bedeckt München

Bundesliga Live-Ticker : Fortuna Düsseldorf vs. Union Berlin

Beendet
22.12.2019 15:30 Uhr
92'

Kownacki
Bormuth
91'
Thommy
90'
Thommy
68'
Bodzek
67'

Ampomah
Thommy
38'
Hennings
Düsseldorf Aufstellung
2 : 1
1 : 0
Union Aufstellung
94'
Gentner
84'
Friedrich
83'

Bülter
Ryerson
81'
Trimmel
62'

Ingvartsen
Ujah
48'
Parensen
46'
Lenz
46'

Hübner
Mees
 
Das war es aus der Merkur Spielarena. Ich bedanke mich für Ihr Interesse und wünsche noch einen schönen Abend am vierten Advent so wie besinnliche Feiertage und ein frohes Fest. Kommen Sie gut ins neue Jahr 2020, dann lesen wir uns mit der Bundesliga wieder. Ciao!
 
In der Tabelle springt Düsseldorf damit vorbei an Bremen auf den Relegationsplatz mit nun 15 Punkten. Union Berlin hat fünf Zähler mehr auf dem Konto und bleibt auf Rang 11, allerdings könnte Eintracht Frankfurt gleich noch an den Köpenickern vorbeiziehen. Für die Hauptstädter geht es nach der Winterpause mit der schweren Reise zu RB Leipzig weiter (18. Januar, 18:30 Uhr), Düsseldorf empfängt am selben Tag Werder Bremen zum Kellerduell (15:30 Uhr).
 
Offensives Risiko gingen beide nicht, dennoch war es ein Spiel mit vielen Abschlüssen: Die 22 Torschüsse sind für die Fortuna der Höchstwert 2019/20, Union kam nur gegen Freiburg (18) auf mehr Abschlüsse als gegen die Fortuna (17). Auf das Tor kamen allerdings nur acht Schüsse der Düsseldorfer sowie sechs der Berliner. Düsseldorf beendet mit dem vierten Saisonsieg eine Serie von sechs sieglosen Spielen (2 Remis, 4 Niederlagen) und zuletzt drei Niederlagen in Folge.
 
Erik Thommy setzt einen verrückten Schlusspunkt auf ein ansonsten zähes Spiel und beschert Fortuna Düsseldorf drei wichtige Punkte im Abstiegskampf! Beide Mannschaften egalisierten sich gewissermaßen, hatten ausgeglichene Spielanteile und warfen zwar alles rein, ohne dabei aber spielerisch zu glänzen oder offensiv ins Risiko zu gehen. So ist es am Ende vielleicht auch einfach eine Frage des Willens gewesen, denn die Hausherren waren zum Ende der Partie hin die aktivere, bemühtere Mannschaft und wurden für ihren Einsatz belohnt.
90'
Dann ist Schluss! Fortuna Düsseldorf schlägt Union Berlin mit 2:1!
90'
War es das schon? Andersson verliert den Ball, Christian Gentner die Nerven. Der Mittelfeldmann mit einem heftigen Anschlag auf das Schienbein von Morales, mit Gelb ist er da noch gut bedient.
90'
Funkel mauert sofort, bringt Robin Bormuth für den ausgelaugten Dawid Kownacki.
90'
Beim Jubel zieht Erik Thommy das Trikot aus, dafür gibt es natürlich die Gelbe Karte.
90'
TOOOOOOOOOOR! FORTUNA DÜSSELDORF - Union Berlin 2:1! Was für ein krummes Ding! Erik Thommy lädt Trimmel links vor dem Strafraum zu einem Tänzchen ein, doch der Berliner Verteidiger stellt den Weg in den Strafraum zu, auch Anspielstationen tun sich keine auf - also feuert Thommy das Ding einfach mal aus 30 Metern auf die lange Ecke. Gikiewicz sieht ganz, ganz schlecht aus und lässt das Leder durchrutschen, vom Innenpfosten springt es in die Maschen.
89'
Trimmel schickt eine Flanke aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum, Steffen pflückt sie gerade noch vor Mees aus der Luft.
87'
Die absolute Crunchtime ist angebrochen, Fortuna Düsseldorf ist das aktivere, bemühtere Team. Aber wenn man von einem einzigen Spieler so sehr abhängig ist, wie der Tabellenvorletzte von Rouwen Hennings, dann ist das einfach zu wenig.
84'
Auch das ist eine Gelbe Karte! Marvin Friedrich kommt zu spät und erwischt Kownacki am Mittelkreis voll, dafür wird er zum vierten Mal in dieser Saison verwarnt.
83'
Urs Fischer ist offenbar mit einem Punkt zufrieden, denn für Offensivmann Marius Bülter kommt Verteidiger Julian Ryerson.
82'
GIKIEWICZ! Kownacki bricht halbrechts durch und setzt Hennings an der Strafraumgrenze in Szene, der sich clever aufdreht und mit links aus 13 Metern abzieht. Der Keeper der Berliner taucht ab und fischt das Spielgerät noch aus dem kurzen Eck, starke Aktion von allen drei Akteuren!
82'
Beim anschließenden Freistoß aus dem linken Halbfeld setzt sich im Zentrum Ayhan durch, der Kopfball des Innenverteidigers rauscht aber am langen Eck vorbei.
81'
Thommy hat klare Geschwindigkeitsvorteile gegenüber Christopher Trimmel, aber der Union-Kapitän weiß sich mit einem Foul zu helfen. Dafür sieht er allerdings die dritte Gelbe Karte der laufenden Spielzeit.
79'
Auf der anderen Seite die Chance für Fortuna! Kownacki geht rechts vor die Grundlinie und spielt scharf in die Mitte, Gikiewicz lässt vor die Füße von Thommy abprallen. Aber der Angreifer schlägt ein Luftloch!
78'
Ujah wird kurz vor dem Strafraum gesucht, macht aber den Fehler, den man schon in der F-Jugend ausgetrieben bekommt: Er geht nicht zum Ball! Zimmermann eilt schnell dazwischen und klärt vor dem Angreifer.
76'
Bleibt es beim 1:1? Düsseldorf und Union ließen die wenigsten Gegentore aller Bundesligisten in der Schlussviertelstunde zu (je 4).
73'
Auch beim anschließenden Eckball ist Steffen gefordert, Anderssons Versuch aus der Strafraummitte kratzt er aber ebenso stark von der Linie.
72'
Und Union hat die nächste gute Möglichkeit! Bülter wird rechts an der Strafraumkante bedient, geht noch ein paar Meter und zieht dann ab. Steffen macht sich lang und wischt das Leder aus dem kurzen Eck, schöne Flugparade.
70'
Rund 20 Minuten sind noch zu spielen, momentan macht keine der beiden Mannschaften den Eindruck, dass sie hier zwingend gewinnen will. Union wirkt etwas gefährlicher, da sich die beste Gelegenheit seit dem Ausgleich vor dem Tor der Hausherren abspielte, doch auch die Köpenicker spielen sehr diszipliniert nach dem Motto Sicherheit zuerst.
68'
Adam Bodzek stellt Mees das Bein und sieht für sein taktisches Foul im Mittelfeld die Gelbe Karte. 
67'
Nun wechselt auch Friedhelm Funkel, Erik Thommy kommt für Nana Ampomah und soll die Schlussoffensive der Hausherren ankurbeln.
65'
Wer will die drei Punkte unter dem Weihnachtsbaum mehr? Aktuell gehen es beide Mannschaften wieder sehr bedächtig an, niemand will einen Fehler riskieren.
62'
Im Anschluss wechselt Urs Fischer ein zweites Mal, Anthony Ujah ersetzt Marcus Ingvartsen.
61'
Dreifach-Chance für Union! Die Berliner tragen den Angriff über drei Stationen über die rechte Außenbahn toll vor, doch beim unsauberen Rückpass auf Gentner ist die Chance eigentlich schon verdaddelt. Andrich fasst sich aber aus der dritten Reihe ein Herz, Steffen muss eine Glanzparade aufbieten, um dieses Geschoss zu parieren. Auch den Nachschuss von Bülter pariert er, den dritten Versuch von Ingvartsen blockt dann ein Verteidiger mit dem langen Bein.
59'
Ampomah zieht von der linken Seite in die Mitte und nimmt es mit allen auf, doch kurz vor dem Abschluss stoppt ihn Andrich. Das Spiel schaukelt sich wieder ein wenig hoch.
56'
Die Berliner sind nun etwas besser im Spiel, haben auf der rechten Seite den vierten Eckball. Und auch das wird spannend, viel Hektik und Gestochere in der Box der Hausherren, am Ende begräbt aber Steffen das Leder unter sich.
53'
Auch beim Tor der Köpenicker lassen einen die Bilder ein wenig ratlos zurück. Friedrich hatte sich ganz klar bei seinem Gegenspieler aufgestützt, ihm den Ellenbogen mit ordentlich Wucht ins Genick gedrückt. Es gibt Schiedsrichter, die hätten beide Tore heute nicht zählen lassen und ich wäre auf ihrer Seite gewesen. So verbuchen wir es mal unter ausgleichender Gerechtigkeit.
50'
Was für ein furioser Start in diese zweite Halbzeit! Und Sie erinnern sich vielleicht, auch im ersten Durchgang waren die ersten 15 bis 20 Minuten richtig gut anzuschauen. Wie geht nun wiederum die Fortuna mit diesem Ausgleich um?
48'
TOOOOOOR! Fortuna Düsseldorf - UNION BERLIN 1:1! Im Gegenzug fällt der Ausgleich! Nach einem Eckball von der rechten Seite schraubt sich Friedrich am zweiten Pfosten hoch, auch hier trifft sehr viel Arm auf den Kopf des Gegenspielers. Aber es ist nur "fair", dass auch hier nicht abgepfiffen wird - und Michael Parensen drückt den Abpraller aus kurzer Distanz über die Linie.
47'
Und der Freistoß hat es auch in sich! Ampomah bringt den Ball mit Schnitt an den zweiten Pfosten, wo Trimmel das Leder scharf macht für Hennings. Der Torschütze zieht sofort wuchtig ab und schießt nur knapp vorbei.
46'
Christopher Lenz kommt auf seiner linken Abwehrseite deutlich zu spät und sieht bereits nach wenigen Sekunden die Gelbe Karte.
46'
Und damit rein in den zweiten Spielabschnitt!
46'
Union Berlin muss zur Pause wechseln, Florian Hübner kann nicht mehr weiter machen und bleibt in der Kabine. Joshua Mees kommt dafür neu in die Partie und damit lege auch ich mich nun fest: Der Treffer hätte nicht zählen dürfen, das ist erneut ein klares Versagen des VAR!
 
