Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 23°

1. Bundesliga Live-Ticker 1899 Hoffenheim - VfB Stuttgart live (21. Spieltag)

Schipplock (12., Firmino)
Volland (49., Salihovic)
Schipplock (66., Firmino)
Firmino (90., 11m, Modeste)
Polanski (53.)
Schipplock (71.)
Volland (77.)
4:1
beendet
Rhein-Neckar-Arena, 29.847 Zuschauer
Schiedsrichter: Bastian Dankert aus Rostock
Rüdiger (78., Maxim)
Leitner (25.)
Khedira (51.)
Harnik (53.)
Cacau (60.)
Ulreich (75.)
Leitner (80.)
Nur Highlights zeigen
Auto-Update
 
Das war es von diesem Spiel, auf Wiedersehen.
 
Hoffenheim reist am kommenden Samstag nach Mönchengladbach, Stuttgart empfängt die Hertha aus Berlin.
 
Große Veränderungen gibt es tabellarisch für keines der Teams. Zwischen 1899 (10.) und dem VfB (14.) liegen nun allerdings sechs Punkte.
 
Hoffenheim distanziert sich mit dem deutlichen Sieg über die Schwaben deutlich von den Abstiegsrängen. Vom Anpfiff weg übernahmen die Kraichgauer die Initiative und gingen auch schnell in Führung. Gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs legten sie nach, und als dann Stuttgart kurz den Druck erhöhte, fiel das 3:0 für die TSG. Spätestens als Leitner kurz nach dem 3:1 Gelb-Rot sah, war die Partie entschieden. Der VfB kassierte somit die sechste Niederlage in Folge.
90. Min.
Schluss! Hoffenheim schlägt Stuttgart mit 4:1.
90. Min.
FIRMINO tritt an und lässt Ulreich mit einem Schuss unter die Latte keine Chance.
4:1
90. Min.
Roberto Firmino
Tooor! 1899 HOFFENHEIM - VfB Stuttgart 4:1 (Firmino)
90. Min.
Strafstoß für Hoffenheim! Niedermeier reißt Modeste im Sechzehner um.
90. Min.
Zwei Minuten werden nachgespielt.
89. Min.
Modeste tankt sich einmal durch den Strafraum und setzt einen Schuss aus spitzem Winkel gegen das Außennetz.
88. Min.
Maxim will gegen Polanski einen Strafstoß herausholen, den hätte man sogar geben können. Aber nach den Situationen dieses Spiels ist es nur fair, dass der Pfiff ausbleibt.
87. Min.
Ein weiterer Standard sorgt für Drucheinander im Sechzehner der Hoffenheimer. Süle klärt kompromisslos.
86. Min.
Nun darf auch Salihovic auf der Bank Platz nehmen. Jiloan Hamad ersetzt ihn.
84. Min.
Für Timo Werner betritt Robin Yalcin den Rasen.
83. Min.
Modeste ignoriert einen berechtigten Abseitspfiff und schießt Ulreich dann aus 13 Metern ins Gesicht. Der Keeper schüttelt sich kurz und macht weiter.
80. Min.
Moritz Leitner
Moritz Leitner dämpft gleich wieder die Erwartungen. Er geht gegen Modeste mit der Grätsche zu Werke, trifft den Franzosen und sieht die Ampelkarte.
79. Min.
Ohne Gegentreffer geht es bei Hoffenheim dann aber doch nicht. Eine Ecke von Maxim köpft RÜDIGER am kurzen Pfosten ohne große Probleme über die Linie. Casteels war da ein bisschen teilnahmslos.
3:1
78. Min.
Antonio Rüdiger
Toooor! 1899 Hoffenheim - VfB Stuttgart 3:1 (Rüdiger)
77. Min.
Kevin Volland
Volland kommt gegen Maxim deutlich zu spät und sieht ebenfalls Gelb.
75. Min.
Sven Ulreich
Eine Viertelstunde ist noch zu spielen. Sven Ulreich sieht die Zeit gekommen, sich eine Gelbe Karte abzuholen. Der Grund ist wohl Zeitspiel. Seltsam.
73. Min.
Dann darf sich Schipplock seinen Applaus abholen. Anthony Modeste kommt in die Partie.
71. Min.
Sven Schipplock
Doppeltorschütze Schipplock tritt im Strafraum auf den Ball und fällt hin. Dankert hat eine Schwalbe gesehen und zieht Gelb.
70. Min.
Gerade hatte der VfB ein wenig Schwung aufgenommen, da schlägt 1899 zum dritten Mal zu. Ist das Spiel jetzt entschieden? Es sieht so aus.
