1. Bundesliga Live-Ticker Bundesliga-Konferenz live (21. Spieltag)

Bundesliga-Konferenz am 21. Spieltag: Die Fußball-Bundesliga live im Ticker. Mit Live-Statistiken, Live-Tabelle und allen Live-Ergebnissen auf Süddeutsche.de.

21. Spieltag
 
Letzte Aktualisierung: 01:27:29
Ende
 
Das war es zunächst aus der Bundesliga, ab 18:30 Uhr folgt dann noch die Begegnung Bayern München gegen Schalke 04, die Sie natürlich wie immer in unserem Einzel-Ticker LIVE verfolgen können. Bis später also.
Fazit
 
Was für ein Dämpfer für den BVB, gleich mit 1:4 verlieren die Dortmunder daheim gegen den HSV, der damit bis auf den fünften Platz klettert. Der Meister ist aber weiterhin Zweiter, denn Leverkusen kommt in Mönchengladbach nur zu einem 3:3-Unentschieden. Das viertplatzierte Team aus Frankfurt spielt ebenfalls remis, die Partie gegen Nürnberg endet torlos. Im Tabellenmittelfeld siegt Bremen deutlich mit 4:1 in Stuttgart, der VfB verliert damit schon zum fünften Mal in Folge. Hinzu kommen noch 1:0-Erfolge von Hannover und Wolfsburg gegen die Abstiegskandidaten Hoffenheim und Fürth.
Abpfiff
90
Dann sind alle Spiele beendet.
Dortmund - Hamburg
90
Nach einer Ecke kommt Santana zum Kopfball, aber Diekmeier steht richtig im Eck und klärt.
Dortmund - Hamburg
89
Tor! Borussia Dortmund - HAMBURGER SV 1:4 - Gleiches Ergebnis hier, denn Jansen flankt auf Heung-Min SON, der damit seinen zweiten Treffer markiert.
Stuttgart - Bremen
90
Tor! VfB Stuttgart - WERDER BREMEN 1:4 - Zum Abschluss noch das vierte Tor für Werder, ein langer Abschlag von Mielitz wird von Gebre Selassie zu Kevin DE BRUYNE verlängert, der dann nur noch Ulreich überlupfen muss.
M'gladbach - Leverkusen
86
Tor! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - Bayer Leverkusen 3:3 - Die Hausherren sind wieder auf Punktekurs, aus kurzer Distanz kommt Brouwers nach einem Freistoß von Arango zum Kopfball, das wird aber eher eine Vorlage für den einlaufenden Patrick HERRMANN, der dann ebenfalls per Kopf aus etwa einem Meter vollendet.
Fürth - Wolfsburg
80
Für Asamoah ist das Spiel beendet, Azemi kommt auf den Platz.
Dortmund - Hamburg
77
Entschieden fühlt sich dieses Spiel noch nicht an, aber natürlich läuft den Dortmundern so langsam die Zeit davon.
Hannover - Hoffenheim
76
Die Hannoveraner wollen ihre knappe Führung sichern, so kommt Hoffmann für Ya Konan ins Spiel.
Dortmund - Hamburg
70
Der BVB nun recht druckvoll in dieser Phase, aber die ganz dicken Chancen kommen dabei nicht heraus.
Stuttgart - Bremen
74
Tor! VfB Stuttgart - WERDER BREMEN 1:3 - Einen Freistoß zirkelt Mehmet EKICI an der Mauer vorbei an die Unterkante der Latte, Ulreich kann nur zuschauen.
Dortmund - Hamburg
66
Zwei frische Spieler für den BVB, Gündogan und Schieber kommen für Kehl und Piszczek.
Hannover - Hoffenheim
66
Derweil einmal eine starke Szene von Gomes, der den zweiten Treffer des alleine auf ihn zulaufenden Diouf verhindert.
