bedeckt München 29°

Formel 1 Live-Ticker Grand Prix von Deutschland, Qualifying

Verfolgen Sie den Grand Prix von Deutschland live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Deutschland | 
Qualifying
Platz
Fahrer
Team
Zeit
 
Rosberg
Mercedes
1:14.363 
 
Hamilton
Mercedes
1:14.470 
 
Ricciardo
Red Bull
1:14.726 
 
Verstappen
Red Bull
1:14.834 
 
Räikkönen
Ferrari
1:15.142 
 
Vettel
Ferrari
1:15.315 
 
Bottas
Williams
1:15.530 
 
Hülkenberg
Force India
1:15.510 
 
Perez
Force India
1:15.537 
 
10 
Massa
Williams
1:15.615 
 
11 
Gutierrez
Haas F1
1:15.883 
 
12 
Button
McLaren
1:15.909 
 
13 
Alonso
McLaren
1:16.041 
 
14 
Palmer
Renault
1:16.665 
 
15 
Sainz
Toro Rosso
1:15.989 
 
16 
Magnussen
Renault
1:16.716 
 
17 
Wehrlein
Manor
1:16.717 
 
18 
Kwjat
Toro Rosso
1:16.876 
 
19 
Haryanto
Manor
1:16.977 
 
20 
Grosjean
Haas F1
1:16.086 
 
21 
Nasr
Sauber
1:17.123 
 
22 
Ericsson
Sauber
1:17.238 
 
 
Wetter: Sonne (26°/56%)
Strecke: Trocken (39°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Nico Rosberg
GER
385
2
Lewis Hamilton
GBR
380
3
Daniel Ricciardo
AUS
256
4
Sebastian Vettel
GER
212
5
Max Verstappen
NED
204
6
Kimi Räikkönen
FIN
186
7
Sergio Perez
MEX
101
8
Valtteri Bottas
FIN
85
9
Nico Hülkenberg
GER
72
10
Fernando Alonso
ESP
54
11
Felipe Massa
BRA
53
12
Carlos Sainz
ESP
46
13
Romain Grosjean
FRA
29
14
Daniil Kwjat
RUS
25
15
Jenson Button
GBR
21
16
Kevin Magnussen
DEN
7
17
Felipe Nasr
BRA
2
18
Jolyon Palmer
GBR
1
19
Pascal Wehrlein
GER
1
20
Stoffel Vandoorne
BEL
1
Letzte Aktualisierung: 16:31:08
Ende
Sodenn Rosberg die Führung nicht am Start verliert, sollte uns ein weit spannenderes Rennen als zuletzt in Ungarn garantiert sein. Und das ab 14:00 Uhr, wie gewohnt melden wir uns schon eine halbe Stunde vorher mit den aktuellsten Infos vom Hockenheimring. Vielen Dank für Ihr Interesse heute und noch einen schönen Samstag.
Fazit
Stark gekontert von Rosberg und das mit der Schrecksekunde des Elektronikproblems. Hockenheim bleibt für ihn die große Chance, doch noch einmal zurückzuschlagen. Loben wollen wir aber auch Nico Hülkenberg für P7, er stand ja zuletzt doch etwas im Schatten von Sergio Perez. Von Grosjeans Rückversetzung profitieren Palmer, Magnussen, Wehrlein, Kwjat und Haryanto, dafür hat für Haas diesmal Esteban Gutierrez dank Startplatz 11 durchaus Chancen auf Punkte.
Ende Q3
Nur im ersten Sektor kann Hamilton glänzen, Rosberg behält die Pole Position! Startreihe 2 für Ricciardo und Versteppen, Vettel wird nur Sechster hinter Räikkönen.
11/12 Min.
Alle anderen können nur mehr eine Patrone verschießen. Aber auch Rosberg belässt es bei dieser einen Runde.
10/12 Min.
Kein perfekter letzter Sektor von Rosberg, aber eine neue Bestzeit! 1:14,363 sind jetzt zu schlagen.
9/12 Min.
Rosberg und Massa nehmen die freie Strecke frühzeitig in Beschlag.
8/12 Min.
Williams nur mit einem Stint, Perez aktuell vor Hülkenberg. Aber jetzt gilt es.
7/12 Min.
Es gibt wohl ein Problem an der Elektronik bei Rosberg. Suboptimaler Zeitpunkt.
6/12 Min.
Also: 1:0 für Hamilton, 1:0 für Ricciardo, 1:0 für Red Bull. Denn Räikkönen und Vettel stehen nur auf P5 und P6.
5/12 Min.
Hamilton 1:14,5, Rosberg bricht den Versuch ab. Im Verkehr steckte er dabei aber nicht.
4/12 Min.
Vettel eher konservativ mit 1:15,6.
2/12 Min.
Mercedes und Ferrari legen direkt los, wer macht die erste Ansage und wie laut fällt diese aus?
1/12 Min.
Völlig offen ist auch das Duell zwischen Red Bull und Ferrari um die Startplätze hinter den Silberpfeilen.
Start Q3
Rosberg im Training immer schneller als Hamilton, der aber jetzt in Q1 und Q2, ein klarer Favorit ist nicht mehr zu erkennen.
 
Williams und Force India somit die großen Gewinner, aber jetzt geht es gleich ja noch um ein paar entscheidende Details in der Startaufstellung.
 
Noch mehr Glück hatte Massa. Ausgeschieden sind hingegen Gutierrez, Button, Sainz, Alonso, Grosjean und Palmer.
Ende Q2
Na, da hätte sich Ferrari fast ganz böse verkalkuliert. Vettel, der zum Schluss zwar noch rausfuhr, aber keine Runde mehr anschreiben konnte, rutscht als Neunter gerade noch durch.
15/15 Min.
Hülkenberg ist entscheidende drei Zehntel schneller.
14/15 Min.
Button mit 1:15,9 auf P9, aber das wird nicht reichen, die Meute rast heran.
13/15 Min.
Keine Runden mehr von Mercedes, Ferrari und Red Bull. Alle anderen sind jetzt gefordert.
12/15 Min.
Hülkenberg und die Haas machen den Anfang.
11/15 Min.
Alle in den Boxen, aber nicht alle werden auch noch einmal rausfahren.
9/15 Min.
Hier hat es sich Massa gemütlich gemacht. Mit einem weiteren Stint wollen Gutierrez, Grosjean, Sainz, Alonso und Button da noch was dran ändern. Von Palmer kann man nicht mehr als P16 verlangen.
7/15 Min.
Verstappen und Ricciardo buchen auch das Ticket für Q3, aber wir blicken besser in Richtung P10.
5/15 Min.
Ich stelle mal die Frage in den Raum, ob es wieder beide McLaren in Q3 schaffen. Die ersten Zeiten kommen aber von Mercedes, 1:14,7 von Hamilton und Rosberg liegt nur marginal dahinter.
3/15 Min.
Ab jetzt ersparen wir uns den lästigen Kontrollblick auf die Reifen, nur mehr Supersofts sind angesagt.
1/15 Min.
Es ist überhaupt das erste Mal, dass es Palmer ganz regulär in Q2 geschafft hat. In Australien gelang ihm das zwar auch, aber damals gab es einen sehr speziellen Modus, die Älteren werden sich erinnern.
Start Q2
Auf in Runde 2!
 
Das Versagen von Kwjat wird umso deutlicher, wenn man auf P12 von Teamkollegen Sainz blickt. Dementsprechend kann der Russe dessen Ergebnis auch gar nicht glauben, als es ihm per Boxenfunk mitgeteilt wird.
Ende Q1
Tatsache! Der Russe im Toro Rosso ist als 19. weg vom Fenster. Aber nicht Wehrlein profitiert, sondern Palmer! Der gewinnt nicht nur überraschend das Duell gegen Magnussen, nein, das wird sogar mit eine Beförderung in Runde 2 belohnt.
17/18 Min.
Kwjat mit Problemen, da könnte ein Startplatz in Q2 freiwerden.
15/18 Min.
Wehrlein, der diese Strecke natürlich in- und auswendig kennt, schlägt Alarm. Geht da was in Sachen Q2?
12/18 Min.
Blicken wir besser nach hinten, da geht sowieso nichts ohne Supersofts. Die Kandidaten sind schon beisammen, nur Grosjean mischt da unfreiwilligerweise noch mit. Für ihn wäre ein Aus in Q1 natürlich eine Katastrophe, die fünf Startplätze nach hinten sind schon schlimm genug.
10/18 Min.
Bei Mercedes sind das aber doch weiche Reifen und noch keine Options, ich bitte die Fehlinformation zu entschuldigen.
9/18 Min.
1:15,5 von Rosberg, damit ist diese Runde schon erledigt. Hamilton ist in allen drei Sektoren schneller und insgesamt um drei Zehntel.
7/18 Min.
Auch Mercedes beginnt gleich mit superweichen Reifen, keine Experimente also.
6/18 Min.
Bisher nur Zeiten von Manor und Haas, Sauber und Renault gehen die Sache erstaunlich locker an.
4/18 Min.
Haryanto beginnt mir 1:17,7. Er freut sich aber vor allem darüber, dass er heute überhaupt fahren kann, schließlich lief am Montag sein Vertrag bei Manor aus. Aber zumindest dieses Wochenende darf er weiter mitmachen.
1/18 Min.
Wir schauen erst einmal, ob der Haas von Grosjean fahrtüchtig ist. Und können in dieser Sache Entwarnung geben.
Start Q3
Und los geht es! 18 Minuten für 16 Plätze in Q2.
Q3
Wer scheidet schon in Runde 1 aus? Im Normalfall Manor, Sauber und Renault. Wie immer ist Kevin Magnussen ein Kandidat für Platz 16, wenn von den anderen Teams weiter vorne jemand Mist baut. Aber Abflüge und Dreher sind in Hockenheim im Vergleich zu anderen Rennstrecken eher selten.
Track Limits
Endloses Thema Streckenbegrenzungen, hier werden die Regeln jetzt täglich ein- bis zweimal geändert. Vor allem geht es um Kurve 1 und hier dürfen die Fahrer nun doch die Außenkante der Randsteine nutzen, womit die weiße Linie bedeutungslos wird.
Rosberg
Da wird Rosberg also kurz die Augen verdrehen, sich dann aber schnell auf sein Ding konzentrieren. Er ist Hockenheimspezialist und hat das bisher mit drei Trainingsbestzeiten bewiesen, jetzt ist die Pole zwingend.
Hamilton
Ansonsten keine Strafen, aber Mercedes muss dafür, dass man Hamilton aus der Box direkt vor Grosjean rausschickte, 10.000 Euro bezahlen. Das ist erstaunlich, eigentlich bekommt hier der Fahrer die Verwarnung und für Hamilton wäre dies die dritte gewesen. Und dann heißt es: Zehn Startplätze nach hinten!
Grosjean
Die aktuellste Meldung zuerst, wenig überrascht musste beim Haas von Grosjean das Getriebe gewechselt werden. Selbiges bedingte seinen Abflug früh im Abschlusstraining und den Regel gemäß geht es somit in der Startaufstellung fünf Plätze nach hinten.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Hockenheim beim Qualifying zum Großen Preis von Deutschland.
Hockenheimring
Rennstrecke: Hockenheimring
Datum: 28. Juli 2019
Streckenlänge: 4.574 m
Runden: 67
Distanz: 306,458 km
Der Hockenheimring wurde bereits 1932 erbaut, seinerzeit war der Kurs noch zwölf Kilometer lang. In den 60ern wurde der Kurs durch den Bau der Autobahn geteilt und anschließend komplett umgebaut. 1964/65 entstand das stadionartige Motodrom. Die neue Strecke war 6,789 km lang und wurde 1966 eröffnet. Die letzten großen Umbaumaßnahmen fanden 2002 statt. Die ehemalige Hochgeschwindigkeitsstrecke wurde drastisch auf die heutige Länge von 4,574 km verkürzt, die Zuschauerkapazität von 83.000 auf 120.000 erhöht. Seither zählt der Hockenheimring zu den modernsten Rennstrecken der Welt, allerdings verschuldete sich die Betreibergesellschaft durch die Investitionen von über 60 Millionen Euro dermaßen, dass sie seither um das Überleben kämpft. Eine Folge dessen ist, dass der GP von Deutschland von 2008 bis 2014 abwechselnd auf dem Nürburgring und dem Hockenheimring ausgetragen wurde. Nach jeweils einem Jahr Pause wurde 2016 und 2018 wieder in Hockenheim gefahren.
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten