1. Bundesliga Live-Ticker Bundesliga-Konferenz live (14. Spieltag)

Bundesliga-Konferenz am 14. Spieltag: Die Fußball-Bundesliga live im Ticker. Mit Live-Statistiken, Live-Tabelle und allen Live-Ergebnissen auf Süddeutsche.de.

14. Spieltag
 
Letzte Aktualisierung: 12:18:46
Ende
 
Das war es dann mit dem Wochen-Spieltag, schon am Freitag geht es ab 20:30 Uhr weiter mit dem Aufsteiger-Duell Düsseldorf gegen Frankfurt, natürlich auch LIVE bei uns. Zunächst aber verabschieden wir uns und wünschen noch einen angenehmen Abend.
Fazit
 
Die Bayern können nach dem Sieg in Freiburg also schon die vorzeitige und frühste Herbstmeisterschaft der Bundesliga-Geschichte feiern, denn drei Spieltage vor der Winterpause beträgt der Vorsprung satte zehn Punkte. Und zwar auf Leverkusen, Bayer ist nach dem klaren 4:1 in Bremen nun Zweiter. Mönchengladbach und Stuttgart holen im Tabellenmittelfeld Heimsiege, Wolfsburg muss dagegen wieder nach unten schauen, Augsburg verbleibt am Ende des Klassements. Schließlich verschafft sich Nürnberg noch Luft nach unten, Hoffenheim ist immer noch auf dem Relegationsplatz zu finden.
Nürnberg - Hoffenheim
90
Dann ist auch dieses späte Spiel vorüber.
Nürnberg - Hoffenheim
87
Entsprechend groß ist der Applaus beim Abgang des Japaners, Mak kommt für die Schlussminuten.
Nürnberg - Hoffenheim
85
Tor! 1. FC NÜRNBERG - 1899 Hoffenheim 4:2 - Und einen dieser Konter schließt Hiroshi KIYOTAKE toll ab mit einem Schlenzer von der Strafraumgrenze an den Innenpfosten.
Nürnberg - Hoffenheim
84
Nun erhöhen die Hoffenheimer natürlich den Druck, den Nürnbergern eröffnen sich Konterchancen.
Nürnberg - Hoffenheim
81
Tor! 1. FC Nürnberg - 1899 HOFFENHEIM 3:2 - Sejad SALIHOVIC verwandelt, nun haben wir noch etwas Spannung in der Schlussphase.
Nürnberg - Hoffenheim
80
Oder? Es gibt Strafstoß für die Gäste, da Nilsson den Ball von Usami an die Hand bekommt.
Nürnberg - Hoffenheim
76
Ob die eh schon durch die Resultate der vorigen Wochen verunsicherten Hoffenheimer hier noch einmal zurück kommen, scheint doch recht fraglich.
Nürnberg - Hoffenheim
73
Cohen mit dem Distanzschuss, nur knapp am Torwinkel vorbei.
Nürnberg - Hoffenheim
72
Eben noch Torschütze, nun macht Polter Platz für Pekhart.
Nürnberg - Hoffenheim
70
Das ist natürlich ein Schlag für den Trainer, sein Kapitän läutet hier vermutlich die nächste Niederlage ein.
Nürnberg - Hoffenheim
69
Tor! 1. FC NÜRNBERG - 1899 Hoffenheim 3:1 - Was für ein Fehler von Compper, ein viel zu kurzer Rückpass auf Casteels, den erläuft Sebastian POLTER, dieser umkurvt den Keeper und schiebt dann locker ein.
Nürnberg - Hoffenheim
68
Bei der TSG geht Firmino, dafür kommt Derdiyok ins Spiel.
Nürnberg - Hoffenheim
65
Rudy mit dem Check gegen Gebhart, das bedeutet Pause gegen Bremen, es ist die fünfte Gelbe Karte.
Nürnberg - Hoffenheim
63
Dann aber wieder Fußball und Kiyotake hat die nächste große Chance, bringt den Ball zwar an Casteels vorbei, jedoch auch am Tor.
Nürnberg - Hoffenheim
58
Auch Nürnberg wechselt kurz darauf, bringt Cohen für Chandler, der etwas angeschlagen scheint. Balitsch rückt daher auf die rechte Abwehrseite.
Nürnberg - Hoffenheim
57
Bei den Gästen kommt Joselu für den Torschützen Schipplock.
Nürnberg - Hoffenheim
55
Freitoß von Kiyotake, der findet den Kopf von Simons, etwas zu hoch angesetzt das Ganze.
Nürnberg - Hoffenheim
51
Damit also haben wir noch das Match in Nürnberg, wo die TSG weiter dem 1:2-Rückstand hinterher läuft.
Zwischenfazit
 
Die Bayern können nach dem Sieg in Freiburg also schon die vorzeitige Herbstmeisterschaft feiern, denn drei Spieltage vor der Winterpause beträgt der Vorsprung satte zehn Punkte. Und zwar auf Leverkusen, Bayer ist nach dem klaren 4:1 in Bremen nun Zweiter. Mönchengladbach und Stuttgart holen im Tabellenmittelfeld Heimsiege, Wolfsburg muss dagegen wieder nach unten schauen, Augsburg verbleibt am Ende des Klassements.
Abpfiff
90
Dann aber sind die vier frühen Spiele beendet.
Freiburg - Bayern
90
In der Nachspielzeit sieht Caligiuri noch die fünfte Gelbe Karte, muss damit am Samstag in Augsburg pausieren.
Nürnberg - Hoffenheim
46
Die Hoffenheimer bringen Usami für Delpierre, Williams rückt daher in die Verteidigung.
Nürnberg - Hoffenheim
46
In Nürnberg beginnt die zweite Halbzeit.
Stuttgart - Augsburg
90
Noch einmal Augsburg, Mölders und Ulreich rauschen zusammen, beide können weitermachen und vor allem hat der Torhüter den Ball sicher.
M'gladbach - Wolfsburg
89
An seinem 31. Geburtstag darf Brouwers noch ein paar Minuten für Arango mitwirken.
Stuttgart - Augsburg
89
Wie auch hier, Bancé trifft den Ball nicht richtig, aber Ulreich muss sich dennoch richtig lang machen.
Stuttgart - Augsburg
85
Von den laufenden Spielen ist es hier noch am engsten, der FCA ist durchaus auf Kurs in Richtung 2:2.
Stuttgart - Augsburg
82
Koo mit der Ausgleichschance, erst scheitert er an Ulreich, setzt den Nachschuss dann neben das Tor.
Freiburg - Bayern
82
Beim Sportclub kommt Lais für Makiadi und feiert damit sein Bundesliga-Debüt.
M'gladbach - Wolfsburg
81
Hanke kommt für de Camargo und damit zu seinem 250. Bundesligaspiel.
Bremen - Leverkusen
80
Kurz danach macht Elia Platz für Ekici. Auf der Gegenseite kommt mit Boenisch für Kießling ein ehemaliger Bremer.
Bremen - Leverkusen
80
Tor! Werder Bremen - BAYER LEVERKUSEN 1:4 - Das war es dann endgültig, Hunt verliert den Ball an Rolfes, dann folgt der schöne Pass von Schürrle auf Jens HEGELER, der Werder den vierten Gegentreffer einschenkt.
Freiburg - Bayern
80
Tor! SC Freiburg - BAYERN MÜNCHEN 0:2 - Lahm als Vorbereiter und so ist Anatoliy TYMOSHCHUK vollkommen frei, umkurvt noch Baumann und schiebt locker ein.
Stuttgart - Augsburg
78
Gute Gelegenheit für Mölders, aber Ulreich reagiert glänzend.
M'gladbach - Wolfsburg
78
Schöne Direktabnahme von Dost, der aber nur den Pfosten trifft dabei.
Nürnberg - Hoffenheim
 
