bedeckt München 31°

FC Augsburg vs. Eintracht Frankfurt

Beendet
24.11.2018 15:30 Uhr
90'
Cordova
82'

Gregoritsch
Cordova
72'

Schieber
Koo
54'
Richter
46'

Jensen
Richter
Augsburg Aufstellung
1 : 3
0 : 1
Frankfurt Aufstellung
89'

de Guzman
Willems
78'

Jovic
Gacinovic
68'
Rebic
47'
Haller
25'
Fernandes
20'
de Guzman
5'

Abraham
Russ
1'
de Guzman
 
Vielen Dank für Ihr Interesse an der Bundesliga. Um 18:30 Uhr spielt Schalke gegen Nürnberg. Klicken Sie gerne beim Kollegen rein, wenn sie noch nicht genug vom deutschen Spitzenfußball haben. Bis demnächst.
 
Für die Fuggerstädter geht es am nächsten Samstag um 15:30 Uhr in Stuttgart weiter. Frankfurt empfängt am Donnerstag Olympique Marseille. Anstoß ist um 21:00 Uhr. In der Bundesliga geht es für die Hessen am Sonntag weiter. Vor heimischer Kulisse geht es um 18:00 Uhr gegen Wolfsburg um weitere Zähler.
 
Eintracht Frankfurt ist nun Zweiter, könnte aber von Gladbach noch auf den 3. Rang geschoben werden. Augsburg geht als Zwölfter aus diesem Spiel.
 
Es war ein tolles Spiel in Augsburg. Beide Mannschaften agierten mit offenem Visier. Vier Tore, viele Großchancen und auch Tempo und Spielwitz wurde den Zuschauern geboten. Der Sieg geht natürlich in Ordnung, da die Frankfurter einfach etwas reifer und cleverer wirkten. Augsburg hatte genug Chancen, um ebenfalls drei Treffer zu erzielen, aber auch die Gäste haben nicht alle Chancen verwertet.
90'
Und jetzt ist Schluss! Die Punkte gehen nach Frankfurt.
90'
Tooooooor! AUGSBURG - Frankfurt 1:3. Da ist der Ehrentreffer! Nach einer Ecke von der linken Seite gelingt es der Eintracht nicht zu klären. Über Umwege landet die Kugel bei Sergio Cordova, der zentral aus zehn Metern die Nerven behält und den unter die Latte setzt.
89'
Frankfurt wechselt nochmal: Jetro Willems ersetzt Jonathan de Guzman.
88'
Frankfurt sorgt nochmal für Gefahr: Mijat Gacinovic hat zentral 20 Meter vor dem Tor das Auge für Sebastien Haller. Der Franzose macht halblinks im Strafraum nochmal einen Haken, um mit rechts abzuschließen, kann den Ball dann aber nicht an Luthe vorbei ins Tor schieben.
84'
Die letzten Minuten laufen. Die Gastgeber suchen zwar weiterhin den Weg nach vorne. So richtig zwingend sind die Angriffe aber nicht mehr.
82'
Augsburg wechselt ein letztes Mal: Für Michael Gregoritsch kommt Sergio Cordova.
81'
Frankfurt spielt es sehr clever zu Ende. Die Eintracht wirkt sehr reif und gefestigt. Man muss mit dieser Mannschaft rechnen und ihr einiges zutrauen, auch international.
78'
Erster Wechsel bei der Eintracht: Für Luka Jovic kommt Mijat Gacinovic.
76'
Wir gehen nun in die letzte Viertelstunde dieser Partie. Werden wir noch einen weiteren Treffer erleben, oder belassen es die Akteure beim Stand von 0:3?
74'
Die Fuggerstädter zeigen eine gute Moral, auch wenn es wohl nicht zu etwas Zählbaren reichen wird. Augsburg sucht weiterhin den Weg nach vorne. Vielleicht belohnt sich das Team von Manuel Baum ja wenigstens noch mit einem Ehrentreffer.
72'
Augsburg wechselt zum zweiten Mal: Ja-Cheol Koo ersetzt Julian Schieber.
70'
Wie wird der FCA auf den dritten Gegentreffer reagieren? Die Hausherren müssen nun alles nach vorne werfen und auf ein Wunder hoffen. Ansonsten sollte der Sieger eigentlich feststehen.
68'
Tooooor! Augsburg - FRANKFURT 0:3. Die Eintracht sorgt nun wohl für die Entscheidung! Marco Russ schickt Danny da Costa halbrechts steil. Luthe kommt aus dem Kasten, doch da Costa ist vor ihm an der Kugel und legt quer für Ante Rebic, der zentral aus elf Metern nur noch einschieben muss.
65'
Augsburg kommt nicht durch. Es ist zum Verzweifeln aus Sicht der Gastgeber, die wirklich alles versuchen, aber einfach nicht durchkommen.
63'
Makoto Hasebe macht einen sehr guten Job. Der Japaner ist immer wieder zur Stelle. Diesmal trennt er Gregoritsch im eigenen Strafraum fair vom Ball.
61'
Das Spiel ist noch nicht entschieden. Sollten die Fuggerstädter den Anschlusstreffer erzielen, ist hier noch alles möglich. Es bleibt auf jeden Fall spannend.
58'
Augsburg startet Angriff für Angriff, aber es ist irgendwie kein Durchkommen. Frankfurt verteidigt in dieser Phase wieder sehr clever.
56'
Marco Richter bringt viel Schwung ins Augsburger Spiel. Das Geburtstagskind, das heute 21 Jahre alt geworden ist, ist ein feiner Fußballer.
54'
Marco Richter sieht für eine Schwalbe die Gelbe Karte.
51'
Kann sich Augsburg auch von diesem Gegentreffer erholen? Frankfurt wird sich nun sicherlich wieder weiter zurückfallen lassen und auf Kontermöglichkeiten lauern.
49'
Das ist natürlich ärgerlich für die Hausherren, die eigentlich sehr ordentlich spielen, aber zweimal die Anfangsminuten verschlafen. Jetzt wird es natürlich richtig schwer.
47'
Tooooor! Augsburg - FRANKFURT 0:2. Die Eintracht erwischt auch im zweiten Durchgang einen Blitzstart! Luka Jovic marschiert auf der linken Außenbahn, hält den Ball gerade eben noch im Spiel. Anschließend spielt er die Kugel per fekt auf Sebastien Haller, der halblinks im Strafraum aus 15 Metern die Nerven behält und den herauslaufenden Andreas Luthe überwindet.
46'
Der Ball rollt wieder. Auf geht's in den zweiten Abschnitt.
46'
Augsburg wechselt: Für Fredrik Jensen kommt Marco Richter ins Spiel.
 
Es war eine sehr intensive ersten Hälfte mit Großchancen auf beiden Seiten. Während Augsburg den Ball nicht im Tor unterbringen konnte, gelang der Eintracht immerhin ein Treffer. Mit etwas mehr Abschluss-Glück, hätte es hier aber 2:2, oder höher stehen können. Wir können nur hoffen, dass es auch nach dem Seitenwechsel so weitergeht.
45'
Und jetzt ist Pause! Die Mannschaften haben sich diese Verschnaufpause aber auch verdient.
45'
Wir sind bereits in der Nachspielzeit, die insgesamt drei Minuten betragen soll ...
43'
Die letzten Minuten laufen. Es spielt fast nur der FCA. Können die Hessen den knappen Vorsprung in die Pause retten?
41'
In der Blitztabelle hat sich die Eintracht nun auf den zweiten Rang geschoben. Die Frankfurter Fans werden in diesen Wochen sicherlich gerne auf die Tabelle schauen.
38'
Wir gehen nun in die Schlussphase der ersten Hälfte, Augsburg will den Ausgleich. Mittlerweile wäre dieser auch nicht unverdient. Frankfurt steht kompakt und lauert auf Kontermöglichkeiten.
36'
Das Ballbesitzverhältnis ist sehr ausgeglichen, spricht mit 51 Prozent aber minimal für die Gastgeber, die natürlich auch reagieren müssen.
35'
Zehn Minuten bleiben den Hausherren noch für den Ausgleich und eine dadurch bessere Ausgangslage für den zweiten Abschnitt.
33'
Das Spiel ist sehr intensiv und geht hin und her. Gut möglich, dass die Kugel im ersten Durchgang noch ein weiteres Mal in einem der beiden Tore einschlägt. Es darf gerne so weitergehen ...
30'
Und nun wieder Frankfurt: Torschütze de Guzman spielt einen feinen Ball auf Luka Jovic, der den herauslaufenden Luthe mit einem Heber überwinden will. Der FCA-Keeper erkennt die Situation aber sehr früh und kann den Ball noch mit den Fingerspitzen bremsen. Einige Meter vor der Torlinie begräbt er den Ball dann unter sich.
29'
Gregoritsch versucht es nach einer Caiuby-Flanke von der linken Seite mit einem Volley aus 14 Metern halblinker Position. Der Österreicher trifft den Ball gut, doch Hasebe wirft sich im letzten Moment dazwischen und blockt den Ball ab.
27'
Zwei Drittel der ersten Hälfte sind fast absolviert. Frankfurt führt nicht unverdient. Es hätte aber auch schon 2:2 stehen können. Beide Offensivreihen erarbeiten sich ihre Möglichkeiten. Auch für den neutralen Zuschauer ist das durchaus interessant.
25'
Nächste harte Aktion: Gelson Fernandes fehlt im Duell mit Caiuby komplett das Timing. Er trifft seinen Gegenspieler hart und sieht völlig zurecht die Gelbe Karte.
25'
Die Entscheidung bleibt bestehen! Abseits. Eine knappe, aber eine richtige Entscheidung.
24'
Nach einem perfekten Steilpass von Schmid, ist Gregoritsch durch, geht lässig rechts an Kevin Trapp vorbei und schiebt die Kugel ein. Die Fahne geht allerdings auch in dieser Szene hoch. Der Videoschiedsrichter überprüft die Aktion nochmal ...
20'
Jonathan de Guzman hat Schwierigkeiten sich zu kontrollieren. Nach einer Rudelbildung verwarnt ihn der Unparteiische mit der Gelben Karte.
17'
Luka Jovic reißt durch ein Solo die Lücke in der FCA-Defensive auf. Im richtigen Moment kommt dann der Pass auf Ante Rebic, der aus acht Metern das unbedrängt das Tor verfehlt. Das muss eigentlich das 2:0 aus Sicht der Gäste sein.
15'
Die Fuggerstädter scheinen den frühen Gegentreffer ganz gut verarbeitet zu haben. Mittlerweile entwickelt der FCA den nötigen Zug zum Tor. Frankfurt wirkt allerdings zu stabil, um hier große Fehler zu machen. Es wird interessant zu beobachten, ob und wieviel Risiko die Augsburg investieren wird.
13'
Ärgerlich für Augsburg! Andreas Luthe schickt Caiuby auf die Reise. Der Brasilianer ist eigentlich durch, wird dann aber wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen. Eine Fehlentscheidung!
10'
Auch die Hausherren sind mittlerweile im Spiel angekommen. Erste gute Angriffe werden aber noch nicht gefährlich, da die frankfurter Defensivabteilung sehr konzentriert verteidigt.
7'
Hier ist richtig was los! Erst das frühe Tor, dan der frühe Wechsel. Das kann interessant werden. Augsburg muss nun auf jeden Fall reagieren und das Spiel selbst gestalten.
5'
Erster Wechsel bei der Eintracht: Für Innenverteidiger David Abraham geht es verletzungsbedingt nicht weiter. Marco Russ ersetzt ihn.
3'
Was für Start. Augsburg war noch im tiefschlaf und muss nun quasi von Beginn an einem Rückstand gegen die favorisierten Frankfurter hinterherlaufen.
1'
Tooooooor! Augsburg - FRANKFURT 0:1. Die Eintracht erwischt einen Blitzstart! Sebastien Haller hebt den Ball zentral 25 Meter vor dem Tor perfekt in den Lauf von Jonathan de Guzman. Der Niederländer dringt halbrechts in den Strafraum ein und behält die Nerven. Sein Schuss aus 13 Metern findet den Weg ins linke Eck.
1'
Und los geht's. Der Ball rollt.
 
Schiedsrichter der Partie ist Felix Zwayer. An den Seitenlinien sind die Kollegen Thorsten Schiffner und Markus Schüller am Start.
 
In der vergangen Spielzeit siegte Augsburg zunächst in Frankfurt (1:2) und im Rückspiel deutlich mit 3:0. Wie es heute ausgehen wird, werden wir gleich erleben ...
 
Es kommt zum 13. Bundesliga-Duell der beiden Vereine. Die Bilanz spricht für den FCA, der fünfmal als Sieger vom Platz ging. Frankfurt gelangen lediglich zwei Siege. Weitere fünf Aufeinandertreffen endeten remis.
 
Frankfurt wird mit breiter Brust auftreten. Acht Siege, ein Remis und eine Niederlage aus den letzten zehn Spielen. Frankfurt wirkt gefestigt und kann eine gute Rolle um die internationalen Plätze spielen.
 
Augsburg war auf einem guten Weg und sammelte acht Zähler aus vier Spielen. Am vergangen Spieltag folgte dann eine Niederlage bei der TSG. Heute wird sich zeigen, ob der positive Trend weitergeht.
 
Augsburg geht es Elfter ins Spiel mit dem Vierten. Die Favorittenrolle gehört der Eintracht, doch es wird kein Selbstläufer beim FCA zu gewinnen.
 
Eintracht Frankfurt: Trapp - Abraham, Hasebe, Ndicka - da Costa, de Guzman, Fernandes, Kostic - Haller, Rebic, Jovic.
 
FC Augsburg: Luthe - Gouweleeuw, Khedira, Hinteregger - Schmid, Baier, Jensen, Max - Schieber, Gregoritsch, Caiuby.
 
Werfen wir zunächst einen Blick auf die Aufstellungen: Manuel Baum nimmt im Vergleich zur 2:1-Niederlage bei der TSG Hoffenheim drei Wechsel vor. Neben Baier rückt nun Jensen auf die Doppel-Sechs. Schieber wirbelt über den rechten Flügel und im Sturmzentrum soll es Gregoritsch richten. Koo, Richter nehmen auf der Bank Platz und Finnbogason fehlt komplett. Eintracht-Coach Adolf Hütter vertraut der selben Elf, die Schalke vor heimischer Kulisse mit 3:0 abfertigte.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 12. Spieltages zwischen dem FC Augsburg und Eintracht Frankfurt.
Neue Ereignisse