bedeckt München 12°

Live-Ticker Ski Weltcup So, 07.02.2016 Weltcup Garmisch Partenkirchen, Super G

Alle Rennen und Ergebnisse des Alpinen Ski-Weltcups live im Ticker auf Süddeutsche.de

Super G der Damen
 
 
Name
Land
Zeit
Diff
 
Name
Nation
Zeit
Diff
1
Lara Gut
SUI
1:20.51
2
Viktoria Rebensburg
GER
1:20.66
0.15
3
Lindsey Vonn
USA
1:20.74
0.23
4
Tina Weirather
LIE
1:21.22
0.71
5
Cornelia Hütter
AUT
1:21.43
0.92
6
Kajsa Kling
SWE
1:21.47
0.96
7
Elisabeth Görgl
AUT
1:21.55
1.04
8
Nadia Fanchini
ITA
1:21.66
1.15
9
Federica Brignone
ITA
1:21.67
1.16
10
Laurenne Ross
USA
1:21.79
1.28
11
Elena Curtoni
ITA
1:21.99
1.48
12
Stephanie Venier
AUT
1:22.02
1.51
13
Ilka Stuhec
SLO
1:22.07
1.56
14
Fabienne Suter
SUI
1:22.12
1.61
15
Sofia Goggia
ITA
1:22.32
1.81
16
Johanna Schnarf
ITA
1:22.38
1.87
17
Daniela Merighetti
ITA
1:22.50
1.99
18
Coralie Frasse Sombet
FRA
1:22.53
2.02
.
Francesca Marsaglia
ITA
1:22.53
2.02
20
Jennifer Piot
FRA
1:22.60
2.09
21
Tamara Tippler
AUT
1:22.66
2.15
22
Tessa Worley
FRA
1:22.67
2.16
23
Larisa Yurkiw
CAN
1:22.71
2.20
24
Romane Miradoli
FRA
1:22.75
2.24
25
Ester Ledecka
CZE
1:22.79
2.28
.
Mirjam Puchner
AUT
1:22.79
2.28
27
Ramona Siebenhofer
AUT
1:22.94
2.43
28
Ragnhild Mowinckel
NOR
1:23.10
2.59
29
Edit Miklos
HUN
1:23.15
2.64
30
Sabrina Maier
AUT
1:23.24
2.73
 
Letzte Aktualisierung: 18:40:52
Ausblick
 
Ob das enge Feld der Top-Fahrerinnen auch weiterhin so dominant auftreten wird, erfahren wir schon am nächsten Wochenende. Dann stehen im Schweizerischen Crans Montana Abfahrt, Kombination und Slalom auf dem Programm. Am Samstag, den 13. Februar, ab 10:30 Uhr sind wir dann an selber Stelle im Liveticker wieder für sie da. Bis dahin bedanke ich mich für das Interesse und wünsche noch einen schönen Rest-Sonntag! Tschüss!
Fazit
 
Viel aufregender aus deutscher Sicht ist jedoch die erneut geniale Leistung von Viktoria Rebensburg, die mit Rang 2 nach dem dritten Platz gestern wieder ihre starke Form unter Beweis gestellt hat.
Fazit
 
Damit ist das alpine Wochenende in Garmisch Geschichte - und es endet mit einer echten Überraschung. Lara Gut holt sich mit einer sensationellen Fahrt ihren 8. Super-G-Sieg im Weltcup und verkürzt den Abstand in der Gesamtwertung auf Lindsey Vonn, die mit Rang 3 heute nicht wirklich zufrieden sein wird. Damit überholt sie aber immerhin Renate Götschl, was die Podestplatzierungen angeht, und ist nun alleinige Rekordhalterin in dieser Statistik.
Miklos
Miklos Edit bildet den Abschluss den Rennens und fährt mit einem guten oberen Drittel sogar noch in die Punkte! Rang 29 und damit zwei Weltcup-Zähler für die Ungarin.
Dorsch
 
Die letzte DSV-Starterin Patrizia Dorsch kann Maier leider nicht verdrängen. Ein ordentlicher Lauf für die Schellenbergerin, der aber nur für Platz 32 reicht.
Maier
 
Besser macht es die junge Österreicherin Sabrina Maier, die mit Rang 29 in die Punkte fährt - wahrscheinlich.
Weidle
 
Als nächste ist dann Kira Weidle dran. Die vierte von fünf deutschen Mädels hält länger durch als Hösl und Magg, erreicht aber leider auch nicht das Ziel.
Unterbrechung
 
Nachdem gleich drei Läuferinnen in Folge schon nach der ersten Zwischenzeit ausgeschieden sind, wird das Rennen nun kurz unterbrochen, um sich die Stelle genauer anzuschauen.
Magg
 
Die nächste DSV-Athletin ist dran. Ann Katrin Magg muss aber noch früher als Teamkollegin Hösl passen und ist ebenfalls ausgeschieden.
Ledecka
 
Kurioses am Rande: Ledecka kann es auf den Skiern wie auf dem Snowboard. Auf letzterem sogar noch besser, ist die Youngsterin doch Weltmeisterin im Paralell-Slalom auf dem Brett.
Ledecka
 
Wow! Schon gestern überzeugte Ester Ledecka in ihrem ersten Weltcup-Rennen überhaupt mit Rang 24 und auch heute landet die erst 20-Jährige Tschechin auf Platz 25 wohl in den Punkten. Diesen Namen sollten wir uns für die Zukunft eventuell besser merken.
Feierabend
 
Die Verhältnisse im oberen Bereich scheinen schwieriger zu werden. Auch die Schweizerin Denise Feierabend muss früh ausscheiden.
Hösl
 
Die zweite Deutsche darf auf die Strecke. Wie verkauft sich Simona Hösl heute auf der Kandahar? Leider nicht gut. Sie scheidet schon nach der zweiten Zwischenzeit aus.
Frasse Sombet
 
Nach mehreren Läuferinnen ist Coralie Frasse Sombet die erste, die wieder in die Punkte fährt. Ohne ein wackeliges Schlussdrittel wäre wohl noch mehr drin gewesen, so reicht es aktuell zu Rang 18.
Unterbrechung
 
Kurze Unterbrechung durch die Rennleitung. Auch für die noch verbleibenden 23 Athletinnen sollen bestmögliche Bedingungen gewährleistet sein.
Dengscherz
 
Weniger gut läuft es, vor allem im letzten Drittel, für Dajana Dengscherz. Die Österreicherin muss um die Top 30 noch bangen.
Goggia
 
Und schon ist Heider aus den Top 30 gefallen. Sofia Goggia fuhr gestern bereits ordentlich und auch heute gelingt der Italienerin ein guter Run. Aktuell Platz 15.
Heider
 
Michaela Heider muss ebenfalls um die Punkte zittern und hat eher keine guten Karten. Momentan Rang 30.
Fanchini
 
Einen guten Start legt Elena Fanchini hin. Der Mittelteil wird ihr dann aber zum Verhängnis. Bis nach unten summieren sich die Fehler. Das dürfte nicht für die Top 30 reichen.
Mowinckel
 
Mowinckel könnte heute etwas gehemmt agieren, gestern hat es sie kräftig gelegt. Schrammen im Gesicht und ein blaues Auge waren die Folge. Verständlicherweise vorsichtiger agiert die Norwegerin heute. Momentan der 25. Platz. Da wird es eng mit den Punkten.
Puchner
 
Mirjam Puchner liefert oben den besten ersten Abschnitt bisher ab, kann das aber nicht nach unten retten. Am Ende Rang 23.
Worley
 
Tessa Worley, gestern als letzte auf der Piste gewesen, sucht nach ihrem Kreuzbandriss noch nach Stabilität. Heute sieht es für die Französin zunächst gut aus, im Mittelteil verliert sie aber deutlich. Zu viel Vorsicht, das reicht nur zu Rang 20.
Merighetti
 
Die erfahrene Merighetti macht es besser und traut sich mehr zu. Ihre direkte Fahrweise bereitet ihr unten kurz Probleme, zwei Sekunden Rückstand sind es am Ende.
Bailet
 
Margot Bailet hat große Probleme mit dem Kurs. Das ändert sich auch weiter unten nicht. Bisher die langsamste Zeit.
Siebenhofer
 
Siebenhofer war einer der Damen, die gestern nicht bis ins Ziel kamen. Macht sie es heute besser? Ja. Sie kommt unten an und reiht sich auf 21 ein.
Miradoli
 
Miradoli kämpft gleich oben mit dem Hang und hat im steilsten Stück noch mehr Probleme. Die Französin liegt früh weit zurück und fährt auf den aktuell 20. Platz. Könnte für Weltcup-Punkte reichen.
Görgl
 
Die erfahrene Liz Görgl ist immer mal für das Podium gut, hat heute aber durchgehend mit Rückstand zu kämpfen. Ein guter Schlussabschnitt führt letztendlich zu Platz 7 -momentan.
Rebensburg
 
Es wird laut im Zielhang, denn Viktoria Rebensburg ist dran. Tolle Einfahrt in die steile Passage im Eishang, danach hat sie jedoch ein paar kleinere Probleme. Rückstand noch vorm Schlussdrittel, was geht unten? Rang 2! Rebensburg zeigt erneut eine geniale Leistung und setzt sich vor Vonn!
Fanchini
 
Ein kleiner Wackler von Vonn reichte aus, um nicht ganz oben zu stehen. Nadia Fanchini hat ein paar mehr davon in ihrer Fahrt und landet momentan auf Rang 6.
Vonn
 
Was die Zeit von Gut wert ist, sehen wir jetzt. Lindsey Vonn ist am Start. Die Gesamtweltcup-Führende setzt oben die beste Zeit in den Schnee, fällt dann aber etwas zurück. Da braucht sie jetzt ein Mega-Schlussdrittel. Und das bekommt sie nicht hin! 23 Hundertstel fehlen. Wir haben die erste Überraschung!
Weirather
 
Tina Weirather ist ebenfalls für solch einen Ride gut. Heute aber offenbar eher weniger. Solide Fahrt der Liechtensteinerin, aber mit etwas zu wenig Speed. Rang 2 momentan, für das Treppchen wird das aber wohl nicht reichen.
Gut
Lara Gut startet mit Frust von gestern in den Hang. Und die Wut bringt sie sowas von auf den Ski! Die mit Abstand beste Zeit im ersten Drittel. Den Vorsprung baut sie unten sogar noch aus - Wahnsinn! Fast eine Sekunden besser als Hütter eben! Mit 1:20.51 liefert die Schweizerin ein echtes Ausrufezeichen ab.
Hütter
Die Zweite der Super-G-Wertung ist dran und eröffnet jetzt die Spitzengruppe am heutigen Tag. Zunächst sind ihre Schwünge etwas zu weit, dann aber findet die Österreicherin die Kampflinie und legt eine tolle Aufholjagd hin. 4 Hundertstel Vorsprung! Wir haben eine neue Führende!
Marsaglia
 
Marsaglia fährt von Beginn an mehr als einer halben Sekunde Rückstand hinterher. Auch ihre gute Technik hilft ihr heute leider nicht weiter. Mehr als eine Sekunde fehlt.
Tippler
 
Tamara Tipplers Vorsatz dürfte zunächst sein im Ziel anzukommen. Im Training und in der Abfahrt gestern stürzte die Österreicherin - zum Glück ohne sich dabei zu verletzen. Heute wirkt sie stabiler, findet aber keine richtig gute Linie. Platz 10 momentan.
Cook
 
Gleich die nächste US-Amerikanerin auf der Strecke. Mit den Worten "full attack Stacey!" schickt sie ihr Trainer in den Hang. Nach diesem Motto beginnt sie auch, muss die aggressive Spur weiter unten aber aufgeben und hat am Ende fast zwei Sekunden Rückstand.
Ross
 
Gestern fuhr sie einen starken fünften Platz ein, was ist heute drin für Laurenne Ross? Zunächst liegt sie gut im Kurs, ein gröberer Wackler im Mittelteil kostet aber viel Zeit. Rang 3 momentan. Ohne diesen Fehler wäre da noch einiges mehr drin gewesen.
Schnarf
 
Südtirol am Start: Johanna Schnarf kommt ebenfalls nicht an die starke Startzeit von Kling heran, baut mit 104,9 km/h zwar im Verlauf die größte Geschwindigkeit auf, hat im Ziel aber fast eine Sekunden Rückstand.
Brignone
 
Gleich die nächste Italienerin. Brignone beginnt etwas verhaltener als Ihre Landsfrau, geht im Schlussdrittel aber mehr Risiko und setzt sich mit nur 2 Zehnteln Rückstand auf Kling vor Curtoni.
Curtoni
 
Diese unbeeindruckte und coole Leistung der Schwedin ist eine echte Ansage. Kommt Elena Curtoni an die Zeit von Kling heran? Nein. Aber dank des größten Speeds im Mittelteil setzt sich die Italienerin momentan auf Rang 2.
Kling
Für Kajsa Kling nun auch keine einfache Situation. Wird dieser Sturz die Schwedin hemmen? Erstmal nicht, im ersten Abschnitt wird ihr ruhiger Fahrstil belohnt. Was geht weiter unten? Einiges! Ihre sachliche Linie führt zu 55 Hundertsteln Vorsprung! Bestzeit!
Suter
 
Sie steht wieder, muss aber gestützt werden. An dieser Stelle gute Besserung an die Schweizerin.
Unterbrechung
 
Da natürlich erstmal die Gesundheit von Suter vorgeht, wird das Rennen voerst unterbrochen.
Suter
Die nächste Schweizerin kommt: Corinne Suter war gestern Zehnte und möchte daran heute anknüpfen. Sie beginnt aggressiv, stürzt dann aber böse... Da hat es ihr mächtig das linke Knie verdreht. Hoffen wir, dass da nichts Schlimmes passiert ist.
Piot
 
Für Jennifer Piot beginnt das Rennen besser, allerdings verliert sie zunehmend den Anschluss zur Bestzeit. Etwas mehr als eine halbe Sekunde fehlt am Ende.
Hählen
 
Mit Joana Hählen darf nun die zweite von sechs Schweizerinnen ran. Auch sie hat nach dem Start bereits mehr als eine halbe Sekunden Rückstand. Venier scheint dort oben eine richtig gute Linie getroffen zu haben. Für Hählen wird es unten leider auch nicht besser. Bisher die langsamste Zeit.
Stuhec
 
Ilka Stuhec ist unterwegs. Ihr Trainer hat den Kurs gesteckt, hilft es der Slowenin? Zunächst wenig, denn sie ist etwas zu weich im Stand auf den Skiern. Im letzten Abschnitt macht sie aber einiges gut und fährt bis auf 5 Hundertstel an die Bestzeit heran.
Yurkiw
 
Die Vierte aus der Abfahrt gestern ist dran. Larisa Yurkiw, die gemeinsam mit dem deutschen Team trainiert, präsentiert sich vom Bewegungsablauf her variabel und gut. Allerdings hat sie vom Start weg einiges an Rückstand im Gepäck. Ist da etwas bei der Ski-Abstimmung schief gelaufen? Im Ziel fehlen ihr 7 Zehntel auf Venier.
Venier
Den ersten Vergleichswert liefert Stephanie Venier. Die Österreicherin startet mäßig, nimmt dann aber viel Schwung mit in das untere Drittel. Sie ist etwas mutiger unterwegs und toppt die Zeit von Suter um ein Zehntel!
Suter
Gestern fand die Schweizerin direkt ihre Linie und holte sich am Ende Rang 2, heute wirkt sie etwas weniger gefestigt, muss hier natürlich aber auch etwas als Testpilotin agieren. Am Ende steht die Uhr bei 1:22.12. Bleibt abzuwarten, was das wert ist.
Suter
Los geht's mit Fabienne Suter, die durch die noch unberührte Strecke vielleicht sogar einen Vorteil aus dieser Startnummer ziehen kann.
vor Beginn
 
In etwa fünf Minuten geht die erste Athletin auf die Strecke. Es wird spannend zu sehen, ob die Stürze von gestern heute noch Spuren in den Köpfen hinterlassen haben. Durch den auch schon in der Nacht bewölkten Himmel ist die Piste sogar etwas eisig geworden.
vor Beginn
 
Im Gegensatz zum Abfahrts-Kurs (2740 m) gestern, der von der FIS gesteckt wurde, ist die Super-G-Strecke heute mit 1970 m deutlich kürzer. Bei insgesamt 538 Höhenmetern abwärts gilt es 41 vom slowenischen Coach Ales Brezavscek platzierte Tore zu passieren.
vor Beginn
 
Das deutsche Starterfeld am heutigen Tag komplettieren neben Rebensburg die DSV-Läuferinnen Simona Hösl, Ann-Katrin Magg, Kira Weidle und Patrizia Dorsch, die allesamt aber erst spät ins Geschehen eingreifen werden.
vor Beginn
 
Während Suter gleich als erste auf die Piste geht und damit eine ganz andere Ausgangsposition hat, ist die Spitzengruppe erst ab Startnummer 16 dran. Dann eröffnet die Zweitplatzierte der Super-G-Wertung, Cornelia Hütter, den Treiben. Ebenfalls auf der Liste haben muss man natürlich Tina Weirather, die auch in diesem Zeitfenster starten wird.
vor Beginn
 
Der US-Amerikanerin in die Quere kommen können wohl am ehesten die Zweite der Gesamtwertung, Lara Gut, die gestern mit dem 2. Rang in der Abfahrt ausgesprochen starke Fabienne Suter und natürlich die derzeit formstarke und vor heimischer Kulisse zusätzlich motivierte Viktoria Rebensburg.
vor Beginn
 
Unabhängig vom Wetter ist die Favoritenrolle natürlich längst vergeben. Lindsey Vonn, Führende im Gesamtweltcup sowie den Disziplinen Abfahrt und Super G, deklassierte auf der Kandahar am Samstag erneut die Konkurrenz und strebt heute nichts anderes als ihre nächsten 100 Weltcup-Punkte an.
vor Beginn
 
Bei, aufgrund von seifigem Schnee, schwierigen Bedingungen im mittleren bis unteren Teil und wechselnden Sichtverhältnissen sahen gestern zehn Läuferinnen erst gar nicht den Zielstrich. Heute ist es mit acht Grad Außentemperatur noch mal einen Tick wärmer, dafür dringt die Sonne bisher nicht viel durch die Wolken.
vor Beginn
 
Zweiter Tag in Garmisch, zweite Speed-Disziplin bein den alpinen Athletinnen. Gestern gab's mal wieder eine unglaublich dominante Lindsey Vonn zu bestaunen, aber auch einen hervorragenden 3. Platz von Viktoria Rebensburg. Wer hat heute auf der Kandahar die besten Karten? Wir werden sehen.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Garmisch Partenkirchen zum Super G der Damen.
Nr.
Name
Nation
Copyright © 2016 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!