bedeckt München 20°

Biathlon Live-Ticker : Biathlon Hochfilzen, Staffel, 4 x 7,5 km

Biathlon Hochfilzen, Staffel, 4 x 7,5 km: Live-Ticker zu Biathlon Weltcup mit Ergebnissen und Terminen.

Staffel der Herren
 
Rang
Name
Land
Schießen
Zeit
Diff
 
Name
Land
Schießen
Zeit
1
Martin Fourcade
FRA
0+0+1+0
40:59.90
2
Dominik Landertinger
AUT
0+0+0+0
+ 7.00
3
Jakov Fak
SLO
0+0+1+1
+ 32.90
4
Simon Desthieux
FRA
0+0+2+0
+ 35.50
5
Ole Einar Bjoerndalen
NOR
0+0+1+0
+ 36.00
6
Evgeniy Garanichev
RUS
1+0+2+0
+ 37.30
7
Andrejs Rastorgujevs
LAT
1+0+0+3
+ 38.60
8
Arnd Peiffer
GER
0+1+0+2
+ 45.70
9
Tim Burke
USA
0+1+0+0
+ 50.80
10
Jean Guillaume Beatrix
FRA
1+0+1+0
+ 1:02.20
11
Lukas Hofer
ITA
0+0+2+0
+ 1:03.50
12
David Komatz
AUT
0+1+0+0
+ 1:08.80
13
Anton Shipulin
RUS
0+1+0+1
+ 1:16.30
14
Emil Hegle Svendsen
NOR
0+0+0+1
+ 1:18.70
15
Simon Schempp
GER
2+0+0+0
+ 1:19.50
16
Serhiy Semenov
UKR
0+1+1+1
+ 1:21.10
17
Carl Johan Bergman
SWE
1+0+2+0
+ 1:26.20
18
Lars Berger
NOR
0+2+0+1
+ 1:34.30
19
Simon Eder
AUT
0+0+1+2
+ 1:34.90
20
Fredrik Lindström
SWE
0+1+2+1
+ 1:45.50
21
Jaroslav Soukup
CZE
1+0+2+2
+ 1:50.40
22
Johannes Thingnes Boe
NOR
0+1+3+0
+ 1:52.50
23
Björn Ferry
SWE
1+0+1+1
+ 1:58.50
24
Dmitry Malyshko
RUS
1+2+0+0
+ 2:13.00
25
Ondrej Moravec
CZE
1+0+0+0
+ 2:29.00
26
Quentin Fillon Maillet
FRA
1+0+4+0
+ 2:36.20
27
Alexandr Loginov
RUS
2+1+0+0
+ 2:39.70
28
Lowell Bailey
USA
1+1+1+1
+ 2:56.30
29
Daniel Böhm
GER
0+0+1+2
+ 3:27.10
 
Letzte Aktualisierung: 15:15:10
 
 
Das war es für heute aus Hochfilzen. Morgen geht der zweite Weltcup mit den Verfolgungsrennen zu Ende. Die Damen starten um 11:30 Uhr, die Herren folgen zwei Stunden später. Bis dahin!
 
 
Auch für die deutsche Staffel war heute das Podest möglich. Daniel Böhm, Arnd Peiffer und Simon Schempp zeigten allesamt ein sehr gutes Rennen. Doch ausgerechnet der erfahrenste deutsche Biathlet, Andreas Birnbacher, musste gleich zweimal in die Strafrunde .
 
 
Die Schweden liefen heute lang im Windschatten mit. Doch Carl Johan Bergman war dann da als die anderen am Schießstand patzten. Auf der Schlussgeraden spielte der Routinier dann seine Erfahung aus, distanzierte Dmitry Malyshko und beendete das Rennen als Zweiter.
 
 
Zunächst fand Norwegen nicht ins Rennen. Doch als Ole Einar Bjoerndalen das Staffelholz übernahm ging es los. Er und Tarjei Boe hielten das Quartett stets an der Spitze. Schlussläufer Emil Hegle Svendsen nutzte dann die Fehler der Konkurrenz eiskalt und brachte den ersten Staffelsieg unter Dach und Fach.
Ziel
Und Simon Schempp (GER) muss am Ende noch Martin Fourcade den Vortritt lassen. Das DSV-Quartett beendet das Staffelrennen als Sechster.
Ziel
Der vierte Platz geht an Österreich.
Ziel
Carl Johan Bergman (SWE) wartet mit seiner Attacke bis zur Zielgerade und distanziert Dmitry Malyshko (RUS) auf den dritten Platz.
Ziel
Norwegen bleibt das Maß aller Dinge in Hochfilzen. Emil Hegle Svendsen (NOR) fährt den Sieg nach Hause.
 
 
Carl Johan Bergman (SWE) und Dmitry Malyshko (RUS) belauern sich im Kampf um den zweiten Platz. Wer setzt die erste richtige Attacke.
 
 
Simon Eder (AUT) muss abreißen lassen. Damit ist Österreich raus aus dem Kampf um das Podest.
 
 
Simon Schempp (GER) schießt wieder sehr schnell und trifft. Er ist damit nun Fünfter. Nach vorne geht da nichts mehr, aber von hinten könnte noch Martin Fourcade kommen.
8. Schießen
Dahinter ist der Kampf um den zweiten Platz weiter offen. Carl Johan Bergman (SWE), Dmitry Malyshko (RUS) und Simon Eder (AUT) trennen gerade einmal fünf Sekunden.
8. Schießen
Aber diese Blöße gibt sich Emil Hegle Svendsen (NOR) nicht. Er muss zwar einmal nachladen, doch eine Extrapatrone reicht. Norwegen läuft nun einem entspannten Sieg entgegen.
 
 
Emil Hegle Svendsen (NOR) baut seinen Vorsprung von Zeitnahme zu Zeitnahme weiter aus. Nur eine Strafrunde könnte Norwegen noch den Sieg kosten.
 
 
Simon Schempp (GER) verbessert sich einen weiteren Platz und ist nun Sechster. Der Dritte Dmitry Malyshko (RUS) ist weiter 30 Sekunden entfernt.
7. Schießen
Nur mit Mühe kann Dmitry Malyshko (RUS) die Strafrunde abwehren, der Russe braucht alle drei Nachlader. Carl Johan Bergman (SWE) verbessert sich auf den zweiten Platz.
7. Schießen
Vorteil Norwegen. Emil Hegle Svendsen (NOR) trifft fünfmal und setzt sich ab.
 
 
Simon Schempp (GER) bildet dahinter mit Leif Nordgren (USA) ein Duo.
 
 
Knapp hinter dem Italiener ist Carl Johan Bergman (SWE) unterwegs. Der erfahrene Schwede sucht in dieser Saison noch ein wenig nach seiner Form.
 
 
Lukas Hofer (ITA) hält sich im Windschatten von Simon Eder (AUT). Der Italiener ist schnell, hat aber immer wieder auch mal Aussetzer am Schießstand.
 
 
Simon Schempp (GER) ist nun als DSV-Schlussläufer unterwegs. Für ihn ist das Podest nun weniger als eine halbe Minute Entfernt.
3. Wechsel
Und Dominik Landertinger übergibt sogar noch als Dritter an Simon Eder (AUT).
3. Wechsel
Zeitgleich nehmen Emil Hegle Svendsen (NOR) und Dmitry Malyshko als Schlussläufer das Rennen auf.
 
 
Dominik Landertinger (AUT) ist als Vierter nun knapp hinter Markus Windisch (ITA). Die Österreicher hoffen beim Heimrennen natürlich auf einen Podestplatz.
 
 
Arnd Peiffer (GER) schießt auch stehend schnell und gut. Er verbessert sich auf den siebten Platz, ein kleiner Hoffnungsschimmer auf Podest kann Simon Schempp gleich noch mitnehmen.
6. Schießen
Anton Shipulin (RUS) braucht zwei, Tarjei Boe sogar alle drei Extrapatronen. Die verteidigen aber ihren Platz auf dem Podest.
6. Schießen
Markus Windisch (ITA) muss zwar eine Patrone nachlegen. Da aber auch die Konkurrenz nicht fehlerfrei bleibt, geht der Italiener wieder in Führung.
 
 
Brandan Green (CAN) verteidigt hinter dem enteilten Spitzentrio den vierten Platz. Auch die USA auf fünf liegen weiter aussichtsreich im Rennen. Jeremy Teela (USA) ist für die Amerikaner unterwegs.
 
 
Auf der Strecke ist Markus Windisch (ITA) der Konkurrenz nicht gewachsen. Er muss Tarjei Boe (NOR) und Anton Shipulin (RUS) ziehen lassen.
 
 
Arnd Peiffer (GER) hat mit vollem Risiko geschossen und die Scheiben abgeräumt. Er macht zwar Zeit zur Spitze gut, ist aber weiter nur Zwölfter.
5. Schießen
Aber auch Tarjei Boe (NOR) räumt die Scheiben ab, ist nun Zweiter. Anton Shipulin (RUS) muss einmal nachladen.
5. Schießen
Markus Windisch (ITA) nistet sich an der Spitze ein. Fünf schnelle Treffer bringen Italien in Führung.
 
 
Davon profitiert auch Arnd Peiffer (GER), der schon zehn Sekunden Rückstand wieder aufgeholt hat.
 
 
Markus Windisch (ITA) und Brandan Green (CAN) laufen nach vorne auf. Tarjei Boe (NOR) und Anton Shipulin (RUS) können sich auf keine gemeinsame Führungsarbeit einigen.
 
