Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 23°

1. Bundesliga Live-Ticker Bayern München - VfB Stuttgart live (34. Spieltag)

Tolisso (21.)
Hummels (86.)
1:4
beendet
Allianz Arena, 75.000 Zuschauer
Schiedsrichter: Sascha Stegemann aus Niederkassel
Ginczek (5.)
Donis (42.)
Akolo (52.)
Ginczek (55.)
Nur Highlights zeigen
Auto-Update
 
Damit verabschiede ich mich aus München, verweise aber auf die morgen anstehenden Spiele in der 2. Liga, wo es noch um Klassenerhalt, Relegation und Abstieg geht. Ab 15:30 Uhr sind wir mit den Einzelspielen und der Konferenz wieder für Sie da. Einen schönen Samstagabend noch und vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
 
Stuttgart dagegen wird am Ende einer grandiosen Rückrunde Siebter - und darf auf die Europa League hoffen. Voraussetzung dafür ist ein Sieg der Bayern im Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt. Auch wenn es mit der Europa League nicht klappen sollte, haben sich die Stuttgarter vernünfttig aus der Saison verabschiedet - und eine gelungene Rückkehr ins Oberhaus gefeiert.
 
Die Bayern kassieren damit zum Saisonende ihre höchste Saisonniederlage, dürfen sich nach einer uninspirierten Vorstellung aber nicht beschweren. Die Münchner hatten nach dem Ausgleich die Chance zur Führung, wurden dann aber ausgekontert und nach Wiederanpfiff überrollt.
90. Min.
Dann ist Feierabend! Der VfB Stuttgart schlägt den FC Bayern München zum Saisonende mit 4:1!
88. Min.
Hummels holt sich nach einem taktischen Foul an Thommy vor den Trainerbänken nochmal die Gelbe Karte ab, es ist seine dritte Verwarnung in der laufenden Saison.
86. Min.
Mats Hummels
Hummels holt sich nach einem taktischen Foul an Thommy vor den Trainerbänken nochmal die Gelbe Karte ab, es ist seine dritte Verwarnung in der laufenden Saison.
85. Min.
Fünf Minuten noch: Sehen wir noch einen Treffer oder bleibt es am Ende beim 1:4?
83. Min.
Die Uhr tickt runter, die Bayern spielen weiter halbgar und ohne wirkliches System nach vorne. Die Niederlage scheint mittlerweile zementiert, daran werden auch die letzten Minuten nichts mehr ändern.
81. Min.
Lewandowski ans Außennetz! Martinez bedient den Polen mit einer schönen Flanke von rechts am langen Pfosten, sein Volley-Schuss aus acht Metern linker Position klatscht aber Zentimeter neben dem linken Pfosten ans rechte Außennetz.
79. Min.
Es hat etwas von einem lockeren Ausjoggen, was beide Mannschaft jetzt noch anbieten. Die Stuttgarter scheinen noch Lust auf einen fünften Treffer zu zu haben, die Bayern dagegen glänzen vor allem mit Ballverlusten im Spielaufbau.
77. Min.
Kurz darauf folgt der Wechsel: Akolo verlässt den Rasen, Bruun Larsen kommt für die Schlussviertelstunde.
76. Min.
Akolo geht nach einer Klärungsaktion ohne Fremdeinwirkung zu Boden und scheint sich die rechte Wade gezerrt zu haben, der Youngster humpelt mit schmerzverzerrtem Gesicht vom Rasen.
74. Min.
Zieler bleibt eine fast unüberwindbare Wand für die Bayern! Thiago nimmt dem unaufmerksamen Baumgartl auf der linken Seite die Kugel ab und rennt dann alleine auf Zieler zu. Statt ins Zentrum auf den freien Lewandowski zu legen, zieht der Spanier aber direkt aus acht Metern linker Position ab - und scheitert am VfB-Keeper.
72. Min.
Die Schlussphase in der Allianz Arena ist angebrochen. Sehen wir noch einen Treffer oder kassieren die Münchner in Jupp Heynckes' letztem Bundesliga-Spiel ihre höchste Saisonniederlage?
70. Min.
Und auch die Bayern wechseln: Ribery verlässt den Platz, für ihn kommt Rudy in die Partie. 
70. Min.
Auch der VfB tauscht nun aus: Doppelpacker Ginczek verlässt den Rasen, Innenverteidiger Kaminski kommt. Aus dem 4-4-2 wird ein 5-4-1 bei den Stuttgartern. 
68. Min.
Erster Wechsel bei den Bayern: Thomas Müller verlässt den Rasen, Wagner ersetzt ihn in der Schlussphase.
66. Min.
Mitte des zweiten Durchgangs ist die Stimmung in der Allianz Arena mit einer Mischung aus Erstaunen und Enttäuschung versehen. Die Bayern scheinen nicht mit letzter Kraft den Sieg heraufbeschwören zu wollen, die Stuttgarter dagegen wollen unbedingt zum Saisonabschluss noch ein Ausrufezeichen setzen.
64. Min.
Die Stuttgarter verteidigen trotz der komfortablen Führung weiterhin diszipliniert und stellen den eigenen Strafraum konsequent zu. Lange müssen sie für den Überraschungserfolg nicht mehr durchhalten.
62. Min.
Ribery geht auf der rechten Seite schon wieder ins Dribbling gegen Baumgartl - bleibt aber deutlich am Stuttgarter hängen. Ein Abpraller landet dann mit etwas Glück halblinks an der Strafraumkante bei Lewandowski, dessen Volley-Versuch aber weit oben im Fangnetz landet. Die Bayern-Fans pfeifen zum ersten Mal.
60. Min.
Nach knapp einer Stunde scheint die Luft aus der Partie heraus zu sein, die Bayern wirken vollkommen perplex und hätte in ihren kühnsten Träumen nicht mit diesem Ergebnis gerechnet. Dennoch: Wenn eine Mannschaft diese Partie noch drehen kann, dann der FC Bayern.
58. Min.
Nur um mal die Dimension zu verdeutlichen, die dieses Ergebnis gerade auftut: Bis zum heutigen Spieltag haben die Bayern nur elf Gegentore überhaupt in der Allianz Arena kassiert, geschweige denn mehr als drei Gegentore in der gesamten Saison kassiert. Der VfB hat dagegen nie mehr als dreimal in einer Partie getroffen - und die letzten 16 Partien in Serie gegen die Bayern verloren.
56. Min.
Entschuldigen Sie das Wortspiel, aber ein Taifun zieht durch die Allianz Arena! Erneut verteidigen die Bayern viel zu sorglos, nach einer schönen Seitenverlagerung von links zieht Thommy in den Strafraum und lässt sich vom rechten Strafraumeck mit einer Donis-Flanke bedienen. Der Kopfball des Ex-Augsburgers wird von Ulreich auf der Linie nach vorne abgewehrt, Ginczek ist aber zur Stelle und staubt zum 4:1 ab. Es ist sein siebter Saisontreffer! Wahnsinn!
1:4
55. Min.
Daniel Ginczek
Toooooor! FC Bayern München - VFB STUTTGART 1:4 - Torschütze: Daniel Ginczek
53. Min.
Das Schwabenland bebt - Stuttgart rupft die Bayern! Erneut erobert Donis stark im Mittelfeld gegen Martinez auf halblinks den Ball und bedient Ginczek, der Insua mit einem geschickten Doppelpass auf der linken Seite freispielt. Der Außenverteidiger flankt die Kugel aus dem Lauf heraus butterweich an den Elfmeterpunkt, wo Akolo mutterseelenallein zu einem Aufsetzer per Kopf ansetzt, auf den Miroslav Klose stolz gewesen wäre. Die Kugel schlägt oben links in die Maschen ein, fünfter Saisontreffer für Akolo.
1:3
52. Min.
Chadrac Akolo
Toooooor! FC Bayern München - VFB STUTTGART 1:3 - Torschütze: Chadrac Akolo
50. Min.
Ginczek und Donis stehen als letzte Stuttgarter Pressing-Phalanx 40 Meter vor dem eigenen Tor. Der Greenkeeper der Bayern kann also schon mal damit beginnen, die eigene Hälfte für die Sommerpause vorzubereiten.
48. Min.
Die Bayern beginnen nach der Pause forsch und übernehmen direkt wieder den Spielaufbau. Stuttgart zieht sich weit zurück. Kein Wunder, momentan könnte der VfB ja auch mit dem europäischen Wettbewerb planen.
46. Min.
Der VfB bleibt erstmal unverändert, die zweiten 45 Minuten laufen.
46. Min.
Die Bayern wechsel einmal zur Pause: Tolisso verlässt den Rasen, Martinez ersetzt ihn positionsgetreu.
 
Vor allem Rafinha und Süle bekommen den schnellen Donis nicht in den Griff, der bei beiden Toren unbedrängt über rechts nach vorne stürmen konnte. Die Stuttgarter verteidigen ansonsten eisern und bauen auf ihren starken Keeper. Bisher ein Rezept, das nach Europa führt.
 
