Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 31°

1. Bundesliga Live-Ticker Eintracht Frankfurt - 1. FC Köln live (22. Spieltag)

Rebic (15.)
Russ (59.)
Falette (65.)
Wolf (67.)
Mascarell (49.)
Russ (70.)
4:2
beendet
Commerzbank-Arena, 47.700 Zuschauer
Schiedsrichter: Daniel Siebert aus Berlin
Terodde (57.)
Terodde (74.)
Meré (64.)
Nur Highlights zeigen
Auto-Update
 
Das war's von meiner Seite. Ich hoffe unsere Berichterestattung hat Ihnen gefallen und wünsche noch ein wunderbares Wochenende. 
 
In der nächsten Woche empfängt die Mannschaft von Stefan Ruthenbeck Hannover 96 im Rheinenergiestadion. Die Eintracht darf sich zuhause mit dem direkten Konkurrenten aus Leipzig messen. 
 
Mit dem heutigen Sieg kämpfen sich die Frankfurter vorerst auf den vierten Tabellenplatz vor. Die Kovac-Elf darf also weiterhin von der Champions League träumen. Die Kölner bleiben mit 13 Punkten das Tabellenschlusslicht. Positiv für den FC ist immerhin, dass auch die direkten Konkurrenten aus Mainz und Hamburg nicht punkten konnten. 
 
