bedeckt München 13°

Formel 1 Live-Ticker Grand Prix der USA, Qualifying

Verfolgen Sie den Grand Prix der USA live im Formel-1-Ticker auf Süddeutsche.de: Alle Rennen, Qualifyings, Strecken und Ergebnisse.

Grand Prix der USA | 
Qualifying
Platz
Fahrer
Team
Zeit
 
Rosberg
Mercedes
1:56.824 
 
Hamilton
Mercedes
1:56.929 
 
Ricciardo
Red Bull
1:57.969 
 
Kwjat
Red Bull
1:58.434 
 
Vettel
Ferrari
1:58.596 
 
Perez
Force India
1:59.210 
 
Hülkenberg
Force India
1:59.333 
 
Räikkönen
Ferrari
1:59.703 
 
Massa
Williams
1:59.999 
 
10 
Verstappen
Toro Rosso
2:00.199 
 
11 
Alonso
McLaren
2:00.265 
 
12 
Bottas
Williams
2:00.334 
 
13 
Grosjean
Lotus
2:00.595 
 
14 
Button
McLaren
2:01.193 
 
15 
Maldonado
Lotus
2:01.604 
 
16 
Ericsson
Sauber
2:02.212 
 
17 
Nasr
Sauber
2:03.194 
 
18 
Rossi
Manor
2:04.176 
 
19 
Stevens
Manor
2:04.526 
 
20 
Sainz
Toro Rosso
2:07.304 
 
 
Wetter: Regen (15°/97%)
Strecke: Nass (16°)
Platz
Name
Land
Punkte
1
Lewis Hamilton
GBR
381
2
Nico Rosberg
GER
322
3
Sebastian Vettel
GER
278
4
Kimi Räikkönen
FIN
150
5
Valtteri Bottas
FIN
136
6
Felipe Massa
BRA
121
7
Daniil Kwjat
RUS
95
8
Daniel Ricciardo
AUS
92
9
Sergio Perez
MEX
78
10
Nico Hülkenberg
GER
58
11
Romain Grosjean
FRA
51
12
Max Verstappen
NED
49
13
Felipe Nasr
BRA
27
14
Pastor Maldonado
VEN
27
15
Carlos Sainz
ESP
18
16
Jenson Button
GBR
16
17
Fernando Alonso
ESP
11
18
Marcus Ericsson
SWE
9
Letzte Aktualisierung: 08:18:28
Ausblick
Hamilton hat am Nachmittag alle Trümpfe in der Hand. Durch Vettels Startversetzung ist ihm der vorzeitige Gewinn des WM-Titels wohl kaum zu nehmen. Um 20 Uhr deutscher Zeit erfolgt der Start. Dann soll der Regen auch wesentlich nachgelassen haben.
Fazit
Schwierige Bedingungen, doch Rosberg bestätigt seine Topform mit der dritten Pole in Folge. Hamilton konnte nur knapp nicht mithalten. Red Bull und Force India sorgten für eine kleine Überraschung.
 
Vettel verliert Platz 5 durch seinen Motorwechsel ebenso wie Räikkönen Rang 7. Die dritte Startreihe bilden somit Perez und Hülkenberg in den Force India.
Abbruch
Das war's! Die Bedingungen sind zu unsicher. Rosberg startet um 14 Uhr Ortszeit zum dritten Mal in Folge von der Pole. Hinter ihm: Hamilton, Ricciardo und Kwjat.
 
Bottas berichtet seinem Team unterdessen von technischen Problemen. Er tippt, das die Aufhängung gebrochen ist.
 
Rosberg und Hamilton fahren aus der Garage. Bremsen aber plötzlich ab. Die Rennleitung hat den Start von Q3 mindestens auf 16:05 Uhr deutscher Zeit verlegt.
 
Wird Q3 nicht gestartet, ist das Bilden der Startaufstellung einfach: Das Resultat von Q2 würde zählen.
 
Bernd Mayländer fährt im Safety Car auf die Strecke. Er überprüft, ob die Strecke sicher ist, oder zu viel Wasser steht.
 
Wir erklären die Hintergründe zu Vettels Funkspruch mal: Die Formel-1-Autos sind sehr anfällig im Regen. Weil sie so leicht sind, schwimmen sie schnell auf. Langsamer fahren, ist aber schwierig. Dann sinkt der Anpressdruck. Das Auto schwimmt trotzdem auf.
Ende Q2
Wie auch immer. Die Zeit ist abgelaufen. Verstappen ist als Zehnter gerade noch für Q3 qualifiziert. Raus sind Alonso, Bottas, Grosjean, Button und Maldonado.
15/15 Min.
Vettels Meinung: 'Red Flag Conditions.'
15/15 Min.
Keine Verbesserungen in Sicht. Wer noch fährt, kämpft, um sein Auto überhaupt auf der Strecke zu halten.
14/15 Min.
Die Mercedes, Ricciardo und die Force India fahren in die Box. Kwjat sagt: 'Es wird gefährlich.'
13/15 Min.
Wenn keiner den Wasserhahn schließt, bleibt's beim aktuellen Stand. Alonso als Elfter, Bottas, Grosjean, Button und Maldonado würden ausscheiden.
12/15 Min.
Verstappen rodelt in Kurve 9 auch kurz durch die Auslaufzone. Dort dreht sich auch Vettel. Viel Wasser auf der Strecke!
11/15 Min.
Regnet's wieder stärker? Räikkönen dreht's in Turn 11, Hamilton schon in Kurve 10. Bottas fährt gefühlt mit Standgas durch die lange Rechtskurve 18.
10/15 Min.
Red Bull haut zwei schnelle Runden raus. Kvyat klaut Ricciardo kurz Platz 3, doch der Australier kontert direkt.
9/15 Min.
Räikkönen dreht sich ausgangs Turn 10, Aquaplaning. Kvyat verhindert einen Abflug gerade noch. Perez dreht sich derweil in Turn 7.
7/15 Min.
Räikkönen ist Siebter vor Massa, Verstappen und Alonso. Ausscheiden würden somit aktuell Bottas, Grosjean, Button und Maldonado.
6/15 Min.
Ricciardo übernimmt Platz 3 vor Vettel. Perez ist Fünfter vor Hülkenberg und Räikkönen, während die Gelben Flaggen in Sektor 2 immer wieder kurz geschwenkt werden.
5/15 Min.
Hülkenberg knallt fast an derselben Stelle an die Mauer wie Vettel. Button und Verstappen verlieren dort ebenso die Kontrolle. Turn 10 ist eindeutig unangenehm!
4/15 Min.
Räikkönen ist schneller, aber nur um Sekundenbruchteile. Dann kommen Hamilton und Rosberg, die sich nacheinander die Bestzeit klauen. Der Deutsche führt in 1:56,824 Minuten.
3/15 Min.
Vettel überquert die Ziellinie als Erster. 1:59,757 Minuten. Die Teams sind sich unterdessen uneinig, ob es gleich stärker regnen wird. Mercedes und Force India sagen ja, Ferrari nein.
1/15 Min.
Vettel führt die Kolonne an Formel 1 aus der Box. Weiterhin Full Wets für sämtliche Fahrer. Es regnet und regnet.
Start Q2
Auf zum Kampf um die Top-10-Startplätze! 15 Minuten haben die 15 schnellsten Fahrer aus Q1 dafür Zeit.
Ende Q1
Das war's! Vettel ist knapp weiter. Ericsson, Nasr liegen nur eine Sekunde vor Rossi und Stevens, die innerhalb der 107-Prozent-Marke geblieben sind. Alle vier scheiden aus - wie auch Sainz, dessen Toro Rosso kaputt ist.
18/18 Min.
Rosberg fehlen zwei Zehntel. Er ist Zweiter. Hamilton auf Platz 3.
18/18 Min.
Ricciardo übernimmt wieder die Spitze. 1:56,495 Minuten.
18/18 Min.
Vettel ist plötzlich in der Box stehend auf Rang 15. Bloß keine Sauber-Verbesserung!
18/18 Min.
Rosberg verpasst eine Verbesserung, hat aber noch einen Anlauf.
18/18 Min.
Faszinierend zu beobachten, wie die Piloten beim Beschleunigen die Autos kontrollieren. Das Drehmoment der Hybrid-Motoren ist wirklich extrem.
17/18 Min.
Mercedes spekuliert, dass Q2 und Q3 wegen hefitgerem Regen ausfallen. Da übernimmt Hamilton wieder die Führung. 1:56,871 Minuten.
16/18 Min.
Erst dreht sich Rossi bei der Zufahrt zur Spitzkehre, dann fährt Stevens hinter ihm in die Auslaufzone. Manor-Doppel-Abflug.
16/18 Min.
Bestzeit Ricciardo! Der Australier braucht 1:57,163 Minuten und ist amit 0,3 Sekunden schneller als Rosberg.
16/18 Min.
Massa auf 14 und Maldonado auf 15 müssen am meisten um die Qualifikation für Q2 zittern. Dahinter weiter die Sauber.
14/18 Min.
Jetzt wieder Rosberg in Front. 1:57,469 Minuten braucht er für eine Runde.
13/18 Min.
Fünf Minuten noch auf der Uhr. Vettel hat die Mauer berührt und muss in die Box. Er liegt auf Rang 9.
12/18 Min.
Ganz hinten liegen derzeit die Manor von Stevens und Rossi. Sainz ist noch 18., davor hat sich Sauber mit Ericsson und Nasr eingereiht.
10/18 Min.
Was für eine Zeit! Hamilton fährt 1:58,025 Minuten. Die Strecke ist wirklich trockener. Ricciardo reiht sich mit nur einer Zehntel Rückstand hinter dem Weltmeister ein. Kvyat geht auf Platz 3.
10/18 Min.
Alonso! Der Spanier springt auf Rang 8 vor.
9/18 Min.
Rosberg ist Zweiter hinter Hamilton, Vettel Vierter hinter Ricciardo.
8/18 Min.
Räikkönen nicht. Der übernimmt Platz 5 vor Bottas. Aber mit 3 Sekunden Rückstand auf Hamilton.
7/18 Min.
Hamilton sagt: Die Strecke ist besser. In zwei Minuten soll der Regen aber stärker werden. Es wird spannend! Wer verpokert sich?
6/18 Min.
Alle außer Crashpilot Sainz sind auf der Strecke. Keiner ist sich sicher, wie sich der Regen entwickelt.
5/18 Min.
Weiter geht's! Die Uhr tickt. Hülkenberg fährt als Zweiter hinter Räikkönen auf die Strecke.
5/18 Min.
Rosberg steht schon am Ende der Boxengasse. Dort bildet sich jetzt ein Stau.
5/18 Min.
Alles wartet. Der Toro Rosso ist vom Kran weggeräumt worden. Da folgt die Info der Rennleitung: Um 15:15 Uhr geht's weiter.
5/18 Min.
Jetzt ist die große Frage: Wird das Zeitentraining nochmal gestartet? Hamilton führt vor Ricciardo, Kvyat und Verstappen. Auf Platz 5 liegt Bottas vor Button, Massa, Grosjean, Maldonado. Zehnter ist Ericsson vor Sainz und Rosberg. Sonst hat noch keiner eine Zeit.
5/18 Min.
Ein Blick auf die Wiederholung zeigt: Sainz ist auf den Randstein gefahren. Der ist lackiert und damit extrem rutschig. Dem Spanier geht es aber glücklicherweise gut.
5/18 Min.
Rote Flagge! Sainz jr. steht in Turn 5. Er ist ziemlich heftig abgeflogen und hat sich beide vorderen Radaufhängungen und die Nase kaputt gefahren.
4/18 Min.
Es purzelt ein wenig. Hamilton führt jetzt mit 1:59,393 Minuten vor Kvyat, Verstappen und Bottas. Die Bedingungen sind also wie im 3. Training.
4/18 Min.
Erste Bestzeit? Maldonado in 2:04, Minuten. Grosjean ist aber knapp schneller.
3/18 Min.
So, auch der Ferrari-Pilot ist unterwegs. Nach zehn Minuten soll der Regen auffrischen.
2/18 Min.
Da keiner weiß, ob der Regen stärker wird, gilt für alle Piloten: So schnell wie möglich eine gültige Rundenzeit setzen. Einzig Vettel steht noch in der Box.
Start Q1
Hui! Es geht wirklich los! 18 Minuten ticken herunter. Q1 läuft!
vor Beginn
Die Rennleitung meldet sich zu Wort: Die Nutzung der Intermediates ist den Teams verboten. Alle müssen mit echten Regenreifen fahren, bis die Stewards die leichten freigeben.
vor Beginn
Während die TV-Kollegen aus England erfahren haben wollen, dass es um 15 Uhr definitiv los geht, erscheint uns der Regen gerade wieder heftiger. Mal sehen, ob die FIA die Bedingungen wirklich als sicher genug ansieht.
vor Beginn
Im Regen kommt es schließlich nicht nur auf Abtrieb, sondern auch auf den richtigen Moment an. Wer den Zeitpunkt erwischt, zu dem die Strecke etwas trockener ist, gewinnt massiv. So ist auch Hülkenbergs Superzeit im Abschlusstraining zu erklären.
vor Beginn
Klären wir noch schnell die Favoritenfrage. Über Mercedes verlieren wir kein Wort, die Ferrari werden um jeweils zehn Plätze strafversetzt. Red Bull hat durch den immensen Abtrieb im Regen gute Chancen, eine kleine Überraschung zu schaffen. Williams betonte zuletzt, sich im Regen verbessert zu haben. Abwarten.
vor Beginn
