Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 25°

Tennis Live-Ticker: St. Petersburg Open Stan Wawrinka - Alexander Zverev live (Finale)

Stan Wawrinka gegen Alexander Zverev - Finale - St. Petersburg Open im Tennis Live-Ticker mit Ergebnissen und Spielplan auf SZ.de

ATP St. Petersburg Open St. Petersburg
SP
Pkt
1
2
3
4
5
sui
S. Wawrinka
0
5
0
2
6
5
x
ger
A. Zverev
0
0
0
6
3
7
x
Center Court | Finale
Ende
S. Wawrinka
Ranking:
3
Geburtsd.:
28.03.1985
Größe:
1.83 m
Gewicht:
81 kg
Bilanz:
42-13
Preisgeld:
US$ 26.465.264
A. Zverev
Ranking:
27
Geburtsd.:
20.04.1997
Größe:
1.98 m
Gewicht:
86 kg
Bilanz:
37-21
Preisgeld:
US$ 1.586.683
Letzte Aktualisierung: 20:38:04
Wawrinka
Zverev
Ende
 
Ich bedanke mich für Ihr Interesse, liebe Leserschaft, und verabschiede mich.
Ende
 
Nach einem 0:3-Rückstand im dritten Satz beweist der Deutsche unglaublichen Siegeswillen und kehrte das Ding doch noch herum. Gleichzeitig geht eine grossartige Serie zu Ende - nach elf Finaltriumphen in Folge verliert Stan erstmals seit langer Zeit wieder einmal ein Endspiel.
Ende
 
So muss sich die Schweizer Weltnummer 3 dem deutschen Underdog beugen und dies völlig zurecht. Es ist der erste Titel für Zverev, der mit Jahrgang 1997 eine vielversprechende Zukunft vor sich hat.
Ende
 
Dieser Sieg ist dem Deutschen unglaublich hoch anzurechnen. Im letzten Satz beging Zverev überhaupt keine Fehler mehr, während bei Stan wie im gesamten Spiel nicht alles so zusammenpasste, wie man es zuvor gewohnt war.
2:6, 6:3, 5:7
Alxander Zverev holt sich seinen ersten Titel! Der Teenager gewinnt gegen Stan Wawrinka in drei Sätzen in einem hochklassigen Match nach zweieinhalb Stunden mit 6:2, 3:6 und 7:5!
 
 
Wow. Ein schöner Rückhandwinner von Stan. Doch was bringt ihm diese noch?
 
 
Kein guter Return. Der junge Alexander Zverev hat drei Matchbälle! Macht er den Sack zu?
 
 
Da hat sich Stan verschätzt, denn Zverevs Vorhand passt zentimeteregenau ins Eck. 30:0.
 
 
Zverev beginnt mit einem Aufschlagswinner. Drei Punkte fehlen.
2:6, 6:3, 5:6
 
Zverev macht keine Fehler mehr und das Break gehört dem Deutschen! Er schlägt nun zum Titel auf - die Sensation ist beinahe perfekt!
 
 
Stan verhaut eine Vorhand meterweit und so kann sich Zverev nun das wahrscheinlich spielentscheidende Break sichern!
 
 
Wieder funktioniert die Longline bei Stan überhaupt nicht - es geht tatsächlich wieder über Einstand!
 
 
Kommt Zverev - wie Stan zuvor - nochmals in dieses Aufschlagsspiel hinein?
 
 
Dank einem starken Aufschlag ist die Führung im Game dann da und Zverev vergibt dann auch selbst noch eine grosse Chance! 40:15 für Stan!
2:6, 6:3, 5:5
 
Mit einem Backhandsmash kann er sich direkt wieder aus der etwas misslichen Lage befreien.
 
 
Wow, ein Ballwechsel auf allerhöchstem Niveau nimmt das bessere Ende für den Deutschen. Stan also bereits mit dem Rücken zur Wand...
2:6, 6:3, 5:5
 
Das ist der Ausgleich für Zverev! Der Deutsche gleicht zum 5:5 aus und der Entscheidungssatz geht in die Verlängerung!
 
 
Doch Zverev holt sich erneut eine Möglichkeit, zum 5:5 auszugleichen.
 
 
Dank einem grossen Aufwand holt sich Stan mit einem schönen Ball aus spitzem Winkel den Punkt - es geht über Einstand und Stan fehlen noch zwei Punkte!
 
