1. Bundesliga Live-Ticker Bayern München - Borussia Dortmund live (15. Spieltag)

Kroos (67., Müller)
1:1
beendet
Allianz Arena, 71.000 Zuschauer
Schiedsrichter: Peter Gagelmann aus Bremen
Götze (74., )
Nur Highlights zeigen
Auto-Update
 
Ich möchte mich damit verabschieden. Danke für Ihre Aufmerksamkeit. Auf Wiedersehen!
 
Beide Teams dürften mit dem Ergebnis leben können. Dortmund nach dem Spielverlauf zwangsläufig, Bayern mit Blick auf die Tabelle sowieso. Jedenfalls: So gut wie heute sahen die Bayern - den Supercup lasse ich mal bewusst außen vor - gegen Dortmund lange nicht mehr aus.
 
Einerseits ein gerechtes Ergebnis, weil Dortmund über weite Strecken - eigentlich bis zum 1:0 - exzellent gegen den Ball arbeitete und Bayern gut aus dem Spiel nahm. Andererseits muss sich der BVB bei Roman Weidenfeller bedanken, der in der Schlussphase mit zwei brillanten Paraden das 2:1 verhinderte.
90. Min.
Schluss!
90. Min.
Balleroberung Schweinsteiger. Gegenpressing Reus, Einwurf Bayern.
90. Min.
Dortmund mit Entlastung ...
90. Min.
Nur eine Minute Nachspielzeit.
90. Min.
Julian Schieber für Mario Götze.
89. Min.
Und der nächste Hochkaräter: Kroos mit der Ecke auf den Kopf von Martinez, der halblinks vor dem Tor stehend nach rechts köpft - Riesentat von Weidenfeller, ohne den Dortmund zurückläge.
88. Min.
Das waren jetzt zwei extrem gute Gelegenheiten. Und während ich das schreibe folgt die Dritte: Müller mit einer Rechtsflanke nach Kroos-Pass; der Ball wird zum Schuss - Weidenfeller lenkt den Ball über die Latte.
86. Min.
Gomez direkt im Mittelpunkt, steckt den Ball mit dem Rücken zum Tor stehend durch für den einlaufenden Kroos. Der steht plötzlich frei vor Weidenfeller, will links in diesem vorbei ins lange Eck vollenden - Weltklasseparade von Weidenfeller! Per Reflex verhindert er das sichere 2:1.
86. Min.
Mario Gomez für Mario Mandzukic.
85. Min.
Riesenchance Bayern! Langer Ball in Richtung Strafraum; Mandzukic verlängert mit dem Scheitel in den Lauf des kreuzenden Müller, der aus 15 Metern mit links zum Schuss kommt - Hummels ist da nicht eng genug dran - und nur haarscharf rechts vorbeischießt.
84. Min.
... und legt kurz zu Gündogan quer. Der mit dem Chip in den Sechzehner; ein Mitspieler verlängert - ins Toraus.
84. Min.
Der nächste Standard für den BVB, nachdem Dante im aus Bayern-Sicht linken Halbfeld gefoult hat. Schmelzer steht bereit ...
83. Min.
Reus führt aus; der Ball überquert erst die Grundlinie, dreht sich dann nach innen. Abstoß.
82. Min.
Reus mittlerweile permanent über rechts, zieht von dort an Dante vorbei nach innen, wo Boateng seinen Schuss zur Ecke lenkt.
81. Min.
Felipe Santana für Neven Subotic.
80. Min.
Subotic mit Problemen in der Leistengegend, nachdem er mit Ribery zusammengeprallt war. Eindeutiges, wenn auch nicht böses Foul des Münchners. Santana macht sich draußen bereit.
79. Min.
Offenes Spiel jetzt, wenn auch kein Schlagabtausch.
77. Min.
Ecke auf der Gegenseite; Kroos sucht Martinez, der aber nicht zum Kopfball kommt.
76. Min.
Selbe Variante; diesmal steht Kroos aber enger bei Götze, fängt den Ball ab und wird von Götze gefoult.
76. Min.
Nochmal Ecke für den BVB.
75. Min.
Reus bringt die Ecke in die Mitte, Mandzukic verlängert in den Rückraum an die Strafraumgrenze. Dort lässt Kroos Mario GÖTZE freistehen, der soviel Zeit hat, den Ball mit der Brust anzunehmen, um dann satt mit links nach unten links ins Tor zu schießen.
1:1
74. Min.
Mario Götze
Tor! FC Bayern München - BORUSSIA DORTMUND 1:1!
73. Min.
Ivan Perisic für Jakub Blaszczykowski.
73. Min.
Reus steil auf Blaszczykowski, der aber nicht zum Abschluss kommt, weil Neuer sehr früh aus dem Tor kommt. Ecke.
72. Min.
Piszczek gerade deutlich höher positioniert als in den gesamten ersten 60 Minuten. Er empfängt einen langen Hummels-Ball, köpft zu Gündogan. Der leitet auf Schmelzer weiter, der aber direkt auf Neuer flankt.
