bedeckt München 12°

1. Bundesliga Live-Ticker 1899 Hoffenheim - Darmstadt 98 live (20. Spieltag)

Amiri (73.)
0:2
beendet
WIRSOL Rhein-Neckar-Arena, 26.231 Zuschauer
Schiedsrichter: Christian Dingert aus Lebecksmühle
Sulu (33., Rajkovic)
Rajkovic (85., Wagner)
Heller (73.)
Niemeyer (81.)
Rajkovic (82.)
Nur Highlights zeigen
Auto-Update
 
Damit verabschiede ich mich von dieser Stelle und wünsche Ihnen noch einen schönen Abend.
 
Hoffenheim steckt dagegen weiter im tiefsten Tabellenkeller fest, der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt fünf Punkte.
 
Die Lilien klettern durch den Sieg auf Rang 11 in der Tabelle und haben jetzt zehn Punkte Vorsprung auf die direkten Abstiegsplätze.
 
Die Darmstädter gewinnen letztlich nicht unverdient mit 2:0, weil sie die cleverere Mannschaft waren. Mit der 1:0-Führung im Rücken zogen sie sich im zweiten Durchgang zurück und lauerten auf Konter. Doch wie schon der erste Treffer fiel auch das 2:0 im Anschluss an eine Standardsituation. Rajkovic, der den Führungstreffer durch seinen Innenverteidiger-Kollegen Sulu noch vorbereitet hatte, traf aus kurzer Distanz. Hoffenheim schaffte es nicht, die gut gestaffelte Lilien-Defensive ernsthaft in Gefahr zu bringen.
90. Min.
Dann ist Schluss! Darmstadt 98 gewinnt bei 1899 Hoffenheim mit 2:0!
90. Min.
Bei Darmstadt verlässt Sandro Wagner den Platz, für ihn kommt Felix Platte.
90. Min.
Und wieder kontern die Darmstädter. Dieses Mal ist es Heller, der über links allen davonläuft, sein Querpass von der Grundlinie findet aber keinen Mitspieler.
90. Min.
Amiri flankt einen Eckball von der rechten Seite in den Strafraum. Am kurzen Fünfereck steht aber Wagner, der die Kugel aus der Gefahrenzone köpft.
90. Min.
Die große Chance zum 3:0! Nach einer Ecke laufen drei Darmstädter auf Toljan zu. Gondorf spielt den Ball zu Vrancic, der über links in den Strafraum zieht, dann aber selbst abschließt, anstatt die Kugel quer zum freien Wagner zu spielen. Toljan wirft sich in den Schuss und blockt die Kugel ab.
90. Min.
Vier Minuten werden nachgespielt.
87. Min.
Die Darmstädter Innenverteidiger entscheiden wohl das Spiel. Hinten lassen sie nichts anbrennen und vorne sorgen sie für die Tore!
86. Min.
Das 2:0 für die Darmstädter! Vrancic spielt den Ball nach einer Ecke aus dem Zentrum auf den rechten Flügel zu Kempe, der ihn von der Grundlinie scharf ins Zentrum bringt. Wagner lenkt die Kugel am kurzen Pfosten noch leicht ab, doch hinter ihm läuft Rajkovic ein und drückt das Leder über die Linie!
0:2
85. Min.
Slobodan Rajkovic
Toooooor! 1899 Hoffenheim - DARMSTADT 98 0:2 - Torschütze: Slobodan Rajkovic
84. Min.
Spielerwechsel SV Darmstadt 98. Mario Vrancic kommt für Jan Rosenthal.
82. Min.
Slobodan Rajkovic
Rajkovic sieht wegen Spielverzögerung ebenfalls die Gelbe Karte. Für ihn ist es in dieser Saison die zweite Verwarnung.
81. Min.
Peter Niemeyer
Niemeyer sieht für ein Foul im Mittelfeld nachträglich die Gelbe Karte - bereits seine neunte in dieser Saison.
80. Min.
Kuranyi spielt den Ball rechts im Strafraum sieben Meter vor Mathenia quer zu Kramaric, der sicher ennetzt. Doch der Kroate stand beim Zuspiel ganz klar im Abseits, der Treffer zählt zu Recht nicht.
78. Min.
Volland setzt sich auf der rechten Seite gegen Caldirola durch und flankt die Kugel ins Zentrum. Dort steht aber einmal mehr Sulu und köpft das Leder aus dem Strafraum.
76. Min.
Zuber kommt links im Strafraum an den Ball und zieht aus 14 Metern ab. Niemeyer geht aber dazwischen und blockt das Leder ab.
73. Min.
Nadiem Amiri
...und dann auch Hoffenheims Amiri.
73. Min.
Marcel Heller
Nach der Aktion geraten Heller und Amiri aneinander. Dafür sieht erst der Darmstädter Gelb...
73. Min.
Amiri zieht vom linken Strafraumeck nach innen und schlenzt das Leder auf das lange Eck. Der Versuch ist gut, doch der Ball geht knapp über den Kasten und landet auf dem Netz.
72. Min.
Bei Hoffenheim kommt Kevin Kuranyi für Jonathan Schmid in die Partie.
71. Min.
Kempe flankt einen Eckball von der linken Seite an den langen Pfosten, wo Sulu am höchsten steigt und zum Kopfball kommt. Er setzt die Kugel aber knapp über die Latte.
70. Min.
Mit knapp 70 Prozent haben die Hoffenheimer deutlich mehr Ballbesitz, doch sie kommen einfach nicht in die Gefahrenzone vor dem Darmstädter Tor.
66. Min.
Kempe versucht es mit einem direkten Freistoß aus halblinker Position aus knapp 30 Metern. Der Ball fliegt aufs linke Eck, Baumann lenkt ihn mit einer Hand über die Latte.
63. Min.
Darmstadts Schlussmann Mathenia musste bisher noch keinen einzigen Schuss auf sein Tor abwehren. So kann das natürlich nichts werden mit dem Hoffenheimer Ausgleich.
63. Min.
Rudy spielt einen langen Pass nach rechts in den Strafraum in den Lauf von Schmid. Der legt die Kugel direkt ins Zentrum, findet dort aber nur Rajkovic, der sicher klärt.
61. Min.
Hoffenheim erhöht jetzt den Druck und spielt in Handball-Manier um den Strafraum der Lilien herum. Allerdings finden die Kraichgauer noch nicht die entscheidende Lücke, um auch zum Abschluss zu kommen.
60. Min.
Volland flankt die Kugel von der linken Seite in den Strafraum. Dort steht aber Rajkovic goldrichtig und köpft den Ball aus der Gefahrenzone.
57. Min.
Die große Chance zum 2:0 für Darmstadt! Kempe lupft den Ball von links quer zu Rosenthal in den Strafraum. Der nimmt die Kugel in zentraler Position an und bedient auf der rechten Seite im Strafraum Heller. Dessen Direktabnahme rauscht nur knapp über den Kasten von Baumann!
54. Min.
...und Steven Zuber ersetzt Ermin Bicakcic.
54. Min.
Doppelwechsel bei Hoffenheim. Für Jiloan Hamad kommt Nadiem Amiri...
54. Min.
Den Eckball tritt Schmid flach, doch Wagner hat den Braten gerochen und schlägt das Leder am kurzen Fünfereck aus der Gefahrenzone.
53. Min.
Rudy spielt den Ball rechts in den Lauf von Kaderabek, der sofort flanken will. Caldirola wirft sich aber in die Hereingabe und fälscht die Kugel zur Ecke ab.
52. Min.
Hamad flankt die Kugel von der linken Seite in Richtung Fünfer. Dort steht aber Sulu und köpft das Leder sicher aus dem Strafraum.
51. Min.
Darmstadt zieht sich bei gegnerischem Ballbesitz in die eigene Hälfte zurück und macht die Räume eng. Den Hoffenheimern fehlen im Spielaufbau die Anspielstationen, Bicakcic spielt einen Verlegenheitspass in die Füße von Gondorf.
48. Min.
Hoffenheim konnte in dieser Saison noch kein einziges Spiel nach Rückstand drehen. Lediglich zwei Unentschieden stehen zu Buche (9 Niederlagen).
46. Min.
Der Ball rollt wieder.
 
Darmstadt startete mutig und hatte nach fünf Minuten Pech, als Rajkovic per Kopf nur die Latte traf. Mit zunehmender Spielzeit übernahm dann aber Hoffenheim die Kontrolle der Partie und kam durch Kramaric zu zwei guten Torchancen. Die Leihgabe von Leicester City ließ diese aber beide liegen. Nach gut einer halben Stunde klingelte es dann im Hoffenheimer Kasten, nach einem Durcheinander im Fünfer, bei dem Baumann ganz schlecht aussah, köpfte Sulu zur 1:0-Führung ein. Die Hausherren wirkten etwas geschockt und kamen in der Folge kaum mehr gefährlich vor das Darmstädter Tor. Wir dürfen gespannt sein, was sich Huub Stevens für den zweiten Durchgang einfallen lässt.
45. Min.
Dann pfeift der Unparteiische zur Pause.
45. Min.
Aufgrund der Verletzungsunterbrechung von Rausch gibt's drei Minuten obendrauf.
44. Min.
Schmid flankt einen Eckball von der rechten Seite in die Mitte. Doch Sulu ist zur Stelle und klärt per Kopf.
43. Min.
Volland versucht es mit dem Kopf durch die Wand und läuft rechts im Strafraum in drei Gegenspieler hinein. Da ist aber kein Durchkommen, Gondorf schnappt sich das Leder.
42. Min.
Kempe flankt einen Eckball von der rechten Seite in die Mitte. Dort wird auf beiden Seiten gezogen und gezerrt, der Unparteiische entscheidet aber auf Stürmerfoul von Wagner an Bicakcic.
40. Min.
Heller nimmt auf der rechten Seite Tempo auf und flankt die Kugel dann von der Grundlinie in die Mitte. Baumann passt aber auf und pflückt das Leder aus der Luft.
37. Min.
Toljan zieht aus 25 Metern aus zentraler Position ab, setzt die Kugel aber deutlich links am Kasten vorbei.
34. Min.
Die Führung für die Gäste! Nach einem Eckball herrscht im Hoffenheimer Fünfer Chaos. Baumann irrt nach einer Bogenlampe umher, faustet aber am Ball vorbei. Die Kugel fliegt am rechten Fünfereck zu Rajkovic, der sie per Kopf in die Mitte befördert. Dort schraubt sich Sulu in die Höhe und köpft aus kurzer Distanz ins linke Eck.
0:1
33. Min.
Aytac Sulu
Tooooor! 1899 Hoffenheim - DARMSTADT 98 0:1 - Torschütze: Aytac Sulu
32. Min.
Auf der Gegenseite setzt sich Heller über rechts durch und bringt das Leder von der Grundlinie flach in die Mitte. Kempe verpasst nur knapp.
31. Min.
Volland zieht aus 25 Metern aus halblinker Position einfach mal ab, jagt die Kugel aber deutlich über den Kasten.
27. Min.
Die Hoffenheimer haben mittlerweile die Spielkontrolle übernommen und kommen jetzt auf über 60 Prozent Ballbesitz. Darmstadt zieht sich weit zurück und lauert auf Konter.
24. Min.
Kramaric mit der guten Chance! Schmid lupft den Ball über Sulu hinweg in den Lauf des Kroaten, der über links in den Strafraum eindringt, dann aber mit rechts zu überhastet abzieht. Der Ball geht zwei Meter links am Kasten vorbei. Da war mehr drin!
21. Min.
Baumann fängt einen abgefälschten Ball ab und will das Spiel sofort schnell machen. Sein weiter Abschlag in Richtung Schmid landet aber im Seitenaus.
18. Min.
Jetzt also doch, Konstantin Rausch muss verletzt raus. Für ihn kommt Tobias Kempe ins Spiel.
17. Min.
Riesenchance für Hoffenheim! Schmid bringt einen Eckball flach in die Mitte, wo Kramaric die Kugel sieben Meter vor dem Kasten sogar noch annehmen kann. Die Leihgabe von Leicester City zieht ab, doch Rajkovic fälscht den Ball ab, sodass dieser knapp am rechten Pfosten vorbeirauscht.
16. Min.
Jetzt kommt Rausch doch nochmal zurück auf den Platz, läuft aber noch nicht wirklich rund. Mal schauen, ob es bei ihm doch noch weitergeht.
13. Min.
Das Spiel ist unterbrochen, weil Rausch behandelt werden muss. Der Darmstädter wurde abseits des Spielgeschehens von Kaderabek umgerannt und hält sich das linke Sprunggelenk. Die medizinische Abteilung zeigt sofort an: Rausch muss raus.
11. Min.
Rausch flankt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in den Strafraum. Der Ball kommt aber zu nah vor das Tor, Baumann packt sicher zu.
10. Min.
Heller hat auf der rechten Seite viel Platz und flankt die Kugel aus dem Halbfeld in Richtung Elfmeterpunkt. Dort steht aber Süle, der mit dem Fuß sicher klärt.
9. Min.
Die Darmstädter starten mutig in das Spiel und setzen die Hoffenheimer früh unter Druck. In den Anfangsminuten haben die Gäste knapp 60 Prozent Ballbesitz.
5. Min.
Lattentreffer von Darmstadt! Die fällige Ecke bringt Rausch im hohen Bogen an den langen Pfosten. Dort schraubt sich Rajkovic am höchsten und köpft das Leder aus fünf Metern an die Latte!
4. Min.
Rausch flankt das Leder aus dem linken Halbfeld in den Strafraum. Der Ball senkt sich gefährlich auf das Tor, Baumann muss eingreifen und lenkt die Kugel über die Latte.
2. Min.
Heller flankt den Ball aus vollem Lauf von der rechten Seite ins Zentrum. Doch Baumann ist zur Stelle, kommt zwei Schritte aus seinem Kasten und pflückt die Kugel sicher aus der Luft.
1. Min.
Hoffenheim stößt an, das Spiel läuft.
 
Angeführt von den beiden Kapitänen Rudy und Sulu kommen die Teams aus den Katakomben. Shake-Hands, Seitenwahl und dann geht's los!
 
Im Hinspiel gab es in Darmstadt ein 0:0. Die TSG war damals klar überlegen und schoss ganze 16 Mal aufs Tor, ein Treffer wollte den Kraichgauern aber nicht gelingen.
 
Im Vergleich zur 0:2-Pleite gegen Schalke verändert er seine Startelf nur auf einer Position. Jungwirth beginnt rechts hinten für den am Knie verletzten Garics.
 
Trainer Dirk Schuster weiß genau, dass für den heutigen Gegner viel auf dem Spiel steht: "Hoffenheim ist ein direkter Konkurrent um den Klassenerhalt. Sie haben gegen uns riesigen Druck."
 
Mit Darmstadt 98 ist heute die viertbeste Auswärtsmannschaft der Bundesliga zu Gast in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena. Viermal konnten die Hessen bereits auswärts gewinnen (2 Unentschieden, 3 Niederlagen).
 
Damit es heute mit dem ersten Dreier klappt, bringt Stevens seinen zuletzt zum Zuschauen verdonnerten Nationalspieler Kevin Volland zurück in die Startelf. "Er hat ein Zeichen gesetzt. Wir haben hier nie gesagt, dass Kevin die Mannschaft im Stich gelassen hat. Es sieht so aus, dass er fit ist", erklärte Stevens vor dem Spiel. Für Volland muss Vargas zunächst auf die Bank, außerdem rückt Toljan für Kim in die erste Elf.
 
Der Niederländer warnt sein Team vor dem heutigen Gegner: "Darmstadt spielt nach seinen Möglichkeiten. Es ist ein Gegner, der auch provoziert, sie versuchen den Gegner aus dem Spiel zu holen."
 
Die Kraichgauer hatten nach der Winterpause ein extrem schwieriges Auftaktprogramm. Zunächst holten sie einen Punkt gegen Bayer Leverkusen (1:1), ehe man mit 0:2 beim FC Bayern verlor. Das Team von Trainer Huub Stevens wartet also noch auf den ersten Sieg im Jahr 2016.
 
Heimsiege sind in dieser Saison allerdings nicht gerade die Paradedisziplin der Hoffenheimer. Nur ein einziges Mal gewann man vor eigenem Publikum - am 16. Spieltag gegen Hannover (1:0).
 
Zum Abschluss des 20. Spieltags empfängt 1899 Hoffenheim als Tabellen-Vorletzter Darmstadt 98, das mittlerweile auf Rang 15 liegt. Zwischen beiden Teams liegen sieben Punkte, für Hoffenheim zählt also nur ein Sieg.
 
Darmstadt startet zunächst mit dieser Elf (4-4-1-1): Mathenia - Jungwirth, Sulu, Rajkovic, Caldirola - Heller, Niemeyer, Gondorf, Rausch - Rosenthal - Wagner.
 
Hoffenheim beginnt in dieser Formation (4-2-3-1): Baumann - Kaderabek, Bicakcic, Süle, Toljan - Rudy, Strobl - Volland, Hamad, Schmid - Kramaric.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 20. Spieltages zwischen 1899 Hoffenheim und Darmstadt 98.

Fußball Russ bedankt sich bei Teamkollegen für Anteilnahme

Basketball NBA: Lowry führt Toronto zum Ausgleich gegen Cleveland

Fußball Löw: «Habe meine längste Zeit als Bundestrainer hinter mir»

Eintracht-Fans bejubeln Klassenerhalt "Nie mehr zweite Liga"

Eishockey NHL: San Jose Sharks vor Einzug ins Stanley-Cup-Finale

Fußball «Bitterer Abend» für Nürnberg - Eintracht «überglücklich»

Fußball «Benvenuti» Löw - Ascona freut sich auf die Weltmeister

Fußball Popp verspricht für CL-Finale «110 Prozent» Einsatz

Motorsport Wolff stellt klar: Fahrer müssen Autos ins Ziel bringen

Fußball Bruchhagen: «Zukunft von Eintracht Frankfurt gefestigt»

Tennis Kerber führt deutsches Dutzend bei French Open an

Motorsport Das Duell der Silberpfeile: Böse Erinnerungen an Monaco

Fußball Würzburg greift nach Aufstieg in die 2. Bundesliga

Fußball Duisburg muss gegen Würzburg Zwei-Tore-Rückstand aufholen

Fußball DFB-Elf startet ins EM-Trainingslager

Fußball Frankfurts Kapitän Marco Russ nach Tumor-OP wohlauf

Fußball Frankfurt bleibt in der Bundesliga - Nürnberg zweitklassig

Stimmen zur Relegation Seferovic: "Es gibt doch einen Gott"

Relegation gegen Nürnberg Seferovic rettet Eintracht Frankfurt

Fußball Herthas Rekord-Pläne: Etat steigt über 100 Millionen Euro

Fußball Manchester United trennt sich von Trainer van Gaal

Fußball Eintracht Frankfurt bleibt nach Sieg in Nürnberg in der Bundesliga

Relegation Eintracht Frankfurt bleibt in der Bundesliga

Fußball ManUnited beurlaubt «sehr enttäuschten» van Gaal

Tennis Murray vermeidet vorerst Aus in Paris - Partie vertagt

French Open Annika Beck gibt nur drei Spiele ab

Tennis Witthöft als zweite Deutsche bei French Open draußen

Fußball FIFA-Interimsgeneralsekretär Kattner entlassen

Tennis Lisicki weint nach French-Open-Aus - Beck & Brown weiter

Fußball-Weltverband Fifa entlässt Kattner

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!