bedeckt München 30°

Olympische Sommerspiele 2016 in Rio Olympia Golf Live-Ticker

Olympia 2016, 4. Runde
 
Platz
Name
Nation
Loch
Heute
To Par
1
Justin Rose
F
-4
-16
2
Henrik Stenson
F
-3
-14
3
Matt Kuchar
F
-8
-13
4
Thomas Pieters
F
-6
-9
T5
Kiradech Aphibarnrat
F
-4
-8
T5
Rafael Cabrera-Bello
F
-3
-8
T5
Marcus Fraser
F
+1
-8
T8
Emiliano Grillo
F
-1
-7
T8
Sergio Garcia
F
-5
-7
T8
Bubba Watson
F
-1
-7
T11
Bernd Wiesberger
F
-3
-6
T11
Patrick Reed
F
-7
-6
T11
Byeong-Hun An
F
-3
-6
T11
David Lingmerth
F
E
-6
T15
Martin Kaymer
F
-5
-5
T21
Alex Cejka
F
-2
-3
Turnier
Platz
Name
Nation
To Par
Preisgeld
1
Paul Peterson
USA
-15
EUR 166.660
2
Thomas Pieters
BEL
-14
EUR 111.110
T3
Ryan Evans
ENG
-11
EUR 56.300
T3
David Howell
ENG
-11
EUR 56.300
5
Matthew Fitzpatrick
ENG
-10
EUR 42.400
6
David Lipsky
USA
-9
EUR 35.000
T7
Gary Boyd
ENG
-8
EUR 24.350
T7
Robert Karlsson
SWE
-8
EUR 24.350
T7
Robert Rock
ENG
-8
EUR 24.350
T7
Graeme Storm
ENG
-8
EUR 24.350
Letzte Aktualisierung: 03:20:59
Ende 
 
Und damit verabschiede ich mich vom olympischen Golfturnier der Herren. Ich hoffe, sie haben Spaß an diesem Ticker gehabt und wünsche allen noch einen schönen Sonntagabend und viel Vergnügen im weiteren Programm bei Olympia. Bleiben Sie sportlich!
Ausblick 
 
So bleibt am Ende zu hoffen, dass diese Sportart auch bei Tokio 2020 olympisch bleibt und dass zumindest Kaymer von neu angreifen kann. Ihm war das Olympia-Fieber schließlich richtig anzumerken.
Cejka und Kaymer 
 
Am Ende landen Alex Cejka und Martin Kaymer auf dem geteilten 21. bzw. 15. Platz. Kaymer spielte eine 66 zum Schluss. Hätte er dieses Niveau doch auch nur die Tage davor gehabt - er wäre mit Sicherheit ein Medaillenkandidat gewesen.
Bronze 
 
Strahlen wird aber auch Matt Kuchar. Der US-Amerikaner hat es mit seiner famosen 63 zu Bronze geschafft.. Kuch, wie ihn alle nennen, hat unter anderem Marcus Fraser verdrängt, der auf der Schlussbahn nicht mehr an seine frühe Form anknüpen konnte.
Silber 
 
Die Silbermedaille geht an Henrik Stenson, der nur am letzten Loch Nerven zeigte und die so wichtigen Putts jeweils rechts verlegte. Mit ein wenig Abstand aber wird sich auch der Ice-Man über diese so historische Medaille freuen. Er war ein würdiger Golfer für dieses so spannende Finale.
Der Olympiasieger 
 
Mit 16 Schlägen unter Par und insgesamt 268 Schlägen krönt sich der 36-Jährige in Rio. Er ist der erste Olympiasieger nach 112 Jahren in der Sportart Golf. Seine Frau fängt ihn noch auf dem Platz ab. Sehr schöne Szenen, die die vielen Zuschauer hier am 18. Loch erleben.
Rose, Loch 18 
 
Justin Rose puttet zum Birdie und ist Olympiasieger 2016 in Rio de Janeiro. Der Brite gewinnt Gold! Herzlichen Glückwunsch.
Stenson, Loch 18 
 
Er verpasst den Par-Putt! Das gibt es doch nicht. Stenson versagen die Nerven. Das wird nur das Birdie. Rose hat jetzt alles in seiner Hand und vor allem zwei Schläge Vorsprung.
Stenson, Loch 18 
 
Stenson puttet nicht zum Birdie. Der Ball fällt ganz klar rechts ab. Und die Kugel rollt so weit weg, dass er noch einmal direkt dran ist. Rose darf zuschauen.
Fraser, Loch 18 
 
Marcus Fraser schließt mit einem starken Birdie-Putt ab. Aber das nur am Rande. Er wird geteilter Fünfter mit einer 72 für den Schlusstag.
Rose, Loch 18 
 
Da ist der Vorteil! Rose pitcht hart an die Fahne und er bleibt wunderbar liegen. Jetzt folgen die Putts. Stenson wird beginnen.
Stenson, Loch 18 
 
Mit Backspin setzt er den Pitch an, aber zu kurz. Das ist jetzt die Chance für Rose!
Fraser, Loch 18 
 
Starker Annäherungsschlag zwischendurch von Fraser, der zum Birdie putten wird.
Rose, Loch 18 
 
Der Schlag von Rose geht weit links rüber vor die Zuschauer, aber alles andere als schlecht. Ähnlich wie Kuchar kann er quer aufs Loch putten.
Stenson, Loch 18 
 
Was ein Schlag! Mitten aufs Fairway, links vom Bunker entfernt. Damit wird er das Grün mit einem kurzen Chip erreichen und sich wohl die Birdie-Chance sichern.
Fraser, Loch 18 
 
Und auch Fraser haut den Ball in Richtung der Zuschauer. Und ein Fan aus Mexiko will die Kugel doch tatsächlich aufnehmen, wird im letzten Moment gestoppt. Die äußeren Umstände sind hier in RIo doch wirklich sehr speziell.
Rose, Loch 18 
 
Auch Rose schlägt nach rechts. Und dessen Ball ist sogar noch schwerer zu bespielen. Was ist denn auf einmal los bei den Beiden?
Stenson, Loch 18 
 
Was hat er denn da gemacht? Stenson jagt den Ball voll nach rechts. Er hat mächtig Glück, dass er nicht im Waste-Land landet.
Schlussbahn 
 
Rose und Stenson betreten gleichauf die Schlussbahn. Das Par-5 ist 522 Meter lang. Wer attackiert, wer pokert? Und vor allem: Bekommen wir jetzt die Entscheidung? Die Spannung steigt ins Unermessliche
Stenson und Rose, Loch 17 
 
Das war ganz schön knapp, aber der Ball fällt ins Loch bei Stenson. Rose macht den Tip-In ebenfalls. Jetzt geht es auf die letzte Bahn - gleichauf. So stellen wir uns das doch vor.
Stenson, Loch 17 
 
Der Break kommt zu spät. Auch Stenson hat nur noch die Möglichkeit auf das Par.
Rose, Loch 17 
 
Der Putt ist minimal zu kurz. Rose wird also nur zum Par einlochen. Was macht Stenson?
Die Führenden 
 
Beide bringen den Abschlag auf dem Par-3, Loch 17, aufs Grün. Birdie-Möglichkeit besteht bei Stenson eher als bei Rose.
Rose, Loch 17 
 
Unsäglich, weshalb die Zuschauer Rose ablichten wollen - bei der Bewegung. Zweimal muss er anstoppen. Das Thema begleitet sie leider noch bis zum letzten Putt.
Watson und Grillo, Loch 18 
 
Bubba Watson und Emiliano Grillo putten soeben zum Par bzw. Birdie und landen gemeinsam auf dem geteilten 8. Platz. Matt Kuchar ist Bronze eh nicht mehr zu nehmen. Er schaut nur noch auf Rose und Stenson.
Stenson, Loch 16 
 
Er lässt sich unfassbar viel Zeit. Alles soll stimmen. Und dann? Mitte Loch. Rose und Stenson vor den letzten beiden Löchern gleichauf -15.
Fraser, Loch 16 
 
Zwischendurch verpasst Fraser den Birdie-Putt ebenfalls. Er hatte es aber deutlich einfacher als Rose. Nun kommt der Schwede.
Rose, Loch 16  
 
Großer Break von rechts nach links und Justin Rose puttet das Ding doch tatsächlich auf das Loch, doch der Ball fällt nicht. Tief durchatmen bei Stenson. Rose macht dann den sicheren Par-Putt.
Rose, Loch 16 
 
Er pitcht ihn deutlich zu kurz. Hier ist nur das Par möglich. Jetzt hat Stenson also wieder die Chance, gleichzuziehen.
Stenson, Loch 16 
 
Großartig! Stenson hat sich genau das bei Fraser abgeguckt und legt in sogar ein wenig besser. Das Birdie ist absolut möglich, Rose steht unter Druck.
Fraser, Loch 16 
 
Viel zu spät wacht Fraser auf. Jetzt spielt er hier einen hervorragenden Schlag aufs Grün mit Backspin. Das nächste Birdie steht bevor.
Stenson und Rose, Loch 16 
 
Rose schlägt rechts vom Grün, Stenson links. Es ist kein kurzes Par 4. Die Spannung steigt immer mehr. Auf einen Sieger will und kann man sich nicht festlegen.
Stenson, Loch 15 
 
Das Par für Stenson und damit Schlagverlust gegenüber Rose. Vor den letzten drei Löchern geht der Brite wieder mit einem Schlag in Front.
Kuchar, Loch 18 
 
Ganz, ganz knapp, aber es wird nur das Par für Kuchar an der 18. Und er ärgert sich, weil er weiß, dass er da sogar möglicherweise mehr als Bronze hätte holen können. Doch mit der famosen 63 am Schlusstag setzt sich Matt Kuchar auf dem dritten Rang fest und wird nicht mehr eingeholt. Möglicherweise darf er noch auf eine andere Medaille hoffen, falls Stenson oder Rose patzen.
Rose, Loch 15 
 
Er puttet zum Birdie. Und das Ding sitzt mit kleiner Links-Kurve. Damit übernimmt er sicher die Führung.
Fraser, Loch 15 
 
Das Lachen hat Fraser wieder. Er puttet Back-to-Back Birdies und geht auf den geteilten fünften Rang.
Stenson, Loch 15 
 
Den Touch hat Stenson aber immer noch. Sein Chip ist sehr gut getimed. Jetzt bleibt das Par realistisch.
Kuchar, Loch 18 
 
Der Chip sitzt und landet auf dem Grün. Ein letztes Birdie ist definitiv möglich.
Watson, Loch 17 
 
Ein bisschen zu kurz sein Putt auf der 17. Er wird noch vier Runden spielen können. Ein Birdie will ihm wohl nicht mehr gelingen.
Rose, Loch 15 
 
...Der setzt das Ding drei Meter links neben die Fahne. Was hat Stenson denn überhaupt noch auf dem Kasten? Oder ist er zu sehr von seiner Verletzung beeinträchtigt?
Stenson, Loch 15 
 
Stenson fehlt die Länge. Er landet nicht einmal auf dem Grün nach zwei Schlägen, was sonst eigentlich kein Problem wäre. Und Rose...
Kuchar, Loch 18 
 
Da hat er sogar ein wenig Glück gehabt. Er jagt den Ball in Richtung Zuschauer. Von dort aus kann er sicher aufs Grün chippen um eventuell noch ein Birdie zu spielen. Momentan liegt er bei -8 unter - für den Tag!
Aphibarnrat, Loch 18 
 
Kiradech Aphibarnrat beendet seine Runde mit einem Bogey und insgesamt der 67. Damit ist er Fünfter bei -8 für das Turnier.
Stenson, Loch 14 
 
Er muss das Bogey hinnehmen. Damit sind beide Spieler wieder bei -14. Und nur einen Schlag vor Kuchar. Das ist nicht zu fassen.
Rose, Loch 14 
 
Ganz langer Putt zum Par! Und Rose ballt die Faust. Was macht Stenson?
Kuchar, Loch 17 
 
Das obligatorische Birdie für Kuchar an der 17. Vor der Schlussrunde geht er doch tatsächlich nur einen Schlag hinter Rose auf die Bahn.
Fraser, Loch 14 
 
Mal ein Lichtblick für Marcus Fraser, der sich mit einem Putt aus gut fünf Metern das Birdie holt.
Stenson, Loch 14 
 
Schrecksekunde für alle Stenson-Fans. Der Schwede muss sich behandeln lassen, wohl aufgrund einer Versteifung des Nackens oder in der Rückenmuskulatur. Seinen ersten Schlag danach setzt er viel zu kurz. Um das Par muss er jetzt zittern.
Kuchar, Loch 17 
 
Und was macht Kuch? Er setzt auf der 17 beim Par-3 den Ball einen Meter rechts neben die Fahne. Unglaublich, was er heute hier abreißt.
Rose, Loch 14 
 
Und Rose nutzt diese Chance nicht aus! Er jagt seinen Abschlag in den Bunker rechts.
Watson, Loch 15 
 
Das nächste Birdie, was Watson ganz knapp verpasst. Dem US-Amerikaner ist die Frustration nun deutlich anzumerken.
Stenson, Loch 13 
 
Stenson setzt den Abschlag weit links neben das Loch. Da bedarf jetzt eines guten Chips, sonst muss auch er das Bogey schlucken.
Kuchar, Loch 16 
 
Um Haaresbreite verpasst Kuch sein nächstes Birdie. Damit wäre er sogar tatsächlich Rose auf die Pelle gerückt. Er bleibt bei -12.
Stenson, Loch 13 
 
Das Par für den Schweden. Und damit ist Henrik Stenson zum ersten Mal im olympischen Turnier alleiniger Führender.
Rose, Loch 13 
 
Bogey! Das war nicht eingeplant. Den gut zwei Meter langen Putt setzt er links an, er kommt nicht zurück.
Stensn und Rose, Loch 13 
 
Beide mit sicheren Par-Putts, die vor ihnen liegen. An diesem Loch wird sich wohl nichts verändern.
Wiesberger, Loch 18 
 
Bernd Wiesberger sichert sich den 9. Rang mit einem Birdie auf der letzten Bahn. Der Koreaner An ebenfalls und zwar mit einem Eagle per Chip-In. Beide gehen mit einer -6 ins Klubhaus.
Stenson, Loch 13 
 
Clever nach links gezogen auf das Grün. Zwar ein langer Putt, aber überhaupt keine Unsicherheit in Sachen Bunker.
Rose, Loch 13 
 
Rose haut den Ball über das Loch in den Bunker. Und der liegt nicht wirklich günstig gelegen. Was macht Stenson?
Aphibarnrat, Loch 15 
 
Der Thai lässt das Birdie liegen und bleibt bei -8. Das hat Kuch natürlich live miterlebt.
Kuchar, Loch 15 
 