Nach einer eher schwachen ersten Halbzeit entwickelt sich das Spiel im zweiten Durchgang zu einem wahren Torfestival. Zwar können die Kölner in der 59. Minute noch den Ausgleich erzielen, doch gleich darauf fängt die Tormaschine der Hausherren zu Laufen an. Innerhalb von zehn Minuten und einer extrem starken Leistung von Marius Wolf erhöht die Eintracht auf einen Spielstand von 4:1. Den Gästen gelingt es zwar in der 74. Minute noch den Anschlusstreffer zu erzielen, doch die Eintracht lässt nichts mehr anbrennen und spielt den hoch verdienten Sieg klar nach Hause. 
90.+3. Min.
Da war's! Die Frankfurter setzen ihren Höhenflug fort und holen sich den nächsten Sieg. 
90.+2. Min.
Simon Zoller bringt die Kugel nun doch noch einmal im Tor unter, wird aber wegen Abseitsstellung zurückgepfiffen. Es bleibt beim 4:2. 
90. Min.
Drei Minuten gibt es obendrauf. 
87. Min.
Beinahe setzt Chandler noch einen drauf. Wolf bedient ihn mit einem weiten Pass von rechts am zweiten Pfosten, doch Horn kommt gerade noch rechtzeitig vor dem US-Amerikaner an den Ball. 
85. Min.
Eintracht Frankfurt lässt nun die Zeit verstreichen. Mascarell holt den nächsten Freistoß in der eigenen Hälfte heraus und bleibt für geraume Zeit am Boden liegen. Die Hausherren machen das sehr clever. 
82. Min.
Ante Rebic holt sich seinen Abgangsapplaus ab. Mijat Gacinovic ersetzt ihn für die letzten Spielminuten. 
80. Min.
Zehn Minuten haben die Kölner noch einen Zwei-Tore-Rückstand gut zu machen. Es scheint als müsse das Tabellenschlusslicht wohl die nächste Niederlage einstecken. 
78. Min.
Nach einer mehr als hitzigen Phase ist nun doch wieder etwas Ruhe eingekehrt. Die Kölner suchen zwar doch noch einmal den Weg nach vorne, doch die Frankfurter haben sich hinten gut formiert und lassen kaum noch etwas zu. 
75. Min.
Die Gäste geben nun doch noch ein Lebenszeichen von sich. Der eingewechselte Risse bringt einen Freistoß von der linken Seite ins Zentrum. Terodde steigt am höchsten auf und bringt die Kugel per Kopf auf den Kasten. Hradecky erlaubt sich einen Patzer und lässt die Kugel durch die Finger ins Tor gleiten. 
4:2
74. Min.
Simon Terodde
Tooooooor! Eintracht Frankfurt - 1- FC KÖLN 4:2 - Torschütze: Simon Terodde
71. Min.
Bei den Kölnern kommt Vincent Koziello ins Spiel. Matthias Lehmann muss vom Platz. 
71. Min.
Für Kevin-Prince Boateng ist der Arbeitstag beendet. Gelson Fernandes bestreitet die letzten 20 Minuten für ihn. 
70. Min.
Marco Russ
Marco Russ wirft sich ruppig in den Zweikampf mit Simon Zoller und sieht dafür die Gelbe Karte. 
68. Min.
Jetzt wird's ein Schützenfest. Nach zwei Vorbereitungen darf Wolf nun selbst ran. Nach Doppelpass mit da Costa fackelt er nicht lange und zieht aus 17 Metern in halbrechter Position wuchtig ins lange Eck ab. Drei Tore innerhalb von wenigen Minuten - In Frankfurt wird gefeiert. 
4:1
67. Min.
Marius Wolf
Tooooooor! EINTRACHT FRANKFURT - 1. FC Köln 4:1 - Torschütze: Marius Wolf
66. Min.
Der nächste Standard führt zum nächsten Tor. Wieder ist es Wolf, der einen Freistoß in den Strafraum bringt. Hector fälscht diesen gefährlich ab und Horn kann nur nach vorne abwehren. Falette ist zur Stelle und zimmert den Ball aus kurzer Distanz unter die Querlatte. 
3:1
65. Min.
Simon Falette
Tooooooor! EINTRACHT FRANKFURT - 1. FC Köln 3:1 - Torschütze: Simon Falette
64. Min.
Jorge Meré
Nach Foulspiel wird nun auch Jorge Perez verwarnt. 
64. Min.
Marcel Risse kommt zu seinem Comeback. Für ihn macht Andres Cordoba Platz.
60. Min.
Nur zwei Minuten nach dem Augleich stellt die Eintracht wieder die Führung her. Nach Freistoß von der linken Seite bringt Wolf die Kugel gefährlich ins Zentrum. Marco Russ setzt sich im Kopfballduell durch und versenkt das Leder im rechten Eck. Schlussmann Horn ist chancenlos. 
2:1
59. Min.
Marco Russ
Toooooooor! EINTRACHT FRANKFURT - 1. FC Köln. 2:1 - Torschütze: Marco Russ
58. Min.
Auch Milos Jojic muss vom Platz. Für ihn kommt Simon Zoller.  
58. Min.
Sébastien Haller kommt nun für Luka Jovi? ins Spiel. 
58. Min.
Der Gefoulte tritt selbst an und versenkt die Kugel eiskalt ins rechte untere Eck. 
1:1
57. Min.
Simon Terodde
Tooooooor! Eintracht Frankfurt - 1. FC KÖLN 1:1 - Torschütze: Simon Terodde
56. Min.
Nach Videobeweis gibt es nun doch den Elfmeter für Köln. 
55. Min.
Terodde wird an der Strafraumgrenze zu Fall gebracht. Freistoß oder Elfmeter? Das ist hier die Frage. 
52. Min.
Die Frankfurter kontrollieren den Ball in den Anfangsminuten der zweiten Hälfte gut. Ähnlich wie zu Beginn des Spiels bestimmt die Eintracht das Tempo und versucht über die Seiten gefährlich zu werden. Die Kölner haben eine abwartende Position eingenommen. 
49. Min.
Omar Mascarell
Omar Mascarell beendet den Vorstoß von Özcan mit unlauteren Mitteln und sieht dafür die Gelbe Karte. 
46. Min.
Weiter geht's. Der Ball rollt wieder in Frankfurt. 
 
Eine eher glanzlose erste Hälfte endet mit einem Spielstand von 1:0. Die Frankfurter haben das Spiel von Beginn an dominiert und dementsprechend früh getroffen. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte hat sich die Kovac-Elf allerdings immer weiter zurückgezogen und Köln ins Spiel kommen lassen. Die Gäste konnten sich aber dennoch kaum gute Chancen erarbeiten. Kurz vor der Pause hat Sörensen den Ausgleich am Fuß, doch kann die Kugel nicht unterbringen. Köln muss sich in der zweiten Hälfte definitiv mehr wagen, um den heiß ersehnten Sieg davonzutragen. 
45.+2. Min.
Das war's vorest. Mit 1:0 geht's in die Kabinen. 
45.+1. Min.
Kurz vor der Pause hat Sörensen den Ausgleich am Fuß. Nach einem Freistoß von Hector aus dem Halbfeld herrscht Verwirrung im Strafraum der Gastgeber. Sörensen schaltet am schnellsten und zimmert den Ball aus fünf Metern auf den Kasten. Hradecky packt eine Glanzparade aus und rettet die Führung in die Pause. 
45. Min.
Rebic marschiert nun erneut über links in den Strafraum bis zur Grundlinie. Sein Querpass wird abgeblockt und Frankfurt fordert den Elfmeter wegen angeblichen Handspiels. Der Pfiff bleibt aber aus.  
42. Min.
Auch bei den Frankfurtern geht seit dem Tor in der 15. Minute nach vorne nur noch sehr wenig. Sie halten immer noch bei vier Tormöglichkeiten. Das Spiel plätschert nun etwas dahin. 
39. Min.
Die Gäste können sich nun öfter in den Gefahrenbereich vorarbeiten. Entweder will der letzte Pass bislang aber nicht ankommen oder die Abschlüsse sind zu ungenau. 
36. Min.
Özcan leitet einen Konter über die rechte Außenbahn ein und gibt zu Terodde im Zentrum weiter. Schließlich landet das Leder bei Jojic, der an der linken Seite ins Geschehen eingreift. Etwas überhastet sucht er den Abschluss von der Strafraumgrenze. Sein Schuss wird abgeblockt und findet das Ziel nicht. 
33. Min.
Am linken Strafraumeck kann sich nun Jojic etwas Platz verschaffen. Er sucht Terodde im Fünf-Meter-Raum, doch findet nur die Handschuhe von Hradecky, der die Situation bereinigt. 
30. Min.
Der FC ist bemüht und versucht mit weiten Bällen in den Gefahrenbereich zu kommen. Das Stellungsspiel der Eintracht vereitelt bislang aber jede Gelegenheit. 
27. Min.
Erste gute Chance der Kölner. Sörensen nimmt sich ein Herz und zieht aus etwa 18 Metern ab. Er verfehlt den Kasten deutlich, doch liefert mit seinem missglückten Schuss die perfekte Vorlage für Terodde, der allerdings etwas zu spät schaltet und die Tormöglichkeit vertreichen lässt. 
24. Min.
Diesmal wird Rebic auf seinem Weg zum Tor von Sörensen zu Boden gerissen. Schiedsrichter Siebert belässt es aber bei einer Ermahnung. 
21. Min.
Die Kölner tun sich sichtlich schwer ins Spiel zu finden. Im Gegensatz dazu hat die Kovac-Elf einen klaren Plan und versucht diesen konsequent in die Tat umzusetzen. Die Frankfurter wollen das Spiel so früh wie möglich entscheiden. 
18. Min.
Beinahe erhöhen die Gastgeber auf 2:0. Nach einer Flanke von da Costa bekommen die Kölner den Ball nicht geklärt und so landet die Kugel vor den Füßen von Chandler, der sofort abzieht und den rechten Pfosten wackeln lässt. 
16. Min.
Da Costa und Wolf bringen den Ball über die rechte Seite nach vorne und setzen Jovic an der Außenbahn perfekt ins Spiel. Der Serbe startet bis zur Grundlinie durch und legt die Kugel im richtigen Moment quer zu Ante Rebic, der das Leder schließlich aus kurzer Distanz über die Linie drückt. 
1:0
15. Min.
Ante Rebic
Toooooor! EINTRACHT FRANKFURT - 1. FC Köln 1:0 - Torschütze: Ante Rebic
12. Min.
Kevin Prince Boateng bestimmt die Abläufe im Mittelfeld der Frankfurter. Spontan wechselt er nun auf den linken Flügel und macht sich entlang der Seitenauslinie auf den Weg. Lehmann stellt sich ihm in die Quere und klärt die Situation bevor es gefährlich wird. 
9. Min.
Sörensen holt über die rechten Außenbahn den ersten Eckball für die Gäste heraus. Die Hereingabe von Heintz, wird kompromisslos geklärt und leitet einen Konter der Hausherren ein. Auch dieser bringt allerdings nichts ein. 
6. Min.
Wieder wird die Eintracht über Chandler gefährlich, der hier ein gehöriges Tempo an den Tag legt. Die Kölner Defensive steht bislang allerdings kompakt. Wie zu erwarten macht Frankfurt das Spiel, die Kölner lauern auf Konter. 
3. Min.
Chandler kann sich über die linke Außenbahn erstmals in den Strafraum vorarbeiten. Timo Horn kommt rechtzeitig aus seinem Kasten und klärt zur ersten Ecke. Diese kommt gut in den Fünf-Meter-Raum, kann aber ebenso entschärft werden. 
2. Min.
Schon in den ersten Minuten merkt man, dass sich keine der Mannschaften die Schneid abkaufen lassen möchte. Mit viel Härte gehen beide Teams in dieses Match. 
1. Min.
Auf geht's! Eintracht Frankfurt mit dem Ankick. 
 
Die Spieler sind bereits raus aus dem Tunnel. In wenigen Augenblicken wird Schiedsrichter Siebert die Partie eröffnen. 
 
Nico Kovac muss auf David Abraham, Alex Meier, Danny Blum und Jonathan de Guzman verzichten, ansonsten kann er aus dem Vollen Schöpfen. Rechtzeitig fit geworden ist auch Mijat Gacinovic, der an einer Verletzung am Sprunggelenk laborierte. 
 
Zum Sieg beitragen soll heute nach langer Verletzungspause wieder Marcel Risse. Nach Kreuzbandriss, Meniskusoperation, einem drohenden Karriereende und langer Zeit in der Reha, darf der Offensivmann heute erstmals wieder auf der Bank Platz nehmen. Fehlen werden Ruthenbeck definitiv Tim Handwerker, Nikolas Nartey und Leonardo Bittencourt. 
 
Armin Veh, der die Eintracht von 2011 bis 2014 sowie 2015 bis März 2016 trainierte kehrt heute an seine alte Wirkungsstätte zurück und will sich mit einem Punkt hier nicht zufrieden geben. "Wir müssen auf Sieg spielen, ein Punkt hilft nicht", so der Kölner Geschäftsführer. 
 
"Wir wollen und müssen unbedingt punkten. Noch haben wir in dieser Saison nichts erreicht", gibt Kovac die Marschrichtung vor dem heutigen Spiel klar vor. "Der FC steckt in einer schwierigen Situation, entsprechend müssen wir agieren. Wir wollen das genauso aktiv und aggressiv angehen wie zuletzt gegen Mainz", so der Cheftrainer weiter. Im Viertelfinale des DFB-Pokals konnte sich die Eintracht unter der Woche mit 3:0 gegen Mainz durchsetzen. 
 
Bei den Frankfurtern ist die Ausgangslage eine ganz andere. Die SGE ist mittendrin im Kampf um Europa. Zuletzt musste die Elf von Nico Kovac in der Liga zwar eine bittere 0:3-Niederlage gegen den RC Augsburg hinnehmen, dennoch liegt die Eintracht mit 33 Zählern weiterhin auf dem sechsten Tabellenrang.
 
Am letzten Spieltag setzte es zwar eine 2:3-Niederlage gegen den BVB. Aufgrund der guten Leistung, dürfen sich die Fans aber weiterhin große Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen. 
 
Wie immer werfen wir zunächst einen Blick auf die Aufstellungen. Eintracht Frankfurt startet wie folgt in die heutige Partie: Hradecky - Chandler, Falette, Russ, da Costa - Mascarell, Hasebe - Rebic, Boateng, Wolf - Jovic. 
 
Wer hätte nach der Hinrunde gedacht, dass der 1. FC Köln am heutigen Spieltag nur noch sieben Punkte hinter einem Relegationsplatz liegt? Sieben Punkte aus vier Spielen sind eine sensationelle Bilanz für den Tabellenletzten, der den Aufwärtstrend gegen die Eintracht heute unbedingt forsetzten möchte. 
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 22. Spieltages zwischen Eintracht Frankfurt und dem 1. FC Köln.
 
Stefan Ruthenbeck schickt für den 1. FC Köln die folgende Elf ins Rennen: Horn - Hector, Heintz, Mere, Sörensen - Jojic, Höger, Lehmann, Özcan - Terodde, Cordoba.