bedeckt München 20°

Tennis Live-Ticker: French Open : Simona Halep - Angelique Kerber live (Viertelfinale)

Simona Halep gegen Angelique Kerber - Viertelfinale - French Open im Tennis Live-Ticker mit Ergebnissen und Spielplan auf SZ.de

French Open Paris
SP
Pkt
1
2
3
4
5
rou
S. Halep
0xxx
0
0
6
6
6
x
ger
A. Kerber
0
0
0
7
3
2
x
Court Suzanne-Lenglen | Viertelfinale
Ende
S. Halep
Ranking:
1
Geburtsd.:
27.09.1991
Größe:
1.68 m
Gewicht:
60 kg
Bilanz:
44-11
Preisgeld:
US$ 23.494.071
A. Kerber
Ranking:
2
Geburtsd.:
18.01.1988
Größe:
1.73 m
Gewicht:
68 kg
Bilanz:
46-19
Preisgeld:
US$ 26.852.841
Letzte Aktualisierung: 15:13:39
Halep
Kerber
Ende
Damit wird sich Simona Halep im Halbfinale mit Garbine Muguruza messen dürfen. Für heute aber soll es das von den Damen gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse. Nun aber gilt unsere ganze Aufmerksamkeit den Herren. Rafael Nadal spielt bereits. Und gleich beginnt auch das letzte Viertelfinale. Wir sind natürlich live dabei. Viel Spaß und noch einen schönen Tag!
Halep
Nach dem wahrlich katastrophalen Auftakt, wo bei Simona Halep gar nichts lief, wusste sich die Rumänin stetig zu steigern und entwickelte sich in der Summe zur besseren Spielerin. Die Weltranglistenerste ergriff mehr Initiative, übte in den Ballwechseln den größeren Druck aus. So sehr sich Kerber auch wehrte, auf Dauer vermochte ihr sicherlich grandioses Defensivspiel dem nicht standzuhalten.
Kerber
Nach mehr als zwei Stunden ist der Kampf beendet. Mit Angelique Kerber muss die letzte deutsche Hoffnung in den Einzelkonkurrenzen die French Open verlassen. Dabei bot die Deutsche der Weltranglistenersten lange Zeit Paroli, hätte aber deren miesen Start konsequenter ausnutzen müssen. Angesichts der 4:0-Führung wäre eine schnellere Satzentscheidung angeraten gewesen, auch um die Gegnerin bei der Rhythmusfindung zu behindern. So holte sich Kerber den Satz zwar im Tiebreak, Halep jedoch hatte ihre größten Probleme da bereits überwunden.
6:7, 6:3, 6:2
Simona Halep packt diese Chance beim Schopf, profitiert dabei von einer Rückhand der Gegnerin, die zu lang gerät. Spiel, Satz und Sieg Halep!
6:7, 6:3, 5:2
 
Zwei Vorhandfehler von Kerber - eine zu lang, eine ins Netz! Matchball Halep!
6:7, 6:3, 5:2
 
Jetzt muss Deutschlands Nummer Zwei gegen den Matchverlust aufschlagen. Noch einmal lässt Kerber eine schöne cross geschlagene Vorhand raus.
6:7, 6:3, 5:2
 
In diesem Spiel wäre noch etwas möglich gewesen. Letztlich jedoch hält Halep ihr Service und stellt auf 5:2. Nun wird es für Kerber zu einer Mammutaufgabe, hier noch eine Wende zu schaffen.
6:7, 6:3, 4:2
 
Dann will die Deutsche zu viel, muss den Punkt nur noch machen. Die Rückhand aber landet seitlich im Aus.
6:7, 6:3, 4:2
 
Nach wie vor agiert Halep längst nicht im Rausch. Immer wieder streut die 26-Jährige Fehler ein. Es bieten sich also durchaus Möglichkeiten für Kerber.
6:7, 6:3, 4:2
 
Noch ist es nicht vorbei. Mit ihrem zweiten Ass hält Kerber das Service und verkürzt noch einmal.
6:7, 6:3, 4:1
 
Damit gestaltet sich die Führung der an Eins gesetzten Rumänin deutlich. Vermag sich Angie Kerber noch einmal aufzubäumen?
6:7, 6:3, 4:1
 
In dieser Phase profitiert sie aber auch von den Fehlern ihrer Gegnerin. Kerber verschlägt den Return und so bringt Halep ihr Aufschlagspiel ohne Mühe durch.
6:7, 6:3, 3:1
 
Das ist hier übrigens die Weltranglistenerste, die gewisse Qualitäten mitbringt und diese mit einer Vorhand auch zeigt.
6:7, 6:3, 3:1
 
Halep erhält eine weitere Breakmöglicheit und greift jetzt zu, weil es ein Stopp von Kerber nicht übers Netz schafft.
6:7, 6:3, 2:1
 
Kurz darauf sieht sich Kerber zwei Breakbällen gegenüber. Ein Vorhandtreturn von Halep landet im Netz. Im Anschluss segelt noch eine Vorhand ins Aus! Einstand!
6:7, 6:3, 2:1
 
An die Stopps von Kerber, selbst wenn die gut gespielt sind, kommt Halep eigentlich immer hin. So auch jetzt - die Rumänin macht den Punkt. 15:30!
6:7, 6:3, 2:1
 
Jetzt bekommt die Weltranglistenerste auch mal die Wucht von Kerber zu spüren. Und der ist sie irgendwann nicht mehr gewachsen und die Deutsche vollstreckt mit der Vorhand.
6:7, 6:3, 2:1
 
Während Kerber nach wie vor behandelt wird, übt Simona Halep Aufschläge. Kurz darauf sitzen die Schuhe wieder und es kann weiter gehen.
6:7, 6:3, 2:1
In der folgenden Pause nimmt Angelique Kerber medizinische Hilfe in Anspruch. Offenbar plagt die Deutsche da eine Blase unter dem linken großen Zeh.
6:7, 6:3, 2:1
 
Angie Kerber ist wieder da, nimmt ihrer Konkurrentin jetzt das Service deutlich ab. Neben der körperlichen Komponente, werden die mentalen Qualitäten nun größere Bedeutung erlangen. Es ist also nach wie vor alles drin.
6:7, 6:3, 2:0
 
Noch sind die Messen nicht gelesen. Kerber wird nicht aufgeben. Und in der Tat liegen urplötzlich drei Breakbälle für die 30-Jährige bereit.
6:7, 6:3, 2:0
 
Dann gibt die Deutsche ihr Aufschlagspiel sang- und klanglos ab. Halep nutzt den ersten Breakball mit einer Rückhand longline.
6:7, 6:3, 1:0
 
Die optischen Eindrücke sprechen nicht für Kerber. Vor allem lässt ihre Gegnerin bislang kaum Verschleiß erkennen. Die Körpersprache zeigt deutliche Tendenzen auf.
6:7, 6:3, 1:0
 
Recht problemlos marschiert Halep durch ihr Aufschlagspiel und schließt dieses mit ihrem ersten Ass ab.
3. Satz
 
Nun gehen wir in den entscheidenden Satz. Wie ist es um die körperliche Verfassung bestellt, schließlich ist das hier ein sehr intensives Match auf Sand. Zuletzt ließ Kerber mehr Spuren des Kampfes erkennen.
Zwischenfazit
 
Immer häufiger befand sich Angie Kerber zuletzt im Verteidigungsmodus, hielt dennoch immer noch ganz gut dagegen. Der Wucht von Simona Halep musste die Deutsche allerdings ab und an auch Tribut zollen.
6:7, 6:3
Dann geht es dahin. Mit einer verschlagenen Vorhand bietet Kerber ihrer Kontrahentin die nächste Chance und bindet anschließend mit dem Doppelfehler eine Schleife drum. Der 2. Satz geht an Simona Halep!
6:7, 5:3
 
Der erste ist es noch nicht, der Rückhandreturn zappelt in den Maschen. Die Rumänin leistet sich einen weiteren Returnfehler. Und dann segelt eine Rückhand der 26-Jährigen ins Aus. Kerber wehrt drei Satzbälle ab.
6:7, 5:3
 
