Tennis Live-Ticker: World Tour Finals Novak Djokovic - Roger Federer live (Finale)

Novak Djokovic gegen Roger Federer - Finale - World Tour Finals im Tennis Live-Ticker mit Ergebnissen und Spielplan auf Süddeutsche.de

ATP World Tour Finals London
SP
Pkt
1
2
3
4
5
srb
N. Djokovic
0
0
0
0
0
x
x
sui
R. Federer
0
0
0
0
0
x
x
Centre Court | Finale
Ende
N. Djokovic
Ranking:
1
Geburtsd.:
22.05.1987
Größe:
1.88 m
Gewicht:
80 kg
Bilanz:
61-8
Preisgeld:
US$ 67.678.908
R. Federer
Ranking:
2
Geburtsd.:
08.08.1981
Größe:
1.85 m
Gewicht:
85 kg
Bilanz:
72-11
Preisgeld:
US$ 88.611.538
Letzte Aktualisierung: 03:08:43
Djokovic
Federer
Bye, bye
 
Wir verabschieden uns von Ihnen und bedanken uns trotz des ausgefallenen Endspiels für Ihr Interesse. Die ATP Tour geht jetzt erstmal in die Winterpause, ab Januar fliegt die gelbe Filzkugel wieder. Ciao und schönen Sonntagabend noch!
Erklärung
 
Federer steht aktuell auf dem Court und erklärt den Zuschauern nochmal seine Entscheidung. Der Schweizer entschuldigt sich bei den Fans, wirkt enttäuscht. Starker Auftritt!
Ende
 
Gesundheit geht jedoch vor. Sicher hatte Federer bei der Entscheidung auch das kommende Davis-Cup-Finale gegen Frankreich im Hinterkopf. Der 33-Jährige plagten in letzter Zeit des öfteren Rückenprobleme. um eine Operation kam er jedoch stets herum.
Ende
 
Damit findet eine am Ende hochspannende Turnierwoche ein trauriges Ende. Novak Djokovic holt sich kampflos den letzten Titel der Saison, darüber freuen wird sich der Serbe jedoch nicht. Wirklich schade!
Absage
BREAKING NEWS! Roger Federer musste das Match kurzfristig absagen. "Ich muss leider verkünden, dass ich heute das Finale gegen Novak nicht spielen kann. Ich habe mich im Spiel gestern gegen Stan am Rücken verletzt. Ich bin sehr enttäuscht und hoffe, dass es mir bald wieder besser geht", postete der Schweizer auf seiner Facebook-Seite.
vor Beginn
 
''Das ist eine sehr lange und anstrengende Saison gewesen. Aber das Finale wird sehr wichtig für mich, und ich freue mich darauf'', meinte Djokovic im Vorfeld. Für den Serben ist es tatsächlich das letzte Match der Saison. Auf Federer wartet hingegen Ende November noch das Davis-Cup-Finale mit der Schweiz in Frankreich, das er zusammen mit seinem Halbfinalgegner Stan Wawrinka bestreiten wird.
vor Beginn
 
Bevor es um Punkt 19 Uhr losgeht, widmen wir uns doch noch einigen netten Randnotizen: Der Gewinn der ATP World Tour Finals bringt nicht nur zusätzliche 1500 Weltranglistenpunkte sondern auch ein nettes kleines Sümmchen. Der Sieger erhält für die komplette Woche etwas mehr als zwei Millionen US-Dollar, für den Zweitplatzierten gibt es immerhin noch knapp eine Million und 1000 Punkte für das Ranking. Interessant: Noch nie standen sich im ATP World Tour Final zwei Familienväter gegenüber - irgendwann ist immer das erste Mal...
vor Beginn
 
Der Schützling von Coach Boris Becker könnte heute Geschichte schreiben. Djokovic wäre im Falle eines Sieges der erste Spieler, der das Saisonfinale nach Ivan Lendl (1985-87) dreimal in Folge gewinnen würde. Auch Federer ist auf der Jagd nach einer neuen Bestmarke. Der Schweizer hält mit sechs Titeln beim Abschlussturnier ohnehin den Rekord, würde diesen mit einem möglichen siebten Erfolg weiter ausbauen.
vor Beginn
 
Djokovic geht als Titelverteidiger ins Rennen, holte sich im vergangenen Jahr mit einem Sieg über Rafael Nadal als damalige Nummer zwei die begehrte Trophäe. Mit dem Einzug in die K.-o.-Phase dieses elitären Abschlussevents hat der Serbe die Spitzenposition gesichert, auch bei einer Niederlage wäre er von dort nicht mehr zu verdrängen. Das letzte direkte Duell in einem ATP World Tour Final lieferten sich beide im Jahr 2012. Damals konnte Djokovic die damalige Nummer zwei Federer schlagen.
vor Beginn
 
Nun kommt es zum Showdown mit seinen langjährigen Kontrahenten Djokovic. Beide dominierten vor allem den Saisonendspurt der ATP World Tour, machten 9 der letzten 11 ATP-Titel unter sich aus. Demnach ist das heutige Duell eigentlich nur die logische Konsequenz. Zum sechsten Mal treffen im Endspiel der ATP Finals die Nummer eins und zwei der Weltrangliste aufeinander.
vor Beginn
 
Der ''Maestro'' traf auf seinen Landsmann Stan Wawrinka und musste fast seine Sachen packen. ''Stanimal'' dominierte über weite Strecken die Partie. Doch der diesjährige Australian-Open-Champion konnte keinen seiner insgesamt vier Matchbälle nutzen. Federer zog sich irgendwie selbst aus dem Sumpf und siegte am Ende in einem Drei-Satz-Krimi mit 4:6, 7:5 und 7:6. Übrigens: Der Eidgenosse verwandelte gleich seinen ersten Matchpoint: ''Ich war im dritten Satz schon frustriert und eigentlich am Boden. Ich hatte zweifelsohne am Ende großes Glück. Doch habe ich nie den Glauben an den Sieg verloren. Ich bin sehr dankbar, es war zwar hart gegen Stan, aber am Ende hat es doch noch geklappt.''
vor Beginn
 
Wie verliefen die Wege ins Endspiel? So richtig gefordert wurden die mehrmaligen Grand-Slam-Champions eigentlich erst in den Halbfinals. Beide überstanden die Gruppenphase überraschend mühelos, ohne Satzverlust ging es in die K.o.-Runde. Während Djokovic sich gegen den japanischen Shootingstar Kei Nishikori am Ende klar mit 6:1, 3:6 und 6:0 durchsetze, war für Federer fast schon Endstation
vor Beginn
 
Die restlichen drei direkten Aufeinandertreffen waren die Halbfinals von Shanghai, Monte Carlo und Dubai. Der Schweizer entschied allesamt für sich. Einen Finalerfolg über Djokovic konnte der 33-Jährige in diesem Jahr also noch nicht verzeichnen. Große Schnupperphasen sind nicht zu erwarten. Beide werden sich heute zum sechsten Mal in dieser Saison gegenübertreten - kein anderes Duell wurde in diesem Jahr öfters ausgetragen.
vor Beginn
 
Insgesamt 36 Mal kam es schon zu diesem meist sehr umkämpften Duell. Sei es in Wimbledon, sei es in Paris oder in sonstigen Tennismetropolen der Welt - wenn Novak Djokovic auf Roger Federer trifft, dann ist Hochspannung garantiert. Federer führt im Head-2-Head-Vergleich insgesamt mit 19:17. In dieser Saison konnte ''Nole'' seinen Verfolger ihn fünf Duellen zweimal schlagen. Zu Beginn des Jahres holte sich der Serbe den Masters-Titel von Indian Wells im Finale gegen Federer. Es folgte der großartige Fünf-Satz-Erfolg auf dem heiligen Rasen des Londoner All England Lawn Tennisclub.
vor Beginn
 
Finaltag bei den ATP World Tour Finals: Es kommt zum finalen Showdown um den letzten großen Titel der Saison. Kurz bevor sich die ATP Tour in die Winterpause verabschiedet, werden wir noch mit einem echten Klassiker verwöhnt: No. 1 vs. No. 2 , ''Djoker'' vs. ''FedEx'', Allrounder vs. Volleygott! Wohl alle haben sich dieses Traumfinale herbeigesehnt, nun ist es tatsächlich so gekommen. In gut einer halben Stunde werden die beiden Ausnahmespieler die vollbesetzte Londoner O2-Arena betreten. Bis dahin werden wir Sie ausführlich auf DAS Finale einstimmen.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen bei den World Tour Finals zum Finale zwischen Novak Djokovic und Roger Federer.
Turnier
Finale
N. Djokovic (SRB/1)
Aufg. Fe.
R. Federer (SUI/2)
Copyright © 2014 SPORTAL GmbH. Alle Rechte vorbehalten

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!