Zwar hat der Hurrikan-Regen mittlerweile nachgelassen, trotzdem wird noch immer gezweifelt, ob das Qualifying am Sonntagmorgen ausgetragen werden kann. Da die Sintflut bis zum Nachmittag beendet sein wird, macht der Rennstart immerhin keine Probleme. Das Rennen soll pünktlich um 14 Uhr Ortszeit, 20 Uhr europäischer Winterzeit starten.
vor Beginn
Somit stünde Lewis Hamilton vor Nico Hülkenberg auf der Pole Position. Dahinter: Valtteri Bottas und Carlos Sainz jr. vor den beiden Red-Bull-Piloten.
vor Beginn
Fest steht: Heute wird es kein stundenlanges Warten geben. Die FIA hat ein einstündiges Zeitfenster um die Ampeln auf grün zu schalten. Klappt das wieder nicht, zählt die Reihenfolge aus FT3 zur Bestimmung der Startaufstellung.
vor Beginn
Da sind wir wieder! Um 9 Uhr Ortszeit steht der nächste Versuch an, das Formel-1-Qualifying zum Großen Preis der USA auszutragen.
Ende
Der Worte sind genug gewechselt, Taten folgten bekanntlich keine. Ein neuer Anlauf also am Sonntag um 15:00 Uhr unserer Zeit. Mit bleibt nur, mich für diese Farce zu entschuldigen, ob es morgen besser wird, das wage ich nicht zu prognostizieren. Wir sind auf jeden Fall ab 14:30 Uhr wieder am Start. Gute Nacht und denken Sie an die Zeitumstellung!
ABSAGE
Nun ist das offiziell, was seit drei Stunden ohnehin jeder geahnt hat, der einen kurzen Blick auf den Wetterbericht geworfen hat. Heute geht nichts ins Austin, das Qualifying ist abgesagt und auf morgen verschoben. Man könnte von einer Farce sprechen, vielleicht muss man das sogar.
vor Beginn
Meine Uhr zeigt zwar nicht 16:00 Uhr an, aber die Uhren in Texas tun dies sehr wohl. Also, meine Herren, was ist los?
vor Beginn
Das Safety Car dreht noch eine Testrunde und sammelt Informationen für Charlie Whiting und Co.
vor Beginn
Das Drama hat bald ein Ende, aber offensichtlich will die Rennleitung das Zeitfenster für die Entscheidung bis 16:00 Uhr komplett ausreizen.
vor Beginn
Und wenn man dem Wetterbericht samt Regenradar Glauben schenkt, dann liegt die Chance auf eine Besserung bis zur gesetzten Deadline bei null Prozent.
vor Beginn
Wie auch immer, in 30 Minuten bekommen wir eine Entscheidung.
vor Beginn
Den geplanten Start um 22:30 Uhr hat man jetzt nicht ausdrücklich abgesagt, aber da sich weit und breit nichts tut, mache ich das jetzt inoffiziell.
vor Beginn
Sprich, wir bekommen eine Entscheidung um 23:00 Uhr MESZ und falls nicht gefahren werden kann, dann neuer Versuch am Sonntag um 15:00 Uhr MEZ.
vor Beginn
Wir sind ja für jede offizielle Info dankbar, so auch für diese. Wenn es keine deutlichen Anzeichen für eine Wetterbesserung um 16:00 Uhr Ortszeit gibt, dann wird auf Sonntag, 9:00 Uhr, verschoben.
vor Beginn
Seit zweieinhalb Stunden sind wir live auf Sendung, aber das fühlt sich mittlerweile an, als hätten wir die 24 Stunden von Le Mans fast vollständig mitgemacht.
vor Beginn
Und danach hätte man die Uhr stellen können. Wieder 30 Minuten Wartezeit, damit stehen wir bei 22:30 Uhr.
vor Beginn
Gleich ist die Deadline wieder erreicht und es regnet unvermindert weiter. Auf dem Regenradar sieht die Lage zwar nicht mehr ganz so schlimm aus wie vor zwei Stunden, aber ob das reicht, um die Hängepartie weiter zu prolongieren, das müssen andere beantworten.
vor Beginn
Noch schlimmer wäre es aber für Verstappen, der diese Session gar als Letzter beenden musste. Wenigstens Will Stevens würde aber noch hinter ihn zurückversetzt werden, denn auch bei Manor hat man wie bei Ferrari zu viele neue Teile eingebaut, bei ihm allerdings gleich so viele, dass es theoretisch 20 Plätze nach hinten gehen würde.
vor Beginn
Es würde zum Pech von Nico Rosberg in dieser Saison passen, wenn das Ergebnis von FT3 für die Startaufstellung herangezogen werden würde. Denn nach seinem Ausrutscher mit gebrochener Nase gleich in der ersten Runde wurde er hier nur Neunter.
