Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 31°

1. Bundesliga Live-Ticker 1. FC Köln - FSV Mainz 05 live (34. Spieltag)

Hector (43., Osako)
Osako (87., Jojic)
Rausch (20.)
Klünter (64.)
2:0
beendet
RheinEnergieSTADION, 50.000 Zuschauer
Schiedsrichter: Robert Hartmann aus Wangen
Bell (46.)
Nur Highlights zeigen
Auto-Update
 
Hiermit verabschiede ich mich bei allen Lesern und wünsche Ihnen einen angenehmes Restwochenende.
 
Der 1. FC Köln hat es geschafft. Der Sieg gegen Mainz heute war harte Arbeit und deswegen absolut verdient. Die Kölner wollten den Sieg selbstverständlich mehr als die Mainzer und das war auch ganz klar zu erkennen. Mainz hat ein gutes Spiel gemacht und muss sich am Ende nicht vorwerfen lassen, nicht alles für den Sieg gegeben zu haben.
 
Es tragen sich Szenen auf dem Rasen zu, die man in Köln nur noch von Aufstiegsfeiern kennt. Die Ränge sind nahezu leer. Die Spieler werden auf den Händen der Fans durch in die Kabinen getragen. Einige Fans sitzen auf der Torlatte und schneiden sich ein Stück Erinnerung aus dem Tornetz heraus.
 
Auf dem Platz herscht nun der Ausnahmezustand. Spieler und Fans liegen sich in den Armen und feiern gemeinsam den Einzug in den Europapokal.
90.+3. Min.
Schluss! Die Kölner stürmen den Platz.
90.+2. Min.
Die Fans liegen sich in den Armen und sehnen sich den Abpfiff herbei. Bleibt es bei den Endständen auf den anderen Plätzen, ziehen die Kölner als 5. direkt in die Europa League ein. Einige Fans haben es geschafft den Rasen zu betreten, werden aber noch von den Ordnern zusammengehalten.
90. Min.
Und jetzt hat auch der Vorlagengeber des zweiten Tors, Jojic, frei. Clemens kommt für drei Minuten Nachspielzeit.
88. Min.
Der Torschütze Osako darf runter und wird frenetisch bejubelt. Özcan kommt auf den Rasen.
88. Min.
Jojic setzt sich auf den rechten Seite gleich gegen drei Mainzer durch und steckt nach seinem kleinen Solo perfekt durch in die Schnittstelle der Mainzer Defensive. Osako läuft mit Ball Bell davon und bleibt 16 Meter vor dem Tor cool und verwandelt souverän.
2:0
87. Min.
Yuya Osako
Toooor! 1. FC KÖLN - FSV Mainz 05 2:0 - Torschütze: Yuya Osako
84. Min.
Die beiden Teams gleichen sich nahezu aus. Es laufen die letzten Minuten des Spiels, das in den letzten Minuten immer zäher wurde.
82. Min.
Cordoba und Klünter gehen auf der linken Seite nach einem schönen Pass von Muto ins Sprintduell. Der Verteidiger holt den Stürmer gerade noch rechtzeitig ein und kann in Ruhe den Mainzer Angriff stoppen.
79. Min.
Jetzt hat Bittencourt Feierabend. Zoller kommt für die letzten zehn Minuten auf den Platz.
77. Min.
Osako spielt einen leicht zu starken Pass in die Tiefe zu Bittencourt. Der Außenstürmer kommt trotzdem noch ran und spielt den Ball sofort als Flanke zurück in den Strafraum. Osako kommt nicht an die Flanke heran, aber in seinem Rücken kommt Rausch angesprintet und jagt den Ball volley übers Tor.
75. Min.
Mainz nutzt die Unterbrechung um auszuwechseln. Der defensivere Bungert geht für den offensiveren Öztunali vom Platz.
75. Min.
Im Kopfballduell rasseln Modeste und Hack ineinander. Der Franzose bleibt liegen und muss behandelt werden.
73. Min.
Im direkten Anschluss an diese Aktion läuft ein Konter über Osako und Bittencourt. Am Ende versucht Bittencourt zu lange über rechts in den Strafraum der Mainzer zu gelangen und bleibt schließlich an Hack hängen. Da hat er ein wenig zu lange gebraucht.
72. Min.
Ecke für Mainz von links. Bojan bringt die Flanke scharf vor Horns Kasten. Jedoch ist kein Mainzer in Reichweite und die Defensive der Heimmannschaft hat leichtes Spiel die Situation zu klären.
70. Min.
Konsequent geht Rausch am eigenen Strafraum gegen Brosinski ins Duell um den Ball. Der Kölner Außenverteidiger bekommt Brosisnki so gerade noch in den Griff und kann auf fairem Wege verhindern, dass es gefährlich wird im Strafraum der Gastgeber.
67. Min.
Das Spielgeschehen hat sich nun ein wenig ins Mittelfeld verschoben. Die Fehlpässe nehmen immer mehr zu, was aber auch an dem härteren Zweikampfverhalten auf beiden Seiten liegt.
64. Min.
Lukas Klünter
Am eigenen Strafraum senst Klünter Hack um und wird korrekterweise für dieses unfaire Einsteigen verwarnt.
63. Min.
Jojic probiert es nach einem misslungenen Klärungsversuch von Huth aus circa 30 Meter Tordistanz aus halbrechter Position. Der Mainzer Keeper hat verdammt viel Glück, dass der Ball am leeren Tor vorbei rollt.
62. Min.
Der zweite Wechsel der Mainzer: Muto kommt für Quaison.
59. Min.
Die 05er sind momentan nicht in der Lage konstruktiv für Entlastung zu sorgen. Mit langen Bällen hat die hochgewachsenen Kölner Abwehr heute keine Probleme.
57. Min.
Wie ein Handballteam legt sich Köln die Mainzer zurecht. Am Ende des Angriffs steht wieder Bittencourt am Strafraum, dreht sich und schießt in einer Bewegung. Huth ist hellwach und hat den Ball im Nachfassen.
55. Min.
Völlig harmlos kommt der Ball in Huths Fünfmeterraum an. Der Keeper macht sich lang und fischt den Ball vom Himmel.
54. Min.
Es gibt Ecke für Köln von der linken Seite. Rauschs Schuss aus der zweiten Reihe wird von Frei noch abgefälscht.
51. Min.
Die Offensive der Gastgeber ist im zweiten Durchgang jetzt schon bereits tonangebend. Immer wieder läuft der Ball über Bittencourt und Osako zu Modeste. Dieser Spielzug ist jedoch leicht vorhersehbar und bereitet den Bell und Bungert noch keine Probleme.
49. Min.
Klünters Flanke von rechts findet über Umwege den Weg zu Jojic, der am Strafraum schon auf den Abpraller lauert. Der Serbe schießt volley knapp am Tor vorbei.
48. Min.
Die Flanke von Brosinski ist harmlos und Sörensen kann den Ball aus dem Strafraum köpfen.
47. Min.
Von der Grundlinie passt Holtmann den Ball flach und hart in den Fünfmeterraum. Horn bleibt auf der Linie und hat Glück, dass kein Mainzer den Ball erreicht. Am zweiten Pfosten steht Rausch und klärt zur Sicherheit zum Eckstoß.
46. Min.
Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten.
 
