bedeckt München 20°

Bundesliga Live-Ticker : Hertha BSC vs. VfB Stuttgart

Beendet
04.05.2019 15:30 Uhr
83'
Jarstein
71'

Ibisevic
Selke
67'
Kalou
66'

Leckie
Dilrosun
61'

Skjelbred
Grujic
45'
Duda
40'
Ibisevic
Hertha BSC Aufstellung
3 : 1
2 : 0
Stuttgart Aufstellung
89'
Castro
70'
Gomez
64'

Beck
Gentner
57'

Donis
Esswein
46'

Gonzalez
Gomez
 
Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit und wünschen noch ein schönes Wochenende.
 
Die Hertha schiebt sich auf Platz 10 vor. Der VfB bleibt auf dem Relegationsplatz und hat weiter fünf Punkte Vorsprung auf den 1. FC Nürnberg, der in Wolfsburg 0:2 verliert. Berlin muss jetzt nach Augsburg und empfängt dann Leverkusen, Stuttgart hat Wolfsburg zu Gast und muss am letzten Spieltag zu Schalke.
 
Die Hertha stellte die Weichen schon kurz vor der Pause durch einen Doppelschlag auf Sieg. Nach der Pause erhöhte die Hertha auf 3:0, bevor Gomez für den VfB den Ehrentreffer erzielte. Das 3:1 geht durchaus in Ordnung. Die Frage bleibt aber, warum der VAR beim Handspiel durch Rekik nicht eingegriffen hat - zu diesem Zeitpunkt stand es noch 0:0.
90'
Das Spiel ist aus!
90'
Drei Minuten werden nachgespielt.
89'
Castro holt sich für ein Foul an Duda nochmal die Gelbe Karte ab.
87'
Viel tut sich nicht mehr im Olympiastadion. Beide Mannschaften spielen zwar noch nach vorne, lassen allerdings die nötige Konsequenz vermissen.
85'
Selke erwischt Sosa mit dem Hinterkopf im Gesicht. Der Kroate muss behandelt werden, kann aber wohl weitermachen.
83'
Essweins-Flanke wird abgefälscht, so dass Kempf im Duell mit Jarstein zum Kopfball kommt. Der Ball geht vorbei, aber Jarstein beschwert sich und sieht dafür die Gelbe Karte.
82'
Zehn Minuten sind noch zu gehen - wenn der VfB hier nochmal zurückkommen will, dann wäre jetzt der Zeitpunkt für das 2:3. Da der FCN aber in Wolfsburg 0:2 zurückliegt, besteht hier auch nicht so wirklich der dringende Bedarf.
79'
Esswein kommt nach Sosa-Flanke von links am kurzen Pfosten frei zum Kopfball - das Zuspiel ist aber etwas zu hoch, so dass der nicht richtig hinter den Ball kommt. Das Leder geht weit drüber.
77'
Grujic bringt sich gut in die Partie ein, wird von den Stuttgartern aber auch eng gedeckt - gleiches gilt für Selke, der so nach Pass der Liverpool-Leihgabe nicht zum Abschluss kommt.
74'
Die Partie plätschert jetzt etwas vor sich hin. Stuttgart ist zwar bemüht, aber die Hertha verteidigt recht souverän.
71'
Esswein drängt über links in den Sechzehner und legt dann auf Didavi zurück, der das Leder bei seinem Schuss nicht richtig trifft und knapp am linken Pfosten vorbeischiebt.
71'
Letzter Wechsel der Partie: Selke kommt für Ibisevic.
70'
Toooor! Hertha - STUTTGART 3:1. Sosa flankt vom linken Strafraumeck butterweich in den Sechzehner, wo Gomez mutterseelenallein zum Kopfball kommt und aus acht Metern locker versenkt. Da hat die Hertha schon abgeschaltet und lässt Gomez erstes Joker-Tor im VfB-Trikot zu.
67'
Toooor! HERTHA - Stuttgart 3:0. Wahnsinn! Dilrosun legt das Leder links an Kabak vorbei und zieht dann im ICE-Tempo rechts am Türken vorbei in den Strafraum. Von der Grundlinie spielt der 20-jährige Niederländer auf den kurzen Pfosten, wo Kalou das Leder im Liegen über die Linie spitzelt.
66'
Für Leckie geht es nicht weiter, Dilrosun ist nun neu im Spiel.
64'
Aber erstmal wechselt Willig und bringt Gentner für Beck.
63'
Leckie muss nach der Aktion behandelt werden, der Australier ist mit dem linken Fuß umgeknickt. Fraglich, ob es für ihn weitergeht.
63'
Grujic drängt über rechts in den Strafraum, verzögert dann und flankt klasse halbhoch auf den langen Pfosten, wo Leckie den Aufsetzer wuchtig am kurzen Pfosten vorbeidrischt.
61'
Nun kommt Grujic bei der Hertha - Skjelbred muss runter.
59'
Didavi zieht aus 25 Metern halbrechter Position etwas überhastet ab und verzieht völlig - der Ball geht weit drüber.
57'
Das war die letzte Aktion des Griechen - Esswein kommt für ihn.
55'
Der VfB setzt sich mal wieder in der gegnerischen Hälfte fest, kommt aber nicht wirklich gefährlich vor das Tor. Ein Donis-Abschluss wird von Lazaro und Lustenberger abgefälscht, rauscht dann aber direkt in die Arme von Jarstein.
53'
Didavi lupft das Leder in den Lauf von Gomez, der aber nicht schnell genug reagiert und an Lustenberger hängen bleibt. Gomez ist mit sechs Toren übrigens Stuttgarts bester Torschütze.
51'
Wie in Halbzeit eins ein unaufgeregter Beginn beider Mannschaften. Die Hausherren müssen ja nicht, vom VfB sollte aber mehr kommen.
48'
Stuttgart übernimmt zunächst das Kommando. Didavi steht bei einem langen Ball aber im Abseits, die Fahne ist oben.
46'
Es geht weiter.
46'
Beim VfB kommt zur zweiten Halbzeit Gomez für den eher blassen Gonzalez.
 
In einer zunächst ereignisarmen ersten Halbzeit hätte es nach 36 Minuten möglicherweise Handelfmeter für den VfB geben müssen, als Rekik den Ball an die Hand bekam. Der VAR griff nicht ein, so dass es beim 0:0 blieb und die Hertha kurz vor der Pause nach zwei unglücklichen Aktionen von Zieler dann doch mit 2:0 in Führung ging.
45'
Pause im Olympiastadion.
45'
Toooor! HERTHA - Stuttgart 2:0. Kabak fälscht einen Duda-Pass in den Lauf von Ibisevic ab. Zieler ist zwar draußen, der Ball springt im Getümmel aber zurück zu Duda, der das Leder unter die Latte schweißt - erneut ein Abstaubertor, die Hertha führt 2:0.
45'
Die Hertha macht weiter Druck. Es wird eine Minute nachgespielt.
42'
Gonzalez hat nach Sosa-Pass links im Strafraum die Chance auf den direkten Gegenschlag, verzieht aber aus etwas spitzerem Winkel deutlich.
40'
Toooor! HERTHA - Stuttgart 1:0. Plattenhardt flankt von links butterweich auf den Elfmeterpunkt, wo Leckie klasse auf das lange Eck köpft. Zieler ist zwar zur Stelle, lenkt das Leder aber nicht um den Pfosten, sondern direkt vor die Füße von Ibisevic. Der Bosnier staubt mit all seiner Coolness locker aus zwei Metern ab.
38'
Die Partie plätschert weiter so vor sich hin.
36'
Didavi bringt den Eckball stark an den Fünfmeterraum, wo Gonzalez wuchtig an die Hand von Rekik köpft. Die Distanz ist kurz, von daher geht die Entscheidung gegen einen Elfmeter wohl in Ordnung - auch wenn wir in den letzten Wochen andere Auslegungen gesehen haben. Der Videoschiedsrichter meldet sich zumindest nicht.
35'
Mittelstädt klärt an der eigenen Grundlinie zur Ecke - und es ist die erste überhaupt in dieser Partie. Das ist auch bezeichnend.
33'
Plattenhardt versucht es bei einem Freistoß aus knapp 35 Metern halbrechter Position mal direkt - und zirkelt das Leder knapp am linken Kreuzeck vorbei. Zieler wäre aber wohl zur Stelle gewesen, so viel Tempo hatte der Ball nicht drauf.
31'
Eine halbe Stunde ist gespielt und das Tempo ist überschaubar im Olympiastadion. Beide Mannschaften konzentrieren sich vor allem auf die Defensivarbeit und versuchen es vorne ab und an mit langen Bällen. Das ist insgesamt zu wenig.
30'
Zieler ist bei einem langen Ball weit draußen und klärt per Kopf ins Seitenaus - nicht ohne Risiko diese Aktion.
27'
Castro setzt einen fälligen Freistoß aus 20 Metern halblinker Position einen halben Meter über das kurze Kreuzeck. Die erste wirklich nennenswerte Torchance der Partie.
26'
Stuttgart traut sich mittlerweile etwas mehr und setzt sich mal in der gegnerischen Hälfte fest. Viel kommt dabei aber noch nicht rum.
23'
Gonzalez hat auf links etwas Platz und hält aus gut 20 Metern mal drauf - Jarstein muss aber nicht hin, der Ball kullert einen Meter am langen Pfosten vorbei. Erster Abschluss der Gäste.
21'
Die Nickligkeiten mehren sich und Schlager pfeift alles ab - der Spielfluss leidet darunter.
18'
Kurze Flaute im Olympiastadion - der VfB verteidigt jetzt wieder konsequenter.
15'
Jetzt kommt Mittelstädt aus 17 Metern halblinker Position zum Abschluss - Zieler hat das Leder aber locker im Nachfassen, kein Problem für den VfB-Keeper.
13'
Erster vielversprechender Hertha-Angriff: Leckie spielt nach Duda-Pass von rechts im Strafraum zurück ins Zentrum, wo Kalou im Gewühl zum Abschluss kommt - Kabak ist aber rechtzeitig unten und blockt den flachen Abschluss, wichtige Aktion.
12'
Jetzt wird Sosa zurückgepfiffen, der Leckie beim Kopfballduell in den Rücken springt.
11'
Lazaro nimmt auf rechts etwas Tempo auf, kommt aber nicht an Sosa vorbei.
9'
Der VfB läuft jetzt mal hoch an, kommt in der gegnerischen Hälfte aber nicht an das Spielgerät - die Hausherren lösen das clever.
8'
Die ersten Minuten gehören der Hertha, die mit ihren langen Bällen aus der eigenen Hälfte allerdings noch nicht erfolgreich ist.
6'
Kalou hat beim nächsten hohen Ball den Arm im Gesicht von Kabak und wird dafür richtigerweise zurückgepfiffen.
4'
Diesmal versucht es Plattenhardt mit einem langen Schlag - Duda steht aber offenbar hauchdünn im Abseits, die Fahne ist erneut oben.
3'
Hertha übernimmt in den ersten Minuten die Kontrolle - lange Bälle von Lazaro finden aber noch keinen Abnehmer. Nun steht Ibisevic im Abseits.
1'
Es geht los!
 
Schiedsrichter im Olympiastadion ist Daniel Schlager. Er gibt die Partie gleich frei.
 
Im Hinspiel holte Stuttgart gegen die Hertha noch einen der wenigen Dreier der Hinrunde. Gomez, der heute erneut auf der Bank Platz nimmt, sorgte nach 0:1-Rückstand in Halbzeit zwei mit einem Doppelpack für die Wende.
 
Der scheidende Dardai gab sich trotz der jüngsten Schwächephase optimistisch: "Wir brauchen den berühmten Dosenöffner - dann kann es wieder richtig schnell laufen", erklärte der Ungar auf der Pressekonferenz.
 
Der VfB machte durch ein 1:0 gegen Mönchengladbach indes einen wichtigen Schritt in Richtung Relegation - Nürnberg spielte gegen die Bayern zwar 1:1, hat nun aber fünf Punkte Rückstand auf die Schwaben, die sich zuvor noch Leverkusen (0:1) und Augsburg (0:6) geschlagen geben mussten.
 
Sieben Partien sind die Hauptstädter in der Liga mittlerweile sieglos. Nach Niederlagen gegen Düsseldorf (1:2) und Hoffenheim (0:2) ging es zuletzt zumindest wieder leicht aufwärts - gegen Hannover (0:0) und Frankfurt (0:0) kassierte man keinen Gegentreffer und holte jeweils einen Punkt.
 
Der gegen Frankfurt Gelb-gesperrte Grujic kehrt also wider Erwarten nicht in die Hertha-Startelf zurück. Stattdessen kommt Leckie für Klünter (Gelb-Rot) und Lazaro gibt wieder den Rechtsverteidiger. VfB-Coach Willig nimmt nach dem 1:0 gegen Mönchengladbach keine Veränderungen vor.
 
Sein Gegenüber Nico Willig stellt wie folgt auf: Zieler - Pavard, Kabak, Kempf, Sosa - Beck, Castro, Aogo - Donis, Didavi, Gonzalez.
 
Hertha-Trainer Dardai setzt auf diese Elf: Jarstein - Lazaro, Lustenberger, Rekik, Plattenhardt - Skjelbred, Mittelstädt - Leckie, Duda, Kalou - Ibisevic.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 32. Spieltages zwischen Hertha BSC und dem VfB Stuttgart.
Neue Ereignisse