vor Beginn
Niki Lauda zeigt im Interview hierfür wenig Verständnis und wir teilen da seine Sicht der Dinge uneingeschränkt.
vor Beginn
Nein, man hat kein Einsehen. Und verschiebt weitere 30 Minuten auf 22:00 Uhr.
vor Beginn
Die nächste Verschiebung auf 22:00 Uhr ist eigentlich schon überfällig. Oder macht man jetzt doch gleich Nägel mit Köpfen und sagt die Chose für heute komplett ab?
vor Beginn
Bei Toro Rosso liebäugeln indes die Väter von Verstappen und Sainz mit einem Motorsportcomeback. Man sitzt in den Boliden der Söhne schon mal Probe, das aber gleich stilecht im Rennanzug. Kennen wir ja in dieser Saison bisher nur von Giedo van der Garde und Sauber.
vor Beginn
Endlos weiter kann diese Verschiebungsorgie nicht gehen, Renndirektor Charlie Whiting hat als letztmögliche Startzeit schon 16:00 Uhr angesagt, das wäre bei uns also 23:00 Uhr.
vor Beginn
Die Stimmung bei den Fans auf den Tribünen und den Teams in der Boxengasse ist erstaunlich gut. Es regiert der Flachs, bei Red Bull zeigen Ricciardo und Kwjat einen kleinen Regentanz, das ist auch die beste Antwort auf all diesen Unbill.
vor Beginn
Aber jetzt geht es erst einmal 30 weitere Minuten nach hinten. Also 21:30 Uhr, aber da ist der Wunsch der Vater des Gedankens.
vor Beginn
Deshalb blicken wir schon in die Zukunft. Eine Verschiebung auf Sonntag würde ein Qualifying um 10:00 Uhr Ortszeit bedeuten, inklusiver Zeitverschiebung und Zeitumstellung wäre das bei uns dann 16:00 Uhr.
vor Beginn
Nicht Neues im Westen. Es regnet weiter in Strömen, eine Verbesserung ist nicht in Sicht.
vor Beginn
Und nun ist bereits die nächste Verschiebung fixiert. Neue Beginnzeit 21:00 Uhr, aber das ist beim Skispringen, wenn der Wind bläst. Fix ist nix!
vor Beginn
Eine Neuigkeit habe ich noch vom Personalkarussell für Sie. Joylon Palmer hat sich das zweite Lotus-Cockpit neben Pastor Maldonado gesichert. Grosjean wechselt ja zum neuen Team Haas, dort wiederum soll Esteban Gutierrez sein Teamkollege werden.
vor Beginn
Vettel und Räikkönen werden in jedem Fall für den Einsatz der fünften Antriebseinheit jeweils zehn Plätze in der Startaufstellung verlieren.
vor Beginn
Was passiert, wenn die Quali heute nicht ausgetragen werden kann? Die realistischste Variante ist, dass das Ergebnis von FT3 für die Startaufstellung herangezogen wird. Variante B sieht eine Austragung morgen früh vor dem Rennen vor.
vor Beginn
Die Formel 1 und die USA, es bleibt eine Geschichte voller Missverständnisse. Aber noch sind wir weit von einer Wiederholung der Farce von Indianapolis entfernt. Damals nahmen nur die sechs Bridgestone-bereiften Teams am Rennen teil, Fahrzeuge mit Michelin-Reifen bogen nach der Aufwärmrunde gleich wieder in die Box ab. Schumacher gewann vor seinem Teamkollegen Barrichello und das ist jetzt auch schon wieder zehn Jahre her.
vor Beginn
Die Verschiebung ist nun offiziell und es geht gleich 30 Minuten nach hinten und nicht nur 15. Angedachte Beginnzeit ist nun also 20:30 Uhr.
vor Beginn
Denn der Dauerregen hält unvermindert an und aktuell wird eine Verschiebung um 15 Minuten diskutiert. Und bleibt mal wieder nur abzuwarten und darauf zu hoffen, dass die nächste offizielle Mitteilung der FIA für Klarheit sorgt.
vor Beginn
Wir sind pünktlich zurück in Texas, aber kann die Qualifikation auch pünktlich beginnen? Diese Frage kann ich Ihnen auch jetzt leider noch nicht beantworten.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Austin beim Qualifying zum Großen Preis der USA.
Grand Prix der USA
Copyright © 2016 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!