Jetzt verspürt die Weltranglistenerste Rückenwind. Und mit einem Doppelfehler schenkt Kerber ihrer Gegnerin drei Satzbälle.
6:7, 5:3
 
Dann spielt Kerber einen eigentlich guten Stopp. Halep kommt gerade noch hin. Mit Hilfe der Netzkante fällt die Filzkugel ins Feld der Gegnerin. Wichtiger Punkt zum Spielgewinn für die Rumänin!
6:7, 4:3
 
Welch ein Kampf von Kerber, die an der Grundlinie laufen muss - alles ohne Belohnung!
6:7, 4:3
 
Haleps vierter Doppelfehler bringt Kerber den erhofften Breakball. Der verstreicht ungenutzt, weil die Rückhand der Deutschen um Zentimeter hinter der Linie aufsetzt.
6:7, 4:3
 
Mit unglaublicher Wucht hält die Rumänin dagegen. Aus dieser Umklammerung vermag sich Kerber nicht mehr zu befreien. 30 beide!
6:7, 4:3
 
Halep schlägt eine Vorhand ohne Not zu lang. 15:30! Eröffnet sich Kerber jetzt etwa eine Chance zum Rebreak?
6:7, 4:3
 
Kerber macht vier Punkte in Folge, hat da auch ein wenig Glück, dass Halep eine Vorhand zu lang gerät. In jedem Fall hält die 30-Jährige nach wie vor Kontakt, verteidigt sich mit allem, was sie zur Verfügung hat.
6:7, 4:2
 
Die Deutsche antwortet gut - zunächst mit einem Stopp. Und dann mit druckvollem Spiel. Da muss Halep viel laufen, ist letztlich aber ohne Chance.
6:7, 4:2
 
Knappe Rückhand von Kerber - die wird letztlich Aus gegeben. 0:30!
6:7, 4:2
 
Anschließend jedoch verschlägt Kerber einen Return, womit die Rumänin erneut problemlos ihr Aufschlagspiel durchbringt.
6:7, 3:2
 
Schnell liegen drei Spielbälle für Halep bereit. Die Entscheidung aber wird durch Kerber aufgeschoben, die eine schöne Rückhand die Linie runter spielt.
6:7, 3:2
 
Dann landet ein Return der Rumänin im Netz. Kerber hält ihr Service und leistet also noch Widerstand!
6:7, 3:1
 
Danach vermag die Deutsche ihren Spielball nicht zu nutzen. Es folgt ein spektakulärer Ballwechsel, wo die Initiative mehrfach wechselt. Den Abschluss bildet ein Lob von Kerber, da muss Halep ran, verschlägt aber.
6:7, 3:1
 
Jetzt wird es knapp. Der Ball von Kerber ist auf der Linie, der von Halep nicht. Einstand!
6:7, 3:1
 
Mit einer Vorhand longline wehrt Kerber diesen ab. Den bringt Halep nicht zurück. Doch der nächste Rückhandfehler macht das wieder zunichte.
6:7, 3:1
 
Kerber unterlaufen jetzt zu viele Fehler. In dieser Hinsicht hat sich das Blatt gewendet. Immer wieder geraten die Grundschläge zu lang. Breakball Halep!
6:7, 3:1
 
Halep möchte es erzwingen und das Match in ihre Richtung entwickeln. Der Angriff aber schlägt fehl, der Volley zappelt in den Maschen.
6:7, 3:1
 
Auch Simona Halep macht jetzt kurzen Prozess. Ohne Punkverlust rauscht die Rumänin durch ihr Aufschlagspiel.
6:7, 2:1
 
Souverän wandelt Angie Kerber durch ihr Aufschlagspiel. Zu Null geht das über die Bühne. Das spart mal ein wenig Kraft, auch weil die Punkte stets sehr zügig ausgespielt werden.
6:7, 2:0
 
Diese Rückhand in gleicher Weise gelingt der Deutschen erheblich besser, die passt genau ins Eck. Da gelangt die Gegnerin nicht mehr hin.
6:7, 2:0
 
