bedeckt München

Formel 1 Live-Ticker Grand Prix der USA, Rennen

Verfolgen Sie den Grand Prix der USA live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix der USA | 
Rennen
Platz
Fahrer
Team
Zeit
Stopps 
Hamilton
Mercedes
1:50:52.703 
Rosberg
Mercedes
+ 02.850 
Vettel
Ferrari
+ 03.381 
Verstappen
Toro Rosso
+ 22.359 
Perez
Force India
+ 24.413 
Button
McLaren
+ 28.058 
Sainz
Toro Rosso
+ 30.619 
Maldonado
Lotus
+ 32.273 
Nasr
Sauber
+ 40.257 
10 
Ricciardo
Red Bull
+ 53.371 
11 
Alonso
McLaren
+ 54.816 
12 
Rossi
Manor
+ 1:15.277 
13 
Kwjat
Red Bull
DNF 
14 
Hülkenberg
Force India
DNF 
15 
Ericsson
Sauber
DNF 
16 
Räikkönen
Ferrari
DNF 
17 
Massa
Williams
DNF 
18 
Grosjean
Lotus
DNF 
19 
Bottas
Williams
DNF 
20 
Stevens
Manor
DNF 
Runden:
56
56
Wetter: Wolken (17°/73%)
Strecke: Trocken (18°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
381
2
Nico Rosberg
GER
322
3
Sebastian Vettel
GER
278
4
Kimi Räikkönen
FIN
150
5
Valtteri Bottas
FIN
136
6
Felipe Massa
BRA
121
7
Daniil Kwjat
RUS
95
8
Daniel Ricciardo
AUS
92
9
Sergio Perez
MEX
78
10
Nico Hülkenberg
GER
58
11
Romain Grosjean
FRA
51
12
Max Verstappen
NED
49
13
Felipe Nasr
BRA
27
14
Pastor Maldonado
VEN
27
15
Carlos Sainz
ESP
18
16
Jenson Button
GBR
16
17
Fernando Alonso
ESP
11
18
Marcus Ericsson
SWE
9
Letzte Aktualisierung: 08:59:47
Ende
Schon in der kommenden Woche steht die mit viel Vorfreude erwartete Rückkehr nach Mexiko-Stadt an. Unglaublich, es ist schon 23 Jahre her, dass Nigel Mansell hier das letzte Formel-1-Rennen gewann. Vielen Dank für Ihr Interesse heute und eine gute Nacht wünschen Mario Balda und Alexander Maack.
Fazit
Wir gratulieren Lewis Hamilton zur erfolgreichen Titelverteidigung. So wirklich prickelnd ist die Saison jetzt natürlich nicht mehr, aber der Kampf um Platz 2 ist völlig offen, Vettel liegt nur mehr vier Zähler vor Rosberg. Und uns hat dieses Rennen für all die Mühen am Freitag und Samstag mehr als entschädigt.
Ziel
Verstappen wird Vierter, Perez verteidigt wieder einmal heroisch P5. Button ist nah genug an Sainz dran und wird durch dessen Zeitstrafe Sechster. Die übrigen Punkte gehen an Maldonado, Nasr und Ricciardo, der Alonso noch überholt hat. Alex Rossi freut sich bei seinem Heimrennen über Rang 12.
Ziel
Ist aber trotzdem der Verlierer des Tages beim zehnten Saisonsieg von Lewis Hamilton, der sich damit auch seinen dritten WM-Titel sichert.
56/56
Nein, das geht sich nicht mehr aus. Rosberg bleibt Zweiter.
56/56
Vettel hat noch einmal gegen Rosberg aufgeholt, eine Chance hat er jetzt noch in der zweiten DRS-Tone.
55/56
Button und Sainz jetzt mit DRS-Unterstützung gegen Perez. Aber auch im direkten Duell und hier nutzt der Toro Rosso die Extrapower. Aber ich darf an die noch offene Fünf-Sekunden-Strafe für Carlos Sainz erinnern, dieses Speeding in der Box könnte ihn etliche Punkte kosten.
54/56
Ricciardo sah zwischenzeitlich wie ein möglicher Sieger aus, jetzt kämpft er gegen Alex Rossi im Manor um den vorletzten Platz.
