bedeckt München 31°

Hannover 96 vs. Eintracht Frankfurt

Beendet
24.02.2019 15:30 Uhr
75'

Asano
Jonathas
65'

Müller
Muslija
65'

Bakalorz
Wood
60'
Felipe
Hannover Aufstellung
0 : 3
0 : 0
Frankfurt Aufstellung
91'

Rebic
Gacinovic
90'
Kostic
86'

Haller
Paciencia
75'

Rode
Willems
63'
Jovic
55'
da Costa
54'
Rebic
 
Das war der Live-Ticker zur Partie zwischen Hannover 96 und Eintracht Frankfurt. Vielen Dank fürs Mitlesen, einen schönen Sonntag noch und bis zum nächsten Mal.
 
Frankfurt erhöht mit dem Dreier den Druck auf Leverkusen und verdrängt den Konkurrenten von Platz 6. Ob die Eintracht dort bleibt, hängt vom Ergebnis des Abendspiels zwischen Dortmund und Leverkusen ab. Am nächsten Spieltag trifft die Mannschaft von Adi Hütter im Heimspiel auf den Tabellenachten Hoffenheim.
 
Damit geht die Krise in Hannover weiter, mit nur 14 Zählern bleibt 96 Vorletzter und hat vier Punkte Rückstand zum rettenden Ufer. Sollte nächste Woche im Kellerduell in Stuttgart die nächste Niederlage folgen, sieht es ganz düster aus in Sachen Klassenerhalt.
 
Hannover 96 hielt bis zur Pause gut mit, steht aber am Ende mit leeren Händen da, weil Frankfurt nach dem Seitenwechsel ernst machte und sich souverän den Dreier sicherte. Die Eintracht zeigte zwar kein überragendes Spiel, schlug aber in den richtigen Momenten zu. Die Tore durch Rebic (54.), Jovic (63.) und Kostic (90.) waren jeweils toll herausgespielt. Hannover blieb trotz aller Bemühungen im letzten Drittel viel zu ungefährlich. Am Ende steht ein klarer und verdienter Sieg für abgeklärte Frankfurter.
90'
Das Spiel ist zu Ende.
90'
Es gibt noch einen Wechsel bei den Gästen: Mijat Gacinovic kommt für Ante Rebic.
90'
Tooooor! Hannover 96 - EINTRACHT FRANKFURT 0:3. Filip Kostic belohnt sich für einen starken Auftritt und schraubt das Ergebnis um ein Tor höher. Jovic kommt nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte an die Kugel und spielt den perfekten Pass in die Schnittstelle nach links. Kostic ist durch und kommt in den Sechzehner, wo er aus spitzem Winkel mit Wucht abzieht und den Ball hoch ins kurze Eck hämmert.
88'
Der eingewechselte Paciancia kommt gleich zum Abschluss: Vor dem Sechzehner kommt er an einen Abpraller und zieht sofort ab, setzt das Spielgerät aber etwa einen halben Meter über den Querbalken.
87'
Das Spiel  plätschert in den Schlussminuten eher so vor sich hin. Frankfurt hält den Ball in den eigenen Reihen, Hannover läuft meistens hinterher und kommt so kaum mehr in eigene Offensivaktionen.
86'
Wechsel bei der Eintracht: Sebastien Haller macht Platz für Goncalo Paciencia.
83'
Jovic will Kostic mit einem Steilpass in die Schnittstelle einsetzen, Esser kommt aber aus seinem Kasten und sammelt den Ball auf, bevor Kostic abschließen kann.
80'
Hannover kommt zu einer guten Möglichkeit: Ostrzolek kommt halblinks im Sechzehner an einen Abpraller und schließt flach mit links ab, setzt das Leder aber etwa zwei Meter neben den rechten Pfosten.
78'
Kostic bricht auf links erneut bis zur Grundlinie durch, diesmal kann ihn Haraguchi aber an der Flanke hindern. Den fälligen Eckball bringt Kostic in die Mitte, die Hereingabe wird aber abgewehrt.
75'
Auch Hannover wechselt nochmal: Jonathas ist für Takuma Asano im Spiel.
75'
Wechsel bei der Eintracht: Jetro Willems ist für Sebastian Rode im Spiel.
74'
Insgesamt scheint aber nach dem Doppelschlag des Gegners die Luft raus zu sein bei den Gastgebern. Frankfurt hält den Ball in den eigenen Reihen und wird von Hannover kaum vor Probleme gestellt. Es ist im Moment nur schwer vorstellbar, dass 96 nochmal zurückkommt und den Punktgewinn noch schafft.
72'
Hannover jetzt mal mit einer guten Chance: Weydandt wird flach im Sechzehner bedient und will aus der Drehung abziehen, Hinteregger ist aber im richtigen Moment zur Stelle und blockt den Schuss grätschend ab.
68'
Wieder Jovic! Der Stürmer lässt die Riesenchance zum Doppelpack liegen. Viel zu einfach spaziert er im Sechzehner bis an den Fünfmeterraum und zieht dann ab, Esser wehrt den Schuss aber gut mit dem Oberkörper ab.
65'
Und gleich noch ein Wechsel bei 96 hinterher: Florent Muslija ist für Nicolai Müller im Spiel.
65'
Thomas Doll reagiert mit einem Wechsel: Bobby Wood kommt für Marvin Bakalorz.
63'
Tooooor! Hannover 96 - EINTRACHT FRANKFURT 0:2. Die Eintracht legt nach! Kostic ist auf links wieder durch und flankt flach an den ersten Pfosten. Dort steht Felipe richtig, klärt den Ball aber so, dass er genau wieder zu Kostic kommt. Der macht es beim zweiten Mal besser und flankt vor den Fünfmeterraum. Dort steht Jovic völlig frei und köpft das Ding wunderbar hoch ins linke Eck. Verteidiger und Keeper können nur noch hinterherschauen. Für Jovic ist es bereits der 15. Saisontreffer.
62'
Die Eintracht mit einer Chance zum 2:0: Rode bringt den fälligen Freistoß von links in die Mitte. Ein Hannoveraner verlängert unglücklich an den zweiten Pfosten. Dort steht Haller und kommt zum Kopfball, setzt ihn dann aber deutlich rechts am Kasten vorbei.
60'
Heftige Aktion von Felipe, der Kostic bei einer hohen Grätsche mit den Stollen am Oberschenkel trifft. Die Gelbe Karte ist mehr als verdient. Es ist die fünfte für den Verteidiger, der damit im nächsten Spiel fehlen wird.
57'
Hannover ist die Verunsicherung in den ersten Minuten nach dem Gegentreffer anzumerken, während Frankfurt am Drücker bleibt und nach vorne spielt.
55'
Danny da Costa sieht die Gelbe Karte nach einem Foulspiel an Schwegler in der eigenen Hälfte.
54'
Tooooor! Hannover 96 - EINTRACHT FRANKFURT 0:1. Da ist es passiert! Rebic kommt vor dem Sechzehner an den Ball, spitzelt ihn zu Jovic und läuft dann weiter nach vorne. Jovic spielt genau im richtigen Moment zu Rebic, der inzwischen links im Strafraum steht und viel Platz für seinen Abschluss hat. Der Kroate zieht flach und hart ab, genau im langen Eck schlägt es ein. Nichts zu machen für Esser.
52'
Bakalorz kommt bis vor den Sechzehner und gibt dann nach links ab. Da Costa kommt zu spät in den Zweikampf und rennt Bakalorz kurz nach dessen Pass um. Den Freistoß vom Strafraumeck bringt Haraguchi über die Mauer und direkt aufs Tor, der Schuss ist aber kein Problem für Trapp.
50'
Rebic tankt sich vor dem Sechzehner durch und zieht von der Strafraumlinie ab. Der Schuss missglückt ihm aber so sehr, dass es mit Einwurf für 96 weitergeht.
49'
Auf der anderen Seite setzt sich Kostic auf linksaußen durch und bringt den Ball scharf in die Mitte. Am ersten Pfosten lauert Haller, Felipe ist aber schneller am Ball und klärt. 
47'
Hannover mit einer frühen guten Chance! Weydandt kontrolliert einen langen Ball links am Fünfmeterraum und zieht flach ab, Trapp steht im kurzen Eck und hat den Ball sicher.
46'
Die zweite Hälfte läuft.
 
Mit Applaus verabschieden die Fans in Hannover ihr Team in die Halbzeit. Die Gastgeber zeigen sich im Vergleich zum desolaten Auftritt in der letzten Woche deutlich verbessert. Sie investieren viel und spielen nach vorne, auch wenn sie dabei bislang noch ungefährlich bleiben. Bei der Eintracht wechselten sich kurze Druckphasen mit längeren Pausen ab. Die besseren Chancen gehörten aber den Gästen. Die beste vergab Jovic in den Anfangsminuten, als er mit einem Lupfer an Esser scheiterte (4.). Mal sehen, ob Hannover im zweiten Durchgang den Befreiungsschlag schafft oder ob Frankfurt dominanter wird, um den Dreier einzufahren.
45'
Ohne Nachspielzeit geht es in Hannover in die Pause.
43'
Frankfurt drückt kurz vor der Pause nochmal aufs Tempo: Rebic dribbelt von links in den Sechzehner und zieht flach ab, der Schuss ist aber kein Problem für den Schlussmann.
41'
Wieder Jovic! Diesmal sah es schon gefährlicher aus: Rebic schickt den Stürmer mit einem guten Steilpass, Jovic kommt rechts im Sechzehner zum Abschluss. Der Ball kommt flach aufs lange Eck, Esser reagiert aber gut und wehrt den Schuss ab.
41'
Nach langer Zeit kommt die Eintracht mal wieder zum Abschluss: Jovic versucht es aus etwa 20 Metern in zentraler Position, der Schuss kommt aber zu zentral und wird von Esser festgehalten.
39'
Hartes Foul von Kevin Wimmer an Heller, den er im Mittelfeld bei einem hohen Ball von hinten umcheckt. Über eine Gelbe Karte hätte er sich nicht beschweren können, Schiedsrichter Robert Kampka belässt es aber bei einer Ermahnung.
37'
Auf der anderen Seite schaltet sich Hinteregger ganz vorne mit ein und kommt mit dem Ball über die linke Seite in den Sechzehner. Dann gibt er nach innen, der Ball wird aber leicht abgefälscht und landet in den Armen des Keepers.
34'
Erste gute Chance für 96! Schwegler erkämpft rechts vorne den Ball, der dadurch in den Lauf von Haraguchi springt. Dessen Flanke ist gut und kommt zum freien Müller in der Mitte. Der versucht es mit einer Direktabnahme vom Elfmeterpunkt, setzt den Ball aber etwa einen Meter links neben den Kasten.
33'
Hinteregger kommt nach einem langen Freistoß im gegnerischen Sechzehner zum Kopfball und legt in die Mitte ab, leistet sich davor aber ein Foulspiel am Gegenspieler.
31'
Die Gastgeber investieren viel und schaffen es immerhin, Frankfurt in der Defensive zu beschäftigen. Nach einer Schwegler-Ecke von rechts kommt Felipe in der Mitte zum Kopfball, der wird aber am Fünfmeterraum abgeblockt. 
30'
Hannover agiert weiterhin zu kompliziert im letzten Drittel und kommt nicht zu Abschlüssen. Weydandt schlägt nach einer Ecke den Befreiungsschlag nach vorne, wo Müller sich im Laufduell gegen Hasebe zuerst durchsetzt, dann aber doch nach rechts abgedrängt wird. Er legt ab auf Schwegler, dessen Hereingabe wird abgewehrt.   
28'
Rode vertändelt den Ball vor dem eigenen Sechzehner gegen Schwegler. Dadurch kommt Asano rechts im Sechzehner vor der Grundlinie an den Ball, seine Hereingabe ist dann aber zu hoch und in der Mitte für keinen Mitspieler zu erreichen.
26'
Der erste Abschluss für Hannover ist ungefährlich: Bakalorz versucht es mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, der rollt aber sehr weit links am Tor vorbei.
24'
Frankfurt zeigt sich nach längerer Pause mal wieder am gegnerischen Sechzehner. Rebic will einen Steilpass erlaufen, Esser hat diesmal ein besseres Timing beim Herauskommen und grätscht den Ball am linken Strafraumeck ins Seitenaus.
22'
Nach einem Foul von Hinteregger an Schwegler gibt es Freistoß für Hannover aus dem rechten Halbfeld. Der Gefoulte führt aus und bringt den Ball in die Mitte, der Foulende ist mit dem Kopf zur Stelle und klärt.
19'
Hannover-Verteidiger Felipe versucht es mal mit einem langen Ball aus der eigenen Hälfte in Richtung Asano, der ist aber viel zu ungenau und landet im Seitenaus.
17'
Hannover spielt zwar gut mit und schafft es öfter mal bis an den Sechzehner, verzettelt sich dort aber zu oft in den letzten Aktionen und kommt nicht zum Abschluss. Die Hausherren schafften bislang noch keinen einzigen Schussversuch.
14'
Nächste Möglichkeit der Eintracht. Nach einem hohen Zuspiel kommt Haller rechts im Sechzehner an den Ball, nimmt ihn aber etwas unsauber an. Ostrzolek kann dazwischengehen und klärt zur Ecke. Und die bringt einen Abschluss: Da Costa setzt sich am ersten Pfosten gegen Haraguchi durch und kommt zum Kopfball, setzt ihn aber knapp am langen Pfosten vorbei.
11'
Frankfurt hat bisher die gefährlicheren Aktionen. Aber insgesamt geht es recht ausgeglichen zu, beide Mannschaften liefern sich viele Zweikämpfe im Mittelfeld. Hannover hat im Moment etwas mehr Ballbesitz, Frankfurt hält mit frühem Pressing dagegen.
8'
Frankfurt wird erneut gefährlich: Esser geht nach einem langen Ball der Frankfurter weit aus seinem Sechzehner, verliert das Duell aber links an der Seitenlinie gegen Haller. Der bringt den Ball halbhoch in die Mitte, wo Bakalorz in höchster Not vor Jovic rettet.
7'
Kostic erläuft auf links einen Steilpass und wird von zwei Mann gestellt. Zunächst verliert er die Kugel, schnappt sie sich aber wieder und kommt zur Flanke. Die kommt an den ersten Pfosten, vor dem lauernden Jovic klärt aber ein Verteidiger mit dem Kopf.
4'
Die Riesenchance für Frankfurt! Weil Kapitän Anton als letzer Mann ausrutscht, kommt Jovic kurz nach der Mittellinie an den Ball und ist allein auf weiter Flur. Der Stürmer läuft unbedrängt auf den Sechzehner zu und versucht es dann vor dem herauskommenden Esser mit einem Lupfer, der ist aber zu niedrig angesetzt und wird zur leichten Beute für den Keeper.
2'
Der erste gefährliche Angriff gehört Hannover: Nach einem Seitenwechsel nach links bringt Ostrzolek den Ball flach in die Mitte und findet Bakalorz am ersten Pfosten, der kommt aber nicht zum Abschluss.
1'
Das Spiel läuft.
 
Die Aufstellung von Eintracht Frankfurt: Trapp - Ndicka, Hinteregger, Toure - Kostic, Rode, Hasebe, da Costa - Rebic - Jovic, Haller.
 
So spielt Hannover 96: Esser - Anton, Felipe, Wimmer - Haraguchi, Bakalorz, Schwegler, Ostrzolek - Asano - Weydandt, Müller.
 
Personell sieht die Lage bei 96 nach wie vor ziemlich düster aus. Es gibt eine Reihe Langzeitverletzter, darunter Leistungsträger wie Ihlas Bebou und Niclas Füllkrug. Heute fällt auch noch Walace mit einer Gelbsperre aus. Bei der Eintracht fehlt Gelson Fernandes mit Oberschenkelproblemen. David Abraham ist nach überstandener Wadenverletzung wieder im Kader, sitzt aber zunächst auf der Bank. Dafür ist Neuzugang Almamy Toure zum ersten Mal dabei und läuft bei seinem Debüt gleich von Beginn an in der Dreierkette auf. 
 
Trotz der schwachen Leistung gab sich Trainer Thomas Doll zuversichtlich, dass sich sein Team gegen Frankfurt anders präsentieren wird: "So einen Auftritt wie am vergangenen Wochenende möchte niemand mehr sehen, auch die Spieler nicht. Aber wir werden diesmal ein anderes Gesicht sehen, davon bin ich überzeugt."
 
Ganz anders sind die Vorzeichen bei den Gastgebern. Denn während die Eintracht im Jahr 2019 noch ungeschlagen ist, konnte Hannover in dieser Saison erst drei Siege einfahren und steckt mitten im Abstiegskampf. Die Leistung gegen Hoffenheim vergangene Woche war ein Armutszeugnis, mit dem 0:3 am Ende war man noch gut bedient.
 
Eintracht-Coach Adi Hütter erwartet von seinem Team, den Schalter nach dem Triumph gegen Donezk wieder umzulegen: "Wir müssen das Spiel im Kopf annehmen." Das hat in dieser Saison meistens gut geklappt, denn direkt nach Europapokalspielen gab es bisher nur eine Niederlage.
 
In Hannover will die Eintracht heute unter Beweis stellen, dass man den Spagat zwischen Europa und Bundesliga-Alltag schafft. Die Hessen gehen als klarer Favorit ins Spiel und haben die Chance, mit einem Dreier den sechsten Platz zu erobern. Damit würde man den Konkurrenten Leverkusen fürs Erste verdrängen, der erst am Abend in Dortmund antritt.
 
Der Höhenflug der Eintracht geht weiter. Mit einem 4:1-Sieg im Rückspiel gegen Donezk gab es in Frankfurt einen weiteren Festabend im Europapokal, der mit dem Einzug ins Achtelfinale der Europa League endete. Dort wartet mit Inter Mailand ein echter Kracher. 
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 23. Spieltages zwischen Hannover 96 und Eintracht Frankfurt.
Neue Ereignisse