Er puttet zum Birdie und geht runter auf -12. Das war es dann wohl endgültig. Der Amerikaner darf mit der Bronzemedaille fest planen.
Watson und Lingmerth, Loch 14 
 
Weitere Par-Löcher für Watson und Lingmerth, die nun auch endgültig raus sind.
Kuchar, Loch 15 
 
Auch auf der 15 nähert sich Kuchar dem Birdie-Putt. Falls der nicht sitzt kann er aber das sichere Par spielen. Bronze scheint ihm nun wirklich nicht mehr zu nehmen sein.
Fraser, Loch 13 
 
Das ist wirklich bitter. Als Dritter gestartet macht Marcus Fraser das nächste Bogey und ist dadurch nur noch geteilter Neunter.
Stenson, Loch 12 
 
Den kurzen Putt macht Stenson sicher. Jetzt kommen die nächsten doch sehr schweren Löcher für die Spitzenjungs.
Pieters, Loch 18 
 
Derweil beendet Thomas Pieters die Runde mit einer starken 65. Damit bleibt er auf dem vierten Rang mit einem Gesamtergebnis von -9.
Rose, Loch 12 
 
Rose puttet zum Par an der 12. Stenson muss antworten.
Aphibarnrat, Loch 15 
 
Der Thailänder geht auf den fünften Platz mit einem Birdie an der 15. Drei Schläge hinter Kuchar wird es aber wohl nichts mehr mit einem Angriff.
Watson, Loch 13 
 
Bei ihm wollen solche Putts einfach nicht fallen. Watson hat heute das Pech am Schläger kleben. Er sammelt ein Par nach dem Anderen, anstatt Birdie um Birdie.
Kuchar, Loch 14 
 
Kuch mit einem tollen Putt zum Birdie, der zwar nicht fällt, sich aber dadurch das nächste Par an der 14 sichert.
Fraser, Loch 12 
 
Fraser ist im Waste-Land gelandet und haut auch den zweiten Schlag wieder in den Dreck. Der Australier muss immer weiter abreißen lassen.
Garcia, Loch 18 
 
Sergio Garcia beendet mit einer 66 das Turnier und liegt mit einer -7 derzeit auf dem geteilten fünften Rang. Ein sehr gutes Comeback des Spaniers, dass mit einer Medaille aber nicht gekrönt wird.
Rose, Loch 12 
 
Schwacher Abschlag erneut vom Briten, der sein Holz 3 deutlich zu weit links zieht. Stenson liegt weitaus besser.
Stenson, Loch 11 
 
Er spielt das Par. Acht Löcher noch für die beiden Führenden, die keine Konkurrenz mehr bekommen werden. Wer wird sich am Ende das erste Gold nach 112 Jahren im Golf bei Olympia schnappen?
Cabrera-Bello, Loch 14 
 
Und auch Cabrera-Bello muss abreißen lassen. Das nächste Bogey für den Spanier. Fünf Spieler nun bei -7 auf dem fünften Platz.
Rose, Loch 11 
 
Das Par bringt Rose sicher unter. Stenson muss antworten.
Pieters, Loch 17 
 
Er kann nicht mehr angreifen. Pieters muss auch auf der 17 das Par hinnehmen. Kann jemand Kuchar die Bronzemedaile noch streitig machen?
Rose, Loch 11 
 
Ganz langer Putt von Rose, der noch am Loch vorbeiläuft. Das Par sollte der Brite aber bewerkstelligen können.
Verfolger 
 
Das Feld lichtet sich immer mehr. Weil Aphibarnrat, Carbrera-Bello und Pieters Birdie-Chancen liegenlassen, muss Matt Kuchar eigentlich nur noch seine Runde zuende bringen.
Garcia, Loch 17 
 
Da ist das Bogey und Sergio Garcia verabschiedet sich aus dem Medaillenrennen. Es passt zur Karriere des Spaniers, der immer dabei ist, aber nie ganz vorne.
Garcia, Loch 17 
 
Garcia trifft bei diesem Par-3 nicht das Grün. Er muss aus dem Bunker heraus schlagen. Der Ball rollt relativ weit weg. Das wird eng mit dem Par.
Rose, Loch 11 
 
Sein Abschlag landet in der Dirty-Area. Er zieht ihn deutlich nach links. Das wird schwierig für Rose.
Rose, Loch 10 
 
Sein Birdie-Putt geht links am Loch vorbei. Der Brite und der Schwede also beide bei -15. Sie werden höchstwahrscheinlich Gold unter sich ausmachen.
Stenson, Loch 10 
 
Da ist das Birdie für Stenson. Seine Annäherung zur Fahne passt, den kurzen Putt macht er natürlich. Kann Rose nachlegen?
Kuchar, Loch 12 
 
Langer Birdie-Putt von Kuchar, der aber nicht fällt. Da fehlte nicht viel. Das Par muss er dann auch mal akzeptieren.
Watson, Loch 11 
 
Ein lautes No! Watson verpasst an der 11 das zweite Birdie hintereinander.
Stenson, Loch 10 
 
Wieder arbeitet sich Stenson mit zwei Schlägen ans Grün vor. Rose wählt die Sicherheitsvariante und legt den Ball weit links von der Fahne um dann zu chippen.
Pieters, Loch 15 
 
Thomas Pieters spielt an der 15 sein nächstes Birdie und ist mit -9 Schlägen vorerst alleiniger Vierter. Für den Tag liegt der Belgier bei -6.
Power, Loch 17 
 
Seamus Power macht mit einem Double-Bogey leider seine gute Runde kaputt. Damit wird der Ire nichts mehr mit dem Medaillenrennen zu tun haben.
Stenson und Rose, Loch 9 
 
Beide beenden die ersten Neun mit einem Par, wobei Stenson abermals einen Birdie-Putt auslässt. So viele Chancen hat er nun wahrlich nicht mehr, die er auslassen darf.
Kuchar, Loch 11 
 
Und weil Kuchar das Par rettet, bleibt alles beim Alten. Auch hier wieder ein ganz starker Putt von Kuch, der sich nicht aus der Ruhe bringen lässt.
Watson, Loch 10 
 
Bubba Watson puttet endlich mal wieder zum Birdie und steht bei -7 für das Turnier. Der Abstand auf seinen Landsmann Kuchar ist aber schon zu groß.
Top-Flight, Loch 9 
 
Der Top-Flight befindet sich nun beim neunten Loch. Fraser und Stenson haben die Möglichkeit zum Birdie.
Kaymer, Loch 18 
 
Martin Kaymer beendet seine Runde mit einer 66 und damit fünf unter Par. Er erhält Applaus von den Rängen, zeigt den Daumen nach oben. Schade, schade. Denn da war für den besten deutschen Golfer definitiv mehr drin. Wir hoffen, dass er auch in vier Jahren wieder am Start sein wird, dann in Tokio. Momentan liegt er auf dem geteilten 13. Rang.
Kuchar, Loch 11 
 
Kuchar merkt beim zweiten Schlag sofort, dass dieser zu kurz ist. Und Tatsache, er landet im Bunker. Jetzt ist Kuch mal wieder richtig gefragt.
Fraser, Loch 8 
 
Fraser kann da einfach nicht mehr mithalten. Ihm fehlt die nötige Konzentration. Wieder lässt er einen sicheren Par-Putt liegen und fällt auf -7 zurück.
Rose, Loch 8 
 
War irgendwas? Justin Rose antwortet auf das Bogey mit einem schnellen Birdie. Und weil Stenson nur das Par spielt, ist wieder alles in der Reihe.
Reed, Loch 18 
 
