Beendet
Gruppe H17.09.2019 21:00 Uhr
90'
Giroud
80'

Kovacic
Barkley
73'

Zouma
Giroud
33'
Jorginho
16'

Mount
Pedro
Chelsea Aufstellung
0 : 1
0 : 0
Valencia Aufstellung
92'

Cheryshev
Diakhaby
90'

Moreno
Lee
74'
Moreno
70'

Gameiro
Gomez
9'
Coquelin
 
Das war es für heute mit der Königsklasse, morgen geht es weiter. Vielen Dank für das Interesse und bis dahin! 
 
Der nächste Gegner der Fledermäuse ist am Sonntag CD Leganes, in der Königsklasse geht es in Gruppe H am 3. Oktober gegen Ajax. Chelsea spielt dann parallel gegen Außenseiter Lille und ist schon früh zum Siegen verdammt. In der Liga wartet am Sonntag der FC Liverpool zum Topspiel. 
 
So startet Frank Lampard mit einer Niederlage in seine Trainerkarriere als CL-Coach. Und Valencia trotzt den chaotischen Umständen rund um die Entlassung von Ex-Coach Marcelino und feiert den ersten Sieg unter Albert Celades. Weil im Parallelspiel Ajax Amsterdam mit 3:0 gegen Lille gewann, reihen sich die Fledermäuse auf Rang 2 ein. 
 
Wie konnte Chelsea dieses Spiel verlieren? Die Blues waren 90 Minuten lang die bessere Mannschaft, hatte die besseren Chancen und den besseren Plan. Die Hintermannschaft ließ kaum etwas zu, Valencia fand keinen Weg vors Tor. Außer über Standardsituationen. Schon eine einstudierte Eckenvariante brachte Gameiro zum gefährlichsten Torschuss. Und eine einstudierte Freistoßvariante brachte dann tatsächlich den Siegtreffer. Kurz darauf hatte Chelsea dann die große Möglichkeit zum mehr als verdienten Ausgleich, doch Barkley setzte einen schmeichelhaften Elfmeter an die Latte. 
90'
Das war's! Valencia gewinnt beim FC Chelsea! 
90'
Alonso versucht es direkt, bringt dann Ball mit viel Power aufs kurze Eck. Cillessen lässt sich nicht überraschen und ist zur Stelle. Gute Partie des Keepers heute. 
90'
Chelsea ist jetzt natürlich mit allem, was es hat, vorne. Langer Flugball auf die rechte Seite, wo Pedro den Ball zwar gut verarbeitet, dann aber im Kampf mit Gaya verliert. Doch Chelsea hat Glück, dass Cakir den Einsatz als Foul wertet. So gibt es Freistoß kurz hinter der rechten Strafraumlinie. 
90'
Timemanagement beim FC Valencia. Diakhaby kommt aufs Feld, Cheryshev macht Platz. Zwei Minuten der Zugabe sind schon rum. 
90'
Sollte es beim 1:0 für Valencia bleiben, dann geht mit Moreno der Spieler des Spiels jetzt runter. Lee kommt aufs Feld, vier Minuten Nachspielzeit stehen noch an. 
90'
Giroud fährt im Luftkampf den Ellbogen aus und sieht Gelb. 
89'
Ganz ehrlich, so hart es klingt für jeden Blues-Fan, aber aus neutraler Sicht ist es gar nicht so traurig, dass der Elfer nicht reinging. Der Elfmeter war nämlich sehr schmeichelhaft. Ja, der Ball geht an die Hand. Doch da konnte Wass mal überhaupt gar nichts für. Es bleibt eine schwammige Regel. 
87'
Latte! Der gerade erst eingewechselte Barkley legt sich den Ball zurecht, läuft an - und schweißt das Leder mittig an den Querbalken! 
86'
... und zeigt auf den Punkt! Elfmeter für Chelsea! 
85'
Dann fasst sich Schiri Cakir ans Ohr, der Videoschiedsrichter meldet sich zu Wort. Und der erfahrene türkische Schiri schreitet in die Reviewarea... 
83'
Doch Chelsea spielt sich jetzt fest. Eckball, geklärt, doch Pedros Schuss wird zum nächsten Eckball geblockt. Und der sorgt für Aufregung: Tomori steigt hoch, kommt zum Kopfball - und köpft Wass an die Hand! Ein Aufschrei, doch das Spiel läuft erst einmal weiter. 
83'
Und Barkley gleich mal mit einem kleinen Ausrufezeichen. Er wird an der Strafraumkante angespielt, lässt zwei Gegenspieler ins Leere rutschen und zieht ab. Valencia hat Glück, dass ein Verteidiger gerade noch so das Bein dazwischen kriegt. 
80'
Zweiter Wechsel bei den Blues, Kovacic macht Platz für Barkley. Der soll den Ball nochmal nach vorne prügeln. 
79'
Giroud beinahe mit der Antwort. Der Franzose wird tief angespielt, dreht sich an der Sechzehnerkante Richtung Tor und zieht ab. In die Arme des sicheren Cillessen. 
78'
Was für eine kalte Dusche für die Blues. Die Geschütze standen klar auf Sieg, jetzt rennen sie dem Rückstand hinterher. Und Valencia beweist, dass es nach dem Chaos der letzten Tage keinesfalls tot ist. 
74'
