bedeckt München

1. Bundesliga Live-Ticker Eintracht Frankfurt - Bayern München live (11. Spieltag)

Chandler (32.)
Aigner (38.)
0:4
beendet
Commerzbank-Arena, 51.500 Zuschauer
Schiedsrichter: Florian Meyer aus GER
Müller (22.)
Müller (64.)
Müller (67.)
Shaqiri (86.)
Ribery (66.)
Nur Highlights zeigen
Auto-Update
 
Ich darf mich an dieser Stelle verabschieden und verweise auf das Topspiel der Bundesliga, das ab 18:30 Uhr natürlich im Live-Ticker verfolgt werden kann. Bis zum nächsten Mal. Schönen Abend. Auf Wiedersehen.
 
Für Frankfurt hingegen wird die Luft nach der vierten Niederlage in Folge zunehmend dünner. Mit weiterhin nur zwölf Punkten sind die Hessen nun im Abstiegskampf angekommen. Nach der Länderspielpause geht es gegen die Fohlen aus Mönchengladbach - nicht unbedingt ein Aufbaugegner.
 
Damit bleiben die Bayern weiter unangefochten an der Tabellenspitze und dürfen sich morgen in Ruhe die Begegnung des härtesten Konkurrenten Gladbach anschauen. Am nächsten Spieltag empfangen die Bayern zum Spitzenspiel die TSG 1899 Hoffenheim.
 
In der Schlussphase ließ bei den Gastgebern zunehmend die Kraft nach, entsprechend hatten die Münchener am Ende leichtes Spiel. Erneut Müller und Shaqiri schraubten das Ergebnis in die Höhe.
 
Absolut verdienter Sieg der Bayern, der in der Höhe vielleicht einen Treffer zu hoch ausgefallen ist. Rund eine Stunde konnte die Eintracht hier gut dagegenhalten. Nach dem 2:0 durch Müller jedoch war die Luft bei den Hessen komplett raus.
90. Min.
Und das war's. Die Bayern siegen mit 4:0 und feiern ihren zweiten Saisonsieg in der Fremde.
90. Min.
Letzter Wechsel des Spiels. Makoto Hasebe geht runter, für ihn kommt Aleksandar Ignjovski.
89. Min.
Angestachelt wohl von den "Super Bayern"-Rufen der Fans beginnen die Bayern jetzt zu zaubern. Götze, Shaqiri und Bernat spielen hier die gegnerische Abwehr fast schwindelig, am Ende klärt Anderson.
87. Min.
Das hatte sich angedeutet. Robben taucht alleine vor Wiedwald auf, scheitert jedoch. Über Umwege gelangt der Ball zu Rode, der von der Strafraumgrenze abzieht und Shaqiri muss nur noch den Fuß reinhalten.
0:4
86. Min.
Xherdan Shaqiri
Tooooooor! Eintracht Frankfurt - FC BAYERN MÜNCHEN 0:4 - Torschütze: Xherdan Shaqiri
85. Min.
Auch Boateng probiert es mal. Der aufgerückte Innenverteidiger mit einem Schuss aus guten 20 Metern, der Ball geht knapp am Tor vorbei.
84. Min.
Und die nächste Chance von Mario Götze. Dieses Mal setzt er sich gegen mehrere Frankfurter durch, scheitert aber erneut an Wiedwald.
81. Min.
Zweiter Wechsel bei der Eintracht. Stefan Aigner geht runter, für ihn kommt Lucas Piazon.
81. Min.
Um ein Haar das 4:0 durch Götze, der schön von Shaqiri bedient wird und fast schon an Wiedwald vorbei ist. Der Keeper aber kommt noch mit einer Hand an den Ball und vereitelt den Treffer des Weltmeisters.
80. Min.
Zum wiederholten Male greift die Abseitsfalle der Bayern, wieder ist es Aigner, der einen Moment zu früh startet. Inzwischen wird das auch vom Publikum nur noch hingenommen und nicht mehr mit Pfiffen quittiert.
78. Min.
Auch Bernat versucht sich in einem Abschluss. Der Spanier, bei den Bayern auf links schon fast eine Bank, dribbelt sich in den gegnerischen Strafraum, trifft den Ball aber nicht richtig, Wiedwald ohne Probleme.
76. Min.
Der Schweizer fügt sich gleich gut ein. Nach einem Zuspiel von Müller flankt Rafinha in die Mitte, dort nimmt Shaqiri die Kugel direkt aus der Luft, verfehlt das Tor jedoch.
75. Min.
Dritter und letzter Wechsel bei den Bayern. Franck Ribery geht runter und wird durch Xherdan Shaqiri ersetzt.
74. Min.
Das Ziel der Hessen kann nun eigentlich nur noch sein, hier Schadensbegrenzung zu betreiben und nicht noch weitere Treffer zu kassieren. Dennoch gehen die Frankfurter weiter vorne früh drauf.
71. Min.
Nächster Wechsel bei den Bayern. Unter gellenden Pfiffen des Frankfurter Publikums kommt Sebastian Rode in die Partie, Philipp Lahm geht runter.
71. Min.
Binnen weniger Minuten haben die Münchener also die Partie wohl entschieden und steuern ihrem zweiten Saisonsieg entgegen.
68. Min.
Im Anschluss an das Tor haben die Bayern gewechselt. Robert Lewandowski geht runter, für ihn kommt nun Arjen Robben.
68. Min.
Jetzt wird es deutlich. Wieder haben die Bayern zu viel Platz, nach einem Einwurf legt Götze den Ball in die Tiefe und Müller bleibt eiskalt und markiert seinen sechsten Saisontreffer.
67. Min.
Die Hessen mit dem ersten Wechsel. Für Marc Stendera kommt Sonny Kittel.
0:3
67. Min.
Thomas Müller
Tooooooor! Eintracht Frankfurt - FC BAYERN MÜNCHEN 0:3 - Torschütze: Thomas Müller
66. Min.
Franck Ribery
Die erste Gelbe Karte nun auch für die Bayern. Nach einem harten Einsteigen sieht Ribery die Verwarnung.
65. Min.
Die Hessen stehen hinten zu offen und werden gnadenlos bestraft. Lahm mit dem schönen Heber in die Spitze, dort legt Ribery den Ball quer und Müller schiebt die Kugel gegen die Laufrichtung von Wiedwald zum 2:0 ein. Es ist der fünfte Saisontreffer von Müller.
0:2
64. Min.
Thomas Müller
Tooooooor! Eintracht Frankfurt - FC BAYERN MÜNCHEN 0:2 - Torschütze: Thomas Müller
62. Min.
Also vergnügungssteuerpflichtig ist das wahrlich nicht, was die beiden Teams nach dem Seitenwechsel anbieten. Viele Fouls, viele Unterbrechungen, eher ein Kampfspiel im Moment.
61. Min.
Kurze Unterbrechung. Aigner hat sich im Zweikampf mit Alonso leicht verletzt. Es geht aber weiter.
59. Min.
Nach einer Flanke von Oczipka verpassen sowohl Dante als auch Meier den Ball, dahinter steht Stendera und köpft das Leder weit daneben. Da schien er etwas überrascht.
57. Min.
Bereits zu diesem Zeitpunkt kann man festhalten, dass die Eintracht nun deutlich mehr in die Offensive investieren will. Bislang noch ohne Erfolg.
56. Min.
Beste Chance der Bayern im zweiten Durchgang. Müller mit einer butterweichen Flanke auf Lewandowski, der bringt die Kugel per Kopf auf das Tor, Wiedwald aber wehrt zur Ecke ab.
54. Min.
Werden die Bayern nervös. Schlampige Aktion von Bernat im Aufbau, die Frankfurter aber können keinen Profit schlagen.
52. Min.
Nächste strittige Szene, wieder steht Meyer im Mittelpunkt. Die Hessen spielen sich an den Bayern-Strafraum vor, Oczipka mit der Flanke auf Mayer, der Bernat etwas schubst und zurecht zurückgepfiffen wird.
51. Min.
Nächstes Missverständnis bei Bayern. Lewandowski behauptet zunächst gekonnt den Ball, will dann Ribery in die Gasse schicken, der aber spielt nicht mit.
50. Min.
Über die rechte Bayern-Seite ging bislang so gut wie nichts. Rafinha sorgt dort kaum für Gefahr, in der Defensive aber steht der Brasilianer sicher.
49. Min.
Das Bild gleicht dem der ersten Hälfte. Bayern macht das Spiel, wird aber schon früh im Aufbau gestört. Offensiv findet die Eintracht kaum statt.
48. Min.
Zum wiederholten Male wird der Unmut des Publikums an einer Entscheidung von Meyer laut. In dieser Szene geht Medojevic zu hart zur Sache und wird berechtigterweise zurückgepfiffen.
47. Min.
Das Durchschnittsalter der Bayern-Startelf beträgt heute übrigens 27 Jahre und 300 Tage, es ist die älteste Startformation der Bayern in den Pflichtspielen in dieser Saison.
46. Min.
Beide Trainer haben auf Wechsel verzichtet, noch vertaut man dem Personal der ersten 45 Minuten.
45. Min.
Frankfurt stößt zur zweiten Halbzeit an.
 
Es geht weiter in der Main-Metropole. Die Hessen sind schon wieder auf dem Spielfeld, die Gäste lassen sich noch etwas Zeit.
 
Durch die knappe Führung der Bayern bleibt es auch im zweiten Durchgang noch spannend. Gleich geht es weiter.
 
Umso ärgerlicher für die Gastgeber ist der Rückstand. Die Bayern mit einem simplen Doppelpass, Ribery nutzt den dadurch geschaffenen Raum und setzt Müller in Szene, der im zweiten Versuch die Führung besorgt. Diese geht natürlich in Ordnung, denn die Bayern sind hier das aktivere Team. Von Frankfurt kam in der Offensive bislang zu wenig.
 
Die Hessen machen ihre Sache bislang nicht schlecht. Vorne gehen die Mannen von Thomas Schaaf konsequent drauf und zwingen Dante, Boateng und Alonso ein ums andere Mal zu weiten Bällen. Entsprechend gab es noch nicht allzu viel Zwingendes von Seiten der Bayern.
45. Min.
Das war's vom ersten Durchgang. Meyer bittet die Teams zum Pausentee.
44. Min.
Auf der Gegenseite ist es Aigner, der Neuer mit einem nicht ganz geglückten Schuss prüft. Es gibt die nächste Ecke für die Eintracht, diese aber bringt nichts ein.
42. Min.
Nun aber wieder die Gäste im Angriff, Bernat mit einem seiner gefährlichen Vorstöße über links, bringt den Ball in die Mitte, wo Müller über den Ball steigt und Anderson ausrutscht, davon scheint Lewandowski so überrascht, dass ihm die Kugel bei der Annahme verspringt.
41. Min.
Und gleich noch eine Chance hinterher, dieses Mal durch einen ruhenden Ball. Oczipka legt einen Freistoß auf Meier auf, der bringt die Kugel auf das Tor und zwingt Neuer zu dessen erster Glanztat.
40. Min.
Erste gute Gelegenheit nun für die Gastgeber. Seferovic mit einem beherzten Auftritt auf der linken Seite, er bringt den Ball in die Mitte, dort verpasst Hasebe die Kugel nur knapp.
38. Min.
Stefan Aigner
Zweite Gelbe Karte der Partie. Dieses Mal trifft es einen Münchener im Dress der Eintracht. Stefan Aigner wird nach einem Foul an Ribery verwarnt.
37. Min.
Glück für Oczipka in dieser Situation. Im Duell mit Rafinha hält er die Sohle drauf. Hätte er den Brasilianer getroffen, dann hätte dies böse enden können.
36. Min.
Rund zehn Minuten dürften es noch sein. Die Bayern haben im Moment alles im Griff, von Frankfurt geht kaum Gefahr aus. Auf Hochtouren läuft der Motor der Münchener aber noch nicht.
35. Min.
Erste Ecke für Bayern, mit Mühe und Not kommt Dante per Kopf an den Ball und bringt diesen auf das Tor, Wiedwald geht sicher und klärt auf Kosten eines weiteren Eckballs.
33. Min.
Trotz des Rückstandes bleiben die Gastgeber ihrer Linie treu und laufen die Bayern vorne früh an. Diese operieren weiter mit zu vielen weiten Bällen.
32. Min.
Timothy Chandler
Die erste Gelbe Karte bekommt ein Hesse. Timothy Chandler räumt Ribery ab und wird verwarnt. Richtige Entscheidung.
32. Min.
Glück für Dante, der hier trotz eines taktischen Fouls an Standera nicht verwarnt wird.
30. Min.
Erneut geht ein Aufschrei durch das Rund. Russ und Boateng im Duell, der Frankfurter in den Augen von Meyer mit einem zu intensiven Körpereinsatz.
28. Min.
Frankfurt sollte nun versuchen, sich hier nicht noch das zweite Tor einzufangen. Im Moment haben die Bayern das Heft des Handelns fest in der eigenen Hand und scheinen gewillt gleich noch nachzulegen.
26. Min.
Nächste starke Aktion der Bayern. Alonso hebt den Ball über die Eintracht-Abwehr auf Müller, der legt gekonnt ab, wird aber zurückgepfiffen - wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung. Das war sehr knapp - Tendenz: Kein Abseits.
25. Min.
Das ist nun natürlich bitter für die Gastgeber, die bislang nichts zugelassen haben. Zum ersten Mal sind die Bayern in der laufenden Saison während der ersten 20 Minuten ohne Torschuss geblieben. Der erste Versuch aber hat gesessen.
23. Min.
Ein einfacher Doppelpass auf der linken Seite hebelt die Abwehr der Eintracht aus, Ribery bringt den Ball in die Mitte dort scheitert Müller noch im ersten Versuch, der zweite aber sitzt. Die Münchener führen, für Müller ist es der vierte Saisontreffer.
0:1
22. Min.
Thomas Müller
Tooooooor! Eintracht Frankfurt - FC BAYERN MÜNCHEN 0:1 - Torschütze: Thomas Müller
21. Min.
Dieses Mal erreicht eine Spielverlagerung von Alonso das Ziel, Bernat startet über links und dringt in den Strafraum ein, jedoch hat er sich den Ball etwas zu weit vorgelegt. Abstoß für die Eintracht.
19. Min.
Klasse Aktion nun von Müller, der sich im Zweikampf gegen Anderson behauptet und im Anschluss um die eigene Achse dreht, der finale Pass auf Lewandowski aber ist etwas zu lang.
18. Min.
Erneut versucht es Alonso mit einem langen Ball in die Spitze, doch auch dieses Mal stehen die Hessen hinten sicher und können sich befreien. Das dürfte Schaaf gefallen, wie sein Team hier bislang auftritt.
16. Min.
Nun mal die Gelegenheit für den Meister, durch eine Standard für Gefahr zu sorgen. Alonso bringt den Ball auf Müller, der bringt den Ball in die Mitte, jedoch steht er im Abseits.
14. Min.
Erneut eine einfacher Fehler im Bayern-Mittelfeld. Lahm vertändelt den Ball, im Anschluss zieht Götze das Foul.
14. Min.
Abgesehen von der Szene nach wenigen Sekunden, ist von der Bayern-Offensive bislang noch nichts zu sehen.
12. Min.
Die Hessen verstecken sich bislang keineswegs. Schon früh in der gegnerischen Hälfte gehen die Gastgeber konsequent drauf, die Bayern sind zu vielen langen Bällen gezwungen, diese kommen bislang kaum an.
10. Min.
Der zweite Eckball der Hessen ist schon gefährlicher. Russ legt den Ball mit dem Kopf auf Meier ab, der köpft die Kugel knapp daneben. Es wäre ohnehin Abseits gewesen.
9. Min.
Aufschrei im Stadion. Seferovic im Duell mit Rafinha, der Brasilianer geht zu Boden und bekommt den Freistoß zugesprochen. Zum Glück für die Bayern, daraus hätte sich eine gute Gelegenheit ergeben können.
8. Min.
Die erste Ecke der Eintracht mündet fast in einem Bayern-Konter. Medojevic aber im Zweikampf mit Ribery im Glück, dass der Ballbesitz bei den Hessen bleibt.
7. Min.
Guter Einsatz von Chandler, der an der Mittellinie den Ball mit einem energischen Körpereinsatz gewinnt. Das Publikum dankt es ihm mit viel Applaus.
5. Min.
Erstmals ist Ribery im Mittelpunkt, der Franzose behauptet den Ball zunächst, sein Zuspiel auf Müller kommt aber etwas ungenau. Für Ribery ist es übrigens der erste Startelf-Einsatz der Saison.
3. Min.
Munterer Auftakt hier, so kann es gerne weitergehen. Schon früh in der Partie ist ersichtlich, dass die Bayern mit einer Viererkette agieren. Diese wird von den Hessen zu Beginn früh angelaufen. Mal sehen, wie lange sie dieses Tempo mitgehen können.
2. Min.
Doch auch auf der Gegenseite gibt es ein erstes Lebenszeichen. Meier versucht es aus der Distanz, es fehlt aber etwas an Präzision.
1. Min.
Die Bayern legen hier gleich ordentlich los. Götze mit dem öffnenden Pass auf Müller, der alleine auf Wiedwald zuläuft, am Ende aber am Abschluss gehindert wird.
1. Min.
Los geht's. Die Partie in Frankfurt läuft.
 
Philipp Lahm und Alex Meier bei der Platzwahl, die der Hesse für sich entscheidet. Bayern wird also anstoßen.
 
Angeführt von Florian Meyer betreten die Mannschaften den Rasen der Commerzbank-Arena.
 
Viel wurde im Vorfeld der Partie über den Streik der GDL gesprochen. Wie es scheint, haben es alle Anhänger rechtzeitig ins Stadion geschafft.
 
Entsprechend ist Guardiola gezwungen, seine Mannschaft umzubauen, vermutlich wird er es hinten mit einer Viererkette versuchen, in der Boateng und Dante innen, sowie Rafinha und Bernat außen spielen werden. In der Offensive kehrt indes Thomas Müller wieder zurück in die Startelf.
 
Anders sieht es bei den Bayern aus. Dort steht Guardiola in den kommenden Wochen vor der Aufgabe, einen Dauerbrenner zu ersetzen. David Alaba zog sich im Spiel gegen die Roma eine Knieverletzung zu und wird in der Hinrunde nicht mehr zur Verfügung stehen.
 
Zumindest die personelle Situation dürfte Thomas Schaaf im Vergleich zur Vorwoche etwas optimistischer stimmen. Mit Anderson Bamba kehrt ein Innenverteidiger zurück, dafür muss Alexander Madlung weichen. Im Angriff steht Schaaf der vor Wochenfrist noch gesperrte Haris Seferovic wieder zur Verfügung. Auf der linken Außenbahn kehrt Bastian Oczipka zurück in die Mannschaft und ersetzt David Kinsombi.
 
Entsprechend gab es vom spanischen Trainer den gewohnt mahnenden Zeigefinger: "Frankfurt ist schwer zu analysieren, weil sie mit Thomas Schaaf viele Systeme benutzt haben. Sie spielen gut nach vorne und schießen viele Tore. Dass sie zuletzt oft verloren haben, spielt in meiner Beurteilung keine Rolle. Wir müssen alles aus uns herausholen, um in Frankfurt zu gewinnen."
 
Zwar sind die Bayern vom Papier her der große Favorit, ein Blick auf die Auswärtsbilanz des amtierenden Meisters aber dürfte den Hessen Mut machen. Erst einen Sieg holte die Mannschaft von Pep Guardiola in der laufenden Saison in der Fremde, daneben gab es noch drei Remis.
 
Bei der heutigen Partie steht für Thomas Schaaf ohnehin weniger das Ergebnis als das Auftreten der eigenen Mannschaft im Vordergrund, wie er im Vorfeld der Partie beteuerte: "Wir wollen eine gute Position finden, diese so lange wie möglich tragen und dann sehen, was bei rauskommt. Für mich ist die Leistung entscheidend. Wir müssen gefestigter und stabiler werden, dann werden wir auch die Punkte holen."
 
Ganz anders läuft es bei der Eintracht. Nach einem starken Saisonstart wurden die Hessen vom 5. auf den 12. Platz in der Tabelle durchgereicht, die vergangenen drei Ligaspiele wurden allesamt verloren. Schon mehrmals haben sich die Hessen in der laufenden Saison für eine kämpferisch ansprechende Leistung am Ende nicht belohnt. Auch am vergangenen Spieltag bei Hannover sah es lange Zeit nach einem Punktgewinn für das Team vom Main aus, ehe Alexander Madlung ins eigene Tor traf.
 
Den Gruppensieg in der Champions League haben die Bayern unter der Woche eingetütet, für das restliche Kalenderjahr kann sich der Rekordmeister somit voll und ganz auf die Bundesliga konzentrieren, wie Pep Guardiola angekündigt hat.
 
Thomas Schaaf bietet diese Startelf auf: Wiedwald - Chandler, Russ, Anderson, Oczipka - Hasebe, Medojevic - Aigner, Stendera - Meier, Seferovic.
 
Die Gäste aus München treten heute in folgender Formation an: Neuer - Rafinha, Boateng, Dante, Bernat - Alonso, Götze, Lahm - Müller, Lewandowski, Ribery.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 11. Spieltages zwischen Eintracht Frankfurt und Bayern München.