bedeckt München

Bundesliga Live-Ticker : 1899 Hoffenheim vs. Eintracht Frankfurt

Beendet
18.01.2020 15:30 Uhr
82'

Posch
Locadia
76'
Hübner
69'

Geiger
Adamyan
65'
Posch
48'
Stafylidis
46'

Bebou
Dabbur
Hoffenheim Aufstellung
1 : 2
0 : 1
Frankfurt Aufstellung
91'
Kohr
89'
Dost
85'

Gacinovic
Kohr
82'

Chandler
da Costa
62'
Chandler
18'
Dost
 
Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit und wünschen noch ein schönes Wochenende.
 
Frankfurt schiebt sich also auf Platz 11 vor, Hoffenheim übernachtet auf Rang 8. Am nächsten Spieltag muss die TSG nach Bremen, Frankfurt empfängt Tabellenführer Leipzig.
 
In einer nur zeitweise umkämpften Partie setzt sich Frankfurt verdient mit 2:1 gegen Hoffenheim durch. Die TSG war phasenweise klar unterlegen und machte nur zur Schlussviertelstunde in Halbzeit eins und zu Beginn der zweiten Halbzeit richtig Druck. Da fiel auch das 1:1, das die SGE aber gut wegsteckte und anschließend durch Chandler mit 2:1 in Führung ging.
90'
Das Spiel ist aus!
90'
Wieder Latte! Kostics abgefälschter Schuss aus 17 Metern halblinker Schuss kracht an den Querbalken. Pentke wäre wohl zur Stelle gewesen.
90'
Auch Kohr holt sich für ein Foul gegen Adamyan die Gelbe Karte ab.
90'
Es werden drei Minuten nachgespielt.
89'
Dost kommt gegen Dabbur zu spät und wird ebenfalls verwarnt.
88'
Dost steckt auf den eingewechselten da Costa durch, der plötzlich freie Bahn hat, das Leder gegen den herausgestürmten Pentke aber eher in Richtung Eckfahne befördert.
85'
Feierabend für Gacinovic, Kohr ist neu im Spiel.
84'
Kostic setzt sich über links wieder unbestechlich durch und spielt flach auf den kurzen Pfosten, wo Gacinovic draufhält und das Leder wuchtig am kurzen Pfosten vorbeischießt.
82'
Bei Hoffenheim macht Posch für Locadia Platz - Schreuder setzt alles auf eine Karte.
82'
Erster Wechsel durch Hütter: da Costa kommt für den starken Chandler.
78'
Aus dem Spiel heraus lässt Frankfurt weiter wenig zu. Wenn es für die TSG klappen soll, dann über Standards.
76'
Hübner regt sich mächtig über eine Entscheidung von Stegemann auf und sieht dafür den gelben Karton.
76'
Rudy fast mit dem Ausgleich! Nach einer Ecke von rechts hebt er das Leder vom kurzen Pfosten auf den Kasten, Sow klärt aber für den geschlagenen Trapp auf der Linie.
75'
Die Fans bekommen viel geboten, es ist hochspannend in Sinsheim!
72'
20 Minuten sind noch zu gehen und von der TSG muss wieder mehr kommen. Die langen Bälle zeigen bislang keine Wirkung.
69'
Nächster Wechsel durch Schreuder, Adamyan kommt für Geiger.
68'
Kramaric tut sich gegen Abraham mittlerweile schwer - der SGE-Innenverteidiger überzeugt durch gutes Stellungsspiel.
65'
Kostic will davoneilen, Posch mit dem taktischen Foul - das ist die erste Gelbe Karte der Partie.
65'
Frankfurt zieht sich wieder zurück, lässt die TSG kommen und lauert auf Konter.
62'
Toooor! Hoffenheim - FRANKFURT 1:2. Wahnsinn! Kostic flankt von links traumhaft auf den langen Pfosten, wo Chandler seinen Gegenspieler Stafylidis überspringt und ins lange Eck einköpft. Die SGE führt wieder.
60'
Kramaric zieht links im Sechzehner volley ab, Trapp hält - dann ist aber die Fahne oben.
59'
Kramaric hat über links etwas Platz und marschiert bis fast an die Grundlinie vor - bei seinem scharfen Ball in die Mitte ist Trapp aber dazwischen.
57'
Kramaric kommt nach einer Ecke zum Kopfball, sein Versuch ist aber nicht platziert genug.
54'
Die Partie ist in dieser Phase etwas zerfahren. Hoffenheim rennt an, die SGE muss öfter mit einem Foul unterbinden.
51'
Plötzlich hat die TSG alles im Griff - bei Frankfurt wächst die Angst vor der nächsten Niederlage.
48'
Toooor! HOFFENHEIM - Frankfurt 1:1. Torschütze Dost klärt eine Ecke von links halbherzig flach links vor den Sechzehner, wo Stafylidis herangerauscht kommt und das Leder rechts oben einschweißt. Keine Chance für Trapp, was für ein Start in die zweite Hälfte.
46'
Neuzugang Dabbur feiert sein Debüt, Bebou macht Platz.
46'
Ein Fan der Hoffenheimer hat wohl eine Herzattacke erlitten und ist auf dem Weg ins Krankenhaus. Wir wünschen alles Gute.
46'
Es geht weiter!
 
In den ersten 30 Minuten hatte Hoffenheim vor heimischem Publikum so gar nichts zu melden und geriet folgerichtig mit 0:1 in Rückstand. Erst in der Schlussviertelstunde erarbeitete sich die TSG dann ein paar Chancen, Trapp parierte allerdings sowohl gegen Hübner als auch gegen Stafylidis stark.
45'
Es geht pünktlich in die Pause.
43'
Jetzt sorgt Frankfurt nochmal für Entlastung - es wird wohl mit 1:0 für die Eintracht in die Pause gehen.
41'
Wieder Trapp! Stafylidis zieht von links aus rund 25 Metern ab, aber der SGE-Keeper pariert unten rechts mit dem Fuß.
40'
Hoffenheim dreht in den Schlussminuten tatsächlich nochmal auf und hebelt die SGE-Defensive ab und an aus.
37'
Nächste Geiger-Ecke von links, diesmal kommt Hübner am langen Pfosten zum Kopfball und prüft Trapp mit einem starken Versuch in Richtung linkes Eck - der Rückkehrer fischt das Leder stark von der Linie.
36'
Hoffenheim erarbeitet sich ein paar Eckbälle, die bislang aber nichts einbringen.
33'
Hoffenheim bleibt weiter blass, auch weil die SGE extrem hoch anläuft und in der Rückwärtsbewegung unglaublich diszipliniert agiert.
30'
Fast eine halbe Stunde ist gespielt und Frankfurt hat alles im Griff. Das 1:0 geht zu diesem Zeitpunkt völlig in Ordnung, die Gäste sind einfach wacher und präsenter.
27'
Latte! Rode steckt per Doppelpass rechts in den Sechzehner auf Kostic durch, der aus elf Metern nur das Aluminium trifft. Glück für die TSG!
26'
Unglaublich! Gacinovic ist nach einem langen Ball von Trapp auf links durch, überlegt zu lange und legt dann auf Dost ab, Nordtveit ist aber dazwischen. Da hätte der Serbe selbst abschließen müssen.
25'
Kostic hat auf links etwas Platz und flankt ins Zentrum, wo Dost verpasst und Stafylidis vor Chandler klärt.
23'
Es bleibt dabei: Hoffenheim kommt zwar mittlerweile öfter über die Mittellinie hinaus, findet im letzten Spielfelddrittel aber noch keine Lücke.
20'
Das wird für die TSG nun eine Herkulesaufgabe, sollte Frankfurt hinten weiter so dicht stehen.
18'
Toooor! Hoffenheim - FRANKFURT 0:1. So kann es gehen! Hübner mit dem Ballverlust an der Mittellinie gegen Chandler, der das Spiel dann über Sow und Gacinovic schnell macht. Der Serbe spielt von der Grundlinie auf den kurzen Pfosten, wo der eingelaufene Dost aus wenigen Metern einschiebt. Klasse gespielt!
17'
Die mitgereisten SGE-Anhänger machen richtig Stimmung, während von den Heimfans noch wenig zu hören ist.
14'
Die Eintracht steht extrem kompakt, da wird sich Hoffenheim heute eventuell noch die Zähne ausbeißen.
11'
Auf der anderen Seite pflückt Pentke eine Ecke runter. Für ihn ist es mit 34 Jahren sein Bundesliga-Debüt, weil Baumann ausfällt.
9'
Hübner kommt nach einer ersten Geiger-Ecke von links am Fünfer zum Kopfball, schiebt das Leder aber rechts vorbei.
7'
Die TSG spielt hinten rum, Frankfurt steht hoch und lässt den Gegner selten über die Mittellinie.
5'
Nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld hat Kramaric links im Sechzehner etwas Platz, kommt im Duell gegen Abraham aber nicht zum Schuss.
3'
Beide Mannschaften agieren zunächst eher vorsichtig. Frankfurt fährt den ersten Angriff, Sows Flanke findet im Zentrum aber keinen Abnehmer.
1'
Der Ball rollt!
 
Schiedsrichter in der PreZero Arena ist Sascha Stegemann. Er wird die Partie gleich freigeben.
 
"Wir hatten in den USA Zeit, uns lange zusammenzusetzen und eine klare Analyse zu betreiben. Wir haben die positiven und negativen Fakten der Hinrunde deutlich angesprochen. Klar ist: Wir müssen zurück zu unseren Stärken finden", erklärte Hütter im Vorfeld der Partie zur schwachen Form der Frankfurter und warnte vor Hoffenheim: "Klar ist, dass wir auf eine spielstarke Mannschaft mit einer sehr guten Offensive treffen."
 
Der Direktvergleich spricht derweil für die SGE: In der Hinrunde siegten die Hessen vor heimischem Publikum noch 1:0, in der Saison 2018/2019 wurden ebenfalls beide Partien gewonnen (2:1, 3:2). Den letzten Sieg gegen Frankfurt feierte Hoffenheim im April 2017.
 
Frankfurt ist seit sieben Pflichtspielen sieglos und verlor zuletzt fünf Partien in Folge. Dabei musste man sich den Abstiegskandidaten Köln (2:4) und Paderborn (1:2) geschlagen geben.
 
Die TSG drehte zum Ende der Hinrunde also nochmal auf und besiegte Union Berlin (2:0) und den BVB (2:1). Die Testspiele in der Winterpause gegen Feyenoord (2:3) und Den Haag (1:2) gingen dagegen verloren.
 
Schreuder bringt im Vergleich zum 2:1 gegen Dortmund am 17. Spieltag also Pentke, Posch und Stafylidis für Baumann, Skov (beide verletzt) und Samassekou (Bank). Hütter setzt nach dem 1:2 gegen Paderborn auf Toure, Abraham, Hinteregger und Sow - Hasebe, Falette, Fernandes und Kohr weichen.
 
Sein Gegenüber Hütter stellt wie folgt auf: Trapp - Toure, Abraham, Hinteregger, Ndicka - Rode, Sow - Chandler, Gacinovic, Kostic - Dost.
 
TSG-Coach Schreuder setzt auf diese Elf: Pentke - Posch, Nordtveit, Hübner, Stafylidis - Rudy, Grillitsch, Geiger - Bebou, Kramaric, Baumgartner.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 18. Spieltages zwischen 1899 Hoffenheim und Eintracht Frankfurt.
Neue Ereignisse