bedeckt München

Bundesliga Live-Ticker 1899 Hoffenheim - FC Augsburg (11. Spieltag)

Spiele
Tabelle
Teams
1899 Hoffenheim - FC Augsburg
Beendet
10.11.2018 15:30 Uhr
65'
Kramaric
66'

Bittencourt
Grifo
81'
Nordtveit
82'

Schulz
Nelson
84'
Nelson
88'

Kramaric
Brenet
Hoffenheim Aufstellung
2 : 1
0 : 0
Augsburg Aufstellung
16'
Gouweleeuw
69'
Finnbogason
78'

Caiuby
Gregoritsch
90'

Koo
Schieber
Live-Ticker
 
Ende Gelände - vielen Dank an alle Mitleser, in einer knappen Stunde kommt es ja noch zum großen Schlagerspiel zwischen Dortmund und Bayern. Dranbleiben lohnt sich!
 
Beide Mannschaften dürfen jetzt durchschnaufen, kommende Woche ist Länderspielpause. Im Anschluss gastiert Hoffenheim in Berlin, der FCA empfängt Eintracht Frankfurt.
 
Durch den Heimdreier setzen sich die Hoffenheimer (19 Punkte) im oberen Drittel fest, vorerst steht Tabellenrang 5 zu Buche. Augsburg bleibt mit 13 Zählern Zehnter, Leverkusen und Schalke könnten theoretisch aber noch vorbeiziehen.
 
