Formel 1 Live-Ticker Grand Prix von Indien, Rennen

Verfolgen Sie den Grand Prix von Indien live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix von Indien | 
Rennen
Platz
Fahrer
Team
Zeit
Stopps 
Vettel
Red Bull
1:31:12 
Rosberg
Mercedes
+29.823 
Grosjean
Lotus
+39.892 
Massa
Ferrari
+41.692 
Perez
McLaren
+43.829 
Hamilton
Mercedes
+52.475 
Räikkönen
Lotus
+1:07.99 
di Resta
Force India
+1:12.87 
Sutil
Force India
+1:14.73 
10 
Ricciardo
Toro Rosso
+1:16.24 
11 
Alonso
Ferrari
+1:18.30 
12 
Maldonado
Williams
+1:18.95 
13 
Vergne
Toro Rosso
+ 1 Rd. 
14 
Button
McLaren
+ 1 Rd. 
15 
Gutierrez
Sauber
+ 1 Rd. 
16 
Bottas
Williams
+ 1 Rd. 
17 
Chilton
Marussia
+ 2 Rd. 
18 
Bianchi
Marussia
+ 2 Rd. 
19 
Hülkenberg
Sauber
+ 6 Rd. 
20 
Webber
Red Bull
OUT 
 
21 
Pic
Caterham
OUT 
 
22 
van der Garde
Caterham
OUT 
 
Runden:
60
60
Wetter: Smog (28°/39%)
Strecke: Trocken (33°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Sebastian Vettel
GER
397
2
Fernando Alonso
ESP
242
3
Mark Webber
AUS
199
4
Lewis Hamilton
GBR
189
5
Kimi Räikkönen
FIN
183
6
Nico Rosberg
GER
171
7
Romain Grosjean
FRA
132
8
Felipe Massa
BRA
112
9
Jenson Button
GBR
73
10
Nico Hülkenberg
GER
51
11
Sergio Perez
MEX
49
12
Paul di Resta
GBR
48
13
Adrian Sutil
GER
29
14
Daniel Ricciardo
AUS
20
15
Jean-Eric Vergne
FRA
13
16
Esteban Gutierrez
MEX
6
17
Valtteri Bottas
FIN
4
18
Pastor Maldonado
VEN
1
19
Jules Bianchi
FRA
0
20
Charles Pic
FRA
0
21
Heikki Kovalainen
FIN
0
22
Giedo van der Garde
NED
0
23
Max Chilton
GBR
0
Letzte Aktualisierung: 00:28:46
Ende
Ich verabschiede mich mit mahnendem Zeigefinger. Die Saison ist noch nicht zu Ende, ich zähle auch bei den letzten drei Rennen wieder auf Sie bei uns im Liveticker. Die unchristlichen Trainingszeiten mitten in der Nacht oder sehr früh zu Tagesanbruch sind auch kein Argument mehr, denn diese gehören hiermit der Vergangenheit an. Weiter geht es bereits kommenden Freitag mit dem Grand Prix von Abu Dhabi. Ab 9:30 Uhr bin ich wieder für Sie mit dem ersten Training auf Sendung, jetzt aber wünsche ich Ihnen erst einmal einen schönen Restsonntag.
Fazit
Alles Vettel? Der feiert ausgelassen auf der Zielgeraden und lässt die Reifen ordentlich durchdrehen. Als ob wir hier nicht schon genug Smog hätten! Aber Spaß beiseite, wir wollen nicht auch andere Leistungen mit einer Belobigung auszeichnen: Rosberg hat in dieser Saison auch schon zweimal gewonnen und heute mit einer ganz starken Vorstellung einen zweiten Platz eingefahren. Grosjean fuhr von Startplatz 17 auf das Podest, wie schon zuletzt in Korea und Japan. Dahinter folgen Massa, Perez und Hamilton. Kimi Räikkönen konnte sich den Stopp erlauben, er blieb trotzdem Siebter und fuhr mit weichen Reifen originellerweise in der Schlussrunde auch noch die schnellste Rennrunde des Tages. Die letzten Punkte gehen an die beiden Force India und Ricciardo, der Alonso bis zum Schluss in Schacht halten konnte.
Ziel
Dritter Sieg für Vettel in Indien, 10. Saisonsieg, davon der 6. en suite. Und natürlich der vierte Weltmeistertitel. Da gab es schon schlechtere Tage für den Heppenheimer.
60/60
Vettel hingegen darf ungestört seine letzte Runde zelebrieren.
59/60
Räikkönen kommt jetzt tatsächlich in die Box. Wenn das zwei Runde vor Schluss passiert, dann müssen die Reifen wirklich kurz vor der kompletten Auflösung gestanden haben.
58/60