71. Min.
Dortmund gibt die Ordnung nach dem 1:0 auf, muss jetzt aufpassen, nicht schnell das Zweite zu fangen. Müller mit Platz in Benders Rücken, spielt flach nach links zu Ribery. Der macht drei Schritte nach innen, schießt - deutlich drüber.
70. Min.
Das Tor hatte sich angedeutet. Nachdem Dortmund stärker aus der Kabine kam, verbuchten die Bayern zuletzt zwei, drei gefährliche Angriffe.
68. Min.
Kurz vor dem Tor eine brenzlige Szene, als nach Ribery-Flanke Müller im Strafraum zu Fall kam; Schmelzer hatte da geschoben, musste man aber nicht pfeifen. Dann das 1:0: Ribery mit dem weiten Ball aus dem Stand. Müller mit der Brustannahme, legt links am Strafraumrand stehend quer ins Zentrum zu Toni KROOS. Der schlägt einen Haken nach links, verlädt damit Subotic und Hummels, schießt mit links von halblinks auf das rechte untere Eck - punktgenau!
0:1
67. Min.
Toni Kroos
Tor! FC BAYERN MÜNCHEN - Borussia Dortmund 1:0!
65. Min.
Bayern wird etwas stärker. Mandzukic legt nach rechts zu Müller hinaus, der von Schmelzer gestellt wird, deshalb flach zurück zu Lahm spielt. Der flankt aus dem Halbfeld. Klingt nicht gefährlich. Lahm zielt aber sehr genau, und so segelt der Ball in Richtung Ribery. Versuchter Seitfallzieher - nicht voll erwischt. Abstoß.
63. Min.
Müller, Kroos, Mandzukic, Kroos, Müller. Nette Kombination, die an die Anfangsminuten erinnert. Es springt aber kein Torschuss heraus. Auch das erinnert an die Anfangsphase.
61. Min.
Kein Abschluss.
60. Min.
Nochmal Ribery, der gerade aufdreht, obwohl er von drei, vier Mann umzingelt wird. Nach seinem Solo springt eine Ecke heraus.
58. Min.
Ribery mit etwas Glück links am Ball, dribbelt in hohem Tempo auf Subotic zu. Er schlägt einen, schlägt zwei Haken, vernascht Subotic und flankt nahe der Grundlinie weich in die Mitte; Mandzukic sucht sich gedanklich schon eine Ecke aus, kommt aber nicht an den Ball, weil Hummels im letzten Moment klärt.
56. Min.
Dortmund mittlerweile nicht nur gefährlicher als Bayern. Dortmund mittlerweile besser. Bender mit dem Ballgewinn gegen Schweinsteiger. Blaszczykowski flach nach rechts zu Reus, hohe Flanke an den Elfmeterpunkt, Götze frei, Kopfball - direkt auf Neuer. Muss er besser platzieren.
54. Min.
Noch gefährlicher: Gündogan stark zu Götze, der ebenso gut steil für Reus, den Neuer zur Seite wegdrängt. Es bleibt aber heiß: Reus flankt scharf und flach vor das nun leere Tor, Blaszczykowski läuft ein - Dante klärt!
54. Min.
Gegenseite: Kroos nimmt einen langen Ball technisch fein ab, Mandzukic dann aus 21 Metern - direkt auf Weidenfeller.
52. Min.
Foul Kroos, schnell ausgeführter langer Freistoß - und fast das 0:1! Schmelzer schlägt den Ball in den Lauf von Hummels; Boateng schläft - wie alle seine Mitspieler - und beobachtet, wie Hummels den Ball aus vollem Lauf nicht voll trifft, sodass Neuer klären kann.
51. Min.
Schmelzer findet Lewandowski, der zwar nicht unbedrängt, aber doch kontrolliert zum Kopfball geht - und den Ball nicht richtig erwischt. Deutlich vorbei.
50. Min.
Dantes 'Handspiel' (fraglich!) bedeutet Freistoß Dortmund nahe der Seitenlinie.
49. Min.
Ribery zu lässig, spielt Gündogan in die Füße. Der mit dem gefühlvollen Pass nach halblinks in den Sechzehner, wo Schmelzer frei hätte einschieben können, wenn Müller nicht tief mit in die eigene Hälfte gegangen wäre. Per Kopf klärt er zur Seite weg.
47. Min.
Götze mit starker Ballbehauptung samt Pass nach links zu Schmelzer, der aber sehr eindimensional nach vorne spielt. Nicht zu erreichen für Lewandowski. Wohl aber für Boateng.
46. Min.
Mit einem Distanzschuss von Kroos. Mandzukic hatte einen langen Ball per Kopf abgelegt, Piszczek aber noch entscheidend gestört, sodass der Kroos-Schuss in die Wolken fliegt.
46. Min.
Weiter geht's.
 
