1. Bundesliga 4. Spieltag Konferenz live

Müller (37., Robben)
Robben (47., Lewandowski)
2:1
beendet
Allianz Arena, 71.000 Zuschauer
Schiedsrichter: Felix Zwayer aus Berlin
Olic (52., Vieirinha)
Luiz Gustavo (69.)
Arnold (87.)
Nur Highlights zeigen
Auto-Update
 
Ich verabschiede mich für heute von Ihnen, morgen geht es mit den Samstagsspielen in der Bundesliga weiter. Auf Wiedersehen.
 
Glückwunsch an den FC Bayern, in der kommenden Woche beim FC Schalke könnte es noch etwas schwieriger werden. Die Wölfe treffen dann vor heimischer Kulisse auf Eintracht Frankfurt.
 
Bei den Wolfsburgern stimmten in der ersten Halbzeit die Abstände zwischen den Reihen nicht, mit Arnold für Hunt wurde es besser. Nach der Pause profitierten die Gäste auch von den schwindenden Kräften der Münchner, ein Remis wäre insgesamt aber trotzdem glücklich gewesen.
 
Bei den Bayern fielen folgende Dinge auf: In der Abwehr setzte Guardiola auf eine Mischung aus Dreier- und Viererkette, Neuzugang Juan Bernat besetzte mit seiner Flexibilität sowohl einen Abwehr- als auch einen Mittelfeldplatz. Dante wirkte als zentraler Mann in der Abwehr nicht immer sattelfest. Arjen Robben zeigte sich nach kurzer Vorbereitung in guter Verfassung und Robert Lewandowski sucht noch die Leichtigkeit des Seins.
 
Vor dem Spiel wurden dem FC Bayern Probleme prognostiziert. Dieser knappe Sieg hat die Einschätzung bestätigt, hier wäre auch ein Remis möglich gewesen. In Erinnerung bleibt die Riesenchance von Junior Malanda, der Joker der Wölfe hätte das 2:2 erzielen müssen.
90. Min.
Das Spiel ist aus, der FC Bayern startet mit einem 2:1-Sieg gegen Wolfsburg in die Saison.
90. Min.
Bernat zwingt Grün zur nächsten Parade, das Abspiel auf Robben oder Höjbjerg wäre wohl besser gewesen.
90. Min.
Wieder so ein Müller-Ding. Robben bleibt hängen, der Ball kommt hoch vor das Tor, wo Müller das Leder nicht annimmt, sondern es direkt mit der Hacke versucht. Grün ist überrascht, hat aber Glück, weil der Ball vorbeigeht.
90. Min.
Robben geht nach Rode-Pass allein auf Grün zu, sein Schuss landet an der Latte.
90. Min.
Gaudino hat seine Schuldigkeit getan, er wird durch Höjbjerg ersetzt.
89. Min.
Der Riesenchance von Malanda trauern die Gäste hier hinterher. Seitdem ist das Spiel wieder ins Stocken geraten.
88. Min.
Shaqiri marschiert von links frei in den Strafraum, er will Grün tunneln, was nicht gelingt. Der Keeper pariert.
87. Min.
Maximilian Arnold
Weil Arnold dabei zu spät dran war, bekommt er von Zwayer die Gelbe Karte.
87. Min.
Rode und Arnold prallen im Mittelfeld gegeneinander, beide müssen behandelt werden.
86. Min.
Jung flankt, Caligiuri kann recht freistehend köpfen, setzt das Leder aber deutlich neben das Tor.
85. Min.
Somit bleiben die Wolfsburger noch im Spiel. Mit Nachspielzeit bleiben vielleicht noch acht Minuten.
84. Min.
Rode erzielt vermeintlich das 3:1 und damit die Entscheidung. Der Ex-Frankfurter schlenzt ins rechte Eck, Müller läuft ein und irritiert wohl Grün. Problem ist nur, dass Müller gar nicht im Abseits stand, der Treffer hätte zählen müssen.
83. Min.
Robben will es im Alleingang erzwingen. Er führt einen Eckball kurz aus, zieht in die Mitte und schließt dann ab. Der Schuss wird geblockt.
81. Min.
Die Bayern wirken platt.
80. Min.
Caligiuri hat die nächste Chance, seine Schlenzer geht am Tor vorbei.
79. Min.
Was für ein Riesending für den VfL: Arnold spielt einen unglaublich klugen Querpass zwischen Abwehrspieler und Torhüter der Bayern. Malanda kommt aus fünf Metern frei zum Schuss, Neuer ist noch dran. Der Abpraller landet auch bei Malanda, der aus zwei Metern daneben schießt.
79. Min.
Es war nicht der Abend des letztjährigen Torschützenkönigs. Lewandowski geht raus, für ihn spielt Sebastian Rode.
78. Min.
Caligiuri spielt in den Sechzehner, wo Olic an der Schulter von Dante abprallt. Für einen Elfmeter ist das wohl zu wenig.
77. Min.
Wieder kommt ein Freistoß von Rodriguez aus dem Halbfeld reingesegelt, diesmal klärt Dante mit dem Kopf.
75. Min.
Die optische Überlegenheit der Wolfsburger nimmt zu. Torchancen können die Gäste daraus aber noch nicht entwickeln. Eine Viertelstunde bleibt noch.
73. Min.
Shaqiri verliert mit einem technischen Fehler den Ball, deshalb bekommt Wolfsburg eine Konterchance. Caligiuri hält den Ball aber zu lange und wird dann von Lahm gestoppt.
72. Min.
Für Luiz Gustavo ist der Tag nun beendet, Junior Malanda kommt ins defensive Mittelfeld.
72. Min.
Die Abseitsfalle der Bayern funktioniert nicht immer, jetzt kann Arnold einen langen Ball auf links aufnehmen. Der Querpass ist gut, die Bayern passen aber auf.
71. Min.
Rodriguez chippt einen Freistoß in den Sechzehner, keine Gefahr für die Bayern.
70. Min.
Alaba versucht es direkt, kommt über die Mauer, aber der Schuss ist sehr zentral und so kann Grün wieder zupacken.
69. Min.
 Luiz Gustavo
Luiz Gustavo steigt Lewandowski 24 Meter vor dem eigenen Tor unsanft auf den Fuß, Zwayer zückt die erste Gelbe Karte des Spiels.
67. Min.
Rodriguez sucht mit einer langen Ecke Gustavo am zweiten Pfosten, findet den Brasilianer aber nicht.
65. Min.
Die Wolfsburger machen nun deutlich mehr für das Spiel, die Bayern reagieren mehr und wollen gerne mit einem Konter den Sack zumachen. Das können noch interessante 25 Minuten werden.
63. Min.
Nach einem langen Pass stimmt bei den Bayern die Abstimmung nicht. De Bruyne geht am herausgeeilten Neuer vorbei, Bernat bügelt den Fehler des Keepers aus.
62. Min.
Und auch die Bayern wechseln. Der unauffällige Götze geht runter, Xherdan Shaqiri soll für mehr Schwung sorgen.
60. Min.
Zweiter Wechsel bei den Gästen: Daniel Caligiuri ersetzt Vieirinha.
60. Min.
Im Anschluss an eine lange Passfolge wird De Bruyne auf der rechten Seite geschickt. Der Belgier hat sehr viel Platz, spielt dann aber etwas überhastet quer. Lahm steht deshalb besser als Arnold und wird dann vom Wolfsburger gefoult.
57. Min.
Das muss das dritte Tor der Bayern sein, Lewandowski geht aber noch ein bisschen die Leichtigkeit aus Dortmunder Tagen ab. Nach einem Alaba-Pass geht er allein auf Grün zu, will den Torhüter überlupfen und trifft den Ball nicht richtig.
55. Min.
Lahm hat auf der Gegenseite die Chance zum 3:1, sein Schuss aus zehn Metern ist aber zu zentral und so kann Grün zupacken.
53. Min.
Mit Ivica Olic gibt den Wölfen ein weiterer WM-Fahrer die Hoffnung zurück, und das mit einem Sonntagsschuss. Nach einem Einwurf von Vieirinha zieht Olic von der rechten Strafraumgrenze ab, der Ball schlägt hinter neuer im Winkel ein. Ein tolles Tor.
2:1
52. Min.
Ivica Olic
TOOOOOOOOR! FC Bayern - VFL WOLFSBURG 2:1 - Torschütze: Ivica Olic.
51. Min.
Vor dem Spiel wurde viel über die Münchner WM-Fahrer diskutiert. Nach 50 Minuten sollten eher die Wolfsburger WM-Teilnehmer das Thema sein. Gustavo macht viele Fehler und De Bruyne ist nahezu unsichtbar. Ausklammern kann man Rodriguez.
49. Min.
Jetzt wird es für die Wolfsburger natürlich richtig schwer, eine 2:0-Führung vor heimischer Kulisse lassen sich die Bayern nur ganz selten nehmen.
47. Min.
Traumstart für den FC Bayern: Neuzugang Josuha Guilavogui verliert an der Mittellinie viel zu leicht den Ball an Robben. Der Zehner der Münchner startet durch, bedient Lewandowski und bekommt den Ball maßgerecht zurück in den Lauf. Guilavogui macht den nächsten Fehler und öffnet Robbens Schussfeld mit einem Schritt nach rechts, Robben schlenzt das Leder einfach ins linke Eck.
2:0
47. Min.
Arjen Robben
TOOOOOOOOOR! FC BAYERN - VfL Wolfsburg 2:0 - Torschütze: Arjen Robben
46. Min.
Auf Wolfsburger Seite ersetzt Maximilian Arnold Aaron Hunt.
46. Min.
Das Spiel läuft wieder.
 
