Live-Ticker Ski Weltcup Sa, 21.12.2013 Weltcup Val d Isere, Abfahrt

Alle Rennen und Ergebnisse des Alpinen Ski-Weltcups live im Ticker auf Süddeutsche.de

Abfahrt der Damen
 
 
Name
Land
Zeit
Diff
 
Name
Nation
Zeit
Diff
1
Anna Fenninger
AUT
2:01.28
2
Eva-Maria Brem
AUT
2:01.53
0.25
3
Jessica Lindell-Vikarby
SWE
2:01.61
0.33
4
Nadia Fanchini
ITA
2:01.86
0.58
5
Lara Gut
SUI
2:01.89
0.61
6
Maria Pietilä-Holmner
SWE
2:01.90
0.62
7
Anemone Marmottan
FRA
2:01.91
0.63
8
Dominique Gisin
SUI
2:01.94
0.66
9
Federica Brignone
ITA
2:02.01
0.73
10
Viktoria Rebensburg
GER
2:02.04
0.76
11
Kathrin Zettel
AUT
2:02.12
0.84
12
Mikaela Shiffrin
USA
2:02.23
0.95
13
Frida Hansdotter
SWE
2:02.33
1.05
14
Manuela Mölgg
ITA
2:02.49
1.21
15
Marie-Michele Gagnon
CAN
2:02.60
1.32
 
Letzte Aktualisierung: 07:07:07
 
 
Hier noch der Hinweis auf die Abfahrt bei den Herren in Gröden,, die in wenigen Minuten startet. Einen schönen Nachmittag noch!
 
 
Damit verabschieden wir uns von dieser Stelle. Marianne Kaufmann-Abderhalden gewinnt vor Tina Maze und Cornelia Hütter. Maria Höfl-Riesch wird am Ende Siebte, wie schon zum Saisonauftakt in Beaver Creek.
 
 
Es folgen noch 21 Läuferinnen, Siegchancen hat hier aber keine mehr.
Smith
 
Ein Top-Ten-Platz könnte das mit der hohen Startnummer 30 noch werden. 1.48.79. Das ist dann doch "nur" Platz 11.
Smith
 
Leanne Smith schließt diese Startgruppe ab. Ihre beste Platzierung war Platz 17 im zweiten Rennen von Lake Louise. Sie wurde hier im Vorjahr immerhin Zweite. Die Strecke scheint ihr in der Tat zu liegen. 1/100 Rückstand bei der zweiten Zwischenzeit!
Kaufmann-Abderhalden
 
Es kommen zwar noch einige Läuferinnen. Aber den ersten Weltcup-Sieg von Kaufmann-Abderhalden kann hier wohl eher keine verhindern. Alles in diese Richtung könnte man getrost als Sensation bezeichnen. Und die Strecke wird jetzt auch nicht mehr unbedingt schneller.
Görgl
 
Liz Görgl ist auf der Strecke. 37/100 nach dem Gleitstück, das ist im Rahmen. Das sieht zumindest nach einer Fahrt in die Top-Ten aus. Leichte Prolbeme, bevor es in den Schlusshang geht. Platz 8, das kann sich sehen lassen.
Stuhec
 
Drei Top-20 Platzierungen hat sich Ilka Stuhec in den ersten drei Rennen gesichtert. Und das sieht auch heute nicht so schlecht für die Slowenin aus, die auf Platz 13 vorfährt. Könnte ihr bestes Saisonergebnis werden.
 
 
Wer könnte sich noch oben reinfahren? Da kommt zum einen noch Liz Görgl. Oder eine Fabienne Suter, die in Beaver Creek Vierte wurde. Aber dann wird es auch schon dünn.
Kaufmann-Abderhalden
 
Der Sieg von Kaufmann-Abderhalden ist damit noch nicht ganz in trockenen Tüchern. Aber viele gibt es nicht mehr, die sie hier gefährden könnten. Im Augenblick führt Kaufmann-Abderhalden vor Maze und Hütter. Und es ist nicht unwahrscheinlich, dass das auch so bleibt.
Fanchini
 
Elena Fnachini schließt die dritte Startgruppe ab. Sie könnte Abderhalden noch gefährden. Platzierungen in den ersten drei Rennen: 3., 3. und 5. Aber kurz nach der ersten Zwischenzeit staubt es kurz auf, sie ist gestürzt, reagiert sauer, ist aber gänzlich unverletzt, verlor nach dem ersten Sprung das Gleichgewicht, als die Skier überkreuzen kurz nach der Landung.
Gut
 
Danach sieht es nicht aus, der Rückstand wächst auf fast eine Sekunde. An ihre Landsfrau kommt sie nicht heran. Platz 14.
Gut
 
Lara Gut hat dieses Rennen vor einem Jahr hier gewonnen. Sie war Siegerin in Beaver Creek. Nach dem Startstück fehlen auch ihr 4/10. Verkraftbar. Entscheidend ist der Mittelteil, wenn da das Tempo stimmt, kann sie im Schlussstück angreifen.
Höfl-Riesch
 
Im Schlussstück kann sie das nicht mehr aufholen. Platz 7 mit 1.21 Rückstand. Sie sieht leicht enttäuscht aus.
Höfl-Riesch
 
Nun ist Maria Höfl-Riesch an der Reihe! Wie nimmt sie das Gleitstück in der Sonne zu Beginn der Strecke? 27/100 Rückstand. Den ersten Sprung verpasst sie leicht, kann aber stehen. Doch das hat Zeit gekostet. Sie verliert weiter Zeit.
Vonn
 
Allerdings kann sie die, im Unterschied zu eben Maze, im Mittelteil nicht gutmachen. Sie schleppt diesen Rückstand bis ins Schlussstück, verpasst nach einem Wackler ein Tor und steigt aus. Der nächste prominente Ausfall.
Vonn
 
Lindsey Vonn ist an der Reihe. Elfte war sie im zweiten Rennen am Lake Louise. Ihr Freund ist hier häufiger im Bild als manche Skifahrerin. Auch ihr fehlen nach dem Startabschnitt drei Zehntel. Das ist mittlerweile normal.
Maze
 
Jetzt geht es natülrich Schlag auf Schlag, zumindest den Namen nach. Auch wenn Maze in Lake Louise zweimal "nur" auf Platz 6 landete. 36/100 Rückstand nach dem Startstück. Das muss nichts heißen. Bei der zweiten Zwischenzeit hat sie die Spitze übernommen. Offensichtlich kann man in diesem Bereich viel Zeit gutmachen. Verpasst! Platz 2. 29/100 fehlen, die sie im Schlussstück wieder verloren hat.
Weirather
 
Einmal disqualifiziert, dazu zwei Mal auf dem zweiten Platz in Beaver Creek und im zweiten Rennen in Lake Louise. Bei der zweiten Zwischenzeit liegt sie knapp vorne. Sie Sturzstelle von Marchand-Avier nimmt sie sehr vorsichtig. Da fehlt ihr am Ende etwas Tempo. Immerhin, Platz 3.
Fenninger
 
1.33 fehlen ihr im Ziel auf die Spitze, die gehört weiter Abderhalden. Platz 5 für Fenninger.
Fenninger
 
Fenninger ist gestartet! Bereits bei der ersten Zwischenzeit fehlt ihr fast eine Sekunde. Der Teil liegt in der Sonne, dürfte mit fortschreitender Zeit auch langsamer werden. In der Start, im folgenden Schattenstück holt sie auf. Aber dabei handelt es sich zunächst zu um Hundertstel.
Fenninger
 
Nächste Läuferin wird irgendwann Anna Fenninger sein. Auch sie landete in allen Rennen in der Top-Ten. Fünfte zum Saisonauftakt in Beaver Creek, am Lake Louise wurde sie Vierte, um im nächsten Rennen den Sprung auf's Treppchen zu schaffen, Platz 3. Im Weltcup steht sie auf 5.
 
 
Und jetzt muss erneut gewartet werden. Erst 15 Läuferinnen sind gestartet, und das Rennen dauert fast schon eine Stunde!
Cook
 
Ihr folgt Stacey Cook. Die US-Amerikanerin wurde Siebte im ersten Rennen am Lake Louise. Ihre beste Abfahrt-Platzierung in diesem Winter. Sie ist gut unterwegs, in der Nähe der Top-Zeit, aber bevor sie ins Mittelstück geht, verkantet sie und landet im Fangzaun. Das war bereits der dritte Sturz!
Moser
 
Weiter gehts. Die Neunte im Weltcup ist nun endlich unterwegs. Verhaltener Beginn im oberen Teil, wo sie eine halbe Sekunde verliert. Aber es folgt ein Steilstück, in dem sie Zeit gutmachen könnte, aber immerhin nichts verliert. Die Sturzstelle von Marchand-Avier geht sie sehr vorsichtig an. Sie landet auf Platz 11.
 
 
Das Rennen ist bereits seit zehn Minuten unterbrochen. Die Strecke wird an der betreffenden Stelle nachpräpariert, ein paar Schläger werden herausgenommen. Klasse Zeitpunkt.
 
 
Bevor Moser ins Rennen gehen kann, wird zunächst noch einmal eine Vorläuferin über die Strecke geschickt. An der Stelle, an der Marchand-Arvier stürzte, sind harte Schläge in der Strecke, was sie auch das Gleichgewicht gekostet haben dürfte.
Marchand-Arvier
 
Marchand-Arvier wird immer noch auf der Strecke behandelt. Wie gesagt, sie stürzte nach vorne auf den Oberkörper, da werden Schulter und/oder Rippen mit Sicherheit etwas abbekommen haben. In diesem Moment wird sie abtransportiert.
Moser
 
Stefanie Moser aus der Schweiz muss nun sehr lange oben warten, bis sie an der Reihe ist. Sie war siebte im ersten Rennen am Lake Louise, dazu Platz 18 im ersten Rennen, im dritten Saisonrennen wurde sie 14. Sie ist die vorletzte Starterin der zweiten Startgruppe, dann folgen schon die besten Abfahrerinnen.
Marchand-Arvier
 
Marchand-Arvier liegt noch auf der Strecke und muss behandelt werden. Die Unterbrechung dauert etwas länger.
Marchand-Arvier
Marie Marchand-Arvier aus Frankreich ist nun an der Reihe. Drei Mal in den Punkten, eine Top-Platzierung war aber noch nicht darunter. Hier wird es das auch nicht geben, ein recht schwerer Sturz, sie bleibt zunächst auf der Piste liegen. Die Skier gingen über Kreuz und sie stürzte bei hohem Tempo nach vorne. Ohne Prellungen wird das nicht abgegangen sein.
Kaufmann-Abderhalben
Marianne Kaufmann-Abderhalben nun unterwegs. Mit einer Klasse-Zwischenzeit im oberen Bereich. Sie gehört zu den wenigen, die in allen Rennen einen Top-Ten-Platz schaffte, im ersten Rennen am Lake Louise stand sie sogar auf dem Treppchen. Und das sieht richtig gut auf, im Mittelteil verliert sie zwar ein wenig, aber das macht sie wieder gut und sie schlägt Hütter um über eine halbe Sekunde!
Merighetti
 
Daniela Merighetti greift nun an. Denkt man bis zur ersten Zwischenzeit. Sie stürzte im zweiten Rennen am Lake Louise, davor erfuhr sie einen 22. und einen 27. Platz. Einige kleine Fahrfehler, und das summiert sich dann eben auf, eine Sekunde liegt sie zurück, übernimmt Platz 6 von Ruiz Castillo.
Ruiz Castillo
 
Carolina Ruiz Castillo mit einem guten ersten Streckenabschnitt, doch auch sie kann das Tempo nicht halten. Bereits bei der zweiten Zwischenzeit fehlen ihr schon 7/10. Am Ende ist es der vorläufige Platz 6.
Mancuso
 
Die zweite Startgruppe beginnt mit Julia Mancuso. Die läuft ihrer Form noch hinterher, drei Platzierungen in den Plätzen 20-30, da fehlt in diesem Winter noch einiges. Und das wird heute wohl auch nicht entscheidende besser. Ihr fehlt ganz einfach das Tempo, 1:49.09 und Platz 6
Jnglin-Kamer
 
Nadja Jnglin-Kamer, die nächste Schweizerin ist unterwegs. Sie schließt die erste Startgruppe ab. Fünfte war sie im ersten Rennen am Lake Louise. Guter Beginn, da macht sie im Anfangsstück vier Zehntel auf Hütter gut. Aber deren Stärke, wie wir inzwischen wissen, war der Schlussteil des Rennens. Und das sieht man auch hier wieder.
McKennis
 
Für Alice McKennis ist es das erste Abfahrtsrennen in dieser Saison. Die zweite Amerikanerin ist nun unterwegs. Sie hat große Probleme mit der Strecke. Auf Angriff fahren sie anders aus. Sprünge lässt sie ganz aus, ihr fehlt das Tempo. Mit vier Sekunden Rückstand! kommt sie ins Ziel.
Fischbacher
 
Andrea Fischbacher, auch sie war in Beaver Creek in der Top-Ten, ist die nächste. Sie fährt hier weit hinterher. Über eine Sekunde fehlt ihr im Mittelstück, ein langer Sprung kostet sie zusätzlich Zeit. Die holt man unten nicht mehr heraus. Rang 5.
Sterz
 
Regina Sterz ist nun an der Reihe. Die Österreicherin fuhr in allen bisherigen Rennen in die Punkte, ihre beste Platziertung war ein zehnter Platz in Beaver Creek. Wie schon bei den Läuferinnen vor ihr. Sie ist im Anfangsstück knapp besser als Hütter. Aber was die danach zeigte, war wohl im Nachhinein ein sehr gutes Rennen. Sterz verliert exakt eine Sekunde auf ihre Landsfrau.
Aufdenblatten
 
Fränzi Aufdenblatten ist nun an der Reihe. Platz 6 in Beaver Creek, auch im ersten Rennen am Lake Louise fuhr die Schweizerin in die Punkte. Sie muss mit ihrem Start einen Augenblick warten. Die Athletinnen starten übrigens im 2-Minuten-Abstand. Mit einer starken Fahrt im Anfangsstück legt sie los, doch im Mittelteil verliert sie dann doch deutlich. Um 1/100 schlägt sie Gisin, landet auf Platz 2.
Ross
 
Laurenne Ross ist die erste Amerikanerin. Die Rennen am Lake Louise liefen ohne sie, in Beaver Creek landete sie auf Platz 22. Hier kommt sie nicht ins Ziel. Nach einem Fahrfehler im Mittelstück verpasst sie ein Tor und kommt zu Fall.
Gisin
 
Dominique Gisin kam in den bisherigen drei Rennen immer in die Punkte, im landete sie unter den Top-15. Ihre beste Platzierung war ein neunter Platz im zweiten Rennen am Lake Louise. Bei der ersten Zwischenzeit hat die Schweizerin schon einen Zehntel Rücktstand, und der wird langsam größer. Die Zeit von Hütter verpasst sie um eine halbe Sekunde
Hütter
Startläuferin ist Cornelia Hütter. Im Weltcup liegt sie im Augenblick auf Platz 10 nach ihrem siebten Platz im zweiten Rennen am Lake Louise. Erste Zwischenzeit ist 29.35, das ist schon mal ein Anhaltspunkt. Die beiden Sprünge zu Beginn bereiten ihr keine Probleme. Die Uhr bleibt für sie bei 1:47.80 stehen.
vor Beginn
 
51 Abfahrerinnen gehen heute morgen an den Start, sie mussten auf das letzte Training verzichten, nach dem Schneefall vorgestern konzentrierte man sich gestern eher darauf, die Piste für den Samstag zu präparieren.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Val d' Isere zur Abfahrt der Damen. Es ist der vierte Wettbewerb im Olympia-Winter. Der Ski-Alpin-Zirkus ist zurück in Europa.
Nr.
Name
Nation
Copyright © 2014 SPORTAL GmbH. Alle Rechte vorbehalten
Bundesliga Bundesliga Spielerstatistik 2013/14 Statistik
Bundesliga Spielerstatistik 2013/14 Interaktiver Spielervergleich aller Bundesliga-Spieler

Vergleichen Sie alle Spieler der 18 Bundesliga-Teams miteinander. mehr...

Bundesliga Bundesliga Mannschaftsstatistik 2013/14 Statistik
Bundesliga Mannschaftsstatistik 2013/14 Mannschaftsvergleich der Fußball Bundesliga

Zweikampfwerte, Passquoten, Chancenvertung und vieles mehr im großen Süddeutsche.de Bundesliga-Vergleich. mehr...

Champions League Statistik 2012/13 Mannschaftsvergleich in der Champions League

Zweikampfwerte, Passquoten, Chancenvertung und vieles mehr im großen Süddeutsche.de Champions League Vergleich. mehr...

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!