Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiv. Bitte unterstützen Sie uns und deaktivieren Sie diesen! mehr zum Thema

bedeckt München 24°

Formel 1 Live-Ticker Grand Prix von Deutschland, Rennen

Verfolgen Sie den Grand Prix von Deutschland live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Deutschland | 
Rennen
Platz
Fahrer
Team
Zeit
Stopps 
Hamilton
Mercedes
1:30:44.200 
Ricciardo
Red Bull
+ 06.996 
Verstappen
Red Bull
+ 13.413 
Rosberg
Mercedes
+ 15.845 
Vettel
Ferrari
+ 32.570 
Räikkönen
Ferrari
+ 37.023 
Hülkenberg
Force India
+ 1:10.049 
Button
McLaren
+ 1 Rd. 
Bottas
Williams
+ 1 Rd. 
10 
Perez
Force India
+ 1 Rd. 
11 
Gutierrez
Haas F1
+ 1 Rd. 
12 
Alonso
McLaren
+ 1 Rd. 
13 
Grosjean
Haas F1
+ 1 Rd. 
14 
Sainz
Toro Rosso
+ 1 Rd. 
15 
Kwjat
Toro Rosso
+ 1 Rd. 
16 
Magnussen
Renault
+ 1 Rd. 
17 
Wehrlein
Manor
+ 2 Rd. 
18 
Ericsson
Sauber
+ 2 Rd. 
19 
Palmer
Renault
+ 2 Rd. 
20 
Haryanto
Manor
+ 2 Rd. 
21 
Nasr
Sauber
DNF 
22 
Massa
Williams
DNF 
Runden:
67
67
Wetter: Wolken (23°/51%)
Strecke: Trocken (38°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
232
2
Nico Rosberg
GER
223
3
Daniel Ricciardo
AUS
151
4
Sebastian Vettel
GER
128
5
Kimi Räikkönen
FIN
124
6
Max Verstappen
NED
115
7
Valtteri Bottas
FIN
62
8
Sergio Perez
MEX
58
9
Nico Hülkenberg
GER
45
10
Felipe Massa
BRA
39
11
Carlos Sainz
ESP
30
12
Fernando Alonso
ESP
30
13
Romain Grosjean
FRA
28
14
Daniil Kwjat
RUS
23
15
Jenson Button
GBR
17
16
Kevin Magnussen
DEN
6
17
Pascal Wehrlein
GER
1
18
Stoffel Vandoorne
BEL
1
Letzte Aktualisierung: 19:58:08
Ende
Viele Teams nehmen also eine Denksportaufgabe in die Sommerpause mit, vor allem auch Williams, die bei unsern Übertragungen kaum mehr vorkommen. Seit Platz 3 für Bottas in Montreal läuft es nicht mehr, in den letzten vier Rennen waren drei neunte Plätze schon das Maximum. Apropos Sommer- und Olympiapause, die geht über exakt vier Wochen, was sich alle nach vier Rennen in einem Monat aber auch verdient haben. Wir lesen uns dann am letzten August-Wochenende mit dem Klassiker von Spa wieder, Mario Balda und Alexander Maack wünschen bis dahin unterhaltsame Olympianächte und laue Sommerabende.
Fazit
Und die Siege, bei denen er auf dem Podium nicht durch Rosberg gestört wird, schmecken bekanntlich am süßesten. Dafür sorgen Ricciardo und Verstappen, womit auch in der Fahrerwertung die Vorentscheidung gefallen ist. 26 Punkte Vorsprung gibt ein Lewis Hamilton nicht mehr her. Und für Ferrari verfinstert sich die Lage immer weiter. Kein Auftrag gegen Red Bull, Vettel fehlen jetzt auch schon 16 Zähler auf seinen ehemaligen Teamkollegen Ricciardo.
Ziel
Die Flagge für Hamilton, selten dürfte er einen so entspannten Nachmittag verlebt haben.
66/67
Und da ist Button auch schon zur Stelle, jetzt aber droht Bottas keine Gefahr mehr, denn Perez ist zu weit weg.
65/67
Aber eventuell gleicht Button das gleich aus, denn die Reifen von Bottas sind total im Eimer.
64/67
Verstappen überrundet Alonso und das nutzt Perez für den entscheidenden Angriff.
63/67
Hülkenberg geht an Bottas vorbei, das sorgt für gute Laune auf der Mercedes-Tribüne.
62/67
Perez greift die McLaren an, Alonso muss seinen Punkt jetzt irgendwie verteidigen.
61/67
Und da fallen tatsächlich ein paar vereinzelte Tropfen. Aber natürlich noch kein Grund für Inters, lediglich mehr Aufmerksamkeit in den Kurven ist gefragt.
59/67
Doch noch Regen in fünf Minuten? So die Ansage an Alonso, mal sehen, ob die McLaren-Wetterfrösche da tatsächlich richtig liegen.
58/67
Und wer holt sich die übrigen Punkte? Aktuell Bottas, Hülkenberg, Alonso und Button. Nur diese Fahrer sind noch mit Hamilton in der gleichen Runde.
57/67
Zehn Runden vor Schluss führt Hamilton 7,0 Sekunden vor Ricciardo, 9,5 vor Verstappen, 15,6 vor Rosberg, 23,5 vor Vettel und 33,4 vor Räikkönen. Was ich Ihnen damit sagen will, alle Positionen in den Top 6 sind bezogen.
55/67
Richtig Spaß macht der Boxenfunk heute. Ricciardo kommt beim Überrunden nicht sofort an Gutierrez vorbei und teilt seiner Box große Liebe für diesen Kollegen mit. Diese beruhigt ihn mit den Worten, dass das der Mexikaner nicht nur bei ihm so handhabt, sondern bei allen, die ihn überrunden wollen.
54/67
Hamilton knallt eine schnelle Runde rein, schon ist Ricciardo wieder aussichtslos zurück. Aber weiter auf Kurs für Platz 2.
53/67
Gutierrez kämpft mit Magnussen um Platz 12, der Haas setzt sich durch. Mit etwas Glück sind tatsächlich Punkte drin, es wären die ersten für den Mexikaner nach seinem Comeback in der Formel 1.
50/67
Hamilton auf gebrauchten Softs und Ricciardo auf frischen Options. Und so holt der Red Bull einiges auf, aber es sind sieben Sekunden, die auf Hamilton fehlen, da geht natürlich nichts.
49/67
Da ging bei Rosberg auch bei diesem Stopp einiges schief. Man hat ihn acht statt fünf Sekunden stehenlassen, bevor die Arbeiten begonnen wurden. Diese drei Sekunden sind nicht unwichtig, denn nun fehlen ihm fünf statt zwei auf Verstappen.
47/67
Räikkönen stoppt als letzter Fahrer aus den Top 6, damit haben wir wieder ein bereinigtes Klassement.
45/67
Verstappen wechselt auf die superweichen Reifen, ob er damit durchfahren kann?
44/67
Rosberg fällt damit hinter beide Red Bull zurück. Vettel wird indes von seiner Box ein Undercut vorgeschlagen. Aber gegen wen? Darauf kann auch das Team dem Fahrer keine Antwort geben.
43/67
Mercedes muss reagieren, schon jetzt der nächste Stopp von Rosberg. Dabei muss er die fünf Sekunden absetzen. Superweiche Reifen hat er keine mehr, er muss sich mit Softs begnügen.
41/67
Platztausch bei Red Bull, Ricciardo geht mit DRS an Verstappen vorbei.
38/67
Seit der ersten Runde nur Probleme für Massa. Und nun muss er wohl endgültig aufgeben.
35/67
Hamilton holt sich indes seinen letzten Satz superweiche Reifen, aber sein einsames Rennen findet heute praktisch außer Konkurrenz statt.
34/67
Rosberg hat dafür kein Verständnis, nach seiner Aussage hat sich Verstappen auf der Bremse bewegt. Und die Zeitlupe bestätigt das auch, die Linie von Verstappen mit einem kleinen Schlenker nach rechts beim Anbremsen war da im Vorfeld nicht unschuldig. Dann ließ ihm Rosberg zwar keinen Platz, ganz knifflige Sache.
33/67
Doch die Strafe für Rosberg! Und zwar eine wie in solchen Fällen übliche Fünf-Sekunden-Zeitstrafe. Die muss er beim nächsten Stopp absitzen, was natürlich Red Bull entsprechende Optionen gibt.
32/67
Vettel definitiv mit einer Drei-Stopp-Strategie. Denn er holt sich jetzt superweiche Reifen.
31/67
Die Rennjury wird sich diese Szene anschauen, aber letztlich denke ich, dass Rosberg nicht bestraft werden wird. Es war ein hartes, aber nicht unfaires Duell.
29/67
Aber sofort mächtig Druck von Rosberg, er drängelt sich vor Kurve 6 vorbei. Verstappen muss von der Strecke und beschwert sich im Boxenfunk entsprechend.
29/67
Eine Runde später folgt Verstappen, natürlich auch Soft für ihn. Er kommt knapp vor Rosberg wieder raus.
28/67
Früher zweiter Stopp von Rosberg, jetzt der Wechsel auf die weichen Reifen.
27/67
Jetzt kommt Gutierrez rein, gerade, als er auch vom Teamkollegen eingeholt wird.
26/67
Gutierrez wird zwar jetzt von Alonso und Perez überholt, plant aber womöglich sogar eine Ein-Stopp-Strategie. Abwarten, ob das eine schlaue Idee ist.
25/67
Hamilton muss nichts funken, sondern nur einsam seine Bahnen ziehen. Mittlerweile führt er auch schon die ersten Überrundungen durch.
23/67
Extrem miese Laune hingegen bei Verstappen, der bezweifelt, dass man ihm Rennreifen aufgezogen hat. Denn er hat keinerlei Vorteil mit den Supersofts gegenüber den weichen Reifen von Ricciardo und Rosberg.
21/67
Galgenhumor bei Alonso, er teilt seiner Box mit, sie müsse sich keine Sorgen machen. Wenn er wegen einer langsamen Abfertigung nachher ein zweites Mal Positionen verliert, dann wird er sich die auf der Strecke schon zurückholen.
19/67
Gutierrez will mal an den Punkten schnuppern und hat als einziger Fahrer noch nicht gestoppt. Daher ist er jetzt auch Zehnter, aber das ist nur eine Momentaufnahme.
17/67
Rosberg hetzt den Red Bull hinterher. Erstaunlicherweise komm Verstappen mit den superweichen Reifen aber nicht von Ricciardo weg.
15/67
Beide Ferrari jetzt mit den weichen Reifen. Vettel fehlen aber schon 14 Sekunden auf Hamilton, der spätere Stopp hat Räikkönen weitere Sekunden gekostet.
14/67
Hamilton kommt rein und behält die Führung natürlich. Er macht jetzt den mittleren Stint wie Ricciardo mit den weichen Reifen und hat dann zum Schluss wieder Options. Die er aber gar nicht brauchen wird.
13/67
Ricciardo wechselt eine Runde später auf die weichen Reifen, er reiht sich wieder hinter Verstappen ein, aber auch deutlich vor Rosberg. Verstappen übrigens ein zweites Mal auf Supersoft, so wie auch Rosberg.
12/67
Das passiert aber nicht, Verstappen und Rosberg kommen beide rein. Der Red Bull stoppt schneller und bleibt somit natürlich vorne.
11/67
Das wird wieder ein völlig ungefährdeter Hamilton-Sieg, lediglich wenn er früher in die Box kommt als Verstappen, dann wird dieser ein paar Führungskilometer erben.
10/67
Massa hat zu Beginn gefunkt, dass ihm einer hinten reingekracht ist. Und jetzt teilt er mit, dass seitdem etwas am Auto nicht stimmt. Das ist natürlich ein erhebliches Handicap.
8/67
Frühe Boxenstopps, auf der Strecke holt sich hingegen Alonso Platz 10 von Massa. Und der wird gleich intensiv von Sainz beflegelt.
7/67
Das darf nicht passieren, Wehrlein und Haryanto krachen vor der Spitzkehre ineinander.
6/67
Vettel hat sich P5 von Räikkönen geholt, aber so wirkliche taktische Optionen sehe ich für Ferrarri nicht.
4/67
Katastrophaler Start auch von Perez, der wurde bis auf P15 zurückgereiht.
2/67
Rosberg hat jetzt Schwung aufgenommen und greift Ricciardo an. Aber noch ohne DRS und so setzt sich der Australier im Rad-an-Rad-Duell diesmal noch durch.
1/67
Verstappen nutzt die Rosberg-freie Seite für einen erfolgreichen Angriff gegen den Teamkollegen und ist jetzt Dritter.
1/67
Hamilton geht vorbei, beide Red Bull ebenso, erst Räikkönen und Vettel kann Rosberg gerade noch hinter sich halten.
Start
Grün! Rosberg bleibt fast stehen.
Warm Up
Und schon führt Nico Rosberg das Feld in die Aufwärmrunde.
Strategie
Pirelli schlägt bei einer maximalen Haltbarkeit der superweichen Reifen einen Drei-Stopper mit zweimal Supersoft und einmal Soft vor. Dafür haben aber nur ein paar Nachzügler die entsprechenden Reifensätze. Realistisch ist also eine Zwei-Stopp-Strategie mit Supersoft, Supersoft und Soft. Aber nicht für Ferrari und Williams, siehe unten.
Strecke
In Runde 1 werden die Fahrer aber auch bei trockenen Bedingungen höllisch aufpassen müssen. Vor allem natürlich in Kurve 1 und danach vor der Parabolika sowie natürlich auch bei der Haarnadel und bei der enge Linkskurve vor der Mercedestribüne.
Wetter
Das 24 Stunden Rennen in Spa etwas nordwestlich vom Hockenheimring ist in diesem Jahr reichlich verregnet, bei den Golfern auf der anderen Seite des Atlantiks ist das Saisonhighlight PGA Championship mittlerweile nicht nur im Regen, sondern auch im Chaos versunken. Wir hier in Hockenheim haben weiterhin perfekte Bedingungen, auch die kleine Regenwahrscheinlichkeit für das Rennen ist mittlerweile auf praktisch null gesunken.
Reifen
Pirelli setzt wie gewohnt auf Medium, Soft und Supersoft. Die Top 10 starten natürlich allesamt auf superweichen Reifen und von diesen hätten Mercedes und Red Bull auch noch einen weiteren frischen Satz in der Hinterhand. Ferrari, Williams und Force India haben dafür gleich noch zwei weitere Male weiche Reifen, aber das ist eher sinnlos.
DRS
Ordentlich Bedarf für frühe Überholmanöver also. Und das geht immer noch am besten mit DRS, wofür es in Hockenheim zwei Zonen gibt. Wie üblich die Gerade bei Start und Ziel, danach die Passage vor der Haarnadel, diese weist zwar einen kleinen Knick auf, daher der Name Parabolika. Selbstverständlich kann man voll auf dem Gas bleiben, aber wer dann zu spät bremst, der hat ein Problem und zwar kein kleines.
Strafen II
Schon vor der Qualifikation war klar, dass Grosjean wegen dem Getriebewechsel nach dem Defekt in FT3 fünf Startplätze verlieren wird. Somit steht er jetzt nur auf P19 und hat nur mehr die beiden Sauber hinter sich. Sainz verliert drei Plätze, er hat in Q2 Massa behindert. Wird also schwer in Sachen Punkte heute für Toro Rosso, Kwjat hat bekanntlich gestern das Qualifying totl verpatzt und steht ganz weit hinten zwischen Wehrlein und Haryanto.
Strafen I
Wir beginnen den Renntag mit reichlich Strafen, die das Ergebnis der Qualifikation ordentlich durcheinanderwirbeln. Nicht in den Startreihen 1 bis 3, hier stehen weiter Mercedes, Red Bull und Ferrari. Auf P7 findet sich jetzt aber Valtteri Bottas, denn Hülkenberg hat in der Quali einmal die falschen Reifen aufgezogen bekommen. Alle Teams müssen zuvor zwei Sätze markieren, die sie vor dem Rennen zurückgeben. Diese dürfen dann im Kampf um die Startplätze nicht benutzt werden, aber Force India hat da was verwechselt.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Hockenheim zum Großen Preis von Deutschland.
Grand Prix von Deutschland
Copyright © 2016 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!