bedecktMünchen 18°

Formel 1 Live-Ticker Grand Prix von Monaco, Rennen

Verfolgen Sie den Grand Prix von Monaco live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Monaco | 
Rennen
Platz
Fahrer
Team
Zeit
Stopps 
Rosberg
Mercedes
1:49:18.420 
Vettel
Ferrari
+ 04.486 
Hamilton
Mercedes
+ 06.053 
Kwjat
Red Bull
+ 11.965 
Ricciardo
Red Bull
+ 13.608 
Räikkönen
Ferrari
+ 14.345 
Perez
Force India
+ 15.013 
Button
McLaren
+ 16.063 
Nasr
Sauber
+ 23.626 
10 
Sainz
Toro Rosso
+ 25.056 
11 
Hülkenberg
Force India
+ 26.232 
12 
Grosjean
Lotus
+ 28.415 
13 
Ericsson
Sauber
+ 31.159 
14 
Bottas
Williams
+ 45.789 
15 
Massa
Williams
+ 1 Rd. 
16 
Merhi
Manor
+ 2 Rd. 
17 
Stevens
Manor
+ 2 Rd. 
18 
Verstappen
Toro Rosso
DNF 
19 
Alonso
McLaren
DNF 
20 
Maldonado
Lotus
DNF 
Runden:
78
78
Wetter: Sonne (20°/55%)
Strecke: Trocken (35°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
126
2
Nico Rosberg
GER
116
3
Sebastian Vettel
GER
98
4
Kimi Räikkönen
FIN
60
5
Valtteri Bottas
FIN
42
6
Felipe Massa
BRA
39
7
Daniel Ricciardo
AUS
35
8
Daniil Kwjat
RUS
17
9
Felipe Nasr
BRA
16
10
Romain Grosjean
FRA
16
11
Sergio Perez
MEX
11
12
Carlos Sainz
ESP
9
13
Nico Hülkenberg
GER
6
14
Max Verstappen
NED
6
15
Marcus Ericsson
SWE
5
16
Jenson Button
GBR
4
Letzte Aktualisierung: 17:19:56
Ende
Nur mehr zehn Punkte zwischen Rosberg und Hamilton in der WM-Wertung. Letzterer hat auch keine Lust auf die Champagnerspritzerei, er möchte lieber reden. Wir schweigen jetzt aber, in zwei Wochen geht es mit einem Überseerennen in Kanada weiter. Vielen Dank für Ihr Interesse heute und noch ein schönes Pfingstwochenende.
Fazit
Wieso ist Hamilton in die Box geholt worden, um sich in der Safety-Car-Phase noch einmal frische Options zu holen? Diese Frage wird ausführlichst diskutiert werden, wenngleich nicht von den Herren Rosberg und Vettel, die das Geschenk natürlich dankend annahmen. Für Red Bull war das wie selbst angekündigt der schönste Grand Prix des Jahres, Mann des Rennens ist aber Sergio Perez, der ein perfektes Rennwochenende mit Rang 7 für Force India krönte. Button holt als Achter die ersten Saisonpunkte für McLaren, Sauber jubelt über einen völlig unerwarteten Platz 9 für Felipe Nasr. Und der Verlierer des Tages ist neben Hamilton natürlich Lotus, das punktelos blieb und egal wie hoch die Strafe für Verstappen ausfallen wird, es wird kein Trost für die Grosjean und die Seinen sein.
Ziel
Nico Rosberg gewinnt einen besonders kuriosen Großen Preis von Monaco vor Sebastian Vettel und Lewis Hamilton. Ricciardo gibt Platz 4 kurz vor dem Ziel wieder an Kwjat zurück. Und die übrigen Punkte gehen an Räikkönen, Perez, Button, Nasr und Sainz.
78/78
Es geht in die letzte Runde, Rosberg hat so viel Vorsprung, dass er den Hattrick ganz locker nach Hause fahren kann. Hamilton hat keine Ambitionen mehr und Ricciardo auch nicht.
77/78
Kommt da noch der Angriff von Hamilton? Allerdings muss er auch in den Rückspiegel blicken, denn Ricciardo direkt hinter ihm hat auch DRS zur Verfügung.
76/78
Hamilton jault im Boxenfunk auf, dass es unmöglich sei, Vettel zu überholen. Und ihm gehen jetzt auch die Runden aus.
75/78
Ricciardo überholt auch noch den Teamkollegen Kwjat im Hafen unten. Da kann man eigentlich nicht überholen, außer natürlich es ist der Teamkollege, der sich nicht wirklich wehrt.
74/78
DRS ist wieder verfügbar. Aber Rosberg ist schon vier Sekunden weg und hat diesen perfekten Puffer in rot.
73/78
Es gibt ein Überholmanöver, aber nicht dort, wo wir es erwartet haben. Ricciardo drängelt sich an Räikkönen in Sainte Devote innen vorbei, aber das war grenzwertig und mit Vollkontakt.
72/78
Vettel bekommt sofort mächtig Druck von Hamilton, das könnte Rosbergs Chance sein, sich ein wenig abzusetzen. Und noch ist DRS nicht freigegeben.
71/78
Das Safety Car kommt rein und jetzt geht das Rennen so richtig los!
70/78
Hamilton flucht, dass er vor Vettel war nach dem Stopp. Das werden wohl letztlich nur die GPS-Daten klären können. Rein optisch kann ich Hamilton nicht zustimmen, aber da bräuchte man die Vogelperspektive.
69/78
Die überrundeten Fahrzeuge dürfen sich zurückrunden, aber einen Neustart gibt es erst, wenn die Stelle mit dem Einschlag von Verstappen wieder komplett gesichert ist.
68/78
Je länger das Safety Car jetzt draußen bleibt, desto geringer wird die Chance für Hamilton, sich das Rennen mit den superweichen Reifen wieder zurückzuholen.
67/78
Platz 10 hat jetzt Carlos Sainz im Toro Rosso geerbt, aus Teamsicht hat Verstappens grobes Foul somit doch den einen Punkt gebracht. Den wird nach Ende der Safety Car-Phase jetzt aber Hülkenberg sicherlich noch angreifen wollen.
66/78
Hamilton bekommt neue superweiche Reifen, Rosberg übernimmt die Führung und Hamilton muss sich auch hinter Vettel einreihen.
65/78
Grosjeans Rennen ist natürlich auch versaut und der Franzose macht da seinem Ärger Luft. Berechtigterweise, keine Frage.
65/78
Verstappen ist nichts passiert, natürlich kommt das Safety Car raus.
64/78
Verstappen schmeißt die Nerven weg! Er fährt bei Start und Ziel voll in Grosjeans rechtes Hinterrad. Da hat er eine Lücke gesehen, die es nicht gab. Das Ganze endet dann in den Reifenstapeln bei Sainte Devote.
62/78
Aber das gibt jetzt im Extremfall 16 Runden beinharten Abwehrkampf für Grosjean gegen Verstappen. Was uns natürlich gerade recht kommt, denn ansonsten ist nichts los.
61/78
Sehr geschickt von Grosjean, er lässt Vettel in der Loews vorbei, da kann er dem Toro Rosso optimal die Türe zuschlagen.
60/78
Vettel nähert sich Grosjean, das ist nicht das Thema. Sondern Verstappen hintendran, der den Bauerntrick nur zu gerne noch einmal einsetzen würde.
59/78
Bottas bekommt jetzt doch neue Reifen, die Teams im Mittelfeld sind eben so überrascht wie wir, dass die Taktik bei Verstappen aufgegangen ist.
58/78
20 Runden vor Schluss fehlen Verstappen noch sieben Sekunden auf Punkte. Und er ist deutlich schneller als Grosjean, da könnte noch was gehen.
57/78
Die Idee von Toro Rosso mit Verstappen könnte aufgehen, der hängt mit einer Runde Rückstand an Vettel dran und wenn der Ferrari überrundet, dann macht er gleich mit. So eben gegen Sainz und Bottas.
55/78
Tja, Bottas hätte gerne frische Reifen. Die Antwort seines Teams ist eindeutig, wenn man noch einmal stoppt, dann gibt es heute mit Sicherheit nichts zu holen.
53/78
Einsames Rennen von Hamilton knapp zwölf Sekunden vor Rosberg. Dem droht aber weiter Gefahr von Vettel, der mit zwei Sekunden Rückstand auf einen Fehler lauert.
51/78
Und jetzt die Ansage an Sergio Perez, dass er Benzin sparen muss. Damit hat sich auch dieses Thema erledigt.
50/78
Ricciardo zeigt Perez und Force India mit einer Runde unter 1:20, dass man sich etwaige Angriffe schnell wieder abschminken sollte.
49/78
Verstappen wechselt zurück auf superweiche Reifen. Ob das was bringt?
48/78
Die Force-India-Box stachelt Perez ein wenig an. Ricciardo soll Probleme haben und angreifbar sein. Schaun mer mal.
46/78
Grosjean hat jetzt als Zehnter wieder einen Punkt. Ihn jagen aber Bottas und Verstappen.
44/78
Getriebeschaden offensichtlich beim McLaren von Alonso.
43/78
Bisher hat ja noch gar keiner den Notausgang in Sainte Devote genommen, wie im Training so oft zu sehen war. Jetzt auch bei Alonso, dessen Rennen somit beendet ist. Die Punkte waren zum Greifen nahe, die muss jetzt Teamkollege Button nach Hause fahren.
41/78
Das gibt wohl eine Strafe für Merhi, der die weiße Linie bei der Boxenabfahrt ignoriert hat. Aber das ist nicht wirklich relevant, da geht es nur darum, welcher Manor Letzter bzw. Vorletzter wird.
40/78
Damit sind kurz nach Halbzeit die Positionen erst einmal bezogen. Räikkönen konnte die Red Bull splitten, Sergio Perez hält Platz 7 und bekräftigt seine Bewerbung für den Mann des Rennens.
38/78
Der andere Ferrari hat aber einen Platz gewonnen. Räikkönen kam zwar eine Runde später als Ricciardo rein, konnte aber eine persönliche schnellste Rennrunde aus den uralten Options rausholen. Idealerweise hatte er auch freie Fahrt.
38/78
Rosberg folgt eine Runde nach Vettel und behauptet Platz 2. Aber das wurde durchaus knapp.
38/78
Auch Ricciardo und Perez kommen jetzt rein.
37/78
Aber Vettel versucht nun den Undercut gegen Rosberg.
37/78
Wir haben jetzt den beiden drei Runden zugeschaut und beide Optionen wurden nicht gezogen.
35/78
Räikkönen sitzt im Heck von Ricciardo. Angriff oder Strecke oder Undercut?
34/78
Alonso kommt auch rein und sitzt seine Fünf-Sekunden-Strafe vor dem Reifenwechsel ab.
33/78
Hülkenberg mit seinem zweiten Stopp heute, diesmal ist es ein regulärer.
31/78
Das war eine veritable Vollkatastrophe bei Toro Rosso! Verstappen ist durch die endlose Standzeit bis hinter Nasr, Grosjean und Bottas zurückgefallen.
30/78
Verstappen in der Box, das hat deutlich zu lange gedauert, weil hinten rechts was klemmte.
30/78
Ja, ja, die Überrundungen. Hamilton jetzt acht Sekunden vor Rosberg.
29/78
Kwjat wechselt von superweichen auf weiche Reifen.
28/78
Hülkenberg macht den beiden wenigstens eine ganz große Lücke auf.
27/78
Das angesprochene Dreierpack macht Rosberg und Vettel nicht die Freude, zum Reifenwechsel reinzukommen.
26/78
Rund eine Sekunde hat das gekostet, aber jetzt haben ja Rosberg und Vettel denselben Job zu erledigen.
25/78
Hamilton muss Ericsson, Sainz und Hülkenberg überrunden. Das ist nervig und das kostet ein wenig Zeit.
24/78
Der Weltmeister pusht weiter. Nun sind es fast schon fünf Sekunden Vorsprung auf Rosberg. Der hingegen kann oder will sich von Vettel nicht lösen.
22/78
Hamilton nun sogar mit einer Runde unter 1:20. Reifenverschleiß ist hier nicht einmal bei den superweichen Pneus ein Thema.
21/78
Williams wird auch im Rennen keine Rolle spielen. Vielleicht sind noch ein, zwei Pünktchen für Bottas drin, aber hier wird man heilfroh sein, dass es so eine Strecke nur einmal im Jahr gibt.
20/78
Räikkönen nähert sich auftragsgemäß dem DRS-Fenster hinter Ricciardo, aber großen Optimismus äußert es nicht im Boxenfunk.
18/78
Grosjean kommt zum frühen Reifenwechsel. Damit sind die Punkte erst einmal ganz weit weg für Lotus.
17/78
Schnellste Rennrunde von Hamilton mit einer 1:20,077.
16/78
Bei Ferrari wird man überlegen, wie man Räikkönen beim Stopp an zumindest einem Red Bull vorbeibringen kann. Denn auf der Strecke geht da ganz offensichtlich nichts.
14/78
Sainz fährt in die Box, damit geht es von P11 auf P17 zurück. Sauber kann bei einem normalen Rennverlauf auch nur mit einer ganz außergewöhnlichen Strategie in die Punkte kommen.
13/78
Aktuell hat sich alles beruhigt, man hält Abstand vom Vordermann und spult das Programm ab.
11/78
Dafür rutschen die beiden McLaren in die Punkte, aber das Rennen ist ja noch lang.
10/78
Und nun ist es auch offiziell, Maldonado muss aufgeben. Bitter nach dem starken Qualifying und dem guten Start.
8/78
Das wird wohl nichts mehr, Maldonado steuert den Lotus in die Box und das riecht sehr nach dem ersten Ausfall.
7/78
Maldonado hat offentlich auch Teile verloren, daher gibt es in Sektor 2 auch Gelb.
6/78
Wir haben ein Überholmanöver. Verstappen drängelt sich in Sanite Devote an Maldonado vorbei, der sichtlich gewaltige Probleme mit seinem Lotus hat.
6/78
Fünf-Sekunden-Strafe für Alonso, weil er den Unfall von Hülkenberg verursacht hat.
5/78
Und wie! Das sind schon fast drei Sekunden zwischen den beiden Silberpfeilen. Auch Vettel klebt aber nicht im Heck von Rosberg, das bringt ja auch nichts.
4/78
So, die Positionen sind bezogen und Hamilton enteilt Rosberg bereits.
3/78
Alonso war es, der Hülkenberg berührt hat. Aber bei Force India ist ohnehin wichtiger, dass Perez P7 behaupten konnte.
2/78
Beide kommen in die Box, bei Hülkenberg geht der Umbau deutlich schneller.
1/78
Hülkenberg küsst die Mauer in Mirabeau. Auch Massa hat etwas abbekommen.
1/78
Sowohl Rsoberg und Vettel hatten einen kurzen Moment der Chance. Aber die Reihenfolge an der Spitze bleibt unverändert.
Start
Grünes Licht im Fürstentum!
vor Beginn
Ich sehe fast durchwegs die rot markierten Supersofts. Alonso, Hulkenberg, Stevens, Bottas und Merhi sind die Ausnahmen und starten auf Prime.
vor Beginn
Damit wäre alles angerichtet und Lewis Hamilton darf das Feld in die Aufwärmrunde führen. Neben ihm der Teamkollege, der bei seinem Heimrennen nach Siegen in 2013 und 2014 den Hattrick anpeilt. Carlos Sainz muss aus der Boxengasse starten, da er zu spät zum Wiegen kam. Sachen gibt es!
vor Beginn
Dies würde dann wohl die Kosten von Toro Rosso und Force India gehen, die aber beide auch unbedingt Punkte anschreiben wollen. Spannung ist somit selbst für den Fall garantiert, dass die beiden Mercedes an der Spitze die Busspur dichtmachen.
vor Beginn
Die Williams starten recht weit hinten und sollten jedenfalls genug Power haben, um entsprechende Überholmanöver zu starten. Auch bei Alonso und Button sehe ich hier gewisses Potenzial.
vor Beginn
Überholen unmöglich, das gilt leider auch in der einzigen DRS-Zone immer öfter. Aber die leicht gekrümmte Gerade bei Start und Ziel ist schon die beste Wahl, keine Frage. Der Messpunkt ist deutlich vorher auf Höhe des Schwimmbads, genug Zeit also, um sich für die Attacke vor Sainte Devote ranzusaugen.
vor Beginn
Reifentechisch gibt es wie immer in Monto Carlo die weichsten Pneus. Der superweiche Pirelli ist ganz neu konstruiert und feiert feiert seine Premiere im Renneinsatz.
vor Beginn
Die Regenwahrscheinlichkeit ist heute sehr gering, aber nicht null. Am Donnerstag hat es kräftig geschüttet, gestern im Qualifying fielen ein paar Tropfen, die aber nicht weiter stören konnten.
vor Beginn
Rosberg seinerseits könnte der lachende Dritte sein, wenn Hamilton Vettel abwehren muss und er die Lücke findet. Aber letztlich gilt natürlich, wer hier auf der Pole steht, der ist der designierte Sieger. So war es zehnmal bei den letzten elf Rennen, in 2008 gewann Hamilton von Startposition 3, aber damals mischte der Regen kräftig mit.
vor Beginn
Unser Lieblingsklassiker ist angesagt und der Blick auf die Startaufstellung lässt alles andere als einen Sieg für Mercedes höchst unwahrscheinlich aussehen. Vettel will von P3 freilich die Silberpfeile an der Spitze trennen, was man ihm durchaus zutrauen kann nach den Erfahrungen der bisherigen Saison.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Monte Carlo zum Großen Preis von Monaco.
Grand Prix von Monaco
Copyright © 2015 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!