bedeckt München 29°

Bayer Leverkusen vs. FC Schalke 04

Beendet
11.05.2019 15:30 Uhr
84'

Baumgartlinger
Kohr
76'

Alario
Paulinho
52'
Volland
46'

Bender
Weiser
34'
Baumgartlinger
31'
Havertz
Leverkusen Aufstellung
1 : 1
1 : 0
Schalke Aufstellung
94'

Burgstaller
Teuchert
80'

Embolo
Matondo
68'
Nübel
47'
Burgstaller
 
Wir verabschieden uns aus Leverkusen. Morgen folgt um 18 Uhr noch das verlegte Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem FSV Mainz 05. Für die Werkself geht es am letzten Spieltag zur Hertha nach Berlin. Der FC Schalke 04 empfängt den VfB Stuttgart. Vielen Dank für Ihr heutiges Interesse. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Samstag!
 
Durch dieses Remis ist Leverkusen sicher im Europapokal, verpasst es aber vorübergehend den vierten Platz zu übernehmen. Wegen des Gladbacher Sieges in Nürnberg fällt Leverkusen aufgrund des schlechteren Torverhältnisses sogar auf Rang fünf zurück. Aber dennoch: Selbst bei einem Frankfurter Sieg morgen, ist die Champions League für die Werkself noch möglich, jedoch nicht mehr aus eigener Kraft. Für Schalke hat dieses Unentschieden in der Tabelle keine großen Auswirkungen. Nichtsdestotrotz ist es ein schöner Erfolg und zudem das dritte Spiel in Folge ohne Niederlage.
 
Bayer Leverkusen kommt gegen den FC Schalke 04 nicht über ein 1:1 hinaus und verpasst es damit Eintracht Frankfurt im Kampf um die Champions League unter Druck zu setzen. Die Werkself dominierte diese Partie und hatte insgesamt 75 Prozent Ballbesitz. Die erste ganz große Chance gab es in der 12. Minute als Aranguiz und Brandt innerhalb weniger Sekunden das Aluminum trafen. In der 31. Minute sorgte Kai Havertz dann für die hochverdiente Führung. Bis dahin taten sich die Gäste schwer, selbst in die Offensive zu kommen. Nach der Pause wurde dies deutlich besser und bereits in der 47. Minute erzielte Burgstaller den Ausgleich. Nur fünf Minuten später hatte Caligiuri per Foulelfmeter die große Chance zur Führung, scheiterte aber an Hradecky. Leverkusen dominierte zwar weiterhin, kam aber nicht mehr zu den großen Gelegenheiten und so geht dieses Unentschieden durchaus in Ordnung.
90'
Abpfiff in Leverkusen. Bayer und Schalke trennen sich 1:1.
90'
In der Nachspielzeit nutzt Huub Stevens seine letzte Wechselmöglichkeit. Guido Burgstaller wird durch Cedric Teuchert ersetzt.
90'
Wieder Paulinho. Der Brasilianer erhält am linken Strafraumeck den Ball, zieht dann leicht in die Mitte und zieht mit rechts ab. Aber die Kugel geht links am Tor vorbei.
90'
Paulinho setzt sich gegen Rudy durch. Aranguiz will den Ball in den Strafraum legen, aber ein Schalker ist dazwischen.
90'
Die Leverkusener sind jetzt mit allen Feldspielern in der gegnerischen Hälfte. Die Flanke von der rechten Seite findet aber keinen Abnehmer.
90'
Es gibt fünf Minuten Nachspielzeit. Angesichts der zahlreichen Videoüberprüfungen absolut berechtigt.
89'
Freistoß für Schalke von der linken Seite. Caligiuri bringt ihn herein. Burgstaller köpft an die Latte! Aber die Aktion wird wegen Abseits abgepfiffen. Dennoch S04 bleibt auch in den letzten Minuten gefährlich. Die Leverkusener müssen aufpassen.
87'
McKennie treibt den Ball nach vorne, wird dann aber von Sven Bender gestoppt.
87'
Volland prüft Nübel aus der Distanz, aber der Schalker Torwart bleibt Sieger.
85'
Es ist jetzt ein ziemlich ausgeglichenes Spiel. Leverkusen hat zwar weiterhin deutlich mehr Ballbesitz, aber die Schalker schaffen es immer wieder selbst für Gefahr zu sorgen. Fünf Minuten sind in der regulären Spielzeit noch zu gehen.
85'
Oczipka zieht mit links aus der Distanz ab. Der Ball geht deutlich über das Tor.
84'
Dritter Wechsel bei den Gastgebern. Julian Baumgartlinger macht Platz für Dominik Kohr.
83'
Ganz starke Aktion von Kevin Volland. Zunächst verliert er im Strafraum gegen Stambouli den Ball und kommt zu Fall. Im Aufstehen holt er sich jedoch den Ball zurück und schießt dann aufs Tor. Aber da fehlt die Kraft. Nübel kann locker parieren.
80'
Jetzt bringt auch Huub Stevens erstmals einen neuen Spieler. Rabbi Matondo kommt für Breel Embolo.
79'
Aytekin hat Kontakt mit dem VAR, bleibt aber bei seiner Entscheidung. Kein Elfmeter für Leverkusen.
78'
Die Szene wird vom Videoschiedsrichter überprüft. Aytekin hat erstmal einmal nicht gepfiffen.
77'
Wieder Aufregung im Strafraum. Diesmal im Schalker Sechzehner. Baumgartlinger fällt im Zweikampf mit Caligiuri.
76'
Bayer wechselt zum zweiten Mal. Paulinho kommt für Lucas Alario.
73'
Es geht weiter mit Schiedsrichterball für Hradecky.
71'
Es gibt zunächst Elfmeter für Schalke! Langer Ball auf Embolo, der ist im Laufduell schneller als Tah und Wendell und kommt dann im Strafraum zu Fall. Doch jetzt schaltet sich der Videoschiedsrichter nochmal ein. Aytekin schaut sich die Szene nochmal am Bildschirm an und nimmt seine Entscheidung dann zurück. Es gab anscheinend keinen richtigen Kontakt zwischen Wendell und Embolo.
68'
Nübel lässt sich beim Abstoß etwas zu lange Zeit und sieht dafür die Gelbe Karte.
67'
Gefährliche Flanke von Wendell. Der Brasilianer will die Kugel von der linken Seite in den Strafraum bringen, der Ball rutscht ihm ab und so geht er gefährlich aufs Tor. Nübel passt auf und lenkt die Kugel noch über die Latte.
66'
Doch aus dem Freistoß von Brandt wird nichts.
66'
Stambouli tritt Havertz von hinten um und verursacht damit einen Freistoß in guter Position.
63'
Die Schalker sind jetzt deutlich aktiver. Sie stören die Leverkusener früher und sind dadurch besser in der Partie.
62'
Distanzschuss von Alario, aber der Abschluss geht deutlich über den Kasten.
60'
Flanke von der rechten Seite. Alario verpasst in der Mitte. Brandt mit dem Nachschuss aus der Strafraummitte. Aber dabei ruscht ihm der Ball vom Fuß´und die Kugel fliegt deutlich rechts am Tor vorbei.
57'
Aranguiz kommt im Sechzehner zum Abschluss. Er schlenzt den Ball mit rechts in Richtung langes Eck. Aber der Schuss geht rechts vorbei.
55'
Das wäre natürlich extrem bitter für Leverkusen gewesen, hätte es hier den Schalker Doppelschlag gegeben. Doch dank Hradecky steht es weiter 1:1.
53'
Caligiuri tritt an und hat die Chance die Gäste in Führung zu bringen. Doch Hradecky pariert den halbhohen Strafstoß!
52'
Volland hat bei dem Eckball McKennie mit dem Unterarm getroffen und sieht dafür die Gelbe Karte.
52'
Eckball für Schalke. In der Mitte gibt es einen Zweikampf, bei dem McKennie fällt. Das Spiel läuft aber erstmal weiter. Dann aber meldet sich der Videoschiedsrichter und der Schiedsrichter schaut sich die TV-Bilder an. Er entscheidet auf Elfmeter für Schalke!
49'
Die Schalker sind hier sehr motiviert aus der Kabine gekommen und belohnen sich direkt mit dem Ausgleich.
47'
TOOOR! Bayer Leverkusen - FC SCHALKE 04 1:1.Riesenjubel bei den Schalkern. Boujellab bedient Burgstaller mit einem tollen Steilpass durchs Zentrum. Der Österreicher entwischt seinem Gegenspieler und läuft frei auf Hradecky zu. Der Österreicher überwindet den Torwart mit einem flachen Heber. Der Schalker Jubel wurde jedoch zunächst unterbrochen, weil der VAR die Szene auf Abseits von Burgstaller überprüfte. Dann kam aber das OK aus Köln und das Tor zählt.
46'
Die zweite Hälfte läuft. Die Leverkusener haben Anstoß.
46'
Die Gastgeber wechseln zur zweiten Halbzeit. Lars Bender bleibt in der Kabine. Mitchell Weiser ersetzt ihn.
 
