Spiele & Ergebnisse
Gruppen
Datencenter
Teams
Stadien
Belgien - England
Beendet
14.07.2018 16:00 Uhr
4'
Meunier
39'
Chadli
Vermaelen
60'
Lukaku
Mertens
78'
Tielemans
Dembélé
82'
Hazard
93'
Witsel
2:0
1:0
46'
Rose
Lingard
46'
Sterling
Rashford
52'
Stones
76'
Maguire
84'
Loftus-Cheek
Alli
Live-Ticker
 
Vielen Dank für Ihr Interesse am Spiel um Platz Drei! Wir wünschen ein schönes Rest-Wochenende. Bis demnächst.
 
Harry Kane bleibt bei sechs Treffern und wird morgen wissen, ob er Torschützenkönig wird. Kylian Mbappe und Antoine Griezmann haben im Finale noch die Möglichkeit etwas daran zu ändern, doch das ist eher unrealistisch.
 
Es ist der größte WM-Erfolg in der Geschichte der Belgier. Sicherlich wäre auch ein Turniersieg möglich gewesen, aber bei dieser Weltmeisterschaft hat es halt nur für Platz Drei gereicht. Der Kader wird sich innerhalb der nächsten vier Jahre sicherlich verändern. Die Engländer haben eine sehr junge Mannschaft, die bis zum nächsten Turnier zusammenwachsen wird und erneut eine Rolle spielen kann.
 
Die Roten Teufel waren heute einfach zu stabil und abgeklärt für eine junge englische Mannschaft, die alles versucht hat, in ihren Mitteln aber etwas beschränkt war. Belgien hat immer wieder den Fuß vom Gas genommen und am Ende trotzdem mit 2:0 gewonnen.
 
