bedeckt München 19°

Formel 1 Live-Ticker Grand Prix von Belgien, Qualifying

Verfolgen Sie den Grand Prix von Belgien live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Belgien | 
Qualifying
Platz
Fahrer
Team
Zeit
 
Rosberg
Mercedes
1:46.744 
 
Verstappen
Red Bull
1:46.893 
 
Räikkönen
Ferrari
1:46.910 
 
Vettel
Ferrari
1:47.108 
 
Ricciardo
Red Bull
1:47.216 
 
Perez
Force India
1:47.407 
 
Hülkenberg
Force India
1:47.543 
 
Bottas
Williams
1:47.612 
 
Button
McLaren
1:48.114 
 
10 
Massa
Williams
1:48.263 
 
11 
Grosjean
Haas F1
1:48.316 
 
12 
Magnussen
Renault
1:48.485 
 
13 
Gutierrez
Haas F1
1:48.598 
 
14 
Palmer
Renault
1:48.888 
 
15 
Sainz
Toro Rosso
1:49.038 
 
16 
Wehrlein
Manor
1:49.320 
 
17 
Nasr
Sauber
1:48.901 
 
18 
Ocon
Manor
1:49.050 
 
19 
Kwjat
Toro Rosso
1:49.058 
 
20 
Ericsson
Sauber
1:49.071 
 
21 
Hamilton
Mercedes
1:50.033 
 
22 
Alonso
McLaren
 
 
 
Wetter: Sonne (31°/52%)
Strecke: Trocken (42°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Nico Rosberg
GER
385
2
Lewis Hamilton
GBR
380
3
Daniel Ricciardo
AUS
256
4
Sebastian Vettel
GER
212
5
Max Verstappen
NED
204
6
Kimi Räikkönen
FIN
186
7
Sergio Perez
MEX
101
8
Valtteri Bottas
FIN
85
9
Nico Hülkenberg
GER
72
10
Fernando Alonso
ESP
54
11
Felipe Massa
BRA
53
12
Carlos Sainz
ESP
46
13
Romain Grosjean
FRA
29
14
Daniil Kwjat
RUS
25
15
Jenson Button
GBR
21
16
Kevin Magnussen
DEN
7
17
Felipe Nasr
BRA
2
18
Jolyon Palmer
GBR
1
19
Pascal Wehrlein
GER
1
20
Stoffel Vandoorne
BEL
1
Letzte Aktualisierung: 21:41:54
Ende
Weder die Trainings waren sonderlich interessant, noch diese Qualifikation. Aber diese Startaufstellung mit Rosberg und Verstappen in der ersten und Hamilton und Alonso in der letzten Startreihe garantiert uns morgen einen launigen Nachmittag. Wir sind dann ab 13:30 Uhr wieder live auf Sendung, vielen Dank für Ihr Interesse heute und noch einen schönen Samstag.
Fazit
28. Pole für Rosberg, Verstappen steht morgen neben ihm und hat superweiche Waffen an seinem Red Bull. Das könnte interessant werden. Räikkönen erweist sich mit P3 einmal mehr als Spa-Spezialist. Etwas weiter hinten hat Force India das Duell gegen Williams klar gewonnen, P6 und P7 für Perez und Hülkenberg.
Ende Q3
Rosberg bleibt vor Verstappen, aber Räikkönen holt sich doch noch P3. Und zwar vor Vettel, denn auch dieser geht noch an Ricciardo vorbei.
12/12 Min.
Rosbergs Pole ist nicht in Gefahr, aber Vettel und Räikkönen haben P2 noch nicht angeschrieben.
11/12 Min.
Ricciardo verbessert sich auf 1:47,2 und Platz 3. Damit beide Red Bull hinter Rosberg und vor Ferrari.
10/12 Min.
Alle kommen wieder raus für die letzte Runde.
9/12 Min.
Nicht toll, Platz 8 vorläufig für den Brasilianer. Und frische Reifen kann er sich nicht mehr holen.
7/12 Min.
Räikkönen mit einem Fahrfehler in Stavelot, Massa ist noch unterwegs, seine Zeit warten wir noch ab.
6/12 Min.
Button wird es wohl bei einem Stint belassen, den McLaren darf man auch nicht überbeanspruchen.
5/12 Min.
Runde 1 geht mit 1:46,7 an Rosberg, so weit, so gut. Aber Verstappen fehlen mit 1:46,9 nur zwei Zehntel und im Mittelsektor war der Niederländer sogar schneller. Vettel auf P3, Räikkönen hat die fliegende Runde abgebrochen.
4/12 Min.
Fehler von Perez in Kurve 16, diese Zeit wird er abschreiben müssen.
1/12 Min.
Bottas hat es besonders eilig, wir freuen uns natürlich auch auf das Duell Williams gegen Force India.
Start Q3
Letzte Runde, Pole Nummer 28 liegt für Rosberg griffbereit. Aber wer neben ihm stehen wird, da wage ich keine Prognose.
 
Bockstark von Button! Alte Racingschule, da schauen Grosjean, Magnussen, Gutierrez, Palmer, Sainz und Wehrlein durch die Finger.
Ende Q2
Und der Gewinner ist ... Jenson Button mit 1:48,1!
15/15 Min.
Das Hauen und Stechen um P10 hat begonnen, alle mit frischen Supersofts unterwegs.
14/15 Min.
Wehrlein und Sainz greifen jetzt auch ein. Ricciardo zockt auf P9 mit 1:48,0 ein wenig und bleibt in der Box.
13/15 Min.
Bottas 1:47,9 und Massa 1:47,6. Damit ist Gutierrez jetzt der Gejagte, mit allerdings eher unterirdischen 1:49,2.
11/15 Min.
Ansonsten fährt allerdings aktuell niemand. Auch nicht Pascal Wehrlein, der noch ohne Zeit ist, ebenso wie Carlos Sainz.
10/15 Min.
Jetzt kommen die ersten Williams-Zeiten.
8/15 Min.
Es fehlen noch Zeiten von Williams, daher ist das Zwischenklassement noch nicht aussagekräftig. Gutierrez, Button und Magnussen halten sich derzeit in den Top 10, das wird sicherlich nicht so bleiben.
6/15 Min.
Das interessanterweise erneut mit weichen Reifen, Verstappen hingegen ist mit Supersoft unterwegs.
5/15 Min.
Rosberg mit exakt 1:46,999, damit hat er die Pflicht wieder sofort erfüllt.
2/15 Min.
Wehrlein will gleich einen schnelle Zeit hinknallen, muss den Versuch aber abbrechen. Ein Rad ist locker.
1/15 Min.
Unter normalen Umständen sind neun Plätze an Rosberg, Ferrari, Red Bull, Williams und Force India fix vergeben. Aber wer holt den von Hamilton freigemachten Platz in Q3?
Start Q2
Die Ampel springt ein zweites Mal auf Grün.
 
Die schnellste Zeit hatte übrigens Massa mit 1:47,7, aber die wird bekanntlich umgehend gestrichen. Aber die 1:48,5 von Wehrlein merken wir uns.
Ende Q1
Wehrlein wird Neunter! Magnusen, Sainz und Palmer haben es geschafft. Ausgeschieden sind Nasr, Ocon, Kwjat und Ericsson. Und natürlich Hamilton und Alonso.
18/18 Min.
Jetzt wird es aber doch noch interessant. Alle außer Hamilton und Alonso probieren es nochmal.
17/18 Min.
Ein Schneckenrennen um P16, Kwjat reichen aktuell 1:49,6. Die Topteams haben Runde 1 längst beendet.
16/18 Min.
Magnussen, Nasr und Alonso noch ohne Zeit, Hamilton mit einer über 1:50. Wehrlein grüßt kurz vor Schluss sogar von P11 und jetzt darf auch sein neuer Teamkollege Esteban Ocon an einen großen Coup denken. Natürlich muss er sich dafür noch steigern, 1:49,9 reichen nicht.
14/18 Min.
Alonso kommt nur bis Eau Rouge, dann sorgt er für Gelb.
13/18 Min.
Alonso weiter ohne Zeit. Aber jetzt bewegt er den McLaren dann doch.
12/18 Min.
Ferrari mit Supersoft. Vettel ist damit zwei und Räikkönen eine Zehntel schneller als Rosberg. Aber wir konzentrieren uns jetzt auf Rang 16.
11/18 Min.
Eine Zeit von Felipe Nasr wird gestrichen, er war in Eau Rouge mit allen vier Rädern außerhalb der Streckenbegrenzung.
9/18 Min.
Rosberg hat die Pflicht mit 1:48,0 erfüllt. Das mit weichen Reifen, mal sehen, ob er die Supersofts auch noch aufziehen lässt.
7/18 Min.
Hamilton 1:50,0, Pascal Wehrlein ist da über eine Sekunde schneller. Und mit einer Zeit von unter 1:49 ist in der Tat was drin für den Manor-Piloten.
5/18 Min.
Hamilton wird eine Runde absolvieren mit superweichen Reifen. Von Alonso ist noch nichts zu sehen.
4/18 Min.
Die ersten Zeiten sind da. 1:49,3 von Gutierrez und 1:49,5 von Grosjean.
3/18 Min.
Wir warten, ob Alonso überhaupt fährt. Das Team entdeckte nach FT3 eine Anomalie in der Antriebseinheit.
1/18 Min.
Grosjean legt gleich mit superweichen Reifen los. Rosberg kann Q1 auf Wunsch noch mit Soft absolvieren. Aber mittlerweile sollte er ja genug Sätze eingespart haben.
Start Q1
Los geht es in Runde 1!
vor Beginn
Auch Gutierrez, der in FT3 in Eau Rouge fast Wehrlein auflaufen lassen hätte, hat noch eine Strafe hierfür kassiert. Fünf Startplätze nach hinten auch für ihn.
vor Beginn
Und diese können sich auf ein hoffentlich problemloses Qualifying ihres Lieblings freuen. Die Getriebeprobleme hat Red Bull jedenfalls ohne Teiletausch in den Griff bekommen, eine Strafe droht also nicht.
vor Beginn
Die Tribünen sind knallvoll und in Oranje gehalten. Wobei natürlich Max Verstappen auch genügend belgische Fans hat, die stechen optisch nur nicht so hervor.
vor Beginn
Regen droht übrigens auch weiterhin nicht und - anders als gestern angedacht - sieht die Wetterprogronose auch für morgen sehr sonnig aus. Wobei ein Nachmittagsgewitter immer noch drin ist, da sollten wir uns nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.
vor Beginn
Ambitionen hat auch Team Haas, diese betreffen sogar Q1. Ansonsten wird uns das Duell zwischen Ferrari und Red Bull um den Platz neben Rosberg unterhalten, ebenso wie das um die vierte Kraft zwischen Williams und Force India.
vor Beginn
Hier hat nämlich Pascal Wehrlein durchaus Ambitionen auf Q2, auch ohne die erwähnten Strafen. Der Mercedes-Motor ist hier auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke in den Ardennen besonders wertvoll. Und Sauber wie auch Renault präsentierten sich bisher sehr schwach.
vor Beginn
Strafen gibt es im weit geringerem Ausmaß auch für Fernando Alonso und Marcus Ericsson, aber ich habe eigentlich gar keine Lust, Sie mit den Details zu langweilen. Konzentrieren wir uns lieber auf die sportlichen Aspekte.
vor Beginn
Wir sind zurück in Spa, wo Rosberg jetzt die für ihn reservierte Pole Position auf dem Silbertablett entgegen nehmen will. Bei Hamilton reizt Mercedes das Reglement noch weiter aus, bzw. nimmt die Einladung hierfür dankend an. Außer dem Fahrer ist jetzt so ziemlich alles ausgetauscht, aktuell stehen 55 Startplätze nach hinten zu Buche, aber da kann jederzeit noch ein wenig mehr dazukommen.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Spa-Francorchamps beim Qualifying zum Großen Preis von Belgien.
Circuit de Spa-Francorchamps
Rennstrecke: Circuit de Spa-Francorchamps
Datum: 01. September 2019
Streckenlänge: 7.004 m
Runden: 44
Distanz: 308,176 km
Spa-Francorchamps ist eindeutig die beliebteste Strecke unter den Formel-1-Fahrern. Die belgische Rennstrecke ist ein Kurs der alten Garde. Die Kombination aus schnellen Kurven, Bergab- und Bergaufstücken hat der Strecke den Spitznamen Ardennen-Achterbahn eingebracht. Spa ist zudem für sein unvorhersehbares Wetter berüchtigt. Ein Rennwochenende ohne Regen ist extrem selten, allerdings kann es wegen der hügeligen Lage vorkommen, dass es nur auf einem Teil der Strecke nass ist und der Rest trocken.
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten