2. Bundesliga Live-Ticker VfL Bochum - Union Berlin live (3. Spieltag)

Terodde (68., Tasaka)
Losilla (34.)
1:1
beendet
rewirpowerSTADION, 16.307 Zuschauer
Schiedsrichter: Sascha Stegemann aus Niederkassel
Brandy (49., Schönheim)
Jopek (31.)
Dausch (53.)
Trimmel (65.)
Özbek (84.)
Nur Highlights zeigen
Auto-Update
 
Für die Eisernen steht ein Punkt bei einem enorm starken, gut aufgelegten Gegner. Der erste Sieg lässt zwar weiter auf sich warten, Fortschritte wird Norbert Düwel aber gerade in der Defensive ausgemacht haben. Am Freitag gegen Nürnberg wartet die nächste Chance auf den ersten Dreier. Für Bochum geht´s am Sonntag nach Braunschweig. Wir werden bei beiden Spielen wieder live berichten. Bis dahin wünschen wir Ihnen eine wunderbare Woche. Bleiben Sie sportlich!
 
Doch auch Peter Neururer zeigt sich nicht umsonst zufrieden, schließlich reagierte sein junges Team vorbildlich auf die Führung und fuhr somit einen Punkt der Moral ein. Im Vorjahr hatte man an gleicher Stelle noch 0:4 verloren, heute wäre mit besserer Chancenverwertung auch ein Sieg möglich gewesen.
 
