bedeckt München 31°

Bayer Leverkusen vs. RB Leipzig

Beendet
06.04.2019 15:30 Uhr
81'

Volland
Paulinho
72'

Baumgartlinger
Alario
48'
Tah
23'
Havertz
16'
Aranguiz
11'
Havertz
Leverkusen Aufstellung
2 : 4
2 : 1
RB Leipzig Aufstellung
85'

Forsberg
Demme
83'
Cunha
71'
Forsberg
64'
Werner
55'
Orban
46'

Klostermann
Mukiele
46'

Haidara
Cunha
17'
Sabitzer
 
Für den Moment soll es das aus der Bundesliga gewesen sein. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Doch gehen Sie nicht zu weit weg, denn der Knaller wartet um 18:30 Uhr. Dann steht das Gipfeltreffern zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund auf dem Programm. Viel Spaß schon mal dabei und noch einen schönen Samstag!
 
Mit diesem Auswärtsdreier festigt RB Leipzig den dritten Tabellenrang und steuert zielsicher der Champions League entgegen. Dagegen droht Bayer Leverkusen Ungemach. Die Werkself rutscht auf Platz acht ab und muss nach drei Niederlagen in Folge zunehmend um die Teilnahmeberechtigung für den Europapokal bangen.
 
Welch ein Spektakel vor 28.845 Zuschauern in der BayArena! Am Ende gibt Bayer 04 Leverkusen die lange Zeit verdiente Führung aus der Hand und hat gegen RB Leipzig mit 2:4 das Nachsehen. Eine Stunde war die Werkself die klar bessere Mannschaft, versäumte es aber, mehr daraus zu machen. Dagegen reagierte Ralf Rangnick nach der schwachen ersten Hälfte. Seine Umstellungen zogen allerdings sehr zögerlich Wirkung nach sich. Darüber hinaus hatten seine Männer gewiss auch etwas Glück. Ein Leverkusener Abseitstor wurde richtigerweise nicht gegeben. Kurz darauf gelang den Sachsen der Ausgleich. Den Kulminationspunkt bildete der Handelfmeter, der sicherlich als zu harte Regelauslegung gegen Mitchell Weiser anzusehen ist. Damit bot sich den Gästen die Chance zur Wende. Für die Rasenballer sprach überdies eine wahnsinnige Effizienz. Acht Torschüsse wurden gezählt - und da ist jeder abgeblockte Versuch dabei. Vier dieser Schüsse flogen aufs Tor - und alle waren sie drin.
90'
Dann ist Feierabend!
90'
Natürlich ist die Luft raus. Zwingend wird die Werkself nicht mehr. Ohne Mühe behaupten sich die Gäste und spielen das locker runter.
90'
Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Drei Minuten soll es noch obendrauf geben.
89'
Immerhin erarbeiten sich die Leverkusener noch eine Ecke. Kurz darauf flankt Leon Bailey von rechts weit hinüber in die Box. Der Kopfball von Paulinho landet oben auf dem Tornetz.
87'
Zwar bemüht sich die Werkself in der Folge, doch der Glaube scheint nicht mehr vorhanden. Überzeugung lassen die Aktionen der Gastgeber nicht erkennen.
85'
Ralf Rangnick holt Emil Forsberg vom Feld und bringt Diego Demme für die Schlussphase. Damit schöpfen die Gäste ihr Wechselkontingent restlos aus.
84'
Damit machen die Gäste natürlich den Deckel drauf. Was soll Bayer dagegen jetzt noch ausrichten?
83'
Toooor! Bayer 04 Leverkusen - RB LEIPZIG 2:4. Bei einem Pass von Timo Werner verschätzt sich Sven Bender und hat gegen Matheus Cunha das Nachsehen. Was der Brasilianer dann macht, ist sensationell. Mit einem feinen Trick dreht er sich auch noch an Wendell vorbei, steht dann allein vor Lukas Hradecky und hebt die Pille mit dem rechten Fuß über den Keeper ins Tor.
82'
Jetzt entwickeln die Hausherren doch etwas mehr Nachdruck. Beginnt jetzt die Schlussoffensive? Und wie ist es um die Kräfte der Gäste bestellt, die am Dienstag in Augsburg 120 Minuten gehen mussten?
81'
Peter Bosz bemüht sich um Impulse von außen. Für Kevin Volland spielt ab sofort Paulinho.
80'
Vielleicht hilft Bayer eine Standardsituation weiter. Julian Brandt führt eine Ecke von der linken Seite aus. In deren Folge sind sich Aranguiz und Wendell nicht einig und behindern sich beim Torschuss gegenseitig.
78'
Natürlich verspüren die Sachsen jetzt Rückenwind, treten in dieser Phase clever auf. Und den Rheinländern gelingt aktuell nicht mehr viel - auch weil der Gegner hinten inzwischen erheblich besser steht.
76'
Die hoch effizienten Leipziger haben also das Spiel gedreht. Jetzt ist für Leverkusen guter Rat teuer. Vor 28.845 Zuschauern muss der Wekself dringend etwas einfallen, sonst geraten die Europacup-Ambitionen gehörig in Gefahr.
74'
Gleich setzt sich der neue Mann in Szene. Eine Flanke von Wendell köpft Lucas Alario über das Gehäuse von Peter Gulacsi.
72'
Peter Bosz reagiert prompt, holt Julian Baumgartlinger vom Feld, um sein Team mit Lucas Alario offensiver aufzustellen.
71'
Toooor! Bayer 04 Leverkusen - RB LEIPZIG 2:3. Emil Forsberg nimmt das Elfmetergeschenk an. Der Schwede zielt mit dem rechten Fuß unten ins rechte Eck und lässt Lukas Hradecky keine Abwehrchance. Der Mittelfeldspieler trifft zum dritten Mal in dieser Spielzeit.
71'
Elfmeter für RB Leipzig! Nicht zu fassen, Mitchell Weiser war da allenfalls nur ganz leicht mit der Hand am Ball, versucht sogar, im letzten Moment zurückzuziehen. Dennoch verhängt der Unparteiische einen Strafstoß. Sehr harte Entscheidung!
69'
Einen hohen Ball von der rechten Seite in den Strafraum nimmt Marcel Halstenberg direkt. Und moniert dann ein Handspiel von Mitchell Weiser. Es gibt einen Videobeweis. Tobias Welz begibt sich dann sogar noch selbst zum Monitor.
66'
Mit Blick auf das gesamte Spiel ist der Leipziger Ausgleich schmeichelhaft. Uns bleibt allerdings auch nicht verborgen, dass die Sachsen im zweiten Durchgang mehr Initiative an den Tag legen und sich das Erfolgserlebnis zumindest in gewisser Weise verdienten. Die Rasenballer haben aktuell mehr von der Partie.
64'
Toooor! Bayer 04 Leverkusen - RB LEIPZIG 2:2. Dank individueller Klasse gelangen die Gäste zum Ausgleich. Ein wenig optimales Zuspiel von Nordi Mukiele verarbeitet Emil Forsberg in zentraler Position gut und spielt links in der Box Timo Werner an. Der bewegt sich zur Mitte, verlädt zwei Gegenspieler und verwandelt mit dem rechten Fuß zielsicher ins lange Eck - zu seinem 13. Saisontreffer.
62'
Mit etwas Glück bietet sich den Gästen die Möglichkeit. Von einem Leverkusener prallt der Ball zu Timo Werner. In der Folge sind die Sachsen bemüht, das klug auszuspielen. Bis in den Strafraum gelangen die Männer von Ralf Rangnick. Dort aber endet die Herrlichkeit.
60'
Erneut brechen die Gastgeber durch, es bietet sich eine Zwei-auf-Eins-Situation. Doch dann ertönt ein Pfiff. Tobias Welz ahndet ein Foul von Julian Brandt an Willi Orban im Mittelkreis, was ein Zurückeilen des Leipziger Innenverteidigers verhindert. Der Weg für ihn wäre aber auch sehr weit gewesen.
57'
Nachdem die Rasenballer also vom dritten Gegentreffer verschont blieben, sind ihre Chancen auf Zählbares weiter intakt. Doch trotz der personellen Veränderungen und der Umstellung auf eine Dreierkette ergeben sich auf Seiten der Gäste keine signifikanten Verbesserungen.
55'
Willi Orban ist an der Seitenlinie gegen Kai Havertz zu spät dran und fängt sich seine fünfte Gelbe Karte der Saison ein. Damit wird Leipzigs Kapitän am kommenden Spieltag gesperrt fehlen.
52'
Gut eine Minute dauert die Überprüfung an, dann wird der Spielbetrieb wieder aufgenommen. Und es steht weiter nur 2:1 für Bayer Leverkusen.
51'
RB Leipzig bekommt das hinten nicht dicht. Erneut bricht Leon Bailey über links frei durch und wuchtet die Pille oben ins kurze Eck. Die Freude allerdings dauert nicht lange an, denn der Treffer hält der Überprüfung durch den Videobeweis nicht stand. Als Bailey startete, leitete Kevin Volland den Ball weiter. Und der Kapitän stand beim Pass von Wendell im Abseits.
48'
Nun aber reicht es dem Unparteiischen. Nach einem Foul an Marcel Sabitzer sieht Jonathan Tah Gelb. Für den Nationalverteidiger ist es die dritte Verwarnung der laufenden Saison.
47'
Dann geraten Wendell und Marcel Sabitzer aneinander. Tobias Welz wirft sich dazwischen. Nach Rücksprache mit den Kollegen belässt es der Schiedsrichter bei eindrücklichen Ermahnungen.
46'
Das Runde rollt wieder über das Grüne.
46'
Auch Lukas Klostermann bleibt in der Kabine und wird durch Nordi Mukiele ersetzt.
46'
Während Peter Bosz keinen Grund zu einem Wechsel sieht, nimmt Ralf Rangnick zur Pause zwei Umstellungen vor. Amadou Haidara macht Platz für Matheus Cunha.
 
