bedeckt München 17°

Bundesliga Live-Ticker Mönchengladbach - Bayern München (24. Spieltag)

Spiele
Tabelle
Teams
Mönchengladbach - Bayern München
Beendet
02.03.2019 18:30 Uhr
76'

Lang
Johnson
72'

Hofmann
Raffael
70'
Kramer
65'

Neuhaus
Zakaria
37'
Stindl
9'
Hofmann
M'gladbach Aufstellung
1 : 5
1 : 2
FC Bayern Aufstellung
90'
Lewandowski
86'

Müller
Jeong
83'

Gnabry
Davies
80'

Rodriguez
Sanches
75'
Gnabry
57'
Thiago
51'
Boateng
47'
Lewandowski
11'
Müller
2'
Martinez
Live-Ticker
 
Wie gehts für die beiden Spitzenteams weiter? Nächste Woche empfängt der BVB Stuttgart, die Bayern haben Wolfsburg zu Gast. Es könnte der Spieltag werden, an dem das Spitzenduo die Plätze tauscht. Gladbach spielt dann übrigens gegen Mainz. Bei uns geht mit der Bundesligaberichterstattung aber bereits morgen mit den Spielen Sttugarrt vs. Hannover und Wolfsburg vs. Bremen weiter. Einen schönen Abend noch von dieser Stelle und bis zum nächsten Mal.
 
Was die Bayern heute zeigten, gehörte mit Sicherheit zu den besten Auftritten diese Saison, wenn es nicht sogar ihr bestes Spiel war. Wenn man ein Haar in der Suppen finden möchte, könnte man über das Thema Chancenverwertung sprechen. Aber nach einem 5:1-Sieg ist das kein Fass, dass man unbedingt öffnen muss. Das Signal Richtung Dortmund war laut und vernehmlich: In der Tordifferenz trennen beide Teams gerade mal noch zwei Treffer.
 
Es war ein Spitzenspiel, aber keines auf Augenhöhe. Mit einem rundum gelungenen Auftritt zeigten die Bayern der Mannschaft von Dieter Hecking deutlich ihre Grenzen auf. Mag man über das Zustandekommen des 1:0 durch Javi Martinez noch diskutieren, waren die weiteren Treffer der Bayern einfach sehr gut herausgespielt. Müller erhöhte auf 2:0, bevor Stindl noch vor der Pause den Ehrentreffer erzielte. In die zweite Hälfte gingen die Müchner wieder mit einem Blitzstart, mit der ersten Chance erhöhte Lewandoski, der mehrfach Großchancen gegen den herausragenden Sommer liegenließ, auf 3:1. Und spätestens nach dem Abstauber von Gnabry waren sämtliche Fragen beantwortet. Der Elfmeter von Lewandowski war das Sahnehäubchen. Durch den Patzer des BVB am Freitag zieht der Rekordmeister mit den Dortmunder nach Punkten gleich und kann auch deutlich bei der Tordifferenz Boden gutmachen.
 
Die Bayern gewinnen 5:1 in Gladbach. Und so wie die Borussia heute spielte, fällt das Ergebnis eigentlich sogar zu niedrig aus.
90'
Unmittelbar nach dem Strafstoß ist Schluss. Die Partie wird nicht wieder angepfiffen.
90'
Tooor! Borussia Mönchengladbach - BAYERN MÜNCHEN. Köln greift nicht ein, sicherlich ein Strafstoß, den man geben kann, wenn man Bayern-Fan ist. Lewandowski schickt Sommer in die falsche Ecke und schiebt unten links ein.
90'
Jeong schickt Kimmich, der wird im Strafraum zu Fall gebracht. Zwayer zeigt auf den Elfmeterpunkt. Harter Pfiff. Da haben sowohl Kimmich als auch Hazard geklammert.
90'
Mit viel Nachspielzeit tut man den Gladbachern heute keinen Gefallen.
89'
Aber sie setzten auch nochmal einen Konter. Lewandowski treibt den Ball durchs Mittelfeld und setzt auf rechts Jeong ein, der vor den Strafraum zieht und aus 20 Metern draufhält. Ein dankbarer Ball für Sommer, der heute schon ganz andere Dinger herausgeholt hat.
88'
Die Bayern plätschern das Spiel jetzt nur noch dem Ende entgegen.
87'
So, vielleicht kann ja jetzt wieder ein bisschen Fußball gespielt werden. Obwohl, das macht ja Gladbach die ganze Zeit schon. Ein bisschen Fußball.
86'
Auch Kovac schöpft das Wechselkontingent voll aus. Müller geht für Jeong.
83'
Alphonso Davies kommt jetzt auch noch für Gnabry in die Partie. Mit den paar Stammkräften, die Kovac noch hat, muss er pfleglich umgehen.
80'
Die Partie ist entschieden, die Bayern wechseln erstmals. James geht, Renato Sanches kommt.
76'
Für Lang ist Feierabend, Johnson kommt für ihn in die Partie. Das Wechselkontingent der Gastgeber ist ausgeschöpft.
75'
Tooor! Borussia Mönchengladbach - BAYERN MÜNCHEN 1:4. Thiago schickt Kimmich, der findet den freistehende Lewandowski vor dem Tor, der köpft, scheitert, setzt nach, scheitert. Und DIESEN Abpraller jagt endlich Gnabry aus sechs Metern über die Linie. Die Abwehr hatte Sommer  in dieser Situation völlig alleine gelassen.
73'
Die Münchner kombinieren sich in den Strafraum, Müller steckt auf Lewandowski durch, der vielleicht den Bruchteil einer Sekunden zu lange zögert mit dem Abschluss. Und so wird er im allerletzten Augenblick von einer Grätsche Zakarias ausgebremst. Das war Rettung in höchster Not.
72'
Und da steht Raffael jetzt auch schon auf dem Spielfeld. Für ihn weicht Hofmann.
70'
Gelb für Kramer nach einem Foulspiel im Mittelfeld. Das nennt man wohl Akzente setzen.
69'
Auf der Gladbacher Bank schnürt Raffael die Fußballstiefel. Der wird in Kürze wohl auch noch eingreifen.
68'
Ein gelungener Konter der Gladbacher! Über links wird der Vorstoß vorgetragen. Über Stindl im Zentrum landet der Ball auf halbrechts bei Zakaria, der aus dieser Positon von der Strafraumgrenze sofort flach abschließt. Neuer wäre wohl dagewesen, aber der Ball geht knapp am langen Pfosten vorbei.
67'
Gnabry mit dem Versuch, Rafinha steil zu schicken. Im wirklich allerletzten Moment ist Lang dazwischen und kann zur Ecke klären. Sonst wäre es im Gladbacher Strafraum schon wieder dunkel geworden. 
65'
Erster Wechsel bei der Borussia. Zakaria kommt für Neuhaus in die Partie.
64'
Hofmann schlägt einen Freistoß von der rechten Außenbahn Richtung Strafraum und scheitert schon an der Ein-Mann-Mauer Gnabry. Da war neben dem Münchner aber deutlich mehr Platz.
63'
Hazard setzt auf links zum Spurt an, geht einfach an Boateng vorbei und schlägt dann einen schwer zu verarbeitenden Ball hoch auf Plea, der es mit einer Kopfballablage versucht. Aber schon ist wieder ein Verteidiger dazwischen.
61'
Überragender Ballgewinn von Thiago auf der rechten Außenbahn, dann setzt er zum Dribbling an und marschiert bis zur Grundlinie, steckt den Ball auf Lewandowski durch, der sofort zum Schuss ausholt. Aber im letzten Moment wird er von Ginter geblockt. Sommer hätte da keine Abwehrchance mehr gehabt.
59'
Es läuft gerade eine Phase, in der die Bayern sich extrem weit zurückziehen und den Fohlen die Ballbesitzstatistik pushen. Aber so richtig Lücken erarbeiten sich die Gastgeber nicht.
57'
Thiago trifft seinen Gegenspieler in den Hacken und wird dafür mit Gelb bedacht. Ja, DAS war eine Gelbe Karte. Aber die gegen Boateng, da muss man erst mal drauf kommen.
56'
Noch sind 35 Minuten zu spielen. Aber so wie die Bayern heute auftreten, braucht die Borussia schon ein kleines Wunder.
55'
Nein, diesmal nicht, der erste Ball wird geklärt, die Bayern bekommen den Ball zurück und schieben den Neuaufbau über das defensive Mittelfeld an.
55'
Oha, es wird gefährlich. James schreitet mal wieder zur Ecke.
52'
Den anschließende Freistoß führt Wendt aus. Der Ball streift nur knapp am linken Winkel vorbei. Ziemlich guter Freistoß, aber ohne Ertrag.
51'
Zentral vor dem Strafraum wird Boateng angeschossen aus vielleicht fünf Metern. Der Ball trifft ihn am Ellenbogen. Dafür kassiert er Gelb. Bei allem Respekt. Das ist lächerlich.
50'
Sieht echt nicht so aus, als habe Hecking taktische Veränderungen vorgenommen. Gladbach lässt sich im Mittelfeld genauso überlaufen wie in den ersten 45 Minuten.
47'
Tooor! Borussia Möchengladbach - BAYERN MÜNCHEN 1:3! Erst ein Konter der Bayern, vier Bayern gegen zwei Gladbacher. Den versiebt James knapp. Sommer nimmt den Abstoß vor, Süle köpft auf Thiago, der läuft halbrechts Richtung Strafraum, spielt kurz auf Lewandowsi, der den Ball mit dem Rücken zum Tor mit einer fließenden Bewegung wunderschön mitnimmt, sich dreht. Und er erhöht aus zehn Metern auf 3:1 für die Gäste.
46'
Beide Trainer haben auf Wechsel verzichtet.
46'
Die zweite Hälfte im Borussia-Park hat begonnen.
 
Noch ein Nachtrag zum 1:0 der Bayern. Bevor Martinez zum Kopfball vor dem 1:0 ging, entledigte er sich seines Gegenspielers Elvedi ziemlich robust. Ob Zwayer den Treffer gegeben hätte, wenn er den VAR zu Hilfe gezogen hätte, kann man leicht anzweifeln.
 
Hochattraktive 45 Minuten plus Nachspielzeit sind Geschichte. Eine Geschichte, die schon zu Ende erzählt sein könnte, wenn die Bayern ihre zahlreichen Großchancen hätten nutzen können. Alleine Lewandowski und Gnabry scheiterten dreimal freistehend vor Sommer, der bei der Borussia in der ersten Hälfte deutlich herausragte. Die Bayern gingen bereits in der zweiten Spielminute durch Javi Martinez in Führung. Neun Minuten später erhöhte Müller auf 2:0, und zu diesem Zeitpunkt war der Zwischenstand aus Borussen-Sicht schon schmeichelhaft. Hoffnung macht den Borussias der Anschlusstreffer von Stindl nach dem bisher schönsten Gladbacher Angriff.
 
Hecking wird taktisch reagieren müssen. Bayern hat hier die Mittelfeldhoheit und führte die Borussia zeitweise vor. Die Münchner kommen viel zu leicht zu ihren Abschlüsen.
45'
Halbzeitpause in Gladbach!
45'
Zwei Minuten Nachspielzeit werden nun angezeigt.
45'
Erschreckend ist allerdings aus Gladbacher Sicht, wie leicht die Bayern hier durchs Mittelfeld marschieren können.
43'
Gleich geht es in die Pause in einer erstaunlich offen geführten Partie. Dabei muss man aber von einem eindeutigen Chancenplus bei den Bayern sprechen. Aber durch den Treffer von Stindl wirkt der Weg für die Borussia nicht mehr ganz so steil.
41'
Wieder die Bayern, diesmal wieder eine Ecke von James. Mit der Hereingabe findet er erneut Martinez, der allerdings diesmal nicht genau genug platzieren kann, um Sommer in Verlegenheit zu bringen.
40'
Im Gewühl im Strafraum behauptet Lewandowski den Ball, spielt ihn auf rechts und startet. Müller schlägt sofort die Flanke, findet Lewandowski, der aus kurzer Distanz über den Kasten nickt. Was lässt der heute liegen!
40'
Über die Effizienz der Borussia kann man jetzt auch nicht gerade meckern. Die haben einen Ball aufs Tor gebracht. Und der war auch sofort drin.
37'
Tooor! BORUSSIA MÖCHENGLADBACH - Bayern München 1:2! Der Anschlusstreffer, gefühlt aus dem Nichts. Aber dennoch sehr schön herausgespielt. Gladbach kommt über links, Hazard  legt auf Hofmann in der Zentrale und startet sofort, bekommt den Ball zurück, steht da bereits an der Strafraumgrenze, tunnelt Süle genau im richtigen Moment und spitzelt im Strafraum auf Stindl, der dann nur noch Neuer vor sich hat und den Ball unter die Latte drischt.
37'
Typische Situation: Die Bayern spielen an der Mittellinie zehn Querpässe, und plötzlich verändert Thiago die Spielsituation mit einem langen Ball in die Spitze. Okay, der gerade auf Rafinha war zu lang.
35'
Ohne Sommer würden die Bayern schon 5:0 führen. Harte Worte, aber sie entsprechen der Realität.
33'
RIESENCHANCE für die Bayern! Eieiei, was lassen die heute liegen. Gnabry läuft alleine auf Sommer zu, von Lewandowski geschickt, wie gesagt, es ergeben sich Lücken. Und erneut, wie schon zweimal gegen Lewandowski, reagiert Sommer überragend.
30'
Seit die Bayern 2:0 führen, stehen sie etwas tiefer, so dass die Borussia jetzt mehr vom Spiel hat. Dadurch ergeben sich allerdings auch ganz schöne Lücken. Und die nutzen die Bayern aus. James spielt den Ball von der Grundlinie zurück auf Gnabry, aber dessen Direktabnahme landet genau in den Armen von Sommer. Im Vergleich zu den anderen Chancen der Münchner war das eindeutig eine schwächere.
26'
Es ist nicht der Tag von Herrn Lewandowski. Boateng mit dem langen Ball auf rechts auf Müller, der legt, wenn auch technisch nicht ganz perfekt, quer auf Lewandowski, der den etwas hoppelnden Ball direkt nimmt und in den Gladbacher Nachthimmel jagt.
22'
Großchance für die Gäste: Wieder ein dynamischer Konter der Bayern, nach einem langen Ball kann plötzlich Lewandowski bis zur Strafraumlinie marschieren. Aber erneut scheitert er an einer Glanzparade von Sommer, der ihm schon die zweite Großchance verneint. Ohne ihn könnte das schon ganz bitter aussehen ...
21'
Hofmann bringt die Ecke von der rechten Seite hoch herein, per Kopf wird sie auf Plea weitergeleitet. Doch die Verteidiger sind sofort herausgerückt, und Plea steht schon im Abseits, als der Ball in seine Richtung kommt. Sein Treffer wird so irregulär. Dafür braucht es auch keinen VAR.
20'
Nun kommt Gladbach aber doch mal über die rechte Seite: Stindl schickt Plea tief, der holt wenigstens eine Ecke heraus.
19'
Wenn die Borussia in die Offensive geht, läuft bisher alles über die linke Seite, die man wohl als die anfälligere ausgemacht hat. Zweimal ging Wendt dort bis zur Grundlinie, eben versucht es Hofmann mit einem Distanzschuss, der wird aber von der Verteidigung geblockt.
17'
So richtig Zugriff hat Gladbach bisher noch nicht auf die Partie. Und so wie die Bayern hier ihre Chancen verwerten, scheint die Tabellenführung tatsächlich nicht mehr völlig ausgeschlossen. 
15'
Wendt setzt sich auf der Außenbahn mit Glück gegen Kimmich durch und schlägt eine Flanke vor den Kasten, wo Neuhaus in Position gelaufen ist, nur bringt er den Ball beim Kopfstoß nicht wirklich aufs Tor. Dennoch, das gilt wohl als erster Gladbacher Abschluss.
11'
Tooor! Borussia Mönchengladbach - BAYERN MÜNCHEN 0:2. Die Gastgeber werden einfach auseinandergenommen. Klinisch. Gnabry schlenzt den Ball von der halblinken Seite in den Strafraum, genau auf den Fuß von Müller. Der scheitert im ersten Versuch, verwertet aber den Abpraller aus fünf Metern eiskalt.
9'
Den anschießenden Freistoß drischt James flach in die Mauer. Da war seine Ecke aber besser.
9'
Hofmann hält seinen Gegenspieler und kassiert für dieses taktische Foul die erste Karte der Partie.
7'
Die Bayern setzen in den dem Tor folgenden Minuten auf Ballbesitz, sie halten den Ball tief in der eigenen Hälfte, Thiago setzt dann die Impulse, sorgt für die Beschleunigung, hat dabei viele Anspieloptionen, durchs Zentrum, über beide Außenbahnen.
6'
So, steht die Borussia unter Schock? Bayern presst recht aggressiv im Mittelfeld, so dass der geordnete Spielaufbau zunächst schwerfällt.
4'
Na, besser hätten sich das die Bayern kaum malen können. Zwei Minuten gespielt, zwei Großchancen. Und die zweite sitzt dann auch.
2'
Tooor! Borussia Mönchengladbach - BAYERN MÜNCHEN 1:0. Das ging aber schnell. Eckstoß von der rechten Seite durch James, Martinez taucht tief, tief ab und trifft per Kopf aus kürzester Distanz.
1'
Die Bayern halten den Ball zunächst in der eigenen Hälfte, werden sofort bedrängt und schalten nach kurzem Ballverlust und Ballrückgewinn sofort um. Mit einem wunderbaren Außenristpass schickt er Lewandowski steil, das Ganze nach 27 Sekunden, mit einer Glanzparade lenkt Sommer den Ball um den Pfosten.
1'
Das Spiel hat begonnen. Anstoß Bayern.
 
Die Fohlenelf wird mit einer sehr schönen Choreo begrüßt. Dass die Bayern-Spieler die auch sehen, ist halt Pech.
 
Es ist soweit. Die Mannschaften betreten den Rasen.
 
In wenigen Minuten gehts los. Im Augenblick wird der Rasen noch gelüftet.
 
Und als Kontrast die Bank der Gladbacher: Strobl, Herrmann, Zakaria, Raffael, Johnson, Jantschke und Sippel. Das sind alles gestandene Bundesligaspieler!
 
Weil es sich heute wirklich lohnt, hier noch ein Blick auf die Bank der Bayern: Hummels (hat man schon mal gehört), Renato Sanches (dito), dazu kommt aber Jeong, Mai, Davies und Shabani. Und natürlich Ulreich. Insgesamt wirkt das doch sehr, sehr dünn. Verletzen darf sich bei den Münchnern heute aber niemand. Deutlich ist aber zu erkennen, wie sie in München an der Verjüngung arbeiten.
 
Bei den Bayern ist Alaba nicht dabei, für den heute Rafinha in der Viererkette spielt. Durch den Ausfall von Goretzka startet Thiago auf der Doppelsechs neben Martinez. Außerdem beginnt Müller für Ribery. Also auch die Bayern mit drei Veränderungen zum letzten Spiel.
 
Hecking verändert seine Mannschaft auf drei Positionen. In der Verteidigung rückt Lang für Johnson in die Startelf, im linken Mittelfeld ersetzt Hofmann Zakaria. Und im Angriff startet Plea für Herrmann. Alle drei, Johnson, Herrmann und Zakaria sitzen zunächst auf der Bank.
 
Bayern mit Neuer - Kimmich, Süle, Boateng, Rafinha - Javi Martinez, Thiago Alcantara- Müller, Rodriguenz, Gnabry - Lewandowski.
 
Gladbach spielt mit Sommer - Lang, Ginter, Elvedi, Wendt - Neuhaus, Kramer, Hofmann - Hazard, Stindl und Plea.
 
Und vor allem haben die Bayern nach der Schwächephase des BVB Blut geleckt. Nach der gestrigen Niederlage in Augsburg erst recht. Zumindest den Punkterückstand auf Dortmund könnten die Münchner heute endgültig überbrücken. Bei einem Sieg mit sieben Toren Vorsprung würde der FCB sogar die Tabellenführung übernehmen!
 
Alles wieder normal, könnte man sagen. Was die Mannschaft von Dieter Hecking in dieser Situation dringend bräuchte, wäre ein Befreiungsschlag. Und als solcher wäre ein Sieg gegen die Bayern, eine Wiederholung des 3:0-Erfolgs aus der Hinrunde, sicherlich einzustufen. Aber die Bayern haben natürlich noch eine Rechnung offen: Die Hinspielpleite gegen Gladbach ist nach wie vor die einzige Heimniederlage für die Münchner in dieser Saison.
 
Drehen wir die Saisonuhr vier Spieltage zurück, hatte die Borussia noch die Nase vorne. Doch nach Heimniederlagen gegen Berlin und Wolfsburg und einem Remis gegen die Eintracht sieht die Fohlenelf den FCB, der im gleichen Zeitraum drei Siege einfuhr, nur noch aus der Ferne. Der Rückstand beträgt mittlerweile acht Zähler!
 
Letzte Woche war das Top-Spiel noch Düsseldorf gegen Nürnberg. Diesmal lautet die Paarung Gladbach versus München. Irgendjemand denkt sich da bestimmt was bei.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 24. Spieltages zwischen Borussia Mönchengladbach und Bayern München.
Neue Ereignisse