bedeckt München 17°

Bundesliga Live-Ticker : FC Augsburg vs. Hertha BSC

Beendet
24.11.2019 15:30 Uhr
85'

Niederlechner
Moravek
79'
Niederlechner
72'

Cordova
Schieber
52'
Hahn
26'
Cordova
26'

Richter
Hahn
17'
Max
Augsburg Aufstellung
4 : 0
2 : 0
Hertha BSC Aufstellung
76'
Stark
70'

Grujic
Maier
46'

Dilrosun
Lukebakio
30'

Skjelbred
Smarsch
28'
Jarstein
24'
Grujic
 
Vielen Dank für Ihr Mitlesen. Wir verabschieden uns aus der WWK-Arena in Augsburg und wünschen einen schönen Sonntagabend!
 
Fast Feierabend in Liga 1, aber eben nur fast. Ab 18:00 Uhr stehen sich zum Abschluss des 12. Spieltags noch die TSG aus Hoffenheim und der FSV aus Mainz gegenüber. Wir sind gespannt wie Neu-05-Trainer Beierlorzer abschneiden wird. Die Partie können Sie natürlich ebenfalls bei uns im Liveticker verfolgen.
 
Für die Berliner geht es am Samstag zu allem Überfluss zu Hause gegen die Borussen aus Dortmund, die sicherlich zeigen wollen, dass sie "Krise können". Danach geht es gegen Frankfurt.
 
Für die siegreichen Gastgeber steht am nächsten Samstag die Partie in Köln an, eine Woche später geht es zu Hause gegen Mainz 05.
 
Augsburg steht mit den drei Punkten heute und 13 insgesamt auf Rang zwölf. Der Hauptstadtklub rutscht auf Platz 14 ab.
 