Abschließend segelt eine Rückhand longline von Kerber ins Aus. So hält Halep ihr Service ohne Mühe.
6:7, 1:0
 
Im Großen und Ganzen jedoch gibt Simona Halep nun wieder den Ton an, dominiert den Großteil der Ballwechsel.
6:7, 1:0
 
Erst jetzt hält Kerber wieder richtig dagegen. Nun muss auch Halep laufen. Dann streckt sich die Deutsche zum Vorhandflugball. Und der tropft gerade noch ins Feld. 15 beide!
6:7, 1:0
 
Irgendwie sieht das nach Spannungsabfall aus bei der Deutschen. Eine Vorhand ins Netz verursacht zwei Breakbälle. Dann schlägt Kerber eine Rückhand in die Maschen. Halep holt sich das frühe Break.
6:7, 0:0
 
Jetzt hat Kerber Pech mit einer gerissenen Saite. Die Rückhand zischt prompt ins Aus. 15:30!
2. Satz
 
Beide Spielerinnen haben sich mal kurz zurückgezogen, sind aber nun zurück. Und Angie Kerber muss den zweiten Durchgang mit eigenem Aufschlag eröffnen. Nach einem Satzgewinn keine so einfache Aufgabe!
Zwischenfazit
 
Nach einem wechselhaften Verlauf des ersten Durchgangs hat Angelique Kerber doch das bessere Ende für sich. Ziemlich genau eine Stunde hat es gedauert. Dabei musste nach dem Verlust der 4:0-Führung befürchtet werden, dass die Deutsche den Satz noch aus der Hand gibt. Zwischenzeitlich stand es 5:5. Das Pendel schien in Richtung Halep auszuschlagen. Doch als es im Tiebreak darum ging, war Kerber wieder da.
6:7
Mit neuem Schläger muss Halep nun servieren. Ein Fehler beschert Kerber Satzbälle. Und gleich den ersten nutzt die Deutsche, weil ihre Kontrahentin im Netz hängen bleibt.
6:6
 
Bei einem Return reißt Halep die Saite. Der Ball landet im Aus. Bei 5:2 geht das Aufschlagrecht an die Rumänen. Das schaut jetzt gut aus für Kerber.
6:6
 
Dennoch bleibt der Deutschen ein leichter Vorteil. Nachdem Halep eine Vorhand ins Netz setzt, geht es mit einem 4:2 zum Seitenwechsel.
6:6
 
Dann wuchtet Halep eine Vorhand longline auf die Linie, die wird Aus gegeben. Doch der Stuhlschiedsrichter ist anderer Meinung. Kerber streitet mit ihm, um welchen Ballabdruck es sich handelt. Statt 3:0 Kerber nur 2:1!
6:6
 
Halep serviert - und beendet den Ballwechsel mit einem Vorhandfehler. Ein Minibreak ist bei diesen beiden Damen aber wenig von Bedeutung.
6:6
 
Kerber wirkt gerade etwas schlapp. Ohne Not setzt die 30-Jährige eine Vorhand ins Netz. Und so gehen wir in den Tiebreak.
5:6
 
Folge sind zwei Breakchancen für Simona Halep.
5:6
 
Halep ist inzwischen die bessere Spielerin. Kerber gerät immer häufiger in die Defensive, was ja eigentlich ihr Ding ist. Doch ganz so unter Druck gesetzt geht das auf Dauer nicht gut.
5:6
 
Kerber dominiert den Ballwechsel - und fängt sich doch ein Vorhandgeschoss der Gegnerin ein. 15 beide!
5:6
 
Wiederholt bietet sich der deutschen Nummer Zwei die Gelegenheit, den Satz mit eigenem Aufschlag zu beenden.
5:6
 
Im Anschluss segelt eine cross gespielte Rückhand der Rumänin ins Aus. Kerber ist wieder Break vor! Welch ein Auf und Ab in diesem Match!
5:5
 
