bedeckt München

Bundesliga Live-Ticker : FC Schalke 04 vs. FSV Mainz 05

Beendet
20.09.2019 20:30 Uhr
89'
Harit
81'

Burgstaller
Kutucu
76'

McKennie
Nastasic
60'

Serdar
Uth
47'
McKennie
36'
Serdar
Schalke Aufstellung
2 : 1
1 : 0
Mainz Aufstellung
74'
Onisiwo
71'

Szalai
Onisiwo
65'
Brosinski
58'

Kunde Malong
Baku
58'

Latza
Maxim
 
Damit verabschiede ich mich für heute aus der Bundesliga, morgen sind wir aber bereits ab 15:30 Uhr mit der Bundesliga wieder für Sie da, wenn unter anderem die Bayern den 1. FC Köln empfangen. Einen schönen Abend noch und vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
 
Mainz dagegen liefert eigentlich das fünfte sehr ordentliche Saisonspiel ab, wie bereits gegen Freiburg und Mönchengladbach fehlt den Rheinhessen in der Schlussphase aber das Glück. Die Mannschaft von Sandro Schwarz bleibt damit auf Rang 16 stecken und muss sich erstmal mit dem Abstiegskampf abfinden.
 
Die Gastgeber belohnen sich damit für eine starke Schlussphase und gute Comeback-Qualitäten nach dem überraschenden Mainzer Ausgleich. Mann des Spiels ist der im Vorjahr oft gescholtene Amine Harit, der mit einem Tor und einem Scorerpunkt den Löwenanteil am Schalker Erfolg hat.
90'
Feierabend auf Schalke! Die Gastgeber schlagen Mainz 05 und springen auf den zweiten Tabellenrang!
90'
Die Nachspielzeit auf Schalke ist angebrochen, drei Minuten gibt es obendrauf.
89'
Tooooooor! FC SCHALKE 04 - FSV Mainz 05 2:1! Harit lässt Schalke Kopf stehen! Nach einem Freistoß von Caligiuri nimmt der Offensivspieler die Kugel am rechten Strafraumeck aus der Luft und zieht ins Zentrum und dribbelt sich ein paar Schritte nach vorne, bevor er per Außenrist-Schuss aus 18 Metern leicht rechter Position ins lange Eck einnetzt. Dritter Saisontreffer für ihn.
87'
Schalke will den Sieg! Nach einem starken Ballgewinn durch Uth ist es Kutucu, der aus 22 Metern zentraler Position einfach mal draufhält. Zentner hat das Kunstleder aber im Torzentrum sicher.
86'
Harit auf der Gegenseite! Nach einem Doppelpass mit Mascarell leicht rechts vor dem Strafraum zieht Harit auf 15 Metern rechter Position ab, sein halbhoher Schuss geht aber Zentimeter links am Tor vorbei.
85'
Nübel muss erneut zupacken! Nach Zuspiel durch Boetius von links zieht Baku aus 18 Metern zentraler Position aus der Drehung ab, Nübel macht sich unten links aber lang und hat den Ball sicher.
83'
Es ist sieben Minuten vor Schluss wieder der offene Schlagabtausch, den wir schon kurz vor dem Schalker Führungstreffer hatten. Beide Mannschaften geben sich mit dem Punkt nicht zufrieden.
81'
Letzter Wechsel bei den Schalkern: Burgstaller macht im Sturm Platz für Kutucu.
79'
Uth probiert es direkt nochmal! Der eingewechselte Offensivspieler zieht aus 22 Metern zentraler Position ab, Zentner taucht nach unten rechts ab und wehrt den Versuch sicher ab.
77'
Abschluss Mascarell! Caligiuri bedient seinen Mittelfeldkollegen von links halbhoch am Elfmeterpunkt, der schwache Volley ist im Torzentrum aber kein Problem für Zentner.
76'
Wagner hatte seinen nächsten Wechsel vor dem 1:1 bereits angekündigt, der defensive Nastasic kommt für den offensiven McKennie.
74'
Tooooor! FC Schalke 04 - FSV MAINZ 05 1:1! Und plötzlich ist wieder Feuer drin! Sane verliert auf halbrechts den Ball gegen Boetius, der daraufhin schnell schaltet und links in den Strafraum auf den eben eingewechselten Onisiwo legt. Der Österreicher zieht aus 15 Metern linker Position aus der Drehung ab und schweißt oben rechts ein, erster Saisontreffer für ihn.
73'
Die Schlussphase in Gelsenkirchen läuft, Torchancen sind bereits seit einigen Minuten Mangelware. Die Mainzer haben nun allerdings die höheren Spielanteile. 
71'
Schwarz setzt in der Schlussphase auf den Mann, dem gegen Schalke im Vorjahr ein Doppelpack gelang: Onisiwo kommt für Szalai positionsgetreu in die Partie.
69'
Die Mainzer laufen auch nach fast 70 Minuten noch sehr hoch an und setzen die Schalker unter Druck, die aber immer wieder gute Lösungen finden. Es bleibt ein Auftritt ohne große Herausforderungen für die Wagner-Elf.
67'
Die Partie entwickelt sich derzeit in eine merkwürdige Richtung. Die Mainzer sind eigentlich noch voll in der Begegnung drin, Schalke schläfert das Spiel aber mehr und mehr ein. Etwas mehr als 20 Minuten bleiben den Mainzern noch.
65'
Unterdessen kassiert Brosinki nach einem taktischen Foul an Caligiuri im Mittelfeld Gelb, es wird etwas hitziger.
63'
Burgstaller fordert Strafstoß! Nach einer Caligiuri-Flanke von rechts hat St. Juste das Bein am kurzen Pfosten sehr hoch, ein Elfmeterpfiff wäre folgerichtig. Schlager kommuniziert kurz mit Köln, verweigert aber den fälligen Strafstoß.
62'
Nach etwas mehr als einer Stunde plätschert die Begegnung vor sich hin. Schalke kontrolliert die Begegnung souverän, Mainz tut sich weiterhin schwer.
60'
Der Schalker Trainer setzt sofort nach und bringt Uth für den Torschützen Serdar, auch dieser Wechsel ist offensiv.
60'
Schwarz geht mit sein Veränderungen kein kleines Risiko, gibt aber gleichzeitig die Marschroute für die noch folgenden 30 Minuten vor. Mal schauen, wie David Wagner reagiert.
58'
...und Youngster Baku kommt für Kunde.
58'
Sandro Schwarz hat genug gesehen, die ersten Wechsel stehen an. Maxim soll die Offensive an Stelle von Latza beleben...
56'
Harit mit dem nächsten guten Ballgewinn vor dem gegnerischen Strafraum gegen Niakhate, sein Steilpass rechts in den Sechzehner auf Serdar ist dann aber zu ungenau.
54'
Quaison probiert es mal mit einer Flanke von rechts in den Schalker Strafraum, findet dort aber keinen Abnehmer. Dennoch: Die Mainzer versuchen es jetzt mit mehr Ballbesitz.
52'
Die Mainzer stellen die Schalker Spieler bei gegnerischem Ballbesitz weiter gut zu, gehen dabei aber auch hohes Risiko. Taktisch haben beide Mannschaften weiter das richtige Rezept im Spiel nach vorne, nur in Sachen Chancen müssen sie sich in Geduld üben. 
50'
Die erste Gelegenheit nach Wiederanpfif gehört dann aber den Mainzern. Martin schlenzt das Spielgerät von links an den langen Pfosten, wo Latza hochsteigt, die Kugel mit dem Kopf aber nicht richtig gedrückt bekommt und rechts neben das Tor setzt.
49'
Die Schalker kommen feldüberlegen aus der Kabine, Mainz dagegen muss wie schon zu Beginn der Partie vor allem in der Defensive arbeiten.
47'
McKennie kassiert seine erste Gelbe Karte der Saison, nachdem er etwas zu spät in einen Zweikampf mit Niakhate geht. Korrekte Entscheidung von Schiedsrichter Schlager.
46'
Die zweite Halbzeit auf Schalke läuft, beide Teams kommen ohne Veränderungen aus der Kabine.
 
Mainz dagegen kam nach einer schwachen Anfangsphase besser ins Spiel, insgesamt präsentierte sich die Mannschaft von Sandro Schwarz aber zu harmlos und kreierte kaum gefährliche Offensivaktionen. Vielmehr waren es Schalker Fehler, die den Nullfünfern die Gelegenheiten zu einem Treffer ermöglichten.
 
Die Gastgeber gehen unter Applaus in die Katakomben, die Führung ist verdient. Zwar hatten die Knappen vor allem Mitte des ersten Durchgangs einige Probleme mit dem Mainzer Pressing, Serdars Treffer saugte aber auch den Druck der Rheinhessen ab und sorgte damit für einen soliden Auftritt der Knappen in den ersten 45 Minuten.
45'
Anschließend ist Pause auf Schalke. Mit einer 1:0-Führung gehen die Schalker in die Kabine.
44'
Sane liegt nach einem späten Einsteigen von Latza am Boden, Schiedsrichter Schlager lässt zunächst den Vorteil laufen, bevor die Schalker den Ball ins Aus spielen. Nach kurzer Pause geht es für den Innenverteidiger aber weiter.
43'
Die Mainzer Nadelstiche in der Offensive sind nach dem Gegentreffer merklich zurückgegangen, Schalke hat die Begegnung deutlich besser im Griff. Die Gastgeber wirken defensiv erneut enorm souverän.
41'
Burgstaller! Oczipka kachelt auf links bis zur Grundlinie durch und chippt das Spielgerät in den Strafraum leicht rechts hinter den Elfmeterpunkt, wo Burgstaller den Fallrückzieher probiert. Sein Versuch geht knapp am linken Lattenkreuz vorbei.
40'
Nübel erneut mit einer Unsicherheit! Der Schalker Keeper bedient den bereits angelaufenen Mascarell an der eigenen Strafraumkante, der Mittelfeldmann schaltet aber schnell und löst die brenzlige Situationen mit einem guten Querpass auf Sane.
38'
Der Schalker Treffer ist keineswegs unverdient, aber eben auch nicht überfällig. Vielmehr hat die Mannschaft von David Wagner in einem offenen Schlagabtausch den ersten Stich gesetzt, nun sind die Mainzer gefordert. Einen Rückstand haben sie in dieser Spielzeit noch nicht umgebogen.
36'
Tooooor! FC SCHALKE 04 - FSV Mainz 05 1:0! Was ein Traumpass von Harit, was ein Knaller von Serdar! Mit einem überragenden Querpass von links zwischen Kunde und Fernandes hindurch findet Harit den einlaufenden Serdar, der aus zehn Metern auf Höhe des linken Pfostens oben links zu seinem zweiten Saisontreffer einschweißt.
34'
Die Räume zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen sind weiterhin sehr groß, sowohl Schalke als auch Mainz haben viel Platz im Spielaufbau. Einzig die wirklichen Großchancen fehlen noch in Gelsenkirchen.
32'
Szalai mit der nächsten Halbchance! Der Ungar wird von Brosinski per Freistoß von halblinks bedient, sein Kopfball aus acht Metern auf Höhe des kurzen Pfostens geht aber deutlich über das Tor von Nübel.
31'
In Gelsenkirchen ist es derzeit sehr still, auf den Rängen hat es einen medizinischen Notfall gegeben. An dieser Stelle natürlich alles Gute und gute Besserung an die Betroffenen.
29'
Die Mainzer kommen immer besser an die ballführenden Schalker heran und sind gut in den Passwegen unterwegs. Die Partie ist im Moment sehr umkämpft und könnte in beide Richtungen kippen.
27'
Zentner packt zu! Burgstaller kämpft sich diesmal auf dem linken Flügel durch und legt dann zurück zu Caligiuri, der bei seinem Abschluss aus 17 Metern leicht linker Position noch von Niakhate behindert wird. Zentner sammelt den abgefälschten Schuss sicher ein.
26'
Erste gute Gelegenheit für Schalke! Oczipka bringt einen Eckball von links an den kurzen Pfosten zu Sane, der an den langen Pfosten zum durchgelaufenen Burgstaller verlängert. Der Österreicher verpasst um eine Fußlänge den Führungstreffer.
25'
Nächste starke Klärungsaktion von St. Juste! Caligiuri wurschtelt sich auf der rechten Außenbahn durch, erneut ist Burgstaller der Nutznießer und bekommt einen Abpraller auf dem Flügel serviert, den er halbhoch ins Zentrum schickt. St. Juste ist allerdings vor McKennie zur Stelle.
23'
Beide Mannschaften setzen auf ein schnelles und sehr vertikales Umschaltspiel, was die Spannung in den ersten gut 20 Minuten hochhält. Denn engmaschig sind beide Defensivreihen nicht, die großen Räume können beide Teams aber noch nicht optimal ausnutzen.
21'
Die Schalker haben in den letzten Minuten ein wenig den Faden verloren, S04-Keeper Nübel verursacht nach einem Fehler bei der Ballannahme eine Ecke, die Gastgeber kommen nicht mehr so gut aus der eigenen Hälfte heraus.
19'
Boetius probiert es mal aus der Distanz. Der Niederländer nimmt einen Abpraller aus 20 Metern zentraler Position volley, Mascarell blockt den Versuch aber auf Höhe des Elfmeterpunkts ab.
17'
Schalke mit dem nächsten erfolgsversprechenden Ballgewinn. Diesmal bringt Oczipka eine Flanke von links in den Strafraum, sie ist aber gut einen halben Meter zu hoch für Burgstaller.
15'
Die Mainzer haben auch nach 15 Minuten noch enorme Probleme, den Ball mal in die gegnerische Hälfte zu bekommen. Bisher hat Schalke die Nullfünfer sehr gut im Griff.
13'
Riesen-Gelegenheit für Burgstaller! Harit treibt nach einem Schalker Ballgewinn am eigenen Sechzehner den Ball gut nach vorne, dreht dann kurz ab, bevor er aus dem Zentrum einen überragenden Steckpass auf Burgstaller spielt. Der Österreicher schließt knapp links vom Elfmeterpunkt ab, scheitert aber an Zentner. Wohl auch, weil er schon geahnt hatte, dass er knapp im Abseits stand.
11'
Caligiuri bringt zum ersten Mal eine flache Hereingabe von rechts in den Strafraum, St. Juste schiebt sich aber entschlossen vor Burgstaller und klärt souverän.
9'
Auch die Mainzer zeigen nun erste Offensivansätze, die den Schalker in der Verteidigung aber wenig Probleme bereiten. Die Knappen verdichten schnell den Raum um den ballführenden Spieler, die Gäste kommen so oft in auswegslose Situationen.
7'
Caligiuri sorgt erstmals für erhöhten Puls bei den Schalker Anhängern, nachdem er Kunde vor den Auswechselbänken den Ball abjagt. Burgstaller nimmt das Spielgerät auf, der Kameruner Kunde ist aber sofort wieder zur Stelle und macht seinen Fehler wieder gut.
5'
Die Mainzer laufen den Schalker Aufbau über Sane und Stambouli durchaus aggressiv an, unter Schwarz haben die Rheinhessen aber durchaus schon mal riskanter agiert. Noch ist das alles ein munteres Abtasten.
3'
Die Schalker übernehmen in den Anfangsminuten den Spielaufbau und lassen die Mainzer erstmal pressen. Guter Auftakt für die Gastgeber.
1'
Und los! Der Ball auf Schalke rollt!
 
Sandro Schwarz vertraut dagegen exakt der Formation, die am vergangenen Samstag gegen Hertha BSC den ersten Saisonsieg einfahren konnte.
 
Mainz kontert mit folgender Formation: Zentner - Aaron, Niakhate, St. Juste, Brosinski - Kunde - Latza, Fernandes - Szalai, Quaison.
 
David Wagner stellt damit nach dem 5:1-Erfolg über den SC Paderborn auf lediglich nur einer Position um. McKennie beginnt in leicht hängender Position hinter Burgstaller für Uth.
 
Die Aufstellungen sind da. Schalke beginnt folgendermaßen: Nübel - Kenny, Stambouli, Sane, Oczipka - Serdar, Mascarell - Caligiuri, Harit - McKennie - Burgstaller.
 
Geleitet wird die Partie heute von Daniel Schlager gemeinsam mit seinen Linienrichtern Sven Waschitzki und Marcel Pelgrim. Vierter Offizieller ist Christian Bandurski. An den Videomonitoren sitzt Günter Perl gemeinsam mit seinem Assistenten Michael Emmer.
 
Im ewigen Vergleich liegen die Schalke mit einer Bilanz von 19 Siegen in 34 Spielen klar vorne, Mainz gewann neun Duelle. Darunter auch das letzte Aufeinandertreffen in der Vorsaison mit 3:0. Onisiwo (2) und Mateta erzielten die Treffer für die Rheinhessen.
 
Dabei spielten die Mainzer bei ihren Niederlagen in Freiburg und Mönchengladbach gut mit, selbst bei den Bayern sah das Spiel der Nullfünfer sehr ordentlich aus, 30 Minuten lang lagen sie sogar in Führung. Für Schalke wird das heutige Duell so zum Härtetest, ob die Siege gegen die strauchelnden Gegner aus Paderborn und Berlin wirklich etwas wert sind.
 
Dem Team von Sandro Schwarz gelang in der Vorwoche der dringend benötigte erste Pflichtspielsieg in dieser Saison gegen die ebenfalls durchwachsen gestartete Hertha, wenn auch erst durch einen Kopfball von Innenverteidiger St. Juste in der Schlussphase. Die Mannschaft von Sandro Schwarz hatte zuvor wettbewerbsübergreifend vier Spiele in Serie verloren, gegen Schalke soll nun der Sprung von den Abstiegsrängen gelingen.
 
Vor allem das starke 5:1 in der Vorwoche beim SC Paderborn dürfte den heutigen Gastgebern Mut machen, denn die Offensive hatte in der gesamten Vorsaison Probleme. Speziell die Leistungen von Ahmed Kutucu und Amine Harit machen aber Hoffnung auf mehr, vor allem gegen auf dem Papier angeschlagene Mainzer.
 
Auch wenn sich die Knappen nach einer schiwerigen Saison im Tabellenkeller erst wieder ein wenig Selbstvertrauen holen müssen: Mit einem hohen Sieg, genau genommen mit fünf Toren Unterschied, können die Schalker heute sogar vorübergehend die Tabellenführung erobern. Denn nach vier Spieltagen gab es einzig eine Niederlage gegen die Bayern, die letzten beiden Spiele wurden allerdings souverän gewonnen.
 
Der 1. Spieltag im internationalen Fußball ist über die Bühne gegangen, der Ansetzung am Freitagabend lässt sich aber schon entnehmen, dass die Schalker in dieser Saison zuschauen müssen, wenn es um Europa und Champions League geht. Als Trostpreis gibt es für die Mannschaft von David Wagner ein Flutlicht-Duell mit dem FSV Mainz 05. Und los!
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 5. Spieltages zwischen dem FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05.
Neue Ereignisse