Dortmund - Hamburg
63
Hier hängt man zeitlich etwas hinterher. Die Hamburger komplettieren ihre Viererkette nun wieder, bringen Rajkovic für van der Vaart.
Stuttgart - Bremen
68
Doppelwechsel beim VfB, es kommen Macheda und Didavi für Kvist und Harnik.
Frankfurt - Nürnberg
65
Von dem Spektakel auf den anderen Plätzen ist in Frankfurt wenig zu spüren, hier dominieren die Abwehrreihen und unterbinden ein mögliches Offensivspiel.
Dortmund - Hamburg
61
Tor! Borussia Dortmund - HAMBURGER SV 1:3 - Den Schock der Roten Karte haben die Hamburger bestens verdaut, eine Flanke von van der Vaart verwertet Artjoms RUDNEVS per Kopf gegen den etwas zögerlichen Bender.
M'gladbach - Leverkusen
64
Tor! Borussia Mönchengladbach - BAYER LEVERKUSEN 2:3 - Nun sind die Gäste erstmals vorn in dieser Partie, André SCHÜRRLE bringt sein Team in Führung.
M'gladbach - Leverkusen
60
Xhaka darf mal wieder mitwirken auf Seiten der Gastgeber, Ring macht Platz.
Dortmund - Hamburg
60
Nun haben wir wieder personellen Gleichstand, denn Bruma legt den durchstartenden Reus und ist dabei letzter Abwehrspieler. Auch diese Entscheidung ist korrekt.
M'gladbach - Leverkusen
60
Tor! Borussia Mönchengladbach - BAYER LEVERKUSEN 2:2 - Bayer hat wieder die schnelle Antwort, Stefan KIESSLING nicht nur mit seinem 14. Saisontrefger, sondern auch mit seinem 100. Bundesligator.
Stuttgart - Bremen
61
Tor! VfB Stuttgart - WERDER BREMEN 1:2 - Nach einem verhängnisvollen Ballverlust von Kvist kommt Petersen an den Ball, dessen Pass nutzt Aaron HUNT, um sein Team wiederum nach vorn zu bringen.
M'gladbach - Leverkusen
58
Tor! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - Bayer Leverkusen 2:1 - Viele Chancen haben die Borussen heute nicht, die vorhandenen aber nutzen sie. Eine schöne Flanke von Arango köpft Luuk DE JONG zur erneuten Führung ein.
Hannover - Hoffenheim
55
Unglückliche Szene von Gomes, der im eigenen Strafraum Ya Konan umrennt. Ein möglicher Strafstoß-Pfiff unterbleibt allerdings.
M'gladbach - Leverkusen
54
Nach einer Flanke von Herrmann hat Stranzl die Kopfballchance, aber Leno ist im bedrohten Eck.
Fürth - Wolfsburg
53
Sobiech kassiert Gelb nach einem Foul an Diego.
M'gladbach - Leverkusen
52
Tor! Borussia Mönchengladbach - BAYER LEVERKUSEN 1:1 - Von der Strafraumgrenze zieht Sidney SAM ab, schlechte Sicht für ter Stegen und schon ist der Ausgleich da.
Fürth - Wolfsburg
52
Freie Schussbahn da für Djurdjic, aber der Versuch ist zu schwach, keine Probleme für Benaglio.
Stuttgart - Bremen
50
Tor! VFB STUTTGART - Werder Bremen 1:1 - Die Bremer bekommen den Ball nicht geklärt. so kommt Ibrahima TRAORE per Scherenschlag zum Ausgleich.
Frankfurt - Nürnberg
49
Nilsson foult Aigner, sieht dafür Gelb.
Fürth - Wolfsburg
46
Beim VfL ist jetzt Olic im Spiel, Perisic ist dafür in der Kabine geblieben.
zweite Halbzeit
46
Weiter gehts, die zweite Spielhälfte beginnt überall.
Pause
 