 
Arnd Peiffer (GER) hat 73 Sekunden Rückstand im Gepäck. Zuvor hatte Andreas Birnbacher als 14. seine Distanz beendet.
 
 
Die Plätze dahinter sind dann eine kleine Überraschung. Markus Windisch (ITA) läuft für Italien an dritter Stelle. Und Brandan Green (CAN) soll den kanadischen vierten rang so lange wie möglich verteidigen.
2. Wechsel
Für Russland ist nun Anton Shipulin (RUS) in der Spur.
2. Wechsel
Ole Einar Bjoerndalen (NOR) schickt Tarjei Boe (NOR) auf die nächsten 7,5 Kilometer.
 
 
Nur Evgeny Ustyugov (RUS) kann sich an die Fersen des Norwegers heften. Der Rest verliert Sekunde um Sekunde.
 
 
Ole Einar Bjoerndalen (NOR) übernimmt die Führungsposition. Der Oldie im norwegischen Team zeigt eine wirklich gute Form, sein Traum die Karriere mit einer olympischen Medaille zu krönen, könnte in Erfüllung gehen.
 
 
Andreas Birnbacher (GER) kommt als 14. aus der Strafrunde heraus. Schon gestern im Sprint hatte er stehend große Probleme.
4. Schießen
Kann Andreas Birnbacher (GER) daraus Kapital schlagen? Nein, denn er muss gar zweimal in die Strafrunde
4. Schießen
Evgeny Ustyugov (RUS) und Jean Guillaume Beatrix (FRA) verfehlen zwei Scheiben. Der Schneefall wird schlimmer. Der Russe belässt es bei zwei Nachladern, der Franzose muss in die Strafrunde.
 
 
Ole Einar Bjoerndalen (NOR) ist an Andreas Birnbacher (GER) vorbei nun an dritter Stelle.
 
 
Evgeny Ustyugov (RUS) und Jean Guillaume Beatrix (FRA) sind gemeinsam weiter an der Spitze. Ihr Vorsprung auf die Verfolger hat sich aber schon halbiert.
 
 
Ole Einar Bjoerndalen (NOR) macht ordentlich Druck. Er ist Fünfter und könnte bis zum Schießstand noch zu Andreas Birnbacher (GER) aufschließen.
 
 
Andreas Birnbacher (GER) bildet zusammen mit Tim Burke (USA) ein Verfolgerduo. Beide brauchten eben zwei Nachladerpatronen, um ihre Scheiben abzuräumen.
3. Schießen
Evgeny Ustyugov (RUS) schießt schnell und geht in Führung. Nur Jean Guillaume Beatrix (FRA) kann zunächst dran bleiben.
3. Schießen
Andreas Birnbacher (GER) beginnt gleich mit einem Fehlschuss. Der kostet ihn am Ende zwei Nachlader.
 
 
Hinter Frankreich, Deutschland und den USA ist noch Russland an der Spitze vertreten. Evgeny Ustyugov (RUS) soll es nun richten.
 
 
Die DSV-Trainer haben eine ähnliche Taktik wie bei den Damen. Mit Andreas Birnbacher läuft der erfahrenste Athlet an zwei. Vorhin hatte diese Position Andrea Henkel inne.
 
 
Andreas Birnbacher (GER) macht keine Anstalten auf die Führungsarbeit. Er bleibt im Windschatten von Jean Guillaume Beatrix (FRA).
 
 
Die USA liegen weiter sehr gut in der Spur. Tim Burke (USA) ist nun als Dritter unterwegs. Die Amerikaner haben aber ihre besten beiden Athleten nach vorn gestellt. Sie werden diese gut Position wohl nicht halten können.
1. Wechsel
Aber nur einen Wimpernschlag dahinter wird nun Andreas Birnbacher (GER) freigeklatscht.
1. Wechsel
Alexis Boeuf (FRA) übergibt als Spitzenreiter an Jean Guillaume Beatrix (FRA).
 
 
Alexis Boeuf (FRA) kontert Böhm Tempoverschärfung und reißt selbst seinerseits ein kleines Loch.
 
 
Vetle Sjastad Christiansen (NOR) ist überraschenderweise nicht dabei. Der junge Norweger hat einen Rückstand von 23 Sekunden.
 
 
Daniel Böhm (GER) scheint sowohl gute Beine als auch gute Skier zu haben. Er stürmt wieder an die Spitze. In der Spitzengruppe sind noch sieben Athleten beisammen.
2. Schießen
Alexey Volkov (RUS) und Christian de Lorenzi (ITA) schieben sich auf den Plätzen zwei und drei dazwischen. Die Windbedingungen sind sehr gut, viele Fehlschüsse wird man sich da nicht erlauben dürfen.
2. Schießen
Und schon sind die Athleten zurück am Schießstand. Pavol Hurajt (SVK) hat wieder seine Scheiben rasend schnell abgeräumt. Aber auch Daniel Böhm (GER) steht dem Slowaken wirklich nach. Er ist nun Vierter.
 
 
Daniel Böhm (GER) geht auf der Zwischenrunde schon ein hohes Tempo und setzt sich an die Spitze. Die ersten zwölf Athleten liegen aber weniger als zehn Sekunden auseinander.
 
 
Christoph Sumann (AUT) kommt kurz in Straucheln. Das kostet den Österreicher den Rhythmus und ein paar Sekunden. Die wird er aber gleich wieder rausgelaufen haben.
1. Schießen
Vetle Sjastad Christiansen (NOR), Alexey Volkov (RUS) und Alexis Boeuf (FRA) brauchen einen Nachladen. Sie müssen gleich auf der Strecke ein paar Sekunden aufholen.
1. Schießen
Es geht zum ersten Liegendschießen. Daniel Böhm (GER) schießt schnell und trifft. Er geht als Dritter hinter Pavol Hurajt (SVK) in die zweite Runde.
 
 
Mit dem Rennbeginn hat auch wieder leichter Schneefall eingesetzt. Mal sehen, wie sich das gleich am Schießstand auswirkt.
 
 
Hinter dem Franzosen ist erwartungsgemäß auch Vetle Sjastad Christiansen (NOR) weit vorn zu finden. Daniel Böhm (GER) hält sich auch weit vorn auf.
 
 
Alexis Boeuf (FRA) geht dem Gewühl zunächst aus dem Weg und gestaltet das Rennen an der Spitze.
Start
Das Rennen ist freigegeben. 27 Staffeln sind in der Spur.
vor Beginn
 
Neben den Norwegern und Franzosen zählen natürlich auch die russischen Staffeln immer zu den Mitfavoriten. Alexey Volkov, Evgeny Ustyugov, Anton Shipulin und Dmitry Malyshko sollen es heute richten.
vor Beginn
 
Martin Fourcade schaute gestern etwas ungläubig, als er im Ziel trotz zweier Nuller von Lars Berger mit zwei Strafrunden geschlagen wurde. So etwas ist der Franzose nicht gewohnt. Er will als Schlussläufer ganz sicher auf das Podest. Dafür müssen ihm aber Alexis Boeuf, Jean Guillaume Beatrix und Simon Desthieux entspreche Vorarbeit bieten.
vor Beginn
 
Daniel Böhm eröffnet heute für das DSV-Quartett. Ihm folgen Andreas Birnbacher, Arnd Peiffer und Schlussläufer Simon Schempp. Das ist ganz sicher eine interessante Reihenfolge.
vor Beginn
 
Können die vier DSV-Athleten ihr gutes gestriges Sprint-Ergebnis wiederholen, dann ist heute ganz sicher der Sprung auf das Podest möglich. Die Trainer haben auf eine Nominierung von Florian Graf verzichtet, der 25-Jährige konnte bei der Mixed-Staffel vor zwei Wochen in Östersund nicht überzeugen.
vor Beginn
 
Statt Berger bekommt in der norwegischen Staffel Vetle Sjastad Christiansen als Startläufer eine Bewährungschance. Dem jungen Norweger folgen dann die erfahrenen Ole Einar Bjoerndalen, Tarjei Boe und Emil Hegle Svendsen. Dieses Quartett ist sicherlich heute der Topfavorit auf den Tagessieg.
vor Beginn
 
Diesen Luxus können sich nur ganz wenige Nationen leisten. Bei der norwegischen Staffel fehlt der gestrige Tagessieger Lars Berger. Der 34-Jährige hat bekanntlich bei seinem Verband kein hohes Standing, er trainiert abseits zusammen mit dem ehemaligen DSV-Athleten Michael Roesch.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Hochfilzen zur Staffel der Herren.
Nr.
Name
Nation
1
Russland
RUS
2
Norwegen
NOR
3
Frankreich
FRA
4
Deutschland
GER
5
Österreich
AUT
6
Tschechien
CZE
7
Schweden
SWE
8
Ukraine
UKR
9
Italien
ITA
10
Slowakei
SVK
11
USA
USA
12
Slowenien
SLO
13
Bulgarien
BUL
14
Weißrussland
BLR
15
Schweiz
SUI
16
Kasachstan
KAZ
17
Kanada
CAN
18
Estland
EST
19
Japan
JPN
20
Rumänien
ROM
21
Lettland
LAT
22
Finnland
FIN
23
Polen
POL
24
Großbritannien
GBR
25
China
CHN
26
Serbien
SRB
27
Korea
KOR
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten