1. Bundesliga Live-Ticker Bundesliga-Konferenz live (9. Spieltag)

Bundesliga-Konferenz am 9. Spieltag: Die Fußball-Bundesliga live im Ticker. Mit Live-Statistiken, Live-Tabelle und allen Live-Ergebnissen auf Süddeutsche.de.

9. Spieltag
 
Letzte Aktualisierung: 18:27:58
 
 
Für heute sind wir damit am Ende unseren Liveberichterstattung aus der Bundesliga angekommen, denn ein Spätspiel gibt es heute nicht, dafür stehen morgen drei Partien auf dem Fahrplan. Von dieser Stelle noch einen angenehmen Samstag und bis zum nächsten Mal!
 
 
Den vielen vergebenen Chancen nachtrauern wird man wohl bei den Werderanern, die lange tonangebend waren bei Fürth, sich am Ende dann doch nur mit einem Zähler zufrieden geben mussten.
 
 
Mainz macht einen Sprung auf Platz 5, dank des Dreifachtorschützen Adam Szalai, der Hoffenheim heute praktisch im Alleingang abschoss. Zu den großen Gewinnern des Spieltages gehört auch der VfL Wolfsburg, der in Spiel 1 nach Magath deutlich machte, dass eine neue Ära bei den Niedersachsen angebrochen ist. Stichwort: Befreiungsschlag der Woche.
 
 
Die Champions League Vertreter Dortmund und Schalke geben sich heute also keine Blöße, auch wenn beide Mannschaften, aus unterschiedlichen Gründen, heute keinen Spaziergang hinter sich bringen konnten.
 
 
Und ab sofort in der Zeit nach dem Spiel. Freiburg 0 Dortmund 2
Freiburg - Dortmund
90
Damit läuft nur noch die Begegnung im weihnachtlichen Breisgau. Doch auch hier befinden wir uns bereits in der Nachspielzeit.
 
 
Der VfL Wolfsburg mit einem Befreiungsschlag. Und Düsseldorf um die Erkenntnis reicher, dass es ungünstig sein kann, auf eine Mannschaft zu treffen, die gerade den Trainer gewechselt hat: Düsseldorf 1 Wolfsburg 4.
 
 
Fürth und Bremen trennen sich 1:1.
 
 
Schluss auch in Gelsenkirchen, wo S04 Nürnberg mit 1:0 besiegt.
 
 
Schlusspfiff in Mainz! Szalai 3 - Hoffenheim 0.
Mainz - Hoffenheim
89
In den Genuss eines solchen Wechsels kommt jetzt auch Adam Szalai, wer sonst an diesem Spieltag? Shawn Parker kommt für ihn ins Spiel.
Düsseldorf - Wolfsburg
86
Derweil nutzt Köstner in Düsseldorf die Gelegenheit für jene Wechsel, mit denen man bei klarem Sieg auch ganz gerne mal besonders verdiente Akteure austauscht. Polak und Dost haben Feierabend, Kahlenberg und Lakic übernehmen für die beiden.
Schalke - Nürnberg
88
Zwei Partien sind in der Schlussphase noch spannend, zum einen bleiben Nürnberg noch zwei Minuten, um doch noch einen Punkt aus Gelsenkirchen mitzunehmen. Zum anderen warten wir noch darauf, ob es in der Partie in Fürth einen Sieger gibt.
Freiburg - Dortmund
85
Nach Foulspiel sieht Gündogan Gelb.
Freiburg - Dortmund
83
Entscheidung auch bei der Schneeballschlacht im Breisgau, in der Stadt, die angeblich so viele Sonnenstunden hat. Lewandowski spielt in den Lauf von GÖTZE, der auf halbrechts am Strafraum viel Platz hat und überlegt ins linke untere Eck einschiebt.
Freiburg - Dortmund
83
TOR! Freiburg - DORTMUND 0:2
Schalke - Nürnberg
81
Auch in der Veltins Arena kommen frische Spieler. Höger ersetzt Farfan, Esswein übernimmt für Gebhart.
Fürth - Bremen
78
Frische Kräfte für Werder, Füllkrug kommt für Elia. Außerdem ist nun Lukimya für Prödl im Spiel.
Düsseldorf - Wolfsburg
79
Auf jeden Fall einer der Gewinner beim VfL nach dem Abgang von Felix Magath. DIEGO schießt selbst und verwandelt sehr sicher. Das Spiel ist durch. Die Wölfe führen 4:1.
Düsseldorf - Wolfsburg
79
TOR! Düsseldorf - WOLFSBURG 1:4
Düsseldorf - Wolfsburg
79
Oliver Fink kassiert die Rote Karte nach einer Notbremse an Diego
Schalke - Nürnberg
76
Draxler mit dem Pass auf die linke Seite, Fuchs mit der Flanke ins Zentrum. Und Farfan trifft zum 1:0 für die Gastgeber per Direktabnahme.
Düsseldorf - Wolfsburg
78
Elfmeter für Wolfsburg
Schalke - Nürnberg
76
TOR! SCHALKE - Nürnberg 1:0
Düsseldorf - Wolfsburg
76
Volles Risiko gehen die Gastgeber. Ilsö verstärkt das Mittelfeld, dafür muss van den Bergh weichen.
 
 
So langsam nähern wir uns der Schlussviertelstunde.
Freiburg - Dortmund
70
Hummels im einem doppelter Toeloop, gefolgt von einem dreifachen Rittberger. Damit macht er das Optimum bei diesen Platzverhältnissen. Die Punktrichter zeigen nur Bestwerte. Moderner Fußball.
Freiburg - Dortmund
69
Karim Guede verlässt das Spielfeld und macht für Marco Terrazzino Platz. Auch wer die Bundesliga nur am Rande verfolgt, dürfte damit sofort wissen, dass nicht der deutsche Meister gewechselt hat.
Düsseldorf - Wolfsburg
72
Josue versucht mit einem Foul den aufkommenden Düsseldorfer Schwung auszubremsen .
Düsseldorf - Wolfsburg
71
Langeneke trifft sicher vom Punkt. Benaglio bleibt ohne Abwehrchance.
Düsseldorf - Wolfsburg
71
TOR! DÜSSELDORF - Wolfsburg 1:3
Düsseldorf - Wolfsburg
70
Elfmeter für die Fortuna. Olic foult Fink im Strafraum.
Mainz - Hoffenheim
67
Damit auch andere hinterher in der Statistik auftauchen dürfen bei der Szalai-Festspielen sorgt Daniel Williams mit einem Foulspiel dafür, dass er die Gelbe Karte kassiert. Er muss ja auch seinen Schnitt halten. Nur einmal blieb er in dieser Saison ohne Karton.
Freiburg - Dortmund
63
Ginter überprüft die Reisfestigkeit des Trikots von Reus, vielleicht wollte er sich auch einfach vorzeitig dessen Spielkleidung besorgen. Marco Fritz sieht sich jedenfalls veranlasst, eine Karte zu zücken.
Düsseldorf - Wolfsburg
65
Auch das Spiel in Düsseldorf dürfte entschieden sei. Hasebe läuft im Rücken der Abwehr davon, spielt Richtung kurzem Pfosten und DOST ist ohne Magath auf dem Rücken, im Kopf und am Fuß heute gar nicht zu bremsen, macht das aus kurzer Distanz eiskalt.
Mainz - Hoffenheim
64
Völlig frei kommt SZALAI wieder zum Kopfball. Das ist alles, was es braucht. 3:0 für den FSV.
Düsseldorf - Wolfsburg
65
TOR! Düsseldorf - WOLFSBURG 0:3
Mainz - Hoffenheim
64
TOR! MAINZ - Hoffenheim 3:0
Schalke - Nürnberg
57
Bei S04 kommt Draxler für Holtby in die Partie, der heute nicht überzeugen konnte.
Mainz - Hoffenheim
60
Auch Markus Babbel hat reagiert, Firmino wird durch Derdiyok ersetzt.
Fürth - Bremen
57
Da musste jetzt einfach etwas passieren auf Fürther Seite. Und die Bank reagiert. Pekovic ersetzt Edu für mehr Mittelfeldpräsenz.
Fürth - Bremen
55
Gelb für Prib nach einem Foul an de Bruyne nach einem Textiltest. Kurz darauf Arnautovic mit einer Riesenchance aus acht Metern, als er sich die Ecke eigentlich aussuchen kann, aber sich für die Mitte entscheidet, und dort steht eben unter anderem Grün. Kurz zuvor vergab Petersen noch eine 100-prozentige. Fürth mit dem Zwischenstand sehr gut bedient.
Freiburg - Dortmund
55
Sekunden später hat Lewandowski noch eine sehr gute Möglichkeit nach einem Pass von Hummels, als der Pole quasi alleine auf das Tor von Baumann zuläuft. Bei normalem Wetter wäre er wohl noch ein paar Schritte mehr gegangen. So hatte er wohl Angst, dass der Ball hängen bleibt und schießt aus 20 Metern, genau auf Baumann.
Freiburg - Dortmund
54
Freistoß Reus von der linken Seite, SUBOTIC lässt den Ball über den Kopf rutschen, unten rechts schlägt die Kugel ein. Hier konnte irgendwie nur ein Treffer nach einem Standard fallen.
Freiburg - Dortmund
54
TOR! Freiburg - DORTMUND 0:1
Schalke - Nürnberg
52
Gelbe Karte für Pinola nach einem Foulspiel.
Düsseldorf - Wolfsburg
54
Diego mit einer Körpertäuschung auf der rechten Strafraumseite, bringt dann den Pass Richtung langem Pfosten. Das sah gewollt aus. Und dort ist OLIC in Stellung gelaufen. Die Wölfe führen 2:0.
Düsseldorf - Wolfsburg
54
TOR! Düsseldorf - WOLFSBURG 0:2
Freiburg - Dortmund
51
Größer werden die Chancen nicht werden. Großkreutz mit einer Energieleistung auf halbrechts, bringt den Ball halbhoch vor das leere Tor und Götze scheitert mit der Direktabnahme. Beste Dortmunder Chance der Partie. Die Gäste haben für die zweite Hälfte offensichtlich besser gewachst.
Düsseldorf - Wolfsburg
50
Kurz vor der Pause vergab er noch die Großchance, Polak mit dem Pass durch die Schnittstelle der Abwehr, Olic ist steilgelaufen und spielt scharf quer Richtung kurzem Pfosten. Und diesmal trifft DOST. 1:0 für den VfL. Und plötzlich stehen die Wölfe auf den Relegationsplatz.
Düsseldorf - Wolfsburg
50
TOR! Düsseldorf - WOLFSBURG 0:1
Schalke - Nürnberg
49
Auch auf Schalke haben die beiden Trainer auf Auswechslungen verzichtet. Schalke mit gutem Wiederbeginn, und gleich einer Möglichkeit durch Matip, der nach einem Eckstoß verpasst.
Fürth - Bremen
46
Keine Wechsel auf beiden Seiten. Während man das aus Bremer Sicht noch nachvollziehen kann, überrascht es ein wenig auf Sicht der Franken. Die hatten doch nach gutem Beginn erhebliche Probleme in der Defensive in der ersten Hälfte.
Mainz - Hoffenheim
46
Keine 20 Sekunden nach Wiederbeginn ist SZALAI Nutznießer einer Unsicherheit in der Gästedefensive. Soto mit der Balleroberung und dem tödlichen Pass für den Doppeltorschützen. Und eine Sonderdurchsage für die Gäste: Die zweite Hälfte läuft schon.
Mainz - Hoffenheim
46
TOR! MAINZ - Hoffenheim 2:0
 
 
Auf gehts in die zweite Hälfte.
 
 
Drei Tore in der ersten Hälfte, die lässt die höchste deutsche Spielklasse doch noch viele Wünsche offen. Man kann nur hoffen, dass sich das nach der Pause, gegebenenfalls gerne auch mit neuem Personal, noch ändert.
 
 
Und auch die torreichste Begegnung des Spieltags gönnt sich eine Verschnaufpause. Fürth 1 - Bremen 1.
 
 
So bleibt es auch in Düsseldorf beim 0:0-Spielstand zur Pause.
Düsseldorf - Wolfsburg
44
Diskutiert wird in der Düsseldorfer Deckung nach einer Riesenchance durch Dost, der frei zum Kopfball kommt, mit einer Glanzparade verhindert Giefer den Rückstand, lenkt den Ball über die Latte.
 
 
Nach 45 Minuten geht es auch in Freiburg torlos in die Kabinen.
 
 
Torlos bleibt die erste Hälfte auf Schalke.
 
 
In Mainz geht es beim Spielstand von 1:0 für die Gastgeber gegen Hoffenheim in die Kabinen.
Fürth - Bremen
44
Nach Doppelpass mit Junuzovic geht Arnautovic zur Grundlinie und bringt den Ball so scharf auf den kurzen Pfosten, dass man fast fragen muss, ob PETERSEN lebensmüde ist, da noch den Schädel dranzuhalten. Er opfert sich für den guten Zweck. 1:1.
Fürth - Bremen
44
TOR! Fürth - BREMEN 1:1
Freiburg - Dortmund
39
Sebastian Kehl kassiert eine Gelbe Karte, weil er den Ball verloren hat. Natürlich ist das nicht der Grund für die Karte, sondern vielmehr die Art und Weise, wie er sich danach versucht, gegen Makiadi die Kugel zurückzuerobern.
Freiburg - Dortmund
37
Gehen wir wieder zurück in den Breisgau, wo König Zufall das Zepter König Fußball aus der Hand gerungen hat. Der Untergrund lässt wenig klare Aktionen zu. Aber noch ist nicht geklärt, wer sich hinterher mehr darüber beschweren darf.
Schalke - Nürnberg
37
Das hätte eigentlich die Führung sein müssen. Nach einem Fehler in der Nürnberger Deckung, gleichzeitig irrt Rakovsky durch den Strafraum, kommt Affelay frei zum Schuss, vergibt aber etwas überhastet.
Mainz - Hoffenheim
34
Mainz mit dem gefälligeren Spiel, aber das hat noch nicht zu mehr als dem Führungstreffer gereicht. Baumgartlinger sieht nun die Gelbe Karte, als er Volland zeigen will, wie robust er sein kann. Die Botschaft dürfte angekommen sein, allerdings auch bei Guido Winkmann, der mit einer Karte reagiert.
Schalke - Nürnberg
32
Gelbe Karte für Pekhart, der in der gegnerischen Hälfte mit einem Jones-Einsteigen gegen Jones ein Zeichen setzen will. Knut Kircher setzt aber auch ein Zeichen.
Fürth - Bremen
27
Gute Chance für die Gäste, als Elia von der linken Seite mit einer Hereingabe Petersen findet. Der nimmt die hereingabe direkt und scheitert wieder an Grün. Der macht bisher ein gutes Spiel.
Freiburg - Dortmund
27
Die technisch stärkere Mannschaft zeigt sich weiter von dem glatten Untergrund mehr beeindruckt, das Passspiel der Borussia gewinnt aber langsam mehr an Sicherheit. Vielleicht müssten die Schwarz-Gelben mehr den gegnerischen Strafraum aufsuchen, der ist praktisch schneefrei.
Fürth - Bremen
25
Die Werderaner schnuppern weiter am Ausgleich, haben die Spielkontrolle übernommen. Der Ball läuft gut durch die Reihen der Bremer. Fürth etwas passiv in dieser Phase.
Düsseldorf - Wolfsburg24
25
Die Fortuna überlässt den Wölfen weitgehen das Spiel, die Spielgestaltung, den Ball und das Spielfeld. Und lauert auf gefährliche Konter. Ballbesitzstatistiken der Wölfe mit Barca-Niveau.
Schalke - Nürnberg
23
Es gibt früh eine Auswechslung bei den Gästen. Verletzungsbedingt verlässt Maik Frantz das Spielfeld und wird durch Markus Feulner ersetzt.
Fürth - Bremen
24
De Bruyne setzt ein Ausrufezeichen aus der Distanz, da bringt Grün gerade noch die Fäuste hoch, und hätte da ein Bremer nachgesetzt, hätte er mit dem Abpraller wahrscheinlich etwas anfangen können.
Mainz - Hoffenheim
21
So einfach kann es gehen. Zunächst setzt sich Diaz auf der linken Seite nachdrücklich durch, hat dann viel Zeit, Maß bei der Flanke zu nehmen und schlägt eine butterweiche Flanke auf den Schädel von SZALAI. Der netzt unbedrängt zum 1:0 ein.
Mainz - Hoffenheim
21
TOR! MAINZ - Hoffenheim 1:0
Schalke - Nürnberg
20
So langsam kommen die Schalker in Fahrt, drängen mittlerweile Nürnberg phasenweise sehr tief in die eigenen Hälfte. Die Abschlüsse bleiben aber noch ungefährlich, so die Gastgeber überhaupt zu welchen kommen. die Präzision beim letzten Pass fehlt.
Freiburg - Dortmund
16
Der BVB schwimmt bei schwierigen äußeren Bedingungen ganz schön. Nach einer Ecke kommt der Ball irgendwie zu Jendrisek durch, der aber am Pfosten scheitert. Viel Glück für die Borussia.
Fürth - Bremen
16
Die Fürther klären eine Flanke von der rechten Seite zu kurz, sodass Petersen frei vor dem Tor den direkten Abschluss suchen kann. Wenigstens auf den Kasten von Grün hätte er die Kugel da schon bringen müssen.
Schalke - Nürnberg
14
Guter Konter der Königsblauen, Usami kann über die rechte Seite durchlaufen und die Flanke schlagen. Farfan scheitert mit einem Kopfball.
Schalke - Nürnberg
12
Erste Annäherungsversuche: Fuchs mit einem Einwurf, der zunächst geklärt wird, aber Farfan an der Strafraumgrenze versucht, den geklärten Ball wieder scharf zu machen, erwischt ihn jedoch nicht optimal, der Schuss geht deutlich über den Kasten von Rakovsky.
Mainz - Hoffenheim
10
Sehr gut funktioniert die Defensive bei den Gastgebern, die den Gästen zunächst keinen Raum für die Spielentwicklung lassen, wie gerade Volland feststellen muss, der sich festläuft.
Fürth - Bremen
10
Quasi im direkten Gegenzug trifft Prödl per Kopf aus kurzer Distanz, allerdings soll er sich bei seinem Treffer aufgestützt haben, so dass dem Treffer die Anerkennung verwehrt wird.
Fürth - Bremen
8
Werder und die ersten Minuten, das ist keine Liebesgeschichte. Allerdings war das auch ein sehr schönes Kombinationsspiel der Gastgeber, die gerade ihr erstes Heimtor erzielt hat. Zunächst der Diagonalpass von Prib aus dem zentralen Mittelfeld auf Stieber, der auf links in Position gelaufen ist, scharf quer spielt, am langen Pfosten netzt EDU unbedrängt ein.
Fürth - Bremen
8
TOR! FÜRTH - Bremen 1:0
Düsseldorf - Wolfsburg
4
Auch in Düsseldorf scheint die Sonne, angesichts der räumlichen Nähe zu Gelsenkirchen nicht unbedingt überraschend. Die Wölfe im Angriff, beginnen sehr aggressiv, nach einer verunsicherten Mannschaft sieht das zunächst nicht aus.
Fürth - Werder
2
Werder versucht dort anzuknüpfen, wo man gegen Gladbach aufgehört hat und bemüht sich, schleunigst die Spielkontrolle zu übernehmen. De Bruyne in zentraler Position, kommt allerdings nicht zum Abschluss, weil er vorher gestellt wird.
Freiburg - Dortmund
2
Wie gesagt, das sind keine optimalen Bedingungen im Breisgau, wo heute mit einem roten Ball gespielt werden muss, um ihn vom Untergrund unterscheiden zu können. Das birgt Raum für ein paar Überraschungen, da sich das Spielgerät nicht in allen Situationen zuverlässig verhält.
Schalke - Nürnberg
1
Das hätte gleich gut losgehen können für die Gäste: Kyotake mit einem Klasseschuss aus der zweiten Reihe. Unnerstall muss sich gleich richtig strecken und kann zur Ecke ablenken. Da war die Schalker Deckung noch nicht optimal sortiert, nur Unnerstall. Da waren kaum 20 Sekunden gespielt.
 