Herzlichen Glückwunsch an eine großartige belgische Mannschaft, die sich verdientermaßen den dritten Platz bei dieser Weltmeisterschaft sichert. Auch England darf man zu einem guten Turnier und dem vierten Platz gratulieren.
90'
Und jetzt ist Schluss! Es bleibt beim 2:0-Sieg.
90'
Axel Witsel sieht wegen Zeitspiel nochmal die Gelbe Karte. Das muss beim Stand von 2:0 wirklich nicht sein.´
90'
Die Engländer werfen in der Nachspielzeit nicht alles nach vorne, sondern spielen es ruhig zu Ende. In wenigen Sekunden dürfen wir Belgien gratulieren.
90'
Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft. Es gibt drei Minuten obendrauf ...
88'
Belgien lässt nun wieder sehr gekonnt den Ball durch die eigenen Reihen laufen. England wirkt geschlagen.
86'
Die letzten Minuten dieser Partie laufen bereits. England braucht zwei Treffer, um sich doch noch in die Verlängerung zu retten. Es bedarf eines Wunders und vor allem viel Mut.
84'
Auch England bringt einen letzten frischen Mann:Dele Alli ersetzt  Ruben Loftus-Cheek.
82'
Toooooor! BELGIEN - England 2:0 ! Das dürfte die Entscheidung sein. De Bruyne steckt 20 Meter vor dem Tor für Hazard durch, der sich halblinks im Strafraum gut behauptet und die Kugel dann perfekt flach im kurzen Eck versenkt. Keine Chance für Pickford bei diesem Schuss aus acht Metern.
80'
Ein perfekter Konter der Roten Teufel sorgt nicht für die Entscheidung. Kevin De Bruyne marschiert zentral auf den englischen Strafraum zu, spielt dann links raus auf Mertens, der perfekt und hoch querlegt. Thomas Meunier nimmt die Kugel rechts im Strafraum direkt aus der Luft und scheitert am glänzend parierenden Pickford.
78'
Letzter Wechsel bei Belgien: Youri Tielemans wird positionsgetreu durch Moussa Dembele ersetzt.
77'
Wir sind bereits in der Schlussphase der Partie. Kann Belgien den knappen Vorsprung über die Zeit retten und sich am Ende über den dritten Platz freuen?
76'
Harry Maguire beschwert sich lautstark über eine Schiedsrichter-Entscheidung und sieht anschließend die Gelbe Karte.
76'
Die Belgier kontern gut, doch am Ende einer feinen Kombination traut sich Dries Mertens etwas zuviel zu. Der Abschluss des 31-Jährigen ist total überhastet und landet aus 17 Metern deutlich rechts über dem Kasten auf der Tribüne.
75'
Nächste gute Möglichkeit für die Three Lions: Harry Maguire kommt nach einer Freistoß-Hereingabe aus dem rechten Halbfeld per Kopf zum Abschluss. Sein Kopfball aus sechs Metern halblinker Position geht nur knapp links am Tor vorbei.
73'
Belgien muss nun wieder mehr tun. England wird stärker und drückt nun erstmals in dieser Partie auf den Ausgleich.
71'
Das muss der Ausgleich sein: Eric Dier und Marcus Rashford hebeln die Belgier über rechts mit einem feinen Doppelpass aus. Dier hebt die Kugel dann aus kurzer Distanz über den herauslaufenden Courtois hinweg, doch auf der Linie ist Toby Alderweireld zur Stelle und klärt für seinen geschlagenen Keeper.
69'
Belgien scheint sich den dritten Platz kräfteschonend sichern zu wollen. Die Roten Teufel können wesentlich mehr.
67'
Loftus-Cheek flankt von der rechten Seite scharf ins Zentrum, wo Harry Kane aber zu früh abschaltet und deshalb nicht zum Abschluss kommt. Das sind normalerweise die Situationen des englischen Stürmers.
65'
Es ist zum Verzweifeln aus Sicht der Engländer. Trotz viel Ballbesitz, gelingt es den Three Lions auch nach einer Stunde kaum in Schussposition zu kommen. Es fehlt weiterhin das Tempo im Spiel.
62'
Das Rennen um den besten Torschützen des Turniers dürfte damit entschieden sein. Lukaku bleibt bei vier Treffern. Im Finale könnten ihm nur noch die Franzosen Kylian Mbappe und Antoine Griezmann (jeweils drei Tore) die Suppe versalzen.
60'
Belgien wechselt nun zum zweiten Mal: Für Romelu Lukaku ist Schluss. Dries Mertens vom SC Neapel kommt für ihn ins Spiel.
58'
Es geht auch im zweiten Durchgang hin und her, auch wenn nur selten gute Möglichkeiten entstehen, kurz zuvor für Lukaku. Es bleibt spannend. Wer schnappt sich den dritten Platz bei dieser Weltmeisterschaft. Belgien ist aktuell noch einen Schritt näher am Sieg.
56'
Riesenchance zum 2:0: Erneut spielt Kevin De Bruyne einen Traumpass in die Schnittstelle. Romelu Lukaku startet im richtigen Moment, hat aber erneut Probleme bei der Ballannahme. Jordan Pickford macht den Schritt aus dem Kasten und fischt den Ball weg.
54'
Die Engländer sind, wie schon über weite Strecken der ersten Hälfte, bemüht das Spiel zu kontrollieren. Doch wie schon in den ersten 45 Minuten, leisten sich die Belgier kaum Fehler und verteidigen sehr clever.
52'
John Stones zieht mehrfach am Trikot von Eden Hazard, den er einfach nicht aufhalten kann. Am Ende bringt er den Superstar vom FC Chelsea durch einen Tritt zu Fall. Folgerichtig zückt der Unparteiische zum ersten Mal in diesem Spiel die Gelbe Karte.
49'
Eden Hazard ist kaum zu stoppen. Eric Dier und Loftus-Cheek kommen jeweils einen Schritt zu spät. Am Ende macht Hazard dann aber einen Haken zuviel und muss zurückspielen.
47'
Nach einem Ballverlust von Kevin De Bruyne schalten die Three Lions blitzschnell um: Ruben Loftus-Cheek dringt rechts in den Strafraum ein und geht mit einem Haken an Jan Vertonghen vorbei. Aus leicht spitzem Winkel sucht der Chelsea-Profi den Abschluss, doch dann wirft sich Vincent Kompany dazwischen und klärt.
46'
Der Ball rollt wieder. Auf geht's in den zweiten Abschnitt.
46'
Und auch Raheem Sterling hat Feierabend. Marcus Rashford ersetzt ihn.
46'
Doppelwechsel bei England: Für Danny Rose kommt Jesse Lingard ins Spiel.
 
Der erste Durchgang bot nicht viele Highlights, enttäuschte aber auch nicht. Im Spiel um Platz Drei machen die Belgier bisher den besseren Eindruck und führen durch Thomas Meunier seit der vierten Minute knapp mit 1:0. England war sehr aktiv, fand gegen clever verteidigende Belgier aber zu keiner Zeit die richtigen Mittel. Die Roten Teufel zeigten phasenweise ihre großen Qualitäten, nahmen aber immer wieder das Tempo aus dem Spiel. Der erste Durchgang machte den Eindruck, als wenn das Team um die Superstars De Bruyne, Lukaku und Hazard jederzeit das Tempo anziehen kann.
45'
Und jetzt ist Pause in St. Petersburg! Belgien führt gegen England mit 1:0.
45'
Youri Tielemans spielt einen langen Ball auf Romelu Lukaku, der nur noch John Stones vor sich hat, mit mehreren Haken und Körpertäuschungen aber nicht am englischen Verteidiger vorbeikommt und schließlich das Duell verliert. Stark von Stones!
45'
Wir sind bereits in der Nachspielzeit, die zwei Minuten betragen soll ...
45'
Eden Hazard setzt De Bruyne in Szene, der halbrechts an der Strafraumgrenze den Abschluss sucht. Eric Dier wirft sich allerdings dazwischen und blockt den Schuss des Ex-Wolfsburgers erfolgreich ab.
44'
Kevin De Bruyne und seine Belgier lassen die Engländer clever laufen. Der Ball landet immer beim Mitspieler und sorgt natürlich auch für Verunsericherung und Frust beim Gegner.
42'
Es sieht aktuell nicht danach aus, dass wir noch ein weiteres Tor im ersten Durchgang erleben dürfen. England kann nicht, Belgien will im Moment nicht. Nach dem Seitenwechsel werden die Three Lions aber sicherlich nochmal anziehen müssen, sodass wir uns auf mehr Highlights freuen können.
39'
Erster Wechsel bei Belgien: Für Nacer Chadli geht es verletzungsbedingt leider nicht weiter. Thomas Vermaelen vom FC Barcelona kommt für ihn ins Spiel.
37'
Belgien ist die bessere Mannschaft und hat nach wie vor alles im Griff! In der Schlussphase der ersten Hälfte sind sie dem zweiten Treffer des Tages mindestens einen Schritt näher.
35'
Gute Konterchance für Belgien: Kevin De Bruyne marschiert mit Tempo auf den englischen Strafraum zu, legt dann ab auf den links mitlaufenden Chadli, der anschließend aber zu lange braucht. Seine Flanke erreicht Eden Hazard zwar rechts im Sechzehner, doch der kann sich dann nicht gegen zwei Engländer durchsetzen. Da war mehr möglich!
33'
Die Roten Teufel drängen die Engländer nun wieder tiefer in die eigene Hälfte, finden im Moment aber auch nicht die entscheidenden Lücken. Mit unzähligen Pässen und Spielverlagerungen wollen sie Räume öffnen, doch das gelingt in dieser Phase nur bedingt.
31'
Eine halbe Stunde ist gespielt. Belgien führt nach wie vor knapp, aber verdient mit 1:0. Dürfen wir uns in der Schlussviertelstunde der ersten Hälfte noch auf einen weiteren Treffer freuen?
28'
Dem Spiel der Three Lions fehlen die schnellen Kombinationen, die es braucht, um diese belgische Defensive auszuhebeln. Sobald es in die andere Richtung geht, sieht es anders aus. Belgien gelingt zwar nicht alles, doch es sind immer wieder kreative, schnelle Kombinationen, die für gefährliche Momente sorgen.
26'
Bis auf diese Aktion scheinen die Belgier aber perfekt auf die englische Offensiv-Abteilung eingstellt zu sein. Die Roten Teufel haben das Spiel gut im Griff und machen den Eindruck jederzeit das Tempo anziehen zu können.
24'
Gute Chance für die Three Lions: Raheem Sterling behauptet den Ball am linken Strafraumeck sehr gut gegen Toby Alderweireld und legt dann clever für Harry Kane auf. Der führende der Torschützenliste nimmt die Ablage direkt, setzt ihn aus 17 Metern zentraler Position aber deutlich links am Tor vorbei.
22'
England steht nun sehr tief und lässt den Gegner kombinieren. Da die Zuteilung stimmt, wird es nicht gefährlich für Schlussmann Pickford.
19'
Es ist ein munteres Spiel, das in beide Richtungen geht. England hat mehr Ballbesitz, Belgien dafür die besseren Aktionen. Auch für den neutralen Zuschauer ist dieses Spiel sehr interessant.
17'
Nächster starker Angriff der Belgier: Eden Hazard leitet die Kugel von links auf De Bruyne, der zentral 25 Meter vor dem Tor das Auge für den startenden Lukaku hat und perfekt durchsteckt. Belgiens Top-Stürmer nimmt den Ball halblinks im Strafraum aber nicht sauber mit. Jordan Pickford kommt rechtzeitig aus dem Kasten und nimmt den Angreifer den Ball vom Fuß.
14'
Fabian Delph versucht es mal aus der Distanz. Der 29-Jährige, der beim englischen Meister Manchester City sein Geld verdient, trifft die Kugel halblinks aus 19 Metern aber nicht richtig, sodass Thibaut Courtois keine Probleme hat.
12'
Die Engländer suchen vergeblich nach Lücken in der belgischen Defensive. In den ersten Minuten machen die Belgier den Eindruck dieses Spiel sehr ernst zu nehmen und den dritten Platz um jeden Preis nach Hause holen zu wollen.
10'
Knapp zehn Minuten sind gespielt und das Spiel ist trotz knapper Führung total ausgeglichen. Die Three Lions suchen weiterhin den Weg nach vorne und zeigen sich vom Rückstand unbeeindruckt.
8'
Belgien macht das ganz cool. Aus einer stabilen Defensive, die kaum Räume anbietet, geht es bei Ballgewinn blitzschnell nach vorne. Die Roten Teufel sind für ihre Konterstärke bekannt und werden sicherlich auch in der Folgezeit noch einige gefährliche Angriffe starten.
6'
Wie reagiert England auf den frühen Rückstand. So hat sich das Team von Gareth Southgate den Start in diese Begegnung sicherlich nicht vorgestellt.
4'
Toooooor! BELGIEN - England 1:0 ! Blitzstart der Roten Teufel, die heute in Gelb spielen: Romelu Lukaku spielt im Mittelfeld einen tollen Steilpass auf Nacer Chadli, der links am Strafraum das Auge für den mitlaufenden Thomas Meunier hat und mustergültig flankt. Der PSG-Profi hat anschließend keine große Mühe die Kugel zentral aus sechs Metern zu versenken!
3'
Die Three Lions lassen den Ball zunächst ruhig durch die eigenen Reihen laufen. Belgien steht kompakt und verschiebt konzentriert.
1'
Und jetzt geht's los! Das Spiel um Platz Drei läuft.
 
Die Kapitäne Eden Hazard und Harry Kane stehen zur Seitenwahl bereit. Der Engländer gewinnt die Wahl und entscheidet von rechts nach links zu beginnen. Belgien wird anstoßen ...
 
Die Mannschaften werden in Kürze ins Krestovsky-Stadion in St. Petersburg einlaufen. Das Schiedsrichter-Gespann kommt aus dem Iran. Alireza Faghani wird das Spiel gemeinsam mit den Kollegen Reza Sokhandan und Mohammad Reza Mansouri leiten ...
 
Die Roten Teufel können außerdem das beste WM-Ergebnis der Geschichte erzielen. In Mexiko reichte es 1986 zum vierten Platz, den sie auch diesmal schon sicher haben. Die Motivation, dieses Spiel zu gewinnen, dürfte also vorhanden sein.
 
Für die beiden Nationen geht es heute also um den 3. Platz, für Harry Kane und Romelu Lukaku zusätzlich um die Auszeichnung des besten Torschützen. Der Tottenham-Stürmer Kane führt die Rangliste mit sechs Treffern an. Lukaku folgt mit vier Turniertoren. Der Vorteil liegt bei Kane, doch einen Stürmer wie den Belgier darf man nicht abschreiben.
 
England musste gegen Achtelfinal-Gegner Kolumbien ins Elfmeterschießen und setzte sich zum ersten Mal in der WM-Geschichte vom Punkt durch (4:3). In der Runde der letzten Acht, gelang es den Three Lions dann in der regulären Spielzeit Schweden zu besiegen. Maguire und Alli trafen jeweils per Kopf und machten das Halbfinale perfekt. Gegen die feurigen Kroaten reichte ein Blitzstart nicht. Kieran Trippier traf bereits in der fünften Minute zur Führung, die hielt. Erst in der 68. Minute gelang Ivan Perisic der Ausgleich, ehe Mario Mandzukic in der Verlängerung (109.) den Finaltraum zerstörte.
 
Im Achtelfinale hatten es die Roten Teufel mit Japan zu tun. Die bissigen Asiaten gingen in der Anfangsphase der zweiten Hälfte per Doppelschlag mit 2:0 in Führung und schnupperten an der Sensation. Belgien ließ anschließend die Muskeln spielen und drehte das Spiel in der vierten Minute der Nachspielzeit durch einen Chadli-Treffer noch komplett. Im Viertelfinale lag die Favortitenrolle dann beim Gegner, Rekordweltmeister Brasilien. Gegen die starken Südamerikaner reichte es in einem packenden Spiel mit etwas Glück zu einem 2:1-Sieg. Als es dann gegen Frankreich ums Finalticket ging, war das Glück dann auf der anderen Seite, sodass es am Ende 0:1 aus Sicht von Kevin De Bruyne und seinen Belgiern hieß.
 
Beide starteten in der Gruppe G und überraschten mit dem Weiterkommen keinesfalls. Gegen Tunesien und Panama gaben sich die Favoriten keine Blöße. Am dritten Spieltag ging es dann im direkten Duell um den Gruppensieg. Januzaj sorgte mit seinem feinen Treffer in der 51. Minute für die Entscheidung zu Gunsten der Belgier, die dadurch mit der vollen Punkteausbeute ins Achtelfinale einzogen.
 
Zum ganz großen Wurf hat es für die beiden talentierten Nationen bei diesem Turnier nicht gereicht, doch auch ein Spiel um Platz Drei ist ein Erfolg. Hier nochmal der Turnier-Weg der heutigen Kontrahenten ...
 
England: Pickford - Jones, Stones, Maguire - Trippier, Loftus-Cheek, Dier, Delph, Rose - Kane, Sterling.
 
Belgien: Courtois -  Alderweireld, Kompany, Vertonghen - Meunier, Tielemans, Witsel, Chadli - De Bruyne, Lukaku, E. Hazard.
 
Werfen wir zunächst einen Blick auf die Aufstellungen: Roberto Martinez schickt seine Belgier in einem 3-4-3-System ins Rennen. Sein Gegenüber Gareth Southgate hat sich für ein 3-5-2-System entschieden.
 
Hallo und herzlich willkommen beim Liveticker zum Spiel um den dritten Platz zwischen Belgien und England bei der WM 2018 in Russland.
Neue Ereignisse