Interessant ist die defensive Taktik der Bayern. Es ist eine Mischung aus Dreier- und Viererkette, Juan Bernat pendelt zwischen den Linien und muss ein großes Laufpensum absolvieren.
 
Der Wolfsburger Plan ging nur bedingt auf, denn ohne eigenen Treffer ist es schwer, einen Punkt aus München zu entführen. Die Wölfe ließen sich zu tief reindrängen, schalteten zu langsam um und hatten keine echte Torchance.
 
Die Führung der Bayern geht insgesamt in Ordnung. In der Anfangsphase taten sich die Gastgeber schwer, die Abläufe in der Offensive stimmten noch nicht, das Spiel wirkte insgesamt wenig inspiriert. Ab der 25. Minute wurde es dann besser, was vor allem an der hohen individuellen Qualität der Spieler lag. Das Tor fiel, als Robben auf der rechten Seite von Gustavo nicht gestoppt werden konnte und Müller im Zentrum zu viel Platz hatte.
45. Min.
Pünktlich pfeift Schiedsrichter Felix Zwayer zur Pause.
44. Min.
Wolfsburg setzt sich mal wieder in der Bayern-Hälfte fest. Gustavo hat auf der rechten Seite viel Platz, die Flanke segelt jedoch ins Nirgendwo.
43. Min.
Robben schlägt einen Eckball ans Strafraumeck, wo Götze wartet und den Ball volley nimmt. Er trifft das Leder aber nicht richtig, Chance vorbei.
41. Min.
Bernat verliert in der Vorwärtsbewegung den Ball, im Anschluss ist aber zu erkennen, warum die Bayern defensiv kaum gefordert werden. Olic läuft und läuft und läuft, das macht er ja immer. Aber diesmal läuft er mit Ball ins Aus.
39. Min.
Offensiv fehlt den Wölfen bisher ein klarer Plan, das werden sie nun nicht mehr durchziehen können.
38. Min.
Robben zieht auf der rechten Seite das Tempo an, lässt dabei Gustavo stehen. Der Niederländer geht bis zur Grundlinie, passt quer und Müller hält, wie es eben nur der Müller kann, das Schienbein rein und verlängert den Ball ins lange Eck. Grün ist ohne Abwehrchance.
1:0
37. Min.
Thomas Müller
TOOOOOOOOOR! FC BAYERN - VfL Wolfsburg 1:0 - Torschütze: Thomas Müller.
36. Min.
Wieder verpasst es Gustavo im Zentrum, klar und zielgerichtet zu klären.
34. Min.
Die Wolfsburger lassen sich zu weit reindrängen, schalten auch nicht mehr so gut um. Die Bälle gehen zu schnell verloren.
33. Min.
Die Bayern werden stärker, das ist in den letzten Minuten deutlich zu erkennen.
32. Min.
Lewandowski kann es auch als Vorbereiter, sein Pass auf Robben in die Tiefe ist stark. Grün kommt raus, lässt den Ball dann aber wieder prallen, hat das Leder dann im zweiten Nachfassen.
30. Min.
Deswegen haben die Bayern Lewandowski geholt, er ist der Mann für die besonderen Momente. Gaudino chippt den Ball in den Sechzehner, kein anderer Bundesliga-Stürmer wäre noch hinterher gegangen, aber Lewandowski liegt in der Luft, bringt den Ball mit der Fußspitze noch auf das Tor. Grün ist wieder zur Stelle.
29. Min.
Genie und Wahnsinn in wenigen Sekunden. Müller schießt aus der Drehung. Torhüter Grün lässt den Ball prallen. Lewandowski steht frei vor dem Tor, Grün taucht ab und macht seinen Fehler wieder wett.
28. Min.
Alaba schickt Robben, der Niederländer legt sofort quer und Lewandowski schiebt ins leere Tor. Allerdings stand Robben zuvor im Abseits, der Treffer zählt nicht.
27. Min.
Toller Doppelpass von De Bruyne mit Olic, der Belgier geht bis zur Grundlinie, bekommt den Ball aber nicht mehr vor das Tor.
24. Min.
Das Spiel der Bayern wirkt insgesamt erwartbar: wenig eingespielt. Alaba und Gaudino bekommen die Angriffe noch nicht gelenkt, in der Offensive fehlt auch die Abstimmung.
22. Min.
Vieirinha macht es Robben nach. Von rechts zieht er in die Mitte, lässt Götze und Bernat stehen und schließt mit links aus 20 Metern ab. Neuer hat keine Probleme.
21. Min.
Lewandowski spielt einen Weltklasse-Pass in den Lauf von Müller, der Weltmeister traut sich den Abschluss mit links nicht zu und will nochmals quer spielen. Wolfsburg kann wieder klären.
18. Min.
Willkommen zurück: Arjen Robben schlägt seinen bekannten Haken, zieht von rechts nach innen und zieht ab. Grün ist vorbereitet und hält den Schuss fest.
16. Min.
Ein Abspielfehler von Neuer ermöglicht Wolfsburg die erste Chance des Spiels, Vieirinha zieht aber zu zögerlich von rechts in den Strafraum, der Querpass ist auch nicht gut. Da war deutlich mehr drin für die Wolfsburger.
16. Min.
Wer so lange über taktische Eigenarten philosophieren kann, sieht ein zähes Ringen mit vielen Duellen im Mittelfeld und kaum Zug zum Tor.
14. Min.
Bernat spielt auf der linken Seite eine sehr flexible Rolle. Er steht deutlich höher als Lahm auf rechts, teilweise wirkt es deshalb doch wie eine Dreierkette. Wenn Wolfsburg kommt, rückt der Spanier dann aber immer wieder hinten rein. Flexibles Mischsystem von Guardiola.
12. Min.
Die Bayern agieren in der Anfangsphase mit vielen langen Bällen, nun ist Müller auf rechts der Zielspieler. Aus spitzem Winkel zieht Müller ab, Grün pariert sicher.
12. Min.
Bernat sucht mit einem Steilpass Götze, Naldo rückt rechtzeitig heraus und ist vor Götze am Ball.
11. Min.
De Bruyne zieht von der linken Seite in die Mitte, legt ab auf Jung, der sofort abzieht. Jungs Schuss bleibt hängen.
8. Min.
Götze will auf den startenden Alaba durchstecken, Jung hat aufgepasst und geht dazwischen.
7. Min.
Neuer faustet einen Freistoß mit einer Hand heraus, wird dabei von Gustavo angegangen. Das gibt Freistoß für die Bayern.
4. Min.
Taktisch gestaltet es sich bei den Bayern doch deutlich anders als vermutet. Guardiola lässt in der Abwehr eine Viererkette spielen, mit Lahm als rechten Verteidiger, Dante und Badstuber im Zentrum und Bernat auf links. Das bedeutet auch, dass Alaba und Gaudino das zentrale Mittelfeld bilden.
2. Min.
Robben schlägt den Freistoß selbst herein, Wolfsburg kann klären.
1. Min.
Robben passt raus auf Müller und will den Ball zurück in den Lauf bekommen. Er wird von Rodriguez geblockt, es gibt den ersten Freistoß für die Bayern.
1. Min.
Die 52. Bundesliga-Saison läuft.
 
Das heutige Spiel wird in 207 Länder weltweit übertragen. Sie sehen vor dem Spielbeginn noch eine Ehrung für die Weltmeister im Team der Münchner. Lahm, Neuer, Müller und Götze bekommen Blumensträuße im Trikot, Boateng und Schweinsteiger kommen in zivil auch auf den Rasen.
 
Auf Wolfsburger Seite fällt mit Diego Benaglio der Kapitän und Stammkeeper mit einer Grippe aus. Im Tor steht Max Grün, der in der Jugend für den FC Bayern gespielt hat und über den Umweg Greuther Fürht nach Wolfsburg kam. Ein ganz besonderes Spiel also für den Torhüter.
 
Im DFB-Pokal feierten die Münchner einen ungefährdeten 4:1-Sieg bei Preußen Münster. Wolfsburg tat sich da deutlich schwerer, bei Zweitligist Darmstadt 98 siegten die Wölfe erst im Elfmeterschießen.
 
Mit Sebastian Jung und Joshua Guilavogui stehen zwei Neuzugänge in der Startelf, bei Nicklas Bendtner hat es nicht mal für einen Kaderplatz gereicht. Etwas überraschend ersetzt der Portugiese Vieirinha Maximilian Arnold in der Startelf.
 
Kommen wir zu den Wölfen. Mit Trainer Dieter Hecking und Manager Klaus Allofs herrscht beim VfL Kontinuität in der Führungsetage, deshalb trauen viele Experten Wolfsburg den Aufstieg zum Champions-League-Klub zu.
 
Guardiola hat sich entschieden, gegen die Wölfe auch auf Erfahrung zu setzen. Die in der Vorbereitung überzeugenden Sebastian Rode und Pierre-Emile Höjbjerg sitzen nur auf der Bank, dafür feiert WM-Fahrer Arjen Robben ein verfrühtes Comeback.
 
Zudem feiert mit Gianluca Gaudino ein Youngster sein Bundesliga-Debüt, der zu Beginn der Vorbereitung eigentlich nur den Kader auffüllen sollte, dann aber mit bemerkenswerter Ruhe am Ball zum Mini-Chef im Mittelfeld avancierte. Beim ersten Härtetest im Supercup gegen Borussia Dortmund stieß Gaudino dann aber an seine Grenzen, wir sind gespannt, wie er sich heute schlägt.
 
Die Rückkehr von Badstuber ist bemerkenswert, der Innenverteidiger musste wegen einer schweren Knieverletzung fast zwei Jahre aussetzen. In der Vorbereitung überzeugte Badstuber mit guten Leistungen, soll aber eigentlich behutsam aufgebaut werden.
 
Deshalb muss Trainer Pep Guardiola in der Anfangsphase experimentieren. Heute gegen die Wölfe bleibt er bei seiner bevorzugten Dreierkette in der Abwehr, Dante übernimmt die zentrale Position. Jerome Boateng fehlt wegen einer Rotsperre, deshalb rücken David Alaba und Holger Badstuber an Dantes Seite.
 
Für die Bayern könnte es ein holpriger Start in die Bundesliga werden. Javi Martinez fehlt lange verletzt, ein Nachfolger auf dem Transfermarkt noch nicht gefunden. Bastian Schweinsteiger und Thiago müssen auch noch ein paar Wochen pausieren, bei Franck Ribery dauert es wohl nicht ganz so lange.
 
Die Münchner gewannen die letzten sieben Pflichtspiele gegen Wolfsburg, erzielten dabei im Schnitt drei Treffer und kassierten nur zwei Gegentore. München ist ein dunkles Pflaster für die Wölfe, in 20 Pflichtspielen gab es nur ein einziges Remis, ansonsten setzte es Niederlagen.
 
Das Warten hat ein Ende. Die 52. Spielzeit der Bundesliga startet und mit dem Eröffnungsspiel zwischen den Bayern und den aufstrebenden Wolfsburgern gibt es gleich einen Knaller.
 
Der VfL Wolfsburg tritt in München so an: Grün - Jung, Naldo, Knoch, Rodriguez - Gustavo, Guilavogui - Hunt, Vierinha, De Bruyne - Olic.
 
Der FC Bayern beginnt mit dieser Startelf: Neuer - Badstuber, Dante, Alaba - Robben, Gaudino, Lahm, Bernat - Müller, Lewandowski, Götze.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 1. Spieltages zwischen Bayern München und dem VfL Wolfsburg.

Fußball Bayern rotiert: Alonso, Lewandowski & Co. auf der Bank

Fußball VfB: Hlousek mit Muskelfaserriss - Ibisevic hat Fieber

Fußball Bochum Zweitliga-Spitze - Lautern verliert

Fußball-Bundesliga live Neuer HSV versucht es mit Energie

2. Fußball-Bundesliga Ingolstadt verschenkt zwei Punkte - und die Tabellenführung

Fußball Bochum mit 5:1-Sieg in Frankfurt an die Tabellenspitze

Fußball 1860 München erkämpft Punkt gegen Ingolstadt

Fußball Fürth dreht Spiel gegen Kaiserslautern

Fußball Bochum an der Spitze der 2. Fußball-Bundesliga

Fußball Duisburgerinnen weiter ohne Punktgewinn

Fußball Köln will Derby-Bilanz gegen Mönchengladbach verbessern

Fußball Wolfsburg-Trainer Hecking hofft auf Trotzreaktion

Neuer HSV-Trainer Zinnbauer Magic Joe und die Hütchenspieler

Fußball Freiburg fühlt sich «beschissen» - Hertha feiert Ronny

Die Fußballgötter Misere

Rasenschach - die Fußball-Taktikkolumne Quarterback Alonso

Fußball SC Freiburg und Hertha BSC weiter ohne Sieg

Herthaner trifft in der Nachspielzeit zum 2:2 Ronny verdirbt SC Freiburg den Abend

Fußball Ronny bewahrt Hertha vor Pleite in Freiburg

Fußball Ronnys Freistoßtore verhindern Freiburger Heimsieg

Fußball Statistik der 1. Bundesliga - 4. Spieltag

Fußball Braunschweig kann wieder siegen - Aue punktet erstmals

Fußball Statistik der 2. Bundesliga - 6. Spieltag

2. Fußball-Bundesliga Braunschweiger Erweckungserlebnis

Fußball Braunschweig gewinnt 2:0 gegen Aufsteiger Darmstadt

Fußball Braunschweig meldet sich in 2. Liga zurück - Aue punktet erstmals

Fußball Befreiungsschlag von Aue gegen FC St. Pauli

Fußball-Bundesliga live Ronny bewahrt Hertha vor einer Niederlage

Fußball Wolfsburgs Perisic zurück im Mannschaftstraining

Fußball Esswein vor Comeback im Kader des FC Augsburg

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!