Bayern begann richtig gut, spielte schnell, direkt, dominant. Und wurde immer schlechter. Zum einen, weil Dortmund sich in seinem 4-5-1 immer besser zurecht fand, früh attackierte und den bayrischen Spielaufbau sehr gut lahmte. Zum anderen, weil den Bayern taktische Mittel fehlten, um dieses Dortmunder Spiel zu überwinden. Schweinsteiger und Martinez wirken im Zentrum nicht präsent genug; Kroos lässt sich kaum einmal fallen. So hat Bayern zwar deutlich mehr Ballbesitz, aber keine Chancen. Dortmund verteidigt sehr gut, kam selbst aber auch nur zu einem nennenswerten Schuss.
45. Min.
Pause.
45. Min.
Kroos auf den zweiten Pfosten, wo Schweinsteiger deutlich abseits steht.
45. Min.
Lahm auf rechts mit seinem ersten Vorstoß seit langem. So holt er gegen Reus einen Freistoß heraus. Der Ball ruht einige Meter vor dem Strafraumeck nahe der Seitenlinie.
45. Min.
Zwei Minuten Nachspielzeit.
44. Min.
Im Gegenteil: Dortmund mit seiner ersten (Halb-)Chance: Hummels an der Mittellinie mit wichtiger Balleroberung; dann der schnelle Pass vor zu Reus, der von links außerhalb des Sechzehners sofort schießt, auf das kurze Eck zielt, wo Neuer ins Toraus faustet.
42. Min.
Ruhige Phase gerade. Bayern fehlen die Mittel gegen Dortmunds Defensivverbund.
40. Min.
Direkt anschließend der lange Ball nach vorne links in den freien Raum, in den Mandzukic startet. Der ist auf sich allein gestellt, bekommt den Ball nahe des Strafraumecks unter Kontrolle und sieht sich Subotic gegenüber. Mandzukic dringt in den Strafraum ein, will am Verteidiger vorbei - und fällt. Brauchen wir nicht lange drüber reden. Da war nichts.
39. Min.
Starke Szene von Gündogan, der Götze einsetzt. Der aber zu ungenau in den Rücken von Reus.
37. Min.
Jerome Boateng nun also für Holger Badstuber.
36. Min.
Eine Traube von Mitspielern und Medizinern bildet sich um Badstuber, der sich krümmt. Wird natürlich nicht weitergehen. Gute Besserung!
35. Min.
Badstuber muss behandelt werden. Erst stark, wie er gegen den dribbelnden Götze klärt. Bitter aber, wie er dann im Rasen hängen bleibt. Schweinsteiger steht direkt daneben, deutet sofort an: Badstuber muss raus!
33. Min.
Subotic mit gutem Pass nach rechts zu Piszczek, der nicht weit nach vorne geht, sondern lieber die Flanke aus dem Halbfeld schlägt um schnell zurück in Position zu eilen. Sein Ball wird von Badstuber unsauber geklärt, landet über Umwege bei Reus, dessen Schuss dann ebenfalls abgefälscht und so zu leichter Beute für Neuer wird.
32. Min.
Bayern mit extrem viel Ballbesitz. Und zwar dort, wo er nichts nützt: in der eigenen Hälfte. Martinez bewegt sich nicht optimal, auch Schweinsteiger könnte sich besser anbieten.
30. Min.
Auf der Gegenseite eine gute Ablage von Mandzukic, doch Kroos kommt mit seinem Schnittstellenpass nicht durch.
28. Min.
Weder Schmelzer noch Hummels bekommen hinten den Ball richtig geklärt. Subotic hilft rustikal aus, schlägt den Ball nach vorne. Guter Annahme von Blaszczykowski, der noch einige Meter geht, dann den Steilpass Richtung Lewandowski versucht, aber zu ungenau spielt.
26. Min.
Badstuber verursacht durch Trikotzerren einen Freistoß gut 35 Meter vor dem Tor. Schmelzer dann in den Sechzehner, doch kein Mitspieler kommt zum Abschluss.
25. Min.
Gleichzeitig bleibt die Borussia ohne eigene Abschlüsse. Bender zwar hier mal aus 25 Metern, doch seine Direktabnahme nach Götze-Querpass wäre nicht harmloser, wenn er es gar nicht probiert hätte.
25. Min.
Das Dortmunder Mittelfeld verschiebt mittlerweile so gut, dass Bayern kam mehr kontrolliert über die Mittellinie kommt. Es sei denn, Ribery gelangt an den Ball.
24. Min.
Ribery mit einem Dribbling quer durch das Mittelfeld, bei dem er nacheinander drei Borussen aussteigen lässt. Szenenapplaus.
23. Min.
Dortmund attackiert früh, erzwingt in den letzten Minuten doch recht viele Rückpässe auf Neuer.
21. Min.
Ribery stark auf linksaußen, kommt zum Flanken, doch in der Mitte klärt Subotic per Kopf. Ebenfalls gut, wie Martinez den zweiten Ball nach rechts zu Müller lenkt. Der schafft es dann nicht, den Aufsetzer schnell genug unter Kontrolle zu bringen, und wird dann entscheidend von Schmelzer bedrängt. Abstoß.
20. Min.
Wichtige Aktion von Bender, der einen Steilpass von Müller abfängt, ehe dieser die Schnittstelle zwischen Piszczek und Subotic durchquert.
19. Min.
Dortmund immer besser gegen den Ball. Lewandowski als vorderster Mann zwischen den Innenverteidigern und dem defensiveren Sechser. Aus der Dreier-Sechs rückt der jeweils ballnahe Akteur weit vor, bedrängt den aufbauenden Münchner. Das klappt alles nahtlos.
18. Min.
Kroos sucht Dante, Hummels steht aber gut, klärt weit aus den Strafraum.
17. Min.
Badstuber mit dem guten hohen Ball aus der eigenen Hälfte nach rechtsaußen zu Lahm. Dessen Steilpass wird abgefälscht. Ecke.
16. Min.
Die Intensität auf dem Rasen, die Dortmunder Organisation, das Ballbesitzspiel der Bayern - das alles hat das hohe Niveau eines K.o.-Spiels in der Champions League. Trotz bislang ausbleibender Chancen.
15. Min.
Müller wird gefoult. Kroos bringt den anschließenden Freistoß nahe des Mittelkreises hoch in den Strafraum, statt kurz auszuführen und weiter Dominanz zu erzeugen. Abseits.
14. Min.
Bayern versucht die rechte Seite zu überladen, indem Kroos und Schweinsteiger dorthin verschieben. Im Optimalfall erfolgt dann die weite Spielverlagerung nach links zu Ribery. Gelingt hier nicht.
13. Min.
Lahm flach vor zu Kroos, der aus der zweiten Reihe mit rechts schießt, aber verzieht.
13. Min.
12:12 Minuten sind vorbei. Sie wissen, was das heißt. Stimmung.
12. Min.
Bayern mit deutlich mehr Ballbesitz; Dortmund gewohnt stark organisiert. Aber zwei, drei direkt vorgetragene Münchner Angriffe brachten schonmal erste Strafraumszenen.
10. Min.
Dortmund versucht vereinzelt stark zu pressen; hier wird Dante von Reus unter Druck gesetzt, Neuer diesmal aber auf dem Posten. Dann Bayern: Neuer zu Ribery, der quer zu Martinez, der sich stark löst, Kroos einsetzt. Pass nach vorne rechts zu Müller, der den hinterlaufenden Lahm mitnimmt; Flanke nahe der rechten Eckfahne - Weidenfeller sicher.
9. Min.
Ecke Kroos, Offensivfoul von Mandzukic an Subotic.
8. Min.
Ribery mit starken Minuten: Links auf Höhe der Mittellinie tanzt er nacheinander Piszczek und Blaszczykowski aus, um dann das Spiel weit nach rechts zu verlagern. Müller von dort an Schmelzer vorbei in den Strafraum, schießt, doch Subotic lenkt mit dem langen Bein zur Ecke.
7. Min.
Bester Angriff: Kroos am Strafraumrand, legt zurück zu Mandzukic, der Ribery, der den ganzen Angriff initiiert hatte, halblinks nach vorne schickt. Scharfe Hereingabe, und am zweiten Pfosten klärt Schmelzer vor Müller.
5. Min.
Klopp hat sein System übrigens modifiziert: Statt des gewohnten 4-2-3-1 setzt er auf ein 4-5-1, in dem Blaszczykowski als der rechte von drei Sechsern agiert. Götze kommt über rechts, Reus über links. In etwa so hat der BVB bei Manchester City gepunktet.
4. Min.
Auf der Gegenseite wird es plötzlich brisant: Neuer vertändelt beinahe einen Badstuber-Rückpass, hat Glück, dass sein verunglückter Pass Reus zu ans Bein springt, dass dieser nach außen weichen muss, statt sofort abzuschließen. Reus dann zurück zu Lewandowski, der aber gestellt wird und nicht schießen kann.
3. Min.
Kroos in die Mitte, Subotic köpft nach vorne weg; Volley Ribery - klar rechts unten vorbei.
3. Min.
Ribery links vorne, wird von Götze und Piszczek gedoppelt., zieht dennoch gegen letzteren den Freistoß. Der Ball liegt vier, fünf Meter vor der Grundlinie.
2. Min.
Bayern vom Start weg dominant. Zwei kleinere Ballverluste, einer von Schweinsteiger, einer von Ribery, aber sofort reparieren Mitspieler. Dortmund damit noch ohne kontrollierten Ballbesitz.
1. Min.
Anpfiff.
 
Die Spieler kommen gerade aus den Kabinen. Dante und Reus herzen sich. Die 71.000 Zuschauer beschimpfen im Wechselgesang den DFB. BVB- und Bayern-Fans applaudieren sich gegenseitig.
 
Zwei Änderungen bei den Bayern: Mario Mandzukic ersetzt Mario Gomez, und Bastian Schweinsteiger spielt anstelle von Xherdan Shaqiri.
 
Jürgen Klopp wird entsprechend nicht auf eine defensive Ausrichtung setzen. Ein Kevin Großkreutz, der eher durch seine disziplinierte Rückwärtsbewegung als seine Offensivqualitäten besticht, sitzt auf der Bank. Mit Reus, Götze und Blaszczykowski bietet Klopp eine offensiv gepolte Dreierreihe im Mittelfeld auf. Im Vergleich zum 1:1 gegen Düsseldorf gibt es insgesamt drei Änderungen: Mario Götze spielt für Kevin Großkreutz, Ilkay Gündogan für Sebastian Kehl und Mats Hummels für Felipe Santana.
 
Auch Dortmund spielt anders, vor allem durch den Wechsel Kagawa/Reus. Das Spiel gegen den Ball funktioniert anders als in der letzten Saison. Zugleich ist der BVB allein durch Reus erheblich torgefährlicher, und auch Gündogan ist dominanter und stärker gegen den Ball als in der vergangenen Saison.
 
Dabei ist Bayern - Dortmund nicht mehr dasselbe Duell wie vergangene Saison. Bayerns Elf hat sich nicht nur personell verändert (Mandzukic, Martinez, Dante); auch taktisch spielen die Bayern anders. Denn diese Saison funktioniert das Gegenpressing, also das sofortige Wiedererobernwollen von verlorenen Bällen, exzellent. Fast so, wie beim BVB zu besten Zeiten. Dadurch wirkt Bayern noch dominanter als letztes Jahr.
 
Dortmund könnte nicht nur den Rückstand auf Leverkusen verkürzen (und natürlich auch den auf Bayern. Aber, mal ehrlich: auch die dann acht Punkte Vorsprung dürfte der BVB kaum mehr aufholen. Denn da ist ja auch noch die Doppelbelastung durch die Champions League). Dortmund könnte auch Historisches erreichen: Noch nie in der Geschichte der Bundesliga gewann ein Team fünfmal in Folge gegen Bayern. Eine Statistik, die niemanden schockieren kann.
 
Leverkusen hat erwartungsgemäß gegen Nürnberg gewonnen, den Abstand auf Bayern auf sieben Punkte verkürzt beziehungsweise auf Dortmund auf vier ausgebaut. Aber, so richtig interessiert das jetzt keinen. Bayern gegen Dortmund, die aktuell beste Mannschaft der Liga gegen das dominante Team der vergangenen beiden Jahre. Tabellarisch und in Sachen Punktekonto könnte der Ausgang des Spiels vor allem den Bayern fast egal sein. Man ahnt aber: Bayern will nicht nur Meister werden. Bayern will auch unbedingt die Borussia besiegen.
 
Das Topduell der letzten beiden Jahre steht unter besonderen Vorzeichen. Denn die Bayern haben sich am Mittwoch die früheste Herbstmeisterschaft der Bundesliga-Geschichte gesichert. Die seit fünf Spielen ungeschlagenen Münchener haben satte zehn Punkte Vorsprung an der Tabellenspitze. Der BVB ist zwar seit sechs Partien ohne Niederlage, als Dritter hat der Meister aber sogar noch einen Zähler weniger auf dem Konto als Leverkusen. Allerdings, die letzten vier Liga-Duelle und auch das Pokalfinale im Mai gingen allesamt an die Schwarz-Gelben.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 15. Spieltages zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund.
#

Fußball 10 Punkte futsch: Freiburgs Schlussminuten-Problem

Fußball Freiburg bleibt Letzter

Fußball «Nackenschlag» für Freiburg - Nur 2:2 gegen Hannover

Fußball «Nackenschlag» für Schlusslicht Freiburg - Nur 2:2 gegen Hannover

17. Spieltag der Bundesliga Später Joselu-Treffer schockt SC Freiburg

Basketball ALBA bleibt ohne Liga-Niederlage - Sieg für Bayern

Fußball Statistik der 1. Bundesliga - 17. Spieltag

Fußball Hoffenheim mit 5:0-Rekordsieg - Herthas Heimdebakel

Fußball Hoffenheim feiert seinen höchsten Bundesligasieg: 5:0 in Berlin

Fußball SC Freiburg hat Interesse an Bremens Stürmer Petersen

Erfolgsserie des FC Bayern Fantasten auf allen Positionen

Fußball Klopp hofft auf Neustart: «Erbitterter Jäger sein»

Fußball Ingolstadt mit Remis im Zweitliga-Gipfel - FCK jubelt

Fußball VfL Bochum bestätigt Verpflichtung von Trainer Verbeek

Handball Flensburg sorgt für Dreikampf - Drama um Glandorf

Fußball Ingolstadt und Darmstadt mit 2:2 im Topspiel - Lautern feiert Sieg

2. Fußball-Bundesliga Darmstadt ärgert Ingolstadt, Bochum holt Verbeek

Fußball VfL Bochum vor Verbeek-Verpflichtung nur 1:1 gegen Aue

Bundesliga live Freiburg verspielt 2:0-Führung

Fußball Hofmann erlöst Kaiserslautern - 1:0 gegen Sandhausen

Fußball Auch Ingolstadt kann Darmstadt nicht schlagen

Fußball Statistik der 2. Bundesliga - 19. Spieltag

Fußball HSV kleinlaut: Torbilanz «eigentlich eine Katastrophe»

Fußball Ryu bleibt bei Zweitligist Braunschweig

Fußball Eberl: Gingen davon aus, dass Reus den Führerschein hat

Fußball Bedenkliche Zahlen: Borussia Dortmund auf Abstiegskurs

Handball Sjöstrand verlässt THW Kiel am Saisonende

Handball Kapitän Schindler verlängert in Gummersbach bis 2017

Fußball Seeler-Enkel Öztunali geht von Leverkusen nach Bremen

Fußball Herausragende Hinrunde: Ausgewählte Bayern-Zahlen

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!