 
Und schon geht's los. Die Spiele laufen.
Schalke - Nürnberg
 
Bei Schalke gibt es eine Vweränderung. Jones beginnt für Höger, ansonsten spielt die Arsenal-Elf. Hecking dagegen wirft die Elf aufs Feld, die Gegen Augsburg 0:0 spielt. Eine kleine Ausnahme: Schäfer fehlt verletzt, Rakovsky steht bei den Gästen zwischen den Pfosten.
Freiburg - Dortmund
 
Der BVB ist im Vergleich zum Real-Spiel lediglich auf einer Position verändert, Gündogan ersetzt in der Startelf Bender. Beim SC sind Guede und Kruse wieder in der Startelf, Sorg und Freis bleiben draußen, wobei Sorg ohnehin verletzt ist.
 
 
Schneetreiben in Fürth und Freiburg, das ist der Vorteil von Fußballplätzen, die so weit im Süden liegen. Dagegen zeigt in Gelsenkirchen die Sonne ihr freundliches Gesicht.
Düsseldorf - Wolfsburg
 
Der VfL gleich auf sechs Positionen verändert, und wahrscheinlich tut er das, was viele andere Trainer auch tun, er sucht nach einer Stammelf, so dass sich die Spieler aneinander gewöhnen können. Für Wolfsburger Verhältnisse ist das fast ein revolutionärer Schritt. So wird es kaum überraschen, dass Diego bei Köstner in der Startelf steht.
Düsseldorf - Wolfsburg
 
Und da wäre dann noch das Spiel in Düsseldorf, wo die Wölfe die Ära nach Magath heute beginnen. Das macht das Schlusslicht natürlich eine ganze Ecke unberechenbarer als ohnehin schon. Wolfsburg hat die letzten vier Partien verloren, Düsseldorf zuletzt mit zwei Niederlagen hintereinander. Ausgang völlig offen ...
Fürth - Bremen
 
Die SpVgg Greuther Fürth hat seit sechs Spieltagen nicht mehr gewonnen, der Punktgewinn am letzten Spieltag gegen Hoffenheim dürfte sich aber wie ein Sieg angefühlt haben. Nun gilt es, diese positiven Impulse in die Partie gegen Werder mit hinüberzuretten. Positive Impulse, das ist aber auch das Stichwort bei den Werderanern, die mit der wohl besten Saisonleistung zuletzt Gladbach vom Spielfeld fegten ...
Mainz - Hoffenheim
 