 
Stan hämmert die Kugel, während Zverev am Netz ist und holt sich so den Punkt.
 
 
Zverev erwischt Wawrinka auf dem falschen Fuss und besitzt zwei Spielbälle zum 5:5.
 
 
Aber vielleicht geht ja doch noch was für den Schweizer in diesem Game!
 
 
Der Deutsche legt mit einem starken Aufschlag gleich nach.
 
 
Zverev kann mit dem Druck umgehen und spielt sicher und solide - er holt sich den ersten Punkt nach einem längeren Ballwechsel.
2:6, 6:3, 5:4
 
Da hätte Zverev mehr draus machen müssen - aber Wawrinka holt sich den Punkt und führt mit 5:4! Zverev steht mit dem Rücken zur Wand und muss nun sein Aufschlagsspiel unbedingt durchbringen.
 
 
Dank eines starken ersten Aufschlages nach innen spielt Stan Serve-and-Volley und holt sich den Spielball.
 
 
Aber auch den anschliessenden Spielball kann Stan nicht nutzen - es geht über Deuce.
 
 
Es bleibt ein sehr knappes Game, Stan spielt die Kugel über die Grundlinie und muss das 30:30 hinnehmen.
 
 
Der Schweizer lässt sein gegenüber laufen - das variantenreiche Spiel zahlt sich aus.
 
 
Stan macht den Fauxpas von zuvor wieder gut und zwingt den jungen Deutschen zum Fehler.
 
 
Mit neuen Bällen geht's weiter und gleich auch mit einem Fehler von Stan.
2:6, 6:3, 4:4
 
Mit einem Servicewinner holt sich der Deutsche den vierten Punkt und es kündigt sich eine ultraspannende Schlussphase an!
 
 
Aber stur wie ein Esel hämmert Stan einfach mal die Rückhand ins Feld und holt sich den Winner.
 
 
Der Rückhandslice von Wawrinka landet im Seitenaus und so besitzt Zverev nun zwei Spielbälle zum Ausgleich.
 
 
Wie schlägt sich Zverev in seinem Servicegame? Er beginnt gut, die ersten beiden Punkte gehören ihm. Der zweite Punkt kann in die Kategorie absolute Sonderklasse eingeteilt werden.
2:6, 6:3, 4:3
 
Zwei Punkte mit dem Aufschlag und Wawrinka kann den Zwischenspurt von Zverev wieder stoppen - er legt mit 4:3 vor! Zwei Games fehlen dem Schweizer zum Triumph.
 
 
Der Aufschlag sitzt aber und die Möglichkeit zum 4:3 ist da!
 
 
Dank eines Vorhandwinners holt sich Stan the man den nächsten Punkt - reiht aber gleich wieder einen Fehler mit der Rückhand hin. 30:30!
 
 
Dankeschön, denkt sich Stan! Zverev lässt die grosse Möglichkeit zum Passierball aus.
2:6, 6:3, 3:3
 
Dank eines bescheidenen Returns seines Gegners sichert sich Zverev den dritten Punkt in Folge - es heisst 3:3 und der Satz ist völlig offen!
 
 
Stan schenkt seinem Gegner die Möglichkeit, zum 3:3 auszugleichen.
 
 
Zverev verhaut einen vermeintlich einfachen Smash, liegt aber noch mit 30:15 vorne. Geht er da etwas zu nonchalant mit seinen Chancen um?
 
 
Die Fans bekommen bis anhin eine absolut finalwürdige Darstellung geboten. Es geht weiter mit Aufschlag Zverev und er beginnt mit einem Ass.
2:6, 6:3, 3:2
 
Der dritte Satz ist wieder offen, Zverev sichert sich das Break und liegt nur noch 2:3 zurück!
 
 
Nächster Fehler von Stan und so holt sich Zverev die Chance, sich im dritten Satz hier zurückzumelden!
 
 
Die Rückhand bleibt dann aber an der Netzkante hängen und so muss der Umweg über Einstand in Angriff genommen werden.
 
 
Doch Stan lässt nicht mit sich spielen und sichert sich den Spielball.
 
 
Der Deutsche bleibt aber ebenfalls hartnäckig und kommt nochmals heran - 30:30.
 
 
Stan spielt konsequent und scheint sich auch vorne am Netz sehr wohl zu fühlen.
 
 
Der Schweizer schlägt die Vorhand mit voller Wucht, da hat Zverev nichts dagegenzuhalten.
2:6, 6:3, 3:1
 
Nach einem Doppelfehler holt sich Zverev dann doch das erste Game im Entscheidungssatz. Kommt der Deutsche nochmals heran?
 
 
Zverev haut den Aufschlag ins Feld und führt dank des Asses mit 40:0.
 
 
Zverev steckt aber nicht auf. Stan versucht, den Stoppball von hinter der Grundlinie zu schlagen, was natürlich sehr schwierig ist.
2:6, 6:3, 3:0
 
Das war nun eindeutig zu viel gutes Tennis für den Deutschen. Stan strahlt wieder das gewohnte Selbstvertrauen der letzten Wochen aus und führt hier mit 3:0 im Entscheidungssatz.
 
 
Wow. Viel früher kann man einen Ball nicht nehmen, Zverev kann nur perplex hinterherschauen.
 
 
Fast alle längeren Ballwechsel gehen mittlerweile an den Schweizer. Derweil kassiert Zverev die Verwarnung, weil er den Ball frustriert ins Publikum haut.
 
 
Auch hier streut Stan einen Slice longline ein und wieder bekundet Zverev grosse Mühe damit.
2:6, 6:3, 2:0
 
Wawrinka ist im Ballwechsel drin und hämmert einen sensationellen Winner mit der Vorhand cross ins Feld! Das ist das Break für den Schweizer!
 
 
Da fliegt der Schläger von Zverev, für den ist Feierabend. Stan holt sich den Breakball!
 
 
Doch der Youngster scheint seine liebe Mühe mit den Slices von Stanimal zu bekunden.
 
 
Ein ganz schwacher Return des Lausanners bringt Zverev den Spielball.
 
 
Der Winner sitzt laut Challenge nicht - die Vorhand longline landet urknapp im Aus! Es geht ins Deuce.
 
 
Stan kocht seinen Gegner richtiggehend weich und sichert sich den Breakball!
 
 
Stan mit ausgezeichneter Verteidigungsarbeit - da bewegt er sich auf ganz schnellen Beinen und es zahlt sich aus!
 
 
Die Chance wäre da gewesen - doch Stan haut den Ball in die Maschen. Zverev holt sich mit einem starken Aufschlag die Führung zurück.
 
 
Zverev begeht den Fehler und muss nun auch im eigenen Aufschlagsspiel eine Rückstand hinterherrennen.
2:6, 6:3, 1:0
 
Eine gewaltige Vorhand bringt Stan die 1:0-Führung!
 
 
Der Schweizer sichert sich zwei Spielbälle zur Führung im dritten Satz.
 
 
Nach einem langen Ballwechsel behält Wawrinka die Oberhand und zwingt sein Gegenüber zum Fehler. Die Punkte sind weiterhin sehr intensiv.
2:6, 6:3, 0:0
 
Der dritte Satz beginnt nicht wirklich nach dem Gusto des Schweizers - immerhin kann er nach einem Fehler vorne am Netz wieder zum 15:15 ausgleichen.
Zweiter Satz
 
Nach 80 Minuten schafft es Stan, das Ruder herumzudrehen und die eigene Fehlerorgie vom ersten Satz zu stoppen. Der Schweizer retorunierte besser, während sein Gegenüber gleichzeitig nicht mehr so stilsicher bei eigenem Aufschlag agieren konnte. Dieses Spiel hat den dritten Satz definitiv verdient! Wir sind gespannt!
2:6, 6:3
Ja! Stan the man holt sich den zweiten Satz mit 6:3!
 
 
Satzball Wawrinka! Holt er sich diesen enorm wichtigen Breakball?
 
 
Der Deutsche darf sich anschliessend bei Glücksgöttin Fortuna bedanken, dass er den Punkt zum 30:30 holt.
 
 
Zverev riskiert viel mit den zweiten Aufschlägen und muss einen weiteren Doppelfehler hinnehmen.
 
 
Stan beginnt das Aufschlagsspiel seines Gegners mit einem wunderschönen Passierball.
2:6, 5:3
 
Das ging schnell. Ein weiteres Ass landet im Feld und bringt dem Schweizer den fünften Punkt! Einer fehlt noch...
 
 
Stan punktet nun wesentlich öfter mit dem Aufschlag als noch im ersten Satz, was das Leben weitaus einfacher macht. 40:0 und drei Spielbälle!
 
 
Der Deutsche lässt seinem Unmut hörbar freien Lauf, da sein Ball in den Maschen hängen bleibt.
2:6, 4:3
 
Der Deutsche holt sich dann einen weiteren Spielball und Stan haut den Ball über die Linie - Zverev holt sich das Game und es steht 3:4 aus seiner Sicht.
 
 
Klasse! Stan wehrt beide Spielbälle ab und rettet sich ins Deuce!
 
 
Dann legt Stan wieder mal einen Rückhandfehler an den Tag und so wähnt sich Zverev im Besitz zweier Spielbälle.
 
 
Kaum schreib' ich das, hämmert er zwei Aufschläge präzise und mit viel Wucht ins Feld.
 
 
Dritter Doppelfehler von Zverev. Der Aufschlag war zu Beginn noch eine bessere Hypothek.
2:6, 4:2
 
Der erste Aufschlag sitzt und bringt Stan die 4:2-Führung im zweiten Satz!
 
 
Zweimal retourniert Zverev Klasse, doch Wawrinkas Antwort war jeweils noch besser - zwei Spielbälle!
 
 
Doch die unerzwungenen Fehler kann Stan nicht wirklich ausschalten, immer wieder schleichen sie sich rein.
 
 
Wawrinka mit einem schlechten zweiten Aufschlag, aber der Return war dann noch schlechter.
2:6, 3:2
 
Viel hat da nicht gefehlt, trotzdem bleibt die Kugel nach Stans Vorhand an der Netzkante hängen und Zverev verkürzt zum 2:3.
 
 
Der Deutsche zwingt den Schweizer in die Defensive und holt sich den Spielball.
 
 
Stan spielt zu passiv und der Deutsche kann den Smash so problemlos ins Feld bringen.
 
 
Nö, Zverev hat ein gutes Gespür dafür, wann er vorrücken soll. Diesen Punkt holt er sich mit Bravour.
 
 
Hat sich der Wurm nun bei Zverev eingefangen? Dieser Fehler war dann doch sehr unerzwungen.
2:6, 3:1
 
Zum Abschluss hämmert er noch sein erstes Ass ins Feld - das Break ist bestätigt!
 
 
211 km/h ist dieser Aufschlag schnell, Stan holt sich den Spielball zum 3:1.
 
 
Und prompt folgt ein erneuter Aufschlagswinner.
 
 
Das mit dem Winner longline klappt nicht, Zverev hält mächtig dagegen. 15:30.
 
 
Doch Stan schafft sich mit einem Aufschlagswinner etwas Luft.
 
 
Leider geht der erste Punkt im Aufschlagsspiel von Stan dann gleich an den Deutschen.
2:6, 2:1
 
Ja! Serve-and-Volley, aber Zverev vergeigt den Volley! So holt sich Stan das Mammut-Game, was bereits satzentscheidend sein könnte. Und zwar in dieser Hinsicht, dass sich Stan nun mental wieder auf der Höhe befindet.
 
 
Klappt es nun bei der achten Breakmöglichkeit? Wir drücken alle verfügbaren Daumen.
 
 
Zverev muss zum ersten Mal bei Breakball über den zweiten Aufschlag - und Stan lässt sich die Chance trotzdem entgehen! Die Rückhand landet doch ein Stück neben der Linie.
 
 
Siebte Breakmöglichkeit nach einem wunderschönen Backhandwinner, cross über das gesamte Feld gespielt.
 
 
Nein, Zverev spielt den Aufschlag so dass Stan den hohen Return spielen muss.
 
 
Sechste Breakmöglichkeit für Stan. Nun muss er ja mal eine nutzen, wir schicken ein Stossgebet in den Himmel.
 
 
Nein! Wir fassen uns mit beiden Händen ans Gesicht. Da hat alles gepasst, aber den Volley setzt Stan tatsächlich ins Netz, das einen halben Meter vor ihm liegt.
 
 
Zverev zerstört die erste Möglichkeit mit einem Kracher eines Aufschlages.
 
 
Oh ja! Begleitet von einem lauten ''Come on!'' hämmert Stan den Passierball ins Feld und sichert sich zwei Breakbälle!
 
 
Nun liegt Iron-Stan gar bei Aufschlag Zverev in Führung! Donna Vekic freut's, uns auch!
 
 
Aber Zverev spielt weiterhin teilweise brillant gegen den US-Open-Sieger.
2:6, 1:1
 
Ja! Endlich wieder einmal ein verhältnismässig einfaches Aufschlagsspiel - er gleicht aus zum 1:1. Gab das nun genügend Selbstvertrauen zurück?
 
 
Zwei Spielbälle für Wawrinka - kann er sie nutzen?
 
 
Die nächste Vorhand des Schweizers bleibt aber knapp an der Netzkante hängen.
 
 
Zverev tut es Stan ausnahmsweise mal Gleich und haut die Vorhand über die Linie.
 
 
Für den Punkt bei eigenem Aufschlag erntet Stan grossen Applaus von den frenetischen Fans.
2:6, 0:1
 
Da Stan die Rückhand über die Grundlinie segeln lässt, holt sich Zverev das fünfte Game in Folge und liegt mit 1:0 vorne. Kann sich Stan aus der Schwächespirale rauswinden?
 
 
Ein Spektakel, dieser Ballwechsel, und am Ende lächelt dann Stan! 40:30 noch. Ein Spielball für Zverev verbleibt.
 
 
Der erste Punkte seit langer Zeit für die Weltnummer drei - gibt das nun Aufschwung?
 
 
Wawrinka findet den Faden weiterhin nicht, ein weiterer Ball landet im Seitenaus.
 
 
221 km/h nach aussen - ein solcher Aufschlag ist schlicht und einfach klasse.
2:6, 0:0
 
Zverev läutet den zweiten Satz mit seinem Aufschlag ein und Stan beginnt dort, wo er aufgehört hat. Die Vorhand longline landet neben der Linie.
Erster Satz
 
Der Schweizer konnte sich eigentlich leichte Vorteile bis zum 3:2 erspielen, allerdings machte es dann Schwupps und die Fehlerzahl von Stan schnellte in Überschallgeschwindigkeit in die Höhe. Zverev hämmerte derweil weiter munter seine ersten Aufschläge ins Feld und so holt er sich den ersten Durchgang völlig verdient!
2:6
Tja, dann ist es Geschehen! Alxander Zverev holt sich den ersten Satz gegen Wawinka mit 6:2.
 
 
Stan scheint mit den Gedanken bereits im zweiten Satz zu sein. Drei Satzbälle für Alexander Zverev!
 
 
Zverev holt sich den nächsten Punkt im Aufschlagsspiel von Stan. Und dann gleich noch einen, weil Wawrinka einen weiteren Ball ins Aus chippt.
2:5
 
Zverev bestätigt das Break zu null - oder besser gesagt, der Schweizer sorgt dafür, dass es bestätigt wird. Jetzt muss Stan gewaltig aufdrehen.
 
 
Auch der nächste Ball von Stan landet im Seitenaus - 40:0 und drei Spielbälle für den Deutschen Underdog.
 
 
Er scheint nun richtiggehen beflügelt zu sein, der Jüngling. Zudem hilft ihm Stan mit weiteren Fehlern. Die Vorhand longline will heute noch überhaupt nicht.
 
 
Es ist dies das erste Break überhaupt gegen Stan Wawrinka in diesem Turnier.
2:4
 
Das Feld war offen - und Zverev spielt den Ball ins Feld! Break für Zverev!
 
 
Da hat er die liebe Mühe mit dieser verflixten rechten Seitenlinie - erneut landet der Ball klar daneben! Zweiter Breakball für Zverev!
 
 
Zverev läuft, was das Zeug hält, und es zahlt sich aus - der Schweizer hämmert die Vorhand erneut weit neben die Linie. 30:30.
 
 
Nach einem langen Ballwechsel ist es Zverev, der die Kugel über die Grundlinie segeln lässt. Er versteckt seine Emotionen überhaupt nicht.
 
 
Mit der Backhand kann sich Stan im eigenen Aufschlagsspiel den nächsten Winner besorgen.
2:3
 
Zverev hält auch in diesem Aufschlagsspiel! Er kann zum dritten Mal in Folge nach grosser Mühe im eigenen Servicegame vorlegen.
 
