bedeckt München 20°

Biathlon Live-Ticker : Biathlon Ruhpolding, Sprint, 10 km

Biathlon Ruhpolding, Sprint, 10 km: Live-Ticker zu Biathlon Weltcup mit Ergebnissen und Terminen.

Sprint der Herren
 
Rang
Name
Land
Schießen
Zeit
Diff
 
Name
Land
Schießen
Zeit
1
Simon Schempp
GER
1+1+0+1
33:27.80
2
Johannes Thingnes Boe
NOR
0+0+0+1
+ 8.50
3
Erik Lesser
GER
0+0+1+1
+ 15.70
4
Benjamin Weger
SUI
0+0+0+0
+ 18.70
5
Benedikt Doll
GER
1+0+1+0
+ 27.30
6
Tim Burke
USA
0+0+1+1
+ 31.30
7
Fredrik Lindström
SWE
0+0+0+0
+ 36.80
8
Dominik Landertinger
AUT
0+1+0+2
+ 42.60
9
Arnd Peiffer
GER
1+1+0+2
+ 43.50
10
Michal Slesingr
CZE
0+1+0+0
+ 45.30
11
Simon Eder
AUT
1+0+0+0
+ 1:13.20
12
Tarjei Boe
NOR
0+0+1+1
+ 1:20.60
13
Andrejs Rastorgujevs
LAT
0+0+1+1
+ 1:21.80
14
Evgeniy Garanichev
RUS
0+0+2+0
+ 1:23.20
15
Serhiy Semenov
UKR
0+1+1+0
+ 1:26.00
16
Dominik Windisch
ITA
0+1+2+1
+ 1:39.30
17
Michal Krcmar
CZE
0+1+1+0
+ 1:40.60
18
Julian Eberhard
AUT
2+0+4+2
+ 1:41.90
19
Oleksander Zhyrnyi
UKR
0+0+1+1
+ 1:46.60
20
Anton Shipulin
RUS
0+1+1+1
+ 2:00.90
21
Lukas Hofer
ITA
1+0+3+0
+ 2:04.20
22
Lowell Bailey
USA
0+0+1+0
+ 2:06.00
23
Simon Desthieux
FRA
2+0+0+0
+ 2:13.30
24
Aliaksandr Darozhka
BLR
0+1+1+1
+ 2:17.50
25
Ondrej Moravec
CZE
0+1+1+1
+ 2:21.00
26
Jaroslav Soukup
CZE
1+0+1+1
+ 2:27.90
27
Alexey Slepov
RUS
1+2+1+0
+ 2:29.60
28
Vitaliy Kilchytskyy
UKR
0+2+0+0
+ 2:36.10
29
Jesper Nelin
SWE
0+1+1+2
+ 2:37.00
30
Anton Sinapov
BUL
0+1+1+1
+ 2:41.00
31
Alexey Volkov
RUS
1+0+1+1
+ 2:43.20
32
Sean Doherty
USA
2+1+1+1
+ 2:47.70
33
Dmitry Malyshko
RUS
1+2+0+0
+ 2:49.40
34
Vladimir Semakov
UKR
1+0+2+1
+ 2:50.40
35
Matvey Eliseev
RUS
1+0+0+0
+ 2:56.70
36
Brendan Green
CAN
0+0+2+1
+ 3:05.20
37
Krasimir Anev
BUL
0+1+0+2
+ 3:12.40
38
Dmitriy Dyuzhev
BLR
0+3+1+2
+ 3:19.70
39
Torstein Stenersen
SWE
0+0+0+1
+ 3:20.40
40
Petr Pashchenko
RUS
1+1+1+0
+ 3:22.90
 
Letzte Aktualisierung: 15:52:59
 
 
Das war es zunächst aus Ruhpolding. Schon um 14:30 Uhr geht es mit dem Sprint der Damen weiter. Bis dahin!
 
