Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 31°

1. Bundesliga Live-Ticker Bayer Leverkusen - Hannover 96 live (34. Spieltag)

Alario (3.)
Alario (18.)
Brandt (55.)
Jedvaj (65.)
Kohr (79.)
3:2
beendet
BayArena, 30.210 Zuschauer
Schiedsrichter: Guido Winkmann aus Kerken
Harnik (90.)
Füllkrug (90.)
Hübers (14.)
Ostrzolek (34.)
Nur Highlights zeigen
Auto-Update
 
Damit endet nicht nur die Berichterstattung von dieser Begegnung, sondern auch die komplette Bundesligasaison. Vielen Dank für das Interesse - heute und an allen 34 Spieltagen. Bis bald!
 
Das letztlich kopflose Anrennen der Rheinländer bescherte Hannover 96 ein schmeichelhaftes Ende der Partie. Zuvor zeigten die Niedersachsen über mindestens 75 Minute eine desolate Leistung. Vor allem zu Beginn ließen die Männer von Andre Breitenreiter die nötige Einstellung vermissen. Als wichtigste Grundtugend fehlte das Zweikampfverhalten komplett. Doch auch in allen anderen Belangen hatten die Gäste massive Defizite und mussten froh sein, heute nicht völlig abgeschossen worden zu sein.
 
Hochverdient gewinnt Bayer 04 Leverkusen zum Saisonabschluss gegen Hannover 96. Das knappe 3:2 jedoch gibt die Kräfteverhältnisse auf dem Platz nicht annähernd wieder. Die Werkself hätte das für die Champions League nötige 5:0 mühelos erreichen können, derart groß war über weite Strecken die Überlegenheit. Doch zahlreiche Chancen blieben ungenutzt - unter anderem ein Elfmeter. Auch Stefan Kießling konnte in seinem letzten Spiel als Fußballprofi auf dem Platz nicht mehr helfen. So gilt im Stadion nun alle Aufmerksamkeit dem Stürmer, der dennoch einen würdigen Abschied erhält. Nächste Saison, wenn die Werkself, in der Gruppenphase der Europa League starten wird, ist Kießling nicht mehr dabei.
90.+5. Min.
Dann ist Feierabend in Leverkusen!
90.+5. Min.
Hannover fährt einen weiteren Konter. Linton Maina bewegt sich links in der Box und zieht die Kugel flach in die Mitte. Da stehen Martin Harnik und Niclas Füllkrug völlig blank. Der Österreicher ist als Erster zur Stelle und drückt das Kunstleder aus kurzer Distanz mit dem rechten Fuß in die Maschen.
3:2
90.+4. Min.
Martin Harnik
Toooor! Bayer 04 Leverkusen - HANNOVER 96 3:2 - Torschütze: Martin Harnik
90.+2. Min.
Dann ist auch für Bernd Leno nichts mehr zu machen. Einen weiteren Konter schließen die Niedersachsen erfolgreich ab. Von der linken Seite passt Martin Harnik flach und punktgenau in die Mitte. Nahe des Elfmeterpunktes steht Niclas Füllkrug frei, platziert die Pille mit dem rechten Fuß gegen die Laufrichtung des Bayer-Keepers unten ins linke Eck.
3:1
90.+1. Min.
Niclas Füllkrug
Toooor! Bayer 04 Leverkusen - HANNOVER 96 3:1 - Torschütze: Niclas Füllkrug
90.+1. Min.
Eben ist die reguläre Spielzeit abgelaufen. Vier Minuten soll es noch oben drauf geben.
90. Min.
Julian Korb schlägt halbrechts im Sechzehner einen Haken. Dessen Schuss aus kurzer Distanz pariert Bernd Leno grandios.
88. Min.
Es geht jetzt etwas wild hin und her. Bayer weiß, dass zwei Tore her müssen. Man vernachlässigt die Defensivarbeit. Hannover kommt vereinzelt zu Angriffen. Martin Harnik setzt einen Rechtsschuss links am Kasten von Bernd Leno vorbei.
86. Min.
Karim Bellarabi probiert es mit einem Distanzschuss. Die Kugel fliegt links am Gehäuse von Michael Esser vorbei.
85. Min.
Damit bleibt Stefan Kiesling die Möglichkeit verwehrt, einen glorreichen Abschluss zu feiern. Wie wäre es denn mit der Schlagzeile: Kießling schießt Bayer mit zwei Treffern in die Champions League! Doch der Werkself geht die Zeit aus.
84. Min.
Unterdessen hat sich der Video-Assistent Dr. Robert Kampka eingeschaltet und erkannt, dass Ihlas Bebou da irgendwie den Ball gespielt hat. Die Elfmeterentscheidung wird widerrufen.
83. Min.
Darauf haben die Fans sehnsüchtig gewartet. Stefan Kießling betritt den Rasen für Lars Bender und übernimmt überdies dessen Kapitänsbinde. Und der Stürmer soll gleich den Strafstoß ausführen.
82. Min.
Elfmeter für Bayer 04 Leverkusen! Karim Bellarabi taucht rechts in der Box auf und wird von Ihlas Bebou ungeschickt umgegrätscht.
80. Min.
In ihrem Spieltrieb verzetteln sich die Leverkusnerer Stürmer zusehends. Immer wieder geht der Ball verloren. Es braucht dringend wieder mehr Zielstrebigkeit.
79. Min.
Dominik Kohr
Dominik Kohr stoppt Ihlas Bebou aus taktischen Gründen und weiß, was jetzt kommt: Seine achte Gelbe Karte der Saison.
77. Min.
Da Hannover eben mit Matthias Ostrzolek und jetzt mit Niclas Füllkrug zum Abschluss kommt, gilt es für Leverkusen höllisch aufzupassen, dass man sich hinten nicht noch einen einfängt.
76. Min.
Da Hoffenheim inzwischen mit 3:1 führt, dürfte allen in Leverkusen klar sein, dass man dort nicht mehr hinschauen muss. Es liegt jetzt an der Werkself selbst. Zwei Tore müssen her!
74. Min.
Und bei den Hausherren räumt Charles Aranguiz das Feld zugunsten von Karim Bellarabi.
74. Min.
Andre Breitenreiter schöpft sein Wechselkontingent restlos aus, bringt Miiko Albornoz für Iver Fossum.
73. Min.
Erstmals bekommt Bernd Leno etwas zu halten. In zentraler Position tritt Niclas Füllkrug zum Freistoß an. Dessen Rechtsschuss aus etwa 22 Metern wird von der Mauer abgefälscht. Den Rest erledigt der Bayer-Schlussmann.
72. Min.
Hoffenheim führt übrigens wieder gegen den BVB. Leverkusen also braucht jetzt noch zwei weitere Tore.
70. Min.
Im Spiel nach vorn stellen die Niedersachsen jetzt etwas mehr auf die Beine. Nach wie vor jedoch kommen die Gäste nicht zwingend zum Abschluss. 2:25 Torschüsse aus Sicht von Hannover 96 sind deutlicher Beleg der Kräfteverhältnisse auf dem Platz.
68. Min.
Salif Sane nimmt sich mit ungeschicktem Zweikampfverhalten selbst aus dem Spiel. Kai Havertz hat freie Bahn, macht sich auf den Weg in den Sechzehner. Der Querpass zu Lucas Alario kommt etwas in dessen Rücken. So verschwindet Dynamik aus dem Angriff. Der Stürmer schlägt einen Haken zur Mitte. Sein Schuss wird dann angeblockt.
65. Min.
Tin Jedvaj
Der neue Mann sorgt auf dem rechten Flügel gleich für Unruhe und wird von Tin Jedvaj regelwidrig zu Fall gebracht. Guido Winkmann zückt Gelb.
63. Min.
Sebastian Maier wird erlöst, der macht jetzt auf Seiten der Gäste Platz für Linton Maina.
61. Min.
Doch die Rheinländer sind einmal in Schwung und haben noch eine Menge Spaß. Also geht es weiter nach vorn. Immer wieder schaffen es die Männer von Heiko Herrlich spielend in den Sechzehner. Die Hannoveraner Gegenwehr hält sich weiterhin in Grenzen.
59. Min.
Jetzt trifft Dortmund in Hoffenheim. Damit würde Bayer dieses 3:0 locker für Rang vier in der Tabelle reichen.
57. Min.
Zwei Tore fehlen der Werkself noch, um es aus eigener Kraft in die Champions League zu schaffen. Die sind auch nötig, denn in Hoffenheim führt 1899 immer noch mit 1:0.
56. Min.
Kai Havertz sichert im Mittelfeld klug den Ball und gibt so Lars Bender die Möglichkeit, den entscheidenden Steilpass in den Lauf von Julian Brandt zu spielen. Der genießt in der Mitte alle Freiheiten und wuchtet die Pille mit dem rechten Vollspann an Michael Esser vorbei in die Maschen. Für den Nationalspieler ist es der neunte Saisontreffer in der Bundesliga.
3:0
55. Min.
Julian Brandt
Toooor! BAYER 04 LEVERKUSEN - Hannover 96 3:0 - Torschütze: Julian Brandt
54. Min.
Martin Harnik zieht auf dem rechten Flügel das Foul gegen Julian Brandt. Um den Hannoveraner Freistoß kümmert sich Sebastian Maier, findet mit seiner Hereingabe aber lediglich einen Leverkusener Kopf.
52. Min.
Schon wieder flankt Leon Bailey von rechts. Die gefühlvolle Hereingabe landet auf dem Schädel von Lucas Alario, der aus etwa fünf Metern in zentraler Position genau in die Arme von Michael Esser köpft.
50. Min.
Von der rechten Seite segelt eine Flanke von Leon Bailey in den Sechzehner. Lucas Alario streckt sich auf Höhe des zweiten Pfostens nach dem Kopfball, bekommt diesen aber nicht mehr genug gedrückt.
49. Min.
Hannover trägt einen zügigen Angriff über die rechte Seite vor. Niclas Füllkrug ist dort unterwegs. Letztlich bleiben die Bemühungen ohne zielgerichteten Abschluss.
47. Min.
Leverkusen hat nach wie vor den Vorwärtsgang drin. Kai Havertz bedient Lucas Alario, der aus spitzem Winkel rechts in der Box abzieht. Der Rechtsschuss wird abgeblockt und zieht eine Ecke nach sich, die allerdings ohne Ertrag bleibt.
46. Min.
Das Runde rollt wieder über das Grüne.
46. Min.
Andre Breitenreiter reagiert zur Pause. Josip Elez bleibt in der Kabine. Dafür spielt ab sofort Ihlas Bebou.
 
Hannover 96 lieferte bislang nicht einmal Sommerfußball ab. Da mangelte es massiv an der Einstellung, was sich insbesondere in der Zweikampfführung offenbarte. Nahezu ohne Gegenwehr ließen sich die Niedersachsen her spielen. Nur wenige Profis leisteten aktiven Widerstand. Immerhin stabilisierte sich das Team von Andre Breitenreiter im Verlauf der ersten Hälfte ein wenig. Der 96-Coach aber wird jetzt in der Pause einiges zu erzählen haben, damit seine Mannschaft nach Wiederbeginn ein anderes Gesicht zeigt.
 
Schmeichelhaft erscheint die 2:0-Pausenführung von Bayer 04 Leverkusen angesichts der eklatanten Überlegenheit. Von Beginn an wurde deutlich, für welche Mannschaft es heute noch um etwas geht. Die Werkself legte entschlossen los, brachte früh Zählbares auf die Anzeigetafel. Lucas Alario sorgte für die Treffer der Rheinländer, die überdies in Person von Wendell einen Foulelfmeter vergaben. Damit hätte die Ausgangslage für die Hausherren noch besser sein können. Wie es aktuell ausschaut (1:0 für Hoffenheim), wird Bayer tatsächlich 5:0 gewinnen müssen, um es in die Champions League zu schaffen.
45.+2. Min.
Dann bittet Guido Winkmann die Akteure zu erfrischendem Pausenwasser in die Kabinen.
45.+1. Min.
Julian Brandt hat in der Nachspielzeit noch zwei Aktionen. Die ganz große Gefahr entsteht dabei nicht.
45. Min.
Eben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Zwei Minuten soll es noch oben drauf geben.
44. Min.
Eine zweite Ecke steht für die Niedersachsen an. Auch diese Hereingabe findet nicht zu einem Mitspieler. Das bekommen die Leverkusener mühelos geregelt.
42. Min.
Derzeit dürfen die Gäste mal ein wenig mitspielen, halten sich eine Zeit lang in der gegnerischen Hälfte auf. Doch Zug bekommen die Männer von Andre Breitenreiter nicht in ihre Aktionen. Und die Flanken sind ebenfalls untauglich.
40. Min.
In der BayArena herrscht prächtige Stimmung. Die Fans haben ihren Spaß und feiern zum Saisonabschluss nochmals nach Kräften. Das rundet diesen Fußballnachmittag ab - zumindest aus Leverkusener Sicht.
38. Min.
Über halbrechts sucht Kai Havertz den Weg in die Box, legt sich den Ball vor und will dann an Josip Elez vorbei und hinter der Kugel her. Der Kroate stellt den Körper rein und stoppt den Gegenspieler. Für Guido Winkmann ist das offenbar nicht genug, um die Pfeife zum Mund zu führen.
35. Min.
Halbrechts in der Box kommt Kai Havertz unbedängt zum Abschluss. Den Flachschuss mit dem rechten Fuß pariert Michael Esser gut.
34. Min.
Matthias Ostrzolek
Im Kopfballduell mit Lars Bender fährt Matthias Ostrzolek den Ellbogen aus. Guido Winkmann ist mit der Gelben Karte zur Stelle - der fünften für Ostrzolek. Da die Saison heute zu Ende geht, kommt der um eine Sperre herum.
33. Min.
Rechts in der Box entwischt Julian Brandt seinem Gegenspieler Josip Elez. Mit dem rechten Außenrist visiert der Nationalspieler das lange Eck an. Den Ball trifft Brandt aber nicht sauber.
31. Min.
Diese Szene der Gäste ändert nichts daran, dass Bayer nach Belieben aufspielt. Julian Brandt legt quer zu Charles Aranguiz ab. Der Chilene geht noch ein paar Schritte, setzt seinen Rechtsschuss aus zentraler Position aber zu hoch an.
29. Min.
Doch was ist das! Hannover taucht im Sechzehner auf. Niclas Füllkrug legt eine Flanke aus dem linken Halbfeld direkt mit dem rechten Fuß in die Mitte. Martin Harnik wirft sich mit langem Bein in diese Vorlage, bekommt die Kugel aber nicht kontrolliert aufs Tor. Die Statistik zählt den ersten Schuss der Niedersachsen.
28. Min.
So scheint für die Werkself der Weg bereitet zu einem klaren und deutlichen Sieg. Derzeit scheint absolut nicht ausgeschlossen, dass es heute tatsächlich fünf Stück gibt.
25. Min.
So sehr das Andre Breitenreiter vor dem Spiel betonte, auf eine professionelle Einstellung seiner Mannschaft verwies, seine Jungs lassen ihn bislang total im Stich. Der blutleere Hannoveraner Auftritt ist nicht bundesligatauglich. Somit ist Bayer die in allen Belangen bessere Mannschaft.
23. Min.
Dann muss Julian Baumgartlinger vermutlich mit einer Knöchelverletzung frühzeitig runter. Dafür betritt Dominik Kohr den Rasen.
22. Min.
Bayer spielt munter auf. Da läuft das Bällchen. Und wenn die 96er nicht aufpassen, dann erleiden sie heute eine gewaltige Abreibung. Die Werkself in Spiellaune ist höchst gefährlich.
20. Min.
Zumindest eine erste Ecke erarbeitet sich Hannover jetzt. Doch die ertraglose Ausführung passt zum bisherigen Auftritt der Gäste, die hier noch gar nichts auf die Reihe bekommen.
19. Min.
Von der linken Hannoveraner Abwehrseite spielt Matthias Ostrzolek einen Rückpass, der viel zu kurz gerät. Lucas Alario riecht den Braten, spritzt dazwischen und geht rechts an Michael Esser vorbei. Der Rest ist Formsache. Problemlos schiebt der Stürmer die Kugel ins leere Tor.
2:0
18. Min.
Lucas Alario
Toooor! BAYER 04 LEVERKUSEN - Hannover 96 2:0 - Torschütze: Lucas Alario
16. Min.
Mit einem 5:0-Erfolg würde Bayer übrigens aus eigener Kraft in die Champiopns League einziehen. Insofern schmerzt der verschossene Elfmeter durchaus. Da es zwischen Hoffenheim und Dortmund aber noch 0:0 steht, würde es auch so reichen.
14. Min.
Timo Hübers
Jetzt besinnen sich die Gäste auf Zweikampfhärte. Doch Timo Hübers überzieht da deutlich. Nahe der Mittellinie räumt der Verteidiger Julian Baumgartlinger ab und kassiert seine zweite Gelbe Karte der Saison.
11. Min.
Erste zaghafte Angriffsversuche der Niedersachsen gibt es inzwischen - einmal über den rechten, dann über den linken Flügel. Für Torabschlüsse reicht es bisher nicht.
10. Min.
Leverkusen hat bislang leichtes Spiel. Viel Gegenwehr gibt es nicht. Hannover kommt kaum in die Zweikämpfe.
9. Min.
Charles Aranguiz versucht, Michael Esser mit einem Schuss aus sehr großer Distanz zu überraschen. Doch jetzt ist der 96-Keeper hellwach und fischt die Kugel aus der Luft.
8. Min.
Ein furioser Beginn also in der BayArena! Und Glück für Hannover! Die Gäste sind bislang noch gar nicht auf dem Platz und hätten beinahe 0:2 zurückgelegen.
6. Min.
Wendell übernimmt die Verantwortung vom ominösen Punkt. Mit dem linken Fuß schießt der Außenverteidiger den Strafstoß rechts am Kasten von Michael Esser vorbei. Den Außenpfosten streift der Ball wohl noch, das hilft Bayer aber auch nicht weiter.
5. Min.
Im Strafraum geht Sebastian Maier in den Zweikampf mit Julian Baumgartlinger und bringt diesen zu Fall. Guido Winkmann hat beste Sicht und zögert nicht mit dem Elfmeterpfiff.
4. Min.
Mit einem langen Ball noch aus der eigenen Hälfte findet Charles Aranguiz nahe des linken Strafraumecks Lucas Alario. Der nimmt die Kugel gut an, dringt in den Sechzehner ein und zieht etwas überraschend mit dem linken Fuß ab. Michael Esser wirkt überrascht und erwischt den Ball oben im kurzen Eck nicht.
1:0
3. Min.
Lucas Alario
Toooor! BAYER 04 LEVERKUSEN - Hannover 96 1:0 - Torschütze: Lucas Alario
3. Min.
In der Anfangsphase führen die Gastgeber überwiegend den Ball und bestimmen das Geschehen eindeutig.
2. Min.
Zum Saisonabschluss zeigt sich das Wetter im Rheinland von seiner besten Seite. Bei 25 Grad strahlt die Sonne vom blauen Himmel. Der Rasen präsentiert sich in hervorragender Verfassung. Und auf den Rängen stellen etwa 30.000 Zuschauer den Rahmen dieser Begegnung dar.
1. Min.
Jetzt gibt Guido Winkmann die Partie mit einem herzhaften Pfiff frei.
 
Unterdessen tummeln sich die Protagonisten auf dem Rasen. Die beiden Mannschaftskapitäne Lars Bender und Salif Sane stehen zur Platzwahl bereit. Letzterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Hausherren den Ball und dürfen anstoßen.
 
Jetzt huldigen die Fans Stefan Kießling mit einer eindrucksvollen Choreografie. Der Stürmer steht heute letztmals im Kader von Bayer Leverkusen, sitzt zunächst auf der Bank und wird seine Karriere nach der Saison beenden. Da schießen dem 34-Jährigen die Tränen in die Augen.
 
Kurz vor dem Anpfiff gilt unser Interesse dem Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Guido Winkmann. Der Referee leitet sein 124. Bundesligaspiel. Dabei erhält der 44-Jährige an den Seitenlinien Unterstützung von seinen Assistenten Christian Bandurski und Arno Blos sowie dem vierten Offiziellen Patrick Alt.
 
Nach drei sieglosen Partien holten die 96er am vergangenen Samstag gegen Hertha mal wieder einen Dreier. Nach Topform schaut das nicht aus, doch auch für Bayer gab es jüngst wenig zu holen. Vier Pflichtspiele in Folge konnten nicht gewonnen werden. Nach drei Niederlagen ergatterten die Rheinländer in Bremen am letzten Wochenende zumindest einen Zähler. Der letzte Sieg gelang vor einem Monat daheim gegen Frankfurt.
 
Daheim ist Bayer ganz sicher keine Macht. Mit nur sieben Siegen und lediglich 26 Punkten in der eigenen Arena stellt man in der Bundesliga graues Mittelmaß dar. Mit Blick auf den heutigen Gegner dürfen die Leverkusener jedoch ein wenig aufatmen, denn Hannover verbreitete während dieser Saison in der Fremde kaum Schrecken. Den Niedersachsen gelangen gerade einmal zwei Auswärtssiege. Und die stammen aus dem letzten Kalenderjahr - zu Saisonbeginn in Mainz und im Oktober in Augsburg.
 
Andre Breitenreiter legt Wert auf eine seriöse Herangehensweise: "Wir waren wachsam, dass wir in dieser Woche keinen Spannungsabfall haben. Deshalb haben wir auch weiter inhaltlich gearbeitet, um gut auf den Gegner vorbereitet zu sein. Für Hannover 96 ist es nie leicht, in Leverkusen zu bestehen. Klar - die möchten in die Champions-League. Es kann sich trotzdem jeder darauf einstellen, dass wir immer alles geben. Wir wollen jedes Spiel gewinnen."
 
Heiko Herrlich betrachtet die Situation so: "Wir sind auf andere angewiesen, um noch unter die ersten Vier zu kommen. Wichtig ist für uns, dass wir selbst 100 Prozent von unserem Leistungsvermögen abrufen und ein gutes Spiel machen - unabhängig davon, was auf den anderen Plätzen passiert."
 
Für die Werkself hingegen steht heute sehr wohl etwas auf dem Spiel. Als Fünfter haben die Rheinländer die Europa League praktisch sicher. Allerdings sollte man zur Sicherheit noch zumindest einen Punkt holen, um sich die Mühlen von mehreren Qualifikationsrunden zu ersparen. Darüber hinaus wäre für Bayer aber auch noch mehr drin. Punktgleich mit den viertplatzierten Hoffenheimern lockt sogar die Champions League. Und da 1899 gegen den Dritten Dortmund ran muss, nehmen sich diese beiden gegenseitig Zähler ab. Das könnte Leverkusen in die Karten spielen.
 
Einem entspannten Saisonausklang sehen die Hannoveraner entgegen. Der Tabellendreizehnte befindet sich jenseits von Gut und Böse. Nach hinten zum Relegationsplatz ist das Polster uneinholbare neun Zähler groß. Und nach vorn zu Platz sieben sind es gar zehn Punkte. Allenfalls eine leichte Positionsverbesserung wäre für die 96er noch drin. Werder Bremen und der FC Augsburg befinden sich noch in Reichweite.
 
Andre Breitenreiter belohnt Michael Esser mit dessen drittem Saisoneinsatz in der Bundesliga. Dafür räumt der eigentliche Stammkeeper Philipp Tschauner den Platz zwischen den Pfosten. Auch Miiko Albornoz und Ihlas Bebou finden sich heute auf der Bank wieder. Oliver Sorg (Oberschenkelprobleme) und Kenan Karaman stehen nicht im Kader, Pirmin Schwegler verbüßt seine zehnte Gelbe Karte. Dafür stehen Josip Elez, Iver Fossum, Julian Korb, Matthias Ostrzolek und Sebastian Maier in der Anfangsformation.
 
Drei Veränderungen gibt es auf Seiten der Leverkusener. Anstelle von Panagiotis Retsos, Dominik Kohr (beide Bank) und Kevin Volland (Gelbsperre) rücken Jonathan Tah, Lars Bender und Lucas Alario in die Startelf.
 
Dem stellt sich Hannover 96 in folgender Besetzung entgegen: Esser - Hübers, Sane, Elez - Korb, Fossum, Bakalorz, Ostrzolek - Maier - Harnik, Füllkrug.
 
Gleich zu Beginn unserer Berichterstattung widmen wir uns den personellen Fragen des Tages und blicken auf die Mannschaftsaufstellung von Bayer 04 Leverkusen: Leno - L. Bender, Tah, Jedvaj, Wendell - Baumgartlinger, Aranguiz - Bailey, Havertz, Brandt - Alario.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 34. Spieltages zwischen Bayer Leverkusen und Hannover 96.