Das war eine erste Hälfte zwischen zwei Teams auf Augenhöhe. Köln hat zunächst mehr vom Spiel und setzt sich leicht in der Mainzer Hälfte fest. Mainz' Defensive steht jedoch bombensicher und lässte kaum eine Chance zu und gleichzeitig schaffen es die Mainzer immer wieder Konter zu fahren. Kurz vor dem Halbzeitpfiff ist es dann Hector, der das Stadion in den Ausnahmezustand versetzt und die Fans erlöst. Wir bleiben gespannt und freuen uns auf eine mindestens genau so unterhaltsame zweite Hälfte.
45.+2. Min.
Und dann ist Halbzeit! Die Spieler machen sich auf in die Kabinen.
45.+1. Min.
Stefan Bell
Es gibt einen leichten Tumult an der Seitenauslinie, nachdem Bell unfair gegen Modeste in den Zweikampf gegangen ist. Der Verteidiger sieht die Gelbe Karte.
44. Min.
Einwurf von Rausch auf der linken Seite. Osako verlängert den Ball perfekt mit dem Kopf in den Lauf von Hector, der in Richtung Strafraum sprintet. 14 Meter vor dem Tor kommt er gegen Bungert zum Abschluss und bringt den Ball im Kasten unter. Huth ist noch dran am Leder, kann aber nichts Schlimmeres mehr verhindern. Das Stadion bebt.
1:0
43. Min.
Jonas Hector
Toooor! 1. FC KÖLN - FSV Mainz 05 1:0 - Torschütze: Jonas Hector
42. Min.
Ein paar Minuten vor dem Halbzeitpfiff ist immernoch alles offen. Die beiden Teams führen einen beherzten Kampf um den Ball.
40. Min.
Heintz und Cordoba liefern sich an der Grundlinie einen offenen Schlagabtausch um den Ball. Cordoba legt sich den Ball einen Ticken zu weit vor, sodass der Verteidiger dazwischen gehen kann. Am Ende liegen die beiden Kontrahenten im Toraus und es gibt Abstoß.
36. Min.
Zentral vor dem Tor von Huth setzt sich Osako gegen Gbamin und Frei durch. 20 Meter vor dem Tor zieht der kleine Japaner mit links ab und will den Ball in den Winkel schlenzen. Nach dem Abschluss schlägt er die Hände vor dem Gesicht zusmmen - der Ball geht deutlich über das Tor.
34. Min.
Hector rutscht mit einer Grätsche a la Lahm ganz fair zwischen den ballführenden Cordoba und den Ball hinein. Die Fans bejubeln die faire Grätsche und im Aufstehen wird Hector umgehend von Quaison per Revanchefoul von den Beinen geholt. Hartmann lässt die Verwarnung jedoch stecken.
33. Min.
Der Ex-Kölner Brosinski fängt auf rechts einen sehenswerten Pass von Hector über 20 Meter ab. Der Ball hätte den Weg in den Lauf von Bittencourt, der bereits gestartet war, gefunden.
31. Min.
Auf ähnliche Art und Weise versuchen Cordoba und Hack von links in den Strafraum der Kölner einzudringen, aber Cordoba begeht ein Stürmerfoul und beendet so unfreiwillig den Angriff.
28. Min.
Mit der Hacke leitet Modeste einen Angriff über Osako in der Mitte ein. Der Japaner spielt den Ball 20 Meter vor dem Tor zurück zu dem Franzosen, der sich gegen Bell jedoch nicht durchsetzen kann und den Ball zunächst verliert. Der Angriff ist aber noch nicht zu Ende, da Jojic sich den Ball schnappt und erneut versucht Modeste zu bedienen. Kölns Stoßstürmer will den Ball auf die andere Seite spielen, aber Hack hat den Braten gerochen und kann klären. Der Abschluss wäre hier die sinnvollere Option gewesen.
27. Min.
Aber die bringt nichts ein. Weiter geht's mit Ballbesitz für Mainz.