Nach einer kuriosen ersten Hälfte und der damit verbundenen 2:0-Führung für die Hausherren spielten die Augsburger das ganz lässig im zweiten Abschnitt nach Hause. Hahn (52. Minute) und Niederlechner (79. Minute) konnten ihre Leistungen noch mit einem Tor krönen und das Ergebnis für die Gastgeber weiter in die Höhe treiben. Die Berliner fanden auch im zweiten Abschnitt überhaupt nicht statt und sind wohl froh, dass dieser miserable Auftritt ein Ende hat. Da kommt viel Arbeit auf Covic, Preetz und Co. für diese Woche zu!
90'
Dann ist auch pünktlich Schluss!
88'
Es passiert nicht mehr viel auf dem Feld.
85'
Für Florian Niederlechner ist der Arbeitstag dann kurz vor Schluss beendet. Der Torschütze zum 4:0 macht Platz für Jan Moravek.
83'
Weiterhin ist kaum ein Aufbäumen bei den Gästen zu erkennen. Einzig Mittelstädt lässt seinen Emotionen mal freien Lauf und schnauzt die Kollegen an.
81'
Die Szene fasst alles zusammen, was heute für die Hertha schiefläuft. Eine unglückliche Aktion reiht sich an die nächste und dem Gegner gelingt fasst alles - auch die ganz großen Überraschungsmomente.
79'
Toooooor! FC AUGSBURG - Hertha BSC Berlin 4:0. Starke Variante, die Niederlechner zum 4:0 nutzt! Max täuscht die Hereingabe nur an und steckt das Leder an der Mauer links vorbei zum heraneilenden Niederlechner. Der fackelt nicht lange und haut die Kugel fast von der Grundlinie knapp sechs Meter neben dem Tor mit links ins kurze Eck. Smarsch ist total überrascht und bekommt die Ecke nicht mehr zu!
79'
Nächstes Foul! Klünter haut Vargas auf der Außenbahn um. Philipp Max steht wieder bereit. Jetzt aber als Spiegelbild zum 1:0.
76'
Gelbe Karte für Niklas Stark! Der Berliner Innenverteidiger holt auf der rechten Außenbahn Andre Hahn von den Beinen. Klarer Fall und völlig richtig.
74'
Auf der anderen Seite versucht sich Kapitän Baier am 4:0! Sein Rechtsschuss aus rund 22 Metern geht dann aber doch knapp über den Kasten von Smarsch.
73'
Lebenszeichen von der Hertha! Am zweiten Pfosten kommt in Folge der Ecke Boyata frei zum Kopfball! Der Ball geht nur haarscharf am linken Pfosten vorbei. Da war der Ehrentreffer für die Gäste ganz nah!
72'
Bevor es damit aber weitergeht wechseln auch die Augsburger. Cordova macht Platz für Julian Schieber.
72'
Maier holt direkt mal eine Ecke raus.
70'
Zunächst gibt es den Wechsel auf der anderen Seite. Marko Grujic uss runter, Arne Maier kommt neu in die Partie und feiert nach seiner Verletzungpause heute sein Caomeback. Das hätte auf alle Fälle dankbarer sein können.
69'
Cordova muss wieder mal behandelt werden. Diesmal sieht es tatsächlich nicht gut aus. Warten wir aber mal ab.
66'
Jetzt aber mal doch etwas in der Offensive der Gäste. Ecke Lukebakio und die segelt durch den kompletten Strafraum ehe ganz hinten Niederlechner klären kann.
63'
Knapp eine halbe Stunde vor dem Ende liegt das 4:0 schon in der Luft. Die Gäste machen nicht den Eindruck den Schaden heute Nachmittag noch begrenzen zu können.
62'
Erneut keine Ordnung in der Defensive der Gäste. Hahn macht sich auf der rechten Außenbahn davon und gibt ins Zentrum, wo Vargas nur knapp verpasst.
60'
Vargas aus der Distanz! Sein Rechtsschuss aus kapp 20 Metern geht nur knapp links am Pfosten vorbei.
58'
Nächster Konter der Hausherren, aber an dessen Ende spielt es Baier zu ungenau bei seinem Passversuch auf Hahn, der schon wieder an der Sechzehnerkante lauerte.
57'
Die Gäste sollten aufpassen, dass sie hier und heute nicht vollends untergehen.
56'
Hahn fast mit dem 4:0! Frei vor Keeper Dennis Smarsch kommt der Angreifer an den Ball und jagt die Kugel nur knapp über die Latte. Glück für die Gäste.
55'
Die Augsburger wird es freuen, so "leicht" hätten sie sich diese Aufgabe heute sicherlich nicht vorgestellt. Bei den Gästen ist es einfach ein Nachmittag zum Vergessen!
53'
Die Gäste lassen die Köpfe hängen, das wird wohl nicht mehr. Der Glaube an die Wende scheint komplett verflogen zu sein.
52'
Toooooor! FC AUGSBURG - Hertha BSC Berlin 3:0. Jetzt fällt es also doch! Langer Ball von Koubek und dann lassen sie Hahn alleine durch die eigene Hälfte laufen. Ohne Druck auf den Augsburger zieht der dann durch das Zentrum nach links und haut mit links einfach mal drauf. Durch die Beine von Boyata schlägt das Leder im linken unteren Eck ein. So ganz unhaltbar schien der nicht gerade gewesen zu sein ...
51'
Und auf der Gegenseite haut Selke seinen Ellenbogen Jedvaj ins Gesicht. Freistoß für die Hausherren.
50'
Nächstes Foul von Boyata an Niederlechner im Mittelfeld ...
48'
Der Start ist zumindest schon mal so behäbig wie die Phase vor dem Pausentee. Wieder sind es einige kleine Fouls, die den Rythmus stören.
46'
Wir sind gespannt wie die Hertha diese zweite Hälfte angehen wird.
46'
Weiter geht es in Augsburg!
46'
Covic reagiert auf die Erkenntnisse aus dem ersten Abschnitt und stellt um. Mit Dodi Lukebakio für Javairo Dilrosun kommt ein neuer Angreifer in die Partie.
 
Ganz komische erste Hälfte. Wir melden uns gleich zum zweiten Abschnitt wieder. Bis dahin!
 
Die Gastgeber führen verdient, ganz einfach weil sie von Beginn an das leicht aktivere Team waren. Nach den ersten, recht verschlafenen 15 Minuten sorgte Max mit einer Freistoßflanke, die unberührt ins Tor flog, für die Führung (17. Minute). Fast zehn Minuten später patzte Jarstein gleich doppelt. Erst vertändelte er den Ball an Niederlechner und flog nach seinem Foul an Cordova, der zum 2:0 einschieben konnte, direkt vom Feld (26.). Kurz vor der Pause gab es dann fast das 3:0, das aber nach kurzem Check in Köln zurückgenommen wurde, weil Hahn als Vorlagengeber im Abseits stand. Die Gäste kamen erst in der Nachspielzeit zur ersten wirklich Chance, durch Selke (45.+1).
45'
Dann ist erstmal Pause in Augsburg!
45'
Wolf und Jedvaj geraten nochmal aneinander, aber Baier geht besonnen zwischen die beiden und klärt die Situation schon fast im Stile eines Referees.
45'
Cordova liegt am Boden. Der Angreifer der Hausherren muss einiges einstecken und wird von Grujic im MIttelfeld einfach mal über den Haufen gerannt. Ganz verkrampftes Spiel aktuell.
45'
Jetzt aber mal doch die Gäste! Wolf flankt von rechts und Selke kommt im Zentrum aus kurzer Distanz frei zum Kopfball, haut den aber deutlich drüber! Der Ball war nicht leicht zu nehmen, aber da muss Selke so kurz vor dem Tor mehr daraus machen!
45'
Insgesamt fünf Minuten werden nachgespielt.
44'
Den Gästen fällt es unheimlich schwer irgendwie ins Spiel zurückzufinden.
42'
3:0 oder eben auch nicht... Niederlechner trifft vermeintlich zur Drei-Tore-Führung, aber dann geht die Fahne von Schiedsrichterassistent Mike Pickel hoch. Nach kurzem Check in Köln geht es auch gleich weiter. Vorlagengeber Andre Hahn stand zu weit in der verbotenen Zone.
40'
Kleiner Nachtrag zum Platzverweis von Jarstein. Es scheint wohl, dass das Foul an Cordova bestraft wurde. Der Keeper traf den Schützen zum 2:0 mit gestrecktem Fuß am rechten Knie. Die Entscheidung geht vollkommen in Ordnung.
37'
Die Augsburger machen aber erstmal weiter und denken erst gar nicht dran sich hinten zu verbarrikadieren.
37'
Vargas mit der Chance auf das 3:0! Das Leder geht aber knapp am Kasten vorbei bei seinem Schuss aus dem Zentrum rund 18 Meter vor dem Tor.
36'
Auf Darida und Grujic kommt damit jetzt wohl ganz viel Laufarbeit zu.
33'
Das wird jetzt natürlich ein ganz hartes Stück Arbeit für die Gäste!
30'
So ist Covic natürlich zu einem frühren Wechsel gezwungen. Skjelbred wird "geopfert" und Dennis Smarsch kommt zu seinem Einsatz zwischen den Pfosten.
28'
Schiedsrichter Sascha Stegemann bekommt eine kurze Info von Video-Assistent Patrick Ittrich und zeigt Berlin-Keeper Rune Jarstein nach dem Tor die Rote Karte! Ob der Unparteiische damit das Foul des Schlussmanns an Niederlechner oder Cordova bestraft ist etwas unklar. Sicher ist: Jarstein muss runter und das Tor zählt!
28'
Niederlechner scheint sich bei der Aktion und dem Einsteigen von Jarstein verletzt zu haben und muss behandelt werden.
26'
Toooooor! FC AUGSBURG - Hertha BSC Berlin 2:0. Ohje, jetzt ist es aber eindeutig ein Fehler von Jarstein. Der Keeper bekommt den Ball unter Bedrängnis von Klünter zurückgespielt und zögert dann zu lange. Niederlechner rauscht heran und blockt den Befreiungsschlag. Die Kugel rollt ins Zentrum Richtung Strafstoßpunkt, wo Cordova heraneilt und zum 2:0 einschiebt. Jarstein haut erst Niederlechner um und prallt dann mit Cordova zusammen, aber das Tor zählt.
26'
Weitermachen kann Marco Richter aber nicht. Für ihn kommt verletzungbedingt Andre Hahn neu in die Partie.
25'
Beide können aber weitermachen.
24'
Erneut liegen zwei Spieler auf dem Boden. Cordova und Grujic prallen ineinander und der Berliner sieht für sein Einsteigen die erste Gelbe Karte in der Partie.
23'
Dilrosun holt sich die Kugel erneut aus dem Zentrum und gibt links raus auf Mittelstädt. Framberger bleibt leicht im Rasen hängen, kann aber im Fallen noch rechtzeitig zum Einwurf für die Gäste klären.
21'
Und bei der Gelegenheit kommt auch Richter zurück ins Spiel.
21'
Danach geht die Partie erstmal ohne ihn weiter und die Berliner starten die ersten Offensivbemühungen. Selke steht dann aber im Abseits. Freistoß für die Hausherren.
19'
Richter liegt erneut auf dem Boden. Er scheint wohl weiter Probleme zu haben und muss erneut behandelt werden.
17'
Toooooor! FC AUGSBURG - Hertha BSC Berlin 1:0. Was war das denn? Max bringt mit links und viel Schnitt die Kugel ins Zentrum, wo alle, aber auch wirklich alle verpassen. Ohne weitere Berührung fliegt das Leder in die lange Ecke! Niederlechner und Jedvaj hatten am langen Pfosten noch gewartet wodurch Jarstein im Tor der Gäste irritiert war. Sieht blöd aus für den Keeper.
16'
Bittere Aktion. Richter und Mittelstädt laufen Richtung Seitenlinie und schauen nur auf den Ball in der Luft. Nach dem Kopfball des Augsburgers rasseln die beiden zusamen und Richter muss kurz behandelt werden. Freistoß für die Hausherren.
14'
Koubek legt sich nach einem abgefangenen Ball mit Wolf und im Anschluss daran auch mit Selke an. Klar, wo es Ärger gibt kann Selke nicht weit sein. Vielleicht bringt das wenigstens mal etwas mehr Pfeffer in die Partie.
13'
Und so plätschert die Anfangsviertelstunde weiter vor sich hin. Selten passiert so wenig zu Beginn eines Spiels.
12'
Jarstein lässt sich gaaaaanz viel Zeit beim Abstoß. Der Keeper der Gäste scheint wohl zufrieden mit dem Punkt, anders kann man das nicht erklären ...
10'
Ecke für die Gastgeber, aber auch der Standard bringt noch keinen echten Ertrag.
9'
Der folgende Freistoß aus dem linken Halbfeld bringt aber noch keine Gefahr.
8'
Böse Aktion, aber keine Absicht. Skjelbred haut im Luftduell beim Springen seinen Ellenbogen in das Gesicht von Cordova.
6'
Verhaltener Beginn der beiden Teams. So wirklich viel passiert auf dem grünen Geläuf noch nicht.
3'
Stark verteidigt von Klünter gegen Vargas auf Höhe der Eckfahne. Das war er erste etwas gefährlichere Vorstoß in der Partie.
1'
Los gehts in Augsburg!
 
Die Partie wird geleitet von Sascha Stegemann aus Niederkassel in Nordrhein-Westfalen. Dem 35-Jährigen Diplom-Verwaltungswirt assistieren in seinem 76. Einsatz in der 1. Bundesliga Mike Pickel aus Mendig und Frederick Assmuth aus Köln an den Linien, 4. Offizieller ist Sven Waschitzki aus Essen. Als Video-Assistent agiert Patrick Ittrich mit Unterstützung von Thomas Gorniak.
 
Jetzt aber zurück in die Gegenwart- Die Mannschaften betreten den Rasen in der WWK-Arena in Augsburg. Es kann also gleich losgehen - wir freuen uns!
 
Die beiden Teams trafen bisher in 16 Pflichtspielen aufeinander, wobei die Hauptstädter bei fünf Siegen, neun Unentschieden und nur zwei Niederlagen in der Statistik leicht die Nase vorne haben. In der vergangenen Saison gab es nach dem 2:2 in Berlin in der Vorrunde beim Aufeinandertreffen im Mai dieses Jahres ein sehr unterhaltsames 3:4 aus Augsburger Sicht, die dreimal in Führung gingen. Salomon Kalou sorgte mit seinem Treffer vom Punkt in der Nachspielzeit für den endgültigen K.O. bei den Hausherren.
 
Vor allem das bittere 0:1 im Stadt-Derby gegen die Eisernen von Union und die deutliche 2:4-Niederlage gegen Leipzig, welche noch höher hätte ausfallen können, könnten Spuren hinterlassen haben. Umso wichtiger scheint für Covic ein Erfolg im heutigen Krisengipfel gegen die Fuggerstädter, denn wie in den vergangenen Jahren schon so oft erfahren reißen zwischen Anspruch und Wirklichkeit deutliche Lücken.
 
Bei den Gästen gestaltet sich der bisherige Saisonverlauf äußerst schwankend. Nach dem 2:2 zum Auftakt bei den Favoriten aus München hagelte es für die Hauptstädter gleich drei Niederlagen in Folge und vor allem nach dem 1:2 bei Mainz 05 gingen die Alarmglocken bei den Berlinern an. Nur so sind die drei folgenden Siege gegen die direkten Konkurrenten um den Abstieg aus Paderborn, Köln und Düsseldorf zu erklären. Gestützt auf diese Erfolge konnte auch Hertha-Coach Ante Covic erstmal durchatmen, der nach zuletzt drei Niederlagen in Folge aber wieder mehr und mehr ins Wanken gerät.
 
Nach den meist erfolgreichen und ruhigen, weil beständigen Zeiten unter Manuel Baum, Markus Weinzierl oder Jos Luhukay hatte man letzte Saison auch bei Martin Schmidt die Hoffnung, dass die Fuggerstädter nach dem vermiedenen Abstieg wieder sanft Richtung Bundesliga-Mittelfeld blicken können, aber dem scheint (noch) nicht so. Nach nur vier Siegen in 18 Pflichtspielen unter Trainer Martin Schmidt ist nun endgültig die Mannschaft gefordert, um ein vorzeitige Scheitern des Übungsleiters zu verhindern. Hoffnung macht dabei vor allem die Tatsache, dass zuhause bislang nur zwei von fünf Begegnungen verloren gingen und das, obwohl bereits der FC Bayern (2:2), Bayer Leverkusen (0:3), Schalke 04 (2:3) und Eintracht Frankfurt (2:1) zu Gast in der WWK Arena waren.
 
In der Tabelle trennt die beiden Teams nur ein mageres Pünktchen und bei den Gastgebern brennt im Prinzip schon seit Saisonbeginn der Baum. Nach dem Pokal-Aus gegen Regionalligist Verl schlotterten bei den Fuggerstädter wohl schon vor Bundesligastart die Knie und das zu Recht. Nach nur einem Punkt in den ersten drei Partien und der 5:1-Abreibung zum Start in Dortmund konnten die Augsburger mit dem 2:1-Erfolg gegen Frankfurt zwar kurz Luft holen, danach blieben sie aber sechs Spiele in Folge sieglos. Einzig das tapfere 2:2 gegen Rekordmeister Bayern München ließ leise Hoffnung zu, die sich aber auch erst am letzten Spieltag beim äußerst knappen 1:0-Erfolg im Abstiegsgipfel in Paderborn bewahrheiteten.
 
Im Vergleich zum Ligaspiel gegen Leipzig vor der Länderspielpause bringt Ante Covic mit Grujic, Skjelbred und Selke drei Neue ins Team. Bei den Gastgebern beginnt Gouweleeuw für Uduokhai.
 
Sein Gegenüber Ante Covic versucht es im gewohnten 4-5-1 mit: Jarstein - Klünter, Boyata, Stark, Mittelstädt - Wolf, Grujic, Darida, Skjelbred, Dilrosun - Selke.
 
Jetzt aber zum heutigen Duell, denn die Aufstellungen liegen uns vor. Martin Schmidt schickt folgende Elf im 4-4-2 auf das Feld: Koubek - Framberger, Jedvaj, Gouweleeuw, Max - Richter, Khedira, Baier, Vargas - Cordova, Niederlechner. 
 
Spitzenreiter Gladbach stolperte beispielweise beim 0:2 bei Union Berlin und auch Frankfurt läuft beim 0:2 gegen Wolfsburg seinen Ansprüchen hinterher. Die Bayern kommen dagegen der Spitze immer näher und stehen nach dem 4:0 in Düsseldorf nur noch einen Punkt hinter Gladbach. Am Abend missglückte dann auch noch der erste Auftritt von Markus Gisdol beim 1:4 seiner Kölner in Leipzig.
 
Der 12. Spieltag ist schon etwas fortgeschritten und wartet mit der ein oder anderen Überraschung auf. Nach dem famosen Auftritt der Paderborner beim 3:3 in Dortmund am Freitagabend gab es auch gestern ein paar kuriose Ergebnisse.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 12. Spieltages zwischen dem FC Augsburg und Hertha BSC.
Neue Ereignisse