Durch den Treffer kurz vor der Pause nehmen die Nürnberger eine knappe, aber durchaus verdiente 2:1-Führung mit in die Kabine. Aber für die TSG ist natürlich noch alles drin.
Nürnberg - Hoffenheim
45
In Nürnberg beginnt nun die Halbzeitpause.
Bremen - Leverkusen
76
Hunt fast gleich wieder mit dem Anschlusstreffer, trifft aber mit einem Direktschuss nur die hintere Torstange.
Bremen - Leverkusen
74
Tor! Werder Bremen - BAYER LEVERKUSEN 1:3 - Verhängnisvoller Ballverlust von Prödl, Kießling wird noch abgeblockt, aber aus dem Hintergrund ist dann Simon ROLFES erfolgreich.
Freiburg - Bayern
75
Dritter Wechsel bei den Bayern, wo Rafinha für Kroos kommt.
Nürnberg - Hoffenheim
43
Tor! 1. FC NÜRNBERG - 1899 Hoffenheim 2:1 - Einen Freistoß von Gebhart lenkt Casteels noch bravourös an die Latte, dann aber ist Per NILSSON per Flugkopfball zur Stelle und versenkt den Abpraller.
Bremen - Leverkusen
69
Derweil hat sich Bender hier am Knie verletzt und wird durch Hegeler ersetzt.
Stuttgart - Augsburg
70
Nun ist Kuzmanovic bei den Gastgeber dabei, Gentner geht vom Feld.
Stuttgart - Augsburg
69
Tor! VFB STUTTGART - FC Augsburg 2:1 - Der VfB ist weider vorn, nach einem Freistoß von Traoré ist Vedad IBISEVIC mit dem Kopf zur Stelle für sein siebtes Saisontor.
M'gladbach - Wolfsburg
69
Bei den Gästen ist jetzt Jönsson für Olic dabei.
Bremen - Leverkusen
66
Erster Wechsel hier, Kapitän Fritz kommt bei Werder für Füllkrug hinein.
M'gladbach - Wolfsburg
65
Polak sieht Gelb nach einer Grätsche gegen Rupp.
Bremen - Leverkusen
64
Junuzovic handelt sich die fünfte Gelbe Karte ein, fehlt damit am Sonntag bei Hoffenheim.
Freiburg - Bayern
64
Shaqiri hat Feierabend, Tymoshchuk ist im Spiel.
Freiburg - Bayern
64
Kruse mit der großen Ausgleichschance, aber Neuer packt eine klasse Parade aus.
Stuttgart - Augsburg
62
Beim VfB ist nun Hajnal für Holzhauser dabei.
Stuttgart - Augsburg
59
Bancé gleich im Mittelpunkt, aber nur weil Niedermeier ihn gelbwürdig foult.
Nürnberg - Hoffenheim
33
Tor! 1. FC Nürnberg - 1899 HOFFENHEIM 1:1 - Gegenüber dann wenig Gegenwehr der Nürnberger, so kann Volland flanken und Sven SCHIPPLOCK unbedrängt einköpfen.
Nürnberg - Hoffenheim
32
Fast der zweite Treffer für den Club, aber Gebhart scheitert aus etwa zwölf Metern an Casteels.
M'gladbach - Wolfsburg
59
Bei den Wölfen ist nun Vierinha für Träsch dabei.
Freiburg - Bayern
58
Wechsel im Bayern-Sturm, nun spielt Pizarro für Gomez.
Stuttgart - Augsburg
57
Die Augsburger bringen mit Bancé einen frischen Stürmer, Oehrl muss weichen.
Nürnberg - Hoffenheim
24
Nun ist auch ein Nürnberger verwarnt, denn Klose setzt sich zu ungestüm gegen TSG-Keeper Casteels ein.
Freiburg - Bayern
56
Weiterhin nur eine knappe Führung der Bayern, diese aber verteidigen sie bisher recht souverän.
Bremen - Leverkusen
54
Tor! WERDER BREMEN - Bayer Leverkusen 1:2 - Perfekte Antwort der Bremer, nach einer Flanke von Hunt ist Nils PETERSEN mit dem Kopf zur Stelle.
Bremen - Leverkusen
52
Tor! Werder Bremen - BAYER LEVERKUSEN 0:2 - Klasse Pass von Bender auf Gonzalo CASTRO, der so seinen zweiten Treffer an diesem Abend erzielen kann.
Bremen - Leverkusen
48
Ignjovski mit dem Foul an Castro, das bedeutet Gelb.
M'gladbach - Wolfsburg
49
Rupp ist unterwegs nach tollem Pass von Marx, dann der Querpass auf Hermann, der jedoch mehr oder weniger verstolpert.
Stuttgart - Augsburg
47
Sakai mit der Flanke auf Traoré, der dann aber beweist, dass er nicht zu den Kopfball-Spezialisten zählt.
Nürnberg - Hoffenheim
18
Mkt Delpierre sieht der zweite Hoffenheimer die Gelbe Karte.
Nürnberg - Hoffenheim
17
Tolles Solo von Kiyotake, seinem zweiten Treffer steht nur noch der Pfosten im Weg.
Stuttgart - Augsburg
46
Bei den Gästen ist nun Petrzela für de Jong im Spiel. Der VfB bringt Torun für Harnik.
zweite Halbzeit
46
Weiter gehts nun auch in den anderen Stadien.
Nürnberg - Hoffenheim
14
Firmino legt Gebhart, sieht dafür die erste Gelbe Karte der Partie.
Nürnberg - Hoffenheim
13
Nach dem Führungstreffer gab es natürlich Jubel, weitere Anfeuerung aus der Kurve wurde sich jedeoch auch hier verkniffen - bis jetzt!
Nürnberg - Hoffenheim
10
Nach einer Ecke von Rudy springt Compper vollkommen frei hinein, verpasst den Ball aber hauchdünn.
Nürnberg - Hoffenheim
6
Tor! 1. FC NÜRNBERG - 1899 Hoffenheim 1:0 - Ein Freistoß von Hiroshi KIYOTAKE rauscht an Mit- und Gegenspielern vorbei und landet neben Casteels im Tor der Gäste.
Nürnberg - Hoffenheim
5
Die erste Chance hat Volland, dem aber nach langem Solo etwas die Genauigkeit fehlt, sein Schuss geht flach am langen Pfosten vorbei.
Pause
 
Mönchengladbach bisher mit der deutlichsten Führung, liegt 2:0 gegen die Wölfe vorn. Leverkusen und die Bayern liegen auswärts jeweils mit 1:0 vorn, bilden damit auch das Topduo der Liga. Dazu kommt dann noch das eben erst hergestellte 1:1 zwischen Stuttgart und Augsburg.
Pause
45
In den anderen vier Stadien beginnt dagegen die Halbzeitpause.
Nürnberg - Hoffenheim
1
Beim Club wird der gesperrte Feulner durch Balitsch ersetzt, zudem läuft Gebhart für Esswein auf. Auch die TSG ändert auf zwei Positionen, bringt Williams und Schipplock für Grifo und Joselu.
Nürnberg - Hoffenheim
1
Derweil läuft das Spiel in Nürnberg.
Stuttgart - Augsburg
44
Tor! VfB Stuttgart - FC AUGSBURG 1:1 - Kurz vor der Pause kommen die Augsburger durch einen schönen Schuss von Ja-Cheol KOO in den Winkel zum Ausgleich.
Freiburg - Bayern
45
In der Nachspielzeit trifft Dante mit einem Kopfball nur die Latte.
M'gladbach - Wolfsburg
43
Tor! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - VfL Wolfsburg 2:0 - Die Borussen verdoppeln ihren Vorsprung - Arango verlängert eine Ecke zum vollkommen freien Tony JANTSCHKE, der aus wenigen Metern einnetzt.
Nürnberg - Hoffenheim
 
Gleich geht es auch in Nürnberg los. Der Club hat nur eines der letzten zehn Spiele gewonnen, steht damit auf dem 15. Tabellenplatz. Einen Punkt weniger hat der heutige Gegner aus Hoffenheim auf dem Konto, liegt auf dem Relegationsrang nach zwei Heimniederlagen in Folge. Sieben Duelle gab es bislang zwischen beiden Teams, nur eines gewannen die Nürnberger, auswärts im April dieses Jahres.
Freiburg - Bayern
38
Aufregung im Bayern-Strafraum, wo Martinez der Ball an den Arm springt, aber Schiedsrichter Meyer wertet das nicht als strafwürdiges Handspiel.
Bremen - Leverkusen
36
Nach einem Freistoß von de Bruyne, der in der Mauer landet, kommt Hunt zum Nachschuss, da fehlt nicht viel.
Freiburg - Bayern
36
Kruse tanzt da Dante aus, lässt dann aber beim Abschluss Genauigkeit vermissen.
M'gladbach - Wolfsburg
36
Diego ist der auffälligste Spieler der Wölfe, meist durch kluge Zuspiele, hier zieht er mal selber ab, ter Stegen hat da seine Probleme mit dem Aufsetzer.
Stuttgart - Augsburg
31
Sankoh kassiert hier die erste Gelbe Karte nach einem Foul an Gentner.
Bremen - Leverkusen
31
Tor! Werder Bremen - BAYER LEVERKUSEN 0:1 - Erst Carvajal, der aber an Mielitz scheitert, den Abpraller versenkt dann aber Gonzalo CASTRO.
Stuttgart - Augsburg
28
Wenig zu sehen vom FCA nach dem Rückstand, so wird es schwer, das Tabellenende zu verlassen.
M'gladbach - Wolfsburg
26
Kurz danach spielt Diego den guten Pass auf Dost, aber hier ist wieder bei ter Stegen Endstation.
M'gladbach - Wolfsburg
25
Schäfer mit der Flanke auf Hasebe, der aber köpft direkt in die Arme von ter Stegen.
Bremen - Leverkusen
23
Hunt mit einem Fernschuss aus fast 25 Metern, da packt Leno sicher zu.
Freiburg - Bayern
24
Von Unterzahl ist aber vorerst nichts zu merken, die Freiburger behaupten sich gut gegen etwas einfallslose Bayern.
Freiburg - Bayern
21
Kein Wechsel bei den Gastgebern, Schuster ist in die Innenverteidigung gerückt.
Bremen - Leverkusen
20
So langsam nimmt auch diese Partie Fahrt auf, de Bruyne mit einem guten Schussversuch aus knapp 20 Metern, der knapp über das Tor fliegt.
Freiburg - Bayern
19
Den folgenden Freistoß bringt Ribery zwar an der Mauer vorbei, aber direkt auf Baumann, der klären kann.
Freiburg - Bayern
17
Bitter für den Sportclub, Diagne reißt den durchstartenden Shaqiri knapp vor dem Strafraum zu Boden. Das ist eine Notbremse und führt zum Platzverweis.
Bremen - Leverkusen
16
Noch keine Tore dagegen in Bremen, da haben sich beide Mannschaften aber bisher auch nicht besonders hervorgetan in der Offensive.
Freiburg - Bayern
15
Ganz schneller Konter der Bayern, Ribery auf dem Weg zum Tor, am Ende schlenzt er knapp am langen Pfosten vorbei.
 