53/56
Die Verfolger schließen auf Sergio Perez auf und Jenson Button als deren Anführer hat die frischesten Reifen.
52/56
Verstappen auf recht einsam auf Kurs für Rang 4, Perez hat dahinter einen kleinen Vorsprung auf die Gruppe hinter ihm.
51/56
Vorne ist weniger los. Hamilton 2,3 Sekunden vor Rosberg, der 2,3 vor Vettel.
50/56
McLaren im Infight mit Sainz und Ricciardo, Maldonado mischt da auch noch mit. Die Plätze 6 bis 10 sind extrem umkämpft. Gefühlt gab es da eben acht Überholmanöver in zwei Kurven.
49/56
Fahrfehler von Rosberg, er gerät neben die Strecke und übergibt Hamilton somit kampflos die Führung.
48/56
Vettel fehlen nach einer Runde damit fast fünf Sekunden auf Rosberg, aber auch Hamilton hat ein wenig den Anschluss verloren.
47/56
Die beiden Silberpfeile ziehen weg, Vettel hängt hinter Verstappen fest, aber jetzt kommt er vorbei.
47/56
Jetzt biegt Bernd Mayländer ab und uns erwarten uns zehn ganz heiße letzte Runden.
46/56
In den Top 10 ist nur der arme Sergio Perez mit Mediums unterwegs, aber er ist ja im Abwehrkampf routiniert wie kaum ein anderer.
45/56
Noch hängt der Red Bull von Kwjat am Kran, aber bald geht es wieder los. Indes stoppt auch Button noch einmal für neue Reifen, das wirft ihn natürlich weit zurück.
44/56
Dumm gelaufen für Rosberg, Hamilton kommt vor Verstappen wieder raus und damit hat der Deutsche keinen Puffer zwischen ihm und dem Teamrivalen.
44/56
Auch Vettel holt sich noch einmal neue Reifen!
44/56
Das kommt Hamilton gelegen, er kann jetzt den Boxenstopp durchziehen.
43/56
Crash von Kwjat in Kurve 19! Das ist ein Totalschaden und das gibt natürlich wieder ein Safety Car.
43/56
Damit ist Nico Rosberg nun der Jäger. Seine Reifen sind deutlich jünger, da sollte er die sechs Sekunden auf Hamilton aufholen können.
43/56
Rosberg klebt schon im Heck von Vettel, keine Abwehrchance für den Ferrari gegen den Mercedes mit DRS-Unterstützung.
42/56
Verbremser von Hamilton in Kurve 1, nicht gut für die Option, mit diesem Reifensatz durchzukommen.
41/56
Eine interessante Momentaufnahme: Button und Alonso liegen auf P5 und 6.
40/56
Wieder freie Fahrt, Hamilton vor Vettel, Rosberg schnappt sich sofort wieder P3 von Verstappen. Das hätte aus Sicht von Vettel durchaus ein wenig länger dauern können.
39/56
Es folgen beide Red Bull direkt hintereinander und damit hat nur Hamilton noch den ersten Satz Trockenreifen am Auto.
39/56
Rosberg kommt an die Box und holt sich die erneut weiche Reifen.
39/56
Zwecks Bergung des Hülkenberg-Boliden gibt es wieder ein virtuelles Safety Car.
38/56
Fünf Sekunden Zeitstrafe für Carlos Sainz, der in der Boxengasse zu schnell war. Ricciardo folgt den Instruktionen der Red-Bull-Box und kommt nicht in die Box.
37/56
Auch bei Ricciardo ist etwas beschädigt, Kwjat geht locker vorbei.
36/56
Ganz, ganz bitter für Hülkenberg! Er ist klar schneller als Ricciardo und ist auch schon vorbei. Dann aber doch noch der Crash und die Radaufhägung am Force India ist gebrochen.
35/56
Für Red Bull läuft es mit den alten Reifen gar nicht mehr, Ricciardo wird von Verstappen einkassiert. Für Vettel sieht die Sache hingegen durchaus attraktiv aus, wenn er jetzt das Tempo von Mercedes halbwegs mitgehen kann.
