bedeckt München 19°

Bundesliga Live-Ticker FC Augsburg - VfL Wolfsburg (17. Spieltag)

Spiele
Tabelle
Teams
FC Augsburg - VfL Wolfsburg
Beendet
23.12.2018 15:30 Uhr
83'

Stafylidis
Framberger
58'
Cordova
56'
Khedira
49'
Khedira
46'

Richter
Hahn
46'

Gregoritsch
Cordova
39'
Gregoritsch
Augsburg Aufstellung
2 : 3
0 : 2
Wolfsburg Aufstellung
93'

Ginczek
Uduokhai
89'
Gerhardt
88'
William
83'

Mehmedi
Steffen
65'

Arnold
Rexhbecaj
56'
Ginczek
51'
Arnold
41'
William
33'
Guilavogui
Live-Ticker
 
Damit verabschieden sich die Spieler in die Weihnachtsferien und damit soll es das an dieser Stelle gewesen sein. Vielen Dank für Ihr Interesse und bis zum nächsten Mal! 
 
So steht Augsburg mal wieder mit leeren Händen da, gewinnt auch zum achten Mal in Folge nicht, bleibt bei einem einzigen Heimsieg in der gesamten Hinrunde stehen und überwintert auf dem 15. Rang. Wolfsburg genießt seinen Lauf, schiebt sich an Frankfurt vorbei auf Platz fünf. Die Wölfe starten gegen Schalke ins neue Jahr, dem FCA winkt gegen Düsseldorf direkt ein Schlüsselspiel im Abstiegskampf. 
 
Wolfsburg gewinnt ein Spiel gegen Augsburg, das eigentlich unentschieden enden sollte. Weil Wolfsburg einen Lauf hat und Augsburg nicht. Einer starken ersten Halbzeit des VfL folgte eine starke des FCA. Die Gastgeber glichen den 0:2-Halbzeitrückstand im zweiten Durchgang in Windeseile aus, danach entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, dass Wolfsburg am Ende durch einen Konter entscheidet. 
90'
Das Spiel ist aus! 
90'
Labbadia nimmt Zeit von der Uhr und sichert hinten ab, bringt Uduokhai für Ginczek. 
90'
Es ist so typisch für die Augsburger Hinrunde. Da kämpfen sie sich zurück ins Spiel, verdienen sich mindestens einen Punkt, und lassen sich dann so überrumpeln. Vier Minuten noch. 
89'
Toooooooor! FC Augsburg - VFL WOLFSBURG 2:3. Totenstille in Augsburg. Casteels mit einem genialen Abschlag direkt in den Lauf zu Steffen, unmittelbar nachdem er den Freistoß von Schmid gepflückt hat. Der Schweizer flankt von rechts mit links in die Mitte, wo Gerhardt einläuft und aus kurzer Distanz einköpft. 
89'
... den Schmid direkt in die Arme von Casteels flankt. 
88'
Unnötig-hartes Foul von William, nachdem der Ball schon weitergespielt wurde. Dafür gibt es Gelb und einen Freistoß von der linken Seite ... 
87'
Das gilt allerdings nicht für die Einwechselspieler, die haben noch Luft: Baier schickt Hahn den rechten Flügel entlang, in der Mitte ist Cordova schneller als der ausgelaugte Knoche, verpasst die Hahn-Hereingabe aber um einen knappen halben Meter. 
85'
Beide Mannschaften sind gut am Pusten, die Kräfte gehen auf dem tiefen Geläuf bei nicht nachlassendem Regen aus. Itter tankt sich auf der linken Außenbahn nochmal durch, seine Flanke landet aber in den Armen von Luthe. 
83'
Letzter Wechsel bei Augsburg, Max-Backup Stafylidis wirkt nach seinem Saisondebüt ausgepumpt, Framberger übernimmt für die letzten Minuten. 
83'
Wolfsburg nimmt mit Mehmedi den besten Mann der ersten Hälfte runter, Steffen kommt für die Schlussphase auf den Rasen. 
82'
Die Schlussphase ist eingeläutet und der VfL gewinnt langsam wieder Oberwasser. Ein Eckball von Mehmedi wird nur unzureichend geklärt, Gerhardt kommt aus sieben Metern halblinks vor dem Tor zum Abschluss, schlenzt Luthe den Ball aber in die Arme. 
80'
Was macht denn Mehmedi da?! Er stiehlt sich zwar zwischen den Linien wunderbar frei und wird von William dann rechtes im Sechzehner auch perfekt bedient. Seinen vollkommen freien Torschuss jagt er jedoch weit auf die Tribüne. Der Winkel war zwar spitz, doch der muss zumindest mal aufs Tor gehen! 
78'
Jetzt robbt sich der VfL allerdings wieder langsam nach vorne, spielt sich 40 Meter vor dem Augsburger Tor fest. Williams Flanke von rechts wird am Fünfer weggeköpft, danach erarbeitet sich Wolfsburg eine Ecke, doch auch die wird von Danso geklärt. 
76'
Eine gute Viertelstunde noch, das Spiel hat sich etwas beruhigt. Offenbar sind sich beide Teams nicht ganz einig, wie viel Risiko sie noch gehen wollen. Wolfsburg kann mit der zweiten Halbzeit eigentlich nicht einverstanden sein, würde den Punkt aber bestimmt gerne mitnehmen. 
74'
Khedira spielt wesentlich offensiver als im ersten Durchgang, taucht nun einmal mehr im Sechzehner auf. Er legt von links in die Mitte, dort kann Wolfsburg zwar klären, aus dem Rückraum bolzt Cordova allerdings drauf - und schickt den Ball Richtung Oberrang. 
72'
Guilavogui mit einem guten Chipball, aus 40 Metern spielt er zu Ginczek in den Strafraum, wo er viel Platz hat. Doch technisch ist das nicht sauber vom Stürmer, er kriegt den Ball nicht aus der Luft gepflückt und stolpert ihn stattdessen ins Toraus. 
70'
Erster Wolfsburger Abschluss der zweiten Hälfte: Itter kommt bis zur Grundlinie durch und gibt zurück auf Mehmedi, dessen Schuss auch acht Metern wird geblockt, bevor Luthe eingreifen muss. 
68'
Khedira mit einem gefährlich Ball hoch in die Mitte des Strafraums, wo sich der lange Koo im Kopfballduell durchsetzt. Cordova lauert, kommt aber nicht vor Casteels an den freien Ball, der ihn dann rechtzeitig aufnimmt. 
65'
Erster Wechsel von Labbadia: Arnold geht runter, Rexhbecaj wirkt ab sofort mit. 
64'
Von Wolfsburg kam offensiv bislang noch gar nichts. Obwohl sich durch den Augsburger Sturmlauf durchaus Räume ergeben. Das Umschaltspiel lahmt aber noch. Auch, weil Augsburg die Wölfe kaum über die Mittellinie spielen lässt. 
61'
Ganz ehrlich? Das habe ich so nicht unbedingt kommen sehen. Augsburg war eigentlich klinisch tot vor der Halbzeit. Baum hat sie offenbar wiederbelebt und jetzt zeigen die Fuggerstädter auf einmal ein ganz starkes Heimspiel mit viel Biss, Leidenschaft und Offensive. Und der VfL weiß nicht mehr, gegen wen er hier spielt. 
58'
Tooooooor! FC AUGSBURG - VfL Wolfsburg 2:2. Die zweite Halbzeit ist keine Viertelstunde alt, doch mehr Zeit braucht Augsburg nicht, um die Partie auszugleichen: Schmid mit der gefühlvollen Flanke aus dem rechten Halbfeld, in der Mitte ist Knoche zu weit weg vom Gegenspieler, der Cordova heißt, mit Schwung hochgeht und ins lange Eck einköpft. Alles wieder offen! 
56'
... als auch für Khedira. Für ihn ist es die fünfte, seine Winterpause verlängert sich um eine Woche. 
56'
Ginczek und Khedira geraten aneinander und liefern sich ein eher albernes Techtelmechtel. Dafür gibt es sowohl für Ginczek Gelb ... 
54'
Der nächste Vorstoß geht über die linke Seite, wo Schmid Druck macht. In der Mitte kann Knoche vor Hahn klären, den freiliegenden Ball nimmt Casteels auf. 
52'
Augsburg kommt mit viel Dampf aus der Halbzeit und weckt das Publikum auf. Khedira erläuft einen Ball an der linken Eckfahne, gibt zurück zum jetzt weiter aufgerückten Stafylidis, dessen Flanke wird zur Ecke geblockt. 
51'
Arnold bekommt für ein Foul gegen Baier noch nachträglich Gelb, Schiri Storks hatte einen Vorteil weiterlaufen lassen. 
49'
Tooooor! FC AUGSBURG - VfL Wolfsburg 1:2. Und prompt fällt der Anschlusstreffer! Hahn schickt Schmid mit einem guten Pass über die rechte Seite bis zur Grundlinie, von dort gibt Schmid flach in die Mitte. Finnbogason verpasst noch, doch Khedira hat dahinter stehend das Glück, dass er von William angeschossen wird und der Ball so über die Linie trudelt. 
46'
Und weiter im Programm! 
46'
Außerdem übernimmt Hahn ab sofort die linke Außenbahn von Richter. 
46'
Zwei Tore Rückstand, um das zu drehen braucht es viel Offensivkraft. Dementsprechend wechselt der FCA zwei Mal: Gregoritsch geht raus, Cordova in die Spitze. 
 
Wolfsburg führt zur Pause hochverdient mit zwei Toren, weil sie die gefährlichere, offensivere und kaltschnäuzigere Mannschaft ist. Augsburg hatte in den ersten 15 Minuten mehr vom Spiel, danach wurde der VfL aber immer besser, sammelte Chancen und schlug letztlich zwei Mal zu. Augsburg ist das Fehlen von Hinteregger und Max in der Abwehrkette anzumerken. Und vorne wurden die paar wenigen Torchancen vergeben. 
45'
Die erste gute Nachricht für den FCA seit langer Zeit: Es ist Halbzeit! 
44'
Augsburg schwimmen die Felle davon, die Fuggerstädter müssen aufpassen, die Partie nicht noch in der ersten Halbzeit komplett abzuschenken. Ein Freistoß von der linken Seite kann der FCA noch abwehren, doch von der anderen Seite fliegt der Ball direkt wieder in die rote Zone. Knoche steigt hoch und köpft nur knapp am Tor vorbei. 
41'
Tooooooor! FC Augsburg - VFL WOLFSBURG 0:2. Das nutzt aber nichts, denn Wolfsburg spielt sich fest - und erhöht! Zwei Schüsse von Ginzcek und Arnold werden noch geblockt, der Ball fällt Mehmedi aber vor die Füße, der an die Strafraumkante zu William ablegt. Der zieht ab, der Ball wird abgefälscht und kullert rechts neben dem Pfosten ein. 
40'
Mehmedi ist ein Aktivposten, bringt viel Schwung aufs Feld. Seine Flanke aus dem linken Halbfeld ist brandgefährlich, denn in der Mitte kommt Arnold zum Kopfball. Luthe ist blitzschnell unten und wehrt klasse zur Seite ab. 
39'
Erste Verwarnung der Partie, Gregoritsch steigt William an der rechten Außenbahn überhart auf den Fuß. Korrekte Entscheidung. 
36'
Irgendwie ein typisches Augsburg-Spiel bislang. Die Gastgeber spielen gut mit, haben ihre Chancen. Doch das Tor macht der Gegner. Es droht die achte Partie ohne Sieg ... 
33'
Tooooor! FC Augsburg - VFL WOLFSBURG 0:1. Doch die folgende Ecke bringt die Führung für die Wölfe! Arnold bringt den Ball in die Mitte, Brooks kommt mit viel Schwung angerauscht, trifft die Kugel mit seinem Kopf aber nicht richtig. Doch er verlängert unfreiwillig an den langen Pfosten, wo Guilavogui blank steht und mühelos einschiebt. 
32'
Die Chancen mehren sich: Von rechts gibt William den Ball in die Mitte, Weghorst macht den Ball fest und legt mit dem Rücken zum Tor zu Mehmedi zurück, der per Flachschuss das lange Eck anpeilt. Der Ball wird noch abgefälscht und geht nur knapp am Pfosten vorbei. 
31'
Kurz darauf hat Khedira die gute Chance zur Führung, Guilavodui hatte im Spielaufbau den Ball vertändelt. Der Ball kommt zu Khedira, der von Brooks abgetrieben wird, sodass sein Schuss aus spitzem Winkel nur am Außennetz landet. 
29'
Tolle Schusstechnik von Gregoritsch, sein wuchtiger Schuss aus dem linken Halbfeld senkt sich tückisch und fliegt nur knapp über das rechte Kreuzeck. 
27'
Weghorst, der nächste. Ginczek verlängert, Mehmedi lässt clever durchgehen, so kommt der Holländer an den Ball und hat nur noch die letzte Kette vor sich. Aus der rückt keiner raus und so zieht Weghorst ab - und der flache Schuss klatscht aus 20 Metern, von Danso noch leicht abgefälscht, an den Pfosten! 
25'
Weghorst hat die beste Chance des Spiels: Gerhardt hat links ganz viel Platz und bringt eine druckvolle, scharfe Flanke in die Mitte. Weghorst köpft aus sechs Metern nur knapp vorbei und lässt diese Großchance liegen. 
23'
Wolfsburg gewinnt allmählich mehr Spielanteile, die Ballstefetten werden länger und sicherer. Einen tiefen Pass will Mehmedi nach einem guten Lauffweg von rechts im Strafraum scharf machen, Danso stellt sich in den Weg und blockt zur Ecke, die ertraglos bleibt. 
20'
Weite Flanke vn Guilavogui aus dem Halbfeld zu Mehmedi, der mit einem Kopfball aus acht Metern an einer guten Parade von Luthe scheitert. Schiri Storks pfeift fälschlicherweise Abseits, wäre der drin gewesen, wäre es ein Fall für den VAR geworden. Deswegen: Gute Chance für den VfL! 
19'
Jetzt mal eine gefällige Kombination der Wölfe, Mehmedi findet rechts im Sechzehner Ginczek, der von der Grundlinie flach in die Mitte gibt. Der Lauffweg von Weghorst passt aber nicht zum Zuspiel, er hatte sich in den Rückraum fallen lassen, so geht der Ball ins Leere. 
17'
Augsburg ist da besser aufgestellt, kann einen langen Ball aus der eigenen Hälfte vorne kontrollieren, sodass Koo Schmid Richtung Grundlinie schicken kann. Dessen Flanke ist gut, Knoch schärft in allerletzter Not vor Finnbogason, der zum Einnicken bereit gestanden hätte. 
16'
Trotz der zwei Augsburger Abschlüsse ist es insgesamt eine zaghafte Anfangsviertelstunde. Vor allem von Wolfburg kommt bislang nicht all zu viel. das tempo ist mäßig, die Fehlerquote hoch. 
13'
Guter Pass von Baier in die Spitze zu Finnbogason, der Winkel ist von rechts im Strafraum aber fies. Der Isländer peilt das kurze Eck an, Casteels steht richtig und fängt den Ball weg. 
12'
Itter muss rechts zur Ecke klären, die führt Schmid kurz zu Stafylidis aus, dessen Flanke soll an den langen Pfosten kommen, segelt allerdings viel zu weit und ins Toraus. 
11'
Bei strömenden Regen haben die Spieler Lust auf eine Rutschpartie, Weghorst macht es Koo gleich, rutscht ebenfalls mehrer Meter über das nasse Geläuf und begeht so das Foul an der linken Außenlinie. 
10'
Itter nimmt links den Ball auf und macht Meter gut, Koo kommt angerutscht, holt ihn von den Beinen und gibt die erste Bewerbung für eine Gelbe Karte ab. 
8'
Erster Torschuss der Partie: Ein langer Ball erreicht Richter, die Ballannahme am linken Strafraumeck ist perfekt. Mit zwei kurzen Schritten zieht er nach innen, sein flacher Schuss ist zwar wuchtig, aber zu zentral, um Casteels zu überwinden. 
6'
Augsburg kommt über die rechte Seite, Schmid wird von Koo Richtung Grundlinie geschickt. Der Ball gerät aber zu lang, Brooks begleitet ihn ins Toraus. 
4'
Wolfsburg geht das Spiel mit Spielkontrolle und sicherem, flachem Passspiel an, sucht die spielerischen Lösungen, Augsburg mit Vollgas und bissiger Zweikampfführung. Trotzdem hat Arnold im Mittelfeld Platz für einen langen Ball, Ginczek hat in der Spitze aber Probleme mit der Ballannahme und verstolpert. 
1'
Es kann losgehen! 
 
Wolfsburg wechselt im Vergleich zum 2:0 gegen Stuttgart nur ein Mal, Felix Uduokhai nimmt auf der Bank Platz, Gian-Luca Itter verteidigt für ihn hinten links. Insgesamt sieht das dann so aus: Casteels - William, Knoche, Brooks, Itter - Gerhardt, Guilavodui, Arnold - Mehmedi - Weghorst, Ginczek. 
 
Augsburgs Stammkräfte Martin Hinteregger und Philipp Max stehen angeschlagen nicht zur Verfügung. Sie werden durch Stafylidis und dem wieder genesenen Gouweleeuw ersetzt, außerdem spielt Marco Richter für Dong-won Ji. Insgesamt also drei Änderungen im Vergleich zum 2:2 unter der Woche gegen die Hertha. 
 
Augsburg geht sein Heimspiel folgendermaßen an: Luthe - Schmid, Danso, Gouweleeuw, Stafylidis - Khedira - Koo, Gregoritsch, Baier, Richter - Finnbogason. 
 
Von der Rettung in der Relegation zum Europapokalplatz nach 17 Spieltagen - Trainer Labbadia ist erstaunt über dir rasante Entwicklung: "Eine solche Entwicklung braucht eigentlich Zeit. Deshalb bin ich froh, dass sie bei uns im Eiltempo passiert ist. Ich hoffe, dass die Mannschaft weiter den Hunger behält." 
 
Das ist zwar nicht wirklich einem atemberaubenden oder spektakulären Fußball geschuldet, der zelebriert wird. Doch er ist effektiv und aktuell erfolgreich. 20 Gegentore kassierte Wolfsburg bisher, nur vier Teams sind da besser aufgestellt.
 
In ähnlichen Sphären bewegte sich Wolfsburg auch vor wenigen Wochen. Als Zwölfter ging der VfL am zwölften Spieltag ins Spiel gegen Leipzig und verlor seitdem kein Spiel mehr. Vier Siege und ein Unentschieden spülte Wolfsburg bis auf den sechsten Rang, ein Sieg heute und das Team von Bruno Labbadia überwintert sogar als Fünfter.
 
Das liegt auch an einer wackeligen Defensive, nur ein einziges Mal konnten die Fuggerstädter hinten die Null halten. Fast schon ironisch, dass dieses Spiel dann ausgerechnet 0:0 ausging (gegen Leipzig). Einen einzigen Heimsieg durften die Fans erst bejubeln. Und durch die Siege von Düsseldorf und Schalke gestern ist Augsburg auf den 15. Rang abgerutscht.
 
"Uns nervt es extrem, dass wir sieben Mal hintereinander nicht gewonnen haben. Wir alle vermissen das Gefühl, mit einem Sieg vom Platz zu gehen. Dafür werden wir alles tun", sagte Trainer Manuel Baum sehnsüchtig. Beim FCA stimmt der Verhältnis zwischen Leistung und Ertrag überhaupt nicht. Oftmals sind die Spiele knapp, deutlich schwächer ist Augsburg eigentlich nie. Drei Punkte aus sieben Spielen sind dann natürlich viel zu wenig.
 
Die Mannschaft der Stunde gegen die Sieglos-Serie: Die Partie Augsburg gegen Wolfsburg steht heute unter klaren Vorzeichen. Während die Wölfe mit dem Schwung von 13 Punkten aus den letzten fünf Partien anreisen und sich bis auf auf die internationalen Plätze vorgeschoben haben, warten die Gastgeber seit sieben Spielen auf einen Sieg.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 17. Spieltages zwischen dem FC Augsburg und dem VfL Wolfsburg.
Neue Ereignisse