Patrick Reed beendet seine Runde mit einer 64 und landet damit im Clubhaus auf dem geteiten 10. Rang. Toller Abschluss für einen der Mitfavoriten.
Kuchar, Loch 10 
 
Er puttet tatsächlich zum Eagle. Kuchar damit alleiniger Dritter mit elf unter Par. Überragende Runde des Amerikaners und er hat noch so einige Löcher vor sich.
Cejka, Loch 16 
 
Cejka packt sich mal wieder ein Birdie. Damit steht er bei -2.
Kuchar, Loch 10 
 
Überragende Annäherung von Kuchar, der gleich zum Eagle putten kann!
Rose, Loch 7 
 
Aber Rose macht das Bogey! Damit doch der Gleichstand an der Spitze. Was eine Spannung.
Stenson, Loch 7 
 
Er lässt die nächste dicke Möglichkeit liegen. Rose und Stenson wieder beide mit dem Par, obwohl der Schwede hier die Chance verpasst, gleichzuziehen.
Kaymer, Loch 17 
 
Nach einem Birdie folgt das Par bei Kaymer, der mit -4 auf die Schlussbahn geht.
Cabrera-Bello, Loch 9 
 
Und auch der Spanier puttet stark. Er setzt sich auf den geteilten 5. Rang bei -8.
Kuchar, Loch 9 
 
Kuch lässt das nächste Birdie folgen. Nach den ersten neun Löchern liegt er gleichauf mit Fraser bei -9.
Rose, Loch 7 
 
Der Führende kann nicht antworten und jagt den Bal über das Grün hinaus.
Stenson, Loch 7 
 
Was für ein Hänchen, was für eine Annäherung. Stenson macht Rose mit einem Schlag direkt an die Fahne ordentlich Druck. Jetzt muss der Brite kontern.
Reed, Loch 17 
 
Die beste Runde des Tages spielt derzeit Patrick Reed, der an der 17 gerade auf -7 stellen kann. Es ist das insgesamt neunte (!) Birdie am heutigen Tag.
Power, Loch 14 
 
Bei Power geht es bergab. Jetzt muss er das erste Bogey schlucken und fällt ein wenig zurück.
Kuchar, Loch 9 
 
Kuchar mit dem nächsten tollen Annäherungsschlag. Das nächste Birdie kann der Amerikaner direkt folgen lassen.
Fraser, Loch 6 
 
Back-to-Back Birdies für Fraser, der damit wieder auf seinen Ausgangsscore kommt und bei -9 alleiniger Dritter ist.
Da Silva, Loch 18 
 
Kurzer Sprung auf das letzte Loch. Adilson Da Silva wird von den heimischen Fans gefeiert. Er beendet seine letzte Runde mit einer 69. Schöne Geschichte nebenbei.
Stenson, Loch 6 
 
Da war er sich zu sicher. Stenson geht seinem Putt schon hinterher, doch der Ball rollt noch einmal raus. Damit hätte er mit Rose gleichziehen können.
Kaymer, Loch 15 
 
Leider muss Kaymer an der 15 das Bogey hinnehmen. Sein Schlag in den Bunker als Angriff ging voll daneben. Schade, denn damit liegt er wieder nur bei -3.
Cabrera-Bello, Loch 9 
 
Fabelschlag von Cabrera-Bello auf die Fahne beim Par-3. Nur ein Meter hinter dem Loch landet die Kugel. Das Birdie ist für den Spanier überhaupt kein Problem.
Kuchar, Loch 8 
 
Der dritte Spieler, der auf -8 stellt. Matt Kuchar aus Amerika spielt eine sehr, sehr gute Runde bislang, nachdem er zu Beginn noch die Putts hat vermissen lassen.
Birdietime 
 
Auf Loch 5! Fraser, Rose und Stenson putten allesamt zum Birdie und zwar ohne Probleme. Fraser schließt damit zu Pieters wieder auf. Beide sind geteilter Dritter, haben aber schon sechs Schläge Rückstand auf Stenson und sieben auf Rose.
Gomez, Loch 11 
 
Auch der Argentinier Fabian Gomez mischt mit. Bei -4 stellt er insgesamt auf -7 und landet damit in der Verfolgergruppe.
Top-Flight, Loch 5 
 
Überhaupt kein Probem für alle drei Spieler, sich mit einem Chip nah ans Loch zu bringen. Alle haben die Birdie-Chance.
Kaymer, Loch 14 
 
Ein weiteres Par für Kaymer, der leider nicht mehr genug Löcher übrig hat um tatsächlich anzugreifen. Zumindest verliert er moment auf keinem der schweren Löcher einen Schlag.
Lingmerth, Loch 6 
 
Und auch David Lingmerth kann aufschließen und stellt mit seinem zweiten Birdie des Tages auf -7.
Watson, Loch 6 
 
Bubba is back! Der Amerikaner puttet absolut gerade auf dem sechsten Loch und holt sich das zweite Birdie hintereinander. Damit reiht er sich in die Gruppe der Spieler ein, die bei -7 auf dem geteilten 4. Rang liegen.
Top-Flight, Loch 5 
 
Stenson verlegt seinen zweiten Schlag aufs Grün rechts vom Loch, Frasers Ball rollt links runter. Rose fabriziert dasselbe Kunststück. Keiner der Drei hat also die Chance auf das Eagle.
Fraser, Loch 4 
 
Und schon wieder verlegt Fraser den Par-Putt. Damit fällt er auf -7 zurück und die Bronze-Chancen für so viele Spieler ist urplötzlich gegeben.
Watson, Loch 5 
 
Ein gutes Händchen beweist Bubba mal endlich. Das Eagle fällt zwar nicht, doch das Birdie ist schon gebucht.
Stenson, Loch 4 
 
Und das schafft er mit einem klasse Schlag aus dem Sand heraus. Mit dem Wedge legt er ihn kurz links neben das Loch.
Stenson, Loch 4 
 
Aus dem Bunker heraus muss Stenson die Fahne erreichen. Es ist das kurze und tückische Par-4, wo sich die Führenden gerade befinden.
Grillo und Watson, Loch 5 
 
Die beiden Verfolger sichern sich an der 5 die Möglichkeit wieder zurückzukommen. Beide können zum Eagle putten.
Garcia, Loch 10 
 
Garcia schnappt sich sein fünftes Par des Tages und liegt damit auf -7 und dem geteiten vierten Rang. Der Spanier ist einfach nie klein zu kriegen.
Cejka, Loch 12 
 
Leider müssen wir ein Bogey für Alex Cejka vermelden, der damit auf den 33. Rang zurückfällt.
Fraser, Loch 3 
 
Marcus Fraser hingegen spielt das erste Bogey und steht nur noch einen Schlag vor den Leuten mit -7.
Rose, Loch 3 
 
Der Gewinner des dritten Lochs heißt Justin Rose. Er schnappt sich mit einem doch recht schwierigen Putt, den Hang hinunter das Birdie.
Verfolgerfeld 
 
Das Verfolgerfeld wird immer größer. Drei Spieler stehen bei -7, viele Golfer mehr bei -6. Bis zum Ende wird der Kampf um die Medaillen mit Sicherheit offen sein, vor allem um die Bronzemedaille.
Power, Loch 11 
 
Power verpasst knapp das Birdie um auf -8 zu stellen und es Marcus Fraser so richtig ungemütlich zu machen.
Fraser, Loch 3 
 
Und er spielt den Ball aus dieser ungünstigen Lage sogar noch aufs Grün. Großartig gemacht.
Cabrera-Bello, Loch 5 
 
Eagle für Cabrera-Bello auf der 5. Damit springt er urplötzlich auf den geteilten vierten Rang zu Sheamus Power.
Fraser, Loch 3 
 
Zuschauer hat er nicht getroffen, aber sein Ball liegt äußerst ungünstig neben ein paar Kakteen. Riecht nach Schlagverlust.
Garcia und Ikeda 
 
Die nächsten Spieler, die sich still und heimlich nach vorne gebracht haben. Sergio Garcia und Yuto Ikeda stehen bei -6 auf dem geteilten fünften Rang.
Fraser, Loch 3 
 
Fraser mit dem ersten schwachen Abschlag. Er scheint aber keinen Zuschauer ernsthaft getroffen zu haben.
Rose, Loch 2 
 
Rose bleibt cool und puttet zum Par. Fraser ebenfalls mit dem Par. Noch bleibt er auf dem Bronze-Rang.
Stenson, Loch 2 
 
Er puttet aus zehn Metern zum nächsten Birdie. Man, ist der cool! Und schon holt er auf Rose auf. -2 nach zwei Löchern!
Rose, Loch 2 
 
Sein Birdie-Putt ist richtig gut von der Linie, rollt aber dann doch noch ein gutes Stück weit links vorbei. Was macht Stenson?
Kaymer, Loch 11 
 
An der 11 spielt Kaymer sein nächstes Par. Eine Top-20-Platzierung ist für ihn absolut drin.
Fraser, Loch 2 
 
Ganz kurz vor dem Wasser liegt Fraser, der da ordentlich Glück gehabt hatte. Er hackt den Schlag aus dem Sand und bleibt absolut präzise - stark gemacht.
Grillo, Loch 3 
 
Grillo jagt den Ball von einem Bunker in den Nächsten. Das könnte mit dem Par jetzt ganz schwierig werden.
Power, Loch 10 
 
Jetzt muss Power mal bangen. Sein Annäherungsschlag geht zu weit. Aus rund vier Metern mit leichtem Links-Drall wird es jetzt schwierig.
Stenson, Loch 2 
 
Genau wie Rose schafft es auch Stenson auf dem Grün. Beide werden keine Möglichkeit auf ein Birdie haben. Das Par sollte aber drin sein.
Rose, Loch 2 
 
Ordentlich Verzögerung natürlich jetzt, nachdem Rose den Ball droppen musste. Bei sovielen ahnungslosen Zuschauern ist es schwerig die Ruhe zu bewahren. Er bringt den Schlag aber sicher aufs Grün.
Pieters, Loch 6 
 
Sehr feiner Chip von Pieters an der 6, der sich damit die Chance auf einen Par-Shot erhält.
Grillo, Loch 2 
 
Grillo rettet das Par mit einem guten Chip aus dem Vorgrün an die Fahne. Auch Lingmerth bleibt bei Even Par.
Kuchar, Loch 3 
 
Die meisten Verfolger spielen bisweilen noch ohne große Aufreger. Auch Kuchar, der das nächste Par folgen lässt.
Watson, Loch 2 
 
Bubba puttet zum Par. Noch gibt es keine Birdie-Möglichkeit für den Amerikaner.
Stenson, Loch 2 
 
Auch Stenson schlägt ihn ein wenig zu weit. Dort machen die Zuschauer zumindest Platz.
Rose, Loch 2 
 
Rose jagt den Ball in die Zuschauermenge, wo eine Dame den Ball tatsächlich aufhebt. Das gibt es doch nicht. Zumindest lässt sie ihn sofort fallen. Ihr scheint es auch sichtlich peinlich zu sein.
Rose und Stenson, Loch 1 
 
Das Birdie für Rose und Stenson. Beide fangen gut an. Damit distanzieren sie direkt mal Fraser, der nur das Par spielt.
Kaymer, Loch 10 
 
Jawoll! Kaymer schnappt sich das Eagle. Ganz souveräner Putt in die Mitte ohne viel Bewegung. Geteilter 17. Rang für ihn im Moment.
Rose, Loch 1 
 
Der Leader lässt sich überhaupt nicht beirren und chipt den Ball sehr gut in Richtung Fahne. Rose bekommt gleich die Birdie-Chance.
Grillo, Loch 1 
 
Wir tragen schnell das Birdie von Grillo an der 1 nach. Mit -7 wird er somit als alleiniger Vierter geführt.
Kaymer, Loch 10 
 
Das sehen wir doch gerne! Martin Kaymer landet mit dem zweiten Schlag auf dem Par 5 ganz nah an der Fahne. Damit bekommt er gleich die Eagle-Chance um auf -4 zu stellen.
Stenson, Loch 1 
 
Stenson mit zwei Schlägen auf dem Grün. Rose schafft das nicht. Erste Ansage des Schweden, der gleich die Möglichkeit für das Eagle hat.
Wiesberger, Loch 4 
 
Das exzellente Eagle kann Wiesberger aber überhaupt nicht bestätigen. Er muss ein Double-Bogey an der 4 schlucken.
Kaymer, Loch 9 
 
Derweil beendet Kaymer die ersten neun Löcher mit einem Par und geht mit -2 auf seine letzte Neun bei Olympia in Rio.
Der letzte Flight 
 
Und jetzt ist es soweit. Justin Rose, Henrik Stenson und Marcus Fraser stehen bereit zum Abschlag. In gut vier Stunden wir dann wissen, wer das erste Gold im Golf bei Olympia nach 112 Jahren holt.
Watson, Loch 1 
 
Watson mit dem dritten Schlag am Grün vorbei. Seinem Caddy sagt er mit einem Lächeln: Ich habe das falsche Ziel gewählt. Mit ihm werden wir heute noch ordentlich Spaß haben.
Katayama, Loch 18 
 
Das nehmen wir doch gerne mit! Shingo Katayama beendet seine Runde mit einer 66. Gratulation an den Japaner, der sich damit auf +8 für das Turnier gespielt hat.
Watson, Loch 1 
 
Bubba Watson hat seinen Abschlag in den Bunker geschlagen. Er setzt zum Schlag an und wird tatsächlich gestört, durch einen Fotografen. Seinen Sicherheitsschlag bringt er dennoch gut aufs Fairway.
Kuchar, Loch 1 
 
Auch der Landsmann Matt Kuchar startet passabel. Der Putt zum Birdie fällt nicht.
Fowler, Loch 2 
 
Für Ricky Fowler läuft es noch nicht so, wie er es möchte. Auch auf der zweiten Bahn legt er den Birdie-Putt klar neben das Loch.
Wiesberger, Loch 3 
 
Eagle für Wiesberger! Ganz stark, was der Österreicher hier macht. Seine Annäherung ist wunderbar getimed gewesen. Und der Putt? Passt auch. Geteilter vierter Rang für Wiesberger.
Watson, Loch 1 
 
Bevor der vorletzte Flight auf die Bahn geht, bittet der Sprecher die Zuschauer nun ausdrücklich, keine Fotos während der Schläge zu machen. Und jetzt wird es laut. Bubba Watson geht auf den Kurs. Und: Emiliano Grillo hat als Argentinier wohl die meiste Unterstützung sicher. Das ist der Flight, in dem voll attackiert wird - auf die Spitze.
Fowler, Loch 2 
 
Tolle Annäherung von Fowler, der sich an der 2 nun sein erstes Birdie abholen sollte.
Cejka, Loch 7 
 
Leider das erste Bogey für Alex Cejka, dass er sich auf der siebten Bahn abholt. Ob er darauf wieder antworten kann?
Kaymer, Loch 8 
 
Da haben wir doch endlich das zweite Birdie für Kaymer. Er verbessert sich auf den 25. Rang bei -2 für den Tag.
Power, Loch 6 
 
Sheamus Power is on fire! Der Ire legt nach und puttet auch auf dem sechsten Loch zum Birdie. Das könnte hier bislang der Gewinner des Tages werden. Er ist nun geteiter Vierter!
Kaymer, Loch 7 
 
Und erneut das Par für Kaymer, auch Cejka ein Loch zuvor stabil. Kaymer schafft es aber einfach nicht, mal ein Birdie wieder auf die Scorekarte zu bringen.
Fowler, Loch 1 
 
Auch Fowler fühlt sisch gestört und verpasst den leichten Putt fürs Birdie. Das war mal gar nichts.
Pieters, Loch 2 
 
Und Thomas Pieters hat etwas vor. Direkt auf der Zwei legt er das nächste Birdie nach. Der Belgier will wieder in die Top 10.
Ikeda, Loch 5 
 
Yuto Ikeda schnappt sich dafür das Eagle. Dementsprechend bitter ist es, dass Kaymer hier nicht einma ein Birdie spielen konnte.
Power, Loch 5 
 
Da hätte Power sich mal ganz weit nach vorne katapultieren können. Sein Eagle-Putt ist nur ein wenig zu kurz, doch er nimmt das vierte Birdie für den Tag mit.
Wiesberger, Loch 1 
 
Der Österreicher nimmt das erste Birdie mit. Nach seiner guten Annäherung mit dem Wedge ist der Putt aus drei Metern auch nur noch Formsache..
Kaymer, Loch 6 
 
Das nächste Par für Kaymer. Weiterhin -1 für den Tag und das gesamte Turnier. Es wäre ihm doch wirklich zu wünschen, mal eine bessere Runde als die 69 vom Donnerstag zu spielen.
Henrik Stenson 
 
Der Ice-Man unterschreibt fleißig Autogramme für die kleinen Fans am Seitenrand. Irgendeine Regung beim Schweden zu bemerken? Fehlanzeige.
Da Silva, Loch 9 
 
Und das fünfte Birdie für Da Silva! Er hat wahrlich einen Lauf und lässt sich gerade zurecht von den Zuschauern feiern.
Cejka, Loch 5 
 
Ganz stark! Alex Cejka locht auf dem Par 5 zum Birdie. Leider bekommen wir davon hier noch nicht so viel mit. Der Fokus liegt gerade auf manch anderem Flight.
Power, Loch 4 
 
Sheamus Power aus Irland schickt sich an, die Top 10 anzugreifen. Nach vier Löchern liegt er bei -3. Guter Auftakt für den Europäer.
Pieters, Loch 1 
 
Das Birie für Thomas Pieters. Es geht also doch für Thomas Pieters.
Willett, Loch 1 
 
Danny Willett wird in seiner Schlagbewegung von einem Zuschauer gestört. Dieses leidige Thema werden die Golfer heute nicht mehr los. Und schon setzt er den Schlag weit weg. Das schmeckt dem Briten überhaupt nicht.
Da Silva, Loch 8 
 
Ganz anders Da Silva. Der Brasilianer holt sich das nächste Birdie ab und ist damit geteilter 30. bei -1 für das Turnier.
Kaymer, Loch 5 
 
Leider verpasst es Kaymer abermals, Schläge gut zu machen. Dieses Dilemma hatten wir schon am gestrigen Tag. Noch bleiben ihm vier Möglichkeiten auf der ersten Neun, Boden gut zu machen.
Wiesberger, Loch 1 
 
Und der letzte deutschsprachige Golfer hat begonnen. Bernd Wiesberger aus Österreich setzt seinen ersten Schlag mit dem Driver aber direkt in den Bunker.
Pieters, Loch 1 
 
Geht das Drama weiter? Thomas Pieters beginnt mit einem satten Schlag in den Bunker, macht diesen Fehler aber wieder wett. Seine Annäherung sieht gut aus. Ein Birdie ist möglich.
Noch eine Stunde 
 
In exakt einer Stunde (15:39 Uhr) geht der letzte Flight mit den Leadern Justin Rose, Henrik Stenson und Marcus Fraser auf die Runde. Die Spannung steigt allmählich.
Vegas, Loch 9 
 
Die momentan beste Runde spielt Jhonattan Vegas. Der Venezulaner beendet die ersten Neun mit 30 Schlägen und damit fünf unter Par.
Van Zyl, Loch 5 
 
Noch besser macht es Jaco van Zyl an der 5 mit einem Eagle-Putt aus über zehn Metern. Das Golf in den ersten zwei Stunden ist schon äußerst gut - weil der Wind auch bislang mitspielt.
Garcia, Loch 1 
 
Sergio Garcia, der spanische Altmeister, bringt das Birdie am ersten Loch aus gut fünf Metern unter.
Pieters, Loch 1 
 
Der Verlierer des letzten Tages steht bereit zum ersten Abschlag. Mit einer 77 katapultierte sich Thomas Pieters aus Belgien aus den Top 5 heraus. Jetzt spielt er zusammen mit Teamkollege Nicolas Colsaerts und Fabian Gomez aus Argentinien. Sie starten bei -3.
Hend, Loch 5 
 
Schöner Chip-In von Scott Hend an der fünften Bahn. Der Australier verbessert sich auf -2 für den Tag.
Kaymer, Loch 4 
 
Leider war da nicht mehr als ein Par-Putt drin. Sein Schlag auf das Grün war ein wenig zu weit weg. Dennoch bleibe ich dabei: Beide Jungs aus Deutschland machen einen bislang ordentlichen Eindruck.
Cejka, Loch 3 
 
Erst einmal nehmen wir das Birdie von Alex Cejka an der 3 mit. Sein Putt aus gut zwei Metern sitzt.
Lee, Loch 4 
 
David Lee schafft das Birdie an der vierten Bahn und was macht Kaymer?
Kaymer, Loch 3 
 
An der drei bleibt Kaymer ohne Fehler und puttet zum Par. Jetzt besteht die Möglichkeit, auf -2 zu stellen.
Van Zyl, Loch 4 
 
Auch Jaco van Zyl, dem gestern das Hole in One gelang, puttet sicher zum Birie. Hier sollte Kaymer gleich definitiv auch die Chance haben.
Da Silva, Loch 6 
 
Adilson da Silva puttet unter dem Jubel der Zuschauer zur +1 für das Turnier und -2 für den Tag. Der Brasilianer kann sich damit weiter verbessern.
Hend, Loch 4 
 
Sehr starker Putt von Scott Hend an der 4 aus über sechs Metern. Damit war wohl nicht wirklich zu rechnen.
Cejka, Loch 2 
 
Auch Alex Cejka spielt das Par an der 2. Damit bleibt er bei Even Par für die Runde und steht, wie Kaymer auf dme geteilten 28. Rang.
Power, Loch 1 
 
Da fehlt bei Sheamus Power zum Eagle nicht viel. Sein Putt vom Vordergrün ist sehr gut gesetzt, fällt aber nicht. Das Birdie ist natürlich drin.
Katayama, Loch 11 
 
Er befindet sich wirklich auf einem guten Weg. Shingo Katayama steht schon bei -4 für den Tag und hat sicherlich noch Luft nach oben. Vielleicht schafft er es ja, nicht 59. zu werden.
Kofstad, Loch 6 
 
Herrlicher Chip von Espen Kofstad, der nicht ganz belohnt wird. Leider springt die Kugel noch aus dem Loch heraus.
Kaymer, Loch 2 
 
An dem nun wahrlich nicht leichten Loch 2 bleibt Kaymer stabil und schnappt sich ganz sicher das Par. Jetzt kann er an den nächsten beiden Löchern wieder attackieren.
Quesne, Loch 8 
 
Quesne ballt die Faust. Das dritte Birdie für den Franzosen, der sich auf der acht befindet. Er hätte mit Sicherheit auch weiter vorne stehen können, wenn er nicht eine 79 am Freitag produziert hätte.
Cejka, Loch 1 
 
Es wird das Par am ersten Loch für Cejka. Damit kann er aufgrund des Bunkerschlags zu Beginn gut leben.
Aguilar, Loch 5 
 
Auch Aguilar startet gut in die Runde. Sein Annäherungsschlag aus rund 100 Metern setzt haargenau an die Fahne. Aus der kurzen Distanz sichert er sich natürlich das Birdie.
Olesen, Loch 1 
 
Olesen chippt nur um Haaresbreite am Loch und einem möglichen Eagle vorbei. Das wäre schon einer der Schläge des Tages geworden. Ein Birdie darf sich der Däne kurz danach aufschreiben.
Cejka, Loch 1 
 
Aber genau diese Annäherung schafft Cejka mit einem Fade (rechts nach links geschlagen). Der Ball springt über den kleinen Hügel und rollt noch einige Meter in Richtung Loch.
Reed, Loch 2 
 
So kennen wir ihn. Patrick Reed schnappt sich doch noch das Par, nachdem er eigentlich schon viel zu weit weg vom Loch liegt. Auch solche Schläge bringen Selbstvertrauen.
Cejka, Loch 1 
 
Weiter hinten fehlt Cejka mit seinem Schlag aus dem Bunker heraus die Länge, das Loch zu attackieren. Ein Birdie ist nur noch mit exzellenter Annäherung möglich.
Kaymer, Loch 1 
 
Sehr gut! Kein Problem für Kaymer und damit der wichtige Start in den letzten Tag. Auch wenn es nicht mehr um Medaillen geht, so sollte man sich doch wirklich versöhnlich verabschieden.
Kaymer, Loch 1 
 
Putt zum Eagle für Kaymer. Den setzt er sehr gut ans Loch, ist gut anderthalb Meter entfernt und puttet gleich zum Birdie.
Cejka, Loch 1 
 
Sein Abschlag leider nicht wirklich gut. Er landet im Bunker und liegt dabei auch nicht günstig. Da wartet schon harte Arbeit auf den gebürtigen Hanauer.
Cejka, Loch 1 
 
Nur wenige Minuten später steht der nächste interessante Flight bereit. Denn Alex Cejka startet nun auch in seinen letzten Tag. Zusammen mit Thorbjörn Olesen aus Dänemark und Matteo Mannassero aus Italien geht der 45-Jährige auf den Kurs.
Da Silva und Kofstad, Loch 3 
 
Auf der dritten Bahn ist ein Birdie aufgrund der Kürze des Par-4-Lochs fast schon Pflicht. Kofstad und Local-Hero Da Silva erfüllen sie.
Kaymer, Loch 1  
 
Solider zweiter Schlag mit der Annäherung ans Loch. Er liegt gut zwanzig Meter von der Fahne entfernt.
Katayama, Loch 9 
 
Weiter Sprung auf die neunte Bahn, wo Shingo Katayama schon die erste Hälfte beendet. Der Japaner sichert sich auch hier ein Birdie. 32 Schläge sind das Maß für die nächsten Stunden.
Hend, Loch 1 
 
Etwas weiter vorne verpasst Scott Hend das Eagle nur knapp, nimmt das Birdie aber natürlich mit. Auch Patrick Reed startet gut. Der Amerikaner benötigt ebenfalls nur vier Schläge
Kaymer, Loch 1 
 
Die Vorstellung ist soeben beendet. Martin Kaymer steht mit seinem Driver bereit. Sein Abschlag passt genau zwischen die zwei Bunker auf der ersten Bahn. Zusammen mit Hao-Tong Li aus China und David Lee aus Neuseeland ist er nun für vier Stunden unterwegs.
Hearn, Loch 3 
 
David Hearn mit -2 nach drei Löchern. Der Kanadier spielt einen sehr starken Beginn. Alle Schläge haben bislang wirklich gepasst.
Katayama, Loch 8 
 
Der Japaner muss das erste Bogey des Tages hinnehmen. Sein Angriff auf vordere Plätze ist damit erst einmal gestoppt. Spaß beiseite: Er möchte einfach nur nicht der letzte aktive im Feld werden.
Reed, Loch 1 
 
Ein sehr guter Flight ist jetzt am Abschlag. Mit Patrick Reed startet einer der Favoriten in den letzten Tag, der bei +1 für das Turnier steht.
Wang, Loch 4 
 
Auf der Vier wird es kompliziert. Beim Par-3 ist die Fahne direkt vor eine tückische Bunkerkante gesteckt. Jeungchun Wang löst das mit seinem Eisen aber bravorös und liegt nur knapp neben dem Loch.
Bertasio, Loch 1 
 
Hervorragender zweiter Schlag von Nino Bertasio, der mit viel Draw und Höhe es aufs Grün schafft und gleich zum Eagle puttet.
Aguilar, Loch 3 
 
Felipe Aguilar aus Chile spielt einen Putt von über zehn Metern bis ganz nah ans Loch. Was ebenfalls auffällig ist: Im Gegensatz zu den Fairways scheinen die Grüns zu Beginn ein wenig ebener zu sein.
Green, Loch 3 
 
Green sichert sich auch auf der drei das Birdie. Er steht bei -2 für den Tag. Noch ist es fast windstill. Die Frühstarter können weiterhin attackieren.
Kakko, Loch 1 
 
Roope Kakko ist unterwegs. Dessen Landsmann Mikko Ilonen spielte gestern die zweitbeste Runde des Tages. Er wird noch Chancen auf eine Medaille haben. Im Übrigen befindet sich in Finnland gerade ein richtiger Boom in Sachen Mitgliederzahlen im Golf - ebenso wie in Deutschland.
Vegas, Loch 2 
 
Vegas wählt an der Zwei den eben beschriebenen Weg und benötigt beim Par-4 somit nur vier Schläge. Es scheint, als wenn heute noch einige Birdies auf den ersten neun Löchern fallen.
Katayama, Loch 6 
 
Es geht fix! Katayama schnappt sich beim nächsten Par-3 das dritte Birdie des Tages und spielt die derzeit beste Runde.
Da Silva, Loch 1 
 
Mit einem Sandwedge probiert er die Annäherung aufs Loch. Da passt die Länge noch nicht ganz. Die Chance aufs Birdie besteht aber.
Da Silva, Loch 1 
 
Auch der Brasilianer Da Silva ist nun auf der Bahn. Ihn begleiten wieder viele Zuschauer, auch wenn er mit den Medaillenrängen natürlich nichts zu tun hat.
Green, Loch 2 
 
Da sollten einige Golfer für später mal genau hinschauen. Auf der zweiten Bahn bietet es sich an, rechts zu bleiben. So setzt Green aus Malaysia mit dem zweiten Schlag auch gut auf die Fahne an und nimmt das Birdie locker mit.
Lahiri, Loch 5 
 
Sehr guter Putt von Lahiri, der da ganz gerade bleibt, ohne jegliche Kurven. Das erste Birdie für den Inder - endlich!
Katayama, Loch 5 
 
Sein zweiter Schlag scheint ihm überhaupt nicht gefallen. Kurz nach dem Schlag lässt er seinen Schläger fallen. So schlimm war es dann auch nicht. Mit einem netten Chip kann er das Par in jedem Fall retten.
Chia, Loch 1 
 
Besser macht es dagegen Danny Chia, der sich mal eben das Eagle am ersten Loch gönnt. So startet man doch gerne in den Tag.
Vegas, Loch 1 
 
Jhonattan Vegas aus Venezuela hatte auf der PGA-Tour eigentlich einen guten Sommer. Seine Leistung an diesem Wochenende war für ihn aber alles andere als zufriedenstellend. Gerade verpasst er mit einem Long-Putt das Birdie auf der 1.
Tiere am Platz 
 
Und natürlich sind auch wieder die ersten Tiere eingefangen worden. Auch heute begleiten wieder Caymane, Eulen oder Wasserschweine die Golfer hier in Rio de Janeiro.
Stone, Loch 1 
 
Den ersten wirklichen Misshit fabriziert Brandon Stone bei seinem zweiten Schlag. Er verzieht ihn vollkommen nach rechts. Das war im Ansatz schon zu sehen. Da wollte der Südafrikaner wohl zu viel.
Lahiri, Loch 3 
 
Sehr schöner Annäherungsschlag von Lahiri an der dritten Bahn. Mit viel Backspin zieht er sein Eisen rechts hinter die Fahne, der Ball rollt weit genug zurück. Nächste Birdiemöglichkeit für den Inder.
Quesne, Loch 1 
 
Quesne bringt das Birdie sicher unter und stellt damit auf +8 für das Turnier.
Green, Loch 1 
 
Gavin Green versucht es in seinem Flight mit der Attacke aufs Grün nach zwei Schlägen, was nicht ganz funktioniert. Ein Eagle dürfte bei zwei guten und vor allem langen Schlägen auch möglich sein.
Katayama, Loch 2 
 
Einige Japaner scheinen Katayama heute früh zu begleiten. Er bringt an der zweiten Bahn das sichere Par unter - verhaltener Applaus von den Zuschauern.
Quesne, Loch 1 
 
Es wird auch in diesem Flight schon mehr als deutlich. Wer später in den Top-Gruppen einen guten Start erwischen will, der muss an der Bahn 1 zwingend Birdie spielen.
Katayama, Loch 1 
 
Shingo Katayama darf sich das erste Birdie aufschreiben. Seinen Putt aus zwei Metern versenkt er sicher, Lahiri lässt diese Chance liegen.
Quesne, Loch 1 
 
Julien Quesne aus Frankreich ist der Erste, der am heutigen Tag seinen Abschlag in den Bunker jagt. Er startet bei +9 in die letzte Runde.
Lahiri, Loch 1 
 
Sowohl Katayama als auch Lahiri bringen eine gute Annäherung ans Loch am ersten Grün. Was direkt auffällt: Die Fahnenposition heute scheint sehr birdiefreundlich zu sein und liegt viel weiter vorne, als am gestrigen Tag.
Lahiri, Loch 1 
 
Lahiri hatte sich aufgrund einiger guter Turniere auf der PGA-Tour einen Namen gemacht und ist gestern merklich enttäuscht gewesen, dass es für ihn überhaupt nicht nach vorne ging. Mit dem Driver macht er aber gerade einen ersten guten Schlag für den heutigen Tag.
Katayama, Loch 1 
 
Und los geht's. Shingo Katayama hat soeben den Abschlag auf der ersten Bahn gemacht. Wir sind unterwegs. Es stehen gut acht Stunden Golf vor uns.
Start 
 
In wenigen Minuten - 7:00 Uhr Ortszeit - geht es los. Am Abschlag werden dann Shingo Katayama aus Japan (+13) und Anirban Lahiri (+9) aus Indien sein.
Tücken 
 
Aber auch der Wind wird wieder ein Thema sein. Trotz hervorragender Bedingungen am gestrigen Tag machte der Wind jedem zu schaffen. Teils über 20 Stundenkilometer kann die Flugbahn merklich beeinträchtigen. Zudem regten sich viele Profis darüber auf, dass das nicht ganz so bewandte Publikum mit Smartphones die Spieler oft aus der Konzentration brachten.
Der Kurs 
 
Ein letztes Mal schauen wir auch nochmal auf den Kurs: Gil Hanse hat sich als Architekt einiges ausgedacht. Die gut 6.500 Meter, die heute wieder zu bewältigen sind, haben ihre Tücken. Vor allem die sogenannte "Dirty Area", vergleichbar mit nicht begehbaren Dünen am Strand, sollte jeder Golfer umgehen.
Überblick 
 
Auch heute werden die besten Golfer natürlich erst zum Schluss starten. Martin Kaymer startet gegen 13:33 Uhr deutscher Zeit, Cejka steht direkt danach beim Abschlag. Die letzten Flights starten zwischen 15:00 - 15:30 Uhr.
Die Deutschen 
 
Alex Cejka und Martin Kaymer werden mit der Vergabe der Medaillen leider nichts zu tun haben. Beide hatten gestern mit dem Kurs zu kämpfen. Cejka spielte zwar einige Birdies, fabrizierte aber gleichzeitig Double-Bogeys und auch ein Triple-Bogey. Bei Kaymer fielen die Putts leider nicht so, wie er es erhofft hatte.
Verfolger 
 
Dahinter macht sich eine große Verfolgergruppe breit. Marcus Fraser, der die ersten beiden Tage noch ganz vorne war, wird mit -9 vor allem versuchen, Bronze zu verteidigen. Denn hinter ihm lauern mit Bubba Watson, Emiliano Grillo, Padraig Harrington oder Matt Kuchar allesamt erfahrene Golfer, die auf einen Sahnetag hoffen.
Stenson/Rose 
 
Das Feld führen die beiden Golf-Stars Justin Rose (-12) und Henrik Stenson (-11) an. Am dritten Tag, dem Moving Day, kristallisierte sich schnell heraus, dass sie ein ernstes Wörtchen um die Medaillenvergabe mitreden wollen. Rose beeindruckte zu Beginn mit zwei Eagle-Putts, Stenson ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und fand auch auf seine zwei Bogeys die passende Antwort.
vor Beginn 
 
Der letzte Turniertag steht ins Haus. Und die Spannung wird ab Nachmittag zum Greifen nah sein. Denn: Wer das erste Gold in der Disziplin Golf nach 112 Jahren bei Olympia holt, ist vollkommen offen.
vor Beginn 
 
Herzlich willkommen zur vierten und entscheidenden Runde des olympischen Golfturniers.
Olympia 2016
Austragung
Bisher war Golf lediglich 1900 in Paris und 1904 in St. Louis olympisch. 2016 in Rio erleben wir also erst die dritte Auflage.
Platzstandard
Der Kurs hat einen Platzstandard von 71. Seine 18 Bahnen sind insgesamt 6.522 m lang.
Bisherige Sieger
1900 - Männer: Charles Sands (USA) / Frauen: Margaret Abbott (USA)
1904: - Männer: George Lyon (Kanada) / Team: USA
Copyright © 2016 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!