Live-Ticker Ski Weltcup Do, 20.12.2012 Weltcup Are, Slalom

Alle Rennen und Ergebnisse des Alpinen Ski-Weltcups live im Ticker auf Süddeutsche.de

Slalom der Damen
 
 
Name
Land
1. Lauf
Zeit Total
Diff
 
Name
Nation
Zeit
Diff
1
Tina Maze
SLO
2:16.67
2
Tessa Worley
FRA
2:17.02
0.35
3
Lara Gut
SUI
2:18.05
1.38
4
Viktoria Rebensburg
GER
2:18.41
1.74
5
Anna Fenninger
AUT
2:18.54
1.87
6
Nadia Fanchini
ITA
2:18.62
1.95
7
Elisabeth Görgl
AUT
2:18.86
2.19
8
Julia Mancuso
USA
2:19.14
2.47
9
Jessica Lindell-Vikarby
SWE
2:19.22
2.55
10
Anemone Marmottan
FRA
2:19.30
2.63
11
Mikaela Shiffrin
USA
2:20.25
3.58
12
Stefanie Köhle
AUT
2:20.68
4.01
13
Dominique Gisin
SUI
2:20.98
4.31
14
Eva-Maria Brem
AUT
2:21.08
4.41
 
Letzte Aktualisierung: 15:02:42
 
 
Die Athletinnen freuen sich nun auf Weihnachten. Am Wochenende steht kein Wettkampf mehr an. Ich wünsche einen schönen Abend und bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit.
 
 
Für die DSV-Asse schaut es heute nicht so gut aus. Maria Höfl-Riesch ist über den elften Rang enttäuscht. Lena Dürr findet sich auf dem 17. Platz wieder, hat das Ziel Top15 verfehlt. Das gilt auch für die ausgeschiedene Christina Geiger.
 
 
Mikaela Shiffrin ist die Siegerin kurz vor Weihnachten. Die Amerikanerin reckt ihre Ski in die Höhe. Die Hoffnungen der schwedischen Fans wurden nicht ganz erfüllt, aber natürlich ist für Frida Hansdotter der zweite Platz ein großer Erfolg. Für Tina Maze ist der Platz auf dem Treppchen natürlich Routine.
Hansdotter
Diesen kann nur noch Frida Hansdotter verhindern. 15 Hundertstel hat sie am Start Vorsprung. Sie scheint etwas nervös zu sein, doch sie fährt gut, ist vorne. Reicht es? Nein, sie muss sich geschlagen geben.
Shiffrin
Ganze vierzehn Hundertstel nimmt Mikaela Shiffrin als Bonus mit. Oben expandiert dieser um drei weitere. Und auch sie darf jubeln kurz vor Weihnachten. Im Ziel weiß sie, die Leistung kann zum Sieg reichen!
Pietilä-Holmner
 
Maria Pietilä-Holmner, ein Name, bei der ein Redakteur sehr froh über die Copy-and-Paste-Funktion ist, trägt die Herzen der Schweden bei sich. Sie fährt ordentlich, kann aber die entfesselt auftrumpfende Maze nicht schlagen.
Maze
Was macht Tina Maze? Oben kann sie ihren Vorsprung ausbauen. Konsequent vergrößert sie diesen bis ins Ziel!
Mielzynski
Erin Mielzynski war die Überraschung des ersten Durchgangs. Sie greift wieder frech an, überzeugt durch ihre unbekümmerte Art. Vier Hundertstel sind es am Ende. Nein die fehlen ihr nicht, Erin Mielzynski führt und freut sich riesig. Da ist das Treppchen möglich.
Poutiainen
 
Kann eine Finnin die Schweden ärgern? An der ersten Marke hat sie die Hälfte des Vorsprungs von über fünf Zehntel verloren. Im Ziel bleibt der dritte Rang - vorerst.
Höfl-Riesch
 
Die Führende des Spezialweltcups Maria Höfl-Riesch startet. Schon oben hat sie aber ihren Vorsprung von vier Zehntel komplett eingebüßt. Weiter macht sie Fehler, greift an, doch das hilft nicht. Eine Sekunde liegt sie hinter der Bestzeit.
Geiger
 
Die zwei Asse des DSV kommen nun. Erst Christina Geiger, die drei Zehntel zu verteidigen hat. Erst ein Fehler oben, dann rutscht sie endgültig weg. Schade.
Eklund
Nun wieder Schweden-Power. Nathalie Eklund ist unterwegs. Sie ist sehr flott, dann aber mit leichten Schwierigkeiten im Mittelteil. Aber unten jubelt sie!
Kirchgasser
 
Und jetzt schon die beste Österreicherin. Wird Michaela Kirchgasser die Kohlen aus dem Feuer holen? Zuzulova kann sie aber nicht stellen, zu stark war diese. Kirchgasser fährt routiniert, scheitert um drei Zehntel.
Zuzulova
 
Der Vater von Veronika Zuzulova hat den Kurs gesteckt. Kann die Tochter diesen Vorteil nutzen? Oben ein Fehler, dann klappt es besser. Sie baut ihren Vorsprung sogar aus und ist im Ziel sehr deutlich vorne. Fast vier Zehntel!
Swenn-Larsson
 
Es wird wieder laut, denn Anna Swenn-Larsson ist unterwegs. Sie greift an, will unbedingt Platz eins. Am Ende reicht es aber nicht ganz. Platz drei, da im flachen Teil die eine oder andere Unsauberkeit dabei ist.
Zahrobska
 
Holdener bleibt auch erst einmal vorne, da eine zu passiv agierende Sarka Zahrobska sie nicht gefährden kann.
Holdener
Als einzige Schweizerin hat es Wendy Holdener ins Finale geschafft. Kuhglocken sind zu hören. Sie läuten laut, denn Holdener jubelt im Ziel nach toller Fahrt über eine neue Spitzenzeit!
Curtoni
Fast sechs Zehntel Vorsprung sollten für Irene Curtoni doch reichen, oder? Und so ist es. Sie verliert weniger als zwei Zehntel und atmet im Ziel tief durch. Platz eins!
Barthet
 
Anne-Sophie Barthet hat sie schon einmal überholt, denn die Französin reiht sich auf dem sechsten Rang ein.
Dürr
 
DIe Blicke richten sich auf die erste Deutsche. Lena Dürr ist unterwegs. Sie verliert oben schon fast ihren kompletten Bonus von 43 Hundertstel. Immerhin rettet sie den vorerst dritten Rang. EIn Platz unter den besten Fünfzehn ist möglich.
Worley
 
Schlägt die Stunde von Tessa Worley? Über drei Zehntel Vorsprung hat sie am Start. Doch sie leistet sich kleinere Fehler und verliert sehr viel Zeit.
Thalmann
 
Carmen Thalmann war die zweitbeste Österreicherin im ersten Durchgang. Da sieht man wie schwach die Equipe agierte. Nun aber klappt es besser bei Thalmann, sie ist deutlich vorne. Doch da rutscht sie fünf Tore vor dem Schluss weg. Pech.
Noens
 
Zwei Zehntel Vorsprung nimmt Nastasia Noens auf ihre Landsfrau mit. Die büßt sie schon oben ein. Da sammelt sich noch einiges an bis zur Zielüberquerung. Noens ist heute ohne Chance.
Hosp
 
Als zehnte Frau startet Nicole Hosp ins Finale. Sie kann die tolle Fahrt von Aubert nicht übertrumpfen. Platz zwei leuchtet im Ziel auf.
Aubert
Ganze fünf Hundertstel nimmt Sandrine Aubert an Vorsprung am Start mit. Sie baut diesen aber aus, liegt zur Hälfte schon fast eine halbe Sekunde vorne. Das lässt sie sich nicht mehr nehmen. Entsprechend ballt sie die Fäuste im Zielbereich.
Borssen
Therese Borssen ist die erste Schwedin in diesem zweiten Durchgang. Die jung Vermählte findet einen guten Weg durch die Stangen und rast mit neuer Bestzeit ins Ziel!
Daum
 
Da kann Alexandra Daum nicht mithalten. Die Österreicherin fällt zurück.
Costazza
Mit zwölf Hunderstel Vorsprung geht Chiara Costazza ins Finale. Sie baut ihren Vorsprung dann weiter aus. Sie patzt am Ende, doch es reicht knapp zu einer neuen Bestmarke.
Stiegler
 
Resi Stiegler freute sich vorhin sichtlich, dass sie das Finale erreichte. Nun klappt es weniger gut. Die schlechteste Zeit bringt sie nicht weiter.
Loeseth
Nina Loeseth ist hingegen nach solider Fahrt für eine neue Bestzeit gut.
Marmottan
 
Macht es Anemone Marmottan besser? Ins Ziel kommt die Französin, aber ein Fehler im Schlussstück kostet die Bestzeit.
Depauli
 
Davon ist Jessica Depauli weit entfernt, denn sie scheidet aus.
Phelan
Brittany Phelan eröffnet das Finale! Der zweite Durchgang ist sehr viel direkter gesteckt, weshalb die Kanadierin auch um einige Sekunden früher im Ziel ist als heute Nachmittag. 1:49.07 steht erst einmal als Marke.
2. Durchgang
 
Bei leichtem Schneefall ist die Piste hell erleuchtet. Es sind nun auch mehr Fans im Zielbereich als am Nachmittag.
2. Durchgang
 
Drei deutsche Teilnehmerinnen haben die Qualifikation fürs Finale geschafft. Lena Dürr, Christina Geiger und Maria Höfl-Riesch sind noch dabei.
2. Durchgang
 
In Kürze wird der zweite Durchgang beginnen. Seit der Verabschiedung aus dem ersten Lauf ist nichts mehr bewegendes passiert. Keine Athletin konnte vorne noch reinfahren.
 
 
Damit verabschieden wir uns vom ersten Durchgang, der von den Schwedinnen dominiert wurde. Maze ist als Vierte nur 29 Hundertstel zurück, was einen spannenden zweiten Durchgang verspricht. Höfl-Riesch und Geiger haben sich auf den Rängen sieben und acht eine ordentliche Ausgangsposition geschaffen, wenn es natürlich schwer wird, noch aufs Treppchen zu kommen.
Staber
 
Mit Veronika Staber ist die nächste Läuferin des DSV dran. Mit einer Zeit unter 56 Sekunden würde sie in die Top20 vorfahren. Dafür ist sie aber eine Sekunde zu langsam.
Eklund
 
Das gute Zeiten aber noch drin sind, beweist Nathalie Eklund, die auf Rang neun fährt!
Gisin
 
Die Top30 sind unten - oder nicht im Ziel angekommen. Bestzeiten sind nicht mehr zu erwarten, auch nicht von Dominique Gisin, die weit zurück ist.
Schild
 
BernadetteSchild setzt das Debakel für die Österreicherinnen fort. Ihren Fehler weit oben kann sie nicht mehr ausmerzen.
Chmelar
 
Das sollte Fanny Chmelar doch unterbieten können? Nicht so ganz. Langsamer als sie, war bisher noch keine Athletin.
Hosp
 
Nicole Hosp ist eine erfahrene Kraft. Das bringt ihr heute wenig. Oben fehlen schon sieben Zehntel. Im Ziel sind es dann über zwei Sekunden.
Daum
 
Vielleicht macht es Alexandra Daum ja besser. Ich mach es kurz- und schmerzlos. Die Antwort ist nein, denn sie steht zu hart auf den Kanten.
Thalmann
 
Die Österreicherinnen enttäuschen heute. Das ist auch bei Wendy Holdener nicht anders.
Holdener
 
Erst jetzt ist die erste Schweizerin dran. Knapp vor ihrer Vorläuferin reiht sich Wendy Holdener im Klassement ein.
Barthet
 
Natürlich wird die Qualität der Piste nicht besser. Ob es daran liegt, dass Anne-Sophie Barthet auf Rang vierzehn landet?
Zahrobska
 
Weniger laut wird es bei Sarka Zahrobska. Es besteht auch wenig Grund dafür, denn sie reiht sich unter ferner fuhren ein.
Wikström
 
Die nächste Schwedin wird angefeuert. Emelie Wikström ist oben auch gut dabei. Sie erreicht das Ziel aber nicht.
Curtoni
 
Im Gegensatz zu ihrer Teamkollegin Mölgg erreicht Irene Curtoni das Ziel. Dort reicht es aber nur zum zwölften Rang.
Swenn-Larsson
 
Nach dem oberen Teil hoffen die schwedischen Fans auf eine Überraschung, doch Anna Swenn-Larsson fehlt ein wenig die Kontanz.
Mielzynski
 
Vorhin riskierte ihre Landsfrau ein wenig zu viel. Auch Erin Mielzynski greift an, legt oben eine Bestzeit hin. Im Mittelteil verliert sie an Tempo. Trotzdem jubelt sie im Ziel über Rang 5.
Mölgg
 
Manuela Mölgg wird ausgehebelt und beendet früh das Rennen.
Worley
 
Die ersten fünfzehn Läuferinnen sind unten und damit die Weltspitze. Tessa Worley ist im Ziel fast zwei Sekunden als nächste Starterin zurück.
Geiger
 
Auf ihren Lauf bereitet sich Christina Geiger vor und da geht sie auch schon ab. Das sieht oben gar nicht einmal schlecht aus. Doch dann sind es schon sieben Zehntel, die sie verloren hat. Sie kann aber im Schlussteil noch einmal zulegen und hält den Rückstand in einem erträglichen Maß knapp hinter Höfl-Riesch.
Noens
 
Nastasia Noens ist nicht besser. Für einen Platz unter die Top10 wird es gewiss nicht reichen.
Dürr
 
Lena Dürr ist dran. Sie findet aber nicht den Weg ins Rennen, ist oben schon fast eine halbe Sekunde zurück. Bis zum Ziel wird da noch einiges drauf addiert.
Pietilä-Holmner
 
Ob ihre Landsfrau Maria Pietilä-Holmner da mithalten kann? Das ist nicht der Fall. Aber die Fans jubeln trotzdem, denn Platz drei leuchtet auf!
Hansdotter
Die Fans feuern Frida Hansdotter an. Sie fährt einen hervorragenden Mittelteil, begeistert die Fans auch im Ziel mit einer neuen Bestzeit. Sie ist die erste unter 54 Sekunden!
Shiffrin
Auch Mikaela Shiffrin legt oben eine Bestmarke vor. Sie bleibt auch im Mittelteil im Rennen. Zeitgleich mit Maze geht es ins Schlussstück. Da dreht sie noch einmal auf und übernimmt die Spitze.
Gagnon
 
Für Kanada ist Marie-Michele Gagnon dabei. Um drei Zehntel ist sie oben vorne aufgrund einer aggressiven Fahrweise. Da riskiert sie zu viel und verpasst einen Schwung. Raus.
Borssen
 
Nicht besser macht es Therese Borssen, womit die ersten schwedischen Hoffnungen zunichte gemacht werden.
Zuzulova
 
Weiter geht es mit Veronika Zuzulova. Sie hat Probleme mit den Schwüngen, ist zu oft zu spät dran.
Poutiainen
 
Aus Finnland ist Tanja Poutiainen herüber gekommen. Oben findet sie eine hervorragende Linie. Sie hält das Tempo, hat dann aber im Schlusstück einen schweren Patzer, der ihr die Bestzeit kostet.
Kirchgasser
 
Da kann Michaela Kirchgasser nicht ganz mithalten. Sie reiht sich auf dem dritten Rang ein.
Maze
Es geht Schlag auf Schlag. Tina Maze rast den Hügel herunter und ist zur Hälfte vorne. Mit 54.17 schlägt sie die Zeit von Höfl-Riesch deutlich.
Höfl-Riesch
Nun schon Maria Höfl-Riesch, die gut ins Rennen kommt. Im Gegensatz zu ihrer Konkurrentin erreicht sie auch das Ziel und legt mit 54.61 eine erste Marke vor.
Zettel
Katrin Zettel ist die erste Läuferin auf der Flutlichtpiste von Are. Sie leister sich aber kurz vor dem Ziel einen Patzer und überfährt eine Stange.
vor Beginn
 
Dabei ist natürlich auch Tina Maze und eine große Phalanx von Läuferinnen aus Österreich wie Kathrin Zettel, die gleich den Wettkampf eröffnen wird. Die heimischen Fans hoffen unter anderem auf Therese Borssen, Frida Hansdotter und Maria Pietilae-Holmner.
vor Beginn
 
Heute steht der Slalom an. Die Stangen für den ersten Durchgang hat der Österreicher Günter Obkircher gesteckt. 197 Höhenmeter sind zu bewältigen. 60 Teilnehmerinnen haben gemeldet. Für den DSV sind neben Höfl-Riesch auch Lena Dürr, Christina Geiger, Fanny Chmelar, Veronika Staber und Barbara Wirth dabei.
vor Beginn
 
Auch Maria Höfl-Riesch war mit ihrem Rennen zufrieden. Rang sechs sprang für sie heraus. Der Grundstein ist also gelegt für ein gutes letztes Rennen vor Weihnachten.
vor Beginn
 
Die deutschen Fans waren gestern Abend bester Stimmung. Viktoria Rebensburg holte im Riesenslalom ihren ersten Sieg in dieser Saison und besiegte deutlich Tina Maze, welche ja die dominierende Fahrerin des Winters ist.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Are zum Slalom der Damen.
Nr.
Name
Nation
1
Brittany Phelan
CAN
2
Jessica Depauli
AUT
3
Anemone Marmottan
FRA
4
Nina Loeseth
NOR
5
Resi Stiegler
USA
6
Chiara Costazza
ITA
7
Alexandra Daum
AUT
8
Therese Borssen
SWE
9
Sandrine Aubert
FRA
10
Nicole Hosp
AUT
11
Nastasia Noens
FRA
12
Carmen Thalmann
AUT
13
Tessa Worley
FRA
14
Lena Dürr
GER
15
Anne-Sophie Barthet
FRA
16
Irene Curtoni
ITA
17
Wendy Holdener
SUI
18
Sarka Zahrobska
CZE
19
Anna Swenn-Larsson
SWE
20
Veronika Zuzulova
SVK
21
Michaela Kirchgasser
AUT
22
Nathalie Eklund
SWE
23
Christina Geiger
GER
24
Maria Höfl-Riesch
GER
25
Tanja Poutiainen
FIN
26
Erin Mielzynski
CAN
27
Tina Maze
SLO
28
Maria Pietilä-Holmner
SWE
29
Mikaela Shiffrin
USA
30
Frida Hansdotter
SWE
Copyright © 2014 SPORTAL GmbH. Alle Rechte vorbehalten
Champions League Statistik 2012/13 Mannschaftsvergleich in der Champions League

Zweikampfwerte, Passquoten, Chancenvertung und vieles mehr im großen Süddeutsche.de Champions League Vergleich. mehr...

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!