bedeckt München 11°

Tennis Live-Ticker: Belinda Bencic - Roberta Vinci live (Finale)

Belinda Bencic gegen Roberta Vinci - Finale - im Tennis Live-Ticker mit Ergebnissen und Spielplan auf Süddeutsche.de

WTA St. Petersburg Ladies Trophy St. Petersburg
SP
Pkt
1
2
3
4
5
sui
B. Bencic
0
0
0
4
3
x
x
ita
R. Vinci
0
0
0
6
6
x
x
Sibur Arena | Finale
Ende
B. Bencic
Ranking:
11
Geburtsd.:
10.03.1997
Größe:
1.75 m
Gewicht:
63 kg
Bilanz:
11-4
Preisgeld:
US$ 2.450.992
R. Vinci
Ranking:
16
Geburtsd.:
18.02.1983
Größe:
1.63 m
Gewicht:
60 kg
Bilanz:
7-3
Preisgeld:
US$ 10.236.387
Letzte Aktualisierung: 21:47:15
Bencic
Vinci
Ende
 
Vielen Dank für Ihr Interesse und einen schönen Sonntag! Ich hoffe, Sie bald wieder begrüssen zu dürfen.
Ende
 
Vinci kontrolliert das Spiel über weite Strecken und gewinnt ihr zehntes Turnier. Trotzdem wird Belinda Bencic am Montag so hoch platziert sein wie noch nie, nämlich erstmals in den Top 10.
4:6, 3:6
Spiel, Satz und Sieg für Roberta Vinci! Die Italienerin bezwingt ihre vierzehn Jahre jüngere Gegnerin mit 6:4, 6:3 und wird praktisch nie wirklich gefährdet.
 
 
Mit einem Fehler gibt Belinda Bencic ihrer Gegnerin zwei Matchbälle im Final von St. Petersburg!
4:6, 3:5
 
Stattdessen holt sich die Schweizerin das Spiel. Flattern bei der routinierten Vinci jetzt plötzlich die Nerven?
 
 
Was für eine Chance für Roberta Vinci, aber die Italienerin knallt einen Smash ins Netz! Da sah Bencic schon geschlagen aus!
 
 
Noch gibt sich Belinda nicht geschlagen. 30 beide nach einem Passierball der Schweizerin.
 
 
Ein Spiel der langen Ballwechsel wird es nicht. Der erste Punkt geht per Returnwinner an Vinci, dann schlägt die Italienerin den zweiten Return ins Netz.
4:6, 2:5
 
Wieder schlägt Bencic ins Netz und lässt Vinci den Service durchbringen. Jetzt muss eine Reaktion kommen, ansonsten ist das Spiel spätestens beim nächsten Aufschlagspiel der Italienerin vorbei.
 
 
Aber die Italienerin zeigt ebenfalls kaum eine Schwäche und zieht mit etwas Glück per Netzroller schon wieder auf 40:0 davon.
4:6, 2:4
 
Das hilft Bencic jetzt sicher. Ihr drittes Aufschlagspiel in diesem Satz hält die Schweizerin zu Null.
 
 
Nur 33% der Punkte nach erstem Aufschlag holt Belinda Bencic im zweiten Satz. Das ist für ein Final gegen die Nummer 16 der Welt viel zu wenig und ein Teil des Problems.
4:6, 1:4
 
Aber dann zieht sie davon und profitiert wieder einmal von Fehlern der Schweizerin. Vinci bestätigt ihr Break und führt nun deutlich. Das ist ein grosser Schritt in Richtung Titel für die Italienerin!
 
 
Aber die Italienerin ist im darauf folgenden Game nicht so sicher wie sie es gern hätte. Bencic kann punkten und kommt auf 30:30 heran.
4:6, 1:3
 
BREAK! Erneut kann Roberta Vinci davonziehen und geht mit einem Break in Führung. Bencic macht den Eindruck, als wisse sie nicht mehr, was sie tun sollte.
 
 
Und die Schweizerin schlägt wieder ohne Not ins Netz. Roberta Vinci bekommt einen ganz wichtigen Breakball!
 
 
Vinci schickt Bencic kreuz und quer über den Court und lässt ihr keine Chance, den Ball noch zu erreichen. Einstand!
 
 
Jetzt sucht auch Bencic ihr Heil im Angriff am Netz, und es funktioniert! Noch hat sie auch wenig Probleme, ihren Aufschlag zu halten.
4:6, 1:2
 
Und Vinci nutzt die Ratlosigkeit der Schweizerin aus. Es gelingt ihr nicht mehr, ihrer Gegnerin gefährlich zu werden.
 
 
Bencic findet kein Rezept gegen die Italienerin und muss sich immer wieder auf dem Court herumführen lassen.
4:6, 1:1
 
Bencic hat sich aufgerafft und kann ihren ersten Aufschlag sicher behaupten. Das sind wichtige Punkte für sie, nachdem sie zu Ende des ersten Satzes unsicher wirkte.
 
 
Bei eigenem Aufschlag gelingt es der Schweizerin eigentlich nicht schlecht, den Ballwechsel zu kontrollieren, aber dann begeht sie wieder ohne Not Fehler und trifft das Netz.
4:6, 0:1
 
Und erneut holt Vinci ihre Gegnerin aus der Position und punktet dann. 19 Winner schlug sie im ersten Satz gegenüber 12 von Belinda Bencic.
 
 
Bencic läuft den Schlägen von Roberta Vinci hinterher und kann die Kontrolle in diesem Spiel nicht übernehmen. Langsam sieht man ihr auch die Frustration an.
4:6, 0:0
 
Vinci eröffnet den zweiten Satz und versucht erneut, ihre Gegnerin nicht ins Spiel kommen zu lassen. Zum wiederholten Mal punktet sie mit ihrem Volley.
4:6
BREAK! Roberta Vinci nimmt ihrer 14 Jahre jüngeren Gegnerin den Aufschlag und den ersten Satz ab. Bencic hat im ersten Satz gute und schlechte Phasen, aber kann sich nicht gegen die erfahrere Gegnerin durchsetzen.
 
 
Dennoch greift sie weiter an und passiert Bencic zum ersten Satzball!
 
 
Aber die Italienerin schlägt schon zum zweiten Mal in diesem Game ohne Grund ins Netz. Was für ein Geschenk von Roberta Vinci.
 
 
Wieder scort Vinci mit ihren Netzangriffen zum 15:30. Jetzt muss Bencic aufpassen!
4:5
 
Mit einem Knaller von Aufschlag holt sich die Italienerin das Game und zwingt Bencic, gegen den Satzverlust zu servieren. Besonders ihre Volleys scheinen der jungen Schweizerin zuzusetzen.
 
 
Beide Spielerinnen machen in ausgeglichenen Situationen immer wieder Fehler, wie jetzt Bencic zweimal. So schenkt sie der Italienerin den Spielball.
4:4
 
Ausgleich für Bencic! Das ist das erste Spiel, das Bencic wirklich klar gewinnen kann. Hat sie jetzt ein Rezept gegen Roberta Vinci gefunden?
 
 
Bencic zwingt ihre Gegnerin an die Seiten des Courts und erzwingt so immer wieder Fehler. 40:0 in diesem wichtigen achten Game für die Schweizerin!
3:4
 
RE-BREAK! Die Schweizerin kann Vinci den Aufschlag doch noch wieder abnehmen. Jetzt hat sie die Möglichkeit, das Spiel zum ersten Mal seit dem ersten Game wieder auszugleichen.
 
 
Die Italienerin verschlägt einen Ball und gibt Bencic damit die Möglichkeit zum Rebreak. Das ist jetzt ein ganz wichtiger Punkt.
 
 
Bencic kann mit einer unglaublich knappen Challenge das Spiel wieder ausgleichen, wird dann aber erneut mit einem Volley erwischt. Spielball Vinci.
 
 
Vinci macht den sichereren Eindruck und geht mit ihrem ersten Ass wieder in Führung. Ihre Gegnerin wirkt irgendwie nervös und ungeduldig.
2:4
 
BREAK! Sie rückt ans Netz vor und nutzt diese Möglichkeit. Damit liegt die Schweizerin erneut mit Break hinten. Kann sie sich noch einmal in den Satz zurückkämpfen?
 
