bedeckt München 27°

1. Bundesliga Live-Ticker VfB Stuttgart - 1. FC Köln live (2. Spieltag)

Kostic (87.)
0:2
beendet
Mercedes-Benz Arena, 55.000 Zuschauer
Schiedsrichter: Felix Brych aus GER
Osako (22., )
Ujah (33., )
Risse (40.)
Brecko (60.)
Nur Highlights zeigen
Auto-Update
 
Damit verabschiede ich mich und wünsche Ihnen noch viel Spaß mit dem Topspiel um 18:30 Uhr: FC Schalke 04 vs. FC Bayern München. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Bis bald!
 
Beide Teams haben nun erstmal zwei Wochen Zeit, bis sie wieder gefordert werden. Nach der Länderspielpause muss der VfB beim FC Bayern München ran, der 1. FC Köln gastiert beim Mitaufsteiger SC Paderborn.
 
Der FC Köln agierte über die gesamten 90 Minuten immer nach dem gleichen Schema. Hinten dicht gestaffelt stehen und schnell nach vorne spielen. Dies gelang den Gästen über weite Strecken gut. Auffällig: Schon letztes Jahr hatte Köln in der 2. Liga die beste Abwehr (20 Gegentore). Und auch in dieser Saison ist Köln nach zwei Spielen ohne Gegentor.
 
Der VfB hat auch in den zweiten 45 Minuten kaum Ideen gefunden, das Kölner Abwehr-Bollwerk zu knacken. Und wenn die Schwaben dann doch einmal durchgekommen sind oder es mit Weitschüssen versucht haben, scheiterte man an Keeper Horn oder am eigenen Unvermögen.
90. Min.
Schlusspfiff in Stuttgart!
90. Min.
Nochmal eine Doppel-Chance für den VfB. Kostic versucht es aus der Distanz, Horn kann den Ball nur zur Seite abklatschen lassen. Die darauffolgende Flanke nimmt Gentner direkt aus fünf Metern, doch sein Schuss geht knapp über das Tor.
87. Min.
Filip Kostic
Kostic holt sich seine erste Gelbe Karte dieser Saison ab. Der Neuzugang steigt überhart gegen Olkowski ein.
85. Min.
Letzter Wechsel bei Köln. Für den agilen Osako kommt Matuschyk. Es wird also noch einmal defensiver. FC-Trainer Stöger will nun nichts mehr anbrennen lassen.
83. Min.
Jetzt wäre Stuttgart einmal durchgekommen, doch bei Romeus Pass steht Werner knapp im Abseits.
80. Min.
Die Defensivleistung der Gäste ist heute mit einer glatten 1 zu bewerten.
80. Min.
Immer wieder dasselbe Bild. Der VfB kommt bis zum Strafraum, versucht es dann mit einem Schuss aus der zweiten Reihe. Doch jedesmal stellt sich ein Kölner in den Weg.
78. Min.
Und auch Köln wechselt erneut. Für den starken Ujah kommt Zoller in die Partie.
77. Min.
Letzter Wechsel bei Stuttgart. Für Sakai kommt Rausch in die Partie.
76. Min.
Fast das 3:0 für Köln. Halfar spielt einen Doppelpass mit Ujah und versucht es dann mit einem Heber aus 20 Metern. Ulreich kommt nicht mehr an den Ball, doch dieser landet auch knapp neben dem Tor. Glück für Stuttgart.
74. Min.
So langsam läuft dem VfB die Zeit davon. Jetzt liegt Ujah mit Oberschenkelproblemen am Boden. Das bringt wieder Zeit für die Gäste.
72. Min.
Erster Wechsel bei Köln. Risse (Mittelfeld) verlässt das Feld. Für ihn kommt Olkowski (Abwehr) ins Spiel. Damit wird die Ausrichtung des 1. FC Köln noch etwas defensiver.
70. Min.
Der VfB kommt mit viel Tempo über rechts, wo Gentner in den Strafraum einläuft. Von der Grundlinie versucht er die Flanke, doch Horn fängt den Ball ab.
67. Min.
Der VfB wird mutiger. Ibisevic macht den Ball im Strafraum fest, wartet und spielt ihn zurück auf Sakai. Der Japaner versucht es direkt aus 16 Metern, doch sein Schuss geht weit drüber. Da sieht man, dass Sakai kein gelernter Goalgetter ist.
65. Min.
Der VfB macht jetzt ernst. Wieder geht es über Werner, der den Ball über die linke Seite führt. Kurz vor dem Strafraum spielt er auf Ibisevic, der jedoch von Maroh fair vom Ball getrennt wird.
64. Min.
Und wieder der VfB. Nach einer Flanke lässt Ibisevic den Ball mit der Brust auf Werner abtropfen. Der Youngstar zieht volley aus 16 Metern ab, doch Wimmer hält den Kopf hin und klärt den Ball.
62. Min.
Schöne Aktion von Didavi. Der Spielmacher wird von Ibisevic freigespielt. Er versucht es mit einem Heber aus 20 Metern, doch Horn passt auf und lenkt den Ball über die Latte.
62. Min.
Nächster Wechsel bei Stuttgart. Für Maxim kommt Neuzugng Kostic ins Spiel.
60. Min.
Miso Brecko
Nun kommt Werner auf der linken Seite mal durch, wird aber sofort von Brecko gefoult. Dieser sieht dafür die Gelbe Karte - seine erste in dieser Saison.
59. Min.
Risse versucht es mal aus der Distanz. Sein Schuss aus 30 Metern wird von Klein zur Ecke abgefälscht.
57. Min.
Das ist bislang der gravierendste Unterschied: Während Köln die wenigen Angriffe und die kurzen Ballbesitzzeiten konsequent in Chancen ummünzen, weiß der VfB nichts mit dem vielen Ballbesitz anzufangen.
56. Min.
Fast das 3:0. Halfar macht das Spiel schnell. Er spielt den Ball auf Risse, der auf Ujah durchsteckt. Dessen Schuss aus zehn Metern wird zur Ecke geblockt.
55. Min.
Nun versucht es Stuttgart mit langen Bällen, um so das Mittelfeld schnell zu überbrücken. Doch Wimmer und Maroh stehen sicher.
54. Min.
Schwaab kombiniert sich mit Maxim bis an den Strafraum, doch sofort sind drei Kölner beim Rumänen und können den Angriff unterbinden.
53. Min.
Und auch die Standards bringen bislang keine Gefahr. Die Lufthoheit gehört den Gästen aus Köln.
51. Min.
Der VfB kommt einfach nicht durch. Didavi läuft sich im Mittelfeld fest. Kann den Ball dann aber doch auf die linke Seite zu Gentner bringen. Dessen Flanke wird aber zur Ecke geklärt.
48. Min.
Der FC Köln agiert weiterhin mit langen Bällen auf Ujah, der vorne das Leder stets gut festmacht.
47. Min.
Man merkt gleich in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit, dass der VfB mit mehr Tempo agiert. Vor allem Werner sorgt gleich für mehr Geschwindigkeit über die linke Seite.
45. Min.
Weiter geht's in Stuttgart!
45. Min.
Der VfB wechselt in der Halbzeit einmal. Für den schwachen Harnik ist nun Werner im Spiel.
 
Wenn der VfB noch etwas Zählbares mitnehmen möchte, muss auf jeden Fall mehr Tempo ins Spiel. Die Schwaben schalten nach Ballgewinn zu langsam um, so dass sie sich ständig einer gut sortierten Köln-Defensive gegenübersehen.
 
Der 1. FC Köln führt nicht unverdient mit 2:0. Die Geißböcke stehen defensiv sehr sicher und lassen die Stuttgarter überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. In der Offensive setzen die Gäste immer wieder Nadelstiche.
45. Min.
Halbzeit in Stuttgart!
44. Min.
Beim VfB macht sich nach und nach Ratlosigkeit breit. Die Schwaben finden kein Mittel, das Bollwerk der Kölner zu knacken.
42. Min.
Beim 1. FC Köln erkennt man die Eingespieltheit im Defensivverbund. Jeder weiß was der Nebenmann macht, die Laufwege sind klar. Das erklärt auch die letztjährige Bilanz von gerade einmal 20 Gegentreffern in der 2. Liga.
40. Min.
Marcel Risse
Die erste Gelbe Karte im Spiel. Risse mit einem taktischen Foul an Gentner. Dafür gibt's zu Recht Gelb!
39. Min.
Beim VfB geht wenig! Romeu findet im Mittelfeld keine Anspielstation. Die Leihgabe des FC Chelsea versucht es mit einem langen Ball auf Harnik, doch der Pass ist unerreichbar.
37. Min.
Fieser Freistoß von Didavi. Der Ex-Nürnberger verleiht den Ball viel Spinn, Horn sieht ihn spät, kann aber trotzdem noch rechtzeitig reagieren und dann Ball zur Seite abwehren.
36. Min.
Köln ist wirklich brutal effektiv. Der zweite Torschuss und schon das zweite Tor.
34. Min.
Und dieser Ujah macht das 2:0 für die Gäste. Nach einem langen Ball setzt sich der Kölner im Luftkampf stark gegen Rüdiger durch, der sich leicht wegschieben lässt. Ujah legt sich somit die Kugel selbst vor und zieht dann trocken aus 16 Metern ab. Der Ball schlägt links unten ein.
0:2
33. Min.
Anthony Ujah
Tooooor! VfB Stuttgart - 1. FC KÖLN 0:2 - Torschütze: Anthony Ujah
32. Min.
Köln spielt das defensiv richtig gut. Mit neun Mann stehen die Gäste in der eigenen Hälfte und machen dem VfB das Leben schwer. Nur Ujah ist vorne.
30. Min.
Schwaab will seinen Fehler vom 0:1 wieder gut machen. Der Innenverteidiger setzt zum Solo an, spielt einen Doppelpass mit Gentner und legt den Ball dann auf rechts zu Harnik. Doch der Österreicher schläft und die Kölner können klären.
27. Min.
Wie reagiert der VfB auf diesen Rückstand? Die Antwort: Mit gutem Kombinationsspiel über die linke Seite. Didavi kommt im Strafraum an den Ball, flankt aber nicht, sondern versucht es aus spitzem Winkel direkt. Sein Schuss geht aber nur ans Außennetz.
24. Min.
Da geht der 1. FC Köln aus dem Nichts in Führung: Nach einer Flanke von der rechten Seite prüft Schwaab seinen eigenen Schlussmann mit einem Querschläger. Ulreich kann den Ball nur abklatschen lassen und Osako steht genau richtig. Der Japaner schiebt unbedrängt aus zwei Metern ein.
0:1
22. Min.
Yuya Osako
Toooor! VfB Stuttgart - 1. FC KÖLN 0:1 - Torschütze: Yuya Osako
21. Min.
Symptomatisch für die bisherige Partie: Romeu spielt Maxim im Mittelfeld an. Der Rumäne hat kaum eine Anspielstation und versucht es deshalb mit einem Heber in den Strafraum. Dort köpft Maroh den Ball aus der Gefahrenzone.
19. Min.
Die Partie hat bislang noch nicht viel zu bieten. Die Abwehrreihen stehen äußert sicher und lassen keine Torchancen zu.
16. Min.
Die Zweikampfbilanz spricht derzeit noch deutlich für die Gäste aus Köln. Die Geißböcke konnten bislang 87,5 Prozent gewinnen.
14. Min.
Nach gut einer Viertelstunde kann man sagen, dass beide Mannschaften sich weitestgehend neutralisieren. Beide haben nach wie vor den Sicherheitsmodus eingeschaltet.
13. Min.
Gentner mit einem schönen Seitenwechsel auf Sakai über den bislang viel geht. Jedoch wird der Ball zu steil und der Japaner kann ihn nicht mehr erlaufen.
10. Min.
Gute Idee von Sakai. Der Japaner führt den Ball auf der linken Seite, legt die Kugel quer, anstatt sie in den Strafraum zu schlagen. Harnik versucht Sakais Pass direkt zu nehmen, verzieht aber aus 16 Metern.
9. Min.
Ui! Fast das 1:0 für Köln. Nach einer Ecke von Halfar lenkt Ibisevic den Ball Richtung eigenes Tor, wo Sakai aber auf der Linie klären kann.
8. Min.
Erster gefährlicher Angriff von Köln. Halfar zieht auf der rechten Seite zum Sprint an, schlägt den Ball in den Strafraum auf den zweiten Pfosten wo Risse lauert. Dieser will den Ball querlegen, doch Rüdiger klärt zur Ecke.
5. Min.
Wieder kommt der VfB über die linke Seite. Sakai spielt den Ball auf Maxim. Der Rumäne chipt den Ball in den Strafraum, wo sich allerdings erneut zwei Stuttgarter uneins sind. Horn nimmt das Leder sicher auf.
4. Min.
Beide Teams tasten sich noch ab. Das Credo lautet derzeit noch: Erstmal defensiv gut stehen!
2. Min.
Fast die erste Chance für den VfB. Romeu mit dem öffnenden Pass auf Sakai auf die linke Seite. Der Japaner legt den Ball zurück auf Didavi, doch dieser und Ibisevic kommen sich beim Abschluss in die Quere und die Chance ist vergeben.
1. Min.
Anpfiff in Stuttgart!
 
Die Platzwahl hat ergeben: Köln wird die Partie anstoßen!
 
Gleich kann es losgehen. Beide Mannschaften betreten das Spielfeld! Die Stimmung ist hervorragend. 55.000 Zuschauer haben den Weg in die Mercedes-Benz-Arena gefunden.
 
Schiedsrichter der heutigen Partie ist Dr. Felix Brych aus München.
 
Werfen wir noch einen Blick in die Geschichte: Das Duell Stuttgart gegen Köln gab es bislang 83 Mal in der Bundesliga. Die Bilanz aus Sicht der Stuttgarter liest sich wie folgt: 26 Siege, 23 Remis und 33 Niederlagen. Diese gilt es für die Schwaben also heute aufzubessern.
 
Somit sieht Köln-Coach Peter Stöger noch Verbesserungsbedarf: "In der Bundesliga wird man jede Woche vor Probleme gestellt. Unser Ziel ist es, das Spiel in Stuttgart ungeschlagen zu überstehen. Wir hatten gegen Hamburg noch Probleme im Umschaltspiel und bekamen nicht viel Raum, das muss gegen den VfB besser funktionieren."
 
Der Gast aus Köln ergatterte zu Saisonbeginn ebenfalls einen Punkt gegen den Hamburger SV. Dabei überzeugten die Geißböcke vor allem in der Luft. Mehr als 60 Prozent der Kopfballduelle wurden gewonnen. In der Offensive zeigten sich die Kölner jedoch nicht so abgeklärt. Zwar kam man zu insgesamt zehn Torschüssen - eine Großchance war da jedoch nicht dabei.
 
Jedoch gibt es auch positives vom Unentschieden gegen Gladbach zu vermelden. Für den Treffer benötigten die Schwaben lediglich fünf Torschüsse. Auch die Laufbereitschaft war mit 123 Kilometern schon sehr zufriedenstellend.
 
Der VfB ist mit einem Punktgewinn in die Saison gestartet. Die Schwaben kamen beim Europa-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach zu einem 1:1. Dabei ließ der VfB jedoch 19 Torschüsse zu - das ist der schlechteste Wert der Liga. Auch bei den Defensiv-Zweikämpfen ist für Stuttgart noch Luft nach oben. Lediglich 48 Prozent konnte man gewinnen.
 
Bei Köln gibt es im Vergleich zum vergangenen Wochenende eine Veränderung. Vogt startet für Matuschyk.
 
Der Gast aus Köln beginnt wie folgt (4-2-3-1): Horn - Brecko, Maroh, Wimmer, Hector - Lehmann, Vogt - Risse, Osako, Halfar - Ujah - Trainer: Peter Stöger
 
Damit startet gegen Köln die gleiche Elf wie gegen Gladbach am vergangenen Wochenende.
 
Der VfB Stuttgart beginnt in folgender Formation (4-2-3-1): Ulreich - Klein, Schwaab, Rüdiger, Sakai - Romeu, Gentner - Harnik, Didavi, Maxim - Ibisevic - Trainer: Armin Veh
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des zweiten Spieltages zwischen dem VfB Stuttgart und dem 1. FC Köln.

Fußball Portugal im EM-Halbfinale: Sieg im Elfmeterschießen

Fußball Ronaldo Elfer verweigert: Brych mit kniffliger Szene

Fußball Lewandowski schießt das zweitschnellste EM-Tor

Polens EM-Aus gegen Portugal Blaszczykowski in der Kuba-Krise

Fußball Portugal nach Sieg gegen Polen erster EM-Halbfinalist

Motorsport Getriebewechsel an Vettels Ferrari - Strafversetzung in Österreich

Motorsport Getriebewechsel: Vettel in Österreich strafversetzt

Fußball Spaniens Trainer Del Bosque nimmt Abschied nach EM-Aus

Fußball-EM Del Bosque hört als Coach der Selección auf

Fußball Medien: Del Bosque teilt Verbandschef Abschied mit

EM-Viertelfinale Portugal nach Elfmeterschießen im Halbfinale

Eiskunstlauf Savchenko/Massot bei Grand Prix in Moskau und Paris dabei

Fußball Spanische Medien: Trainer Del Bosque teilt Verbandschef Abschied mit

Tennis French-Open-Siegerin Muguruza scheitert in Wimbledon

Fußball Wirbel um Mkhitaryan-Trikots in Manchester

Fußball-EM Belgien verliert einen Verteidiger

Tennis Aus für Petkovic - Lisicki und Kerber in Runde drei

Fußball In Frankreich geboren, bald beim BVB: Portugals Guerreiro

Fußball-EM Portugal erreicht das Halbfinale

Fußball DFB-Chef will Beckenbauer zum EM-Finale einladen

Fußball Bayern-Neuzugang Renato Sanches in Portugals Startelf

Golf Mäßiger Start für deutsche Profis bei Open de France

Extremsport Munich Mash: Profis, Pop und Public Viewing

Schach König statt Fußball

Fußball 100-Prozent-Löwe

Wimbledon Petkovic rutscht aus und verliert

Fußball-EM Kroos ist die Trumpfkarte gegen Italien

Fußball Belgien fiebert «Heimspiel» in Lille entgegen

Joshua Kimmich im Interview "Verlieren konnte ich noch nie"

Tennis Angeschlagene Petkovic scheitert in Wimbledon

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!