Toooooor! FC Chelsea - FC VALENCIA 0:1. Und tatsächlich, Valencia geht in Führung! Parejo chippt den Ball an den ersten Pfosten, dort kommt Moreno angerannt und nimmt die Kugel völlig freistehend volley aus der Luft. Er trifft sie nicht richtig, doch gerade das macht sie unhaltbar. Der Ball geht als Aufsetzer unter die Latte. Das war einstudiert und hat perfekt funktioniert! 
74'
Doch der Coach muss nun erstmal bangen, denn Valencia bekommt gut 30 Meter vor dem Tor, etwas links versetzt, einen Freistoß zugesprochen. Gefährliche Position! 
73'
Nun wechselt auch Chelsea das erste Mal, und der Wechsel zeigt in eine klare Richtung. Verteidiger Zouma geht runter, Stoßstürmer Giroud kommt. Abraham bekommt Verstärkung an die Seite gestellt. Und Lampard will dieses Spiel gewinnen. 
70'
Erster Wechsel der Partie: Gameiro hatte heute keinen Einfluss aufs Spiel, Maxi Gomez ersetzt ihn. 
70'
Pedro hat an der Strafraumkante etwas Platz und wird gut von Kovacic angespielt. Pedro will ins Eck schlenzen, verzieht aber. 
68'
Willian und Azpilicueta mal zur Abwechslung. Die zwei sind einfach super eingespielt auf ihrer rechten Seite. Der Spanier wird zur Grundlinie geschickt, die halbhohe Hereingabe wird ans Außennetz geblockt. Die folgende Ecke bleibt diesmal ertraglos. 
66'
Valencia mal etwas mutiger, schiebt weiter vor und nagelt Chelsea an der linken Eckfahen raus. Den Ball gewinnen sie aber nicht, Chelsea kann sich mit Mühe befreien. 
64'
Auch die folgende Ecke ist nicht ungefährlich, erneut ist es Alonso, der diesmal per Kopf zur Stelle ist, den Ball aber nicht gedrückt bekommt und gut einen Meter über die Querlatte köpft. Chelsea nähert sich weiter an und hätte die Führung schon längst verdient. 
63'
... und Alonso macht es, und er macht es sehr gut! Der Spanier dreht den Ball flach um die Mauer herum, Cillessen muss sich ganz lang machen, um den aus dem Eck zu kratzen. Gute Parade des Keepers, wie er die Mauer gestellt hat, muss allerdings hinterfragt werden. Die stand völlig im luftleeren Raum. 
61'
Langer Abschlag von Kepa, den der lange Abraham hinter der Mittellinie per Kopf in den Fuß von Willian klatschen lässt. Der geht ins Dribbling und wird von Garay gefoult. Der Ball ruht knapp 28 Meter zentral vor dem Tor. Alonso und Willian stehen bereit ... 
56'
Parejo flankt den Ball in die Mitte - auf den Kopf von Alonso. Auch die folgende Ecke bringt Parejo, und die wird gefährlicher: Gameiro stiehlt sich im Rückraum frei und kommt an der Strafraumkante nach Parejos Flachpass zum Schuss. Doch der geht deutlich drüber. 
55'
Unnötiges Foul von Pedro, der Wass am rechten Flügel in die Beine tritt, obwohl Alonso eigentlich alles im Griff hatte. Gute Positon für Valencia. 
53'
Lange Ballbesitzphase des FC Valencia, doch so wirklich voran kommen die Fledermäuse trotzdem nicht. Alonso schenkt ihnen mit einem Querschläger noch einen Einwurf nahe der Eckfahne, so weit sind sie spielerisch bislang selten gekommen. Ertrag gibt aber auch das nicht. 
50'
Cheryshev war bislang unsichtbar, jetzt macht er erstmals mit einem Distanzschuss auf sich aufmerksam. Der kommt zwar mit der Innenseite aus über 30 Metern und geht deutlich am Kasten vorbei, aber immerhin. 
48'
Chelsea macht da weiter, wo es aufgehört hat, mit Azpilicueta und Willian über die rechte Seite. So gibt es den nächsten Eckball, den Willian wieder auf den Kopf von Abraham bringt. Vom gleichzeitigen Infight mit Garay abgelenkt, wird der Kopfball aber nicht gefährlich. 
46'
Weiter geht's! 
 