Sämtliche Gebete wurden erhört - das Duell zwischen Hoffenheim und Augsburg nahm in Hälfte zwei gehörig an Fahrt auf und brachte noch drei Tore mit sich. Letztendlich dürfen sich die Nagelsmann-Schützlinge als Sieger feiern lassen, wobei auch ein Unentschieden gerecht gewesen wäre. Andrej Kramaric sorgte für die Führung nach 65 Minuten, Alfred Finnbogason konterte aber mit einem schönen Lupfer. Den entscheidenden Treffer zum 2:1 erzielte der eingewechselte Reiss Nelson, der in Spielminute 84 einen Abpraller über die Linie drückte.
90'
Schlusspfiff! Hoffenheim schlägt Augsburg mit 2:1.
90'
Szalai hat die Entscheidung auf dem Fuß, verstolpert den Ball jedoch freistehend - und auch Reiss Nelson setzt einen Versuch mit der Hacke neben das Gehäuse.
90'
Grifo dribbelt sich von der rechten Seite in den Sechzehner und kommt nach einem kurzen Kontakt mit Hinteregger zu Fall. Dafür gibt es aber selbstverständlich keinen Elfmeter.
90'
Vier Minuten werden nachgespielt.
90'
Bei den Augsburgern wird noch ein offensiver Wechsel vorgenommen - Ja-Cheol Koo raus, Julian Schieber rein. Der lange verletzte Angreifer feiert sein Saisondebüt.
88'
1899-Coach Julian Nagelsmann wechselt letztmals aus und nimmt Andrej Kramaric, den Torschützen zum 1:0, vom Feld. Joshua Brenet betritt das Feld.
86'
Trotz erneuter Führung bleibt die Nagelsmann-Elf auf dem Gaspedal, Luthe entschärft einen weiteren Versuch von Grifo. Augsburg gibt sich aber noch nicht geschlagen.
84'
Tooooor! HOFFENHEIM - Augsburg 2:1. 98 Sekunden nach seiner Einwechslung bringt Reiss Nelson die Hoffenheimer wieder in Führung! Demirbay mit dem flachen Pass auf Szalai, der aus der Drehung abzieht. Den Schuss aus 20 Metern kann Luthe nur nach rechts abklatschen lassen, Nelson schaltet deutlich am schnellsten - und schiebt das Leder problemlos zu seinem sechsten Saisontreffer ins Netz.
82'
Zweiter Wechsel bei der TSG: Nico Schulz geht, Reiss Nelson kommt.
81'
Gelb für Hoffenheims Havard Nordtveit, der im Duell mit Baier den Fuß drüberhält. Der Ex-Gladbacher wird zum zweiten Mal in dieser Spielzeit verwarnt.
80'
Die Schlussphase läuft, offiziell sind noch zehn Minuten zu gehen. Gregoritsch reiht sich bei den Augsburgern auf dem linken Flügel ein - der passsichere Koo bleibt auf der Zehnerposition.
78'
Jetzt der angekündigte Wechsel beim FCA: Michael Gregoritsch kommt für den angeschlagenen Caiuby.
75'
Kurios, kurios: Wieder haben die Augsburger viel Platz zum Kontern, Caiuby geht nach Zuspiel auf Finnbogason jedoch am gegnerischen Sechzehner zu Boden. Der Flügelmann scheint muskuläre Probleme zu haben.
73'
Es geht hin und her! Bicakcic kommt nach einer scharfen Grifo-Ecke zum Kopfball, allerdings in Rücklage. Auf der Gegenseite bedient Caiuby Finnbogason, dessen Rechtsschuss aus 16 Metern von Baumann zur Ecke abgewehrt wird.
71'
Endlich ist Feuer in der Partie, nun geraten mit Vogt und Caiuby zwei ehemalige Teamkollegen aneinander. Die Situation wird glücklicherweise schnell geklärt.
69'
Tooooor! Hoffenheim - AUGSBURG 1:1. Augsburg gelingt die perfekte Antwort: Richter wird im linken Halbfeld angespielt und steckt die Kugel wunderbar auf Finnbogason durch, der ganz knapp nicht im Abseits steht. Der Isländer steuert von links auf Baumann zu und überlupft den Hoffenheimer Keeper ganz gefühlvoll. Toll gemacht von Finnbogason, der im sechsten Spiel seinen siebten Treffer erzielt.
66'
Danach der erste Wechsel bei Hoffenheim: Leonardo Bittencourt weicht für Vincenzo Grifo, der gestern zum ersten Mal für die italienische Nationalmannschaft nominiert wurde.
65'
Tooooor! HOFFENHEIM - Augsburg 1:0. Im direkten Gegenzug geht die TSG in Führung! Weiter Ball auf Joelinton, der sich im Zweikampf mit Hinteregger bissiger zeigt und die Kugel sichert. Der Brasilianer zieht nach innen und sieht Kramaric in der Mitte, der völlig blank ist und mit dem rechten Fuß überlegt ins rechte Eck einschiebt. Keine Chance für Luthe - drittes Saisontor für Kramaric.
64'
Doppelchance für Augsburg! Caiuby zögert zunächst lange, spielt die Kugel dann doch auf Max. Der FCA-Linksverteidiger scheitert an Baumann, den Nachschuss nagelt Finnbogason aus spitzem Winkel an den Außenpfosten.
62'
Irgendwie wird man den Eindruck nicht los, dass die Hoffenheimer müde und platt sind. Nahe der Auswechselbank macht sich schon der erste Joker bereit für einen Einsatz.
60'
Schön vorgetragener Angriff des FCA, Hinteregger leitet die Aktion mit einem gefährlichen, aber punktgenauen Diagonalball ein. Zusammenspiel zwischen Caiuby und Schmid, dessen Flanke im letzten Moment geblockt wird.
57'
Rein statistisch zeigen die Augsburger sowieso einen guten Auftritt in der Fremde. Die Passquote liegt bei über 90 Prozent, auch in Sachen Ballbesitz ist die Baum-Elf vorbeigezogen - gleiches gilt für die Zweikampfwerte (55 Prozent aller Duelle gewonnen).
55'
Ballsicher: Augsburgs Ja-Cheol Koo ist als einziger Spieler auf dem Platz noch ohne Fehlpass (29 von 29 angekommen).
53'
Kramaric bleibt aber standhaft und darf Sekunden später aus der Drehung abziehen. Der Schuss vom Strafraumrand ist nicht schlecht, verfehlt den Kasten aber um zwei bis drei Meter.
51'
Und auch in der Defensive legt der FCA eine massive Deckung an den Tag. Kramaric und Joelinton kommen jeweils am Sechzehner an die Murmel, die Augsburger Abwehr lässt aber keinen Abschluss zu. Chance vertan!
49'
Die Gäste aus Augsburg zeigen sich nach Wiederanpfiff durchaus aktiv - immer wieder geht es über die Außenpositionen, eine Hereingabe von Koo nimmt Richter direkt. Baumann greift zu.
48'
Keine Wechsel zur Pause, Julian Nagelsmann und Manuel Baum sind noch im Wartemodus. Die Herren Nelson, Belfodil oder Gregoritsch müssen sich weiterhin gedulden.
46'
Rein in den zweiten Spielabschnitt!
 
Sowohl Hoffenheim als auch Augsburg agieren bislang mit angezogener Handbremse - der torlose Halbzeitstand ist deshalb nur logisch. Beide Teams scheuen das Risiko, zeigen sich aber zumindest in der Defensive aufmerksam und gut strukturiert. Bis auf einen Kopfball von Joelinton und einen Drehschuss durch Szalai konnten die Zuschauer in Sinsheim nur wenig Torchancen bestaunen. Bleibt zu hoffen, dass zumindest ein Team in Durchgang zwei auf Sieg spielt. Der TSG scheint das Champions-League-Spiel in Lyon noch in den Knochen zu stecken.
45'
Pause in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena!
45'
Kurz vor dem Pfiff versucht es Demirbay aus der Distanz, der Schuss mit dem linken Schlappen zwingt Luthe zu einer Flugeinlage. Richtig brenzlig wird es aber nicht.
44'
Nur noch wenige Augenblicke bis zum Halbzeitpfiff, auch eine lange Nachspielzeit wird es wohl nicht geben. Warum auch, die Gelbe Karte gegen Gouweleeuw war die einzige echte Spielunterbrechung.
42'
Nicht ungefährlich! Endlich kombinieren sich die Hoffenheimer mal nach vorne, Demirbay schickt Schulz mit einem schönen Steilpass. Der Nationalspieler legt zurück auf Szalai, der aus der Drehung rechts am Gehäuse vorbeizielt. Auch Kramaric verpasst knapp.
40'
Hinteregger hat die Faxen dicke und schaltet sich ins Angriffsspiel mit ein. Über Richter und Baier, der per Kopf querlegt, landet der Ball beim österreichischen Abwehrmann, der das Spielgerät aus 18 Metern allerdings nicht wirklich trifft.
37'
Gerade von der TSG kommt in den letzten Minuten viel zu wenig: Sechs der letzten sieben Torschüsse der Partie gaben die Gäste aus Augsburg ab, eben zischt ein Direktschuss von Koo über das Tor.
35'
Tolle Bewegung von Koo, der Caiuby auf dem linken Flügel in Szene setzt. Der Brasilianer verzichtet auf das mögliche Zuspiel auf den mitgelaufenen Max, schlenzt die Kugel mit rechts stattdessen ganz weit am Kasten vorbei.
32'
Auch die Konterversuche werden schlecht ausgespielt. Zunächst bleibt Augsburgs Offensivmann Richter bei einer Zwei-gegen-Zwei-Situation hängen, auf der anderen Seite verzieht Demirbay eine aussichtsreiche Flanke auf Joelinton.
30'
Zwischenfazit nach einer halben Stunde: Viel ist noch nicht passiert. Der Unterhaltungswert hält sich in Grenzen.
27'
Das war übrigens ein Novum: 1899-Keeper Baumann ist der erste Torhüter, der in der laufenden Bundesliga-Saison einen Schuss von Finnbogason hält - seine ersten sechs Schüsse AUF das Tor waren alle drin.
25'
Während sich Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp einen Espresso auf der Tribüne gönnt, kommt Finnbogason zu seinem allerersten Abschluss. Der FCA-Torjäger zieht von rechts in den Strafraum, der Linksschuss ist aber viel zu zentral.
22'
Nach wie vor ein verhaltener Beginn zweier taktisch disziplinierter Mannschaften, die hier keinen Fehler machen wollen. Hoffenheim hat mit 52 Prozent Ballbesitz zwar mehr vom Spiel, der FCA gewinnt jedoch mehr Zweikämpfe (54 Prozent).
20'
Nach 20 Minuten jetzt auch die erste Ecke des Spiels, FCA-Rechtsverteidiger Schmid bringt das Leder an den kurzen Pfosten. Demirbay kann aber an vorderster Front klären.
18'
Die fällige Standardsituation von links wird am Fünfer entschärft, auch der Nachschuss von Bittencourt findet nicht ans Ziel. In der Luft ist Augsburg nur schwer zu knacken.
16'
Schulz mit der tollen Flanke auf Joelinton, der Luthe zu einer klasse Parade zwingt. Referee Schröder gibt aber Freistoß und Gelb für Augsburgs Jeffrey Gouweleeuw, der Schulz nach der Hereingabe am Strafraumrand rüde umgemäht hat. Dritte Verwarnung für den Niederländer in der laufenden Saison.
15'
Gouweleeuw probiert es jetzt mit einem ganz weiten Diagonalball, Vogt verschätzt sich im Zurücklaufen. So darf Caiuby aus etwa 13 Metern auf das Tor köpfen, die Bogenlampe sorgt aber für keinerlei Gefahr.
13'
Beide Mannschaften verzichten auf ein frühes Pressing, weshalb die Partie bislang noch wenig Highlights zu bieten hat. Die meisten Szenen spielen sich am Mittelkreis ab.
11'
Augsburg hat übrigens noch nie in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena gewonnen - drei Niederlagen und vier Unentschieden stehen zu Buche.
9'
Die Gastgeber agieren heute mit einer klassischen Viererkette, Vogt und Bicakcic bilden die Innenverteidigung. Nordtveit wird heute als Abräumer vor der Abwehr gebraucht.
7'
Aus dem eigenen Freistoß entwickelt sich eine gute Konterchance für Hoffenheim, Joelinton wird schon an der Mittellinie auf die Reise geschickt. Links im Strafraum bringt der Brasilianer aber nur noch ein Schüsschen zusammen - rechts vorbei.
6'
Hoffenheims Kapitän Vogt, der ehemalige Augsburger, bringt Max an der Seitenlinie zu Fall. Der Gefoulte bringt den Freistoß in den Sechzehner, Finnbogason lässt die Kugel jedoch nur ganz leicht über den Kopf streichen.
4'
Erster Abschluss: Die TSG nimmt im Zentrum Tempo auf, Demirbay geht noch ein paar Schritte und zieht dann aus 20 Metern ab - Luthe muss aber gar nicht erst eingreifen.
2'
Die Nagelsmann-Schützlinge setzen sich gleich mal in der Augsburger Hälfte fest. Der FCA verteidigt in der Defensivbewegung mit einer Fünferkette, Khedira lässt sich wie immer zwischen Gouweleeuw und Hinteregger fallen.
1'
Ab die Post! Hoffenheim hat Anstoßrecht.
 
13 Grad misst das Thermometer in Sinsheim, beste Bedingungen also für ein rasantes Match. Die 22 Protagonisten betreten nun die WIRSOL Rhein-Neckar-Arena - gleich folgt der Anpfiff!
 
Das Spiel leiten wird heute Robert Schröder, assistiert von Jan Neitzel-Petersen und Thomas Gorniak. Vierter Offizieller ist Benedikt Kempkes, Sven Jablonski und Florian Heft hocken im Kölner Keller.
 
Mit Julian Nagelsmann und Manuel Baum treffen heute zwei alte Bekannte aufeinander: Nagelsmann wechselte 2006 aus der Jugend von 1860 München in die 2. Mannschaft der Löwen, bei der Manuel Baum, heute FCA-Coach, zu dieser Zeit noch Torwarttrainer war.
 
Zuvor landeten die Hoffenheimer einen überzeugenden 4:1-Sieg bei Bayer Leverkusen, während der FCA einen späten Ausgleich gegen den 1. FC Nürnberg kassierte. "Augsburg ist ein sehr unangenehmer Gegner, der sehr aggressiv verteidigt", lauten aber die warnenden Worte von 1899-Coach Nagelsmann. Sein Gegenüber ist ebenfalls voll des Lobes. "Bei Spielen gegen Hoffenheim ist immer etwas los, es fallen viele Tore. Es macht Spaß, ihnen zuzuschauen", so Baum auf der Spieltags-PK.
 
Am vergangenen Mittwoch haben die "Nagelsmänner" die Chance auf das Erreichen des Champions-League-Achtelfinales zumindest gewahrt. Auswärts in Lyon kam Hoffenheim zu einem späten 2:2-Unentschieden, dadurch rangiert man nach wie vor auf Rang 3 in der Gruppe F. Allerdings bewies die TSG Moral und kämpfte sich in Unterzahl (Gelb-Rot für Kasim Adams) und trotz eines Zwei-Tore-Rückstandes eindrucksvoll zurück.
 
Kurz und knapp: FCA-Trainer Manuel Baum schenkt der gleichen Elf das Vertrauen, die am vergangenen Spieltag nur zu einem 2:2-Unentschieden gegen Aufsteiger Nürnberg kam. Der zuletzt angeschlagene Gregoritsch sitzt zumindest auf der Bank.
 
Kommen wir zur Augsburger Startelf: Luthe - Schmid, Gouweleeuw, Hinteregger, Max - Khedira, Baier - Richter, Koo, Caiuby - Finnbogason.
 
Im Vergleich zum 2:2 in der Champions League bei Olympique Lyon setzt Julian Nagelsmann auf drei Wechsel - für Adams, Grillitsch und Belfodil starten Bittencourt, Nordtveit und Szalai, der in acht Spielen gegen Augsburg schon fünf Treffer erzielte. Lieblingsgegner also.
 
Zunächst aber die Aufstellungen - Hoffenheim beginnt folgendermaßen: Baumann - Kaderabek, Vogt, Bicakcic - Bittencourt, Nordtveit, Demirbay, Schulz - Kramaric - Joelinton, Szalai.
 
Auf Lyon folgt der FCA: Für die TSG 1899 Hoffenheim geht es in diesen Tagen Schlag auf Schlag, immerhin steht nun wieder ein Heimspiel vor der Tür. Gegen den Tabellenneunten aus Augsburg will die Mannschaft von Julian Nagelsmann die Siegesserie in der Bundesliga fortsetzen - in den letzten drei Partien (Nürnberg, Stuttgart, Leverkusen) schnappte sich Hoffenheim die volle Punkteausbeute.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 11. Spieltages zwischen 1899 Hoffenheim und dem FC Augsburg.
Neue Ereignisse