Tennis Live-Ticker: : Live-Ticker

Djokovic gegen Ruud - - im Tennis Live-Ticker mit Ergebnissen und Spielplan auf SZ.de

Zurück
Rom Masters - Halbfinale
Beendet
SRB
Novak
Djokovic
:
NOR
Casper
Ruud
N. Djokovic
6
6
C. Ruud
3
4
Sie verpassen nichts durch automatische Updates!
Fazit
Novak Djokovic bezwingt den starken Widersacher Casper Ruud in zwei Sätzen glatt mit 6:4, 6:3. Damit zieht der Serbe nicht nur in das Endspiel des Rom-Masters ein, sondern gewinnt gleichzeitig ein bedeutsames Match: Es ist das 1000. gewonnene Match auf der ATP Tour von Nole, was eine nächste historische Marke seiner Karriere ist. Im Anschluss an das Match wird der fünfte Spieler der Open Era, der diese Marke erreicht, mit Fahnen auf der Tribüne und einem Kuchen auf dem Court sowie kurzen Reden gewürdigt. Zurück zum Sportlichen am heutigen Abend: Casper Ruud zeigte sich als würdiger Halbfinalgegner, das Endergebnis spiegelt schlussendlich nicht ganz die Widerstandsfähigkeit sowie das zwischenzeitlich sehr hohe Spielniveau des Norwegers wider. Insgesamt ist es dennoch ein verdienter Sieg vom Djoker, was auch die Winnerstatistik zeigt (20:13). In Abwesenheit vom letzte Woche so furios aufspielenden Riesentalent Carlos Alcaraz könnte es nun den ersten Titel des Kalenderjahres 2022 für Djokovic geben, morgen wird er sich mit Stefanos Tsitsipas um den Turniersieg duellieren. Bis dann und einen schönen restlichen Samstagabend!
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 6:3
Game, Set and Match - Djokovic! Zum Abschluss dieses Matches gibt es einen sehenswerten Ballwechsel, den Nole mit einem Vorhandwinner vollendet und sich beim Jubel mit den in Rom so lieb gewonnenen Zuschauenden sehr emotional zeigt.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 5:3
Zu weit ist eine Vorhand des Osloers, Matchball für Novak Djokovic!
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 5:3
man hat das Gefühl, beim jungen Norweger ist trotz starker bisherige Leistung die Luft ein wenig raus. Seit einigen Minuten diktiert der Djoker das Geschehen. 30 beide.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 5:3
Geht es jetzt schneller als vor etwa zehn Minuten noch gedacht? Mit einem Doppelbreak könnte Djokovic das Match gewinnen und macht den ersten Punkt. Dank eines schwach platzierten longline-Schlages erarbeitet sich Ruud den 15:15-Ausgleich.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 5:3
Aus einer Defensivposition heraus muss Casper Ruud dann einen schwierigen Schlag nach einem tollen Winkel des serbischen Favoriten im Feld unterbringen, was ihm nach unglaublich hoher Flugkurve des Balls nicht gelingt.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 4:3
Dann ist eine Vorhand inside in vom Serben mal fehlerhaft. 30:15. Aktuell bestimmt der Weltranglistenerste das Geschehen hier aber und zieht in diesem Aufschlagspiel mit dem dritten Winner im dritten Punktgewinn auf 40:15 davon.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 4:3
Ist das nun der Knackpunkt in diesem Match gewesen? Djokovic schlägt einen super Rückhandwinner cross und lässt im nächsten Ballwechsel den gleichen Schlag longline folgen. 30:0.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 4:3
Da ist das hart erkämpfte Break! Ruud serviert unfassbar stark nach außen, doch der Djoker returniert mit der Rückhand unglaublicherweise zurück. Dann geht die Rally so lange, bis der erste Fehler gemacht wird - und der kommt bei Ruud. Djokovic zeigt sich sehr emotional, ballt die Fäuste und spannt bei einem Jubelschrei den ganzen Oberkörper an.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 3:3
Wieder Rückhandfehler bei Casper Ruud, die mehren sich jetzt! Diagonal setzt er den gelben Filzball knapp neben die Seitenlinie, was Breakball Nummer vier für den Serben bedeutet.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 3:3
...doch auch er lässt den Spielball liegen! Ruuds Vorhand ist knapp zu weit, wieder Einstand.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 3:3
Mit einem Servicewinner holt sich Ruud den ersten Vorteil...
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 3:3
Klasse! Mit seiner eigentlich eher schwachen Rückhand spielt Ruud einen longline-Schlag knapp über die Netzkante. Der Djoker bringt den anschließenden Volle nicht über diese.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 3:3
Etwas zu sehr ins Risiko geht Ruud bei einer Rückhand longline und lässt den dritten Breakball seines Gegenspielers zu.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 3:3
Und auch Nummer zwei lässt Djokovic liegen, spielt einen Grundlinienschlag mit der Vorhand zu weit. Es geht erstmals im zweiten Satz in den Einstand.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 3:3
Aus der Defensiv heraus befreit sich Ruud mit einem Vorhand-Lob longline, darauf muss Nole mit einem anspruchsvollen Rückhandvolley reagieren. Cross schlägt er diesen ins Aus. Erster Breakball abgewehrt!
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 3:3
Was ein Winkel! Djokovic geht aus einer cross-Rally heraus, spielt eine tolle Vorhand longline und sichert sich somit zwei Breakchancen.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 3:3
Longline spielt der Norweger eine Vorhand neben das Feld. 0:30. Genau zum richtigen Zeitpunkt schlägt der 23-Jährige dann ein Ass und verkürzt auf 15:30.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 3:3
Weil Ruud etwas wackelt, was sich bei einer absolut verzogenen Rückhand im cross-Duell zeigt, liegt momentan eher ein Break des Serben in der Luft.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 3:3
Aktuell spielt der 20-malige Grand-Slam-Turniersieger wieder stärker und gleicht mit einem Volleywinner nach Spielen aus.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 2:3
Das Publikum wird etwas unruhiger und erntet in der Konzentrationsphase vom Djoker dafür einen bösen Blick. Es wird wieder ruhiger, was die Nummer eins der Welt zu einem Smashwinner longline nutzt.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 2:3
Zur Entschuldigung gehen die Hände von Djokovic in Richtung von Ruud hoch, denn er schlägt einen Inside-In-Netzroller, der nicht zu erlaufen direkt hinter der Netzkante auf den Boden aufprallt. Auch der folgende Punkt geht an den Serben, 30:0.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 2:3
Den klassisch wichtigen Punkt beim Stand von 30:30 macht Ruud dann und serviert daraufhin stark nach außen. Djokovic returniert ins Netz, das Spiel geht an den in Oslo gebürtigen 24-Jährigen.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 2:2
Ruud antizipiert einen anvisierten Passierschlag von Djokovic im Duell am Netz eigentlich gut, bringt den Volley aber zu unplatziert zurück. Den Volleywinner mit der Vorhand, jetzt als Passierball, lässt sich Nole nicht nehmen...
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 2:2
Ruud geht nach einem erlaufenen Stoppball des Djokers mit 15:0 in Führung zeigt sich aktuell aber etwas wackeliger als noch vor einigen Minuten. Beim Stand von 15:15 hat er mit einem nicht zu einfachen Smashwinner dann aber keine Probleme.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 2:2
40:15. Gleicht die Nummer eins der Welt nach Spielen wieder aus? Ja, Ruud macht einen Fehler mit seiner Schwäche, der Rückhand. Etwas zu weit spielt er diese, als er eigentlich einen klasse Winkel hätte schlagen können.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 1:2
Dann meldet sich wieder der Feueralarm, der schnell ausgeschaltet ist. Dieses Mal wird nicht lange gewartet, sondern das Match zügig fortgesetzt.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 1:2
Schnell macht Djokovic zwei Punktgewinne zur 30:0-Führung, der dritte Ballwechsel dauert dann länger an. Der serbische Favorit bleibt schließlich kurz unter der Netzkante hängen.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 1:2
Beim Stand von 40:30 für Ruud unterläuft Nole dann ein weiterer Fehler, er schlägt die Rückhandcross zu diagonal und setzt den gelben Filzball somit ins Aus.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 1:1
Langsam, aber sicher erarbeitet sich Djokovic in der folgenden Rally die Offensivposition, bis Ruud im Grundlinienduell ins Netz schlägt. Der Norweger schlägt nach einem feinen Stopp, den Djokovic erläuft und einem ausbaufähigen Lob eine Rückhandcross entgegen der Laufrichtung des Serben und stellt mit diesem Winner den alten Abstand wieder her. 40:15.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 1:1
Casper Ruud geht mit 15:0 in Führung, da Djokovic seinem starken Volleyspiel am Netz nichts mehr entgegenzusetzen hat. Der folgende Return des Serben landet deutlich im Aus. 30:0.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 1:1
Mit einem Inside-In-Winner zieht der 20-fache Grand-Slam-Champion dann wieder auf 40:30 davon und gewinnt den Spielball mit einem Servicewinner.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 0:1
Das fordert Djokovic offenbar heraus, auch er schlägt kurz darauf sein erstes Ass. Gefolgt wird dieses von einem starken Vorhandwinner seines Gegenspielers zum 30:30.
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4, 0:1
Nach knapp einer Stunde wird auch mal das erste Ass geschlagen, Casper Ruud jagt es auf den Court und gewinnt damit das erste Aufschlagspiel in Satz Nummer zwei zu null - guter Beginn aus norwegischer Sicht!
Satzfazit
Nach 55 Minuten ist ein niveauvoller und knapper erster Satz vorbei - mit dem besseren Ende für Djokovic. Zwar hat der serbische Favorit dank eines unbestechlichen Tennis und eines Doppelbreaks in den ersten zwanzig Minuten früh mit 4:0 in Front gelegen, doch die Zahlen haben den tatsächlichen Leistungsstand nicht widergegeben. Denn Casper Ruud war von Minute eins an stark dabei, sah sich zu Beginn nur einem praktisch unschlagbaren Djoker gegenüber, der im Laufe des Satzes schwächer wurde. Da witterte Ruud seine Chance, brachte die eigenen Aufschlagspiele plötzlich souverän durch und holte sich noch ein Break. Beim Stand von 5:4 gewann Djokovic dann doch noch sein entscheidendes Aufschlagspiel zum Satzgewinn. Wie knapp es in diesem ersten Durchgang zuging, zeigt auch ein Blick auf die Statistik: Nur einen mickrigen Punkt hat Djokovic mehr gewonnen als Ruud (31:30).
Novak Djokovic - Casper Ruud 6:4
Wird der Djoker nochmal nervös? Nein, er lässt sich in einer engen Rally nicht locken und wartet ab, bis der vermeidbare Rückhandfehler des norwegischen Kontrahenten kommt. Satzgewinn für den Weltranglistenersten!
Novak Djokovic - Casper Ruud 5:4
Den ersten wehrt Ruud mit einem guten Winkel ab, Djokovic macht den vermeidbaren Fehler mit der Vorhand. Nur noch 40:30.
Novak Djokovic - Casper Ruud 5:4
Kaum getroffen hat Djokovic eine gewöhnliche Vorhand an der Grundlinie und lässt Ruud somit verkürzen. Nach dem nächsten Punktgewinn zeigt sich Nole dann mal etwas emotionaler, lässt einen Jubelschrei heraus bzw. brüllt der Serbe eher. Zwei Spiel- und Satzbälle für ihn.
Novak Djokovic - Casper Ruud 5:4
Klasse knallt Djokovic eine Vorhand inside in auf den Sand, Ruud erläuft diesen so gerade eben, kann den Ball aber nicht kontrolliert zurückgeben. Im nächsten Ballwechsel stellt Djokovic per Vorhandvolleywinner auf 30:0.
Novak Djokovic - Casper Ruud 5:4
Der Serbe serviert ein weiters Mal zum Satzgewinn, muss dieses Mal aber zwingend gewinnen, sonst ist der Satz nach Spielen wieder ausgeglichen.
Novak Djokovic - Casper Ruud 5:4
In diesem sichert sich Ruud zunächst den Vorteil, weil Djokovic zu weit returniert. Der Norweger muss dem zu langen Schlag mit dem Körper ausweichen und lässt den gelben Filzball durch die Beine fliegen. Ein weiterer Return der weltweiten Nummer eins gerät zu lang, Casper Ruud verkürzt auf 4:5 und baut Druck auf den Favoriten auf!
Novak Djokovic - Casper Ruud 5:3
Den Spielball verwandelt der Mann aus Oslo dann allerdings nicht, platziert eine erneut harte Vorhand knapp zu weit. Es geht in den Einstand.
Novak Djokovic - Casper Ruud 5:3
Doch der Djoker wehrt sich natürlich, gleicht zum 30:30 aus. Dann packt Ruud wieder eine seiner wuchtigen Vorhandschläge aus und jagt den Winner auf den roten Untergrund.
Novak Djokovic - Casper Ruud 5:3
Eine Statistik, die dem Norweger Mut machen dürfte: Von den letzten 13 Rallyes hat er zehn gewonnen. Das Momentum ist aktuell auf seiner Seite.
Novak Djokovic - Casper Ruud 5:3
Wendet sich dieser Satz jetzt noch oder macht Nole mit einem eigenen Break oder dem nächsten Aufschlagspiel dann doch den Sack im ersten Satz zu? Es steht 15:15 und Ruud knallt einen starken Servicewinner auf den Sand.
Novak Djokovic - Casper Ruud 5:3
Djokovic wird aufgrund einer Zeitüberschreitung beim Service das erste Mal ermahnt. Bringt ihn das aus dem Konzept? Zwar hält er sich lange im Ballwechsel, doch schlussendlich unterläuft ihm im Grundlinienduell eher der Fehler und es gibt tatsächlich das Break für den jungen Herausforderer!
Novak Djokovic - Casper Ruud 5:2
Er verspielt zumindest den wichtigen Punkt, weil er einen Rückhandschlag zu niedrig anvisiert und nicht über das Netz bekommt. 30:30, wer holt sich den Spielball? Ruud, der von einem Inside-In-Netzfehler des Favoriten profitiert. Ein Breakball für den Norweger...
Novak Djokovic - Casper Ruud 5:2
Mit einer Rückhand-Slice bugsiert Djokovic den gelben Filzball in der folgenden Rally ins Netz und sieht sich mit 15:30 hinten. Gibt es hier sogar noch die Chance auf ein Break für Ruud?
Novak Djokovic - Casper Ruud 5:2
Dennoch serviert Nole jetzt zum Satzgewinn, er profitiert von seinem unbestechlich guten Tennis in den ersten vier Spielen. Nach Fehler von Ruud macht auch der Serbe einen, spielt eine Rückhand longline sehr unplatziert. 15 beide.
Novak Djokovic - Casper Ruud 5:2
Während Ruud weiterhin stark spielt, lässt Djokovic aktuell ein wenig nach und muss daher das 2:5 erneut ohne einzelnen Punktgewinn hinnehmen. Den Return beim Stand von 0:40 schlägt der wohl beste Returnspieler aller Zeiten diesen zu hoch und weit ins Aus.
Novak Djokovic - Casper Ruud 5:1
Der Djoker hatte es sich kurz auf einem Stuhl bequem gemacht, muss aber schnell wieder aufstehen, denn es gibt Entwarnung und das Match kann fortgeführt werden. Den folgenden Punkt gewinnt Ruud mit einem cross-Winner.
Novak Djokovic - Casper Ruud 5:1
Kurios: Der Feuermelder schlägt Alarm, wird zügig aber wieder ausgemacht. Der Schiedsrichter wartet kurz ab, wie mit der Situation umgegangen wird...
Novak Djokovic - Casper Ruud 5:1
Schließlich muss die Nummer zehn der Welt das Returnspiel hergeben, weil er eine Rückhand ins seitliche Aus spielt.
Novak Djokovic - Casper Ruud 4:1
Klasse! Nach einem wuchtigen Inside-Out-Schlag nimmt Ruud einen Tempowechsel vor und spielt cross kurz einen klasse Stoppball. Mit diesem Stopp-Winner holt er sich das 30:40.
Novak Djokovic - Casper Ruud 4:1
Serve and volley als Winner zum 30:15, dann ein starker Aufschlag nach innen, den Ruud nur ins Aus returnieren kann.
Novak Djokovic - Casper Ruud 4:1
Djokovic verteilt die Bälle im ersten Ballwechsel seines dritten Aufschlagspiels super und spielt sich langsam ans Netz vor, bis er den Volleywinner platzieren kann. In der folgenden Rally spielt der 34-Jährige im Rückhandcross-Duell einen Schlag zu lang. 15 beide.
Novak Djokovic - Casper Ruud 4:1
Als Ruud dann eine klasse Vorhand inside out spielt, weiß der Serbe das nur mit einem Rückhandfehler zu erwidern. So wird das erste Spiel in diesem Satz zu null entschieden - und das macht der Norweger!
Novak Djokovic - Casper Ruud 4:0
In das dritte Returnspiel findet Djokovic dann mal nicht so perfekt hinein, returniert tatsächlich auch mal fehlerhaft und ist innerhalb von wenigen Sekunden mit 0:40 hinten.
Novak Djokovic - Casper Ruud 4:0
Das 4:0 nach Spielen spiegelt nicht die Leistung von Casper Ruud wider, der bislang gutes Tennis spielt. Aber sein Gegenüber nähert sich einfach immer mehr seiner Topform an und ist dann natürlich besonders schwer zu bespielen.
Novak Djokovic - Casper Ruud 4:0
Mit einem kontrollierte Vorhandvolleywinner macht Djokovic den Sack dann doch zu.
Novak Djokovic - Casper Ruud 3:0
Und auch jetzt ein in diesem Match bekanntes Bild: Casper Ruud spielt stark, dominiert die Rally zwischenzeitlich und schlägt tolle Winkel. Doch in unnachahmlicher Weise kämpft sich der Djoker zurück und gewinnt das Grundlinienduell dann doch. Vorteil und Spielball.
Novak Djokovic - Casper Ruud 3:0
Doch es schleichen sich ein paar Fehler beim großen Favoriten ein, der cross ins Seitenaus spielt und so über den Einstand gehen muss.
Novak Djokovic - Casper Ruud 3:0
Zeigt Nole jetzt mal Schwäche? Im Vorhandcross-Duell verliert er den Punkt und sieht sich auch in der folgenden Rally in der Defensive. Mit starker Antizipation und etwas Glück gewinnt er beim Stand von 30:30 den Ballwechsel, weil erneut ein Volley des Norwegers knapp hinter der Grundlinie platziert ist.
Novak Djokovic - Casper Ruud 3:0
Es ist bislang kein schlechter Auftritt des Osloers! Aber er sieht sich einfach einem von Minute eins an stark aufspielenden Djokovic gegenüber und hat in entscheidenden Momenten etwas Unglück gehabt.
Novak Djokovic - Casper Ruud 3:0
Beim Stand von 0:15 aus Sicht des Serben spielen die beiden Hauptakteure eine lange Rally, 23 Schläge dauert sie an. Am Ende hat Casper Ruud die Möglichkeit, mit einer guten Rückhand als Winner auf 30:0 zu stellen, doch bleibt im Netz hängen.
Novak Djokovic - Casper Ruud 3:0
...und die dritte lässt sich Novak Djokovic nicht nehmen! Den Return schlägt er stabil und warte danach auf den Fehler von Ruud, der mit einer zu langen Vorhand kommt. Das waren drei enorm starke Spiele der Nummer eins der Welt, der null Anlauf benötigte, um in sein Spiel zu finden.
Novak Djokovic - Casper Ruud 2:0
In diesem setzt der 23-Jährige einen Rückhand-Slice zu niedrig an, sodass dieser im Netz landet. Die nächste Breakchance für Nole...
Novak Djokovic - Casper Ruud 2:0
Zumindest den ersten von zwei Breakbällen kann Ruud abwehren, spielt sich druckvoll ans Netz und knallt dann den Smashwinner. Weil Djokovic daraufhin fehlerhaft returniert, kann sich der Underdog doch noch in den Einstand retten.
Novak Djokovic - Casper Ruud 2:0
Endlich gewinnt der Norweger mal wieder einen Punkt, muss sich dann aber wieder geschlagen geben. Und der Djoker ist gleich voll auf der Höhe, reagiert auf einen schon starken Winkel von Ruud mit einem genialen, wirklich genialen Rückhandwinner longline. 40:15 im zweiten Returnspiel des Serben, gibt es gleich zu Beginn ein Doppelbreak?
Novak Djokovic - Casper Ruud 2:0
Gleich zu Beginn des Matches muss Ruud in der italienischen Hauptstadt eine schwierige Phase durchmachen, hat aus den letzten zehn Ballwechseln neun verloren. In der letzten sehr variantenreichen Rally erlief er einen Stoppball des Serben, brachte den Passierschlag longline aber nicht auf das Feld.
Novak Djokovic - Casper Ruud 2:0
Dann setzt er aber einen Serve and volley aus machbarer Position neben das Spielfeld und verwandelt den Spielball nicht. Ruud tut ihm den Gefallen einen Ballwechsel später und produziert einen unforced error, sodass es schnell 2:0 für den Favoriten steht.
Novak Djokovic - Casper Ruud 1:0
Djokovic benötigt kaum Zeit, um im Match anzukommen und zieht in seinem Aufschlagspiel zügig auf 40:0 davon.
Novak Djokovic - Casper Ruud 1:0
Doppelt bitter: Ruud hat tatsächlich nicht mitbekommen, dass der Rückhandvolley aus gegeben wurde und dachte bis gerade, er hätte den Punkt gewonnen und es würde nun in den Einstand gehen. Eine kurze, ruhige Diskussion mit dem Schiedsrichter schafft Klarheit für den Norweger.
Novak Djokovic - Casper Ruud 1:0
Am Netz muss Casper Ruud nach einem schwachen Schlag ins Risiko gehen und eine Seite aufmachen, er antizipiert den Schlag von Nole genau richtig und schlägt den schwierigen Rückhandvolley nur minimal hinter die Grundlinie. Kurze Verwirrung, doch Djokovic hat den Punkt gewonnen. Da Ruud im folgenden Ballwechsel einen vermeidbaren Fehler macht, gibt er direkt das erste Aufschlagspiel ab und startet suboptimal in dieses Match.
Novak Djokovic - Casper Ruud 0:0
Mit dem Vertrauen dieser ersten beiden Rallyes im Rücken versucht sich der 24-Jährige dann an einem sehr wuchtigen Inside-Out-Schlag, doch die Netzkante ist im Weg und der Netzroller landet im Seitenaus. Mit einem klasse Vorhandwinner cross gleicht der Djoker auf 30:30 aus.
Novak Djokovic - Casper Ruud 0:0
Die ersten zwei Punkte holt sich der Herausforderer aus der norwegischen Hauptstadt Oslo dann auch gleich mal, knallt einen anspruchsvollen Smashwinner zum 30:0 auf den Sand.
Münzwurf
Casper Ruud hat den Münzwurf für sich entschieden und wird zuerst servieren. Die Aufwärmzeit ist soeben abgelaufen, im beleuchteten Stadio del tennis di Roma wird es also jeden Moment losgehen.
Head to Head
Bis dato sind sich die beiden heutigen Kontrahenten erst zweimal begegnet: Bei den ATP Finals des vergangenen Jahres hat Djokovic in der Gruppenphase in zwei Sätzen glatt gewonnen. Und tatsächlich könnte sich die Geschichte des letzten Djoker-Turniersiegs in Rom 2020 wiederholen, denn schon bei seinem fünften Turniersieg in der ewigen Stadt musste Nole im Halbfinale gegen Casper Ruud bestehen und tat dies ebenfalls in einem glatt gewonnenen Match. Noch hat der Norweger also keinen Satz gegen die Nummer eins der Welt gewinnen können.
Djoker und Ruud eingetroffen
Am frühen Abend in Rom ist es dann endlich soweit: Casper Ruud und Novak Djokovic sind soeben auf dem Center Court eingetroffen, lange wird es zum Matchbeginn also nicht mehr dauern.
Lange Pause
Die Pause zwischen dem Halbfinale der Frauen und dem Semifinalduell zwischen Djokovic und Ruud ist etwas länger, als man es aus dem alltäglichen Turnierbetrieb gewohnt ist. Noch bahnt sich nicht an, dass die beiden Protagonisten bald auf dem Center Court eintreffen werden.
Im Anflug auf Roland Garros
Es geht immer mehr den French Open entgegen und die Sandplatz-Vorbereitung geht in die heiße Phase. In Roland Garros ist der eigentliche Sandplatz-Spezialist Ruud bis dato dreimal nur in die dritte Runde gekommen und will dieses Jahr ein längeres Turnier in Paris spielen. Djokovic ist ebenfalls nicht ein unglaublicher Freund des französischen Turniers. Die Nummer eins der Welt hat bei seinen insgesamt zwanzig Grand-Slam-Titeln erst zweimal in Roland Garros gewonnen, das letzte Mal dafür im vergangenen Jahr. So reist er als Titelverteidiger an. Insbesondere will der Serbe im Kampf um den Prestige-Titel als GOAT Rafael Nadal die Stirn bieten und zum Spanier auf 21 Grand-Slam-Titel aufschließen.
Sandplatz
Während sich Nole peu à peu seiner Bestform annähert und so auf jedem Platz schwer zu schlagen sein wird, ist Ruud ein echter Sand-Spezialist: Sechs seiner sieben Turniersiege (alle ATP 250) hat er auf dem roten Untergrund eingefahren, zwei der weiteren drei Finals ebenfalls auf Sand gespielt.
Spielt sich Casper Ruud aus der Formdelle heraus?
Genau gegenteilig sah es in den letzten Wochen eigentlich beim Weltranglistenzehnten aus Norwegen aus: Casper Ruud kam gerade mal mit einer ausgeglichenen Bilanz von 4:4 Spielen zum Masters-Turnier in Rom angereist - für einen Top-Ten-Spieler nicht zufriedenstellend. Eines hat er seinem serbischen Gegenspieler in dieser Saison voraus, er hat bereits ein Turnier gewonnen - wenn auch mit Buenos Aires eines der 250er-Kategorie. Dazu war er im Masters-Finale von Miami, unterlag dort aber (wie auch Djokovic im Halbfinale letzter Woche) Alcaraz. Da er mit dem Titel aus Argentinien und der ersten Masters-Finalteilnahme seiner noch jungen Karriere im Frühling eigentlich eine gute Form aufwies, war in den letzten Wochen mehr von einer Formdelle als von einer Krise zu sprechen. Dass er gewillt ist, sich aus dieser heraus zu kämpfen, zeigt Ruud aktuell in Rom, wo er mit dem Kanadier Denis Shapovalov auch einen starken Kontrahenten ausschaltete. Im heutigen Halbfinale wird es mit dem Djoker natürlich mehrere Nummern schwieriger...
Djokovic kommt in Form
Es ist kein einfacher Saisonstart für den aktuell besten Tennisspieler der Welt gewesen, nicht nur die Posse um die Teilnahme an den Australian Open aufgrund seines Impfstatus hat dem Serben zugesetzt, auch sportlich wollte der Djoker nicht so richtig ins Rollen kommen. Zuletzt zeigte seine Formkurve aber immer steiler nach oben und auf Sandplatz zeigte sich Djokovic deutlich verbessert. Er gewann aus den letzten elf Matches neun - das hört sich schon wieder mehr nach Novak Djokovic an. Dennoch: Er konnte noch kein Turnier gewinnen, beim Masters in Madrid stellte sich ihm das spanische Riesentalent Carlos Alcaraz im Halbfinale in den Weg. Mit Ausnahme des verletzungsbedingt schwierigen Starts im Jahr 2018 hat Nole seit den ersten Turniersiegen 2006 nie mehr so lange auf den ersten Titel gewartet wie in diesem Kalenderjahr. Umso grösser wird beim Serben das Verlangen danach sein, endlich mal wieder eine Trophäe in die Luft zu stemmen.
Ons Jabeur macht den Platz frei
Im Frauen-Masters wurde vor Kurzem ebenfalls die zweite Finalistin ermittelt, dort hatte die Polin Iga Swiatek heute Mittag den Finaleinzug als Erste klargemacht. Weil die Tunesierin Ons Jabeur soeben im dritten Satz die Russin Daria Kasatkina besiegte, haben die Beiden nun den Platz für das zweite Halbfinale im Turnier der Herren freigemacht.
Wer folgt Tsitsipas ins Finale?
Früher an diesem Samstag hat es bereits das erste Halbfinale gegeben: Stefanos Tsitsipas und die deutsche Nummer eins, Alexander Zverev haben gegeneinander ums Finalticket gekämpft - genau eine Woche nach dem Halbfinalduell in Madrid. Dort hatte Sascha Zverev die Oberhand behalten und im Finale dem spanischen Wunderkind Carlos Alcaraz unterlegen. Heute war es sein kleiner Angstgegner aus Griechenland, der in drei Sätzen gewann. Stefanos Tsitsipas wird somit der morgige Finalgegner vom zweiten Finalisten sein, der in einigen Minuten ermittelt wird.
Herzlich willkommen
Einen guten Abend und ein herzliches Willkommen zum zweiten Halbfinale des Masters-Turnier in Rom! Nachdem die zweite Finalistin des Frauenturniers ermittelt wurde, wird die Nummer eins der Welt Novak Djokovic vom jungen Norweger Casper Ruud im Duell um den Finaleinzug herausgefordert.
Neue Ereignisse