Ein interessantes, aber noch kein packendes Spiel sahen die Zuschauer an der Stamford Bridge. Doch sie werden zufrieden sein, denn Chelsea ist das klar bessere Team, bestimmt zwar nicht zu jeder Zeit den Ball, dafür aber immer das Tempo. Vor allem über die rechte Seite sind die Blues immer wieder gefährlich. Azpilicueata macht Meilen, Willian agiert spielfreudig. Valencia dagegen findet in der gegnerischen Hälfte kaum statt, sucht noch nach dem richtigen Rezept und hat Glück, dass es torlos in die Kabinen geht. 
45'
Unmittelbar nach diesem Aufreger ist Halbzeit. 
45'
Und wieder Willian! Toller Angriff über, na klar, die rechte Seite. Pedro verlagert zu Azpilicueta, der bedient Willian am rechten Strafraumeck, dessen Ballan- und mitnahme ist eine fließende Bewegung. So kommt William frei zum Schluss, den Cillessen klasse aus dem kurzen Eck fischt. 
44'
Kurz vor der Pause nochmal Eckball für Chelsea, Azpilicuetas Flanke wurde vorher erfolgreich geblockt. Valencia kann klären, lässt in der Folge aber Alonso auf der anderen Seite ganz allein. Der kann in den Strafraum eindringen, bringt seine Hereingabe aber nicht an den Mann. 
42'
Willian ist ein Aktivposten - und hat jetzt die beste Chance des Spiels! Kovacic mit einem tollen Flugball vom linken Flügel in den Strafraum, wo Willian den Ball mit der Brust herunterpflückt. Der Torabschluss ist enorm schwer, weil der Ball noch tückisch auftickt - und misslingt dann auch, der Schuss aus rund elf Metern geht deutlich übers Gehäuse. 
40'
Nächster Tempolauf von Willian, der an der Mittellinie startet und bis an die Sechzehnerkante kommt. Erneut hechelt vor allem Parejo nur hinterher. Willian legt dann raus zu Acpilicueta, der war aber noch nicht soweit, beziehungsweise hatte andere Gedanken. Der wartete nämlich an der Seitenlinie auf den Pass, statt den Laufweg Richtung Grundlinie mitzugehen. 
37'
Der wuchtige Tomori bewegt sich vielleicht nicht so elegant wie der kleine WIllian, doch auch er schlingelt sich durch die Reihen. Und das in wesentlich gefährlicherer Position, nämlich im Sechzehner des Gegners! Aus spitzem Winkel traut er sich den Torschuss aber nicht zu und seine Hereingabe geht an Freund und Feind vorbei. 
35'
Schöner Slalomlauf von Willian durch die Mittelfeldreihen der Gäste. Parejo und Kondogbia sehen aus wie Slalomstangen, Willians Schuss aus knapp 30 Metern geht aber gut einen Meter rechts am Pfosten vorbei. 
33'
Jorginho ist an der gegnerischen Strafraumgrenze mit seiner Grätsche gegen Kondogbia zu spät dran und senst den Mittelfeldmann um. Dafür gibt's Gelb. 
32'
Moreno lässt sich jetzt immer häufiger fallen und mimt den Spielmacher. Das funktioniert tatsächlich ganz gut, mit dessen technischer Stärke kommt Valencia dem Tor näher. Erneut geht es in der Folge über die linke Seite, die Flanke ist dann aber viel zu weit und unerreichbar für jedermann.  
30'
Wenn es schnell geht, geht's! Schöner Angriff von Valencia: Aus dem Dreieck heraus gespielt, überbrückt Valencia endlich mal das Mittelfeld, Moreno treibt die Kugel dann nach vorne, geht auf die letzte Abwehrkette zu und legt links raus zu Garay. Von dort kriegt er den Ball an der Sechzehnerkante wieder serviert. Er schießt direkt, doch sein eigener Mann, Cheryshev, blockt unfreiwillig auf Höhe des Fünfmeterraums. 
26'
Gute Flanke von Azpilicueta, Willian, erneut aus der Zentrale agierend, hat seinen Kapitän auf dem rechten Flügel gefunden. In der Mitte steigt der lange, stabile Abraham zum Kopfball, bekommt ihn aber nicht aufs Tor gedrückt. 
23'
Valencia findet kein Mittel, die Pressinglinie der Blues zu überspielen. Da ist keine Tiefe im Spiel. Ganz anders Chelsea: Kovacic mit dem Pass in den Lauf von Willian, der in der Zentrale rechts raus legt zu Pedro, dem jedoch der Ball verspringt. 
20'
Auf einmal die Chance für Valencia: Parejo steht 40 Meter vor dem Tor und flankt den Ball zum einlaufenden Gaya in den Sechzehner. Der kommt frei zum Kopfball, weil die Blues allesamt stehen bleiben und den Arm heben. Okay, zu Recht, Gaya stand wirklich im Abseits. Der Pfiff blieb aber aus. Und so hat Chelsea Glück, dass Gaya keinen Druch hinter seinen Kopfball bekommt und Kepa nicht wirklich prüfen kann. 
18'
Abraham, noch einer dieser jungen Wilden, zeigt, was er kann. Kovacic chippt ihm den Ball in den Sechzehner, dort nimmt Abraham ihn mit dem Rücken zum Tor mit der Brust an, dreht sich und zieht ab. Der Pfiff des Schiris unterbricht ihn aber, da war eine Hand im Spiel. Trotzdem eine schön Bewegung. 
16'
Bitter für Mount, der Jungstar kann nach dem Foul von Coquelin vorhin doch nicht weitermachen, sitzt wieder auf dem Hosenboden und muss raus begleitet werden. Unter Beifall der Stamford Bridge verlässt er das Feld, Routinier Pedro übernimmt für den 20-Jährigen. 
14'
Chelsea ist die deutlich bessere Mannschaft. Valencia hat zwar mehr vom Ball, kommt damit aber kaum über die Mittellinie. Chelseas Pressing-System funktioniert sehr gut, da weiß jeder, was er zu tun hat. Und so wird der Ball meist spätestens ab der Hälfte des Spielfelds gewonnen. 
11'
Mount musste lange behandelt werden, will aber weitermachen. Die folgende Freistoß indes, aus dem linken Halbfeld, ist völlig ungefährlich und landet sicher in Cillessens Armen. 
9'
Frühe Verwarnung für Coquelin. Der wird angespielt und pennt ein wenig, sieht den anrauschenden, stark pressenden Mount nicht. Couquelin bringt den Ball mit einer Notgrätsche zwar von Ort und Stelle, steigt in derselben Bewegung Mount aber mit voller Wucht auf den Knöchel. Fiese Szene...
7'
Und auch der folgende Eckball ist nicht ohne. Willian bringt das Spielgerät in die Mitte, aus sieben Metern köpft Alonso Richtung Tor, allerdings auch in die Arme von Keeper Cillessen. 
6'
Der erste Vorstoß ist gleich brandgefährlich: Willian und Azpilicueta kombinieren sich gekonnt den rechten Flügel entlang, bis der spanische Kapitän an der Grundlinie angekommen ist und die Kugel scharf an den ersten Pfosten bringt. Dort lauert Abraham, der scheitert aber an Cillessen. 
3'
Auffällig, wie beide Mannschaften auf Spielkultur und Ordnung setzen. Hohe, weite, unkontrollierte Bälle sind auf beiden Seiten von Anfang an tabu. Chelsea gestattet Valencia, das Spiel zu kontrollieren und will bei Ballgewinn dann schnell die Spitze suchen. 
1'
Los geht's! 
 