 
Darauf folgt aber auch der erste Doppelfehler. Damit schenkt sie Vinci zwei Chancen, wieder mit Break in Führung zu gehen.
 
 
Bencic schlägt das erste Ass des Spiels zum 15:15. Das ist doch ein gutes Omen für ein Aufschlagspiel!
2:3
 
BREAK! Belinda Bencic hält Vinci auf der Vorhand fest und erwischt sie dann longline auf der Backhandseite zum Rebreak. 2:3 bei Aufschlag für die Schweizerin, die sich wieder von ihrem Tief erholt hat.
 
 
Aber wieder steht Vinci am richtigen Ort und kann mit einem Backhandvolley den zweiten Breakball abwehren.
 
 
Es ist tatsächlich ein anderes Auftreten von Bencic, die nun stärker versucht, den Ballwechsel zu bestimmen. So kommt sie zu zwei Breakchancen.
 
 
Das Glück ist auf der Seite von Belinda Bencic. Mit einem Netzroller holt sie sich den Punkt zum Ausgleich in diesem Game.
1:3
 
Die Schweizerin kommt zurück und gewinnt ihr erstes Game gleich zu Null. Ist das ein erster Wendepunkt im Spiel von Belinda Bencic?
 
 
Ein unglaublicher Ballwechsel, in dem Vinci sich zweimal grossartig rettet. Aber der Punkt gehört Bencic, die auf 30:0 davonzieht.
0:3
 
Erneut erwischt sie Bencic auf der falschen Seite. Die Italienerin bestätigt das Break zu Null und drängt die Schweizerin mit dem Rücken zur Wand.
 
 
Vinci packt ihr ganzes Arsenal aus und schlägt bereits ihren neunten Winner in diesem Spiel zum 30:0.
0:2
 
BREAK! Roberta Vinci lockt Bencic ans Netz und passiert sie dann auf der rechten Seite der Schweizerin zum ersten Break in dieser Partie.
 
 
Sie kann den Breakball abwehren, aber nicht verhindern, dass ihn sich die Italienerin zurückholt.
 
 
Roberta Vinci holt sich mit einem sauberen Smash den dritten Breakball. Bencic ist unter Druck.
 
 
Und auch sie nutzt diese nicht. Im zweiten Game geht es zum zweiten Mal über Einstand.
 
 
Bencic kämpft mit der Italienerin und gerät nun ebenfalls in ihrem ersten Servicegame unter Druck. Auch Vinci erhält zwei Breakbälle.
0:1
 
Sie kann es mit einem schönen Stoppball. Roberta Vinci bringt ihr erstes Aufschlagspiel durch, bekundet aber viel Mühe und lässt zwei Breakbälle der Schweizerin zu.
 
 
Die Italienerin setzt ihren Speed ein und wehrt sie beide ab. Einstand im ersten Game - kann Vinci ihren Aufschlag doch noch durchbringen?
 
 
Bencic greift mutig an und erhält zwei Breakchancen.
 
 
Und die Italienerin bekundet Mühe. Die ersten zwei Punkte nimmt ihr Bencic ab!
0:0
 
Vinci hat den ersten Aufschlag und eröffnet das Spiel!
vor Beginn
 
Kann Belinda Bencic dieses Spiel und damit das Turnier von St. Petersburg gewinnen, wird die Schweizerin zum ersten Mal in ihrer Karriere in den Top 10 der Welt stehen.
vor Beginn
 
Beide mussten nur je einen Satz abgeben, und zwar jeweils im Viertelfinale gegen die Ungarin Timea Babos (Vinci) und die Russin Anastasia Pavljutschenkova (Bencic).
vor Beginn
 
Die Schweizerin spielt heute zum ersten Mal gegen die vierzehn Jahre ältere Italienerin, geht aber als ganz leichte Favoritin ins Rennen. Bencic liegt im WTA-Ranking fünf Plätze vor Vinci und kann in dieser Saison schon neun Siege vorweisen, ihre Gegnerin nur derer vier.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in St. Petersburg zum Final zwischen Belinda Bencic und Roberta Vinci.
Turnier
Finale
B. Bencic (SUI/1)
4
3
R. Vinci (ITA/2)
6
6
Copyright © 2016 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!