Nur zwischen Frankfurt und Nürnberg sind noch keine Tore gefallen nach 45 Minuten. Ansonsten gibt es gleich drei Auswärtsteams, die mit einer knappen Führung in die Kabine gehen. Bremen liegt mit 1:0 in Stuttgart vorn, ebenso Wolfsburg in Fürth. Dazu kommt noch der 2:1-Vorsprung des HSV in Dortmund, wo der BVB außerdem zu zehnt spielen muss nach dem Platzverweis gegen Lewandowski. Ein Heim-1:0 haben sich bislang Mönchengladbach gegen Leverkusen und Hannover gegen Hoffenheim erspielt.
Pause
45
Dann aber beginnt in allen Stadien die Halbzeitpause.
Dortmund - Hamburg
45
In der Nachspielzeit der vermeintliche Ausgleich für den BVB, aber Reus passt den Ball aus Abseitsposition zurück zum Schützen Piszczek, richtige Entscheidung.
Hannover - Hoffenheim
45
Polanski mit dem Foul an Diouf, auch das hat Gelb zur Folge.
Stuttgart - Bremen
45
Petersen geht da zu ungestüm in Ulreich hinein, sieht dafür Gelb.
M'gladbach - Leverkusen
44
Tor! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - Bayer Leverkusen 1:0 - Nach einer Ecke von Nordtveit befördert Martin STRANZL den Ball irgendwie mit Kopf und/oder Schulter ins Netz, Leno fliegt vergeblich.
Fürth - Wolfsburg
43
Diego setzt sich gegen Sobiech durch, scheitert dann aber am aufmerksamen Hesl.
M'gladbach - Leverkusen
40
Sam unterbindet einen Konter von Herrmann, das bedeutet Gelb.
Hannover - Hoffenheim
39
Weis versucht es aus der Distanz, aber das bereitet Zieler keinerlei Probleme.
Frankfurt - Nürnberg
36
Aufregung auch hier, als Rode von einem Schuss von Pekhart an der Hand getroffen wird, das Ganze geschieht im Strafraum, aber der entscheidende Pfiff bleibt aus.
M'gladbach - Leverkusen
36
Tor für Leverkusen? Der Ball von Schürrle ist zwar im Tor, aber der Stürmer soll da im Abseits gestanden haben, eine sehr knappe Entscheidung.
M'gladbach - Leverkusen
35
Ecke für Bayer, das eröffnet Boenisch eine Torgelegenheit, aber ter Stegen lenkt den Ball noch über die Latte.
Stuttgart - Bremen
34
Tor! VfB Stuttgart - WERDER BREMEN 0:1 - Die Bremer gehen in Führung, Mehmet EKICI ist erfolgreich nach einer Flanke von de Bruyne.
Dortmund - Hamburg
31
Folgend natürlich eine Rudelbildung, nach der van der Vaart noch Gelb sieht, der den BVB-Stürmer am heftigsten angeht.
Dortmund - Hamburg
31
Die Dortmunder müssen zu zehnt weiterspielen, denn Lewandowski fliegt mit Rot vom Feld, dies nach einem heftigen Foul an Skjelbred.
Hannover - Hoffenheim
28
Hier ist es Volland, der den Treffer auf dem Fuß hat, aber Djourou kann noch zur Ecke abblocken. Nach dieser muss Huszti dann auf der Linie klären.
Frankfurt - Nürnberg
25
Kurz zuvor die dicke Chance für den Club, als Pekhart alleine vor Trapp auftaucht, dann jedoch den Keeper anschießt.
Dortmund - Hamburg
26
Tor! Borussia Dortmund - HAMBURGER SV 1:2 - Nun führt der HSV doch, wieder ist Heung-Min SON am Ball, zirkelt diesen schön von der Strafraumgrenze in den Winkel, Weidenfeller kann nur staunen.
Stuttgart - Bremen
26
Traoré leistet sich ein Foul an Ignjovski, das hat Gelb zur Folge.
Stuttgart - Bremen
24
Gleich die Doppelchance für de Bruyne, der erst den Pfosten trifft und dann mit dem Nachschuss an Ulreich scheitert.
Fürth - Wolfsburg
23
Tor! SpVgg Greuther Fürth - VFL WOLFSBURG 0:1 - Bas DOST ist hier zur Stelle, nutzt eine flache Hereingabe von Vierinha zur Führung für die Wölfe.
Dortmund - Hamburg
21
Gleich die nächste Gelegenheit für den HSV, Son umkurvt Weidenfeller, trifft aus spitzem Winkel dann den Pfosten.
Dortmund - Hamburg
18