"Bis zum 1:0 waren wir sehr gut im Spiel, danach haben wir ein wenig nachgelassen und die Bochumer haben auch gut erkannt, dass sie noch nachlegen könnten", fasst Norbert Düwel die Partie gegenüber "Sky" treffend zusammen. Am Ende steht ein glückliches Remis in einem Spiel, in dem für aufopferungsvoll kämpfende Bochumer auch durchaus mehr drin sein hätte können.
90. Min.
Bochum kann nicht mehr, Union will nicht mehr so recht. Schluss in Bochum. Die Partie endet Remis!
90. Min.
Union hält Bochum gut vom eigenen Tor weg, sodass der VfL alle Mühe hat, hier noch an der vielleicht letzten Chance zu feilen.
89. Min.
Stegemann entscheidet auf zwei Minuten Nachspielzeit.
88. Min.
Große Gelegenheit für Tasaka! Sestak setzt sich auf rechts mit einer klasse Einzelleistung durch und bekommt den Ball kurz vor dem Toraus noch in den Strafraum gespielt. Dort springt die Hereingabe an Leistner vorbei auf den freistehenden Tasaka zu. Der ist jedoch schon einen Schritt zu weit und kann den Ball freistehend nicht mehr kontrollieren.
86. Min.
Nach einem Zweikampf mit Tasaka liegt Özbek am Boden und krümmt sich vor Schmerz. Der Türke humpelt, wird aber wohl weiterspielen können.
84. Min.
Baris Özbek
Özbek trifft Sestak im Zweikampf mit der Hand im Gesicht. Durchaus vertretbare Gelbe Karte.
83. Min.
Latza ist auf links durch und wird auf der Strafraumlinie kurz vor der Torauslinie von den Beinen geholt. Schiedsrichter Stegemann entscheidet auf Abstoß, ich bin in dieser Situation anderer Meinung. Das hätte Strafstoß geben können!
79. Min.
Der Topscorer der vergangenen Saison kommt. Thorsten Mattuschka kommt für Martin Dausch.
78. Min.
Nächste Freistoßgelegenheit für Bochum aus dem Halbfeld. Dieses Mal erreicht Tasakas Flanke den Fünfer, wo Schönheim per Grätsche in höchster Not vor dem einschussbereiten Sestak klärt.
76. Min.
Entlastungsangriff für Eisern Union. Auf links kommt Köhler zum Flanken, doch Brandys Kopfball hat keinen Dampf, sodass die Bogenlampe eher einer Rückgabe gleicht.
75. Min.
Losilla versucht den Risikoschuss. Eine Hereingabe von Tasaka auf rechts landet zentral im Strafraum vor den Füßen des Ex-Dresdners. Der aufspringende Ball ist schwer zu nehmen und dementsprechend weit segelt die Kugel über das rechte Kreuzeck.
74. Min.
Düwel muss reagieren und tut das auch. Für den blassen Kopplin soll nun Köhler auf Linksaußen für mehr Entlastung sorgen.
73. Min.
Das Publikum kocht und alles scheint nun auf den Führungstreffer der Bochumer ausgerichtet zu sein. Terrazzino bringt einen erneuten Freistoß aus dem linken Halbfeld in den Strafraum. Der segelt an Freund und Feind vorbei, doch der Aufsetzter ist bei Haas sprichwörtlich in besten Händen.
71. Min.
Das muss die Führung sein! Nach einem Konter hat Tasaka auf rechts alle Zeit der Welt. Am langen Pfosten findet der Japaner Terrazzino, der mutterseelenallein im Strafraum lauert. Völlig freistehend trifft der Youngster die Direktabnahme aus fünf Metern jedoch nicht richtig, sodass Haas einmal mehr den Ball aus dem kurzen Eck fischen kann.
69. Min.
Lange nicht gesehen, dann ist er da! Simon Terrodde trifft mit seinem vierten Saisontreffer den Ex-Klub mitten ins Herz und jubelt, ganz nebenbei bemerkt, ziemlich ausgelassen. Dieses Tor geht jedoch zu 90 Prozent auf Tasaka. Der sich aus 20 Metern in ein fantastisches Dribbling begibt, drei Mann aussteigen lässt und nur per Lupfer am glänzend reagierenden Haas scheitert. Von dem springt der Ball zu Terrodde, der vor dem schläfrigen Puncec den Ball ins Tor grätscht.
1:1
68. Min.
Simon Terodde
Tooor! VfL BOCHUM - 1. FC Union Berlin 1:1 - Torschütze: Simon Terrodde
67. Min.
Die Eisernen lassen sich hier sehr weit hinten hineindrängen. Im Moment riecht es verdächtig nach Ausgleich.
65. Min.
Christopher Trimmel
Trimmel rutscht völlig übermotiviert in Perthel hinein. Für das unnötige Einsteigen im Mittelfeld gibt es zu Recht zum zweiten Mal in dieser Saison Gelb!
63. Min.
Doppelchance Bochum: Erst köpft Simunek aus sieben Metern fast den Ausgleich, sodass Haas einmal mehr zu einer glänzenden Reaktion gezwungen wird. Dann köpft Fabian bei der anschließenden Ecke am kurzen Pfosten nur Zentimeter am rechten Kreuzeck vorbei.
61. Min.
Hoppala! Terrazzino darf umgehend den Freistoß aus dem linken Halbfeld ausführen. Im Vergleich zu Tasakas Standards kommt der Ball hoch und wird immer länger, sodass Haas sich am Ende ganz schön strecken muss, um den Ball aus 40 Metern noch über die Latte zu bugsieren.
60. Min.
Peter Neururer baut auf frische Kräfte. Terrazzino soll auf Außen für mehr Schwung sorgen, als Gregoritsch das in den letzten Minuten gelungen ist.
57. Min.
Im Stadion ist nun deutlich zu spüren, dass die Gastgeber auf den Ausgleich drängen. Sestak steht beim Abspiel von Tasaka im Abseits, sodass bei seinem sehenswerten Volleyschuss aus 20 Metern letztlich egal ist, dass der Ball neben dem rechten Pfosten landet.
53. Min.
Bochum ist um die schnelle Antwort bemüht. Nach einer missglückten Flanke bekommt Perthel den Ball auf der linken Seite nochmals. Im zweiten Versuch findet er Gregoritsch im Zentrum des Fünfmeterraums. Der kommt im Kopfball jedoch ein wenig zu weit in Rückenlage, sodass das Spielgerät knapp über die Latte des Union-Kastens rauscht.
53. Min.
Martin Dausch
Martin Dausch bekommt nach einem Foul gegen Losilla die Verwarnung. Korrekte Entscheidung.
50. Min.
Geniestreich von Jopek! Nach einem toll vorgetragenen Konter ist es der Mann mit den Spielmacherqualitäten, der in Bedrängnis aus zentraler Position 25 Meter vor dem Tor mit einem starken Steilpass Schönheim in der linken Strafraumhälfte findet. Der Linksverteidiger schiebt den Ball nur noch quer an Simunek und Luthe vorbei. Auf gleicher Höhe war Brandy in der Mitte Simunek enteilt und muss so nur ins leere Tor zum ersten Saisontreffer einschieben.
0:1
49. Min.
Sören Brandy
Tooor! VfL Bochum - 1. FC UNION BERLIN 0:1 - Torschütze: Sören Brandy
48. Min.
Tasaka hat sich den besten Standard wohl nur für die erste Minute aufgehoben. Zum wiederholten Male ist seine Flanke viel zu flach und wird schon vom ersten Verteidiger weggeköpft.
47. Min.
Puncec mit dem Schubser im Luftduell gegen Sestak. Es gibt Freistoß aus dem Halbfeld.
46. Min.
Beide Mannschaften haben durchaus schlechte Erfahrungen mit dem Montagsspiel gemacht. Union siegte noch nie am ersten Arbeitstag der Woche, der VfL hat das seit zehn Spielen auch schon nicht mehr geschafft.
45. Min.
Weiter geht´s in Bochum. Union stößt an.
 
Der VfL begann forsch und druckvoll, verlor aber nach 20 Minuten vor allem offensiv immer mehr den Faden, sodass Terroddes Chance die einzig vorzeigbare Gelegenheit in den letzten 25 Minuten war. Union begann hinten unsortiert, hatte aber danach mehr vom Spiel. Gut möglich, dass sich dies nach dem Halbzeitpfiff wieder ändern wird. Peter Neururer und Norbert Düwel werden ihre Mannschaften für den Auftakt der zweiten Halbzeit sicher besonders heiß machen.
 
Offene Partie in Bochum. Beide Mannschaften hatten jeweils ihre Drangphasen und Torchancen - hätten die Torhüter nicht so glänzend reagiert, könnte es auch gerne schon 1:1 stehen.
45. Min.
Halbzeitpfiff. Sascha Stegemann schickt die Mannschaften in eine kleine, schöpferische Pause.
44. Min.
Kleine Chance für Union: Trimmel tankt sich auf rechts durch und spielt flach an den Fünfer. Dort versicht Dausch, den Ball per Hacke an Simunek vorbeizubugsieren. Der Kullerball wird von Luthe aber mit aller Lässigkeit aufgenommen.
42. Min.
Terrodde fast mit dem Führungstreffer! Plötzlich kontern die Bochumer wieder schnell über die linke Seite. Tasaka steckt in den Strafraum auf den Ex-Berliner durch, der aus spitzem Winkel nicht lange fackelt und die Kugel direkt auf das kurze Eck drischt. Haas ist aber auf dem Posten und klärt per Glanztat zur Ecke, die anschließend nichts einbringt.
41. Min.
Dausch tritt auch die anschließende Ecke, die Luthe aber bereits am kurzen Pfosten aus dem Strafraum boxt. Weil Stegemann dabei aber auch noch ein Offensivfoul entdeckt, gibt´s Freistoß.
39. Min.
Ecke für Union: Dausch bekommt im Halbfeld wieder eine Freistoßchance und visiert die Flanke zu niedrig an. Sestak rutscht der Ball leicht über den Scheitel, sodass der Ball im Toraus landet.
37. Min.
Bestes Beispiel Björn Kopplin: Dausch setzt sich am linken Strafraumeck gegen zwei Mann durch und zieht sofort ab. Der Ball wird abgefälscht und fällt vor die Füße des links durchgestarteten Kopplin. Dem rutscht der halbhohe Ball aber über den Schlappen, sodass die gute Chance im Keim erstickt.
35. Min.
Der Kampf prägt heute das Spiel beider Mannschaften. Auch wenn der starke Regenfall nichts anderes zulässt, lassen beide Mannschaften das spielerische Moment im Spiel doch sehr vermissen.
34. Min.
Anthony Losilla
Auch Losilla holt sich nach einem taktischen Foul an Brandy im Mittelfeldkreis die erste Gelbe Karte der Saison ab.
31. Min.
Björn Jopek
Jopek mit einem kleinen Foul an Latza weit in der Bochumer Hälfte. Eigentlich nicht der Rede wert, würde sich das Union-Eigengewächs nicht so lange beschweren, bis Stegemann ihm die Gelbe Karte zeigt.
30. Min.
Der Gast wird hier nun spürbar stärker. Plötzlich ist es Union, dass das Spiel bestimmt und die Bochumer enttäuschen nun durch ungenaue, schlampige Ballstaffetten. Terrodde ist im Vergleich zu Sestak noch gar nicht im Spiel!
28. Min.
Zwei Minuten später sieht der Fall anders aus! Schönheim spielt eine starke, halbhohe Flanke von der linken Seite auf Jopek, der volley aus sieben Metern abzieht. Nur mit einer Glanztat gelingt es Luthe, den Rückstand in dieser Situation zu verhindern.
26. Min.
Kopplin fordert Luthe zum ersten Mal: Nach einem Einwurf legt Union den Ball in der linken Strafraumhälfte auf den Ex-Bochumer zurück. Der zieht aus spitzem Winkel ab, doch Luthe fischt den Ball aus dem Kreuzeck. Ein Ball für Torhüter!
24. Min.
Das Passspiel der Eisernen beschränkt sich bisher jedoch auf Zufall. So landet der Ball nach einem verunglückten Jopek-Pass über Umwege im Strafraum zu Brandy, der für seinen kleinen Faller im Sechzehner auf Elfmeter plädiert. Richtig, dass Stegemann weiterspielen lässt.
21. Min.
Sestak muss nach einem Foul von Leistner kurz an den Seitenrand. Ein Schlag ins Kreuz sollte den Slowaken jedoch nicht allzu lange außer Gefecht setzen. Der anschließende Freistoß von Tasaka bringt nichts ein. Union stellt sich nun besser auf den Bochumer Kombinationsfußball ein.
19. Min.
Wieder Bochum, dieses Mal geht es über links, wo Gregoritsch an der Strafraumkante nach innen zieht und das kurze Eck anvisiert. Leider trifft er das Spielgerät nicht richtig, sodass der von Terrodde auch noch abgefälschte Ball zwei Meter neben dem Pfosten ins Aus trudelt.
17. Min.
Kreilach erlaubt sich in der eigenen Hälfte einen gefährlichen Fehlpass. Schnell schalten die Bochumer um und spielen auf Sestak, der sich aus 25 Metern ein Herz fasst, doch bereits nach wenigen Metern prallt der Ball an ein Berliner Bein auf die Seite.
14. Min.
Endlich mal ein guter Angriff der Eisernen. Jopek bleibt am rechten Strafraumeck umzingelt von drei Bochumern cool und steckt auf Sören Brandy durch. Der braucht aus spitzem Winkel aber zu lange und wird im letzten Moment noch von Simunek abgegrätscht.
13. Min.
Berlin kommt hier zu Beginn kaum aus der eigenen Hälfte. Geht es dann und wann mal nach vorne sind die Versuche meist zu ungenau und werden schon im Ansatz von den gut stehenden Bochumern abgefangen.
10. Min.
Kleine Drangphase des VfL Bochum. Ehe Dausch mit Kopfverband und neuem Trikot das Spielfeld tritt, hat der Gastgeber die nächste Ecke. Tasakas erster Versuch wird zwar herausgeköpft, aber er bekommt eine zweite Chance. Diese Hereingabe ist besser, aber Schönheim kann am langen Eck vor Sestak klären.
8. Min.
Am Spielfeldrand wird Martin Dausch behandelt. Union ist seit über einer Minute in Unterzahl.
7. Min.
Nächste Gelegenheit für die agilen Bochumer. Sestak legt einen langen Ball im Sechzehner per Kopf auf Tasaka zurück. Der macht rechts im Strafraum einen Schlenker um Schönheim, setzt jedoch den Schlenzer einen guten Meter am linken Pfosten vorbei.
5. Min.
Luthe kann dem Fußballgott danken. Dauschs Freistoß kommt mit Schnitt aufs Tor und wird immer länger. Der Ball fliegt sogar über Luthe, verfehlt aber knapp den langen Pfosten.
4. Min.
Auch Union bekommt die erste Standardsituation. Jopek wird im rechten Halbraum gehalten. Freistoß aus 40 Metern: Eine Sache für Dausch.
2. Min.
Fast das 1:0! Tasaka bringt den Ball mit Schnitt vor das Tor, wo die Union-Abwehr unglücklich abwehrt. Der Ball springt am Fünfmeterraum in die Füße von Simunek. Der darf die Kugel von rechts sogar stoppen ehe er per Drehschuss knapp den langen Pfosten verfehlt.
1. Min.
Der Vfl beginnt forsch. Nach einer feinen Kombination landet der Ball bei Gregortisch der prompt links vom Strafraum umgecheckt wird. Freistoß!
1. Min.
Sascha Stegemann pfeift die Partie an. Bochum bringt den Ball ins Rollen!
 
Es regnet in Strömen und Herbert Grönemeyer singt Bochum: Es ist alles angerichtet für einen tollen Fußballabend im Revier!
 
Düwel bleibt weiterhin eisern bei seiner Taktik. Sprich: Dreierkette ja, Thorsten Mattuschka nein. Folgende elf Mann sollen es heute richten: Haas - Puncec, Leistner, Schönheim - Kreilach, Özbek - Trimmel, Dausch, Jopek, Kopplin - Brandy
 
Peter Neururer ist aktuell natürlich unumstrittener denn je. Kein Wunder, dass er auf die Erfolgself der letzten Wochen vertraut: Luthe - Celozzi, Fabian, Simunek, Perthel - Tasaka, Losilla, Latza, Gregoritsch - Sestak, Terrodde
 
In Berlin sorgt ein Spieler derzeit ebenfalls für ordentlich Wirbel: Vereinslegende Thorsten Mattuschka findet unter Norbert Düwel noch keinen Platz in der ersten Elf. Während die Fans auch heute wieder über den Reservistenplatz ihres Lieblings grübeln dürften, hofft der neue Trainer nach zuletzt zwei Remis heute auf den ersten Sieg.
 
Für Verstimmung zeigte im Ruhrpott unter der Woche nur der Wechsel von Youngster Lukas Klostermann zum aktuellen Tabellenführer RB Leipzig. Coach Peter Neururer reagierte darauf hin jedoch gewohnt flapsig: "Ich wünsche Lukas für sein weiteres Leben viel, viel Gesundheit und einen neuen Berater."
 
Vor allem auf Terrode werden heute alle Augen ruhen. Schließlich trifft der 26-Jährige heute auf seinen Ex-Klub Union Berlin. Der wäre sicherlich gerne zu einem anderen Zeitpunkt auf seinen ehemaligen Schützling getroffen. Immerhin hat Terrode mit fünf Pflichtspieltreffern in drei Partien einen regelrechten Lauf.
 
In Bochum herrscht nach vier Punkten aus zwei Ligaspielen und dem überraschend deutlichen Pokalerfolg gegen den VfB Stuttgart derzeit eitler Sonnenschein. Zu verdanken hat man dies vor allem auch dem neuen Traumsturm um den Rückkehrer und Simon Terrode.
 
"Eine Rückkehr in die Bundesliga muss für uns alle das Ziel sein", zeigte sich Stanislav Sestak nach dem starken Auftakt vom VfL Bochum forsch. Tatsächlich treffen am heutigen Montag aber zwei ungeschlagene Vereine aufeinander. Einer davon hat blau-weiße Trikotfarben und war bis vor diesem Spieltag noch Tabellenführer.
 
Herzlich willkommen in der 2. Liga zur Begegnung des 3. Spieltages zwischen dem VfL Bochum und Union Berlin.