13
Wie bisher in allen Stadien der ersten und zweiten Bundesliga an diesem Wochen-Spieltag wurde auch hier überall geschwiegen, nach 12:12 Minuten wird es nun laut in den Kurven.
Stuttgart - Augsburg
11
Tor! VFB STUTTGART - FC Augsburg 1:0 - Auch hier der erste Treffer, Ibrahima TRAORÉ trifft aus kurzer Distanz gegen seinen ehemaligen Verein.
Freiburg - Bayern
12
Tor! SC Freiburg - BAYERN MÜNCHEN 0:1 - Sorg leistet sich ein Handspiel, den fälligen Strafstoß setzt Thomas MÜLLER flach neben den Pfosten.
M'gladbach - Wolfsburg
11
Tor! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - VfL Wolfsburg 1:0 - Klasse Volleyschuss von Juan ARANGO, der den Ball von der Strafraumecke unter die Latte zimmert.
M'gladbach - Wolfsburg
8
Hasebe mit der Hereingabe, aber da ist Jantschke noch so eben vor dem einschussbereiten Dost am Ball.
Bremen - Leverkusen
7
Schürrle hier mit einem schönen Flachschuss, der aber knapp am langen Pfosten vorbei streicht.
Stuttgart - Augsburg
5
Beide Teams mit Offensivaktionen, aber beim Abschluss fehlt es da noch an der Genauigkeit.
M'gladbach - Wolfsburg
3
Träsch ist wie erwähnt neu im Team, versucht sich am ersten Torschuss, der aber aus etwa 25 Metern das Ziel deutlich verfehlt.
Freiburg - Bayern
1
Der Sportclub muss auf Mujdza und Krmas verzichten, so kommen Hedenstad und Flum ins Team. Zwei Änderungen auch bei den Bayern, wo Schweinsteiger fehlt und Mandzukic nur auf der Bank Platz genommen hat. So starten Shaqiri und erstmals nach seiner Verletzung auch Gomez.
Bremen - Leverkusen
1
Bei den Bremern fehlen der gesperrte Schmitz und der verletzte Arnautovic, dafür stehen Ignjovski und Füllkrug in der Startelf. Bayer dagegen bietet die Anfangself des Sieges bei Hoffenheim auf.
M'gladbach - Wolfsburg
1
Die Borussen starten mit der Elf, die am Wochenende in Augsburg ein Unentschieden erreichte. Die Wölfe sind ausnahmsweise gezwungen, einen Wechsel vorzunehmen, denn Josué ist gesperrt und wird durch Träsch vertreten.
Stuttgart - Augsburg
1
Beim VfB verteidigt heute Niedermeier für Maza, außerdem kommen Holzhauser und Traoré für Kuzmanovic und Okazaki ins Team. Nur eine Änderung beim FCA, für Vogt läuft Ottl auf.
Anpfiff
1
Los gehts, die ersten vier Spiele des Abends haben begonnen.
Freiburg - Bayern
 
Der Sportclub ist seit vier Spielen ungeschlagen, hat zuletzt zwei Mal gewonnen und werden damit auf dem neunten Platz geführt. Die Bayern sind nach der einzigen Saisonpleite gegen Leverkusen auch schon wieder seit vier Partien ohne Niederlage und sind weiterhin souveräner Spitzenreiter, satte neun Punkte vor dem Verfolger aus Dortmund. Den letzten Heimsieg gegen die Münchener feierten die Freiburger am 09.03.1996 mit 3:1, danach folgten 17 Erfolge des Rekordmeisters und nur vier Unentschieden.
Bremen - Leverkusen
 
Die Bremer haben in den letzten sechs Spielen nur eine Niederlage kassiert, das macht derzeit Platz Zehn. Noch besser Bayer, da ging nur eine von zehn Partien verloren in den vergangenen Wochen, damit ist man Fünfter. Seit 1976 waren die Leverkusener 38 Mal in Bremen zu Gast, dabei sprangen lediglich drei Siege heraus, letztmals am 28.10.2008 mit 2:0.
M'gladbach - Wolfsburg
 
Die Borussen haben nur eine Niederlage kassiert in den letzten fünf Spielen, das langt aber nur zum elften Platz. Die Wölfe sind seit drei Partien ungeschlagen, liegen derzeit auf Rang 14. Von den vergangenen neun Vergleichen beider Teams haben die Fohlen nur eines gewonnen, der VfL dagegen sechs.
Stuttgart - Augsburg
 
Der VfB hat lediglich eines der letzten vier Spiele gewonnen, liegt aber weiterhin auf dem zwölften Platz. Noch schlechter sieht es beim FCA aus, der seit sechs Partien sieglos ist und am Tabellenende liegt. Die vergangenen vier Duelle beider Mannschaften haben allesamt die Stuttgarter für sich entschieden. Augsburg siegte letztmals am 06.03.1976 in der Zweiten Liga Süd in der baden-württembergischen Landeshauptstadt, Wilhelm Hoffmann erzielte das einzige Tor.
Rückblick
 
Ein Abend wie gemalt für den FC Bayern gestern, alle Verfolger ließen Punkte liegen. Der Meister aus Dortmund kam nur zu einem 1:1 gegen ersatzgeschwächte Düsseldorfer. Schalke verlor ebenso mit 1:3 in Hamburg, wie die Frankfurter Eintracht im Nachbarschaftsduell gegen Mainz 05. In der vierten Partie siegte Hannover ohne größere Anstrengung mit 2:0 gegen Fürth.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Konferenz des 14. Spieltages. Fünf Begegnungen stehen heute auf dem Programm, allerdings beginnt die Partie zwischen Nürnberg und Hoffenheim ausnahmsweise erst um 20:45 Uhr. Der Grund dafür ist eine weitere Großveranstaltung in der Stadt.
Bundesliga
 
Sp
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
  1
Bayern München
34
29
4
1
98:18
80
91
  2
Borussia Dortmund
34
19
9
6
81:42
39
66
  3
Bayer Leverkusen
34
19
8
7
65:39
26
65
  4
FC Schalke 04
34
16
7
11
58:50
8
55
  5
SC Freiburg
34
14
9
11
45:40
5
51
  6
Eintracht Frankfurt
34
14
9
11
49:46
3
51
  7
Hamburger SV
34
14
6
14
42:53
-11
48
  8
Mönchengladbach
34
12
11
11
45:49
-4
47
  9
Hannover 96
34
13
6
15
60:62
-2
45
  10
1. FC Nürnberg
34
11
11
12
39:47
-8
44
  11
VfL Wolfsburg
34
10
13
11
47:52
-5
43
  12
VfB Stuttgart
34
12
7
15
37:55
-18
43
  13
FSV Mainz 05
34
10
12
12
42:44
-2
42
  14
Werder Bremen
34
8
10
16
50:66
-16
34
  15
FC Augsburg
34
8
9
17
33:51
-18
33
  16
1899 Hoffenheim
34
8
7
19
42:67
-25
31
  17
Fortuna Düsseldorf
34
7
9
18
39:57
-18
30
  18
SpVgg Gr. Fürth
34
4
9
21
26:60
-34
21
Copyright © 2014 SPORTAL GmbH. Alle Rechte vorbehalten
1. Bundesliga 2013/14 Spielerstatistiken
1. Bundesliga 2013/14 Mannschaftsstatistiken

Tabelle | Erzielte Tore | Gegentore | Chancenverwertung | Torschüsse | Zu-Null-Spiele | Durchschnittsalter | Disziplin

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!