Nach wie vor ist Simona Halep nicht unfehlbar. Deren Rückhand landet im Netz. Plötzlich bekommt die Deutsche einen Breakball.
5:5
 
Welch ein Ballwechsel, der längste bisher! Kerber gräbt an der Grundlinie alles aus, bringt die Kugel immer wieder zurück - bis sie dann doch an der Netzkante hängen bleibt.
5:5
 
Nach einer 4:0-Führung fängt sich Kerber ein weiteres Break ein, schafft es nicht, den Satz mit eigenem Aufschlag zu Ende zu bringen. 5:5 - alles wieder offen!
4:5
 
Der Druck nimmt zu. In einem langen Ballwechsel schafft es eine Rückhand von Kerber irgendwann nicht mehr übers Netz. Breakball!
4:5
 
Drei Satzbälle wären schön gewesen, die Vorhand aber zappelt in den Maschen. Anschließend prügelt Halep eine beidhändige Rückhand platziert ins Feld. 30 beide!
4:5
 
Zunächst lässt sich das sehr vielversprechend an. Immer wieder mit der Vorhand auf die Vorhandseite der Gegnerin. Irgendwann erwischt sie Halep auf dem falschen Fuß.
4:5
 
Als anschließend jedoch eine Vorhand der Deutschen ins Aus segelt, bringt Halep ich Aufschlagspiel durch. Und das Kerber das nun so einfach ausserviert, ist keinesfalls selbstverständlich.
3:5
 
Der Vorhandreturn von Kerber gerät eine Spur zu lang. Das bringt Halep zwei Spielbälle. Den ersten lässt die 26-Jährige aufgrund des dritten Doppelfehlers liegen.
3:5
 
Nun muss Simona Halep gegen den Satzverlust servieren. Angie Kerber nutzt die sich bietenden Chancen nicht mehr ganz so konsequent.
3:5
 
Noch darf sich Kerber auf den einen oder anderen Fehler der Rumänin verlassen, die von der Grundlinie aus das Feld erneut nicht trifft. Damit hält Kerber ihr Service.
3:4
 
Mit Urgewalt prügeln sich die beiden die Bälle um die Ohren. Halep beendet den Ballwechsel mit einer Rückhand, die seitlich im Aus landet.
3:4
 
Allerdings liegt Kerber nach wie vor ein Break vorn. Ein Ruhekissen stellt das nicht dar. Vor allem nähert sich die 30-Jährige hinsichtlich der Fehler ihrer Kontrahentin an.
3:4
 
Wir befinden uns im siebten Spiel des 1. Satzes. Und in der Tat kommt diesem eine vermutlich vorentscheidende Bedeutung zu. Hätte die Deutsche das Break geschafft, wäre ihr der Satz kaum noch zu nehmen gewesen. Nun aber bringt Halep ihr Aufschlagspiel mit Mühe durch und kommt immer gewaltiger auf. Das könnte noch ganz eng werden.
2:4
 
Zu nutzen weiß Kerber diese Gelegenheit nicht, denn jetzt schafft es ihre Vorhand nicht übers Netz. Und dieses Spiel wiederholt sich bei der zweiten Breakchance.
2:4
 
Jetzt spielt die Deutsche unglaublich präzise. Die abschließende Vorhand sitzt genau auf der Linie. Breakball für die 30-Jährige!
2:4
 
Jetzt sind wir in einer Phase, wo der Satz durchaus noch kippen kann. Kerber sieht sich mittlerweile enormer Gegenwehr ausgesetzt.
2:4
 
Dann entwickelt Halep unglaublichen Druck, rückt gut auf. Mit aller Entschlossenheit schwingt sie beim Vorhandvolley voll durch und feiert das Break voller Emotionen.
1:4
 
Kerber hält dagegen. Nach einem Returnfehler von Halep spielt die Deutsche dann auch noch eine schöne Rückhand cross über den Platz.
1:4
 
Der Spaziergang ist beendet. Halep kommt immer besser zur Geltung. Plötzlich trifft sie die richtigen Entscheidungen, agiert geschickt am Netz, ist bei zwei Passierversuchen der Gegnerin zur Stelle und punktet mit dem Volley. So verschafft sich die Rumänin drei Breakbälle.
1:4
 