Auch für Frank Lampard ist es die Rückkehr in die Königsklasse. Nach 105 Spielen als Spieler, das letzte im Achtelfinale 2015 gegen den FC Barcelona, feiert er heute sein CL-Debüt von der Trainerbank aus. Ihm zur Verfügung steht eine interessante, teils wilde und sehr junge Mannschaft, die von einigen Routiniers ergänzt wird, Transfersperre sei Dank. Mal schauen, wie sich heute erstmals auf der größten europäischen Bühne schlägt. 
 
Für Chelsea ist es nach einjähriger Abstinenz die Rückkehr in die Königsklasse. Dafür hätte Rang 3 in der Meisterschaft gereicht, zur Sicherheit wurde aber auch die Europa League gewonnen. Und als Begleiterscheinung dem Rivalen FC Arsenal die Eliteklasse verwehrt. 
 
Und dann auch noch dieses Programm. Das Debüt gegen Barcelona ging mit 2:5 deutlich in die Hose. Und heute das Gastspiel an der Stamford Bridge zum ersten Spieltag der neuen CL-Saison. Es geht um die ersten beiden Plätze der Gruppe H, in der auch Ajax Amsterdam seine Anforderung stellen wird. OSC Lille geht als klarer Außenseiter ins Rennen. 
 
Und der scheint die ärmste Sau zu sein. Denn: Niemand will ihn. Obwohl er keinem was getan hat. Doch sowohl Mannschaft, Umfeld als auch die Fans haben klipp und klar deutlich gemacht, dass sie mit der Entlassung Marcelinos alles andere als zufrieden sind. Die Spieler beschwerten sich über die Sozialen Medien, am Wochenende gab es einen Presseboykott, der bis gestern anhielt. So musste sich Celades alleine auf der PK stellen. Sein bemitleidenswerter Kommentar: "Ich kann nichts dagegen machen." 
 
Aus dem fernen Singapur heraus befohlen, kam die Nachricht über zwei Ecken zum (Ex-)Coach. Mit sportlichen Gründen ist die Ausbootung eigentlich nicht zu erklären, auch wenn vier Punkte aus drei Spielen natürlich nicht überragend sind. Doch es ist nicht von der Hand zu weisen, dass der Ärger persönlicher Natur war. Als Nachfolger wurde der ehemalige U21-Coach der spanischen Nationalmannschaft, Albert Celades, engagiert. 
 
Freunde und Liebhaber des FC Valencia, seid stark. Es herrscht Chaos bei den Fledermäusen! Nach der umjubelten Vorsaison mit der direkten Champions-League-Qualifikation und dem sensationellen Pokalsieg ist nur noch Tristesse übrig geblieben. Warum? Peter Lim hat den allseits beliebten Erfolgscoach Marcelino rausgeschmissen, und der hinterlässt ein Loch. 
 
Zwei Änderungen dafür beim FC Valencia nach der 2:5-Patsche beim FC Barcelona: Goncalo Guedes und Ferran Torres nehmen auf der Bank Platz, dafür starten Geoffrey Kondogbia und Denis Cheryshev. 
 
Bei Chelsea gibt es nach dem 5:2 bei den Wolverhamton Wanderers eine Änderung in der Startelf: Der deutsche Nationalspieler Antonio Rüdiger feierte zwar sein Comeback und spielte eine Halbzeit lang, heute steht er aber nicht zur Verfügung. Kurt Zouma verteidigt an seiner Stelle. 
 
Valencia schickt diese erste Elf ins Rennen: Cillessen - Wass, Garay, Gabriel, Gaya - Coquelin, Parejo, Kondogbia, Cheryshev - Moreno, Gameiro. 
 
Der FC Chelsea beginnt mit dieser Startelf: Kepa - Azpilicueta, Zouma, Christensen, Tomoro, Alonso - Jorginho, Kovacic - Willian, Mount - Abraham. 
 
Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen dem FC Chelsea und dem FC Valencia.
Neue Ereignisse