34/56
Nach Start und Ziel klappt es mit DRS dann aber doch. Und dahinter geht es ganz wild zu, Kwjat wird durchgereicht und Hülkenberg duelliert sich mit Verstappen um Platz 5.
33/56
So, jetzt herrscht endlich wieder freie Fahrt. Kwjat rutscht in Kurve 1 weg, Vettel erbt Rang 3. Und ein paar Kurven später greift er auch Ricciardo erfolgreich an, der kann aber kontern.
32/56
Das dauert, bis das Safety Car endlich wieder reingeholt wird.
31/56
Alonso, Nasr und Rossi dürfen sich zurücküberrunden und alle haben noch Chancen auf Punkte, denn nur mehr 14 Fahrer sind überhaupt im Rennen.
30/56
Da ja kein Regen mehr zu erwarten ist, könnte das ein durchaus geschickter Schachzug von Ferrari gewesen sein. Allerdings hat er Kwjat und Ricciardo vor sich, dieser Polster ist für Mercedes natürlich sehr wichtig.
29/56
Hamilton beschwert sich über mangelnden Grip im Vergleich zu Rosberg. Aber dass er das überhaupt direkt überprüfen kann, das verdankt er dem Safety Car, das Rosbergs schönen Zehn-Sekunden-Vorsprung einkassiert hat.
28/56
Etliche Fahrer folgen diesem Beispiel, Hülkenberg, Perez, Button, Sainz, Maldonado...
28/56
Vettel kommt an die Box und holt sich Medium-Bereifung. Interessante Maßnahme.
28/56
Marcus Ericsson kann nicht mehr in die Box fahren, er steht mitten auf der Strecke und löst damit eine Safety-Car-Phase aus.
27/56
Auch Räikkönen muss das Rennen wegen Bremsentemperaturen außer Kontrolle aufgeben.
26/56
Mit DRS ist Hamilton gegen Ricciardo natürlich sofort vorbei. Gegen Rosberg muss er jetzt aber über zehn Sekunden aufholen.
26/56
Hülkenberg und Perez sind offensichtlich mit unterschiedlichen Set-Ups unterwegs. Denn jetzt bei trockenen Bedingungen ist der Deutsche zwei Sekunden pro Runde schneller.
25/56
Rosberg fliegt Ricciardo davon und Hamilton an den Australier heran.
24/56
Williams verliert auch das zweite Auto, Massa wird zwecks Aufgabe an die Box geholt.
23/56
Und von hinten nähert sich Vettel Kwjat auch schon mit großen Schritten.
22/56
Auf Trockenreifen sind die Silberpfeile schneller als die Red Bull. Praktisch zeitgleich überholt Rosberg Ricciardo und Hamilton Kwjat.
22/56
Rosberg erkundigt sich, ob ein weiterer Stopp geplant ist, die Antwort, die er bekommt, lautet "vermutlich". Zwingend ist dieser nicht, wegen dem Start auf Inters müssen nicht wie sonst Prime und Option gefahren werden.
21/56
Hamilton vorbei an Kwjat, aber er driftet zu weit nach außen und der Russe kann kontern.
20/56
Räikkönen fliegt in Kurve 7 mit den weichen Reifen raus, der Frontflügel ist hin, die Reifen auch. Aber es ist schon erstaunlich, dass er sich aus dem Kiesbett überhaupt zurück auf die Rennstrecke schleppen konnte.
20/56
Knappes Ding! Ricciardo und Rosberg kommen vor Hamilton zurück auf die Strecke, der bleibt zu lange auf dem Gas und muss kurz neben die Strecke.
20/56
Nun stoppen auch Ricciardo und Rosberg für den weichen Optionsreifen.
19/56
Bevor Hamilton auch noch Kwjat vorbeilassen muss, holt er sich neue Reifen. Und es sind die Slicks.
18/56
Jetzt muss Hamilton nachgeben. Rosberg kommt in Kurve 13 vorbei, aber Ricciardo ist nicht mehr in Sichtweite.
17/56
Vettel ein wenig unaufmerksam, er lässt die Tür für Verstappen offen und der drängelt sich sofort rein. Aber der junge Niederländer verpasst dann die nächste Kurve und Vettel kann kontern.
17/56
Die erste Führungsrunde von Red Bull in dieser Saison ist gleich eine schnellste Rennrunde von Ricciardo. Der setzt sich damit gleich etliche Meter ab.
16/56
Hamilton gegen Rosberg, es wird wieder so eng wie in der Startkurve. Und wieder setzt sich Hamilton auf der letzten Rille durch.
15/56
In Kurve 17 überrascht Ricciardo Hamilton und holt sich die Führung! Keine DRS-Unterstützung hier, aber in der langgezogenen Rechtskurve kommt er innen vorbei.
15/56
Nur kurz, jetzt funktioniert wieder alles und Räikkönen holt sich einen Platz von Sainz zurück. Und beflegelt sich auch gleich intensiv mit Verstappen. Das ist Racing pur!
14/56
Räikkönen mit DRS-Problemen, er fällt zurück.
13/56
Kwjat greift Rosberg an, rutscht aber weg und behindert den Gegner dann bei der Rückkehr auf die Strecke. So zumindest Rosberg im Boxenfunk, der bei dieser Aktion Platz 2 an Ricciardo verloren hat.
13/56
Und jetzt wird Grosjean auch wie zuvor Bottas aus dem Rennen genommen. Liegt da ein Fluch auf den Slicks? Lotus teilt mit, dass die Temperaturen bei den hinteren Bremsen verrückt gespielt haben.
12/56
Ein schlingernder Grosjean wird von Hamilton und Co. überrundet. Soviel dazu.
11/56
Die Top 4 sind dem Feld schon weit enteilt, denn Vettel kommt weiter nicht an Perez vorbei. Und Grosjean probiert es jetzt mit den Trockenreifen.
10/56
Williams meldet, dass bei Bottas die Radaufhängung links hinten gebrochen war. Haben wir das also auch geklärt.
9/56
Ricciardo beschwert sich im Boxenfunk, darüber wird noch diskutiert werden. Aber kann Rosberg jetzt auch Hamilton fordern?
8/56
Rosberg überholt Ricciardo, aber war das jetzt schon erlaubt? AAuf jeden Fall kassiert der Deutsche jetzt auch gleich Kwjat ein.
8/56
Keine Debris mehr in Kurve 1, gleich wird das Rennen wieder freigegeben werden. Kwjat kann es kaum mehr erwarten, denn er weiß, dass er aktuell schneller ist als Hamilton.
8/56
Kurios, Williams nimmt jetzt Bottas gleich ganz aus dem Rennen.
7/56
Bottas wechselt zurück von den Options auf Intermediates, der Plan ging komplett schief.
7/56
Hülkenberg wird durchgereicht, nicht nur Vettel, sondern auch Verstappen, Räikkönen und Sainz gehen an ihm vorbei.
6/56
Das virtuelle Safety Car ist angesagt. Ich vermute, wegen den Schrottteilen auf der Strecke.
6/56
Indes zeigt uns die Zeitlupe, dass ein Kontakt von Alonso und Massa für die vielen Blechschäden in Kurve 1 verantwortlich war.
5/56
Ganz vorne kann Kwjat interessanterweise das Tempo von Hamilton mitgehen. Beziehungsweise den Weltmeister sogar angreifen.
4/56
Vettel ist in dem ganzen Chaos schon auf Position 7 vorgekommen, nun muss er die beiden Force Indias von Perez und Hülkenberg überholen.
3/56
Und für Stevens scheint die Sache schon gelaufen zu sein, er verlässt die Box nicht mehr.
2/56
Bottas, Nasr, Rossi, Alonso und natürlich Grosjean kommen jetzt schon an die Box. Viele allerdings nicht nur zum Reifenwechsel, da ging in der ersten Runde einiges zu Bruch.
2/56
Grosjean hat jemand den Reifen hinten links aufgeschlitzt.
1/56
Hamilton mit dem besseren Start, damit hat er in Kurve 1 die Innenbahn. Und da schlägt er dem Rivalen fulminant die Tür zu, Rosberg muss neben die Strecke und verliert so auch noch Plätze gegen Kwjat und Ricciardo.
Start
Grün!
vor Beginn
Nico Rosberg führt das Feld in die Aufwärmrunde. Es ist schon recht trocken, alle mit Intermediates. Und apropos trocken, er wird gleich beim Start die trockenere Seite haben. Hamilton und Co. werden schnell rüberwechseln wollen.
vor Beginn
Warum das wichtig ist? Hat Hamilton nach dem GP der USA 75 Punkte Vorsprung auf seinen ärgsten Verfolger, ist er vorzeitig Weltmeister. Das heißt: Gewinnt er, darf Vettel maximal Dritter werden, um die vorzeitige Titelverteidigung nicht zu verhindern.
vor Beginn
Für den Fall der Fälle: Werden drei volle Runden in Austin gefahren und das Rennen danach komplett abgebrochen, gibt es halbe Punkte. Nach 43 Runden gibt es dann die gewohnten 25 Punkte für den Sieger.
vor Beginn
Apropos Regen. Der fällt in Austin mittlerweile nicht mehr wie aus Eimern. Der Boden ist zwar überall nass, aber das ist kein Vergleich zu den bisherigen Sessions. Nur: Schauer können noch auftreten. Trotzdem werden die Intermediates wohl nach ein paar Runden gegen Trockenreifen ausgetauscht. Da haben die Ingenieure keine Daten. Rätselraten ist angesagt.
vor Beginn
Ein wenig überraschend die Positionen dahinter: Reihe 2 ging an Red Bull, Reihe 3 an Force India. Das frühere Weltmeisterteam aus Milton Keynes konnte im strömenden Regen den Nachteil des Renault-Motors durch maximalen Abtrieb ausgleichen.
vor Beginn
Ganz vorne steht wie in den beiden letzten Rennen Nico Rosberg. Der Deutsche konnte allerdings nur zwei seiner letzten neun Poles in einen Sieg verwandeln. Hinter ihm? Hamilton. Der fuhr seine beiden bisherigen Siege in Austin von Startplatz 2 ein.
vor Beginn
Sehr wichtig ist hingegen der Strafenkatalog. Jeweils zehn Startplätze ging es für Vettel und Räikkönen nach hinten, denn die fünfte Ausbaustufe beim Motor wurde von Ferrari hier in Austin eingesetzt. Etliche neue Teile wurden unerlaubterweise im Manor von Will Stevens verbaut, aber von Platz 19 kann man nicht tief fallen. Der Brite bleibt sogar auf dieser Position, denn Sainz hat nach beziehungsweise vor seinem Crash gar keine Zeit gesetzt und darf nur dank der Gnade der Rennjury mitfahren. Zudem musste Williams bei Bottas das Getriebe nach der Quali wechseln. Für ihn geht es fünf Plätze zurück. Vettel startet somit als 13., Bottas als 16. und Stevens als 19.
vor Beginn
Auch das Thema DRS ist schnell erzählt., denn es gibt exakt zwei lange Geraden auf dem Circuit Of The Americas. Die eine ist wenig originell bei Start und Ziel und die andere zwischen den Kurven 11 und 12. Letztere eignet sich noch besser zum Überholen, aber das ist ohnehin alles nur ein Thema für trockene Bedingungen.
vor Beginn
Bei den Reifen hat Pirelli wie im Vorjahr weiche Pneus und Mediums nach Texas verschifft, aber diese stehen wie gesagt unbenutzt im Schrank. Meistens waren Regenreifen montiert, am Freitagvormittag kurzzeitig auch Intermediates. Hier haben die Strategen also Datenmaterial für die richtige Strategie - sofern die Strecke nicht komplett abtrocknet.
vor Beginn
Aber wir ignorieren jetzt einfach die ganzen widrigen Umstände und arbeiten die Fakten ab, so als wäre nichts gewesen. Das Wetter möchte ich aber bewusst erst einmal ausklammern.
vor Beginn
Die Chaostage von Austin, Texas werden wir lange nicht vergessen, ebenso den Hurrikan mit dem schönen Namen Patricia. Wir haben zwar kaum trainiert und natürlich auch nie die Trockenreifen im Einsatz gesehen, aber wir haben eine Startaufstellung und vorhin auch so etwas ähnliches wie eine Qualifikation absolviert, in Teilen zumindest.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Austin zum Großen Preis der USA.
Grand Prix der USA
Copyright © 2016 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!