Wird es für die Deutsche reichen, den Vorsprung zu behaupten und zumindest erst einmal den Satz zu gewinnen?
1:4
 
Es geht aufwärts bei Simona Halep. Die 26-Jährige macht verstärkt selbst Punkte, verschafft sich mit einer druckvollen Vorhand drei Spielbälle. Und gleich den ersten nutzt die Rumänin, spielt Kerber vor die Füße.
0:4
 
Angie Kerber behauptet sich, nimmt den nächsten Fehler der Widersacherin an und hält ihr Service zum 4:0.
0:3
 
Auch wenn das Aufschlagspiel eng ist, Kerber spielt gut, wie dieser feine Rückhandstopp beweist.
0:3
 
Natürlich sollte Kerber die Schwächephase der Kontrahentin nutzen, um möglichst weit zu enteilen. Irgendwann wird die Rumänin ins Match finden.
0:3
 
Viele Fehler unterlaufen Kerber nicht, jetzt aber zappelt mal eine Vorhand im Netz. Und kurz darauf gerät eine etwas zu lang. Plötzlich haben wir Einstand.
0:3
 
Kerber ist aber natürlich auch selbst in der Lage, die Punkte zu machen - so wie bei dieser sehr präzisen Vorhand, die Halep als wehrlose Zuschauerin zurücklässt.
0:3
 
Mit dem Doppelbreak im Rücken schlägt Angie Kerber auf. So sehr sich Halep bemüht, es mag wenig funktionieren. Ein Rückhand-Slice segelt ganz weit ins Aus.
0:3
 
Ihre fünfte Breakchance nutzt Kerber, profitiert erneut von einem Fehler der Gegnerin, die von der Grundlinie einfach nicht das richtige Maß finden und die Filzkugel ins Aus setzt.
0:2
 
Diesen Breakball wehrt Halep mit einer Rückhand longline ab - nur um sich direkt im Anschluss ihren ersten Doppelfehler zu leisten.
0:2
 
Doch auch die dritte Breakchance in diesem Spiel leibt ungenutzt. Da aber Halep eine Rückhand verschlägt, sich den zehnten Fehler ohne Not leistet, ergibt sich eine weitere Möglichkeit.
0:2
 
Mit der beidhändigen Rückhand zieht die Deutsche den Ball cross übers Netz und ins Eck. Starker Schlag!
0:2
 
Beide Breakchancen macht Halep zunichte. Selten zu sehen bisher - ein Vorhandwinner der Nummer Eins! Einstand!
0:2
 
Halep findet ihren Rhythmus nicht. Jetzt bereitet die 26-Jährige gut vor, haut die Vorhand aus dem Halbfeld dann aber ins Netz. Erneut liegen zwei Breakbälle für Kerber bereit.
0:2
 
Kerber wirkt hoch konzentriert, bestimmt die ersten Minuten. Dann schlägt die Rumänin eine Vorhand seitlich ins Aus - schon der sechste leichte Fehler von Halep. So hält die Deutsche ihr Service zu Null.
0:1
 
Gleich die erste Breakchance wird von der Deutschen genutzt. Perfekter Beginn für die Weltranglistenzwölfte!
0:0
 
Angelique Kerber erkennt ihre Chance, setzt die Vorhand nah an die Seitenlinie. Da kommt Halep nicht mehr hin. Breakball!
0:0
 
Dann darf die Rumänin erstmals ran, rückt weit auf und vollstreckt druckvoll mit der Vorhand. Der Ball hilft eventuell, die Nervosität abzustreifen.
1. Satz
 
Jetzt beginnt dieses Viertelfinale der Damen. Simona Halep serviert - und gibt die ersten beiden Punkte ab.
In Kürze
 
Inzwischen sind die Damen auf dem Court Suzanne-Lenglen eingetroffen und haben das Einschlagen beendet.
Head 2 Head
 