Die Münchner sehen sich damit einer ungewohnten Situation gegenüber - immerhin haben sie in dieser Saison noch nicht vor heimischer Kulisse verloren. Die Mannschaft von Jupp Heynckes ist drückend überlegen, nutzt ihre Chancen vor dem stark agierenden Zieler aber nicht. Defensiv wurden sie für ein zu sorgloses Verhalten bestraft.
45. Min.
Schiedsrichter Stegemann pfeift pünktlich ab - der VfB Stuttgart führt zur Pause mit 2:1!
43. Min.
Und Donis schockt die Bayern! Tolisso spielt einen Fehlpass an der Mittellinie in die Füße von Donis, der mit voller Wucht angestürmt kommt, die Kugel an Süle vorbeilegt und mit reichlich Tempo an ihm vorbeizieht. Anschließend ist der Grieche rechts im Strafraum frei vor Ulreich und legt das Spielgerät aus elf Metern rechter Position links am FCB-Keeper vorbei ins lange Eck. Es ist sein zweiter Saisontreffer - der VfB ist zurück in Europa! 
1:2
42. Min.
Anastasios Donis
Tooooor! FC Bayern München - VFB STUTTGART 1:2 - Torschütze: Anastasios Donis
41. Min.
Die Bayern haben noch zu wenig Bewegung in ihrem Offensivspiel, die Spieler verharren zu steif auf ihren Positionen. Vor allem Müller und Ribery bieten sich nur auf den Außenbahnen an und ziehen zu selten ins Zentrum.
39. Min.
Ein kurzer Blick in die Statistiken, solange die Bayern ihren nächsten Angriff planen: Die Münchner haben schon 341 Pässe gespielt, während der VfB gerade mal auf 95 kommt. Ein weiteres Zeichen dafür, wer in der Allianz Arena den Spielaufbau übernimmt.
37. Min.
So langsam wird Zieler warm - nicht nur wegen der Mai-Sonne. Nach einem Eckball von links rauscht Süle am langen Pfosten heran und köpft das Spielgerät aus acht Metern mit Wucht ins Torzentrum, erneut ist Zieler aber zur Stelle und begräbt die Kugel unter sich.
36. Min.
TOLISSO! Müller bedient den Franzosen von rechts mit einer flachen Hereingabe acht Metern zentral vor dem Tor, wo sich Tolisso gegen Baumgartl durchsetzt und im Liegen das Spielgerät zentral auf den Kasten von Zieler bringt. Erneut blockt der Stuttgarter Torhüter die Kugel mittig im Kasten exzellent ab.
35. Min.
Die Stuttgarter werden immer mehr in den eigenen Strafraum gedrängt und kommen kaum noch zu Entlastungsangriffen. Es ist eine Mischung aus Grätschen, Klärungsversuchen und Not-Kopfbällen, die sich momentan vor Zieler ansammeln.
33. Min.
LEWANDOWSKI! Erneut flankt James das Spielgerät aus guter Position von links zentral an die Fünferkante, wo sich Lewandowski den Weg freiräumt und dann frei vor Zieler zum Kopfball ansetzt. Der Pole platziert seinen Versuch aber zu mittig, sodass Zieler mit starkem Reflex auf der Linie pariert.
31. Min.
Noch 15 Minuten bis zur Pause: Sehen wir noch einen Treffer oder begnügen sich beide Teams mit dem 1:1 zur Pause?
29. Min.
Die Bayern sind schon längst wieder im Beamten-Modus und legen sich die Stuttgarter langsam zurecht, das Lauern auf den Fehler in der Schwaben-Defensive beginnt.
27. Min.
Ginczek auf der Gegenseite! Akolo setzt sich erneut auf rechts sehr gut durch und spielt die Kugel flach an den Elfmeterpunkt, wo sich Ginczek gegen Süle durchkämpft, dann die Kugel aber nicht richtig trifft. Ulreich blockt den halbhohen Versuch im Torzentrum sicher ab.
26. Min.
Und der Pole will direkt nachlegen! Hummels steckt mit einem bockstarken Pass halblinks von der Mittellinie gut auf Lewandowski links im Sechzehner durch, der Stürmer will die Kugel aus acht Metern linker Position durch die Beine des herauskommenden Zielers spitzeln. Der Weltmeister passt jedoch auf - und sammelt die Kugel im Nachfassen ein.
24. Min.
Mitte des ersten Durchgangs erzielen die Münchner mit ihrer ersten richtigen Chance den verdienten Ausgleich. Stuttgart hatte sich defensiv gut organisiert und ließ in den ersten 20 Minuten wenig zu, gegen einen Lewandowski in Weltklasse-Form sind dann aber auch die Schwaben machtlos.
22. Min.
Und dann reicht eine Weltklasse-Aktion - um die Stuttgarter Defensive auszuhebeln! Akolo grätscht einen Steilpass von Thiago auf halblinks unglücklich zwischen Pavard und Badstuber hindurch an den Elfmeterpunkt zu Lewandowski, der Badstuber mit einer Körpertäuschung aussteigen lässt und dann per Hacke an Zieler vorbei nach rechts zum anstürmenden Tolisso ablegt. Der Franzose netzt aus elf Metern leicht rechter Position flach ins leere Tor ein. Es ist sein sechster Saisontreffer.
1:1
21. Min.
Corentin Tolisso
Tooooor! FC BAYERN MÜNCHEN  - VfB Stuttgart 1:1 - Torschütze: Corentin Tolisso
19. Min.
Nach dem Führungstreffer durch Ginczek hat sich die Partie ein wenig beruhigt, die Bayern erkämpfen sich so langsam ihre Souveränität im Spielaufbau zurück. Der Respekt vor einem Stuttgarter Konter ist dem Rekordmeister aber deutlich anzumerken.
17. Min.
Donis scheint heute nochmal richtig was für den eigenen Markwert tun zu wollen und dribbelt Rafinha und Hummels auf der rechten Seite erneut exzellent aus, bevor er zur halbhohen Hereingabe ins Strafraumzentrum ansetzt. Blöd nur, dass dort keine Menschenseele auf die Kugel wartet.
16. Min.
Nach knapp einer Viertelstunde sind die Bayern mit knapp 79 Prozent Ballbesitz deutlich überlegen, gewinnen aber nur jeden vierten Zweikampf. Der Rekordmeister ist noch nicht richtig im Spiel und lässt sich zu einfach von den Stuttgartern auskontern.
14. Min.
Aktuell ist die Partie unterbrochen, weil Tolisso und Insua im Mittelfeld zusammengerauscht sind. Beide können nach kurzer Pause aber weitermachen und scheinen sich nicht gröber verletzt zu haben.
12. Min.
Die Bayern haben sich bereits nach wenigen Minuten wieder sortiert, James entwischt Baumgartl mal auf der linken Seite und sucht Lewandowski im Strafraumzentrum. Dem Polen rutsch die Kugel aber über den Kopf und trudelt rechts ins Toraus. Keine Gefahr für Zieler.
10. Min.
Erster Aufschrei im Stuttgarter Strafraum! Ribery liegt nach einem Übersteiger gegen Baumgartl links im Sechzehner am Boden, Schiedsrichter Stegemann steht aber sehr gut und kauft dem Franzosen das vermeintliche Foul nicht ab. Zurecht verweigert er dem FCB einen Strafstoß.
8. Min.
Jupp Heynckes scheint spontan eine Sondereinheit für Sven Ulreich angesetzt zu haben, anders ist das sorglose Defensivverhalten der Bayern in der Anfangsphase nicht zu erklären. Mangala hält nach einem Abpraller aus 18 Metern leicht rechter Position einfach mal drauf, Ulreich blockt den Versuch in der Tormitte aber sicher ab.
6. Min.
Stuttgart ist im Europapokal - zumindest virtuell! James verliert im Mittelfeld gegen Donis den Ball, der schnelle Grieche umkurvt daraufhin den sich noch im Halbschlaf befindlichen Rafinha und legt dann von der rechten Strafraumkante flach ins Zentrum auf Ginczek, der am langen Pfosten aus fünf Metern ins leere Tor einschiebt. Sechster Saisontreffer für ihn.
0:1
5. Min.
Daniel Ginczek
Toooooor! FC Bayern München - VFB STUTTGART 0:1 - Torschütze: Daniel Ginczek
3. Min.
Die Gastgeber - jetzt schon in ihren neuen roten Trikots mit dunkelblauen Hosen - beginnen erwartungsgemäß stark und übernehmen den Spielaufbau. Stuttgart mischt vor dem eigenen Sechzehner Beton an - fest ist der aber noch lange nicht.
1. Min.
Los geht's! Der Ball in München rollt!
 
Tayfun Korkut verändert seine Startformation im Vergleich zum 2:0 gegen die TSG Hoffenheim damit auf drei Positionen: Mangala ersetzt den gelb-rot-gesperrten Ascacibar auf der Doppel-Sechs, neben ihn rückt Gentner von der rechten Außenbahn nach innen. Dafür muss Aogo weichen, der durch Akolo ersetzt wird. Im Sturmzentrum beginnt Donis neben Ginczek, Torjäger Mario Gomez fehlt bei seinem Ex-Verein kurzfristig, da seine Frau am Freitag ihr gemeinsames Kind zur Welt brachte. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch!
 
Der VfB hält mit folgender Formation dagegen: Zieler - Baumgartl, Pavard, Badstuber, Insua - Akolo, Mangala, Gentner, Thommy - Donis, Ginczek.
 
Im Vergleich zum 3:1 gegen den 1. FC Köln nimmt Jupp Heynckes drei Veränderungen vor: Martinez und Rudy werden im zentralen Mittelfeld durch Thiago und Tolisso ersetzt, dazu beginnt Ribery für Youngster Evina wieder auf der linken Außenbahn. Auch im letzten Saisonspiel lässt Jupp Heynckes seine Junioren Profiluft schnuppern. Während Lars Lukas Mai und Felix Götze bereits in der Vorwoche auf der Bank saßen, darf der erst 17-Jährige Oliver Batista Meier zum ersten Mal mit in den Profikader. Der Junioren-Nationalspieler wäre der erste Akteur des Jahrgangs 2001, der Bundesliga-Luft schnuppern würde. 
 
Die Aufstellungen kommen hereingeflattert. Die Bayern gehen ihr letztes Saisonspiel mit folgender Formation an: Ulreich - Kimmich, Süle, Hummels, Rafinha - Tolisso, Thiago, James - Müller, Lewandowski, Ribery.
 
Schiedsrichter der Partie ist Sascha Stegemann. Er wird an den Seitenlinien von seinen Assistenten Mike Pickel und Christian Fischer unterstützt, vierte Offizielle ist Bibiana Steinhaus. Den Monitor in Köln überwacht Sören Storks, sein Assistent ist Dr. Martin Thomsen.
 
Die Stuttgarter kommen mit drei Siegen in Serie in die Allianz Arena, der FCB dagegen hat die letzten sechs Bundesliga-Partien erfolgreich gestalten könnten. Dennoch: Das Triple wird Jupp Heynckes in seiner letzten Saison auf der Trainerbank definitiv verpassen.
 
Für einige Spieler ist es zugleich das Aufeinandertreffen mit dem Ex-Verein. Auf Stuttgarter Seite trugen Mario Gomez und Holger Badstuber bereits das Trikot der Bayern, FCB-Keeper Sven Ulreich verdiente sich seinen Platz bei den Münchner dagegen durch gute Leistungen beim VfB. Er wird heute nochmal zwischen den Pfosten stehen, nachdem Jupp Heynckes unter der Woche einen Einsatz von Manuel Neuer ausgeschlossen hatte.
 
Das Problem: Mit den Bayern haben die Stuttgarter den mit Abstand stärksten Gegner, der zum Abschied von Jupp Heynckes noch einmal vor heimischer Kulisse glänzen und sich für das Pokalfinale wappnen möchte. Ein Sieg der Stuttgarter wäre, genau wie ein Unentschieden, eine große Überraschung. Das Hinspiel in der Mercedes-Benz-Arena endete knapp mit 1:0 für den Rekordmeister, nachdem Akolo in der Nachspielzeit einen Strafstoß vergeben hatte.  
 
Bei einem Stuttgarter Sieg und einem Frankfurter Unentschieden wären die Stuttgarter sicher Siebter, ebenfalls bei einem Sieg mit mindestens vier Toren Unterschied und einem Leipziger Unentschieden. Von hinten rauscht noch Borussia Mönchengladbach heran, die Fohlen haben mit nur einem Zähler Rückstand auf den VfB ebenfalls noch ihre Finger im internationalen Geschäft.
 
Unter Tayfun Korkut haben sich die heutigen Gäste aus der Abstiegszone bis auf Platz 8 vorgearbeitet - und damit am letzten Spieltag eine realistische Chance auf die Europa League. Vorausgesetzt Eintracht Frankfurt gewinnt nicht den DFB-Pokal oder schnappt sich alternativ die Trophäe und landet in den Top 6, reicht auch der siebte Rang für das internationale Geschäft.  Momentan fehlen dem VfB zwei Zähler auf Platz 6 und einer auf Platz 7, bei einem eigenen Erfolg müssen die Schwaben also auf einen Punktverlust der Konkurrenz hoffen.
 
Der letzte Spieltag wirft seine Schatten voraus: Einige Entscheidungen sind gefallen, dennoch geht es auch bei der Meisterfeier in der Allianz Arena zumindest für eine Mannschaft noch um etwas: Der VfB Stuttgart kämpft um den Einzug in die Europa League. Gelingt den Schwaben die Überraschung? Auf geht's! 
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 34. Spieltages zwischen Bayern München und dem VfB Stuttgart.