Zum Schluss raus war das doch noch einmal richtig ereignisreich! Nach dem munteren Beginn mit einer kurzweiligen ersten Viertelstunde zwar lange Zeit Leerlauf, wenig gelungene Aktionen und viele Fehler prägten das Bild. Doch dann schlug aus dem Nichts Rouwen Hennings zu und brachte die Fortuna in Führung - verdient, wenngleich das Tor in meinen Augen aufgund des harten Einsatzes von Oliver Fink in der Entstehung nicht hätte zählen dürfen. Die Fortuna gab erstmals in der laufenden Saison in der ersten Halbzeit zwölf Torschüsse ab und damit doppelt so viele wie der Gegner (12:6, 4:0 AUF das Tor)!
45'
Die verstreicht aber, Pause!
45'
Ampomah bekommt eine Ball von Gentner 30 Meter halbrechts vor dem Tor an den Arm, letzte Chance für Union.
45'
Zwei Minuten werden nachgespielt im ersten Durchgang. Gemessen daran, dass wir allein nach dem Tor rund drei Minuten Spielunterbrechung hatten, ist das sehr sparsam.
45'
Trimmel hebt den Ball aus dem linken Halbfeld an den zweiten Pfosten, Friedrich verpasst nur knapp.
44'
Wie sieht die Reaktion der Köpenicker aus? Lenz probiert es aus der zweiten Reihe, wird aber geblockt.
42'
Rouwen Hennings erzielt damit zum siebten Mal in dieser Saison das 1:0 - Ligahöchstwert. Sowohl für die Fortuna als auch für Hennings war es der erste Treffer nach drei torlosen Partien.
41'
Hübner wird lange behandelt, das gibt dem Videoschiedsrichter viel Zeit zur Überprüfung - aber offenbar wird der Zweikampf als völlig normal gewertet. Ich für meinen Teil kann das nicht nachvollziehen und hoffe sehr, dass solche Zweikämpfe nicht zur Normalität werden, aber ich muss es ja auch nicht verstehen.
38'
TOOOOOOOOOR! FORTUNA DÜSSELDORF - Union Berlin 1:0! Wahnsinn! Aus dem Nichts dann doch die Führung - und wer anderes soll es machen, als Rouwen Hennings! Steffen bringt den anschließenden Abstoß weit in die Hälfte der Berliner, wo Oliver Fink das Kopfballduell gegen Hübner gewinnt und in den Lauf von Hennings verlängert - und der knallt die Pille einfach mit dem ersten Kontakt links oben in den Winkel zu seinem elften Saisontor. Aber dieser Treffer bedarf einer Überprüfung, denn Fink hatte Hübner den Arm ins Gesicht gerammt, das Tor könnte noch zurückgenommen werden.
38'
Andrich findet mit einer Hereingabe von der linken Außenbahn den Kopf von Marcus Ingvartsen, doch der Däne kann das Leder nicht auf den Kasten drücken.
36'
Wem fällt vor der Pause noch etwas ein? Aktuell hängt das Spiel ein wenig durch, die wenigen Abschlüsse, die wir noch zu sehen bekommen, haben die Bezeichnung "Torschuss" nicht verdient.
34'
Morales versucht es gleich noch einmal, erst schickt er Gentner zur Würstchenbude, dann zieht er ab. Doch es wird nicht wirklich besser, auch dieser Abschluss rauscht weit vorbei.
31'
Ampomah nimmt links mal wieder Fahrt auf, wird von Suttner in Szene gesetzt und will für Morales ablegen. Der Pass ist aber schwach, der Abschluss bekommt so keinen Druck und fliegt ebenso deutlich am Ziel vorbei wie Friedrichs Versuch eben zuvor.
30'
Sauberer Ballgewinn von Friedrich, der dann aber den Überblick verliert und einfach aus rund 30 Metern draufhält - deutlich drüber.
28'
Nach dem munteren Beginn hat sich das Spiel nun ein wenig im Mittelfeld eingependelt. Einige technische Unzulänglichkeiten, einige schlampige Zuspiele. In dieser Phase ist das eine sehr zähe Partie im Düsseldorfer Nieselregen.
25'
Das hätte auch ins Auge gehen können! Morales spielt einen schlampigen Rückpass und bringt damit beinahe Andersson auf den Plan. Doch Ayhan kann als letzter Verteidiger noch vor dem Angreifer klären.
23'
Da war mehr drin! Trimmel macht über die rechte Seite Dampf, seine erste Hereingabe wird allerdings noch geblockt. Doch den zweiten Ball schnappt sich wieder der Berliner, der am zweiten Pfosten Gentner einlaufen sieht - und nur einen Tick zu steil serviert.
20'
Jetzt aber fast! Eine Hereingabe kommt an den Elfmeterpunkt durch, wo Kownacki toll reagiert und aus der Drehung volley abzieht. Aber Gikiewicz hält seinen Kasten mit einer sehenswerten Parade weiter sauber.
18'
Düsseldorf bleibt die aktivere Mannschaft! Die Hausherren haben rund 55 Prozent Spielanteile und ein klares Chancenplus (5:1). Nur belohnt haben sich Hennings und Co. bislang nicht.
16'
Und schon nimmt das Geschehen wieder Fahrt auf! Bülter wird in den Strafraum geschickt und kommt zu Fall, das reicht aber natürlich auch niemals für einen Elfmeter.
15'
Nun aber doch die erste Phase, in der beide Mannschaften ein wenig durchschaufen. Düsseldorf will dann das Tempo mal wieder anziehen, doch Morales verzettelt sich zentral vor dem Strafraum gegen zwei, drei Gegenspieler.
12'
Ampomah aus 20 Metern zentraler Position links vorbei - noch sind wir ein Stück weit entfernt von echter Torgefahr oder einem offensiven Feuerwerk, doch es ist eine äußerst kurzweilige Anfangsphase mit zwei willigen Mannschaften. Gerne mehr davon!
11'
Und dann klopfen wieder die Köpenicker an, Zimmermann klärt letztlich die Hereingabe von der rechten Seite mit der Brust zu Zack Steffen, der aufmerksam ist und sicher zupackt.
10'
Gleich noch einmal die Hausherren! Bodzek mit einer Fackel aus der zweiten Reihe, die Rafal Gikiewicz stark pariert.
9'
Handspiel wird reklamiert! Ampomah und Hennings wursteln sich rechts im Strafraum irgendwie durch, dann zieht der Torjäger ab. Parensen bekommt die Kugel aus kürzester Distanz an den angelegten Arm, sofort stehen die Düsseldorfer bei Cortus. Ich finde es aber richtig, dass es hier keinen Strafstoß gibt - was andere Unparteiische entschieden hätten, will ich mir aber gar nicht ausmalen.
7'
Aber die Gäste bleiben dran! Lenz Flanke von der linken Seite kommt mit viel Übersicht an den zweiten Pfosten auf Ingvartsen, der sich im Rücken der Abwehr abgesetzt hatte und per Kopf ablegen will. Ampomah klärt aber vor Andersson.
6'
Nun aber mal die Eisernen! Andersson macht das Leder fest und nimmt Trimmel auf der rechten Seite mit, dessen Hereingabe aber genau in die Arme von Zack Steffen segelt. Schwach!
5'
Union Berlin kommt in den ersten fünf Minuten überhaupt nicht aus der eigenen Hälfte raus, Friedhelm Funkel und seine Mannen haben sich offensichtlich einiges vorgenommen für diese Partie!
3'
Die Fortuna ist sehr präsent in den ersten Momenten des Spiels. Nach Ballgewinn nimmt Ampomah links Fahrt auf, sucht im Zentrum Fink. Der Düsseldorfer wird aber am Elfmeterpunkt vom Spielgerät getrennt.
2'
Düsseldorf beginnt mit einem ersten Vorstoß über die linke Seite, Suttner und Hennings erarbeiten früh den ersten Eckball. Diesen kann Union aber am ersten Pfosten klären.
1'
Benjamin Cortus ist der Unparteiische in der Merkur Spielarena, los geht's!
 
Friedhelm Funkel rotiert zum dritten Mal an den letzten fünf Spieltagen des Jahres fünf neue Spieler in die Startelf der Fortuna! Andre Hoffmann, Oliver Fink, Adam Bodzek, Opoku Ampomah und Markus Suttner ersetzen Ayman Barkok, Erik Thommy, Niko Gießelmann (alle Bank), Kasim Adams und Marcel Sobottka (beide nicht im Kader).
 
Und Friedhelm Funkel vertraut im letzten Spiel des Jahres 2019 auf diese Aufstellung: Steffen - Zimmermann, Ayhan, Hoffmann, Suttner - Morales, Fink, Bodzek - Kownacki, Hennings, Ampomah.
 
Union Berlin also mit zwei Änderungen im Vergleich zum 0:2 gegen Hoffenheim unter der Woche: Marius Bülter und Michael Parensen ersetzen Neven Subotic und Anthony Ujah (beide Bank) in der Startelf.
 
Werfen wir zuletzt noch einen Blick auf die Aufstellungen und die Gäste aus Berlin. Urs Fischer schickt folgende Elf auf den Rasen: Gikiewicz - Friedrich, Hübner, Parensen - Trimmel, Andrich, Gentner, Lenz - Ingvartsen, Bülter - Andersson.
 
In der Bundesliga wird es im Übrigen das erste Aufeinandertreffen der beiden Klubs, bisher stand man sich nur in der 2. und 3. Liga gegenüber. Das letzte Aufeinandertreffen konnten die Köpenicker mit 3:1 für sich entscheiden, gewannen dafür aber nur eines der zurückliegenden acht Gastspiele bei der Fortuna. Insgesamt ist die Statistik bei zehn Siegen für Düsseldorf und elf Erfolgen der Berliner ausgeglichen.
 
Urs Fischer ist sich zudem auch der Qualität des Gegners bewusst: "Fortuna Düsseldorf hat eine gute Organisation gegen den Ball, sie gehen mit dem Ball mutig nach vorne und haben eine gute Geschwindigkeit in Umschaltmomenten. Das wird eine ganz schwierige Aufgabe. Auf beiden Mannschaften liegt Druck, es ist entscheidend, wie man mit diesem Druck umgeht - wir sind in der Vergangenheit mit Drucksituationen nicht schlecht umgegangen."
 
Zuletzt war etwas Sand im Getriebe der Berliner, die nur eines der vergangenen vier Ligaspiele gewinnen konnten, beim 2:0 gegen den FC Köln. In Paderborn (1:1) und gegen Hoffenheim (0:2) waren die Köpenicker zu Beginn der englischen Woche zu harmlos in der Offensive und nahmen nur ein Pünktchen mit. Hinzu kommen die Probleme auf fremdem Geläuf. Dort konnte die Mannschaft aus der Hauptstadt erst ein Spiel für sich entscheiden.
 
Ganz anders ist die Lage in Berlin, Union spielt eine unerwartet starke Hinrunde und liegt mit 20 Punkten im gesicherten Mittelfeld der Tabelle auf Rang 11. Mit einem weiteren Sieg in Düsseldorf würde man die Weichen früh auf Klassenerhalt stellen, in jedem Fall aber darf man sich Berliner Stadtwintermeister nennen: Union wird die Hinrunde mindestens einen Punkt vor der Hertha beenden!
 
"Es ist ein eminent wichtiges Spiel! Ich weiß, dass die Mannschaft die Fähigkeiten hat, in einem solchen Spiel alles zu geben und sich über das Normale zu zerreißen," ist sich Funkel sicher, der aber auch erfahren genug ist, um ruhig zu bleiben: "Es ist der 17. Spieltag und noch kein Endspiel. Ich bin überzeugt, dass meine Mannschaft dazu in der Lage ist, mit einer solchen Situation umzugehen. Wir müssen körperlich dagegenhalten, Union ist zudem stark auf den zweiten Ball. Wir sind vorbereitet."
 
In der Tabelle ist nach diesem Negativlauf nur noch Aufsteiger SC Paderborn schlechter, Fortuna Düsseldorf steht mit zwölf Zählern nach 16 Spielen auf Rang 17 und damit im Fahrstuhl ins Unterhaus. Zum Jahresabschluss braucht Funkels Team dringend einen Befreiungsschlag.
 
Winterblues in Düsseldorf? Die Fortuna hat in den vergangenen sechs Ligaspielen nur magere zwei Pünktchen sammeln können, ganze 19 Gegentore mussten Zack Steffen und Co. in dieser Zeit schlucken. In vier von fünf Partien blieb man dabei selbst ohne Treffer, nur beim 1:1 gegen Hoffenheim gelang den Rheinländern ein eigenes Tor.
 
Krisen- oder Abstiegsgipfel? Nicht mit Eisern Union! Die Hauptstädter haben sich mit tollen Spielen in den letzten Wochen des Jahres achtbar aus der Affäre gezogen, nun streben die Köpenicker einen erfreulichen Jahresabschluss an. Ganz anders die Fortuna, wo der Weihnachtsbaum am vierten Advent bereits lichterloh zu brennen droht. Auf geht's!
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 17. Spieltages zwischen Fortuna Düsseldorf und Union Berlin.
Neue Ereignisse