26. Min.
Der 20-jährige Außenverteidiger versucht von rechts Bittencourt in Szene zu setzen. Der quirlige Mittelfeldmann wird jedoch von Brosinski gestellt. Es gibt Ecke für Köln.
24. Min.
Modeste humpelt durch die eigene Hälfte, aber beisst auf die Zähne. Es geht weiter für den Franzosen.
23. Min.
Der neue Mann Hack flankt von links flach an den Elfmeterpunkt. Quaison steht perfekt zum Ball und drängt sich an Sörensen vorbei, rutscht aber weg und verliert den Kontakt zum Boden. Der Ball kullert auf die andere Spielfeldseite.
20. Min.
Konstantin Rausch
Und die erste Verwarnung des Spiels gibt es auch schon. Rausch geht zu hart in den Zweikampf gegen Quaison und wird verwarnt.
18. Min.
Nach nur 18 Minuten muss Balogun runter. Der Mainzer Außenverteidiger muss sich verletzt haben und humpelt vom Feld. Hack nimmt seinen Position ein.
17. Min.
Zentral in der Mitte versucht Osako auf Modeste durchzustecken. Der Franzose lauert in einer Lücke zwischen den beiden Innenverteidigern und wartet quasi schon auf den Pass in die Tiefe. Der Ball von Osako kommt durch ist aber ein wenig zu schnell für den Stürmer und Huth stoppt den Angriff.
14. Min.
Von links zieht Jojic gegen drei Mainzer in die Mitte und zieht circa 18 Meter vor dem Tor von Huth einfach mal ab. Die Kölner Fans springen schon auf, aber der Schuss geht dann doch zwei Meter am Tor vorbei.
13. Min.
Bojan bringt in seinem vorraussichtlich letzten Spiel für Mainz von links einen Freistoß in die Mitte. Am zweiten Pfosten kann Heintz den Ball aber aus dem Gefahrenbereich klären.
12. Min.
Das Spiel ist bislang komplett ausgeglichen. Beflügelt von den eigenen Fans haben die Kölner ein wenig mehr Ballbesitz, aber die Mainzer sind sehr souverän in der eigenen Hälfte und kommen immer wieder über die Außen nach vorne.
10. Min.
Am Strafraum der Mainzer steht Bittencourt mit dem Rücken zum Tor und wird gleichzeitig von Balogun und Bell bedrängt. Der Kölner verliert das Duell und muss sich gegen Bell in eigentlich aussichtsreicher Position geschlagen geben.
8. Min.
Mainz' Defensive lässt die anstürmenden Kölner nicht durch. Das führt dazu, dass die Kölner den Ball immer wieder in die eigene Hälfte spielen, um in Ruhe das Spiel aufzubauen.
5. Min.
Es geht rauf und runter bislang. Cordoba findet auf der anderen Spielfeldseite 16 Meter vor dem Tor den Abschluss gegen Rausch, verzieht aber deutlich und setzt den strammen Schuss weit über Horn ins Aus.
4. Min.
Die folgende Ecke bringt aber nichts ein und verpufft nach Rauschs Flanke sofort im Aus.
3. Min.
Und der nächste Freistoß von Köln bringt das Mainzer Tor erneut in Gefahr. Bittencourt bringt den Ball von links herein, vorbei an Gut und Böse segelt die Flanke durch den Strafraum bis am zweiten Pfosten Balogun den Ball zur Ecke klärt.
2. Min.
Modeste und Bittencourt versuchen sich mit einem Doppelpass von links in den Mainzer Strafraum zu schleusen, aber Bell bringt das Bein dazwischen und kann noch rechtzeitig klären.
1. Min.
Am Anstosspunkt wird Lehmann von Cordoba von den Beinen geholt. Nach nur 40 Sekunden gibt es das erste Foul des Spiels.
1. Min.
Das Leder rollt!
 
Zur Tabellensituation: Sollten die Kölner heute verlieren, besteht die Möglichkeit, dass sie vom siebten Tabellenplatz bis auf den neunten Platz durchgereicht werden könnten. Bei einem Unentschieden könnten nur die Bremer an den Kölnern vorbeiziehen und so noch die Europa League erreichen. Bei einem Sieg der Kölner haben die Domstädter mindestens die Quali zur Europa League sicher. Die Mainzer sind so gut wie durch und geraten nur noch einmal in Abstiegsgefahr, wenn die Wolfsburger knapp verlieren und Mainz heute mit neun Toren Differenz verliert.
 
Für die Kölner geht es heute wie bereits erwähnt ums Ganze. Nur Subotic wird durch Rausch ersetzt, ansonsten vertraut Peter Stöger den Jungs, die letzte Woche das Unentschieden in Leverkusen erreichten.
 
Bei Mainz 05 haben Quaison, Holtmann und Balogun den Vortritt vor Donati, De Blasis und Öztunali erhalten. Damit schont Schmidt seine Truppe vom 4:2 Sieg in der letzten Woche auf wenigen Positionen, aber erhält gleichzeitig das Gerüst des Erfolges bei.
 
Unter der Woche ist im Internet schon ein Screenshot der Homepage des 1. FC Köln durchs Internet gegangen. Auf dem Bild wurde neben den Menüpunkten News und Mannschaft schon der Punkt Europa verlinkt. 'Under Construction' wird dem Besucher nach klicken auf diesen Link angezeigt. Wenn sich dieser Gag der PR-Abteilung nicht nocht rächt...
 
Das muss sich die Mannschaft von Peter Stöger erst einmal verdienen. Die Mainzer haben den Klassenerhalt und müssten heute mit neun Toren Unterschied verlieren um nochmal in Gefahr zu geraten. Ansonsten kann das Team von dem Martin Schmidt ganz unbefreit aufspielen und zeigen was es drauf hat. "Wir haben den leichteren Rucksack auf.", stellte der österreichische Coach im Vorfeld der Begegnung fest.
 
1992 hat der 1. FC Köln sein letztes Spiel im Europapokal gegen Celtic Glasgow absolviert und seitdem ist viel passiert rund um das Müngersdorfer Stadion. Das Stadion wurde mittlerweile neu gebaut und das Team wurde immer mehr zur Fahrstuhlmannschaft. Ein Vierteljahundert später aber kann sich der Verein mit einem Sieg den Traum von Europa wieder erfüllen.
 
So starten die Gastgeber das letzte Spiel der Saison: Horn - Rausch, Heintz, Sörensen, Klünter - Bittencourt, Hector, Lehmann, Jojic - Osako, Modeste.
 
Beginnen wir mit den Personalien der Gäste aus Mainz: Huth - Brosinski, Bungert, Bell, Balogun - Frei, Gbamin - Holtmann, Bojan, Quaison - Cordoba.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 34. Spieltages zwischen dem 1. FC Köln und dem FSV Mainz 05.

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!