Zum zehnten Mal stehen sich die aktuelle und die ehemalige Nummer Eins der Welt gegenüber. Fünf der Duelle gingen an Simona Halep - so beispielsweise das erste 2009 auf Hartplatz und auch das letzte, das bereits thematisierte Halbfinale im Januar in Melbourne. Den einzigen Vergleich auf Sand entschied Kerber für sich - 2016 im Fed Cup.
Kerbers Weg
 
Ohne Satzverlust marschierte Angelique Kerber durchs Turnier. Die ungesetzten Mona Barthel und Ana Bogdan waren in jeweils einer Stunde abgefertigt. Fast zwei Stunden hatte die Deutsche gegen Kiki Bertens (18) zu kämpfen, ehe sie sich zweimal im Tiebreak behauptete. Deutlich schneller ging es dann wieder im Achtelfinale gegen die an Sieben gesetzte Französin Carline Garcia.
Haleps Weg
 
Nach Startschwierigkeiten gegen Alison Riske, gegen die Simona Halep den ersten Satz mit 2:6 abgab, stellten sich der 26-Jährigen kaum noch Hürden in den Weg. Die zwei folgende Sätze gegen die ungesetzte Amerikanerin gewann sie jeweils 6:1. Dem schlossen sich zügige Zwei-Satz-Erfolge gegen Taylor Townsend, Andrea Petkovic und die an 16 gesetzte Elise Mertens an.
Halep in Roland Garros
 
Nach ihrem Juniorentitel 2008 bei den French Open scheiterte Simona Halep im Jahr darauf bei den Großen in der Qualifikation. Diese Hürde nahm die Rumänin zwölf Monate später und steht nun bereits zum neunten Mal im Hauptfeld. Während dieser Zeit erreichte sie zweimal das Finale, verlor 2014 gegen Maria Sharapova und 2017 Jelena Ostapenko. Nach der angesprochenen Finalniederlage von Melbourne im Januar wartet die Weltrangliistenerste nach wie vor auf ihren ersten Grand-Slam-Titel.
Kerber in Paris
 
Im Stade Roland Garros schlägt Kerber zum zwölften Mal auf. 2012 stand sie schon einmal im Viertelfinale, scheiterte damals aber an der Italienerin Sara Errani. Nun möchte die 30-Jährige, nachdem in den vergangenen beiden Jahren jeweils in der 1. Runde Schluss war, erstmals überhaupt in Paris unter die letzten Vier.
Kerber 2018
 
Auch Angelique Kerber startete richtig gut in die Saison. Nach ihrem starken Auftreten beim Hopman Cup holte sich die Linkshänderin anschließend in Sydney ihren insgesamt elften Turniersieg. Es folgten die Australian Open, wo das Halbfinale ausgerechnet gegen Simona Halep ganz knapp verlorenging. Im weiteren Jahresverlauf schlossen sich noch das Halbfinale von Dubai an sowie diverse weitere Viertelfinals - wie zuletzt in Rom.
Halep 2018
 
Simona Halep triumphierte gleich zu Jahresbeginn in Shenzhen. Direkt im Anschluss hatte die Rechtshänderin im Endspiel der Australian Open gegen Caroline Wozniacki das Nachsehen. Es folgten die Halbfinals von Doha und Indian Wells. Kürzlich spielte die Rumänin erneut um einen Titel, musste sich im Finale vom Rom aber ziemlich deutlich der Ukrainerin Elina Svitolina beugen.
Viertelfinale
 
Die letzte verbliebene deutsche Hoffnung in den Einzelkonkurrenzen der French Open ringt nun um den Einzug ins Halbfinale. Und die Herausforderung könnte größer kaum sein, stellt sich ihr doch die topgesetzte Weltranglistenerste in den Weg. Die 26-jährige Rumänin hat bereits 16 Turniersiege auf dem Konto - den letzten davon errang sie in diesem Jahr.
Willkommen
 
Herzlich willkommen bei den French Open zur Viertelfinalpartie zwischen Simona Halep und Angelique Kerber.
Turnier
Finale
S. Halep (ROU/1)
3
6
6
S. Stephens (USA/10)
6
4
1
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten