Beendet
15.09.2019 13:30 Uhr
85'
Losilla
80'

Gamboa
Zoller
79'
Blum
72'

Eisfeld
Wintzheimer
69'
Losilla
61'

Maier
Blum
40'
Soares
Bochum Aufstellung
2 : 2
0 : 0
Dresden Aufstellung
80'

Ballas
Hartmann
63'
Koné
59'

Löwe
Hamalainen
57'

Horvath
Koné
46'
Jeremejeff
30'
Müller
26'
Ebert
23'
Atik
 
 
Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit und wünschen noch einen schönen Sonntag.
 
Bochum bleibt damit auf Platz 17, Dresden macht Plätze gut und beendet den Spieltag auf Rang 12.
 
In einer spektakulären Partie startete Dresden fulminant in den zweiten Durchgang, ging direkt in Führung und erhöhte wenig später auf 2:0. Alles schien klar, bevor der eingewechselte Blum den Anschlusstreffer besorgte und der VfL seine Chance witterte. Wenig später brachte eine Ecke den Ausgleich. Bochum hatte anschließend noch Chancen auf das dritte Tor, letztendlich geht die Punkteteilung aber völlig in Ordnung.
90'
Das Spiel ist aus!
90'
Dresden schwimmt jetzt, Ganvoula und Blum kommen noch zum Abschluss, die Versuche werden aber geblockt. Die anschließende Ecke bringt dem VfL auch nichts ein.
90'
Blum setzt einen Freistoß aus knapp 30 Metern halblinker Position knapp am kurzen Pfosten vorbei.
90'
Es werden fünf Minuten nachgespielt.
89'
Die Partie ist nun intensiv, die Fans machen Stimmung und an der Seitenlinie versuchen Reis und Fiel, ihre Teams zu dirigieren.
87'
Beide Mannschaften spielen jetzt mit offenem Visier und wollen den Sieg. Dresden wirkt aber sichtlich angeschlagen.
85'
Toooor! BOCHUM - Dresden 2:2. Die fällige Ecke sitzt! Blum flankt scharf an den Elfmeterpunkt, wo der Ex-Dresdner Losilla herangerauscht kommt und wuchtig ins rechte Eck einköpft. Das nächste Comeback des VfL!
85'
Ganvoula bekommt links im Sechzehner plötzlich den Ball, dann wird aber der Winkel spitz. Broll verkürzt klasse und klärt den Schuss des Kongolesen klasse zur Ecke.
82'
Das Momentum ist jetzt natürlich auf Seiten der Hausherren, die weiter Druck machen!
80'
Beim VfL kommt Zoller für Gamboa.
80'
Kapitän Hartmann kommt für Ballas und soll für Stabilität sorgen.
79'
Toooor! BOCHUM - Dresden 1:2. Danilo spielt an die Strafraumgrenze auf Ganvoula, der links in den Sechzehner auf Blum durchsteckt. Der hat viel Tempo drauf und schweißt das Leder aus spitzem Winkel unter die Latte ins kurze Eck - keine Chance für Broll und plötzlich ist es wieder spannend!
77'
Dresden spielt das jetzt gefühlt locker runter.
74'
Die Zeit verrinnt und der VfL tut sich weiter schwer. Wintzheimer bringt zwar etwas frischen Wind und gewinnt Kopfballduelle, zwingend sind die Hausherren aber nicht.
72'
Debüt für HSV-Leihgabe Wintzheimer, Eisfeld geht runter.
69'
Losilla kommt gegen Klingenburg zu spät und sieht dafür die Gelbe Karte.
67'
Für den VfL wird es jetzt ganz schwer, auch weil Dresden weiter extrem gut verteidigt.
65'
Riemann wurde beim Gegentor getroffen und muss behandelt werden. In der Zwischenzeit wird das Tor vom Videoschiedsrichter überprüft, Kone könnte im Abseits gestanden haben. Aber es zählt!
63'
Toooor! Bochum - DRESDEN 0:2. Jeremejeff zieht nach Balleroberung an der Mittellinie etwas ins Zentrum und steckt dann auf den eben eingewechselten Kone durch, der freie Bahn hat und das Leder gegen den herausgeeilten Riemann ins Tor spitzelt.
63'
Auch wegen der vielen Wechsel ist nun etwas das Tempo raus. Den Gästen kommt das gelegen, Bochum nicht.
61'
Beim VfL kommt jetzt Blum für Maier.
59'
Nächster Wechsel: Löwe muss angeschlagen runter, Hamalainen ist neu im Spiel. 
57'
Nicht Reis reagiert, sondern Fiel: Für Horvath kommt Kone.
55'
Janelt hat 20 Meter zentral vor dem Kasten viel Platz, sein Schuss rauscht aber am linken Pfosten vorbei.
52'
Die Partie ist jetzt fast etwas hektisch, weil Bochum wütend anläuft und Dresden auf einen entscheidenden Konter hofft.
50'
Traumball von Danilo vom Sechzehner hoch rechts in den Lauf von Ganvoula, der aus spitzem Winkel direkt abzieht. Das Leder rutscht ihm über den Spann und rauscht am kurzen Pfosten vorbei.
48'
Blitzstart Dynamo also! Reis wird schon bald reagieren müssen - Wintzheimer würde bereitstehen.
46'
Toooor! Bochum - DRESDEN 0:1. Klingenburg nimmt Tempo auf und steckt links in den Sechzehner auf Löwe durch, der direkt ins Zentrum passt. Am kurzen Pfosten muss Jeremejeff nur noch den Fuß hinhalten und spitzelt klasse ins lange Eck.
46'
Es geht weiter!
 
Bochum ist besser in diese umkämpfte erste Halbzeit gestartet und riss die Partie durch hohes Pressing zunächst an sich. Anschließend kam Dresden besser ins Spiel. Beide Mannschaften waren bemüht, bissen sich an der gegnerische Defensive aber die Zähne aus. So ist das 0:0 zur Pause völlig leistungsgerecht.
45'
Pause in Bochum.
45'
Eine Minute wird nachgespielt.
43'
Beide Mannschaften verteidigen extrem konsequent und lassen sich nicht überrumpeln. So haben die Angreifer weiter ihre Probleme, zu Abschlüssen zu kommen.
40'
Danilo grätscht an der Seitenlinie Ebert ab und sieht dafür den gelben Karton.
38'
Bei Bochum könnte HSV-Leihgabe Wintzheimer noch für Schwung sorgen. Er sitzt auf der Bank und wartet auf sein Debüt. Für den HSV hatte er am 1. Spieltag bereits einen Assist gesammelt.
36'
Beide Mannschaften sind bemüht, agieren nach vorne aber teils zu überhastet und teils zu abwartend. Es fehlt noch die richtige Balance, Großchancen sind deshalb Mangelware.
33'
Dresden kontert recht ansehnlich, an der Strafraumgrenze zieht Atik dann mal ab. Riemann lässt nach vorne prallen und hat Glück, dass Jeremejeff nicht rechtzeitig dran kommt.
32'
Danilos Abschluss ist etwas zu überhastet, so gibt es Abstoß. Bochum ist aber weiter am Drücker.
31'
Drei Gelbe Karten haben die Dresdener bereits gesehen, eine Stunde ist noch zu gehen. Das könnte gefährlich werden.
30'
Müller an der Mittellinie mit der Grätsche gegen Maier - auch das gibt Gelb.
28'
Atik legt den Ball von rechts auf Ebert zurück, der direkt draufhält und das Leder auf das lange Eck zirkelt - für Riemann ist das aber ein dankbarer Ball, es fehlt die Wucht.
26'
Ebert lässt Maier auflaufen. Das Spiel läuft zunächst weiter, im Nachgang sieht er für die Aktion dann die Gelbe Karte.
24'
Losilla kommt links an der Grundlinie zum Abschluss - Broll hat den Schuss aus spitzem Winkel im Nachfassen.
23'
Atik mit dem nächsten Foul, diesmal an Ganvoula - das gibt Gelb.
21'
Jetzt hält Bochum das Leder mal in den eigenen Reihen und ist auf der Suche nach einer Lücke.
19'
Nach Eisfeld-Flanke kommt jetzt aber Ganvoula zum Schuss - Broll pariert.
19'
Es ist eine flotte Partie im Ruhrstadion. Dresden hat sich nach schwacher Anfangsphase etwas gefangen und kommt nun immer besser ins Spiel.
16'
Der Ball zappelt im Netz, Jeremejeff ist nach einem langen Ball auf rechts durch und trifft aus spitzem Winkel ins linke Eck. Dann ist aber die Fahne oben und der Videoschiedsrichter bestätigt - es ist Abseits!
15'
Atik räumt Lorenz ab und wird von Günsch erstmals ermahnt.
13'
Pantovic hat am rechten Strafraumeck etwas zu viel Platz und zieht flach aufs lange Eck ab. Broll ist blitzschnell unten und lenkt das Leder um den Pfosten - der Ball wäre aber wohl ohnehin knapp vorbeigegangen. Die anschließende Ecke bringt dem VfL nichts ein.
12'
Die Gäste sind auf Ballbesitz bedacht, tun sich gegen aggressive Bochumer aber weiter schwer.
10'
Noch scheint die Herengehensweise der Hausherren aber nicht bei den Dynamo-Verteidigern angekommen zu sein. Die spielen immer wieder zu kurze Pässe und bringen so ihre Mitspieler unter Bedrängnis.
7'
Der VfL versucht das Spiel durch hohes Pressing an sich zu reißen und ist damit erfolgreich. Dresden will kurz hinten rausspielen, verliert dabei aber immer wieder das Spielgerät.
4'
Auf der anderen Seite gibt Jeremejeff einen ersten Warnschuss ab, Riemann ist aber zur Stelle.
2'
Nach einem zunächst abgewehrten Freistoß von links kommt der neue U21-Nationalspieler Janelt links im Sechzehner zum Schuss, feuert das Leder aber deutlich drüber. 
1'
Der Ball rollt!
 
Schiedsrichter im Vonovia Ruhrstadion ist Christof Günsch. Er wird die Partie gleich freigeben.
 
In der vergangenen Saison spielte Bochum in Dresden 2:2, verlor vor heimischem Publikum aber 0:1. Hier dürfte Revanche angesagt sein.
 
Bei Dresden lief es zuletzt deutlich besser. Nach dem verkorksten Saisonauftakt mit Niederlagen gegen Nürnberg (0:1) und Karlsruhe (2:4) besiegte man Heidenheim (2:1) und holte gegen Darmstadt (0:0) und St. Pauli (3:3) jeweils einen Punkt. Gegen die Hamburger holte Bochum dabei ein 0:3 auf. Doppelpacker Nikolaou fehlt dabei aber wie erwähnt gesperrt.
 
Die Marschrichtung ist nun klar, vor allem aber soll Reis die Mannschaft zum ersten Saisonsieg führen. "Wir wollen aktiv verteidigen, als Team gemeinsam auf Balleroberung gehen und bei Ballbesitz möglichst Tore erzielen", erklärte er auf der Pressekonferenz im Vorfeld der Partie. Zuletzt spielte der VfL 0:1 in Hamburg, 3:3 gegen Wiesbaden und 1:2 in Stuttgart.
 
Für Reis ist es das dritte Gastspiel in Bochum. Von 1995 bis 2003 war er als Spieler beim VfL, ab 2009 als Nachwuchscoach und Co-Trainer der Profis.
 
Dutt-Nachfolger Reis bringt im Vergleich zum 1:2 bei Stuttgart Pantovic und Eisfeld für Osei-Tutu und Blum (beide Bank). Bei Dresden spielen Ballas und Klingenburg für Ehlers (krank) und Nikolaou (Rotsperre). Kapitän Hartmann sitzt nach ausgestandener Oberschenkelverletzung auf der Bank.
 
Sein Gegenüber Fiel stellt wie folgt auf: Broll - Wahlqvist, Ballas, Müller - Ebert, Klingenburg, Burnic, Löwe - Horvath, Jeremejeff, Atik.
 
Der neue VfL-Trainer Reis setzt auf diese Elf: Riemann - Gamboa, Decarli, Lorenz, Danilo - Losilla, Janelt - Pantovic, Eisfeld, Maier - Ganvoula.
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 6. Spieltages zwischen dem VfL Bochum und Dynamo Dresden.
Neue Ereignisse