Über mangelnde Unterhaltung muss in der BayArena niemand klagen. Vor allem Bayer Leverkusen bot den eigenen Fans schon eine ganze Menge. Bislang war die Werkself in allen Belangen die bessere Mannschaft und ging durch einen Foulelfmeter in Führung. Praktisch aus dem Nichts schlug RB Leipzig mit einem direkten Freistoß zurück. Die Rheinländer zeigten nur kurz Wirkung, fanden dann schnell zu ihrem Spiel zurück und gingen erneut in Führung. Darüber hinaus hatte Bayer zumindest zwei weitere große Gelegenheiten. Immer wieder nutzten die Männer von Peter Bosz die Lücken in der gegnerischen Abwehr aus. Die Sachsen, die eigentlich auf die beste Defensive der Bundesliga vertrauen und bisher in der Rückrunde erst drei Gegentreffer kassierten, bekamen den Laden hinten nie dicht. Dort muss dringend Stabilität rein. Zudem liegt im Spiel nach vorn Einiges im Argen. Emil Forsberg wird da bislang kaum eingebunden. Die Rasenballer also haben mehrere Baustellen zu bedienen. Viel Arbeit für Ralf Rangnick in der Pause!
45'
Fast pünktlich auf die Sekunde beendet Tobias Welz den ersten Durchgang und bittet die Akteure zur Pause.
43'
So ein wenig kommen die Rasenballer jetzt besser zur Geltung, schaffen sich ein paar Spielanteile - ohne dabei auch nur im Ansatz gefährlich zu werden.
41'
Jetzt treten die Sachsen zumindest mal wieder offensiv in Erscheinung und erarbeiten sich einen Eckstoß von der rechten Seite. Diesem entspringt jedoch keine gefährliche Szene.
39'
Was macht die beste Defensive der Bundesliga heute eigentlich? Immer wieder tun sich in Leipzigs Hintermannschaft gewaltige Lücken auf, in die vornehmlich Volland und Havertz stoßen. Jetzt kommt zur Abwechslung mal Julian Brandt zum Abschluss. Dessen Linksschuss fliegt knapp links am Gehäuse von Peter Gulacsi vorbei.
38'
Überaus agil erweist sich Kevin Volland, der nun auf halblinks unterwegs ist und den Abschluss sucht. Der Linksschuss verfehlt das lange Eck deutlich.
37'
Urplötzlich bietet sich den Gästen nach einem Ballverlust von Leon Bailey die Chance zum Kontern. Timo Werner allerdings legt sich den Ball zu weit vor. Das gibt Charles Aranguiz die Möglichkeit, für Leverkusen zu klären.
36'
Im Mittelfeld setzt sich Kai Havertz mal wieder hervorragend durch und zeigt seine ganz Klasse. Davon profitiert Kevin Volland, der den Ball flach von rechts in die Mitte bringt. Im Sechzehner geht Lukas Klostermann auf Nummer sicher und klärt zur Ecke - die ohne Folgen bleibt.
33'
In dieser Phase verflacht die Partie ein wenig. Bayer nimmt den Fuß vom Gas, ohne dabei die Kontrolle aus der Hand zu geben. Leipzig bekommt offensiv derzeit nichts auf die Reihe.
31'
Amadou Haidara wird an der Seitenlinie behandelt, kehrt dann aber zunächst auf den Rasen zurück. Eigentlich läuft der Mann aus Mali recht rund. Wir werden das weiter beobachten.
29'
Beste Unterhaltung wird den Zuschauern in der BayArena geboten. Und die Führung der Werkself geht in Ordnung. Dabei hatten die Leverkusener in Person von Kevin Volland zwei weitere glänzende Gelegenheiten und bestimmen über weite Strecken das Geschehen.
27'
Diesmal beantworten die Rasenballer das Auslassen einer Großchance nicht mit einem Tor. Dafür sind die Rheinländer in dieser Phase zu überlegen. Die Gäste werden vornehmlich in der Defensive gebunden.
25'
Einzig Kevin Volland mag sich am Torreigen nicht beteiligen. Auf der linken Seite setzt sich Leon Bailey durch, passt flach in die Mitte. Dort rutscht Volland in die Hereingabe und scheitert erneut an Peter Gulacsi.
23'
Toooor! BAYER 04 LEVERKUSEN - RB Leipzig 2:1. Fast jeder Schuss ein Treffer - nicht zu glauben! Im Anschluss an eine Ecke von Leon Bailey von der rechten Seite bekommen die Leipziger den Ball nicht weg. Julian Baumgartlinger gewinnt im gegnerischen Strafraum ein Kopfballduell. Die Kugel springt rechts in der Box zu Kai Havertz, der einfach mal direkt mit dem linken Fuß abzieht - und unhaltbar ins lange Eck trifft. Vom linken Innenpfosten springt das Spielgerät in die Maschen.
21'
So langsam erlangen die Hausherren über verstärkten Ballbesitz wieder Sicherheit und erarbeiten sich so wieder ihre Spielanteile.
19'
Mit einem Schlag sind die Gäste deutlich besser im Spiel, beweisen erheblich gewachsenes Selbstvertrauen. Und Bayer muss diesen Gegentreffer erst einmal verdauen.
17'
Toooor! Bayer 04 Leverkusen - RB LEIPZIG 1:1. Um den fälligen Freistoß halblinks in Strafraumnähe kümmert sich Marcel Sabitzer. Mit dem rechten Fuß visiert der Österreicher das lange Eck an. Das muss natürlich der Torwart abdecken, tut Lukas Hradecky aber nicht, weil er anders spekuliert. Das wird dem Finnen zum Verhängnis. Der Einschlag und der vierte Saisontreffer von Sabitzer sind so nicht mehr zu verhindern.
16'
Charles Aranguiz hält gegen Emil Forsberg die Sohle drüber und kassiert für das Foul seine dritte Gelbe Karte der Saison.
15'
Urplötzlich bringt Julian Brandt Tempo rein, schickt Kevin Volland durchs Zentrum. Der Kapitän hat freie Bahn, nimmt den Ball allerdings nicht perfekt mit. Dennoch taucht der Stürmer allein vor Gulacsi auf. Mit der linken Fußspitze scheitert Volland am Gästekeeper.
14'
Fürs Erste jedoch geben die Gastgeber weiter den Ton an und suchen unverdrossen den Weg nach vorn. Bei diesen Aktionen kommt die Werkself allerdings nicht über Ansätze hinaus.
13'
Früh in diesem Spiel werden Fakten geschaffen. Damit wissen die Leipziger, woran sie sind und was zu tun ist. Noch ist dafür genügend Zeit.
11'
Toooor! BAYER 04 LEVERKUSEN - RB Leipzig 1:0. Kai Havertz übernimmt die Verantwortung und agiert vom ominösen Punkt sehr abgeklärt. Mit dem linken Fuß schiebt der Jung-Nationalspieler den Ball unten ins linke Eck. Peter Gulacsi ist da längst auf die andere Seite unterwegs. Damit erzielt Havertz seinen elften Saisontreffer.
10'
Elfmeter für Leverkusen! Nach einem Einwurf taucht Kevin Volland links im Sechzehner auf. Willi Orban trifft den Gegenspieler am linken Fuß. Klare Sache!
8'
Nach einem Ballverlust von Leon Bailey bringen die Sachsen Timo Werner blitzschnell in Position. Der Nationalstürmer fackelt rechts an der Strafraumgrenze nicht lange, verfehlt mit seinem Rechtsschuss aber das Tor.
6'
Dann setzt Kevin Volland gegen Marcel Halstenberg nach und erobert den Ball. Rechts in der Box sucht Kai Havertz eine Anspielstation. Willi Orban braust dazwischen - auf Kosten einer ersten Ecke. Die allerdings bringt nichts ein.
5'
Einen Torabschluss haben die Leverkusener Bemühungen nicht zur Folge. In dieser Hinsicht passiert beiderseits noch gar nichts.
3'
In der Anfangsphase legen die Gastgeber eine gewisse Initiative an den Tag. Das lassen die Rasenballer erst einmal geschehen und schauen sich das Ganz in Ruhe an.
2'
Bei bestem Frühlingswetter dürfen sich die Fußballprofis heute betätigen. Die Temperaturen bewegen sich bei 15 Grad, der Himmel zeigt sich weitgehend wolkenlos. Entsprechend drohen keinerlei Niederschläge. Der Rasen präsentiert sich in hervorragender Verfassung.
1'
Das Spiel in der BayArena beginnt.
 
Unterdessen versammeln sich die Protagonisten auf dem Rasen. Die beiden Spielführer Kevin Volland und Willi Orban stehen zur Platzwahl bereit. Letzterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Hausherren den Ball und dürfen anstoßen.
 
Kurz vor Spielbeginn stellen wir nun noch das Unparteiischengespann vor. An der Pfeife agiert Tobias Welz. Der 41-jährige FIFA-Referee steht vor seinem 97. Bundesligaspiel und baut dabei auf die Unterstützung der Assistenten Rafael Foltyn und Dr. Martin Thomsen.
 
Eine klare Sache war die Hinrundenpartie vom 11. Spieltag. Einst im November setzte sich RB Leipzig vor heimischem Publikum mit 3:0 gegen Bayer durch. In Leverkusen haben die Sachsen übrigens noch kein Pflichtspiel verloren. Von den zwei bisherigen Ausflügen in die BayArena brachten die Rasenballer 2016 drei (3:2) und 2017 einen Zähler (2:2) mit nach Hause.
 
Peter Bosz will von einem "Endspiel" noch nichts wissen. Nichtsdestotrotz sind wir "jetzt in der Situation, dass wir gewinnen müssen. Am Ende der Meisterschaft wird jedes Spiel wichtiger. Wenn man Fehler macht wie wir die letzten zwei Spiele, dann wird es am Ende schwerer und schwerer. Wir haben eine Spielweise, die man komplett durchziehen muss. Ansonsten kann es auch nach hinten losgehen. Aber wenn wir die Organisation behalten, können wir dieses System gegen jeden Gegner spielen."
 
Ralf Rangnick stellt sich darauf ein, dass die Leverkusener "auch gegen uns früh angreifen werden. Umgekehrt müssen wir Lösungen im Umschaltspiel finden und versuchen, in den Rücken der Abwehr zu kommen, um Torchancen zu kreieren. Wir wissen, welche Probleme die Spielweise der Leverkusener bereiten kann."
 
Elf Pflichtspiele lang sind die Leipziger ungeschlagen, gewannen acht davon. Die letzte Niederlage stammt vom Rückrundenauftakt, als in Dortmund mit 0:1 verloren wurde. Nur auf die Bundesliga geschaut, sind die Rasenballer inzwischen 428 Minuten - also mehr als vier Spiele - ohne Gegentor. Letztmals hinter sich greifen musste Peter Gulacsi beim 1:1 Ende Februar gegen Hoffenheim.
 
RB Leipzig gelang unter der Woche der erstmalige Einzug ins Halbfinale des DFB-Pokals. Darüber hinaus stellen die Sachsen nach wie vor die mit Abstand beste Abwehr der Bundesliga. Einen Schnitt von weniger als einem Gegentor pro Spiel erreicht keine andere Mannschaft im deutschen Fußball-Oberhaus. In der Rückrunde kassierten die Männer von Ralf Rangnick gar nur drei Gegentreffer.
 
Viel deutet darauf hin, dass durch die Geschehnisse im DFB-Pokal am Ende auch Rang sieben - genau dort, wo sich Leverkusen momentan befindet - für die Europapokalteilnahme reichen wird. Bayer aber hat mit Wolfsburg und Hoffenheim noch zwei weitere Interessenten dafür ganz dicht im Nacken. Und gerade gegen die unmittelbare Konkurrenz ließen die Rheinländer zuletzt Federn, patzten zu Hause gegen Bremen (1:3) und in Sinsheim (1:4).
 
Mit Blick auf die Tabelle geht es in dieser Begegnung ums internationale Geschäft. Der Siebte hat den Dritten zu Gast. Während die Rasenballer die Champions League ansteuern und dafür derzeit auf ein Polster von fünf Punkten bauen, liegt die Werkself noch fünf weitere Zähler zurück und darf sich im Ringen um das Startrecht für die Europa League vor allem daheim keinen Punktverlust erlauben.
 
Ebenfalls drei Umstellungen sind es bei den Gästen nach dem Pokalspiel am Dienstag. Hier finden sich Bruma und Diego Demme auf der Bank wieder. Zudem fehlt der kurzfristig erkrankte Yussuf Poulsen. Dafür kommen Lukas Klostermann (nach auskuriertem Muskelfaserriss im Adduktorenbereich), Amadou Haidara und der ebenfalls genesene Emil Forsberg zum Einsatz.
 
Drei Veränderungen gibt es bei den Hausherren im Vergleich zum letzten Punktspiel. Anstelle von Tin Jedvaj (Bank), Lars Bender (Oberschenkelverletzung) und Karim Bellarabi (Muskel-Sehnen-Verletzung im Oberschenkel) dürfen heute Wendell (Rückkehr nach Gelbsperre), Charles Aranguiz und Mitchell Weiser ran.
 
Dem stellt sich RB Leipzig in folgender Aufstellung entgegen: Gulacsi - Klostermann, Konate, Orban, Halstenberg - Kampl - Laimer, Haidara - Forsberg - Sabitzer, Werner.
 
Zu Beginn der Berichterstattung widmen wir uns gleich den personellen Fragen des Nachmittags und blicken dabei zunächst auf die Startelf von Bayer 04 Leverkusen: Hradecky - Weiser, Tah, S. Bender, Wendell - Baumgartlinger - Aranguiz, Brandt - Havertz, Volland, Bailey.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 28. Spieltages zwischen Bayer Leverkusen und RB Leipzig.
Neue Ereignisse