 
Martin Fourcade wird hinter den drei Norwegern Vierter und verpasst das Podest. Der Franzose zeigt sich trotzdem zufrieden, weil auch er unter einer leichten Erkältung leidet. Da Simon Schempp und Ole Einar Bjoerndalen heute auf den Start verzichtet haben, baut er seinen Vorsprung im Gesamtweltcup aus.
 
 
Die Norweger sorgen heute für einen Paukenschlag und räumen gleich das gesamte Podest von Ruhpolding ab. Für Johannes Thinges Boe war es der neunte Weltcupsieg seiner Karriere, er gewann schon im Vorjahr den Sprint von Ruhpolding.
Ziel
Miha Dovzan (SLO) ist als letzter Starter im Ziel. Der Sprint der Herren ist damit beendet.
Ziel
Davis Komatz (AUT) der drittletzte Starter kommt als 48. über den Zielstrich und verdrängt Benedikt Doll aus den ersten 60. Er ist morgen nicht am Start.
Ziel
Daniel Böhm (GER) kommt heute in unter die besten 40 und verpasst somit Weltcuppunkte. Für den Verfolger reicht seine Zeit aber mit Sicherheit.
 
 
Benedikt Doll (GER) ist derzeit noch 56. Noch sind 15 Athleten auf der Strecke. Nur noch vier davon dürfen schneller sein, ansonsten verpasst er die Qualifikation für den Verfolger.
2. Schießen
Stehend geht es bei Daniel Böhm (GER) besser als liegend. Die Scheiben fallen, der Rückstand zur Bestzeit ist aber mit über einer Minute deutlich.
 
 
Alle Starter haben nun das Liegendschießen absolviert. Das Dreifachpodest für Norwegen steht nicht mehr zur Disposition.
2. Schießen
Anstelle des erkrankten Ole Einar Bjoerndalen darf sich heute mal wieder Alexander Os (NOR) im Weltcup präsentieren. Sowohl liegend als auch stehend geht es in die Strafrunde.
Ziel
Erik Lesser (GER) wird heute nicht einmal Weltcuppunkte sammeln. Er fällt in der Schlussrunde noch einige Plätze zurück und ist bei noch 40 ausstehenden Athleten nur 38.
1. Schießen
Auch für Daniel Böhm (GER) wird es heute nicht für die WM-Norm reichen. Schon liegend bleibt eine Scheibe schwarz.
 
 
Unter den ersten Sieben im Ziel kommen je drei aus Österreich und Norwegen. Die mit sehr viel Vorschusslorbeeren nach Ruhpolding gereisten Russen haben es bislang noch nicht in die Top Ten geschafft.
2. Schießen
Auch heute wird Erik Lesser (GER) sein WM-Ticket nicht lösen. Er muss stehen in die Strafrunde und ist so nur 33.
Ziel
Sven Grossegger (AUT) verliert seinen 4. Platz zwar an Fourcade. Doch der junge Österreicher steht auch so vor dem besten Ergebnis seiner Karriere.
Start
Daniel Böhm (ER) greift als letzter DSV-Athlet ins Renngeschehen ein. Nach ihm folgen noch elf Starter. Die Bedingungen sind weiterhin gut.
Ziel
Martin Fourcade (FRA) holt auf den letzten Kilometen noch ein paar Sekunden auf. Doch in die norwegische Phalanx an der Spitze kann er nicht einbrechen.
2. Schießen
Die Österreicher präsentieren sich mit eimer guten Form. Sven Grossegger (AUT) geht noch vor Martin Fourcade als Vierter in die Schlussrunde.
1. Schießen
Erik Lesser (GER) sucht weiter nach seiner Laufform. Trotz seiner fünf Treffer geht er schon mit 24 Sekunden in die Zwischenrunde.
Ziel
Arnd Peiffer (GER) kommt als Neunter ins Ziel. Das wird heute eng, für die Top Ten dürfte es am Ende nicht reichen.
Ziel
Emil Hegle Svendsen (NOR) hat eine schnelle Schlussrunde geliefert, er macht Zeit auf die Boe-Brüder gut. Es reicht trotzdem am Ende nur zum 3. Platz.
2. Schießen
Stehend räumt Martin Fourcade (FRA) die Scheiben sicher ab. Mit 17 Sekunden Rückstand geht es als Vierter auf die Schlussrunde. Das Podest ist noch in Reichweite, aber es wird sehr schwer.
Ziel
Die Laufform stimmt bei Andreas Birnbacher (GER). Der Schlechinger überquert als Fünfter den Zielstrich, ist damit bislang der beste Athlet, der in die Strafrunde musste.
Start
Erik Lesser (GER) macht sich bereit.
2. Schießen
Bei den DSV-Herren läuft es beim Heimrennen nicht richtig rund. Auch Arnd Peiffer (GER) biegt auf die Strafrunde ab.
2. Schießen
Auch der dritte Norweger nimmt das Podest ins Visier. Emil Hegle Svendsen (NOR) reiht sich hinter den Boe-Brüdern ins Tableau ein.
1. Schießen
Martin Fourcade (FRA) muss seine Siegabsichten wohl auch schon früh begraben. Der Weltcupführende kommt mit 22 Sekunden Rückstand aus der Strsafrunde.
Ziel
Johannes Thingnes Boe (NOR) bricht zwar in der Schlussrunde leicht ein, er rettet aber einen kleinen Vorsprung auf seinen Bruder ins Ziel.
2. Schießen
Auch Andreas Birnbacher (GER) muss stehend in die Extrarunde.
Ziel
Tarjei Boe (NOR) gibt im Ziel eine gute Bestzeit vor.
2. Schießen
Benedikt Doll (GER) gefährdet die Qualifikation für den morgigen Verfolger. Gleich vier Scheiben bleiben schwarz.
1. Schießen
Arnd Peiffer (GER) ist nach dem Liegendschießen knapp langsamer als sein Teamkollege Birnbacher. Als Siebter liegt auch der Niedersachse aussichtsreich im Rennen.
1. Schießen
Die Norweger kommen mit guter Form aus der Weihnachtspause. Auch Emil Hegle Svendsen (NOR) mischt vorne mit.
Start
Martin Fourcade (FRA) hat sich für die zweite Startgruppe entschieden und geht nun in die Spur.
2. Schießen
Auch am Stehend-Anschlag hat der kleine Bruder die Nase vorn. Johannes Thingnes Boe (NOR) ist erneut schneller und übernimmt die Führung.
2. Schießen
Der Tagessieger wird heute ohne Strafrunde auskommen müssen. Tarjei Boe (NOR) trifft alle zehn Scheiben und die Laufform stimmt.
1. Schießen
Andreas Birnbacher (GER)kommt mit sauberer Weste durch, als Fünfter geht es in die zweite Runde.
1. Schießen
Nach Anton Shipulin (RUS) muss auch Benedikt Doll (GER) den Umweg über die Strafrunde nehmen.
Start
Im Gegensatz zu Svendsen konnte Arnd Peiffer (GER) sehr gut mit den Ergebissen des ersten Saisondrittels leben. Mal sehen, wie viel er von dieser Form ins neue Jahr mitnimmt.
Start
Emil Hegle Svendsen (NOR) ist schwer in den Winter gekommen, in Pokljuka schaffte es der erfolgsverwöhnte Norweger erstmals den Sprung aufs Podest. Daran will er in Bayern anknüpfen.
1. Schießen
Die Bestzeiten purzeln weiter fröhlich. Johannes Thingnes Boe (NOR) schießt noch schneller als sein großer Bruder .
1. Schießen
Faktisch kein Wind an Schießstand, da können sich heute nur die besten Läufer eine Strafrunde erlauben. Tarjei Boe (NOR) trifft die fünf Scheiben und geht als Erster in die Zwischenrunde.
1. Schießen
Simon Eder (AUT) knüpft mit fünf Treffern Serhiy Semenov (UKR) die Führung gleich wieder ab.
Start
Die ersten beiden DSV-Rennen machen sich bereit. Benedikt Doll (GER) und Andreas Birnbacher (GER) gehen im Abstand von 30 Sekunden auf die Strecke.
Start
Jean Guillaume Beatrix (FRA) nimmt die zehn Kilometer in Angriff. Der Franzose hat das letzte Rennen des Jahres 2015 - den Massenstart in Pokljuka - gewonnen.
Start
Tarjei Boe (NOR) geht in die Spur. Sein Teamkollege Ole Einar Bjoerndalen muss genau wie Schempp aufgrund einer Erkältung passen. Damit kann Martin Fourcade seinen Vorsprung im Gesamtweltcup an diesem Wochenende ausbauen.
Start
Simon Eder (AUT) steht am Start. Es hat gestern Abend noch einmal ordentlich geregnet. Trotzdem ist die Strecke gut präpariert.
Start
Serhiy Semenov (UKR) eröffnet das Biathlon-Jahr 2016. 103 Athleten folgen auf den Ukrainer.
vor Beginn
 
50.000 Tickets waren für den Weltcup am Rennsteig verkauft. Die haben auch in Ruhpolding ihre Gültigkeit, aber für viele Biathlonfans kam die Verschiebung recht kurzfristig. Die Tribünen sind aber auch in Bayern gut gefüllt.
vor Beginn
 
Für Erik Lesser und Daniel Böhm geht es gleich um eine zweite WM-Halbnorm. Lesser gibt sich cool: "Die Norm ist mir gerade sowas von egal, denn ich will endlich mal ein ordentliches Rennen abliefern. Jetzt muss ich erst einmal gute Wettkämpfe machen, und dann wird die WM-Norm auch irgendwie von alleine kommen."
vor Beginn
 
Einer muss heute leider zuschauen. Simon Schempp verzichtet im Sprint (und damit auch in der morgigen Verfolgung) auf den Start. Der Uhinger konnte seine Sylvester-Erkältung nicht rechtzeitig auskurieren, auch der Einsatz am Sonntag im Massenstart ist noch unsicher. Damit wird der Schwabe auch Boden im Kampf um den Gesamtweltcup verlieren.
vor Beginn
 
Der Doppelweltcup in Ruhpolding verschafft den Fans fast eine Art Ersatz-WM. Außer einer Mixedstaffel fehlt in diesen zehn Tagen keine Disziplin. Das erste Wochenende bietet uns gleich den Sprint, morgen die Verfolgung und am Sonntag einen Massenstart. In der kommenden Woche folgen dann Einzel, Staffel und ein weiterer Massenstart.
vor Beginn
 
Auch in Ruhpolding reicht der natürliche Schnee nicht für ein Rennen aus. Doch in den Chiemgauer Alpen gibt es ein Schneedepot, in dem noch 15 000 Kubikmeter Schnee aus dem vergangenen Sommer lagerten. Eine solche Halle wurde in Oberhof erst im November fertig gestellt , so dass in den kommenden Jahren wohl ein Rennen möglich sein sollte.
vor Beginn
 
Ein kleines Schmunzeln kann man sich natürlich nicht verkneifen. Das neue Jahr begann in Oberhof mir reichlich Schnee. Doch das Weiß kam zu spät, die Verantwortlichen gingen kurz vor Weihnachten kein Risiko uns sagten den Weltcup in Thüringen ab. Das Wetter war zu ungewiss, auch die aktuelle Schneedecke in Oberhof reicht nicht für ein Rennen unter natürlichen Bedingungen.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Ruhpolding zum Sprint der Herren.
Nr.
Name
Nation
1
Serhiy Semenov
UKR
2
Dmitry Malyshko
RUS
3
Simon Eder
AUT
4
George Buta
ROM
5
Tarjei Boe
NOR
6
Dominik Windisch
ITA
7
Nathan Smith
CAN
8
Johannes Thingnes Boe
NOR
9
Yan Savitskiy
KAZ
10
Jean Guillaume Beatrix
FRA
11
Tim Burke
USA
12
Simon Schempp
GER
13
Ondrej Moravec
CZE
14
Michal Slesingr
CZE
15
Serafin Wiestner
SUI
16
Anton Shipulin
RUS
17
Benedikt Doll
GER
18
Andreas Birnbacher
GER
19
Evgeniy Garanichev
RUS
20
Krasimir Anev
BUL
21
Dominik Landertinger
AUT
22
Raman Yaliotnau
BLR
23
Matej Kazar
SVK
24
Andrejs Rastorgujevs
LAT
25
Dmytro Pidruchnyi
UKR
26
Emil Hegle Svendsen
NOR
27
Jesper Nelin
SWE
28
Scott Gow
CAN
29
Quentin Fillon Maillet
FRA
30
Arnd Peiffer
GER
31
Vladimir Chepelin
BLR
32
Klemen Bauer
SLO
33
Julian Eberhard
AUT
34
Benjamin Weger
SUI
35
Simon Desthieux
FRA
36
Oleksander Zhyrnyi
UKR
37
Vladimir Iliev
BUL
38
Jaroslav Soukup
CZE
39
Martin Fourcade
FRA
40
Lowell Bailey
USA
41
Lukas Hofer
ITA
42
Fredrik Lindström
SWE
43
Martin Otcenas
SVK
44
Michal Krcmar
CZE
45
Macx Davies
CAN
46
Alexey Slepov
RUS
47
Maxim Braun
KAZ
48
Lars Helge Birkeland
NOR
49
Sven Grossegger
AUT
50
Mario Dolder
SUI
51
Martin Jaeger
SUI
52
Christian Gow
CAN
53
Mateusz Janik
POL
54
Christian de Lorenzi
ITA
55
Karol Dombrovski
LTU
56
Toumas Gronman
FIN
57
Vitaliy Kilchytskyy
UKR
58
Simon Fourcade
FRA
59
Vytautas Strolia
LTU
60
Tomas Krupcik
CZE
61
Tomas Hasilla
SVK
62
Kauri Koiv
EST
63
Erik Lesser
GER
64
Tomislav Crnkovic
CRO
65
Torstein Stenersen
SWE
66
Jongmin Kim
KOR
67
Maxim Tsvetkov
RUS
68
Lenart Oblak
SLO
69
Vassiliy Podkorytov
KAZ
70
Scott Dixon
GBR
71
Grzegorz Guzik
POL
72
Dmitriy Dyuzhev
BLR
73
Erlend Bjoentegaard
NOR
74
Dimitar Gerdzhikov
BUL
75
Ingus Deksnis
LAT
76
Remus Faur
ROM
77
Rok Trsan
SLO
78
Kalev Ermits
EST
79
Sami Orpana
FIN
80
Junji Nagai
JPN
81
Matvey Eliseev
RUS
82
Vladimir Semakov
UKR
83
Jeremy Finello
SUI
84
Marcel Laponder
GBR
85
Rene Zahkna
EST
86
Scott Perras
CAN
87
Thomas Bormolini
ITA
88
Alexander Os
NOR
89
Antonin Guigonnat
FRA
90
Lukasz Szczurek
POL
91
Jan Treier
EST
92
Rokas Suslavicius
LTU
93
Daniel Böhm
GER
94
Olli Hiidensalo
FIN
95
Miroslav Matiasko
CZE
96
Adam Vaclavik
CZE
97
Dimitar Partalov
BUL
98
Sergey Bocharnikov
BLR
99
Roberts Slotins
LAT
100
Mikito Tachizaki
JPN
101
Peppe Femling
SWE
102
David Komatz
AUT
103
Cornel Puchinu
ROM
104
Miha Dovzan
SLO
Copyright © 2019 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten