bedeckt München

Formel 1 Live-Ticker Grand Prix von Abu Dhabi, Rennen

Verfolgen Sie den Grand Prix von Abu Dhabi live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Abu Dhabi | 
Rennen
Platz
Fahrer
Team
Zeit
Stopps 
Rosberg
Mercedes
1:38:30.175 
Hamilton
Mercedes
+ 08.271 
Räikkönen
Ferrari
+ 19.430 
Vettel
Ferrari
+ 43.735 
Perez
Force India
+ 1:03.952 
Ricciardo
Red Bull
+ 1:05.010 
Hülkenberg
Force India
+ 1:33.618 
Massa
Williams
+ 1:37.751 
Grosjean
Lotus
+ 1:38.201 
10 
Kwjat
Red Bull
+ 1:42.371 
11 
Sainz
Toro Rosso
+ 1:43.525 
12 
Button
McLaren
+ 1 Rd. 
13 
Bottas
Williams
+ 1 Rd. 
14 
Ericsson
Sauber
+ 1 Rd. 
15 
Nasr
Sauber
+ 1 Rd. 
16 
Verstappen
Toro Rosso
+ 1 Rd. 
17 
Alonso
McLaren
+ 2 Rd. 
18 
Stevens
Manor
+ 2 Rd. 
19 
Merhi
Manor
+ 3 Rd. 
20 
Maldonado
Lotus
DNF 
 
Runden:
55
55
Wetter: Klar (27°/54%)
Strecke: Trocken (31°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
381
2
Nico Rosberg
GER
322
3
Sebastian Vettel
GER
278
4
Kimi Räikkönen
FIN
150
5
Valtteri Bottas
FIN
136
6
Felipe Massa
BRA
121
7
Daniil Kwjat
RUS
95
8
Daniel Ricciardo
AUS
92
9
Sergio Perez
MEX
78
10
Nico Hülkenberg
GER
58
11
Romain Grosjean
FRA
51
12
Max Verstappen
NED
49
13
Felipe Nasr
BRA
27
14
Pastor Maldonado
VEN
27
15
Carlos Sainz
ESP
18
16
Jenson Button
GBR
16
17
Fernando Alonso
ESP
11
18
Marcus Ericsson
SWE
9
Letzte Aktualisierung: 00:29:30
Ende
Das war sie, die Formel-1-Saison 2015. Wir haben keinen Grund zur Klage, trotz der extremen Dominanz der Silberpfeile gab es reihenweise tolle Rennen mit unzähligen Rad-an-Rad-Duellen und heißen Kämpfen auch um die hinteren Plätze. Mario Balda und Alexander Maack bedanken sich ganz herzlich für Ihr Interesse an unseren 95 Livetickern vom ersten freien Training in Australien bis zum großen Finale heute. Apropos Australien, dort soll die neue Saison am 20. März 2016 beginnen, der definitive Rennkalender der FIA folgt in den kommenden Tagen. Ihnen einen schönen Winter und ein frohes Weihnachtsfest.
Fazit
Die Fahrer drehen noch ein paar Kringel in der Auslaufzone nach der Boxenausfahrt, Lewis Hamilton hat dazu keine Lust. Er wird auch an diesem Freundentag für ihn dem Team kritische Fragen stellen. Nico Rosberg hingegen feiert seinen dritten Sieg in Folge ausgelassen. Insgesamt ist es sein 14. Grand-Prix-Triumph, aber wirklich beeindruckend sind die Zahlen von Mercedes in dieser Saison, Bestmarken auf laufenden Band.
Ziel
Es folgen Ricciardo, Hülkenberg, Massa, Grosjean und Kwjat, der sich der letzten Avancen von Sainz erfolgreich erwehrt hat.
Ziel
Rosberg gewinnt vor Hamilton und Räikkönen. Vettel fährt mit der optimalen Strategie auf Rang 4 vor, Sergio Perez überzeugt erneut mit einem tollen fünften Platz.
55/55
Letzte Runde. Geht noch was für Sainz gegen Kwjat? Ein Punkt ist noch zu vergeben.
54/55
Jawohl, das ist natürlich der Vorteil der Vorteil des letzten Stints mit superweichen Reifen. Gut, dass Hamilton davon nichts mitbekommt, sonst wäre noch schlechtere Laune in diesem Tag für ihn garantiert.
53/55
Aber da setzt Grosjean den Schlag mit DRS! Kassiert er jetzt noch im letzten Rennen für Lotus auch noch Kwjat ein?
53/55
Grosjean ist an Sainz dran, aber der hat auch DRS, denn Kwjat ist nur mehr ganz knapp vor ihm.
52/55
Ein später Boxenstopp von Alonso, aber er wird heute ohnehin nur die beiden Manor schlagen können.
52/55
Kwjat ist wirklich langsam, ihm droht sogar noch Gefahr von Sainz und Grosjean.
51/55
Fünf-Sekunden-Strafe für Verstappen, da er gegen Button neben der Strecke war und den McLaren trotzdem nicht vorbei gelassen hat.
50/55
Massa überhlt Kwjat und der fährt ihm fast ins Heck. Das ist gerade noch einmal gut gegangen und beide bleiben in den Punkten.
49/55
Jetzt bauen auch Hamiltons Reifen wieder ab, Rosberg hat noch immer 7,7 Sekunden, das muss eigentlich reichen.
48/55
Button und Verstappen geben es sich ordentlich, aber hier geht es nur um P12. Auch das schauen sich die Stewards noch einmal im Detail an.
47/55
Sainz hat derzeit den letzten Punkt für Toro Rosso, das reicht nicht, um Lotus noch abzufangen. Zudem könnte ihn Grosjean mit superweichen Reifen noch einkassieren.
46/55
Vettel überholt Perez und holt sich somit P4 zurück. Auf Räikkönen fehlt aber fast eine halbe Minute. Es wäre das dritte Podium der Saison für den Finnen nach Bahrain und Singapur.
45/55
Natürlich holt Hamilton auch mit viel frischeren weichen Reifen ein wenig auf. Aber noch sind es mehr als zehn Sekunden Defizit auf Rosberg.
44/55
Vettel ist indes an Ricciardo vorbei, jetzt kommt Perez dran. Aber diese Überholmanöver garantieren Kimi Räikkönen den Podiumsplatz.
43/55
Da will Mercedes wohl keinen Fahrer mit der Strategie bevorzugen. Aber für uns ist das natürlich jetzt grottenlangweilig. Hamilton 13 Sekunden hinter Rosberg und nicht mit den Waffen für eine knackige Aufholjagd.
42/55
Hamilton will durchfahren, aber das erlaubt sein Team nicht. Er muss reinkommen und völlig überraschenderweise bekommt er keine Options!
41/55
Vettel hängt hinter Ricciardo fest und verliert viel Zeit.
40/55
Letzter Stopp von Vettel. Es ist die Zeit der superweichen Reifen gekommen.
39/55
Grosjean hält Hülkenberg, Kwjat und Massa einmal mehr auf. Und das ist ganz hervorragend für Sergio Perez, der Ricciardo aktuell im Griff hat und wieder einen überragenden fünften Rang anstrebt.
38/55
Schnellste Runde von Rosberg mit 1:45,3. Aber Options für Hamilton im letzten Stint werden von Minute zu Minute realistischer.
36/55
Vettel hat heute einige Kollegen überholt, wird aber jetzt auch ein zweites Mal vom Teamkollegen überholt. Aber zumindest Rang 4 ist von Startplatz 15 drin für Vettel und somit Platz 3 und 4 für das Team. Was heute ganz offensichtlich auch das Maximum darstellt.
35/55
Um dann die Options noch einmal einzusetzen? Aus unserer Sicht ist so eine völlig unterschiedliche Strategie natürlich optimal, aktuell ist Rosberg rund eine Sekunde schneller pro Runde.
34/55
Bei Hamilton hat man sich entschlossen, den Stint auszudehnen.
33/55
Hamilton kommt diesmal nicht eine Runde später rein. Nur Räikkönen biegt in die Box ab. Mieser Stopp mit einer Standzeit von 6,6 Sekunden. Und so fällt er wieder hinter den Teamkollegen zurück.
32/55
Guter Stopp, aber Hamilton knallt jetzt natürlich eine Monsterrunde raus.
32/55
Die schnellsten Zeiten fährt allerdings Sebastian Vettel, aber jetzt kommt Rosberg an die Box.
31/55
Hamilton nähert sich der DRS-Zone, es sind nur mehr 1,3 Sekunden.
30/55
Die Phase der zweiten Reifenwechsel läuft auf Hochtouren, aber wir bleiben jetzt beim Duell an der Spitze.
29/55
Rosbergs Vorsprung schmilzt dramatisch! Es sind nur mehr 1,5 Sekunden.
28/55
Ricciardo und Massa stoppen ein zweites Mal. Beide bleiben auf dem Standardreifen.
28/55
Fernando Alonso will das Auto abstellen. Es gibt ja Gerüchte über ein Sabbatical des Spaniers, diese werden damit nur noch mehr befeuert.
27/55
Auch Grosjean weiter mit weichen Reifen, somit muss auch er noch einmal stoppen. Damit probiert es also niemand mit nur einem Stopp.
26/55
Zweiter Stopp schon von Hülkenberg.
25/55
Vettel bleibt vor Hülkenberg, Massa und Kwjat, da hat die Strategie ganz wunderbar gepasst. Grosjean war nun auch in der Box, damit waren alle mindestens einmal drin.
25/55
Nun der erste Reifenwechsel von Vettel, der wäre gerne noch eine Runde länger gefahren. Ein weiterer Stint mit den weichen Reifen, die letzten Runden darf er dann mit den Options richtig Gas geben.
23/55
Vorne tut sich kurz vor Halbzeit überhaupt nichts. Rosberg fünf Sekunden vor Hamilton und der ebenfalls fünf Sekunden vor Räikkönen.
22/55
Und da muss er auch unplanmäßig noch einmal für frische Reifen an die Box. Das ist eine gute Nachricht für Lotus, denn Punkte sind jetzt zumindest für einen Toro Rosso in weiter Ferne.
21/55
Verstappen verbremst sich in Kurve 8, da wäre ihm fast Sainz ins Heck geknallt. Und der Reifensatz dürfte im Eimer sein.
20/55
Verstappen überholt seinen Teamkollegen Sainz, aber die gesuchten neun Punkte sind im Moment ziemlich weit weg für Toro Rosso.
19/55
Perez meldet seiner Box sehr früh, dass die Reifen stark abbauen. Bisher lief der Tag für Force India so gut, aber dass ist jetzt natürlich ein Problem.
17/55
Vettel winkt Kimi Räikkönen vorbei, die beiden sind zwar auf der Strecke hintereinander, aber auf völlig unterschiedlichen Strategien unterwegs.
16/55
Ericsson wird von Sainz überholt und biegt dann zum Reifenwechsel ab.
15/55
Mit DRS-Unterstützung fährt Hamilton recht problemlos an Vettel vorbei.
14/55
Das Duell Bottas gegen Räikkönen scheint entschieden zu sein, hier kann nur ein Defekt den Ferrari noch stoppen.
13/55
Dann auch noch fünf Sekunden Zeitstrafe für Bottas, aber das war ja klar.
12/55
Eine Runde später folgt dann Hamilton, auch hier geht alles glatt und vor allem extrem schnell. Vettel ist weiter unterwegs und jetzt Zweiter. Aber der fährt ja auch die länger haltbaren Standardreifen aus dem Hause Pirelli.
11/55
Neue Reifen für Rosberg und Räikkönen, beide stoppen sehr schnell, Rosbergs Standzeit ist mit 2,6 Sekunden überragend.
10/55
Aber Bottas muss sowieso wieder rein, denn er hat sich an Buttons rechtem Hinterreifen einen Teil des Frontflügels abgesprengt. Da ist er auch schon wieder und bekommt die neue Nase verpasst.
9/55
Bottas ist dran und Williams fabriziert den "unsafe release", man hat Button übersehen. Das wird natürlich eine Strafe geben.
8/55
Eine Runde später folgen Hülkenberg und Sainz. Der Stopp beim Toro Rosso dauert mit 6,2 Sekunden deutlich zu lang. Und Hülkenberg kommt vor Massa zurück auf die Strecke.
7/55
Da sind auch schon die ersten Reifenwechsel. Red Bull lässt die weichen Reifen aufziehen, selbiges gilt für Massa und Perez.
7/55
Und da ist schon die Strafe für Alonso. Eine Durchfahrtsstrafe um genau zu sein.
7/55
Ricciardo überholt Hülkenberg, der kontert, aber dann ist der Australier ein zweites Mal vorbei. Herrliches Racing!
7/55
Die Rennleitung schaut sich den Crash Grosjean gegen Alonso genauer an. Dem Spanier droht dabei eine Bestrafung, denn Maldonado war diesmal komplett unschuldig.
6/55
Ganz vorne sind die Positionen erst einmal bezogen, nur Ricciardo klebt im Heck von Hülkenberg.
5/55
Grosjean kämpft gegen Nasr, aber nur um Rang 14. Das ist für Lotus wenig erbaulich, wo liegen die beiden Toro Rosso? Sainz ist Achter und Verstappen Elfter. Das wird noch richtig spannend, neun Punkte sind schnell geholt, wenn es vorne Ausfälle gibt.
4/55
Das sind die Duelle P9 aufwärts. Und da mischt Vettel hinter Verstappen auf Rang 12 auch schon mit.
3/55
Massa gegen Sainz, ein feines DRS-Duell. Massa setzt sich durch, aber direkt dahinter kassiert Kwjat seinen Teamkollegen Bottas ein.
3/55
Schnellste Runde von Rosberg, der damit schon vor Freigabe von DRS das Fenster für Hamilton geschlossen hat.
2/55
Hülkenberg ist Fünfter, Ricciardo ist somit auch ein Verlierer der Startphase.
2/55
Alonso war wohl der Unfallgegner, denn er kommt jetzt zwecks Reparaturaufgaben an die Box.
2/55
Maldonado war verwickelt und ist wohl schon ausgeschieden. Das geht ja gut los für Lotus.
1/55
Weiter hinten hat es gekracht, Gelb in Sektor 1.
1/55
Schlechter Start von Hamilton, Rosberg bleibt klar vorne. Hamilton kann aber die Angriffe von Perez und Räikkönen erfolgreich abwehren.
Start
Ein letztes Mal in diesem Jahr springt die Ampel auf Grün. Vettel startet mit dem weichen Reifen, alle vor ihm haben die superweichen Options aufgezogen.
vor Beginn
Nico Rosberg führt das leicht dezimierte Feld in die Aufwärmrunde. Grosjean muss dank der Manors nicht fünf Plätze nach hinten, sondern nur drei. Und die Startreihe vor dem Franzosen ist mit Vettel und Alonso nicht uninteressant besetzt.
vor Beginn
Und Vettel muss nach Ferraris peinlicher Qualifikationspanne fast durch das gesamte Feld pflügen, auch das verspricht Spannung für die ersten Runden.
vor Beginn
Rosberg hat gegenüber Hamilton nicht nur den Vorteil der Pole, der Brite ist auch durch ein anderes Set-Up im Nachteil. So heißt es jedenfalls aus der Mercedes-Box, mal sehen, ob sich das bewahrheitet.
vor Beginn
Strafen gibt es auch heute wieder, aber in einem sehr überschaubaren Ausmaß. Grosjean verliert Startplatz 15, denn es wurde das Getriebe gewechselt. Und Merhi startet aus der Box, die Parc-ferme-Regeln mussten von Manor ignoriert werden. Die fünf Plätze nach hinten für den Teamkollegen Stevens sind sowieso geschenkt.
vor Beginn
Wettertechnisch brauchen wir wie in der Wüste üblich nicht über Strategien nachdenken. Die Sonne scheint, aber natürlich werden die Asphalttemperaturen während dem Rennen stark abfallen, es ist ja hier schon 17:00 Uhr Ortszeit und wird bald dunkel.
vor Beginn
DRS können wir schnell abhandeln. DRS. Die kurze Start- und Zielgerade ist hier keine Zone für den Extrakick Power, aber kurz danach, genauer gesagt nach der Schikane mit den Kurven 5, 6 und 7, ist Vollgas angesagt. Da der Messpunkt in der 7 liegt, sollte es kein Problem sein, den Abstand auf den Vordermann hier unter einer Sekunde zu halten. Wer hier den Überholvorgang nicht schafft, der hat gleich danach noch eine Chance, denn im zweiten Sektor wartet die nächste Gerade nach Kurve 9.
vor Beginn
In der Teamwertung kämpft Toro Rosso gegen das klamme Lotus Team noch um Platz 6. Dafür müssten die Österreicher heute neun Punkte mehr einfahren als Grosjean und Maldonado.
vor Beginn
Der Saisonabschluss steht an und wir klären die wenigen noch offenen Fragen. Bottas und Räikkönen liefern sich noch ein heißes Duell um Rang 4 in der Gesamtwertung, Ricciardo würde noch gerne seinen Teamkollegen Kwjat abfangen und von Platz 7 verdrängen, Hülkenberg will Platz 10 gegen Grosjean und Verstappen verteidigen.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Yas Marina zum Großen Preis von Abu Dhabi.
Grand Prix von Abu Dhabi
Copyright © 2016 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!