bedeckt München

Bundesliga Live-Ticker Fortuna Düsseldorf - Hertha BSC (11. Spieltag)

Spiele
Tabelle
Teams
Fortuna Düsseldorf - Hertha BSC
Beendet
10.11.2018 15:30 Uhr
50'
Usami
63'
Hennings
69'

Lukebakio
Karaman
80'
Bodzek
83'

Zimmer
Raman
84'
Raman
89'

Hennings
Fink
90'
Raman
Düsseldorf Aufstellung
4 : 1
0 : 0
Hertha BSC Aufstellung
25'

Stark
Luckassen
27'
Mittelstädt
41'
Mittelstädt
46'

Ibisevic
Torunarigha
57'

Duda
Selke
82'
Lazaro
88'
Selke
Live-Ticker
 
Damit verabschieden wir uns in die Länderspielpause. In zwei Wochen soll die Düsseldorfer Aufholjagd beim FC Bayern fortgesetzt werden. Die nunmehr seit fünf Begegnungen sieglosen Berliner empfangen dann ihrerseits die TSG Hoffenheim. Für uns soll es das gewesen sein: Wir verabschieden uns und danken für das Interesse!
 
Der Aufsteiger nutzte seine 50-minütige Überzahl clever aus, brachte Berlin mit seinem konsequenten Flügelspiel ein ums andere Mal in Bedrängnis. Mit der Führung im Rücken schwammen sich die Rheinländer minütlich zunehmend frei - und spielten sich letztlich in einen Rausch. Am Ende steht der zweite Saisonsieg des Tabellenschlusslichts! Angesichts von insgesamt 20:9 Torschüssen sowie 52 Prozent gewonnener Zweikämpfe setzt sich das bessere Team verdient durch.
90'
Kurz darauf ist Feierabend in Düsseldorf! Die Fortuna bezwingt Hertha mit 4:1.
90'
Tooor! FORTUNA DÜSSELDORF - Hertha BSC 4:1. Benito Raman schnürt einen Doppelpack! Stöger krönt seine glänzende Vorstellung mit einer Torvorlage, bedient den Angreifer im Zentrum. Zwölf Meter vor dem Kasten der Hertha gönnt er sich noch einen Haken, ehe er zum 4:1 abschließt.
90'
Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.
89'
Düsseldorfs Captain feiert sein Comeback: Rouwen Hennings geht runter, Oliver Fink betritt das Spielfeld.
88'
Tooor! Fortuna Düsseldorf - HERTHA BSC 3:1. Berlins Davie Selke kann nach einem Zuspiel von Darida spät verkürzen. Im Laufduell hält sich Fortunas Verteidiger Kaminski merklich zurück, will keine Notbremse riskieren. Selke setzt sich mit seiner Physis durch und vollstreckt letztlich aus 14 Metern flach entgegen die Laufrichtung von Rensing.
84'
Tooor! FORTUNA DÜSSELDORF - Hertha BSC 3:0. Benito Raman macht endgültig den Deckel drauf. Zimmermann schickt ihn mit einem Direktpass sehenswert auf die Reise. Im Strafraum angekommen lässt der Belgier seinen Bewacher ins Leere laufen, bevor er aus neun Metern wuchtig durch die Beine von Jarstein ins kurze Eck vollstreckt.
83'
Bei Düsseldorf muss der angeschlagene Jean Zimmer für Benito Raman weichen.
82'
Frust macht sich auf Seiten der Berliner breit: Valentino Lazaro wird für ein Foul verwarnt, ist aber mit dieser Entscheidung ganz und gar nicht einverstanden und applaudiert hönisch.
80'
Düsseldorfs Jean Zimmer sieht die Gelbe Karte für ein regelwidriges Einsteigen im Mittelfeld.
79'
Die nächste vielversprechende Chance für die Fortunen: Der eingewechselte Karaman versetzt seinen Bewacher mit einem Wackler und visiert anschließend aus 14 Metern das lange Eck an. Jarstein muss sich strecken, um dessen Schlenzer mit links mit den Fingerspitzen um den linken Pfosten zu lenken.
78'
Auch das statistische Zahlenwerk untermauert den klasse Auftritt der Hausherren: 8:1 Torabschlüsse allein in Halbzeit zwei zugunsten Düsseldorfs (davon 3:0 auf das Tor des Gegners) sprechen Bände!
77'
Fortuna spielt auch weiterhin proaktiv nach vorne und hält Berlin so weit vom eigenen Strafraum fern. Echte Möglichkeiten konnte sich das Team von Pal Dardai bisher im zweiten Durchgang nicht erspielen. Düsseldorf winkt der zweite Liga-Erfolg in dieser Saison!
74'
Düsseldorf bleibt mit dem Fuß auf dem Gaspedal: Hennings geht dem Ball entgegen und nimmt die Hereingabe von Zimmer direkt. Aber er trifft die Kugel nicht sauber - deutlich drüber aus sieben Metern Torentfernung!
72'
Mit sechs Toren in der vergangenen Rückrunde hatte der Flügelspieler in der Aufstiegs-Saison nachgewiesen, wie wichtig er für die Fortuna sein kann. Heute präsentiert sich der Edeltechniker Usami in bestechender Form!
71'
Hertha im Glück: Wieder ist es Stöger, der eine kreative Idee hat. Sein gechippter Zuckerball in den Lauf von Usami findet den Japaner. Berlins Torwart Jarstein ist allerdings auf der Hut, er eilt rechtzeitig aus seinem Kasten und blockt den Abschluss von Usami aus 16 Metern mit dem Bein. Da lag das 3:0 in der Luft!
69'
Düsseldorf stärkt mit dem 2:0 im Rücken die eigenen Abwehrkräfte: Der fleißige Dodi Lukebakio muss runter, Kenan Karaman darf an seiner Stelle mitwiken.
67'
Düsseldorf nutzt seine Überzahl geschickt aus, bringt die Hertha-Defensive mit zahlreichen Seitenwechseln ins Laufen. Der Fokus auf das Flügelspiel (zwölf Hereingabe bisher aus dem laufenden Spiel) ist eine gute Idee, auf den Außen ist Berlin heute verwundbar!
65'
Vor Anpfiff hatte Düsseldorf in der Liga nur mickrige sechs Törchen zustande gebracht. Nun gelangen ihnen allein in diesem Spiel zwei Treffer. Man merkt: Das Selbstvertrauen steigt in Reihen der Fortuna!
63'
Tooor! FORTUNA DÜSSELDORF - Hertha BSC 2:0. Rouwen Hennings erhöht für Düsseldorf! Zimmer verzögert auf rechts geschickt, ehe er auf Zimmermann durchsteckt. Hennings hat im Anschluss keine Probleme, die scharfe Hereingabe von Zimmermann von nahe der Torauslinie zum 2:0 über die Linie zu schieben. Verdient!
60'
Nach einer gespielten Stunde drückt sich die wachsende Dominanz der Gastgeber gegen zehn Berliner auch in den Statistiken aus: Nach Torschüssen liegen sie in der Zwischenzeit mit 12:4 vorne (davon 4:2 auf das Tor des Kontrahenten). Auch der Einsatz stimmt, 52 Prozent seiner Zweikämpfe kann der Aufsteiger bis hierhin für sich entscheiden. Das lässt hoffen aus Fortunen-Sicht!
57'
Die Alte Dame schöpft früh ihr Wechselkontingent aus: Spielmacher Ondrej Duda verlässt für Sturmtank Davie Selke den Rasen.
55'
Jetzt darf die Fortuna sogar im eigenen Stadion kontern: Gegen aufgerückte Gäste setzt Zimmer Hennings in Szene, nachdem Lukebakio ihn zuvor mit einem tollen Hackenpass bedient hatte. Der 31-Jährige will es mit viel Wucht machen: Seine Volley-Abnahme aus 19 Metern segelt allerdings deutlich vorbei am Berliner Kasten. Weg ist diese Gelegenheit!
53'
Das Tor gibt Auftrieb: Gießelmann vernascht Lazaro auf links, seinen Rückpass ins Zentrum kann Berlin jedoch abfangen. Bodzek verzieht anschließend einen Distanzschuss aus der zweiten Reihe.
50'
Tooor! FORTUNA DÜSSELDORF - Hertha BSC 1:0. Takashi Usami bringt das Heimteam in Führung! Gerade sprechen wir es an, schon macht es die Fortuna besser: Bodzek verlagert das Geschehen mit einem Flugball auf rechts, wo Gießelmann mit einem Kontakt auf Usami ablegt. Aus acht Metern lässt der japanische Flügelstürmer dann Jarstein mit einem satten Linksschuss ins lange Eck unter die Querlatte keine Chance. Ein toller Spielzug, der einen Treffer verdient hat!
49'
Stöger lenkt das Spiel der Rheinländer aus der Zentrale heraus. Gegen Berlins 4-4-1 ist für Düsseldorf bislang aber kein Durchkommen. Da fehlt es noch an Tempo und Ideen in der Ballzirkulation.
48'
Die Fortuna schiebt zunächst kollektiv höher, will Berlin mit einem Angriffspressing zu Ballverlusten im Spielaufbau zwingen. Düsseldorf erhöht den Druck!
46'
Die Hertha forciert tatsächlich das Konterspiel: Vedad Ibisevic muss in der Pause in der Umkleide bleiben. Jordan Torunarigha ist nach zweimonatiger Verletzungspause zurück und übernimmt die vakante Position als Linksverteidiger.
46'
Der zweite Durchgang läuft. Weiter geht's!
 
Zu Beginn war beiden Mannschaften ihre Verunsicherung angesichts ihrer aktuellen Negativserien anzumerken. Mit zunehmender Spieldauer ergriff die Hertha anschließend mehr und mehr die Initiative, Duda scheiterte bei einer Großchance am glänzend reagierenden Rensing im Fortunen-Kasten (16. Minute). Dann schwächte der 21-jährige Mittelstädt die Berliner mit seinem zweiten taktischen Foul - ein Platzverweis gegen ihn war die logische Folge (40.). Wir sind gespannt, ob Düsseldorf sich in Hälfte zwei mehr klare Torchancen gegen vermutlich defensiver agierende Gäste erarbeiten kann!
45'
Nach einer Minute Nachspielzeit ist Halbzeit! Mit 0:0 geht es in die Kabinen.
45'
Usami versucht es zunächst mit einem raffinierten Schlenzer aus 18 Metern, der ihm allerdings deutlich abrutscht. Wenig später macht der Japaner es besser: Er findet Lukebakio mit einem Flankenball von links, die der Belgier aus sechs Metern wuchtig gen Hertha-Kasten köpft. Knapp drüber - aber gute Gelegenheit!
43'
Lazaro juckt das nicht: Der Flügelflitzer aus Österreich dribbelt von rechts ins Zentrum, Ibisevic nimmt ihn per Doppelpass wieder mit. Sein Abschluss aus 17 Metern misslingt aber, Rensing greift sicher zu.
41'
Berlin 50 Minuten in Unterzahl! Maximilian Mittelstädt handelt sich seine zweite Gelbe Karte ein, indem er Zimmer nach einem Ballverlust abseits des Geschehens am Sprint hindert und festhält. Bitter für den deutschen U21-Nationalspieler, aber konsequent gepfiffen!
39'
Nach Ecken liegen die Gäste in der Zwischenzeit 4:0 vorne. Wirkliche Torgefahr konnte der Hauptstadt-Klub aus diesen ruhenden Bällen allerdings noch nicht kreieren. So auch in dieser Situation: Kalou setzt die Kugel per Kopfstoß eng bedrängt deutlich über die Querstange!
37'
Da läuft das Bällchen: Über mehrere Stationen kommt der Ball über Zimmer auf halbrechts zu Lukebakio. Der zieht im Duell mit Mittelstädt nach innen - und probiert sein Glück aus 17 Metern. Sein Flachschuss mit links entschärft Jarstein jedoch mühelos.
36'
Herthas Sturmführer hat gegen 17 der 18 aktuellen Bundesliga-Teams getroffen, nur gegen Düsseldorf noch nicht. In seiner erst zweiten Liga-Begegnung gegen die Fortunen fehlte in dieser Szene nicht viel!
34'
Berlin lässt den Ball geduldig durch die eigenen Reihen laufen, um Fortunas Defensive in Bewegung zu bringen. Aus dem Nichts verschärft die Alte Dame jetzt über rechts das Tempo: Kalou und Lazaro werfen die Kombinationsmaschine an und setzen sich auf dem Flügel durch. Die nachfolgende Flanke kann Bormuth im Zentrum mit dem Kopf zu klären. Wichtig, Ibisevic hatte hinter ihm einschussbereit gelauert.
31'
Nach Torabschlüssen steht es mittlerweile 3:2 zugunsten Düsseldorfs, davon kam je einer pro Team auch tatsächlich auf das gegnerische Gehäuse. Die Abtastphase ist vorbei, die Torraumszenen häufen sich!
28'
Wenig später die nächste Torannäherung der Fortuna: Der emsige Lukebakio verarbeitet ein hohes Zuspiel hervorragend, sucht aus 17 Metern den Abschluss. Sein Aufsetzer stellt Jarstein im Hertha-Tor jedoch vor keine allzu großen Schwierigkeiten.
27'
Erste Verwarnung der Partie: Ein Berliner Freistoß lädt die Hausherren zum Konter ein, Maximilian Mittelstädt greift dann zum taktischen Foulspiel, um den Gegenstoß zu unterbinden - und ans Trikot von Lukebakio. Gelb ist die logische Konsequenz!
26'
Die Leihgabe von der PSV Eindhoven wurde kurzfristig nachnominiert, nachdem Marvin Plattenhardt erkrankte. Nun profitiert er vom zweiten unplanmäßigen Ausfall eines Mitspielers.
25'
Berlin ist früh zur ersten Auswechslung gezwungen: Niklas Stark muss angeschlagen vom Feld, Derrick Luckassen kommt zu seinem dritten Bundesliga-Einsatz.
23'
Unruhe im Sechzehner der Fortuna: Lazaro flankt von links mit Schnitt vor das Düsseldorfer Tor. Vor Rensing ist viel Betrieb, Berlins Abwehrmann Rekik verpasst die Hereingabe knapp. Am Ende klärt der Schlussmann der Düsseldorfer mit einer Faust.
20'
Die Anfangsphase ist vorüber und es ergibt sich bisher folgendes Bild: Hertha hat viel Ballbesitz, steht aktuell bei satten 72 Prozent Spielanteilen. Düsseldorf will aus einer kompakten Defensive heraus auf Kontersituationen lauern. Das klappt ganz ordentlich, bis auf die Großchance von Duda tauchte die Hertha bislang noch nicht gefährlich vor dem Gehäuse der Gastgeber auf.
18'
Am anderen Ende des Spielfelds kommt Düsseldorf zu einer Halbchance: Stöger serviert einen ruhenden Ball aus dem Halbfeld, Lukebakio setzt sich im Luftduell durch und setzt zum Kopfball ins lange Eck an. Jarstein kann den letztlich etwas zu schwachen Abschluss aber parieren. Die Partie nimmt Fahrt auf!
16'
Plötzlich hat Hertha die Riesen-Chance auf das 1:0: Duda nimmt eine Flanke von links im Strafraum herunter und spitztelt den Ball im Anschluss aus sechs Metern gen Fortunen-Kasten. Doch er scheitert an Rensing im Fortunen-Kasten, der mit einem Fußreflex die scheinbar sichere Führung der Gäste verhindert! Klasse Aktion des Keepers!
14'
Auf der Gegenseite schickt Hennigs Lukebakio mit einem Steckpass in die Tiefe auf die Reise. Berlins Stark ist allerdings nah dran - und kann der Leihgabe vom FC Watford auch das Kunstleder abnehmen.
13'
Nun meldet sich die Hertha erstmals offensiv, wenn auch sehr zaghaft: Kalou zieht auf rechts den Sprint an, sieht anschließend Maier im Zentrum. Aus dem Rückraum versucht es das 19-jährige Eigengewächs der Berliner mit einer Volley-Abnahme aus 15 Metern, trifft den Ball jedoch nicht sauber. Chance vertan!
11'
Nach einem Foul an Usami im Mittelfeld will Düsseldorf das Spiel schnell machen: Dem langen Schlag über 20 Meter in Richtung Lukebakio fehlt es allerdings an der nötigen Präzision - so trudelt die Kugel ins Seitenaus.
9'
Erster Abschluss der Begegnung: Hennings wird mit einem Vertikalpass gesucht. Anschließend treibt der Routinier den Ball noch einige Meter, ehe er aus 19 Metern aus zentraler Position abzieht. Sein Linksschuss verfehlt das Ziel jedoch deutlich. Zwei Meter drüber!
7'
Jetzt verliert Duda im Mittelkreis das Spielgerät, Stöger verzichtet aber darauf, einen schnellen Gegenstoß zu initiieren. Ballsicherheit hatte in dieser Szene Priorität.
5'
Hertha findet bislang offensiv noch gar nicht statt. Bei einem Kampf um einen hohen Ball setzt Ibisevic den Arm gegen Zimmer ein. Freistoß Düsseldorf.
3'
Nach einem Ballgewinn nahe der Mittellinie sucht Zimmermann auf rechts sofort Lukebakio im Sturmzentrum. Sein hoher Steilpass missglückt, der aufmerksame Jarstein erläuft die Kugel.
2'
Gegen den Ball sortieren sich die Düsseldorfer in einem 4-4-2. Die letzte Linie ist dabei gute 15 Meter vor dem Strafraum postiert. So soll der Raum im Mitteldrittel eng gehalten werden.
1'
Die Hausherren beginnen sehr forsch, suchen unmittelbar den Weg zum Tor. Gießelmann rutscht eine erste Hereingabe aus dem linken Halbfeld allerdings ab. Jarstein greift sicher zu.
1'
Die Partie ist freigegeben, los geht's!
 
Die Platzwahl hat ergeben: Düsseldorf stößt zuerst an.
 
Das soll nun aber auch reichen an Vorgeplänkel - wenden wir uns dem aktuellen Geschehen zu: Schiedsrichter Robert Hartmann führt die Mannschaften mit seinen Assistenten auf das Spielfeld. Lange dauert es also nicht mehr bis zum Anpfiff!
 
Auf Seiten der Düsseldorfer ist Spielführer Oliver Fink nach längerer Verletzungspause wieder an Bord, nimmt aber zunächst ersteinmal auf der Ersatzbank Platz. Düsseldorfs Trainer Funkel freut sich über dessen Comeback und erklärte im Vorfeld: "Es hilft einer Mannschaft, wenn der Kapitän wieder dabei ist. Er kann mit seiner Präsenz das Team auf und neben dem Platz führen."
 
Kuriose Randnotiz: Fortunen-Coach Funkel übernahm im Herbst 2009 das Traineramt bei der Hertha von Lucien Favre, gewann mit den Berliner allerdings nur vier seiner 27 Bundesliga-Spiele und stieg am Ende als Schlusslicht ab. Sein Pendant am heutigen Nachmittag, Berlins Trainer Pal Dardai, bestritt 2009/2010 seine finalen elf Ligapartien als Spieler unter Funkel.
 
Letztmals trafen die beiden Klubs in der Relegation 2012 aufeinander. Damals reichte den Fortunen ein 2:1 in Berlin und ein 2:2 im Rückspiel vor eigenem Publikum, um den Aufstieg in die 1. Liga unter Dach und Fach zu bringen. Es war das einzige Mal in den letzten neun Jahren, dass sich der Zweitligist in der Relegation durchsetzen konnte!
 
Nach zehn Spieltagen standen in der Bundesliga-Historie lediglich vier Aufsteiger schlechter da als Düsseldorf aktuell - alle vier stiegen am Saisonende direkt wieder ab.
 
In der Tabelle ist die Alte Dame aus Berlin mit 16 Punkten mittlerweile bis auf Mittelfeld-Rang acht abgerutscht. Die Fortuna (fünf Zähler) steht punkt- und torgleich mit dem VfB Stuttgart ganz am Ende des Klassements.
 
Aufsteiger Düsseldorf durchlebt eine noch schwärzere Serie: In den zurückliegenden sechs Matches im deutschen Fußball-Oberhaus mussten sich die Rheinländer immer geschlagen geben - bei einem Torverhältnis von 2:20! Sieben Niederlagen in Folge wären ein Novum in der Düsseldorfer Vereinsgeschichte.
 
Beide Teams schwächelten zuletzt: Nach einem blendenden Start in die Spielzeit mit vier Siegen aus den ersten fünf Liga-Partien hat Berlin zuletzt stark abgebaut. Seit vier Begegnungen (davon drei Remis) wartet der Hauptstadt-Klub derzeit auf das nächste Erfolgserlebnis.
 
Die Hertha beginnt mit dieser Startelf: Jarstein - Lazaro, Rekik, Stark, Mittelstädt - Maier, Darida - Dilrosun, Duda, Kalou - Ibisevic.
 
So geht Düsseldorf in die Begegnung: Rensing - Zimmermann, Kaminski, Bormuth, Gießelmann - Bodzek, Stöger - Zimmer, Usami - Lukebakio, Hennings.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 11. Spieltages zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC.
Neue Ereignisse