Tor! Borussia Dortmund - HAMBURGER SV 1:1 - Perfekte Antwort auf der anderen Seite, wo Artjoms RUDNEVS eine Hereingabe von Aogo zu seinem neunten Tor dieser Spielzeit verwertet.
Dortmund - Hamburg
17
Tor! BORUSSIA DORTMUND - Hamburger SV 1:0 - Ein langer Ball von Hummels in die Spitze, eigentlich kann da gar nichts passieren. Aber da Westermann vor sich hinträumt, kann Robert LEWANDOWSKI dazwischengehen und tunnelt dann auch noch Adler zu seinem 14. Saisontreffer.
Hannover - Hoffenheim
16
Firmino muss nach einem Foul an Huszti die fünfte Gelbe Karte hinnehmen, fehlt damit gegen Stuttgart am kommenden Wochenende.
Dortmund - Hamburg
14
Eine Hereingabe von Diekmeier verwertet Son in der Mitte per Fallrückzieher, aber da kann Weidenfeller sicher zupacken.
Fürth - Wolfsburg
14
Nach einer Flanke von Baba kommt Asamoah zum Kopfball, zielt aber bedrängt von Madlung etwas zu hoch.
Hannover - Hoffenheim
12
Pander kassiert nach einem Foul an de Camargo Gelb.
Dortmund - Hamburg
10
Den Dortmunder Angriffsversuchen fehlt es noch an Tempo und Esprit, der HSV bisher mit einer guten Leistung.
M'gladbach - Leverkusen
9
Bender dringt in den Strafraum der Borussen ein, aber ter Stegen pariert per Fußabwehr.
Fürth - Wolfsburg
9
Klaus sieht nach einem Foul an Schäfer die Gelbe Karte.
Hannover - Hoffenheim
7
Tor! HANNOVER 96 - 1899 Hoffenheim 1:0 - Der erste Treffer fällt in Hannover, bei einer Flanke von Huszti greift Gomes nicht energisch genug zu, so kommt Mame DIOUF zum Kopfball, der Klärversuch von Delpierre kommt zu spät. Der Stürmer erzielt so sein neuntes Saisontor.
M'gladbach - Leverkusen
3
Nach Doppelpass mit Kießling hat Schürrle die erste Chance, der Ball geht aber doch deutlich über das Tor.
Dortmund - Hamburg
1
Beim BVB ist Weidenfeller zurück im Tor, Langerak nimmt wieder auf der Bank Platz. Schmelzer fehlt dagegen erkrankt, Gündogan wird zunächst geschont. Dadurch rückt Bender auf die linke Defensivposition, neu ins Team kommen Kehl und erstmals von Beginn an Sahin. Bei den Hamburgern fehlt Badelj gesperrt, zudem muss Arslan auf die Bank. In der Startelf sind stattdessen Rincon und Skjelbred zu finden.
M'gladbach - Leverkusen
1
Bei den Borussen kommen Stranzl, Ring und Nordtveit neu ins Team, sie verdrängen den gesperrten Jantschke, sowie Rupp und Marx. Zwei Änderungen gibt es bei Bayer, wo Schwaab und Sam für den gesperrten Toprak und den erkrankten Reinartz auflaufen.
Frankfurt - Nürnberg
1
Bei der Eintracht gibt es nach dem 2:0-Auswärtserfolg in Hamburg keine Veranlassung, die Startformation zu ändern. Auch Zambrano ist rechtzeitig wieder von der Länderspielreise zurückgekehrt. Gleiches gilt für die Clubberer, die bei der Anfangself bleiben, die den Sieg gegen Mönchengladbach erreichte.
Hannover - Hoffenheim
1
Die 96er nehmen zwei Änderungen vor, bringen Schulz und Ya Konan für Haggui und Abdellaoue. Bei der TSG besteht dagegen Vertrauen in das Team, das in der Vorwoche gegen Freiburg siegte.
Stuttgart - Bremen
1
In der VfB-Abwehr stehen heute Niedermeier und Boka an Stelle von Felipe und Molinaro. Im Mittelfeld kommen zudem noch Harnik und Traoré in die Startelf, Holzhauser und Hajnal müssen weichen. Keine Änderungen dagegen bei den Bremern, hier steht die siegreiche Elf vom Hannover-Spiel auf dem Feld.
Fürth - Wolfsburg
1
Bei den Fürthern fehlt nur der verletzte Stieber, dafür rückt Sararer ins Team. Die Wölfe vertrauen komplett der Elf, die zuletzt beim 1:1 gegen Augsburg begonnen hatte.
Anpfiff
1
Los gehts, die sechs Spiele des Nachmittages haben begonnen.
Dortmund - Hamburg
 
Der Meister hat die letzten vier Spiele allesamt gewonnen und ist damit wieder auf Platz Zwei zurückgekehrt, wenngleich zur Spitze satte zwölf Punkte fehlen. Die Hamburger haben dagegen nur eine der vergangenen vier Partien für sich entschieden und stehen auf dem neunten Rang. Den letzten Sieg in Dortmund holte der HSV am 25.09.2007 mit 3:0.
M'gladbach - Leverkusen
 
Nach sieben Spielen ohne Niederlage hat die Borussia am vorigen Sonntag in Nürnberg verloren, ist aber weiterhin Siebter. Auch Bayer musste am selben Tag eine Niederlage hinnehmen, das 2:3 gegen Dortmund hat den zweiten Tabellenplatz gekostet. Der letzte Liga-Heimsieg gegen die Leverkusener ist schon eine Weile her, am 25.02.1989 ging die Partie mit 2:0 an Mönchengladbach.
Frankfurt - Nürnberg
 
Vier Siege aus den letzten fünf Spielen, die Eintracht bleibt als Aufsteiger weiterhin oben mit dabei und ist als Vierter auf Champions League-Kurs. Der Club hat immerhin auch nur eine der vergangenen fünf Partien verloren, liegt damit allerdings nur auf Rang 14. Zuletzt siegten der FCN am 05.04.2008 in Frankfurt, das Match endete 3:1 für die Gäste.
Hannover - Hoffenheim
 
Bei den 96ern wechseln sich seit Ende November in schöner Regelmäßigkeit Heimsiege und Auswärtsniederlagen ab. Damit liegt man als Zehnter dann naturgemäß im Mittelfeld der Tabelle. Die TSG hat vor einer Woche gegen Freiburg erstmals wieder nach neun sieglosen Spielen gewonnen und hat sich damit immerhin wieder auf den Relegationsplatz verbessert. Neun Duelle gab es zwischen beiden Teams bislang, nur zwei davon gingen an die Hannoveraner, beide Male siegte man daheim.
Stuttgart - Bremen
 
Der VfB befindet sich im Tiefflug, die letzten vier Spiele wurden sämtlich verloren, damit ist man aus den Europacup-Regionen bis auf den zwölften Rang abgerutscht. Die Bremer hatten auch eine ähnliche Durststrecke zu überwinden, dann folgte aber am vergangenen Freitag der späte Sieg gegen Hannover und der kleine Sprung auf Rang Elf, wo man punktgleich ist mit dem heutigen Gegner. In den letzten knapp acht Jahren siegte Werder nur einmal in Stuttgart, am 04.10.2009 gab es ein 2:0.
Fürth - Wolfsburg
 
Was für eine Erlösung, nach satten 17 Spielen ohne Sieg haben die Fürther am letzten Samstag auf Schalke gewonnen. Man liegt zwar weiterhin am Tabellenende, aber die Hoffnung ist ein wenig zurückgekehrt, sicher auch darauf, endlich den ersten Heimsieg zu landen. Die Wölfe haben nur eine der vergangenen vier Partien gewonnen und belegen derzeit den 15. Rang. Das Hinspiel in Wolfsburg endete im September mit einem 1:1-Unentschieden, davor siegte der VfL 2006 im Pokal-Achtelfinale im Ronhof.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Konferenz des 21. Spieltages. Aufgrund des Länderspieles am Mittwoch gab es gestern keine Partie, dafür werden heute gleich sechs Begegnungen am Nachmittag ausgetragen. Am Abend kommt es dann noch zum Aufeinandertreffen des FC Bayern München mit dem FC Schalke 04.
Bundesliga
 
Sp
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
  1
Bayern München
34
29
4
1
98:18
80
91
  2
Borussia Dortmund
34
19
9
6
81:42
39
66
  3
Bayer Leverkusen
34
19
8
7
65:39
26
65
  4
FC Schalke 04
34
16
7
11
58:50
8
55
  5
SC Freiburg
34
14
9
11
45:40
5
51
  6
Eintracht Frankfurt
34
14
9
11
49:46
3
51
  7
Hamburger SV
34
14
6
14
42:53
-11
48
  8
Mönchengladbach
34
12
11
11
45:49
-4
47
  9
Hannover 96
34
13
6
15
60:62
-2
45
  10
1. FC Nürnberg
34
11
11
12
39:47
-8
44
  11
VfL Wolfsburg
34
10
13
11
47:52
-5
43
  12
VfB Stuttgart
34
12
7
15
37:55
-18
43
  13
FSV Mainz 05
34
10
12
12
42:44
-2
42
  14
Werder Bremen
34
8
10
16
50:66
-16
34
  15
FC Augsburg
34
8
9
17
33:51
-18
33
  16
1899 Hoffenheim
34
8
7
19
42:67
-25
31
  17
Fortuna Düsseldorf
34
7
9
18
39:57
-18
30
  18
SpVgg Gr. Fürth
34
4
9
21
26:60
-34
21
Copyright © 2014 SPORTAL GmbH. Alle Rechte vorbehalten
1. Bundesliga 2014/15 Spielerstatistiken
Spielerstatistik_Bild

Vergleichen Sie alle Spieler der 18 Bundesliga-Teams im interaktiven Spielervergleich.

1. Bundesliga 2014/2015 Mannschaftsstatistiken
Mannschaftsstatistiken_Bild

Zweikampfwerte, Passquoten, Chancenvertung und vieles mehr im großen Bundesliga-Vergleich.

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!