Im Südwestderby, wir berechnen das hier immer mit dem Lineal, nur unter 100 Km ist es ein echtes Derby, erwartet der FSV Mainz die Gäste aus Hoffenheim. Der FSV mit zwei Siegen aus den letzten drei Spielen, ist seit drei Spielen ungeschlagen, Hoffenheim kassierte aus den letzten fünf Partien lediglich eine Niederlage gegen die Bayern, aber wer verliert gegen die nicht? ...
Freiburg - Dortmund
 
Der SC zuletzt mit Siegen gegen Nürnberg und Wolfsburg, nun läuft mit dem BVB ein Gegner ganz anderen Kalibers auf. Der BVB zuletzt mit einem Remis gegen die 96er, dem die Derbyniederlage folgte, aber heute, das wird die Breisgauer nicht freuen, hat Jürgen Klopp nicht unbedingt geplant, mit einer im Training nie eingeübten Aufstellung aufzulaufen. Die Dreier-Kette dürfte bei den Westfallen erstmal in der Rumpelkammer landen.
Schalke - Nürnberg
 
Drei Siege aus den letzten vier Ligaspielen, der Erfolg bei Arsenal, der Derby-Erfolg beim BVB, im Augenblick schwimmen die Schalker auf einer Welle des Erfolges. Das sieht bei den Gästen anders aus, die seit fünf Spielen auf einen Dreier warten, nach vier Niederlagen am letzten Spieltag immerhin mal wieder gegen den FCA punkten konnten. Klar, dass Schalke heute eindeutig in der Favoritenrolle ist.
vor Beginn
 
Auch wenn mit dem BVB und S04 heute nur zwei Mannschaften aktiv werden, die unter der Woche noch die deutschen Farben vertreten haben. Beide in imponierender Weise, der BVB mit dem Sieg gegen Real Madrid, S04 mit dem Sieg bei den Gunners.
vor Beginn
 
Nach einer ausgesprochen erfolgreichen Woche auf europäischer Ebene für die deutschen Clubs, fünf Siege, ein Remis, da muss man lange zurückgehen, um Ähnliches zu finden, geht es heute wieder in den Bundesligaalltag
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Konferenz des neunten Spieltages.
Bundesliga
 
Sp
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
  1
Bayern München
34
29
4
1
98:18
80
91
  2
Borussia Dortmund
34
19
9
6
81:42
39
66
  3
Bayer Leverkusen
34
19
8
7
65:39
26
65
  4
FC Schalke 04
34
16
7
11
58:50
8
55
  5
SC Freiburg
34
14
9
11
45:40
5
51
  6
Eintracht Frankfurt
34
14
9
11
49:46
3
51
  7
Hamburger SV
34
14
6
14
42:53
-11
48
  8
Mönchengladbach
34
12
11
11
45:49
-4
47
  9
Hannover 96
34
13
6
15
60:62
-2
45
  10
1. FC Nürnberg
34
11
11
12
39:47
-8
44
  11
VfL Wolfsburg
34
10
13
11
47:52
-5
43
  12
VfB Stuttgart
34
12
7
15
37:55
-18
43
  13
FSV Mainz 05
34
10
12
12
42:44
-2
42
  14
Werder Bremen
34
8
10
16
50:66
-16
34
  15
FC Augsburg
34
8
9
17
33:51
-18
33
  16
1899 Hoffenheim
34
8
7
19
42:67
-25
31
  17
Fortuna Düsseldorf
34
7
9
18
39:57
-18
30
  18
SpVgg Gr. Fürth
34
4
9
21
26:60
-34
21
Copyright © 2014 SPORTAL GmbH. Alle Rechte vorbehalten
1. Bundesliga 2014/15 Spielerstatistiken
Spielerstatistik_Bild

Vergleichen Sie alle Spieler der 18 Bundesliga-Teams im interaktiven Spielervergleich.

1. Bundesliga 2014/2015 Mannschaftsstatistiken
Mannschaftsstatistiken_Bild

Zweikampfwerte, Passquoten, Chancenvertung und vieles mehr im großen Bundesliga-Vergleich.

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!