Keine Chance für den Finnen! In einem Aufwasch gegen in der zweiten DRS-Zone Hamilton und auch Perez an ihm vorbei.
58/60
Räikkönen rettet Platz 4 nach Start und Ziel diesmal gegen Hamilton. Der wird aber nicht locker lassen.
57/60
Räikkönens Reifen sind allerdings völlig am Ende, er muss auch Massa passieren lassen. Und Hamilton scharrt auch schon mit den Hufen.
56/60
Ein Duell, das ich überhaupt nicht auf dem Radar hatte! Grosjean schnappt sich den Teamkollegen Räikkönen und ist damit schon wieder auf Kurs für Platz 3. Nicht schlecht, nach dem Debakel im Qualifying.
55/60
Der nicht programmgemäße Stopp von Hülkenberg dauert lange. Und jetzt wird er auch abgeschnallt und steigt aus.
55/60
Vettel, der alte Gierschlund, holt sich jetzt auch wieder die schnellste Rennrunde zurück. Bedenken, dass er die Reifen schonen muss, hat er also keine.
54/60
Hülkenberg muss ein drittes Mal in die Box. Die schönen Punkte für Sauber lösen sich in Luft auf.
53/60
Brav klatschen die Mechaniker in der Mercedes-Box. Rosbergs erster Angriff gegen Räikkönen war gleich erfolgreich. Aber beide dürfen sich ja beim aktuellen Stand der Dinge über Podestplätze freuen.
53/60
Die abgefahrenen weichen Reifen sind Sutil sind definitiv keine Waffe, mit der man Rennen gewinnen kann. Selbst mit dem einen Pünktchen wird es ganz schwer.
52/70
Rosberg fliegt! Er klebt schon im Heck von Räikkönen. Und natürlich somit auch im DRS-Bereich.
51/60
Alonso, dem eine Überrundung durch Vettel droht, will wenigstens noch in die Punkte. Er greift bei jeder Gelegenheit Ricciardo an, der vor ihm auf Rang 11 liegt.
50/60
Zehn Runden noch. Rosberg hat den Abstand zu Räikkönen auf 3,5 Sekunden halbiert.
49/60
Gutierrez kommt in die Box. Er hat als einziger die weichen Reifen noch nicht benutzt und muss dieses jetzt nachholen. Apropos weiche Reifen, mit diesen stark abbauenden muss Sutil versuchen, Platz 10 zu verteidigen. Immerhin liegt ja der Teamkollege vor ihm, so ist es schon viel wert, wenn er die Verfolger möglichst lange aufhalten kann.
48/60
Die Konkurrenz bei Mercedes und Ferrari rätselt, ob die beiden Lotus noch mal in die Box kommen oder nicht. In Kürze soll Massa jedenfalls Grosjean angreifen, wenn der tatsächlich versucht, mit diesem Reifensatz durchzukommen.
47/60
Rosberg mit der schnellsten Rennrunde, er hat deutlich jüngere Reifen als Räikkönen vor ihm und auf den Finnen fehlen ihm nur knapp sieben Sekunden.
46/60
Am 10. Platz von Sutil haben viele Kollegen großes Interesse. Nämlich Bottas, Gutierrez, Ricciardo und Alonso, die wie an einer Perlenschnur hinter ihm und seinem Teamkollegen Di Resta vor ihm aufgereiht sind.
45/60
15 Runden vor Schluss gibt sich ein recht klares Bild. Vettel wird gewinnen, wenn der Red Bull nicht eingeht, Räikkönen wird Zweiter vor Rosberg, wenn er seine Ein-Stopp-Strategie durchziehen kann
44/60
Sutil fällt auf Rang 9 zurück, aber da sind nach einiger Zeit mal wieder ein paar Punkte für Force India drin. Und das passenderweise beim Heimrennen.
43/60
Vettel mit 25 Sekunden Vorsprung auf Räikkönen und hier kommt der Stopp von Sutil dann doch endlich.
42/60
Die Taktik war eh Mist, möchte man dem Australier zurufen, aber das ist natürlich Quatsch, denn es hätte trotzdem locker für Platz 2 hinter Vettel gereicht.
41/60
Probleme bei Webber mit dem Getriebe, kurz nach dem Hinweis seiner Box stellt er den Red Bull auch gleich neben der Strecke ab!
40/60
Kein Einstopper von Ricciardo, damit ist allerdings auch der Traum von Punkten für heute wohl ausgeträumt im Hause Toro Rosso.
39/60
Charles Pic muss aufgeben, damit ist auch der zweite Caterham draußen.
38/60
Jetzt kassiert Räikkönen Sutil dann doch ein und befördert sich somit auf das Podium.
38/60
Die Lebensdauer des Medium-Reifens ist also sicherlich kein Problem, damit kann man schon die restlichen 22 Runden durchfahren, so man denn will.
37/60
Sutil gefällt mir mit seiner Taktik. Red Bull gefällt das auch, denn er hält Räikkönen erfolgreich auf. Und das obwohl er mit diesem Reifensatz schon das Qualifying bestritten hat und 37 Rennrunden abspulte.
36/60
Die Top 10 ist komplett mit Medium-Reifen unterwegs. Aber damit durchkommen? Ich bin gespannt.
35/60
Keine Strafe für Hülkenberg nach dem Dreikampf. Richtige Entscheidung der Rennjury meiner bescheidenen Meinung nach.
35/60
Auch Perez und Hülkenberg kommen zum zweiten Reifenwechsel rein. Nur Sutil bleibt tapfer auf dem ersten Reifensatz.
34/60
Vettel (2 Stopps) führt jedenfalls jetzt vor Ricciardo (0 Stopps) und Webber (2 Stopps). Ah, Kommando zurück, jetzt kommt auch Ricciardo erstmals rein. Die Dreifachführung für Red Bull-Teams ist damit Geschichte.
33/60
Ganz kurzer Stint von Webber, auch er holt sich jetzt neue Mediums! Das verstehe, wer will.
32/60
Er bleibt bei Mediums und Webber erbt die Führung wieder. Also Zweistopp gegen Dreistopp? Ganz anderes führt Bottas im Schilde, er holt sich mit seinem ersten Reifenwechsel neue Mediums und wird versuchen, mit diesen durchzufahren.
32/60
Zweiter Stopp nun auch schon von Vettel kurz nach Halbzeit des Rennens!
31/60
Dieser löst sich eben auf, da Massa und Hamilton in die Box abbiegen.
30/60
Sutil, Massa, Hamilton und Perez bilden einen dichtgedrängten Viererpulk hinter den beiden Red Bull.
29/60
Auch Perez nun beim Reifenservice. Webber verliert somit nur eine Position und kommt als Zweiter wieder auf die Strecke.
29/60
Einziger Stopp? Dann hätte er aber jetzt keine weichen Reifen aufziehen lassen dürfen, aber genau das hat man bei Red Bull gemacht.
28/60
Und jetzt kommt auch Webber rein, zu seinem wohl einzigen Stopp. Vettel also wieder vorne.
28/60
Rosberg mit einem frühen zweiten Stopp.
28/60
Die Rennjury wird sich diese Szene aber genauer ansehen. Hülkenberg war in diesem Dreikampf kurzzeitig komplett neben der Strecke, aber wenn drei Fahrzeuge nebeneinander liegen, da kann man ihm schwerlich einen Vorwurf machen.
27/60
Hülkenberg muss an Bottas vorbei, das will Räikkönen für einen Angriff nutzen. Alle drei Fahrzeuge nutzen die volle Breite der Strecke aus, Bottas muss die beiden natürlich passieren lassen, Hülkenberg verteitigt sich mit großer Mühe gegen den Finnen, der schon in seinem Heck klebte.
26/60
Ich konstatiere mal Ein-Stopp-Strategien bei Webber, Perez, Ricciardo, Sutil und Bottas. Was das wert ist, punktemäßig, da traue ich mir keine Prognose zu.
25/60
Launiges Duell zwischen Massa und Rosberg! Der Deutsche ist schon vorbei, aber zu weit außen und so kassiert in Massa in der nächsten Kurve weider ein.
24/60
Wer hat außer den beiden Marussia und Caterham noch keine Punkte? Nur Valtteri Bottas im Williams und der will diesen Makel unbedingt noch ausmerzen. Heute hält er sich schon lange auf Platz 9 und ist wohl auch nur mit einem Stopp unterwegs.
23/60
12 Sekunden hat Webber Vorsprung auf Vettel, da erwartet und auch noch ein schönes Duell! Stallorder ist derzeit ja kein Thema.
22/60
Wilde Duelle dahinten zwischen Alonso und Gutierrez. Der gibt im Sauber ordentlich Kontra, kann den Spanier auf Dauer aber dann noch nicht halten.
21/60
Doppelführung also für Red Bull. Und nach 21 Runden darf man langsam, aber sicher an eine Ein-Stopp-Strategie für Webber denken.
20/60
Mit DRS kassiert Vettel Perez wie zu erwarten war locker auf der langen Gerade zwischen den Kurven 3 und 4 ein.
19/60
Massa und Rosberg verlieren sukzessive Zeit hinter Ricciardo und Sutil die weiterhin den ersten Stopp verweigern.
18/60
Was macht eigentlich Vettels letzter verbliebener Rivale um den Titel? Alonso ist als 14. noch nicht einmal in den Punkten. Das gilt auch für Räikkönen auf Platz 11.
17/60
Das wird Vettel gerne hören. Die McLaren Box weist Perez darauf hin, dass man nicht gegen diesen fährt und Reifenschonung im Vordergrund steht. Sollte also ein eher lockeres Überholmanöver werden.
16/60
Nächste schnellste Runde von Vettel, Perez auf 2 kommt schon in Sichtweite.
15/60
In die Box kann Gutierrez gleich noch einmal abbiegen! Er bekommt eine Durchfahrtsstrafe für einen Frühstart aufgebrummt.
14/60
Nun kommt auch Grosjean erstmals rein, also keine Einstoppstrategie bei Lotus.
13/60
Ricciardo leistet keinen Widerstand. Warum sich auch beim nächstjährigen Team und Teamkollegen unbeliebt machen.
12/60
Vettel mit der schnellsten Rennrunde. Es ist eine 1:31,6.
11/60
Grosjean kann Vettel nicht halten, Ricciardo blüht das gleiche Schicksal in wenigen Augenblicken.
10/60
Grosjean hat Vettel, der eben Sutil überholte, und auch schon Massa im Genick.
9/60
Grosjean wurde so auch auf Platz 4 vorgespült. Zwischen ihm und Webber liegen noch Perez und Ricciardo. Und knapp 15 Sekunden.
9/60
Massa gibt die Führung wieder ab, denn er wechselt wie auch Hamilton die Reifen. Webbers Strategie geht somit erst einmal schön auf, er hat ja schon Mediums und kann jetzt die geerbte Führung genießen.
8/60
Rosberg bleibt vor Hülkenberg, Räikkönen hingegen reiht sich hinter dem Sauber ein.
8/60
Rosberg und Räikkönen mit ihren Stopps. Das wird jetzt interessant im Vergleich zu Hülkenberg.
7/60
Webbers Bolide ist völlig unbeschädigt, das Zeit die Tatsache, dass es Räikkönen für Rang 4 überholen kann.
6/60
Der kleine Crash in der Startphase war übrigens zwischen Webber und Alonso. Dem Red Bull-Piloten ist nichts vorzuwerfen, Alonso ging in der Startkurve einfach die Straße aus und so demolierte er sich seinen Frontflügel am Heck des Red Bull.
5/60
Auch Hülkenberg wechselt sehr früh die Reifen.
4/60
Einen Ausfall gibt es auch schon. Van der Garde, abgeschossen von Max Chilton, den der Niederländer im Boxenfunk prompt als Idioten bezeichnet. Harte Bandagen zwischen den Nachzüglern Marussia und Caterham.
3/60
Wir fassen zusammen: Massa führt vor den beiden Mercedes, bei denen Rosberg wieder an Hamilton vorbei ist. Dahinter ist Hülkenberg schon wieder Vierter, gefolgt von Räikkönen und Webber.
3/60
Bereits in Runde 3 tauscht Vettel die Mediums gegen weiche Reifen! Alonso kommt auch rein und lässt auch gleich einen neuen Frontflügel einbauen.
2/60
Di Resta und Sutil lassen Reparatur in der Box durchführen.
1/60
Und hinten flogen Karosserieteile ab. Alonso war da beteiligt. Teamkollege Massa hingegen greift die Mercedes erfolgreich an und ist jetzt Zweiter! Tolles Manöver vom Brasilianer.
1/60
Ja, aber mit Mühe, Hamilton kam am besten weg und ist an Rosberg vorbei. An Vettel nur fast.
Start
Grün! Kann sich Vettel vor den beiden Mercedes halten?
vor Beginn
Es geht pünktlich in die Aufwärmrunde.
vor Beginn
Genießen wir diesen Großen Preis von Indien jedenfalls so gut es geht, es kann gut sein, dass dieses Rennen in den nächsten Jahren nicht den Weg zurück in den Saisonkalender findet. Einer würde das sicherlich bedauern, Sebastian Vettel, der die bisherigen zwei Auflagen hier in selbst für seine Verhältnisse außerordentlich großer Überlegenheit dominiert hat und nach dem Qualifying einmal mehr die Attraktivität dieses Rundkurses betonte.
vor Beginn
DRS-Zonen gibt es zwei, eine bei Start und Ziel und die zweite und längere dann auch gleich in Sektor 1 nach den ersten beiden Linkskurven gleich gegenüber.
vor Beginn
Das Thema Wetter brauchen wir nicht groß zu besprechen. Null Prozent Regenwahrscheinlichkeit und die Smogglocke ist nicht ganz so schlimm wie gestern. Das ist aber wirklich nur aus lokaler Sicht auf die leichte Schulter zu nehmen, in jeder europäischen Metropole würde bei einer dermaßen hohen Luftverschmutzung wohl Katastrophenalarm ausgelöst werden.
vor Beginn
Eine strategische Meisterleistung wird man auch bei Lotus hinlegen müssen, nachdem bei Grosjean der Versuch, Q1 mit den Mediums zu überleben, brutal scheiterte. Der Franzose muss nun nach tollen Trainingsleistungen von Platz 17 ins Rennen gehen. Versucht man nun, diesen Fauxpas mit einer Einstoppstrategie wieder gutzumachen? Möglich, da man ja zugleich mit Räikkönen aus Startreihe 3 umgekehrt verfahren kann und so auf jeden Fall einen Fahrer in Podiumnähe bringen sollte.
vor Beginn
Ansonsten ist dies hier mal wieder einer dieser Grand Prix, bei dem sich alles um die Reifen dreht. Wie lange halten die weichen Pneus, wer stoppt wie oft? Red Bull überraschte in der Qualifikation mit einer gesplitteten Taktik, Vettel holte mit dem weichen Optionsreifen die Pole, Webber schaffte mit Mediums einen hervorragenden vierten Platz hinter den beiden Mercedes.
vor Beginn
Sebastian Vettel wird heute seine Titelverteidigung feiern können, da lehne ich mich weit aus dem Fenster. Natürlich kann in der Formel 1 immer mal ein technisches Gebrechen passieren, auch Red Bull ist davor nicht gefeit, siehe Silverstone 2013. Aber Alonso kann selbst bei einem Ausfall von Vettel nur mit einem ersten oder zweiten Platz hier die Entscheidung vertagen und das sehe ich trotz seiner großen Kämpferqualitäten heute eher nicht.
vor Beginn
Herzlich willkommen in New Delhi zum Großen Preis von Indien.
Grand Prix von Indien
Copyright © 2014 SPORTAL GmbH. Alle Rechte vorbehalten
Bundesliga Bundesliga Spielerstatistik 2013/14 Statistik
Bundesliga Spielerstatistik 2013/14 Interaktiver Spielervergleich aller Bundesliga-Spieler

Vergleichen Sie alle Spieler der 18 Bundesliga-Teams miteinander. mehr...

Bundesliga Bundesliga Mannschaftsstatistik 2013/14 Statistik
Bundesliga Mannschaftsstatistik 2013/14 Mannschaftsvergleich der Fußball Bundesliga

Zweikampfwerte, Passquoten, Chancenvertung und vieles mehr im großen Süddeutsche.de Bundesliga-Vergleich. mehr...

Champions League Statistik 2012/13 Mannschaftsvergleich in der Champions League

Zweikampfwerte, Passquoten, Chancenvertung und vieles mehr im großen Süddeutsche.de Champions League Vergleich. mehr...

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!