Leverkusen führt nach den ersten 45 Minuten verdient mit 1:0 gegen den FC Schalke. Die Werkself dominiert dieses Spiel und hatte bisher fast 75 Prozent Ballbesitz. Kai Havertz brachte seine Mannschaft nach einer unfreiwilligen Vorlage von McKennie in der 31. Minute in Führung. Bereits in der 12. Minute hatten die Gäste großes Glück, als Aranguiz und Brandt in einer Angriffsaktion jeweils nur das Aluminium trafen. Die Schalker kamen teilweise kaum aus der eigenen Hälfte, erst in den letzten 10 Minuten konnten sie sich etwas befreien und hatten durch Boujellab auch die Chance zum Ausgleich.
45'
Schiedsrichter Aytekin pfeift pünktlich zur Halbzeit. Bayer führt mit 1:0.
44'
Caligiuri entwischt auf der rechten Seite seinem Gegenspieler. Er bringt den Ball in den Rückraum zu Boujellab, aber der Marokkaner trifft das Leder nicht richtig. So kann die Abwehr klären.
43'
Die Gäste werden mutiger und gehen jetzt auch mal selbst in den Angriff. Das liegt aber auch daran, dass Leverkusen nicht mehr so intensiv presst wie zu Beginn.
40'
Freistoß auf der anderen Seite. Caligiuri mit der hohen Hereingabe in den Sechzehner. Alle steigen hoch, aber nur Bender kommt an den Ball und klärt zur Ecke. Doch das hat der Schiedsrichter nicht gesehen. Abstoß.
39'
Freistoß für Leverkusen von der linken Seite. Brandt bringt ihn herein. Kein Problem für Nübel.
37'
Zweite Chance für Schalke. Boujellab prüft Hradecky aus kurzer Distanz mit der Picke. Der Torwart pariert zur Ecke.
34'
Baumgartlinger grätscht Stambouli im Mittelfeld um. Klare Gelbe Karte.
33'
Diese Führung ist natürlich hochverdient. Die Werkself ist nach wie vor die deutlich bessere Mannschaft.
31'
TOOOR! BAYER LEVERKUSEN - FC Schalke 04 1:0. Schöner Bayer-Angriff über die linke Seite. Volland schickt Brandt, der den Ball in den Strafraum bringt. McKennie legt die Kugel dann per Kopf unfreiwillig in die Mitte, genau auf Havertz. Der lässt sich nicht lange bitten und drischt das Leder ins rechte Eck.
28'
Unsicherheit von Nübel und Stambouli und dann wird es gefährlich. Langer Ball in den Schalker Strafraum auf Havertz. Eigentlich kann der Leverkusener da nicht wirklich drankommen, doch Stambouli macht ihn nochmal gefährlich. Nübel will den Querschläger fangen, doch Havertz steht im Weg. Der 19-Jährige jongliert den Ball dreimal mit dem Rücken zum Tor und zieht dann ab. Der Schuss geht ans Außennetz. Hübsch gemacht, aber kein Ertrag.
27'
Konterchance für die Gäste. Embolo legt im Mittelfeld auf links ab für Boujellab. Der hat ein bisschen Platz und flankt dann hoch in den Strafraum. Hradecky geht dem Ball hinterher und fängt ihn vor Burgstaller ab.
24'
Da ist sie, die erste Chance für Schalke. Freistoß von Oczipka aus dem linken Halbfeld. Nastasic legt den Ball per Kopf vom langen Pfosten in die Mitte. McKennie probiert es volley, verzieht aber deutlich. Aber immerhin ein Lebenszeichen von S04.
23'
Wieder die Gastgeber. Havertz hebt die Kugel in den rechten Strafraum. Brandt läuft von der Mitte in die Hereingabe, kann den Ball aber nicht aufs Tor bringen.
21'
Brandt flankt rechts von der Strafraumgrenze auf den langen Pfosten. Volland kommt zum Kopfball und legt damit vor für Alario. Doch der Winkel ist viel zu spitz und der Abschluss von Alario landet am Außennetz.
19'
Mascarell verliert auf Höhe der Mittellinie gegen zwei Leverkusener den Ball. Dann läuft der Angriff über die rechte Seite. Die Kugel landet im zentralen Rückraum bei Aranguiz. Sein Schuss geht links vorbei.
17'
Weiterhin spielt nur die Werkself. Die Schalker können sich nur selten befreien und agieren meist nur in der eigenen Hälfte.
15'
Havertz hat im Mittelfeld etwas Platz und zieht in zentraler Position aus der Distanz ab. Sein Linksschuss hat aber zu wenig Kraft und so kann Nübel das Leder sicher aufnehmen.
12'
Doppel-Aluminium für Bayer! Fehler von Stambouli in der eigenen Hälfte. Aranguiz kommt im Strafraum zum Abschluss und setzt den Ball an die Latte. Der Abpraller landet bei Brandt, der direkt abzieht, aber nur den rechten Pfosten trifft. Großes Glück für Schalke!
10'
Alario fällt am Strafraumraumgrenze, doch es gibt keinen Pfiff. Richtige Entscheidung hier weiterlaufen zu lassen.
7'
Schon in den ersten Minuten probiert es Bayer mit Powerplay. Die Schalker kommen kaum an den Ball.
4'
Die Leverkusener spielen heute übrigens in Traditionstrikots. Unter der Woche feierten sie "40 Jahre Bundesliga-Aufstieg".
2'
Bayer übernimmt wie erwartet direkt die Kontrolle und holt die erste Ecke heraus.
1'
Los geht es in Leverkusen.
 
Bei den Gästen wird umgestellt. Trainer Huub Stevens wechselt in seiner Startelf zweimal. Burgstaller und Boujellab spielen für Serdar und Kutucu.
 
Und nun die Aufstellung des FC Schalke 04: Nübel - McKennie, Stambouli, Nastasic - Mascarell - Caligiuri, Rudy, Boujellab, Oczipka - Burgstaller, Embolo.
 
Bayer-Trainer Peter Bosz nimmt im Vergleich zum Spiel vergangenen Sonntag gegen Eintracht Frankfurt beim Personal keine Veränderungen vor.
 
Was natürlich nicht fehlen darf, sind die Aufstellung der beiden Mannschaften. Wir beginnen mit den Gastgebern. Bayer Leverkusen startet mit dieser Aufstellung: Hradecky - L. Bender, Tah, S. Bender, Wendell - Aranguiz, Baumgartlinger, Brandt - Havertz, Alario, Volland.
 
So jetzt haben wir aber genug in die Zukunft und in die Vergangenheit geschaut, zurück zur heutigen Partie. Die dürfte für die Gäste schon schwer genug werden. Allerdings gab es in den vergangenen acht Duellen der beiden Mannschaften keinen Heimsieg. In der Hinserie siegte Leverkusen auf Schalke mit 2:1 und die vergangenen beiden Gastspiele in der BayArena gingen an Schalke.
 
Übrigens: Die heutige Begegnung gab es auch vor genau 17 Jahren. Damals jedoch nicht in der Bundesliga, sondern im DFB-Pokalfinale. Am 11. Mai 2002 gewann der FC Schalke 04 mit 4:2 gegen Bayer Leverkusen. Damaliger Schalke-Trainer war ein gewisser Huub Stevens.
 
Sein Nachfolger steht inzwischen fest. Am Donnerstag gab der Klub bekannt, dass David Wagner neuer Schalke-Trainer wird. Wagner war zuletzt Trainer in Huddersfield und sorgte in England mit dem Aufstieg in die Premier League und dem Klassenerhalt mit Huddersfield für Aufsehen. Anfang 2019 trennten sich Wagner und Huddersfield, weil der Klub beinahe aussichtslos auf dem letzten Tabellenplatz lag. Seitdem gehörte Wagner jedoch bei fast jedem Bundesliga-Klub, der einen neuen Trainer suchte, zu den potenziellen Kandidaten. Ab dem 01. Juli soll er Schalke nun also wieder in die Erfolgsspur führen und vielleicht an seine Erfolge als Schalker Spieler anknüpfen. 1997 holt er nämlich mit S04, unter Trainer Huub Stevens, den UEFA-Pokal.
 
Und mehr zählt in Gelsenkirchen aktuell ohnehin nicht. Denn verkorkst ist die Saison sowieso. Als Vizemeister mit großen Ambitionen gestartet, kam der FC Schalke nie aus der unteren Tabellenhälfte heraus. Zwischenzeitlich herrschten große Abstiegssorgen, auch wenn man nur ganz zu Beginn der Saison auf den Abstiegsrängen lag. Allerdings profitierten die Schalker auch von den Schwächen der anderen Kellerkinder. So gelang es Huub Stevens, trotz teils spielerisch sehr dürftiger Auftritte, "seine schwerste Mission" vorzeitig erfolgreich zu beenden. Doch hängen lassen darf sich die Mannschaft nicht, denn sie hat weiterhin eine Verantwortung gegenüber ihren Anhängen: "Wir wollen unsere Fans nicht enttäuschen. Das haben wir leider schon viel zu häufig in dieser Saison getan", so Stevens vor dem Spiel.
 
Von solch einer Siegesserie oder einem 6:1-Spektakel ist der FC Schalke 04 aktuell meilenweit entfernt. Das Schalker Spiel gegen Augsburg vergangenen Sonntag bot das komplette Gegenprogramm und das nicht nur ergebnistechnisch. Das 0:0 war kein Spiel für Feinschmecker. Für die Schalker Fans gab es dennoch etwas zu feiern: Durch das Remis machte S04 den vorzeitigen Klassenerhalt perfekt.
 
Bayer kann also heute vorlegen und die Eintracht mit einem Sieg unter Druck setzen. Dass die Leverkusener überhaupt am 33. Spieltag in dieser Situation sind, haben sie einer ganz starken Rückrunde zu verdanken. Nach der Hinrunde lag die Werkself nämlich nur auf Rang neun. In der Rückrundentabelle sind jedoch mit zehn Siegen aus 15 Spielen Tabellendritter. Der Sieg gegen Frankfurt war der vierte Erfolg in Folge.
 
Durch diesen Erfolg verbesserte sich Bayer auf Rang fünf und liegt nun punktgleich mit Frankfurt, hat aber das schlechtere Torverhältnis. Dennoch haben sie gute Chancen auf die Champions League, da sie das vermeintlich leichtere Restprogramm haben: Heute gegen Schalke und nächste Woche geht es nach Berlin. Die Eintracht hingegen spielt morgen zuhause, gezeichnet vom Halbfinal-Rückspiel in der Europa League beim FC Chelsea, das Derby gegen Mainz und muss nächste Woche zum FC Bayern.
 
Mit einem Punkt wird sich die Bayer-Elf definitiv nicht zufriedengeben. Denn im Fünfkampf um Europa zählen eigentlich nur Siege. Und einen besonders spektakulären Sieg durften die Fans in der BayArena am vergangenen Sonntag bewundern: 6:1 gegen den Tabellenvierten Eintracht Frankfurt. Statt eines engen Spiels um die Champions League gab es eines der einseitigsten Spiele der Saison. Das 1:0 fiel bereits in der 2. Minute. Nach 14 Minuten stand es 2:1, nach 28 Minuten 4:1 und nach 36 Minuten 6:1. Hätte Leverkusen in der zweiten Halbzeit nicht mindestens einen Gang zurückgeschaltet und hätten sie vorne ihre Chancen genutzt, hätten auch locker noch zwei bis drei Tore mehr fallen können.
 
Die Ausgangslage vor dieser Partie ist ganz einfach: Leverkusen braucht ganz dringend die drei Punkte im Kampf um die Champions-League-Plätze und der FC Schalke 04 kann nach dem vorzeitigen Klassenerhalt ganz befreit aufspielen und spielt "nur" noch ums Prestige. Und angesichts der bisherigen Saison wäre bereits ein Punkt in Leverkusen ein großer Erfolg für die Gäste.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 33. Spieltages zwischen Bayer Leverkusen und dem FC Schalke 04.
Neue Ereignisse