Tennis Live-Ticker: German Tennis Championships David Ferrer - Leonardo Mayer live (Finale)

David Ferrer gegen Leonardo Mayer - Finale - German Tennis Championships im Tennis Live-Ticker mit Ergebnissen und Spielplan auf Süddeutsche.de

ATP German Open Hamburg
SP
Pkt
1
2
3
4
5
esp
D. Ferrer
0
0
0
7
1
6
x
arg
L. Mayer
0
0
0
6
6
7
x
Hamburg | Finale
Ende
D. Ferrer
Ranking:
7
Geburtsd.:
02.04.1982
Größe:
1.75 m
Gewicht:
73 kg
Bilanz:
37-14
Preisgeld:
US$ 23.365.665
L. Mayer
Ranking:
46
Geburtsd.:
15.05.1987
Größe:
1.88 m
Gewicht:
83 kg
Bilanz:
22-12
Preisgeld:
US$ 2.233.065
Letzte Aktualisierung: 06:09:35
Ferrer
Mayer
Ende
 
Das war's nach einer Woche mit meist gutem Sandplatz-Tennis am Rothenbaum. Der Shootingstar des Turniers war Alexander Zverev, der aus dem Nichts ins Halbfinale vordrang. Und mit Leonardo Mayer gewinnt jemand, mit dem vorher auch kaum einer gerechnet hätte.
Ende
 
Ein am Ende verdienter Erfolg von Mayer, der im zweiten Anlauf dann doch die Nerven behielt. Ferrer machte letztlich in der entscheidenden Phase die Fehler, während Mayer da war. Ferrer bleibt damit bei einem Saisonsieg, Mayer dagegen nun auch Turniersieger.
7:6, 1:6, 6:7
Starker Erster und dann ein Überkopf zum Sieg. Mayer hat es geschafft, gewinnt zum ersten Mal ein Turnier auf der ATP World Tour!
7:6, 1:6, 6:6
 
Mayer serviert ein Ass und hat Matchball.
7:6, 1:6, 6:6
 
Zum Seitenwechsel kommt der Erste bei Mayer, entsprechend lässt er bei eigenem Service nichts anbrennen. Ferrer mit Mini-Break hinten. Kaum geschrieben, serviert Mayer einen Doppelfehler. Ferrer setzt dann aber noch einen Überkopf ins Netz, so dass Mayer nun mit eigenem Aufschlag das Match zu machen kann.
7:6, 1:6, 6:6
 
Schwächephase - welche Schwächephase? Mayer zu null in den Tie-Break.
7:6, 1:6, 6:5
 
Ferrer mit Rückenwind zum wichtigen Spielgewinn. Die spannende Frage nun: Fängt sich Mayer nochmal und rettet sich in den finalen Tie-Break oder ist der Triumph des Spanier nahe?
7:6, 1:6, 5:5
 
Da gehen ihm die Nerven durch. Mayer setzt die Vorhand cross ohne Not neben die Linie und lässt damit Ferrer leben.
7:6, 1:6, 4:5
 
Ferrer tut seine Pflicht, bringt nochmal seinen Aufschlag durch. Mayer schlägt aber gleich zum Match auf. Erstmal hat aber Ferrer Breakball, nachdem Mayer mit dem Rahmen am Ball war.
7:6, 1:6, 3:5
 
Zu null bringt Mayer den Aufschlag durch. Ferrer ist auf 180 nach erneut schweren Fehlern. Er warf auch einmal den Schläger und fluchte vor sich hin. Dafür gab es eine Verwarnung.
7:6, 1:6, 3:4
 
Im Schnelldurchgang und zu null hält Ferrer den Aufschlag. Attackieren muss er jetzt aber den Service seines Gegenspielers.
7:6, 1:6, 2:4
 
Mayer macht insgesamt den besseren Eindruck, wirkt stabiler. Bei diesem Spiel hatte er aber durchaus seine Mühe, da Ferrer kämpft.
7:6, 1:6, 2:3
 
Und noch ein Unforced Error von Ferrer, der nach gutem Return mit der Rückhand im Netz hängen bleibt. Mayer wieder mit einem Break vorn.
7:6, 1:6, 2:2
 
Der Südamerikaner tut es seinem Kontrahenten gleich, gewinnt dieses Spiel souverän. Wenn der Erste kommt, ist alles kein Problem. Ferrer nun wieder in Nöten, schlägt eine leichte Vorhand ins Netz, hat Breakball gegen sich.
7:6, 1:6, 2:1
 
Das erste souveräne Aufschlagspiel seit längerem liefert Ferrer ab. Mayer allerdings auch mit ein paar uninspirierten Returns.
7:6, 1:6, 1:1
 
Auch Mayer jetzt mit Mühe. Er darf sich dann aber auf seinen Aufschlag verlassen und macht dem Service Winner das Spiel zu.
7:6, 1:6, 1:0
 
Ferrer muss kämpfen und hat Glück, dass Mayer eine Chance liegen lässt. Seine Vorhand segelt weit hinter die Grundlinie.
7:6, 1:6
Gleich der erste Satzball sitzt, nachdem Ferrer den Fehler mit der Rückhand begeht. Keine halbe Stunde ging dieser Durchgang. Wir gehen in den Dritten.
7:6, 1:5
 
Der Erste kommt, meist als Gewinnschlag und somit hat Mayer gleich dreimal Satzball.
7:6, 1:5
 
Ferrer wackelt und fällt auch in diesem Aufschlagspiel. Seine letzte Vorhand ist zu lang. Mayer schlägt zum Satzgewinn auf.
7:6, 1:4
 
Ein Service Winner zu Ende nach 0:40. Starkes Comeback von Mayer. Der macht weiter, wo er aufgehört hat und hat nun nach Rückstand Breakball.
7:6, 1:3
 
Ferrers Rückhand cross geht neben die Linie und damit ist der Aufschlag weg. Mayer mal wieder mit einem Break vorne. Es folgt ein Volley Stop ins Netz, dann ein Doppelfehler. Dreimal Breakball gegen Mayer. Doch der Argentinier wehrt alle drei ab. Beim letzten hat er Glück, dass Ferrer eine leichte Rückhand ins Netz setzt.
7:6, 1:2
 
Mayer mit Druck, nagelt Ferrer immer wieder fest und der macht die Fehler. Dreimal Breakball.
7:6, 1:2
 
Mayer wieder souverän, bestimmt seine Aufschlagspiele fast exklusiv von der Grundlinie, variiert häufig zwischen Vor- und Rückhand. Den finalen Punkt macht er dank Ferrers Vorhandfehler.
7:6, 1:1
 
Auch der Spanier mit einem lockeren Aufschlagspiel, sogar zu null und zum Schluss ebenfalls mit Service Winner.
7:6, 0:1
 
Mayer wieder stabil beim Aufschlag. Gewinnt das Spiel mit Service Winner durch die Mitte.
7:6
Nach starkem Return von Ferrer jagt Mayer seine Rückhand cross nah am Netz weit ins Aus. Der erste Satz geht damit an Ferrer.
6:6
 
Nach dem Seitenwechsel liegt Ferrer mit einem Mini-Break vorne, nachdem er Mayer im Vorwärtsgang mit einem Passierschlag von der Rückhand erwischt. Und nach einem starken Slice von Ferrer jagt Mayer die Vorhand ins Netz. Das gibt Ferrer drei Satzbälle.
6:6
 
Service Winner und dann ein Ass. Nach anfänglichen Problemen rettet sich Mayer in den Tie-Break.
6:5
 
Glück jetzt für Ferrer, der 0:30 hinten lag, dann noch über Einstand gehen musste und letztlich von der Netzkante profitiert bei Mayers Rückhand ins Aus. Mayer serviert gegen den Satzvelust.
5:5
 
Auch Mayer schwächelt kurz nach klarer Führung, bringt das Spiel aber doch durch mit einem Punkt am Netz.
5:4
 
Ferrer geht nach einer Vorhand neben der Linie von Mayer erstmals in Führung. Ferrer hatte den Argentinier zuvor mit zwei Unforced Errors herangebracht.
4:4
 
Mit einem Doppelfehler gibt Mayer den Vorteil wieder ab. Break für Ferrer, alles in der Reihe.
3:4
 
Den Ersten wehrt Ferrer noch ab, aber der Zweite sitzt. Mayer mit starkem Rückhand Winner longline zum erneuten Break. Ist das die Vorentscheidung im ersten Satz? Nicht so schnell, sagt Ferrer, der nach starkem Return und Vorhand-Peitsche zwei Breakbälle hat.
3:3
 
Mayer kommt ans Netz und haut dann seine Vorhand weit ins Aus. Das Break für Ferrer. Alles wieder ausgeglichen. Mayer aber nicht geschockt, spielt druckvolles Tennis von der Grundlinie und zwingt dann Ferrer mit einer Vorhand zum Fehler. Zwei Breakbälle.
2:3
 
Ferrer mit Mühe, macht dann aber mit drei guten ersten Aufschlägen die letzten drei Punkte im Spiel. Jetzt wackelt der Argentinier nach einem Doppelfehler und einem starken Vorhand-Return-Winner hat Ferrer drei Breakbälle.
1:3
 
Mayer insgesamt weiter sicher, aber doch auch mit zwei unnötigen Fehlern. Letztlich reicht aber der Service Winner zum Spiel.
1:2
 
Ferrer dann auch mit seinem ersten Spielgewinn. Der Erste kam und am Ende war dann Mayers Vorhand einmal zu lang.
0:2
 
Mayer auch mit gutem Auftakt bei eigenem Aufschlag. Am Ende macht er den Punkt zum Spiel mit der Vorhand cross.
0:1
 
Mit dem Vorhand Winner holt sich Mayer dann auch gleich im ersten Anlauf das Break.
0:0
 
Und ehe man sich versieht, hat Mayer schon zwei Breakbälle nach schwachen ersten Aufschlägen von Ferrer.
0:0
 
Ferrer schlägt auf, das Match ist im Gang.
vor Beginn
 
Die Spieler betreten in diesen Sekunden den Platz. Erst Mayer, dann Ferrer. Es folgt die Seitenwahl und die Einschlagphase. In Kürze geht es hier los.
vor Beginn
 
Ferrer und Mayer stehen sich zum zweiten Mal gegenüber. Die Premiere gab es 2012 beim Rasenturnier in 's-Hertogenbosch. Damals siegte der Spanier in zwei Sätzen. Auf Sand ist Ferrer in diesem Jahr 23-7, der Argentinier 17-10.
vor Beginn
 
Mayer wartet noch auf seinen ersten Turniererfolg auf der Tour. Sein bestes Ergebnis 2014 war das Finale von Vina del Mar (250er-Serie). Fürs Viertelfinale reichte es in Nizza und Oeiras, zudem ging es bei den French Open bis in Runde drei.
vor Beginn
 
Ein Sieg heute wäre für beide Finalisten der größte Turniererfolg des Jahres. Ferrer gewann bislang nur in Buenos Aires, ein Turnier aus der 250er-Serie. Hinzu kamen Halbfinals der 1000er-Turniere von Madrid und Monte Carlo sowie Viertelfinals in Roland Garros und Rom (1000er).
vor Beginn
 
Auch Leonardo Mayer sah meist souverän aus am Rothenbaum. Außer in der zweiten Runde. Da gab er gegen den Spanier Garcia-Lopez einen Satz ab. Gegen Gojowczyk, Thiem, Lajovic und Kohlschreiber ging es glatt in zweien.
vor Beginn
 
An Position eins gesetzt ging David Ferrer fast ohne Probleme durch bis ins Finale. Einzig im Achtelfinale gegen Seppi benötigte der Spanier drei Sätze. Gegen Kukushkin, Andujar und zuletzt Zverev reichten der Nummer sieben der Welt jeweils zwei Sätze.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen zum Finale der German Open zwischen David Ferrer und Leonardo Mayer.
Turnier
Finale
D. Ferrer (ESP/1)
7
1
6
L. Mayer (ARG)
6
6
7
Copyright © 2014 SPORTAL GmbH. Alle Rechte vorbehalten
Bundesliga Bundesliga Spielerstatistik 2013/14 Statistik
Bundesliga Spielerstatistik 2013/14 Interaktiver Spielervergleich aller Bundesliga-Spieler

Vergleichen Sie alle Spieler der 18 Bundesliga-Teams miteinander. mehr...

Bundesliga Bundesliga Mannschaftsstatistik 2013/14 Statistik
Bundesliga Mannschaftsstatistik 2013/14 Mannschaftsvergleich der Fußball Bundesliga

Zweikampfwerte, Passquoten, Chancenvertung und vieles mehr im großen Süddeutsche.de Bundesliga-Vergleich. mehr...

Champions League Statistik 2012/13 Mannschaftsvergleich in der Champions League

Zweikampfwerte, Passquoten, Chancenvertung und vieles mehr im großen Süddeutsche.de Champions League Vergleich. mehr...

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!