67. Min.
SCHIPPLOCK legt 30 Meter vor dem Tor per Kopf auf Firmino ab, der sofort den Doppelpass spielt. Der Angreifer startet aus abseitsverdächtiger Position und setzt dann zum Heber aus 17 Metern an. Ulreich kommt nicht mehr ran - drin!
3:0
66. Min.
Sven Schipplock
Toooor! 1899 HOFFENHEIM - VfB Stuttgart 0:3 (Schipplock)
65. Min.
Alexandru Maxim kommt für Khedira.
64. Min.
Salihovic klärt eine Flanke von links auf der Linie! Konter direkt im Anschluss. Strobl zieht ohne Probleme an Boka vorbei und passt auf rechts zu Volland, der viel Zeit hat. Ulreich kann den zweiten Treffer des Hoffenheimers schon wieder verhindern.
62. Min.
Gisdol wechselt: Tobias Strobl ersetzt Kai Herdling.
61. Min.
Es sieht wirklich schlecht aus für den VfB. Auch wenn Hoffenheim nicht dafür bekannt ist, dass ein Zwei-Tore-Vorsprung ausreicht, nach einem Punkt für die Schwaben riecht es nicht gerade.
60. Min.
 Cacau
Eine Stunde ist absolviert. Pünktlich zu dieser Frist holt sich Cacau die Gelbe Karte ab.
58. Min.
Das hat auch Schneider bemerkt und nimmt Harnik aus dem Spiel. Es kommt Cacau.
57. Min.
Harnik geht erneut zu ungestüm in den Zweikampf, Herdling zu Boden. Noch sieht der Österreicher nicht die Ampelkarte, doch er bewirbt sich nachhaltig.
56. Min.
Leitner verliert die Kugel nach einem eigenen Eckball leichtfertig im Rückraum. Er kann sich bei Schipplock bedanken, dass dieser das Leder ins Aus stoppt und den Konter so unfreiwillig beendet.
55. Min.
Wieder wird Volland vorbildlich eingesetzt. Dieses Mal ist Ulreich zur Stelle und pariert den Schuss aus 13 Metern.
53. Min.
Eugen Polanski
Polanski trifft es ebenfalls.
53. Min.
Martin Harnik
Mit viel Anlauf geht Harnik in den Zweikampf mit Beck und foult. Auch wegen des anschließenden Disputs mit Polanski kassiert er Gelb.
51. Min.
Rani Khedira
Rani Khedira sieht die Gelbe Karte.
49. Min.
Durch die Beine von Niedermeier spielt Salihovic einen optimal getimten Pass in den Lauf von VOLLAND, der aus elf Metern die Nerven behält.
2:0
49. Min.
Kevin Volland
Toooor! 1899 HOFFENHEIM - VfB Stuttgart 2:0 (Volland)
47. Min.
Einige Szenen zeigen, dass der Rasen nicht leicht zu bespielen ist. Durch den Regen ist das Grün aufgeweicht und bereitet den Akteuren immer häufiger Probleme.
46. Min.
Beide Trainer haben von Wechseln abgesehen.
45. Min.
Bei heftigem Regen geht es weiter in Sinsheim.
45. Min.
Stuttgart machte in Hälfte eins keinen guten Eindruck. Die fünf Niederlagen in Folge stecken den Schwaben in den Knochen. Hoffenheim spielte von Beginn an gewohnt flüssig nach vorne und kam recht zügig zum Führungstreffer. Die ansonsten anfällige Defensive der Kraichgauer hatte mit den Bemühungen der Gäste bisher nicht viele Probleme.
45. Min.
Beinahe auf die Sekunde genau beendet Dankert den ersten Durchgang.
42. Min.
Werner und Süle im Zweikampf. Der flinke Stuttgarter geht zu Boden und reklamiert. Kein Foul sagt Dankert.
41. Min.
Salihovic knallt einen Schuss aus über 20 Metern an den rechten Pfosten.
40. Min.
Viele Aktionen leiden unter dem rutschigen Geläuf, mit dem die TSG bisher besser zurecht kommt.
39. Min.
Nach wie vor ist das Offensivspiel der Stuttgarter nicht von Kreativität geprägt. Viele Probleme hat Hoffenheims Abwehr momentan nicht.
37. Min.
Herdling schickt Johnson, der von rechts in den Strafraum flankt. Dort klärt Rüdiger vor Schipplock.
35. Min.
Salihovic hält sich das Knie, Abdellaoue hatte es getroffen. Es geht ohne Behandlung weiter für den Bosnier.
33. Min.
Leitner! Der Mittelfeldmann zieht mit links aus der Entfernung ab und verfehlt den Kasten von Casteels nur um einen halben Meter.
32. Min.
Volland und Herdling kommen gegen Ulreich zu spät, zudem stand Letzterer im Abseits.
30. Min.
... und drischt diesen in die Mauer. Danach folgt das obligatorische Reklamieren eines vermeintlichen Handspiels.
29. Min.
Herdling foult Khedira 18 Meter vor dem Kasten, Traoré legt sich den Ball zurecht...
28. Min.
Der VfB versucht irgendwie vor das Tor der Hausherren zu kommen, aber es fehlt momentan einfach an Ideen die anfällige Defensive der TSG in Bedrängnis zu bringen.
25. Min.
Moritz Leitner
Moritz Leitner tritt Herdling an der Seitenlinie in die Wade und sieht dafür Gelb.
24. Min.
Stuttgart hat jetzt zunehmend Probleme. Sowohl mit dem eigenen Aufbauspiel, als auch mit den Offensivakteuren der Kraichgauer.
22. Min.
Umgehend wieder eine Möglichkeit. Volland lässt sich von Niedermeiers Präsenz nicht beeindrucken und schlägt eine Flanke links im Strafraum an den langen Pfosten. Firmino rutscht rein, kann aber keinen Schuss abgeben.
21. Min.
Die Partie hat sich eine kleine Auszeit genommen. Aber nach diesem Beginn, kann man da durchaus verschmerzen.
19. Min.
Ein tollter Spielzug der Gastgeber endet mit einer Abseitsposition von Volland. Ob er da wirklich in der verbotenen Zone stand? Darüber kann man streiten.
17. Min.
Auf einem nassen Geläuf zeigen die Akteure eine ansehnliche Anfangsphase. Die TSG mit leichten Vorteilen und der durchaus verdienten Führung.
15. Min.
Auf der Gegenseite schießt Salihovic aus 18 Metern deutlich daneben.
14. Min.
Süle stoppt das Leder im eigenen Strafraum und vergisst, dass Werner hinter ihm steht. Glück für den jungen Innenverteidiger, denn Werner trifft den Ball aus wenigen Metern Torentfernung nicht richtig.
13. Min.
Nach einem Zusammenprall von gleich drei Spielern schaltet Firmino auf dem linken Flügel schnell. Er setzt sich auf dem Weg zum Strafraum gegen Khedira durch und bringt den Ball hart in den Fünfer. Dort lenkt Ulreich die Kugel ab, die sieben Meter vor dem Tor beim ungedeckten SCHIPPLOCK landet. Leichtes Spiel für den Stürmer.
1:0
12. Min.
Sven Schipplock
Tooooor! 1899 HOFFENHEIM - VfB Stuttgart 1:0 (Schipplock)
10. Min.
Salihovic geht im Zweikampf mit Boka om Strafraum zu Boden. Bastian Dankert lässt weiterlaufen. Das geht wohl in Ordnung.
9. Min.
Herdling versucht es mit rechts flach. Rüdiger klärt am kurzen Pfosten. So muss man sich keine Gedanken machen, ob Schuss oder Flanke.
9. Min.
Foul von Niedermeier an Schipplock, gute Position links neben dem Sechzehner...
7. Min.
Dann aber der VfB. Harnik wird rechts freigespeilt und zieht aus 15 Metern ungenau ab. Nachdem die Kugel rechts neben den Kasten gegangen war, beschweren sich Werner und Traoré, die gerne angespielt worden wären.
6. Min.
Beide Mannschaften halten sich nicht zurück und suchen den direkten Weg nach vorne. Ein Spiel, das Hoffenheim liegen dürfte.
5. Min.
Gleich mehrere Freistöße der Stuttgarter segeln in den Strafraum, richten aber keinen Schaden an.
3. Min.
Hoffenheim legt richtig schnell los und wird von der Defensive der Gäste dabei unterstützt. Ein handelsüblicher Doppelpass zwischen Volland und Salihovic bringt Letzteren in Flankenposition. Die Hereingabe von links landet am langen Pfosten beim aufgerückten Johnson. Khedira rettet für seinen geschlagenen Keeper.
1. Min.
Der Ball rollt.
 
Nach der Pleite im Pokal gegen Wolfsburg tauscht Gisdol ebenfalls viermal. Abraham, Johnson, Herdling und Schipplock starten für Strobl, Vestergaard, den gesperrten Rudy und Elyounoussi
 
Nach der 1:4-Niederlage gegen Augsburg ändert Schneider sein Team auf vier Positionen. Für Sakai, Rausch, Maxim und den gesperrten Ibisevic beginnen Niedermeier, Boka, Harnik und Traoré.
 
1899 spielt auch im neuen Jahr unkonstant, wie schon die gesamte Saison. Nach einer 0:4-Klatsche gegen Nürnberg gab es einen lockeren 3:0-Sieg über Hamburg und ein 1:1 in Freiburg. Bei den direkten Duellen mit der Konkurrenz war bisher also keine klare Tendenz zu erkennen. Vielleicht schaffen es die Mannen von Markus Gisdol ja gegen Stuttgart einen Aufschwung einzuleiten.
 
Nun geht es gegen Hoffenheim (11. Platz.), die 22 Zähler auf dem Konto und damit drei Punkte Polster auf den VfB (14.) haben. Mit zwei beziehungsweise fünf Punkten auf den 16. Rang könnten beide Teams einen Sieg heute gut gebrauchen.
 
An das Hinspiel wird sich Stuttgarts Trainer Thomas Schneider sicher noch gerne erinnern. Die Partie im eigenen Stadion war das Debüt des jungen Übungsleiters, seine Mannschaft schenkte ihm einen 6:2-Sieg. Seit diesem Rekordauftakt hat sich die Lage der Schwaben aber deutlich verschlechtert. Die letzten fünf Spiele wurden allesamt verloren, vier davon im Jahr 2014.
 
Die Aufstellung von Hoffenheim: Casteels - Beck, Abraham, Süle, Johnson - Polanski, Salihovic - Volland, Roberto Firmino, Herdling - Schipplock
 
Die Aufstellung von Stuttgart: Ulreich - Rüdiger, Schwaab, Niedermeier, Boka - Harnik, Khedira, Leitner, Traoré - Werner, Abdellaoue
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 21. Spieltages zwischen 1899 Hoffenheim und dem VfB Stuttgart.
 
Drei Tore und zwei Punkte sind die magere Hoffenheimer Ausbeute aus den fünf Bundesliga-Heimspielen gegen den VfB, und von den bisherigen elf Derbys gewannen sie nur eins (3:0 in Stuttgart am 26. September 2012). In den letzten drei Saison-Aufgaben vor eigenem Publikum blieb die TSG aber mit insgesamt neun Treffern ungeschlagen. Mit dem 3:0 gegen Hamburg vom 1. Februar gewannen die Hoffenheimer nur eine der letzten fünf Ligapartien. Allerdings kassierten sie mit der zuvor löchrigsten Abwehr der Liga insgesamt nur ein Gegentor in den letzten beiden Runden. Der VfB dagegen verlor die letzten fünf Spiele mit jeweils genau einem eigenen Treffer und unterlag in sieben der letzten acht Partien, in denen er immer mindestens zwei Gegentore kassierte. In der vergangenen Saison traten die Stuttgarter ebenfalls nach fünf Niederlagen in Hoffenheim an - und siegten 1:0. - Hinrunde: 2:6

Champions League Joker Schürrle bestraft Madrid

Champions League Leverkusen erwischt es in der letzten Sekunde

Fußball Schürrle lässt den BVB spät jubeln

Fußball Gegentor in letzter Sekunde: Bayer verspielt Sieg in Monaco

Champions League Plötzlich überholt jemand Aubameyang

Fußball Schürrle lässt den BVB gegen Real spät jubeln

Fußball Englands Meister Leicester gewinnt zweites Spiel

Fußball Dortmund 2:2 gegen Real Madrid - Leverkusen verpasst Sieg in Monaco

Champions League Dortmund erringt ein Remis

Fußball Englands Trainer Allardyce muss nach nur einem Spiel gehen

Fußball Mainzer Präsident Strutz will weiter Verein führen

Gladbach ist heiß auf Barcelona

Fußball Englands Fußball-Verband und Nationaltrainer Allardyce trennen sich

Englische Nationalmannschaft Trainer Allardyce muss gehen

Handball Kieler Handballer mit fünftem Saisonsieg

Badminton Erstklassige Zweite

Motorsport Martin Smolinski stellt Egon Müllers Rekord ein

1860 München Grünwalder Straße statt Anfield Road

Fußball-Regionalliga Drei, zwei, neun, fünf, weg

Judo Zurück aus dem Exil

Fußball Guardiola: Man City bis zu drei Wochen ohne De Bruyne

Fußball Kraftprobe für Ancelotti - Bayern vor Gastspiel bescheiden

Leichtathletik US-Sprinter Kimmons wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt

Champions League live Schürrle zaubert das 2:2

Boxen Wladimir Klitschko will gegen IBF-Weltmeister Joshua boxen

Fußball Lahm freut sich auf Atlético-Härtetest - Hummels fit

Fußball Ter Stegen kehrt als Triumphator heim: «Wollen drei Punkte»

Fußball Allofs: Draxler identifiziert sich mit VfL Wolfsburg

Kommentar Formal vor Moral

Borussia Mönchengladbach Zur Belohnung winkt eine Demütigung

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!