 
Wawrinka will den Passierball spielen, befördert die Filzkugel aber meterweit neben die Linie.
 
 
Der Aufschlag ist wieder mit viel Kick geschlagen und Stan bringt ihn nicht wunschgemäss ins Feld zurück.
 
 
Da entfährt dem Deutschen ein Schrei - was völlig verständlich ist bei diesem Vorhandfehler am Netz.
 
 
Wieder landet der Ball neben der Seitenlinie und Zverev holt sich den Spielball.
 
 
Stan hätte alle Zeit der Welt, hämmert die Vorhand aber neben die Seitenlinie. Da wollte er zu viel, der Gute.
 
 
Nächster Fehler von Zverev und schon liegt er wieder hinten bei eigenem Aufschlag. Wird's erneut brenzlig?
 
 
Zverev kriegt keine Untertützung von Glücksgöttin Fortuna, die dafür sorgt, dass der Ball an der Netzkante hängen bleibt und nach aussen prallt.
 
 
Dieser Zverev bringt aber ebenfalls Aufschläge ins Feld, die auch ein Stan nicht retournieren kann.
2:2
 
Der ''Superkick'', der Aufschlag nach aussen, funktioniert auch hier wieder. Der Schweizer besteht den Test und gleicht zum 2:2 aus.
 
 
Nach einem langen Ballwechsel hämmert Stan die Vorhand mit grosser Wucht und Riesenpräzision ins Feld, starker Punkt!
 
 
Zverev bricht mitten im Ballwechsel ab, denkt, der Ball sei hinter der Grundlinie - doch Hawkeye hat das anders gesehen. Breakmöglichkeit abgewehrt!
 
 
Wieder Passierball, erste Breakmöglichkeit für den jungen Deutschen!
 
 
Wow, trotz Serve-and-Volley bringt Zverev den Passierball wunderschön ins Feld. Nun muss auch unser Stan über Deuce.
 
 
Der Deutsche trifft den Ball nur mit dem Rahmen und ein weiterer Zuschauer freut sich über ein Souvenir. Spielball Stan.
 
 
Der Return von Zverev bleibt an der Netzkante hängen.
 
 
Schön, wie der Schweizer das Spiel variiert und den Deutschen laufen lässt. Trotz guter Verteidungsarbeit kann Zverev den Punkt nicht für sich holen.
 
 
Stan hadert, weil er die Vorhand nach einem längeren Ballwechsel ins Netz haut.
1:2
 
Zverev freut sich nun umso mehr, denn der erste Aufschlag sitzt weiterhin und bringt ihm das Game nach zwei abgewehrten Breakmöglichkeiten. Die gute Nachricht ist, der Return von Stan sitzt ebenfalls meistens, was bei der Traumquote von Zverev bei ersten Aufschlägen keine Selbstverständlichkeit ist.
 
 
Wawrinka haut die Kugel dank eines Rahmenballes in die oberen Ränge des Stadions. Die Zuschauer dürfen sich nun über ein Souvenir freuen, Zverev über den Spielball.
 
 
Aber auch diese ist weg, weil Zverev bis anhin 13 von 15 erste Aufschläge im Feld landen lässt.
 
 
Eine Seltenheit, dass Zverev einen Doppelfehler begeht. Dies bringt Stan die nächste Breakmöglichkeit.
 
 
Stan haut den Return longline einen gefühlten Millimeter neben die Seitenlinie. Deuce.
 
 
Zweite Breakmöglichkeit für den Schweizer! Allez, Stan!
 
 
Ein kurzer Stoppball bringt dem Deutschen den wichtigen Punkt zum 30:30.
 
 
Der Return sitzt nun, Zverev hilft Stan mit zwei Fehlern, im Game die Führung zu erlangen.
 
 
Haut der Youngster auf der Gegenseite aber weiterhin so mächtig und präzise drauf, wird es schwierig für Stan, in dessen Aufschlagsspiel etwas zu erreichen.
1:1
 
Dann hilft auch der Deutsche noch etwas mit, er spielt die Kugel unbedrängt hinter die Linie und Stan gleicht das Geschehen ohne Probleme aus.
 
 
Der Return landet weit hinter der Grundlinie, drei Spielbälle für Stan the man.
 
 
Wow. Die beiden legen wirklich los wie die Feuerwehr - Stan haut einen weiteren Winner ins Feld, Zverev schaut nur ungläubig nach.
 
 
In den längeren Ballwechseln behält Stan aber die Ruhe und Übersicht und entscheidet diese bislang meist für sich.
0:1
 
Dank einem weiteren starken ersten Aufschlag holt sich Alexander Zverev das erste Game der Partie doch noch.
 
 
Mit 219 km/h hämmert Zverev den Aufschlag ins Feld und entschärft die brenzlige Situation - er legt dann gleich mit einem Ass nach.
 
 
Ein etwas glücklicher Volley bringt dem Schweizer den ersten Breakball im ersten Aufschlagsspiel!
 
 
Und erneut kontert Wawrinka mit seinerseits druckvollem Spiel.
 
 
Dem Aufschlagshammer hat auch Iron-Stan nichts entgegenzusetzen.
 
 
Fantastischer Ballwechsel bereits zu Beginn! Da brauchen beide überhaupt keine Zeit, ins Spiel zu kommen. Wawrinka spielt den Ball kurz volley ins Feld, da kommt Zverev nicht mehr ran.
 
 
Stan beginnt mit einem unerzwungenen Vorhandfehler - die Kugel segelt über die Grundlinie.
0:0
 
Zverev beginnt mit dem Service.
vor Beginn
 
Die beiden Protagonisten stehen bereit und wärmen sich ihre Rackets auf. In wenigen Augenblicken geht's los!
vor Beginn
 
Momentan findet noch die Eröffnungszeremonie mit viel Farbe und Freude statt, die Russen zelebrieren den Event ganz schön.
vor Beginn
 
Um etwa 15 Uhr geht's hier los! Wir halten Sie auf dem Laufenden.
head-to-head
 
Die beiden Spieler sind auf der Tour noch nie aufeinandergetroffen. Ob sich Wawrinka bei Roger Federer ein paar Tipps holt, wissen wir nicht, er dürfte die Spielweise des Youngster aber kennen.
Alexander Zverev
 
Man soll den Tag aber bekanntlich nicht vor dem Abend loben - immerhin stand Zverev dieses Jahr bereits zwei Mal in einem ATP-Endspiel (Halle und Nizza). In Halle steht uns die Niederlage von Roger Federer gegen den Youngster mit Jahrgang 1997 noch schmerzlich im Gesicht geschrieben.
Alexander Zverev
 
Der heutige Gegner Alexander Zverev ist zwar gut in Form und schaltete in seinem Halbfinale sensationell Thomas Berdych aus und greift nun nach den Sternen, oder besser gesagt nach seinem ersten ATP-Titel. Der Deutsche ist zwar gut in Form und liegt in der Weltrangliste auf Position 27, ob es aber ausgerechnet gegen Stan zum Triumph reicht, bleibt zu bezweifeln.
Stan Wawrinka
 
Mehrere Gründe sprechen dafür und stimmen uns zuversichtlich, dass Stan auch dieses Ding heute in St. Petersburg mit nach Hause bringt. Zum einen weist Iron-Stan eine schier unglaubliche Finalbilanz auf - die letzten 11 Finals konnte er allesamt für sich entscheiden. Da kann man nur den Hut ziehen. Zudem zeigte Stan, dass er nach einem harten ersten Satz jeweils aufzudrehen vermag (7:5, 6:2 im Viertelfinale gegen Troicki, 7:6, 6:2 im Halbfinale gegen Bautista Agut).
Stan Wawrinka
 
Was Stan Wawrinka momentan für eine Form an den Tag legt, ist schlicht und einfach phänomenal. Der Gewinn der US Open scheint den Schweizer nicht etwa ermüdet, sondern richtiggehend zu weiteren Grosstaten beflügelt zu haben. Im Verlaufe des Turniers in St. Petersburg schienen die Erfolge nicht ein einziges Mal in Gefahr zu sein.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in St. Petersburg. Stan Wawrinka trifft im Final auf Alexander Zverev.
Turnier
Finale
S. Wawrinka (SUI/1)
2
6
5
A. Zverev (GER/5)
6
3
7
Copyright © 2016 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!